Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leben auf anderen Planeten

487 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Viren, Bakterien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leben auf anderen Planeten

22.08.2022 um 22:44
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Dann klingt das in meinen Ohren so als würdest du diesen vergleichbaren Mechanismus in der Chemie bzw. der Abiogenese grundsätzlich als Tatsache negieren.
Abiogenese beschreibt eine Hypothese. Wenn man aufbauend auf dieser Hypothese sagt, dass dies oder das nicht in dieser enthalten ist, dann meint er damit meinem Verständnis nach, dass das lediglich in dieser Hypothese der Abiogenese nicht vorkommt. So habe ich das jetzt verstanden. Ich glaube auch beim besten Willen nicht, dass gerade er jemand ist, der irgendwas als Tatsache abtut.


melden

Leben auf anderen Planeten

22.08.2022 um 22:50
@Kephalopyr

Ist ja schön, dass du unentgeltlich die Aufgaben des Sekretariats übernimmst aber ich würde die Antwort dazu gerne von ihm selbst hören. :D

Nichts für ungut.
Ich hab ja schließlich ihn zitiert & nicht dich um Feedback gebeten wie er das gemeint haben könnte.
Wenn ich was habe, was ich mit dir diskutieren möchte, dann schreibe ich das, kein Thema.


1x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten

22.08.2022 um 22:58
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Ist ja schön, dass du unentgeltlich die Aufgaben des Sekretariats übernimmst aber ich würde die Antwort dazu gerne von ihm selbst hören.
Ne du, das tust du im Bezug auf @continuum.
Ich lasse nicht zu, dass jemand ungerecht behandelt wird und brauche auch keine Erlaubnis von dir etwas dazu zu sagen. Ich tue es. Danke. :)

Nichts für ungut, aber um Feedback hast du nicht gebeten, sondern wie jemand anders mit einer, wenn auch, dezenten Unterstellung angefangen.

Das
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:oder ist das für dich nur unplausibel und entspricht nicht deiner Meinung?
spricht ebenso für sich und darauf
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:was ich mit dir diskutieren möchte, dann schreibe ich das, kein Thema.
verzichte ich liebend gern, vielen Dank! :)


melden

Leben auf anderen Planeten

23.08.2022 um 01:51
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Aber du kannst nicht den Weg aufweisen wie sich dieser Vererbungsmechanismus zu jenem fertigen Produkt im lebenden Organismus entwickelt hat.
Richtig, kann ich nicht, kann keiner. Ist für meine Aussage aber eben auch nicht nötig oder relevant. Sonst hättest Du ja nicht "Richtig" sagen können.
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Wenn du also schreibst, dass nur dieser für die Selbsterhaltung im Leben kennzeichnend ist
Ich hätt jetz nicht "Selbsterhaltung" gesagt, vielmehr gings um Automatismus, Regulation, Anpassung. Aber grundsätzlich, ja, so ungefähr sagte ich.
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:aber es beantwortet nicht die Frage, woher dieser Mechanismus genau rührt & ob dieser spontan entstanden ist oder es zB chemische Vorläufer dazu gab, die bereits Informationen erhalten konnten, um die strukturelle Integrität zu vererben.
Selbstverständlich gibt es komplexe Reaktionskreisläufe mit regulativen Funktionen, etwa daß bei Mangel einer bestimmten Substanz diese vermehrt entsteht usw. Jedenfalls in geschützter Umgebung und für eine gewisse Zeitlang. Aber erst eine Zellwand und eine "Eincodierung" in einem Vererbungsmechanismus vermag, dies dauerhaft beizubehalten. Also selbstregulierend statt abhängig davon, wie lange das Milieu es noch erlaubt (Vorhandensein der Ausgangsstoffe, äußere Einflüsse(Wind, wasweißich...), die den Reaktionskreislauf unterbrechen).

