weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

In die Zukunft träumen?

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Träume, Zukunft, Schlaf, Zukunftsträume
oOchandniOo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In die Zukunft träumen?

03.06.2010 um 12:14
@Shiido

Naja für mich gibt es keine Zufälle...


melden
Anzeige

In die Zukunft träumen?

03.06.2010 um 12:16
@oOchandniOo

Schicksalstheoretiker ? :)

Shiido


melden
oOchandniOo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In die Zukunft träumen?

03.06.2010 um 12:18
@Shiido

Naja an das Schicksal glaub ich auch nicht wirklich... :D

Ist halt mal wieder so eine Sache, man kann die Träume nicht nachweisen und viele lügen rum...


melden

In die Zukunft träumen?

09.06.2010 um 03:30
ja das sind mehrere ...und nein die sind nicht gestorben .....weil ich das halt getäumt hatte und es dann meiner mutter gesagt habe das sie auf die auf passen soll ....... sonst wären die jetzt tod

@oOchandniOo


und warum sollte ich euch das erzählen ....wenn es nicht stimmen würde ich habe da ja nix von ...oder

hast du den jetzt mein text verstanden


melden
oOchandniOo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In die Zukunft träumen?

09.06.2010 um 09:37
@melanie1988

Ohne Beweise glaub ich dir gar nichts Kindchen! ;)


melden

In die Zukunft träumen?

09.06.2010 um 11:01
@süseschnukel

ich verstehen und kenne was Du meinst ich selbst hatte über jahre einen wiederkehrenden Traum den ich der immer gleich ablief...

>Ich gehe mit einer gruppe m(mir noch nicht bekannter menschen) einen Weg entlang vorbei an 4 Häusern die an den Giebelseiten in runden Mosaiken ihre Nummern zu stehen hatten zu einem Haus das quer zu den anderen stand und eindeutig eine art verwaltungsgebeude mit zwei größern sälen und dem Büro sowie einen Freizeitraum für schlechtwetter Tage hatte... im Eingangsrum Stand ein Getränke automat und als wir ankamen nahmen wir im unterem Speise-saal Platz (es war zur mittags Zeit als wir ankamen) Platz und genossen die verschiedensten gerichte aus einem Warmen Bufet....die Zeit verging es wurde abend und für die Neu eingetroffen Gäste wurde eine "begrüßungs Disko veranstaltet (an der wohl auch jugendliche aus der näheren Umgebung Teilnahmen) ich Hatte einen selbst gestrickten Pullover von meiner oma an und war richtig stolz darauf und machte diesen Pullover wirklich Sehr und als ich in der disco appetit auf eine Cappucino bekam ging ich die Treppen zum eingangs bereich und holte mir einen Becher von diesem (wenigstens heißem) Getränke und gerade als ich die hälfte ausgetrunken hatte kam einer der mit in der truppe war zu der ich auch war zur Tür herrein und aus irgendeinem grund kam er rückwärts herrein und ehe ich es mich versah hatte ich den rest auf meinem schönen wärmenden Pullover und war stocksauer auf mich und den zukünftigen kumpel... und als ich ihm gerade etwas entgegen schleudern wollte das mann nicht rückwärts in ein gebäude geht wache ich auf und bin total sauer)<

