Träume
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Träume

137 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Träume ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Träume

05.10.2003 um 23:55
also, da ich hier neu bin, muss ich doch auch mal meinen ersten eigenen Threat eröffnen. da ich noch nicht wirklich weiß, was ich eigentlich schreiben will, mach ich das mal unter Unterhaltung.

so, nu mal überlegen...

ah, genau, wollt ihr mir nicht etwas über eure Träume erzählen? ich meine nicht träume im sinne von wünsche, sondern die, welche ihr im schlaf habt. alpträume, schöne träume, was träumt ihr so und wann? konntet ihr sie schonmal deuten? ist einer mal wirklichkeit geworden? träumt ihr von der vergangenheit? ich möchte alles wissen, bin gespannt auf eure posts...bis dann,

Kyria


melden

Träume

06.10.2003 um 00:11
joa, die meisten träume, sollte ich mal merken, dass ich träume, sind eigentlich weniger alpträume, ich sterbe bloss immer!
aber meistens sind es alpträume, sie verfolgen mich zwar nicht, aber scheiße sind sie schon, dass muss man sagen.
ich habe auch gemerkt, dass mein alpträume von medien wie filmen beeinflusst werden, weil ich mal einen truam hatte, danach wusste ich, dass muss mindestens mit den medien verbunden gewesen sein, denn da waren einige elemente aus horrorfilmen, wie zum beispiel "house on haunted hill"; der war ganz schön pervers, wer den kennt!

ich kopier hier jetz mal ein beschreibung eines meiner träume rein und die deutung, die mir jemand gemacht hat, der sich mit sowas auskennt.
-------------------------

mein letzter apokalyptischer traum war ganz komisch: ich war in ner kneipe in london mit nen paar kumpels, aber ich hab ihre gesichter nie gesehen.
als wir dann nach nem gespräch mit dem barkeeper, der irgendwie auch deutscher war, rausgingen war es irgendwie hell, ganz komisch, so am horizont!
ich hab auf meine uhr geguckt und die hat glaub ich 2.45 uhr angezeigt, so in dem dreh.
wir haben uns alle gewundert, warum das hier so hell ist, und auf einmal kam es!
die wolkendecke riss auf und eine wand aus feuer mit einem lärm, den man sich nicht vorstellen kann, kam auf uns zu.
ich habe im traum in meinem geist gesehen (also, das war nen teil von dem traum), was das war...die sonne ist explodiert, ich habs gespürt.
dann weiß ich nur noch, dass mir das herz in die hose gerutscht ist und ich im letzten moment nur noch an das gedacht habe, was in meinem leben noch unerfüllt blieb, ich hab meine familie gesehen, die schon tot war oder es in wenigen momenten auch sein würde, das ich sie nie wieder sehen würde, dass ich nie wieder etwas machen könnte, das ich sterbe.
und dann hab ich meine kumpel gesehen, wie sie einfach verpufft sind, atomisiert, ich hab mich instinktiv umgedreht, um den flammen zu entgehen, dann fuhr die wand über mich hinweg und ich bin aufgewacht.

das gefühl, als ich erkannt habe, was mir noch in meinem leben gefehlt hat, oder besser, was ich verliere, spürte ich nur einmal bewusst: nämlich als mir mein vater sagte, dass mein oma gestorben ist.

dieses gefühl war so echt und bedrückend, sowas kann man nicht beschreiben.

-----
und jetzt die deutung:
----
Im Traum zu sterben muss nicht etwas negatives sein, sondern kann auch positiv
für eine Veränderung in deinem Leben stehen.

Ich denke einmal, anhand deines Traumes ist in deinem Leben etwas, was du
nicht verstehst, oder nicht akzeptieren kannst!!!

Etwas das einfach nicht in dein Schema passt!! (Vielleicht eine Freundin
von einem Ex-Freund, eine Person, die du nicht magst ...) Du verstehst nicht,
wieso diese Person oder wieso dieses etwas da ist. Muss kein Mensch sein!!!