Insofern sage ich: ja, es geht nur i.S.v. "spontan entstanden", wobei "spontan" gerne auch Stunden, Tage, vielleicht sogar Wochen umfassen kann. Wie lange eben Reaktionskreisläufe unter frühirdischen Bedingungen störungsfrei funzen können, wie lange große nichtkovalente Bindungen unter ebendiesen Freilandbedingungen durchhalten udgl.
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Dann klingt das in meinen Ohren so als würdest du diesen vergleichbaren Mechanismus in der Chemie bzw. der Abiogenese grundsätzlich als Tatsache negieren.
Was ich negiere, hab ich Dir in unserer Diskussion gesagt. Hier jetzt, in diesem meinem Beitrag, siehst Du hoffentlich auch, daß ich nicht negiere, was Du zu sehen meinst, ich negierte es. Es ist nur verdammt kurzlebig und keine Selbstorganisation, die Du in der vorherigen Diskussion aber wies Kaninchen ausm Hut gezaubert hattest. Das will ich nicht erneut diskutieren. Und beende es hiermit auch wieder.


melden

Leben auf anderen Planeten

23.08.2022 um 10:53
@Inv3rt
Danke, du hast verstanden worauf ich hinaus wollte.

Genau das ist eigentlich mein Gedanke und mir geht das irgendwie nicht auf.

Zudem hast du für mich richtig geschrieben, das die anderen auch wenn Sie es neutral meinen, für mich trotzdem ihre überzeugenden, mit ihren Worten mehr Substanz verleihen wollen.

Danke nochmals. Bin froh das du dies so gut auch schreibst und erklärst. TOP! ;)


1x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten

23.08.2022 um 11:20
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Zudem hast du für mich richtig geschrieben, das die anderen auch wenn Sie es neutral meinen, für mich trotzdem ihre überzeugenden, mit ihren Worten mehr Substanz verleihen wollen.
Komisch, dass das auch nur aus deiner und seiner Sicht so ist. Man könnte fast schon meinen hier herrscht irgendeine lächerliche Cliquenbildung, statt sich mal auf den Inhalt der Beitrage der anderen zu fokussieren und nicht bestimmte Aspekte aus diesen herauszukramen, von denen allein ihr beide euch gegenseitig erneut einig seid, sie vollkommen abgeändert wiederzugeben.

Man merkt auch wieder einmal, dass es dir nur darum geht zu erreichen, mich oder pertti als einen: "Die behaupten ihre Meinung hätte mehr Gewicht als meine!" darzustellen, obwohl dir mehrmals erklärt wurde, dass das keiner hier macht. Das ist allein aus deiner Sicht so, weil du es so haben willst. Übel sowas. Höre bitte endlich auf damit.


melden

Leben auf anderen Planeten

23.08.2022 um 16:33
@perttivalkonen

Ok, Danke für die Info.

@continuum

Alles gut. Der Diskussionsfaden lief ja unter dem Kontext weiter. Hatte mich schon vor dem beruflichen Abflug gefragt, woher manche Aussagen rühren aber war mir dann nicht wichtig genug, dort unbedingt nochmal nachzuhaken, wieso weshalb warum.

Btw, falls es dich noch etwas tiefergehender interessiert oder du mal Langeweile hast:
From dynamic self-assembly to networked chemical systems
Quelle: https://pubs.rsc.org/cs/content/articlelanding/2017/cs/c7cs00089h
Non-equilibrium assembly of microtubules: from molecules to autonomous chemical robots
Quelle: https://pubs.rsc.org/cs/content/articlelanding/2017/cs/c7cs00030h
An Autonomous Chemical Robot Discovers the Rules of Inorganic Coordination Chemistry without Prior Knowledge
Quelle: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/anie.202000329


melden

Leben auf anderen Planeten

23.08.2022 um 18:09
@Inv3rt


Hey das sind super links. Werde ich mir nächste Woche wenn ich Kohle bekomme grad kaufen. Hoffe das ich das dann auch verstehe.;)

Je nachdem wie das geschrieben ist, manchmal leichter oder schwerer zu verstehen. Ist wie in diesem forum. :)

In der Schule hoffe ich, das wir mehr Phisyk und Biologie in Bezug zum Leben durchgehen werden.


2x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten

23.08.2022 um 18:56
Zitat von continuumcontinuum schrieb:In der Schule hoffe ich, das wir mehr Phisyk und Biologie in Bezug zum Leben durchgehen werden.
Wie? Wie jung bist du wenn ich fragen darf?
Hättest du mir das mal eher mitgeteilt, hätte ich das ein oder andere vielleicht etwas vereinfachter erklärt. Es kommt für mich jetzt so herüber, dass du Physik noch nicht so detailliert durchgenommen hast. Das wusste ich natürlich nicht. :)