Begonnen hatte dieser Traum kurz nach meiner einschulun also Irgendwan im zwischen dem 1.09.1988 ...
Jahre vergingingen ... und ich hatte ungefair alle 2 monate diesen Traum... (was ich natürlich nervtötend fand)
Irgendwann Bekam ich zu meinem Geburtstag einen selbst gestrickten Pullover Von meiner Oma Geschenkt und irgendwas in meinem Kopf regte sich
Ich war mittlerweile in der 5. Klasse und unsere Klassenlehrerin stellte uns eine Klassenfahrt für eine Woche ins Vogtland mit "Begrüßungs Disko" und Nachtrodeln in aussicht... wieder rührte sich etwas in meinem Kopf dies wurde zum schuljahres beginn Mitgeteiel und damit alle Schühler mit konnte wurde von allen schühlern wöchentlich 10 dm eingesammelt...
und die Fahrt rückte immer näher und näher... schließlich ging es Los ich hatte meinen wärmenden pullover an und irgend etwas hämmerte in meinem kopf und eine warnende stimme riet mir mit besonderer vorsicht zu agieren...
wirkamen in Plauen an auf eine Arte Ferienlager mit einem Haupt- und 4 neben Gebäuden...
es war als würde ich durch meinen traum laufen vorbei an den Häuser man hätte mir die augen verbinden können ich hätte den Weg in den speise saal ohne führung finden können jedes wort jede geste alles wie in meinem Traum aber ich war nicht in der lage anders zu agieren...
disko kam und besagtes ereignis geschah und der zukünftige Kumpel Stellte sich als mein großcousin herraus der mit seiner "Großmäuligen" art ein paar ortsansässige Jugendlich verärgert hatte und rückwärts ins Gebäude "floh" irgendwie wollt ich diesmal nicht aufwachen... also entlud sich mein zorn und nahm ihn maß das er und seine große klappe ihn nochmal ins Krankenhaus (oder schlimmeres) bringen würden.... ich warf den becher in einen einen Papierkorb verließ den raum und ließ meinen dumm aus der wäsche guckenden Verwandten ohne ihn eines weiteren Blickes zu würdigen...

und in meinem inneren wusste ich das sich dieser Traum nun nie wieder wiedererholen


melden

In die Zukunft träumen?

10.06.2010 um 00:04
@oOchandniOo
wie soll ich das den beweissen das ich das getreumt habe .......


melden
oOchandniOo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In die Zukunft träumen?

10.06.2010 um 10:17
@melanie1988

Den Unfall mit deiner Freundin wirst du doch wohl beweisen können!


melden

In die Zukunft träumen?

15.06.2010 um 12:55
Hallo,
auch ich habe schon "in die Zukunft geträumt"-an die beiden prägnantesten Träume erinnere ich mich bis heute sehr gut. Den ersten Traum davon hatte ich vor ca. 18 Jahren. (ich bin jetzt 34)
Habe im Traum eine Todesanzeige gelesen konnte aber den Namen nicht erkennen, (ich "wusste" lediglich, dass es um eine Person geht, die mir sehr nahe steht)-lediglich das Datum allerdings auch nicht das Jahr (24.08.xxxx) - auf den Tag genau 2 Jahre später hat mein damaliger Freund, mit dem ich lange vor dem Traum schon zusammen war, sich von mir getrennt.
Mein zweiter Traum hat mir sehr viel Angst gemacht-und ich war so weit, dass ich nachts nicht mehr schlafen gehen wollte.
Dieser Traum war vor 17 Jahren. meine Oma war damals im Krankenhaus zu einer OP.
Sie hatte die OP gut überstanden und sollte 4 Tage später entlassen werden.
Ich habe-seitdem sie damals in das Krankenhaus gekommen ist-JEDE nacht geträumt ich bin auf Ihrer Beerdigung. Es war mir mehr als unheimlich.
Sie ist einen Tag, bevor sie entlassen werden sollte, in der Nacht verstorben.
Diese Nacht war die erste Nacht, in der ich nicht mehr von Ihrem Tod geträumt habe.
Lediglich ein paar Tage später bin ich nachts aufgewacht und meine, einen "hellen schatten" an meinem bett stehen gesehn zu haben. Mag nur Einbildung gewesen sein aber ich habe lange Zeit nur mit Licht schlafen können.

Einige Träume möchte ich Euch noch erzählen. (hoffe ich langweile Euch nicht, merke aber gerade wie gut es mir tut, das mal offen zu "schreiben").