Ich denke du hast Angst vor einer Verän derung, einer blitzartigen Veränderung
in deinem Leben. Ein Tod einer geliebten Person, ein Streit in der Familie
oder so. Du hast sehr viel Angts davor, deine Familie zu verlieren.

Ich denke einmal, dass du sehr an deiner Familie hängst und sie immer für
dich da sind.

Es kann auch sein, dass du früher etwas erlebt hast, was du nicht verstehen
oder vorallem verarbeiten kontest. Dies verängstigt dich in deinen Träumen.

Dass du deine Freunde zerspringen siehst, heisst nur, dass du Angst hast
alles zu verlieren. Dass nur du als einzige überleben wirst. Dass etwas schweres,
etwas schwarzes (Tod, Unfall, ...) in dein Leben eindringt und dir alles
wegnimmt.

Versuche nachzudenken, was dich belasten kann, was sich bei dir verändert
hat und versuche es zu akzeptieren und ich wette mit dir, dir geht es sofort
besser.
------
das mal als erste antwort zu deinem ersten thread, hoffentlich eine bereicherung :)

ph34r t3h cut3 0n35!


melden

Träume

06.10.2003 um 00:21
wow, tshingis danke. hat mich gefreut. das ist ja sehr interessant.
auch die deutung, der ich eigentlich nur zustimmen kann, nur eine sache hat er am ende außer acht gelassen: bist du nun gestorben oder nicht? weil du meintest, dass es über dich hinwegfegte...
ich habe auch mal gehört, dass wenn man im traum stirbt, es auch was positives heißen kann...hat freud das nicht auch behauptet?
ich habe mal versucht einen traum meiner mutter zu deuten, ich glaube das habe ich gut hingekriegt, ich erinnere mich, dass ich eine sache an ihrem traum einfach nicht einordnen konnte, in mein schema, aber leider erinner ich mich an ihren traum bzw. die deutung nicht mehr, ist schon lange her, das einzige was mir in erinnerung blieb, ist säureregen...hm...

naja, ich danke dir nochmals für deinen super beitrag, war echt interessant, ich gehe jetzt mal ins bett, mal sehen, was mir meine träume heute nacht bringen, ich erinnere mich fast jedes mal an sie...


melden

Träume

06.10.2003 um 00:37
@tshingis
Ich habe mir deinen Traum und die Deutung mal durchgelesen. Darf ich fragen, wer Dir diesen Traum gedeutet hat? Würde mich echt mal interessieren. Ich habe mich auch mal eine Weile mit dem Thema Traumdeutung befasst und hoffe da meine Erfahrungen ein wenig mit einbringen zu können. Die deutung, wie Du sie hier einkopiert hast, scheint mir ein wenig "oberflächlich" zu sein, die man auf fast jeden Traum anweden könnte. Ich möchte damit nicht an der Aussagekraft der Deutung kratzen. Mich würde nur interessieren, ob es jemand war, der sich wirklich damit auskennt.

@Kyria
Ich vergesse meine Träume eigentlich immer, manchmal weiss ich nicht, ob ich überhaupt was geträumt habe. Ich habe in meinem Leben lediglich 5 Träume gehabt an die ich ich noch bis in's letzte detail erinnern kann (und der erste ist jetzt knapp 21 Jahre her), und das waren alles Alpträume, von denen ein paar zum Teil wahr geworden sind. Diese träume waren für mich echt schrecklich, und ich denke, ich werd sie wohl niemals vergessen. Das ich meine anderen Träume immer vergesse ist wohl ein Zeiche dafür, das ich meine Informationen die ich über den Tag gesammelt habe wohl recht gut verarbeitet habe.


melden

Träume

06.10.2003 um 00:43
tja, thurbold, den deuter kann ich dir leider nicht nennen, eine bekannte von mir hat es jemadnem geschickt.
einiges stimmt auch, aber das andere, da muss man wirklich tief reindenken.