1x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten

23.08.2022 um 19:01
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Hey das sind super links. Werde ich mir nächste Woche wenn ich Kohle bekomme grad kaufen. Hoffe das ich das dann auch verstehe
Kaufen? Ohne geborgten Zugang? Bloß nicht. Spar dir das Geld lieber für was besseres auf.
Du kannst auch einfach nach Rezitierungen im Internet suchen, also nach Seiten die jene Links als Quelle angegeben haben & die sich auf diese Arbeit in dem Artikel beziehen - kostenlos. Du musst halt nur den Titel der Arbeit kennen & den Link haben, um abzugleichen, ob es dort dann wirklich um den besagten Inhalt geht & nicht um iwelche autonomen Transportnetzwerke für die Infrastruktur von Kathmandu :D


1x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten

24.08.2022 um 19:58
@Kephalopyr
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Wie? Wie jung bist du wenn ich fragen darf?
Ja, fragen darfst du natürlich, gar kein Problem. Aber möchte mein Alter jetzt nicht gerade preisgeben, man weiss nie wer da noch im Internet mitliest. ;) Bin noch in der Schule und deswegen naja, jung und noch ein bisschen unerfahren? ;) Und trotzdem schon alt genug. ;)
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Es kommt für mich jetzt so herüber, dass du Physik noch nicht so detailliert durchgenommen hast.
Nein, leider nicht so viel und war auch wegen einem Sportunfall auch länger abwesend. Auch sonst habe ich früher eigentlich nicht viel damit beschäftigt Physik. Hatte lieber Fussball gespielt usw. ;(



@Inv3rt
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Kaufen? Ohne geborgten Zugang? Bloß nicht. Spar dir das Geld lieber für was besseres auf.
Ok, ja danke.
Dann schaue ich ob ich es sonst von jemandem bekomme. Oder wenn ich was so in der Art lesen könnte. Die Zusammenfassungen waren gut geschrieben und für mich mehr oder weniger verständlich.


2x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten

24.08.2022 um 20:46
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Und trotzdem schon alt genug. ;)
Das warst Du auch schon Ende 2013, vor fast acht Jahren, auch da hast Du nicht geschrieben wie ein Kind im Grundschulalter, und hattest bereits interessenspezifische (grenzwissenschaftliche) Hintergrundkenntnisse, wie sie sich gemeinhin erst oberhalb der Grundstufe einstellen. Na vielleicht bist Du nicht derselbe User, der damals dieses Benutzerkonto eröffnet hat, aber ansonsten solltest Du älter sein als ein Schulkind.


melden

Leben auf anderen Planeten

24.08.2022 um 21:57
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Bin noch in der Schule
Hm. Da kommt der eine oder andere jetzt aber ins Grübeln.
Selbst wenn du, sagen wir mal ... 20 wärst, recht großzügige Annahme, oder? Dann hättest du diesen Beitrag im Alter von 11 geschrieben :ask:

Pyramiden in Gizeh (Seite 218) (Beitrag von continuum)


2x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten

24.08.2022 um 22:18
Zitat von NemonNemon schrieb:im Alter von 11 geschrieben
Ja stimmt, "(gut acht,) fast neun Jahre" sollte es bei mir heißen.


1x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten

24.08.2022 um 23:13
Zitat von NemonNemon schrieb:Hm. Da kommt der eine oder andere jetzt aber ins Grübeln.
Vielleicht macht er sein Abi auf'm College nach - Erwachsenenbildung eben. Da gibt's auch Physik inner Schule.


melden

Leben auf anderen Planeten

25.08.2022 um 00:34
@RogerHouston
Ja, das könnte es sein..... ;)

Trotzdem gibt es ja hier kein alterslimit für das Allmy


melden

Leben auf anderen Planeten

25.08.2022 um 12:21
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Ja stimmt, "(gut acht,) fast neun Jahre" sollte es bei mir heißen.
Deinen Beitrag über meinem hatte ich gar nicht gesehen :)


melden

Leben auf anderen Planeten

28.08.2022 um 14:35
Jetzt hat das James Webb-Teleskop erstmals Kohlendioxid auf einem Exoplaneten nachgewiesen:
Der Himmelskörper im Sternbild Jungfrau ist mehr als bemerkenswert, denn einerseits ist er 1,3 Mal so groß wie Jupiter, hat aber nur ein Viertel seiner Masse. Seine extreme Ausdehnung hängt zum Teil mit seiner hohen Temperatur zusammen (rund 900 Grad Celsius). Dazu umkreist er in nur vier Tagen seinen Stern in sehr geringer Distanz - nur etwa ein Achtel der Entfernung zwischen unserer Sonne und ihrem nächsten Planeten, dem Merkur. Bereits 2011 wurde WASP-39 b beim Vorbeiziehen vor seiner Sonne von der Erde aus entdeckt, später fanden die Weltraumteleskope Hubble und Spitzer über die Analyse des Farbspektrums seiner Atmosphäre dort Wasserdampf, Natrium und Kalium.

