Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schlafstarre?

15 Beiträge, Schlüsselwörter: Schlafstarre, Schlafparalyse
Seite 1 von 1

Schlafstarre?

28.06.2016 um 15:59
Hallo ihr lieben

Seit einigen Wochen beschäftigen mich gewisse nächtliche Ereignisse..
Ich hoffe ich bin hier richtig und vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen.

Kürzlich hatte ich einen Traum;
Ich war in einer Sporthalle, in der irgend ein Anlass stattfand, überall standen Festbänke und Tische, darauf lagen hellblaue kleine Tüten verteilt(irgendwelche Muster oder Werbegeschenke waren dort drin verpackt).
Da der Anlass gerade zuende war, und alle Gäste gingen, dachte ich mir ich nehme die kleinen Tüten mit, wäre ja schade sie wegzuwerfen.
Während ich einpackte stand mir eine junge Frau gegenüber und wir kamen in ein scheinbar nettes Gespräch (über was wir uns unterhielten weiss ich nicht).

Plötzlich hatte ich das Gefühl aus dem Traum erwacht zu sein, ich war mir sogar sicher. Es war 00.31 uhr. Ich schaute nach rechts, und sah eine weibliche Gestalt, auf allen vieren, zu mir ans Bett zu kriechen. Gesicht sah ich keins.
Ich bekam Panik und redete mir ein, dass es nur ein Traum ist. Diese Gestalt legte Ihren Kopf zu mir ins Bett als würde sie sich an mich heran kuscheln wollen. Ich musste vor lauter Angst wegschauen, da stubste mir etwas in die rippe.
Mir wurde unglaublich heiss und ich hatte Schweissaubrüche. Ich schaute nach links, da ich wusste dass mein Sohn bei mir im Bett ist, weil er nicht alleine schlafen wollte.
Er war die ganze Nacht auch sehr unruhig, sass immer wieder auf, und schaute sich verwirrt um.
Ich versuchte ihn zu beruhigen, was nicht besonders einfach war, da ich selber unglaubliche Angst hatte.
Ich hatte die restliche Nacht kaum ein Auge zu gemacht. Als ich zwischendurch wieder das Gefühl hatte, einschlafen zu können, würde mir wieder so heiss, ich war klatschnass und mir wurde immer wieder schwindelig. Immer wieder schaute ich umher, ob ich etwas sehe, aber die gestalt war weg. Trotz allem fühlte ich mich die ganze Nacht beobachtet und hatte das Gefühl, dass mich etwas nicht einschlafen lassen will.

Habe mich etwas schlau gemacht und landete immer wieder beim Thema "schlafstarre". Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man in dem Zustand aber nicht sprechen und sich nicht bewegen.
Ich habe mich aber die ganze zeit gewälzt ung gedreht, wene Bettdecke zur seite geschoben, da es so heiss wurde. Mit meinem Sohn habe ich ja auch gesprochen um Ihn zu beruhigen.
Ist eine Schlafstarre auszuschliessen? Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Bitte helft mir.
Denn seither habe ich immer wieder so unruhige Nächte (aber ohne diese Gestalt) und habe Angst wieder einzuschlafen.

Die träumende


melden
Anzeige

Schlafstarre?

29.06.2016 um 17:28
@Träumende

Wenn hier keiner was sagt, dann sag ich eben was. Ich kann mir vorstellen, was für ein Horror das für dich war, liebe Träumende.

Beschäftigst du dich in letzter Zeit mit so Dingen? Manchmal ist man nur neugierig und liest über sowas, denkt drüber nach, ob es da was geben könnte?! Ich frag nur...


melden
Wortdieb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafstarre?

29.06.2016 um 18:14
Wenn du dich noch bewegen konntest, dann waren es höchstens Alpträume, die du hattest. Dazu würde auch dein beschriebenes Körperempfindungsmuster passen. Vielleicht war es auch kurzzeitig eine Mischung aus beidem?
Träumende schrieb:Habe mich etwas schlau gemacht und landete immer wieder beim Thema "schlafstarre". Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man in dem Zustand aber nicht sprechen und sich nicht bewegen.
Richtig. Denn spätestens wenn du dich wirklich bewegen kannst, wird die Schlafstarre unterbrochen. Schlafstarre entsteht, wenn das Gehirn zwar, ähnlich wie im Tiefschlaf, die Muskeln bereits lahmgelegt hat, man sich aber trotzdem nicht komplett in der Tiefschlafphase befindet. Man bleibt quasi zwischen Wachsein und Tiefschlaf stecken.