@Kyria
nein, ich bin nicht direkt gestorben, als die wand über mich gerollt ist, warum auch immer, ich glaube, ich bin in irgeneinem kampf nach der katastrophe getötet worden, ich weiß es aber nicht mehr genau!

ph34r t3h cut3 0n35!


melden

Träume

06.10.2003 um 00:48
Hmmm, OK, trotzdem danke für die Antwort. ICh denke dann hat Deine Bekannte auch jemanden seriöses an der HAnd gehabt. Leider muss man in diesem Bereich sehr aufpassen, da sehr viele Scharlatane mit diesem Thema versuchen, sehr viel Geld zu machen.


melden

Träume

06.10.2003 um 00:52
das war natürlich umsonst und ich glaube auch nicht wirklich an das zeug, aber wenn man das vergleicht mit meinen gedanken und meinem geistigen "zustand", der nebenbei völlig normal ist, kommen schon eininge gemeinsamkeiten zusammen, was aber auch pure spekulation sein kann!

ph34r t3h cut3 0n35!


melden

Träume

06.10.2003 um 14:01
das ist ja eigentlich ein sehr gutes thema aber auch sehr vertraulich ich weis nicht ob hier jeder seine träume so ofen erzählen würde aberansonsten schon ganz lustig
in diesem sinne
lola


melden

Träume

06.10.2003 um 15:02
naja, den hab ich ja schonmal vor ewigkeiten hier gepostet und auch schon innem anderen forum, also von daher ist mir das eigentlich wurscht!

irgendwer muss ja anfangen! :)

nene, den traum aknn man problemlos ins netz stellen, da mach ich mir keinen kopp, warum sollen andere davon nicht erfahren?

soll sich jeder dran erfreuen können

ph34r t3h cut3 0n35!


melden

Träume

06.10.2003 um 23:17
wow, so viele antworten an einem tag, ich bin fast stolz auf mich *lach*

also @thurbold

hm...also entweder ich erinner mich kurz danach daran und versuche dann krampfhaft, es mir einzuprägen, da ich es doch zu interessant finde, was das gehirn, das unterbewusstsein so produziert, oder ich weiß erst gar nicht, was ich geträumt habe, bzw. ob ich überhaupt träumte, wie du schon sagtest.
aber wenn ich nach deiner meinung ginge, hieße das ja fast, dass ich meine erlebnisse selten gut genug verarbeite...oh mann! *g* naja, bin trotzdem guter hoffnung, und es gefällt mir so, bin zu neugierig, vor allem wenn man mir erzählt ich hätte im schlaf geredet, und erinner mich dann nicht an meinen traum, das ärgert mich so sehr...grrrr...:-))

@lola

danke, ich find es sehr interessant, aber natürlich wird hier niemand gezwungen, also ich bin ganz offen, und wer das auch ist, bitte...hier ist noch genug platz im netz, besonders in meinem thread ;-))

@tshingis

ja danke, bin dir sehr verbunden ;-) sowas bleibt mir im gedächtnis...*fg*


melden

Träume

08.10.2003 um 01:39
Hab mal geträumt ich würd aus meinem Fenster schauen, da sah ich einen kleinen Inder (oder Inderin) mit überdimensionalem Kopf, ich schrie das Ding an, sprang ausm Fenster und fing Matrix-Kung fu mässig an mit ihm zu kämpfen, Es konnte allen meinen Schlägen ausweichen, was ich übrigens verdammt cool fand... wenn jehmand lust hat zu interpretieren...wird bestimmt ein hartes stück arbeit


melden

Träume

08.10.2003 um 20:23
ich habe mal geträumt ich würde nach hause laufen und dann kommt von vorne ein auto und kommt von der strasse ab direkt auf mich zu! 3 tage später als ich von der schule nach hause lief sah ich schon die ganze szene vor mir, an der kreuzung dachte ich wieder an den traum und wechselte instinktiv die strassenseite, vorne kam ein auto, genau das aus dem traum, und kam zu schnell um die kurve und fuhr mitten über den bürgersteig! hätte ich nicht die seite gewechselt, wär ich überfahren worden!
und das ist ECHT WAHR!! find ich immernoch krasse geschichte...! ist euch auch schon mal was in der art passiert?