Doch erst mit den noch genaueren Instrumenten des Webb-Teleskops konnte nun auch Kohlendioxid auf dem Exoplaneten nachgewiesen werden.
"Die Entdeckung eines so deutlichen Signals von Kohlendioxid auf WASP-39 ist ein gutes Zeichen für die Entdeckung von Atmosphären auf kleineren, erdgroßen Planeten", sagt die Teamleiterin Natalie Batalha von der University of California.
Quelle: https://www.mdr.de/wissen/faszination-technik/james-webb-teleskop-erstmals-cozwei-atmosphaere-exoplanet-nachgewiesen-100~amp.html

Wenn ich mir jedoch die in blau markierten Felder so durchlese, könnte es wiederum schwierig sein, dass dort Leben entsteht. Scheint mir persönlich viel zu nah an der Sonne zu liegen, aber gleichzeitig dennoch interessant, dass dort Sauerstoff und andere Elemente vorhanden sind.

Merkur besitzt fast doppelt so viel Sauerstoff, als auf der Erde. Hat das vielleicht mit der enormen Hitze auf diesem zu tun? Mars hingegen besitzt nämlich weit weniger als die Erde und liegt ja hinter ihr, noch weiter von der Sonne entfernt.

Sauerstoff ist für uns überlebenswichtig, weshalb ich jetzt auch nicht gleich davon ausgehen kann bei dieser "neuen" Erkenntnis, dass die Wahrscheinlichkeit für Leben wahrscheinlicher wird, nur weil wir einen Exoplaneten mit viel Sauerstoff entdeckt haben.

Wie gesagt, Merkur scheint diesem Planeten ziemlich ähnlich zu sein und ich persönlich bezweifle, dass da bisher irgendwas entstanden sein könnte.

Also ne wirklich NEUE Erkenntnis scheint mir das auch nicht zu sein, aber das Teleskop funktioniert in der Hinsicht sehr gut und schnell! :)


1x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten

28.08.2022 um 16:12
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Wie gesagt, Merkur scheint diesem Planeten ziemlich ähnlich zu sein und ich persönlich bezweifle, dass da bisher irgendwas entstanden sein könnte.
Ich zitiere mal aus deinem Link:
Daraus lassen sich wichtige Rückschlüsse über die Entstehung und Zusammensetzung des 700 Lichtjahre entfernten Gasriesen ziehen.
Wasp 39 b ist als Hot Jupiter klassifiziert - also nicht terrestrisch wie der Merkur, sondern ein Gasplanet.
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Also ne wirklich NEUE Erkenntnis scheint mir das auch nicht zu sein, aber das Teleskop funktioniert in der Hinsicht sehr gut und schnell!
Der Nachweis von Kohlendioxid ist im Zuge der Frage nach seiner atmosphärischen Zusammensetzung erbracht worden, die in Verdacht steht oder stand Signaturen eines chemisches Gleichgewichts aufzuzeigen.
Implementation of disequilibrium chemistry to spectral retrieval code ARCiS and application to sixteen exoplanet transmission spectra: Indication of disequilibrium chemistry for HD 209458b and WASP-39b
Quelle: https://arxiv.org/abs/2110.13443
When is chemical disequilibrium in Earth-like planetary atmospheres a biosignature versus an anti-biosignature? Investigating disequilibria from prebiotic to post-biotic worlds.
Quelle: http://ui.adsabs.harvard.edu/abs/2019AGUFM.P52A..04W/abstract#:~:text=One%20approach%20for%20finding%20life,planets%20because%20of%20life1.
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:interessant, dass dort Sauerstoff und andere Elemente vorhanden sind.
Warum sollten sie das bei entsprechender Metallizität des Muttergestirns nicht sein?