Ich hatte viele Jahre lang in unregelmäßigen Abständen Schlafparalyse bzw. Schlafstarre. Das ist zwar nicht bedrohlich, aber sehr unangenehm. Und es trat bei mir immer nur in Zeiten von großen und langanhaltenden Stressphasen auf.

Von den vielen Paralysen ist mir aber nur eine sehr gut in Erinnerung geblieben. Diese liegt aber auch schon wieder viele Jahre zurück. Da hatte ich mich nachmittags nach der Arbeit für ne halbe Stunde hingelegt, wusste allerdings, dass ich am frühen Abend noch einen Termin hatte und habe dadurch nicht so recht Schlaf finden können. Bin dann also in diesem Wach-Schlaf-Zustand hängen geblieben.

Von der Straße her konnte ich die Autotüren schlagen hören und wie sich Leute miteinander unterhielten. Diese Geräusche kamen mir sehr real vor, sodass ich keinen Zweifel dran hatte, nicht richtig zu schlafen.

Allerdings vernahm ich aus dem angrenzenden Flur das Geräusch von nackten Kinderfüßen auf Linoleum. Diese bewegten sich von mir weg, den langen Flur entlang in Richtung Badezimmer und sie klangen ebenso real wie die Geräusche von der Straße. Das kam mir seltsam vor, denn ich wusste, dass mein Kind überhaupt noch nicht zu Hause sein konnte und das auch sonst niemand da war. Und weil mir das so suspekt vorkam, zwang ich mich wach zu werden. Was ein wahrer Kraftakt ist. Hatte dazu noch diesen Schlafparalyse-typischen unangenehmen Druck auf dem Brustkorb.

Interessanterweise lese ich öfters, das Menschen in ihrer Schlafstarre die Anwesenheit von irgendwelchen Wesen wahrnehmen. Ich denke, das sind Halluzinationen während der Paralyse. So ausgeprägt, wie du es beschreibst, hatte ich sie aber nie. Ich hatte auch nie Panik.

In den letzten Jahren habe ich meinen Stresspegel runtergefahren, seitdem ist Ruhe mit Schlafparalyse. Denke also, das ist bei mir hauptsächlich durch Stress bedingt gewesen.


melden

Schlafstarre?

30.06.2016 um 08:00
@Samantha70

Guten Morge liebe Smantha.
Erst mal danke, für deine Antwort 😌
Naja, wie soll ich sagen?
Mir machte halt die ganze Situation ziemlich zu schaffen, weil ich das nicht kannte, von schlafparalyse las ich vor wenigen Tagen zum ersten mal.
Da ich irgendwie ein wenig ans übernatürliche glaube, war mir erst recht nicht wohl, weil sich alles so unglaublich real anfühlte. Was auch der Grund dafür war, dass ich nach einer Erklärung suchte für das was mir passierte. Daher müsste man schon sagen, dass ich mich die letzten Tage damit beschäftigt habe.
Aber erst als mir die erste Erfahrung keine Ruhe mehr liess.


melden

Schlafstarre?

30.06.2016 um 08:28
@Wortdieb

Gueten Morgen Wortdieb

Auch dir erst mal Danke für die Antwort.

Hm, also einen normalen Albtraum in dem Sinne schliesse ich eigentlich aus.
Ich hatte schon unzählige davon, die waren aber nie so real.

Text
Richtig. Denn spätestens wenn du dich wirklich bewegen kannst, wird die Schlafstarre unterbrochen. Schlafstarre entsteht, wenn das Gehirn zwar, ähnlich wie im Tiefschlaf, die Muskeln bereits lahmgelegt hat, man sich aber trotzdem nicht komplett in der Tiefschlafphase befindet. Man bleibt quasi zwischen Wachsein und Tiefschlaf stecken.