Greetz Sara


melden

Träume

09.10.2003 um 22:33
ok mein lertzter traum an den ich mich erinnern kann.....

gestern oder vorgestern morgen muss das gewesen sein....also ich wurde wach und habe beschlossen den wecker 20 minuten oder so vorzustellen.....und dann fings an....ich träume davon meinem schreibtisch zu sitzen ich packe in mein schreibtischschublade und finde darin ein comic.

´vielleicht kennt die einer so kleine dicke comis, habe früher z.b. mal spiderman comics gelesen in dem format. naja jedenfalls war so einer undich sehe schlage die geschichte am ende auf (am ende waren immer geschichten irgendwelche superhelden drin die nichts mit dem hauptcomic zu tun haben) und da is ein dicker grüner hässlicher scheinbar böser typ. ziemlch dicklich un in meiner erinnerung recht ecklig.......irgendwie musste ich den comic lesen und gleichzteitig war mein pc am laufen....naja.....dann wurd ich wach.

kein plan was das bedeuten sollte.....


melden

Träume

09.10.2003 um 23:18
@schwafelköpfin
bei mir war es immer so, dass alles was ich träumte, gegenteilig in der Realität passierte. Bis es einmal so kam, dass ich etwas träumte, das dann genau so eintraf und seit dem passierte das gar nicht mehr in der Form...ich weiß nicht ob ich das mit deinem Erlebnis annähernd vergleichen kann, aber ich fand es schon faszinierend, dass das dann so plötzlich mit der gegenteiligen Realität aufhörte, und auch wurden die Träume nicht so wahr, wie ich sie träumte...sondern eher träumte ich von der Vergangenheit, oder total unrealistisches...hm...irgendwann habe ich aufgehört, darauf zu achten...

@roshi
das ist aber ein seltsamer traum, woher weißt du so genau, dass es ein inder war? oder war es eine inderin? wieso sprangst du aus dem fenster statt durch die tür zu gehen? warum konnte sie all deinen schlägen ausweichen? warum bringst du das ganze mit matrix in verbindung? warum war der Kopf so groß und wie groß genau? konnte der Traum die Größe definieren? dies alles sind Fragen, die zur Interpretation anregen sollen/können bzw. anregungen zum Nachdenken und Erörtern deines Traums für dich selbst. ich möchte mir nicht anmaßen, es selbst zu interpretieren, ich denke, dafür sind meine Kenntnisse darüber einfach zu gering, und dich kenn ich ja auch nicht *fg*
aber...: vielleicht versuchst du/wirst versuchen ein Problem zu bekämpfen, dass dir elegant aus dem Weg geht/gehen wird. du versuchst genau den Punkt zu treffen, um das Problem zu lösen, doch es gelingt dir nicht(lasse die Futurform jetzt mal weg, beziehe sie aber dennoch in die Überlegung mit ein) der große kopf zeigt dir, dass dein problem eines intellektueller art ist? wie auch immer man es auslegen mag...ich bin sicher, es gäbe duzender deutungen. was ist denn nach oder vor diesem traum geschehen, das du irgendwie damit (auch nur annähernd) in verbindung bringen könntest?