Was ich mich frage, ist, ob die irdische Zusammensetzungen unseres Planeten in dessen Mengenverhältnissen zueinander so häufig ist oder nicht und welchen Anteil die frühzeitiche Kollision der Proto-Erde mit Theia daran trägt.

Vllt. lagern oder kondensieren sich bestimmte "Metalle" nur weiter außen in der protoplanetaren Scheibe ab und wenn dort nichts in Richtung Massezentrum (Gestirn) vagabundiert wie heiße Jupiter oder Theia und ggf. drauf knallt, kommen nicht die richtigen Anreicherungen dabei heraus und der Planet sieht auf dem Papier gut aus, aber es fehlt an genügend Zutaten.

Harald Lesch hat dazu mal eine Sendung gemacht, die ziemlich seltsame mineralologische Kompositionen von Exopaneten andeutet.

Youtube: So exotisch sind Exoplaneten wirklich! | Harald Lesch
So exotisch sind Exoplaneten wirklich! | Harald Lesch
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Merkur besitzt fast doppelt so viel Sauerstoff, als auf der Erde.
Du meinst anteilig in der dünnen Atmosphäre?
Dass der Massemäßig - ingesamt - mehr Sauerstoff als die Erde hält, müsstest du mir mal verlinken.


1x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten

28.08.2022 um 16:28
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Der Nachweis von Kohlendioxid ist im Zuge der Frage nach seiner atmosphärischen Zusammensetzung erbracht worden, die in Verdacht steht oder stand Signaturen eines chemisches Gleichgewichts aufzuzeigen.
Sie schreiben aber auch, dass das die Wahrscheinlichkeit auf anderes Leben zu stoßen, höher einschätzt, aufgrund des Vorfindens von Kohlendioxid. Deshalb mein Einwand mit Merkur.
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Vllt. lagern oder kondensieren sich bestimmte "Metalle" nur weiter außen in der protoplanetaren Scheibe ab und wenn dort nichts in Richtung Massezentrum (Gestirn) vagabundiert wie heiße Jupiter oder Theia und ggf. drauf knallt, kommen nicht die richtigen Anreicherungen dabei heraus und der Planet sieht auf dem Papier gut aus, aber es fehlt an genügend Zutaten.
Vielleicht ist ein Planet wie die Erde mit seinen Bedingungen auch nur erst zu dem geworden, was es ist, aufgrund dem Zusammenstoß damals? Das würde uns als Leben auf diesem, noch einzigartiger machen. Also, meiner Ansicht nach spräche das dann dafür, dass wir als kohlenstoffbasiertes Leben dann vielleicht nur deshalb erst entstehen konnten. Nicht wegen des Zusammenstoßes direkt, sondern weil sich dadurch erst die Erde "entwickelte".

Ich befürchte fast schon, dass jeder Planet vollkommen einzigartig ist und es so penibel auf die Zusammensetzung ankommen könnte, um etwas in Form von Leben hervorzubringen.

Was wäre zum Beispiel, wenn Kohlenstoff das einzige Primärelement ist, das Leben erst hervorbringen kann? Das würde die Entstehung von weiterem Leben nur noch schwieriger machen.
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Du meinst anteilig in der dünnen Atmosphäre?
Dass der Massemäßig - ingesamt - mehr Sauerstoff als die Erde hält, müsstest du mir mal verlinken.
Dem darunterliegenden Link entnommen:
Auf welchem Planet gibt es Sauerstoff?
Nur auf zwei Planeten unseres Sonnensystems gibt es Sauerstoff: auf dem Merkur und dem Mars. Leben können wir dort aber nicht. Auf dem Merkur ist zu viel Sauerstoff vorhanden (doppelt so viel wie auf der Erde), auf dem Mars viel zu wenig.
Quelle: https://www.schule-und-familie.de/wissen-wieso-weshalb-warum/natur/warum-gibt-es-im-weltall-keinen-sauerstoff.html
wohingegen Sauerstoff O2 (42 %),
Quelle: Wikipedia: Merkur (Planet)

Im Vergleich zur Erde:
Heute besteht die Luft aus rund 21 Prozent Sauerstoff,
Quelle:
https://www.wetter.de/cms/der-erde-geht-die-luft-aus-schneller-als-gedacht-4716895.html

Also rein nach diesen Zahlen:

Merkur - 42% Sauerstoff
Erde - 21% Sauerstoff

Ist es jetzt genau doppelt so viel! :troll:


1x zitiertmelden