Einer davon ist der, der mir sehr geholfen hat über den Verlust meines verstorbenen Opas hinweg zu kommen. Dazu muss ich sagen, dass mein Opa nach einem Schlaganfall 10 Monate im Pflegeheim lag und nichts mehr allein tun konnte (nicht sprechen, sich nicht bewegen, nicht essen, nicht trinken-einfach gar nichts).
Als er verstorben war habe ich nach ein paar Monaten folgendes geträumt:
Er kam (wie zu Lebzeiten jeden Sonntag) zu uns zum essen, setzte sich an den Tisch und sagte zu mir "Ich wünsche niemandem, dass er solche 10 Monate erlebt, wie ich sie erlebt habe. Ich habe alles mitbekommen, was gesagt wurde. Aber konnte mich nicht äussern. Jetzt geht es mir endlich wieder gut. "

Mein anderer Opa ist im letzten Jahr gestorben-an ihm habe ich sehr gehangen.
Nachdem er einige Monate tot war, habe ich auch von ihm geträumt.
Im Traum stand ich bei meinen Großeltern im Garten. Mein Opa stand unter seinem Kirschbaum und hatte Kirschen gepflückt.
Ich ging zu ihm und sagte zu ihm: "wie kann das sein,dass Du hier bist? Du bist doch tot!"
er hat darauf nichts gesagt.
dann stieg ich in mein auto und wollte losfahren- ich schaue in den Rückspiegel und auf der Rückbank sitzt mein Opa. ich habe mich erschrocken und gleichzeitig gefreut.
ich habe ihn dann noch gefragt "sehen wir uns noch einmal wieder?" er sagte nur "ich weiss es nicht".


ein weiterer traum - vor seinem tod (er ist zu hause gestorben)-habe ich einmal geträumt, dass drei seiner früheren Freunde und Teile unserer Familie (die aber alle vor ihm gestorben waren!) auf einmal bei meinem opa zu hause waren. sie alle sassen an einem tisch und haben sich unterhalten. ich weiss noch, dass ich im traum zu dem einen gesagt habe "was machst du hier? du bist doch schon tot? du kannst nicht hier sein".


So, nun habe ich Euch meine "wichtigsten" Träume erzählt.
Träumt ihr ähnlich? Was haltet Ihr davon?
Wie ist das bei Euch? Wenn Ihr Eurer Familie/Euren Freunden von solchen Träumen berichtet-wie ist die Reaktion?
Ich muss ja sagen, dass viele ´zu mir sagen "ach, das ist doch nur einbildung. hat nix zu sagen. Träume haben nichts zu bedeuten".

Liebe Grüße


melden

In die Zukunft träumen?

29.06.2010 um 14:19
ich heiße Regina und bin 22 Jahre alt.

ich habe da ein Problem mit meinen träumen und ich will euch kurz eine kleine zusammen Fassung geben.