Dann würde das also heissen, dass ich quasi aus der schlafstarre erwachte, aber bemerkte es nicht da ich es ja auch nicht kannte..

Die Sache mit den Wesen..
Ich war mir sicher, dass es die Frau aus dem Traum war. Einzig ihr Gesicht sah ich nicht. Aber es passte irgendwie zusammen, und im Traum was sie mir sehr sympathisch. Angst hätte ich also keine haben müssen.
Ich glaube es war einfach die fremde Situation die mir Angst einflösste.
Du schreibst, du hattest nie panik.
Kanntest du denn "schlafparalyse" schon vor deinen ersten Erlebnissen? Oder ging es dir ähnlich wie mir, dass du nach einer Antwort suchtest?

Ich denke, für mich wird es künftig eifacher sein mit der Angst umzugehen in solchen Situationen, da es eine plausible Erklärung für das erlebte gibt.
Zumindest kann ich wieder ohne Angst ins Bett 😅


melden

Schlafstarre?

30.06.2016 um 08:42
@Träumende

Hallo Träumende, ich meinte eher so, dass dich mit so übernatürlichen Dingen beschäftigt hast bevor das passierte. Gut, das scheint so nicht zu
sein wie ich gerade rauslas. Und da war jetzt wohl auch nichts mehr?


melden

Schlafstarre?

30.06.2016 um 08:56
@Samantha70

Hm, doch doch, das tu ich eigentlich immer wieder.
Aber das hat andere Gründe, wie z.b. Leute in meinem Umfeld, Kleinere Ereignisse, das Interesse selbst.
Aber ich suche auch immer nach ganz "normalen" erklärbaren Gründen für Dinge die passieren.

Wobei dies nicht immer funktioniert 😅
Weshalb meinst du?
Könnte es sein, dass ich mich vielleicht zu viel damit beschäftigt habe und deshalb diese schlafparalyse passierte?
Kann mir das zwar eigentlich nicht vorstellen.
Aber wer weiss?!


melden

Schlafstarre?

30.06.2016 um 08:59
@Wortdieb

Sowas kannte ich bis vor ein paar Jahren nicht. Als es bei mir anfing, hatte ich mich vorher mit Übernatürlichem gedanklich beschäftigt. Auf die Bezeichnung Schlafparalyse kam ich dann wiederum Jahre später.

Ich denke nicht, dass eine sogenannte Schlafparalyse das ist, als was man sie uns verkaufen will. Ich glaube, dass es Dinge gibt, die "neben" uns existieren. Wir sehen sie nur nicht. Was wenn unter bestimmten Voraussetzungen es möglich ist, diese Dinge zu sehen oder zu fühlen? Was wenn das keine Halluzinationen sind? Ehrlich, dann müssten ziemlich viele Menschen halluzinieren einfach so. Versuchs mal aus dieser Perspektive zu sehen. Vielleicht ist die ganze Sch....real und weil wir Angst haben versuchen wir es halt zu erklären bis nichts gruseliges mehr dran ist.

Träumende sagte doch, dass ihr Sohn auch unruhig war. Zufall? Also für mich gibts keine Zufälle.


melden

Schlafstarre?

30.06.2016 um 09:02
@Träumende

Na dacht ichs mir doch :)
Lass die Beschäftigung mit diesen Dingen weg. Ganz strikt. Dann wirds wieder.

Und nich verunsichern lassen von dem was ich an Wortdieb schrieb. :))


melden

Schlafstarre?

30.06.2016 um 11:33
@Samantha70

Okay. Dankeschön für die antworten.
Wünsch dir nen schönen tag


melden

Schlafstarre?

30.06.2016 um 12:01
Es gibt dazu file Erklärung Theorien aber gibt es Beweise? Ich mein es gibt file Wissenschaftliche erklärungen die eine Logischer als die andere. Aber Beweise? Ich mein das Thema Traum ist noch kaum Wissenschaftlich erforscht offiziell. Wir wissen das es Halluzinationen gibt und das man manchmal auch merken das die anderen Halluzinieren aber haben wir Beweise was sie genau sehen?
Und wieso genau das?