@namenloser
wieso lief der pc? was für ein comic war das? um welches monster handelte es sich? wieso hattest du ein Zwanggefühl? man muss sich alle fragen einmal stellen, und sich so an seinen traum herantasten, einzelheiten sind dabei oft sehr wichtig...war es ein pc, oder nicht doch ein laptop? hast du einen pc? liest du comics? was war auf dem pc, während du die schublade öffnetest? änderte sich mit der zeit etwas auf deinem pc? leuchtete licht? warst du allein? hast du dich physisch im traum gesehen, aus der dritten person? auch für dich gilt das gleiche wie für roshi...
dein traum scheint mir schwer zu deuten, aber: möglicherweise hast du vor etwas angst, du ekelst dich davor, siehst ihr aber dennoch ins gesicht, auch wenn alles andere um dich herum in dem moment wichtiger erscheint, so konzentrierst du dich dennoch auf die konfrontation. vielleicht siehst du dich aber auch selbst, und was du siehst, gefällt dir nicht? vielleicht dachtest du, du seist einer der helden, bist aber doch nur das böse monster, und wirst, wie es in comics so üblich ist, am ende der verlierer sein?

man könnte es noch ewig so weiterspinnen...aber nun bin ich mal gespannt, was ihr dazu sagt...es war jetzt natürlich nicht wirklich eine interpretation, aber ich hoffe, ich habe euch zum nachdenken angeregt....


melden

Träume

12.10.2003 um 20:41
hm....vielleicht gehört das hier eher in eine andere Rubrik...könnte das vielleicht mal jemand verschieben? :)


melden

Träume

12.10.2003 um 21:07
@schwafelköpfin

wer immer dir diesen traum geschickt hat , ich hoffe du hast nicht vergessen dich dafür zu bedanken...wenn nicht kannst du dies immer noch tun . .. .

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Träume

12.10.2003 um 21:55
@ tschingis

mal abgesehen von deinem horrorschinken - beeinflußten traum .....
hast du zu dem anderen traum auch einen entsprechenden film gesehen ?
wenn nicht , würde ich ihn als präkognitiv einstufen . ich habe informationen nach denen so ähnliche träume bereits vor anderen lange vor dir geträumt bzw gesehen wurden .
so viel steht fest : um 2:45 hat in london kein pub offen ....auch keine halbe oder ganze stunde vorher . die tatsache daß du auf die uhr geschaut hast (ohne ersichtlichen grund) sagt etwas über die zeit aus. über das datum !
wenn es ein präkognitiver traum war , dann hast du einen atombombenabwurf über london erlebt . anders ist die von das von dir beschriebene szenario nicht wirklich zu erklären .
das datum ? nun die zwei steht für 2000 aber die 45 kann nicht für die jahre schlechthin stehen. weil wenn man die stundenanzeige für die jahre stehen hat dann stehen die minuten entweder für die monate oder müssen in ihrer quersumme also neun als jahre gesehen werden . man könnte aber auch die minuten als eine 60stel einheit in bezug auf die jahre/stunde sehen.ein sechstel eines jahrtausends wären 166 jahre.weil aber die minutenposition die nächstkleinere einheit rechnerische einheit nach der stunde darstellt müssen wir auf die jahreszahl bezogen die rechnerische einheit nehmen welche im ganzen/bzw wenn der kreis geschlossen ist ein jahr darstellt . und das sind die tage . also 166 tage entspricht gleich einer minute . mit 45 multipliziert(es war ja 2h45 ergäbe das 7470tage was wiederum durch 365(ein jahr) dividiert 20,46 jahre ergeben würde . +- die schaltjahre natürlich. das ergäbe dann ein datum
innerhalb des jahres 2020 . hmm 2020 ....nicht gerade ohne diese jahreszahl....nicht wahr :) ?
nach tschingis traum stehen drei jahreszahlen zur auswahl .
wenn man die 45 als monate rechnet dann käme man auf 2003 und 9 monate.
also september . . . . hatten wir schon - war wohl nichts .
dann die minuten hinter der zwei als quersumme für die jahre gerechnet ergäbe 2009 . . . . hm durchaus möglich .
und schließlich 2020 ......aber , wie und wann es wirklich sein wird ?...........
das wissen nur ganz wenige . . . . .aber tschingis ist auf dem richtigen weg .


schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Träume

12.10.2003 um 23:28
danke! :)
nein, vor meinem traum, den ich hier dargelegt habe, habe ich keine filme oder dergleichen gesehen. der kam von alleine, kann man sagen. nach deinen ausführungen kam der anscheinend aber nicht alleine, ich weiß mit der thematik aber wenig umzugehen, dass man mir träume schickt. warum sollte man das tun? da halte ich mich leiber raus und lasse mir wissen vermitteln, als dass ich da irgendetwas rumlabere.

ich weiß jetzt auch wieder, gegen was ich nach der katastrophe mit anderen gekämpft habe! es war ein löwe, ein männlicher, vor dem wir flüchten mussten.
ich sage wir, weil ich zu anderen überlebennde aufgeschlossen hatte (ich weiß aber nicht, wie, dass war mehr ein cutscene).
dieser hatte ein paar meiner "kollegen" schon getötet und wir sind dann geflüchtet duch die trümmer und haben ihn irgendwann getötet durch einen hinterhalt!
aber der kampf, in dem ich umgekommen bin, an den kann ich mich nicht mehr erinnern....

und dass in london um die uhrzeit kein pub offen hat, ist mir auch schon aufgefallen, ist blöde, aber dann muss man sich das guinness eben im shoppe kaufen und mit anch haus nehmen. :))

man könnte annehmen, dass das einen bombenabwurf über london symbolisiert, aber ich denke eigentlich nicht weiter darüber nach, was diese träume bedeuten, weil ich mich mit traumdeutung nicht beschäftige und auch nicht wirklich daran glaube, aber überzeugt kann ich immer noch werden.
das liegt auch daran, dass ich mich bei dem traum über die nachträglichen verlustgefühle gewundert habe, die er mir verschafft hat und auch diesen realismus. jedes mal, wenn ich den traum lese, ins gedächtnis zurückrufe, dann kommen die gefühle zurück, stark abgeschwächt, aber sie kommen.
und das finde ich auf der einen seite erschreckend, aber auf der anderen auch sehr erstaunlich.
und das jetzzt mit biologie erklären zu wollen, finde ich als eigentlich nicht auf esoterik berufender mensch unsinnig, denn da steckt irgendwo was hinter!

ph34r t3h cut3 0n35!


melden

Träume

13.10.2003 um 00:24
also die rechnungen tao sind interessant, muss ich wirklich sagen :-)

tshingis du bist also doch gestorben, mann der traum ist ja filmreif ;-)
aber das mit der vorraussage, sowas ist mir auch schon passiert, war aber kein traum.
das war so:
vor einigen jahren habe ich mir den himmel angesehen, das war in wuppertal auf dem bahnsteig, der nur halb überdacht war, ob er das noch ist, weiß ich nicht *gg* und ich schaute mir die wolken an...da sah ich eine stoppuhr, eín einziger zeiger tickte darin...darunter sah ich eine kugel, in dieser pfeilform, falls ihr versteht was ich meine, also so ne art rakete oder so:-)) aber halt nur ne pistolenkugel, nur eben nicht rund:-) und sie bewegete sich, mit der spitze nach rechts, von links nach rechts. ein paar monate später war es so ein gerücht, in aller munde, der dritte weltkrieg drohe auszubrechen, das war anfang des jahres...sie sagten, ja februar könnte es schon soweit sein...gottseidank ist nichts passiert, sonst hätte ich echt angst vor mir bekommen:-)) weil was ich da im himmel gesehen habe, ich weiß nicht, es waren die wolken vermutlich, aber es sah so deutlich so scharf aus...wirklich wie ein bild...wenn ihr versteht was ich meine?


melden

Träume

13.10.2003 um 00:26
ich meine nicht anfang diesen jahres, nur dass ihr mich nicht falsch versteht! das ist schon was länger her...


melden