Seit ich klein bin und mich zurück erinnern kann habe ich komische träume. ich träume Sachen die im ersten Moment gar keinen sinn machen. zumindest früher haben sie für mich keinen sinn gemacht. aber später als ich so um die 15-17 war hatte ich das Gefühl das sie mir was mitteilen wollen.
eigentlich fing alles mit klein auf an. so weit ich mich noch erinnern kann träumte ich damals von einem baby, alle liebten es und bemutterten es, und ich stand ganz alleine in einer dunklen ecke. ich weiß nicht genau wie viel Jahre später aber nach der Umrechnung waren es 4 Jahre, bekam meine Mutter meinen Bruder( der heute 18 ist) eigentlich ist genau das passiert wo von ich träumte. alle kümmerten sich um ihn und er war die aktraktion überhaupt. mir schenkte man dann keine Beachtung mehr...
im laufe der Jahre hatte ich so etwas wie Traum deja vus, ich träumte etwas und es passierten keine großen dinge aber halt so alltägliche Sachen wie wenn man wenn trifft usw. ich dachte mir nichts dabei und lies träum träume sein. die nächsten Jahre wurden etwas merkwürdiger, ich träumte von meinem ersten freund von meiner ersten Trennung, von der Scheidung meiner Eltern bis hin zu den Geburten meiner Nichten. ( ich konnte schon vorher sagen ob es ein Mädchen oder junge wird).Oft Träume ich auch von 6 ställigen Zahlen die mir ein Rätzel sind. Das zog sich die Jahre hin weg bis heute. Ca. mitte November diesen Jahre träumte ich von einem Anruf, eine männliche stimme rief mich auf dem Handy an und sagte zu mir" er ist Tod" schweiß gebadet und mit Herzklopfen bin ich aufgewacht, dachte die ganze Nacht darüber nach was das wohl heißen könnte oder ob es nur ein Albtraum war... ich behielt es im hinter kopf tage, Wochen, Monate. zu weihnachten bin ich dann hoch zu meiner Familie gefahren die in einem anderen Bundesland wohnt, ich sehe sie selten und hatte mich richtig darauf gefreut,. ich habe alle wieder gesehen meine Mutter, Vater, Schwester und Bruder. diese Gedanken über den Traum waren wie weggeblasen. ich führ nach Silvester wieder heim. und dann.... ende Januar es war ein Sonntag mittag... ein Anruf auf meinem Handy.. eine männliche stimme die panisch ins Telefon rief er ist Tod! dein Vater ist Tod! es war mein Schwager der anrief... er hatte zusammen mit meinem Bruder meinen Vater gefunden.. und da mein Bruder zu verstört war um anzurufen machte er es... mein Vater war zu weihnachten noch top fit keine Anzeichen von Krankheit oder sonstigem...
nach ein paar tagen wurde mir dann gesagt er starb an Kreislauf versagen.. einfach so in seinem bett... mit 50 Jahren...


mein Problem was ich jetzt habe ist:
ich kann nicht mehr einschlafen ich habe angst noch mal so etwas zu träumen.. ich schaff gerade mal mit Schlaftabletten einzuschlafen die ich aber nicht auf ewig nehmen will... keiner weiß davon außer meinem jetzigen freund der damals in der Nacht und beim Anruf im Januar dabei war..

ich habe angst und bin ratlos was ich tun soll oder kann, diese träume machen mich fertig und ich habe zu viel Panik so etwas einem Arzt oder Psychologen zu sagen weil ich denke die könnten mich für verrückt halten...

aber es st gut zu wissen das man mit solchen problemen nicht alleine ist ._.


melden

In die Zukunft träumen?

29.06.2010 um 14:47
Wenn ein Psychologe meint, du bist verrückt, dann hat er sich nich wirklich mit deinem problem außeinandergesetzt. Glaube nicht das en Psychologe ohne Wissen über dich, ein 'verrückt' auf deine Akte stempelt... @Arhil


Wie sagte Einstein mal: Der Mensch zu seiner heutigen Zeit nutzt vielleicht 10% seiner Hirnkapazität, stellen wir uns mal vor wir würden 100% nutzen.


melden

In die Zukunft träumen?

29.06.2010 um 14:54
Arhil schrieb:ich habe zu viel Panik so etwas einem Arzt oder Psychologen zu sagen weil ich denke die könnten mich für verrückt halten...
Mir wäre es lieber, nur ein Arzt hielt mich für verrückt , und die wahrscheinlichkeit, das Ich es dann auch bin, ist liegt bei quasi 100%, als das Ich so eine Story hier poste, und zig tausende potentielle Allmy User, die dies lesen könnten hielten/halten mich für Gaga!! oO


melden

In die Zukunft träumen?

29.06.2010 um 15:20
Es gibt sicherlich genug Menschen die auch so erfahrungen gemacht haben. Und mit solchen kann man besser reden wie mit so einem Arzt. Du musst bei solchen aufpassen was du sagst sonst bist du ganz fix in der klappse! -.-


melden
oOchandniOo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In die Zukunft träumen?