Ich denke wir leben in einer Gesellschaft die nach Antworten suchen auf fragen. Durch unsere Vernetzung der ganzen Welt wie auch hier auf Almystery können wir Informationen suchen die unsere Antworten befriedigen. Doch auch persönlich denke ich das es file Menschen auf Hoffnung etwas normales zu finden sich auch erklärungen suchen. Vieles mag auch Stimmen aber nicht alles z.B. was ist mit dem Sinn des Lebens und deren Frage? Nun davon stimmt keine Antwort weil jeder etwas anderes darüber denkt. Ich wil nicht sagen damit das die Antworten alle falsch sind aber es gibt keine einheitliche Antwort dir für Alle gilt. So ist es mit auch ein par anderen dingen z.B. Träume die nicht zu 100% erklärbar sind.
Ich denke wir verlassen uns wie auf der schule eingetrichtert das es für alles Lösungen gibt aber manchmal im Leben gibt es keine Lösung zur Antwort. Es ist einfach so und niemand kann das ändern Nichtmal die Hoffnung.
Somit gebe ich @Samantha70 recht.
Aber auch genau so @Wortdieb den es wäre auch logisch erklärt aber hätten wir je dazu eine "richtige" Antwort?


Ich wollte noch erwähnen das ich letzter Zeit immer wider was von einer Mädchen Figur gehört habe die immer wider in Träumen auftaucht die uns allen Fremd ist aber Seher stark besitz ergreifend ist. Die Hübsch aussieht aber Seher gefährlich ist und unsere Eigenschaft der Liebe stark ausnutzt. Ich selber hatte sie auch schon im meinem Traum @Träumende genau so nur ohne Gesicht um nicht denke ich klar erkannt zu werden. Was ist das für ein wesen und warum schwebt es in unseren Träumen rum? Das wäre meine Frage zum Thema.

Ps: Sory das der Text so lang ist.


melden

Schlafstarre?

30.06.2016 um 13:08
Hallo Zusammen :-)
(vorweg: ich war schon mal hier, habe aber meine einlogg Daten vergessen. Also auf ein neues) lach

@Träumende: da wir uns privat kennen, kennst du meine Geschichte von vor zwei Jahren.

Da hatte ich Stress mit der Ausbildung dem Haushalt und meinen Aufgaben als Mutter und Hausfrau. Dazu kam noch mein psychisches Problem und das absetzten der Antidepressiva. In mehreren Nächten hintereinander hatte ich so eine Schlaf starre. Ich kannte das vorher auch nicht.
Mein Arzt erklärte mir folgendes: Bei jedem Menschen kommt es in der Nacht zu Atemaussetzern. Diese sind aber so leicht dass wir sie nicht wahr nehmen, uns drehen und weiter schlafen. Jene die wir wahrnehmen, wären die, an denen wir wach werden und nach Luft schnappen. So und jetzt komme ich zum eigentlichen: Meine Aussetzter waren so stark, das ich beim Luft schnappen hyperventilierte. Mein Körper reagierte darauf hin mit einer Schutzfunktion und lähmte mich. Ich lag auf dem Bauch. Nur meine Augen konnte ich bewegen. Alles andere war völlig starr. Ich wollte meinem (damaligen Freund) rufen Aber auch das ging nicht. Also habe ich mich selber beruhigt, langsam ein und aus geatmet und habe weiter geschlafen. Damit ich wieder durchschlafen konnte, habe ich leichte Betablocker bekommen. Solche die man auch gegen Prüfungsängste einsetzten kann. Von da an war alles wieder okay.
Was ich nicht hatte, waren Erscheinungen. (ausser mein damaliger Freund war eine)? ;-)


Ich denke, in Stress Situationen kann einem die Psyche sehr viel vor machen. Das Hirn ist ein faszinierendes Organ mit vielen noch nicht erforschten Ecken. Was nicht heisst, dass es nicht noch andere unerklärliche Sachen gibt ;-)


melden
Wortdieb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafstarre?

30.06.2016 um 14:12
@Träumende
Träumende schrieb:Dann würde das also heissen, dass ich quasi aus der schlafstarre erwachte, aber bemerkte es nicht da ich es ja auch nicht kannte..
Das wäre sehr gut möglich.