29.06.2010 um 15:23
@Arhil

Man kann niemanden in die Klapse stecken solang keine Gefahr von der Person ausgeht...

Nun ja diese Vorfälle sind wirklich etwas sehr aufgebauscht... Für so kleine Vorkomnisse mit ein paar unspektakulären Vorfällen wird das wieder versucht logisch zu erklären aber solche Storys scheinen dann doch eher geglaubt zu werden weil sie ja was großes sind...


melden

In die Zukunft träumen?

29.06.2010 um 15:31
Groß oder nicht, ich war einmal beim Arzt wegen diesen Träumen und das einzigste was er meinte war: Sie verhalten sich wie ein kleines Kind, nehmen sie diese Medikamente und kommen Sie in 2 Wochen wieder wenn es nicht besser wird.

ich bin einfach von dem einen Arzt enttäuscht und denke das andere auch so sein könnten.
Was dann aber ein Fehler ist. Trotzdem würde es mich halt interessieren ob noch andere soe twas haben und mich vielleicht bestärken können mit dem was sie an geschichten haben, damit ich vielleicht doch zum Arzt gehe. Manchmal glaube ich auch nicht wirklich das was ich da eigentlich von mir gebe. vielleicht auch nur weil ich Ratlos bin und nicht weiß wie ich damit umgehen soll.


melden
oOchandniOo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In die Zukunft träumen?

29.06.2010 um 15:35
@Arhil

Also auf diese Berichte kannste nun wirklich nicht zählen weil zur Zeit Sommerloch und so :D

Es gibt schon solche Träume aber hier wird wirklich sehr viel gelogen und erfunden...

Wenn ich solche Träume habe dann sind es nur einige Anzeichen für etwas das sich dann im Leben bewahrheitet aber nicht so detailiert... Traum ist immer noch Traum und kann niemals so real ablaufen...


melden

In die Zukunft träumen?

29.06.2010 um 15:46
Das denke ich ja auch! Zumal alle anderen Träume meist keinen Sinn ergeben haben. Aber das.. es war zwar nur ein Bruchteil aber so real.. Selbst mein Freund weiß nicht so recht wie er das einordnen soll, ich mein wie fühlt man sich wenn seine Freundin aufwacht die nackte Angst im Gesicht und dann zu hören bekommt was Sie Träumt? Und dann noch das gleiche wieder nur Monate später.. selbst auf der Beerdigung schaute er mich mit ratlosen und ängstlichen Augen an.
vielleicht war dieser Traum nur eine große ausnahme, ( ich will es hoffen..)

Ich weiß das nur noch eine Person aus meiner Familie so was erlebt hatt, und das war mein Vater. Aber er hat nie viel darüber gesprochen.

Vielleicht mach ich mich auch nur verrückt weil ich ein schlechtes Gewissen habe?
Ich meine ich hätte etwas tun können!

ich hätte meiner Familie sagen können Sie sollen gut auf einander acht geben oder so etwas in der Art. ich hätte es nicht verhindern können aber vielleicht so einschränken das jemand zu dem zeitpunkt bei ihm gewesen wäre.

ich hab weiß gott besseres zu tun als in meiner Arbeitszeit lügen in ein Forum zu setzen.


melden
SimpleHuman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In die Zukunft träumen?

29.06.2010 um 16:21
Ich habe mal geträumt, dass ich Sonnenblumenkerne bekam. Und so geschah es!


melden
Anzeige

In die Zukunft träumen?

29.06.2010 um 16:37
Na ihr !
Auch ich träume oft in die Zukunft !
Das beste war, als ich 2 Tage vor dem Spiel Deutschland gegen Gahna geträumt habe das es 0:1 ausging..kann Zufall gewesen sein..aber an sowas glaube ich nich ;)


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alles nur ein Traum44 Beiträge
Anzeigen ausblenden