An meine erste Schlafstarre kann ich mich nicht mehr genau erinnern. Allerdings das was anders war als sonst beim schlafen, das schon.
Träumende schrieb:Kanntest du denn "schlafparalyse" schon vor deinen ersten Erlebnissen? Oder ging es dir ähnlich wie mir, dass du nach einer Antwort suchtest?
Konkret nach Antworten habe ich damals nie gesucht, nein. Das erste Mal müsste bei mir ca. 1998 gewesen sein. Später war das dann ein "normaler" Zustand und ich merkte, dass es in stressfreien Zeiten nachliess. Ich erklärte es mir also mit dem Stress. Damit wusste ich was zu tun ist.

Im Netz habe ich mich mit dem Thema wirklich erst von 2 Jahren ca. befasst, als ich eher zufällig auf das Thema stieß. Da hatte ich allerdings keine Schlafstarre mehr. :/

@Samantha70
Samantha70 schrieb:Ich denke nicht, dass eine sogenannte Schlafparalyse das ist, als was man sie uns verkaufen will. Ich glaube, dass es Dinge gibt, die "neben" uns existieren. Wir sehen sie nur nicht.
Ich tu mich da leider schwer diesbezüglich an Besetzungen oder Wesenheiten zu glauben.
Was aber nicht bedeutet, dass ich grundsätzlich alle Gedankengänge ablehne. Denn einen Beweis, dass es das alles nicht gibt, kann ich leider auch nicht erbringen. Ich kann nur aus meiner Erfahrung zum Thema Schlafparalyse sprechen und die war eher unspektakulär bis auf das eingangs beschriebene Erlebnis. :)
Samantha70 schrieb:Was wenn unter bestimmten Voraussetzungen es möglich ist, diese Dinge zu sehen oder zu fühlen?
Oh, na das passiert mir eher wenn ich nicht schlafe. :) Hast du schon mal das Gefühl gehabt du kannst jemanden fühlen obwohl diese Person hunderte Kilometer weit weg ist? Das ist gruselig!
Samantha70 schrieb:Was wenn das keine Halluzinationen sind? Ehrlich, dann müssten ziemlich viele Menschen halluzinieren einfach so.
Na vielleicht hast du schon mal erlebt, dass du dachtest es redet jemand mit dir, obwohl die Person in deiner Nähe nichts gesagt hat. Das wäre doch ebenso als Halluzination einzustufen. Das ist ja grundsätzlich nichts krankhaftes, wenn man es nicht gerade täglich erlebt. Es verwirrt halt und das verstehe ich sehr gut.

Im Wach-Traumzustand werden diese Halluzinationen dadurch verstärkt, weil man einerseits bewusst wahrnimmt, dass man eigentlich wach ist, aber das Gehirn trotzdem buntes Kopfkino abspielt. Es wird alles als real wahrgenommen. Da vermischen sich die echten und unechte Geräusche mit bunten Bildern. Darin liegt vermutlich auch das Missverständis. Aber wie gesagt, beweisen kann ich das auch nicht. Es ist halt nur ein Erklärungsversuch.
Samantha70 schrieb:Träumende sagte doch, dass ihr Sohn auch unruhig war. Zufall? Also für mich gibts keine Zufälle.
Vielleicht hat ja gerade das unruhige Kind diesen Stress bei ihr ausgelöst, der dazu führte, dass sie nicht richtig einschlafen konnte?


Übrigens wer auf dem Rücken schläft wird öfter von Schlafparalyse befallen als Seiten-, oder Bauchschläfer.


melden

Schlafstarre?

30.06.2016 um 14:41
@em123456789012
Habe von diesem mädchen noch nie was gehört.
Denke auch nicht dass es um jenes geht. Aber wissen tu ichs natürlich nicht


melden
Anzeige

Schlafstarre?

30.06.2016 um 14:45
Also "Stress" ist bei mir momentan nicht an den Haaren herbeigezogen..
Wäre also auch eine Erklärung für den unruhigen schlaf bzw. schlafparalyse. Scheinbar kann dies ja dazu führen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

178 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden