weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

UFOs vs. Himmelslaternen

111 Beiträge, Schlüsselwörter: Himmelslaternen

UFOs vs. Himmelslaternen

12.09.2008 um 11:46
Dann starre mal eine Zeit lang genau auf einen Stern, dann solltest du eigentlich im näherem Umfeld Bewegungen wahrnehmen.

Ist übrigens schon wissenschaftlich beschrieben, warum das so ist.

Hängt wohl mit der Überreizung des Gehirnes zusammen .... ;o)


melden
Anzeige

UFOs vs. Himmelslaternen

12.09.2008 um 11:50
Aus diesem Link ... http://www.spektrum.de/artikel/910595
... Neurologie Fenster ins Gehirn
Bisher galten sie als störendes nervöses Zucken. Nun ist klar, dass wir ohne eine bestimmte Sorte winziger, unbewusster Augenbewegungen nicht sehen könnten. Mehr noch: Die Zuckungen verraten auch unterschwellige Gedanken. ....


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

12.09.2008 um 11:51
war eben in unserem bastelshop,(wegen hermespaket) da hängt doch über der kasse eine himmelslaterne..."wie teuer" frage ich " 4,50€" ... "hmm..gibt's da irgendwelche probleme wegen diesen dingern, wenn man sie fliegen lässt oder so?" "nö, eigentlich wird's erst meldepflichtig ab 50 stück die man fliegen lässt.laut hersteller, sonst ist das ein prima spaß"

mal sehen,eventuell hole ich mir so ein ding und filme es dann,wenn es fliegt ;)


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

12.09.2008 um 11:53
Wie gesagt, das könnte auch des Nachts am Himmel, beim verfolgen von kleinen, schwach leuchtenden Objekten zu solchen Phänomenen, wie Zickzack Bewegungen, führen ....


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

12.09.2008 um 11:57
Ist das wirklich so extrem mit dem Augenzittern?

Ich kenn das zwar auch, aber zumindest ist kann ganz gut unterscheiden, ob die scheinbare Bewegung an meinen Augen liegt oder ob sich das Objekt wirklich bewegt.


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

12.09.2008 um 12:04
An September:

Habe Himmelslaternen im örtlichen Lolli-Shop gefunden für 3,95 € das Stück. Letztendlich kann man sich mit nem 50 Liter Müllbeutel, einem langen Stück Basteldraht und nem Plastikgrillanzünder son Ding leicht selbst zusammen bauen.


An Nessperce:

Also es tut mir leid, aber weder bei Himmelslaternen noch bei Sternen habe ich solch ein Phänomen beobachten können. Und wie gesagt beobachte ich Sterne oft und lange und sogar mit Teleskop. Flackern und Farbe wechseln ja, aber hüpfen oder gar Zickzack-Flugbewegung habe ich noch nie gesehen. Vielleicht bin ich ja aber auch anders als andere ;)

An Nick.Rivers:

Da magst du Recht haben, dass es manchen an der Fähigkeit präzise Beschreibungen zu machen mangelt, aber eine minimalistische Schwingung würe ich nicht als Zickzack-Flugmanöver beschreiben. Da muss das beobachtete Objekt wirklich schon ne Zeit lang in die eine oder andere Richtung fliegen, sonst ist es einfach nur ein leichtes hin- und herwackeln. Deshalb hoffe ich hier eigentlich um Aufklärung und wirklich präzise Sichtungserklärung, bzw. wer sich wegen nicht erklärlicher Sichtungen unsicher ist, hier mehr zu erfahren...


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFOs vs. Himmelslaternen

12.09.2008 um 12:05
@Nereide: Du kannst das, andere können das vielleicht nicht. Da können so viele Faktoren zusammenkommen, dass man wirklich keine allgemein gültige Aussage machen kann.


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

12.09.2008 um 12:06
Nereide schrieb:Ist das wirklich so extrem mit dem Augenzittern?
Naja, ist wohl mehr oder weniger ausgeprägt und abhängig von der täglichen Belastung der Augen.

Hängt aber vielleicht auch mit dem Alter zusammen..... Und ich als alter Indianer ... ;o)

Aber mal im Ernst. Ich verbringe 90% meiner Arbeit am PC. Ich brauche inzwischen schon eine Lesebrille :o( und da ist die Belastung der Augen tagsüber schon enorm.

Und vor ein paar Tagen hatte ich einen solchen Effekt sehr gut beobachtet. Ich liege manchmal Abends noch auf der Terasse und schaue einfach so in den Himmel. Dann fliegen mal hier und da ein paar Sternschnuppen, aber sonst nix aufregendes ...

Aber wenn ich fest in eine Richtung schaue, kommen irgendwann die Bewegungen der Sterne. Wenn man dann den Blick wieder in eine andere Richtung bringt, ist es sofort vorbei...

Probiert es doch mal aus ...


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFOs vs. Himmelslaternen

12.09.2008 um 12:07
nasir schrieb:...aber eine minimalistische Schwingung würe ich nicht als Zickzack-Flugmanöver beschreiben.
Und da liegt dann auch schon wieder das Problem: Du würdest nicht. ;)


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

12.09.2008 um 12:12
Ja hst ja recht.

Gibt ne Menge Leute die das nicht so checken oder jeden noch so kleinen Hinweis auf Bewegung gleich als UFO deuten. ^^


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

12.09.2008 um 12:16
Ja, Nick, hast ja Recht. Aber wer sich das hier durchliest und noch einmal genau über das Gesehene nachdenkt, ändert vielleicht seine Meinung und gibt vielleicht zukünftig doch präzisere Beschreibungen ab :)

Ein Phänomen, was sich besonders im Planetarium darstellt aber nicht nur dort, ist, dass ein helles Objekt in völliger Dunkelheit nicht direkt vom Auge fixiert werden kann. Schaut man direkt auf einen hellen Punkt in völliger Dunkelheit, verschwindet dieser. Man kann soetwas eigentlich nur aus dem Augenwinkel, bzw. wenn man ein wenig neben das Objekt schaut sehen. Die genau Erklärung dafür kann ich an dieser Stelle leider nicht liefern, aber es wurde im Planetarium gut erklärt. Hat glaub ich was mit schwarz/weiß bzw. Farben sehen zu tun, wenn man etwas direkt fixiert. So etwas passiert aber auch beim Beobachten des Sternenhimmels, wenn nicht gerade viele Straßenlaternen in der Umgebung sind...


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFOs vs. Himmelslaternen

12.09.2008 um 12:20
Hat zwar nicht direkt etwas mit dem Thema zu tun, aber daran sieht man auch mal, wie sehr wir auch psychisch von der optischen Wahrnehmung und dem begrenzten Leistungsvermögen unserer Augen (bzw. allem was in der Signalkette danach noch kommt) abhängig sind:

Wikipedia: Whiteout


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

15.09.2008 um 09:04
Die UFO-Sichtungswelle scheint kontinuierlich mit dem schlechteren Wetter abzunehmen ;)

Doch alles nur Himmelslaternen :(


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

15.09.2008 um 09:13
nächsten sommer wird's wieder mehr ;) der trend setzt sich noch mehr bei den sommmerparty fort...


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

15.09.2008 um 09:18
also..mal davon abgesehen das ich mir nciht vorstellen kann,das die himmelslaternen
bei regen fliegen,hab ich das schon selbst gesehen...oder es war doch nen ufo ;D
allerdings hatte es da auch gerad erst angefangen zu regnen,wahrscheinlich ist die
laterne nur nen paar meter geflogen bevor sie dann runter gekommen ist :D


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

15.09.2008 um 10:24
@nasir..
bin genauso unnormal, denn ich hab noch keinen Stern hüpfen gesehen.. nur flackern und farbewechseln, was ja gut erklärt wurde..
vielleicht ist das ja ein trost.. ;-)

allerdings hab ich auch weder nen ufo, noch einer dieser Himmelslaternen gesehen, die scheinen hier nicht besonders IN zu sein.. Ich sollte mal eine losfliegen lassen, mal sehen ob dann UFO-Meldungen kommen.. :-)


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

15.09.2008 um 12:55
habe ich ja vorteil sehe jeden Samstag Himmelslaternen von daher weiss ich nunmal den unterschied ob ufo oder laterne :)


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

15.09.2008 um 14:16
Ja, wenn man selbst einmal so ein Ding gestartet hat, kann man die Dinger zukünftig sehr gut erkennen.

Weiß man nicht wie die Dinger aussehen, ist man zunächst einmal baff, wenn man sowas sieht, weil die halt auch so verflixt schnell sein können. Kommt dazu noch das fehlende Triebwerkgeräusch, kanns einem schon mal mulmig werden. Aber auch hier gilt: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt :)


melden

UFOs vs. Himmelslaternen

23.09.2008 um 13:40
Vor kurzem habe ich eine sehr merkwürdige Version einer Himmelslaterne gesehen. Allerdings schien sie sehr weit weg zu sein. Sie schien aber um einiges größer zu sein als die üblichen Modelle und leuchtete weiß anstatt wie sonst üblich rot-orange. Das Flugverhalten war auch anders als sonst. Sie flog nämlich nicht über den Himmel, sondern einfach nur senkrecht nach oben und erlosch dann kurze Zeit später (Es war ein sternenklarer Himmel, deshalb konnte sie nicht in den Wolken verschwinden). Vielleicht war die beobachtete Flugbahn auch nur so merkwürdig, weil sie so weit entfernt war. Ist jedoch nur eine Vermutung. Ich schließe ein UFO aus, da das Flugverhalten nicht gerade auf Intelligenz schließen lässt, noch flog sie sehr schnell, obwohl das bei weiter Entfernung relativ ist. Da kann einem eine hohe Geschwindigkeit schon mal langsam vorkommen...

Hat jemand ähnliche Beobachtungen gemacht? Also Himmelslaternen fern ab der "Norm"!??


melden
Anzeige
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFOs vs. Himmelslaternen

23.09.2008 um 16:13
Hallo...

Also das mit der "Norm" bei den Dingern ist so eine Sache, weil immer
von der aktuellen Mikro-Wetterlage am Ort abhängig ist was sie machen
und wie sie sich anstellen. Ein Kollege von mir hat dies zu den
Himmelslaternen zusammengefasst:

Das optische Erscheinungsbild
Himmelslaternen...
können einzeln, in Gruppen oder in Massen auftreten. Dabei können Sie
geometrische Formationen einnehmen und ein scheinbar gesteuertes
Verhalten zeigen.

Ihre Form wird oft als rund, oval, oder birnenförmig beschrieben. Aus
größerer Entfernung sind meistens keine genauen Strukturen mehr zu
erkennen, nur ein leuchtendes Licht oder eine „helle Lichtkugel“.
Gelegentlich werden sie auch als „Feuerball“ beschrieben.

Das Licht der Himmelslaternen kann flimmern, flackern, pulsieren oder
gleichmäßig leuchten. Manchmal erscheint das Licht am unteren Teil des
Objekts, selten auch an anderer Stelle, heller als der übrige Körper.
In der Regel können Himmelslaternen in folgenden Farben auftreten:
weiß, gelb, orange, rot, grün, blau und allen Farbtönen dazwischen.
Erlöschen Himmelslaternen, können sie noch als graues oder dunkles
Gebilde weiterfliegen oder zu Boden sinken.

Selbst gebastelte Modelle, in vielen Büchern findet man entsprechende
Bauanleitungen, können noch zu ganz anderen Erscheinungsbildern
führen.


Das dynamische Verhalten
Himmelslaternen können geräuschlos...
- mit gefühlter sehr hoher Geschwindigkeit über den Himmel ziehen
- mit gefühlter sehr langsamer Geschwindigkeit dahinschweben
- plötzliche Flugmanöver durchführen
- in unterschiedlichen Richtungen abdriften
- plötzlich stoppen
- minutenlang an selber Position verweilen
- waagerecht über den Himmel ziehen
- im schrägen Steigflug nach oben schweben
- senkrecht nach oben fliegen
- während des Fluges ihre Abstände zueinander beibehalten
- während des Fluges ihre Abstände zueinander ständig verändern
- ein chaotisches Flugverhalten zeigen
- sich überholen
- sich in ihrer Bahn kreuzen

Es gibt kaum eine Flugbewegung, die nicht schon von Zeugen
beschrieben worden ist. Himmelslaternen sind relativ leichte
windgetriebene Flugkörper, die schon bei geringen Winden und Böen in
ihrer Flugrichtung beeinflusst werden können.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Windgeschwindigkeiten und
-bewegungen je nach lokalen Gegebenheiten und Höhen, von den am
Boden herrschenden Winden abweichen können. Auch die im Internet
veröffentlichten Winddaten der Wetterstationen berücksichtigen nicht das
zum exakten Zeitpunkt der Beobachtung herrschende Mikroklima. Eine
vom Augenzeugen am Boden gefühlte Windstille, lässt keine
Rückschlüsse auf die tatsächlichen Höhenwinde zu.


Grenzen unserer Wahrnehmung
Oft versuchen Augenzeugen die Größen, Entfernungen, Flughöhen und
Geschwindigkeiten dieser Flugkörper zu schätzen. Leider werden dabei
nicht die Grenzen unserer Wahrnehmung bedacht, denen wir Menschen
alle ausgesetzt sind. So werden beispielsweise in der Regel helle Objekte
vor dem dunklen Nachthimmel in ihrer Größe weit überschätzt. Zudem
ist es nicht möglich, die Größen, Entfernungen und Flughöhen von
unbekannten Objekten am Himmel zu schätzen, wenn man keine
direkten Vergleichsmöglichkeiten (z.B. Wolken im Hintergrund des
Objekts, deren wahre Höhe sich ermitteln lässt) und Orientierungshilfen
hat.
Sie sehen beispielsweise zwei Objekte am Himmel, einen kleinen Körper
recht nah und einen größeren Körper recht weit entfernt. Beide Objekte
würden uns möglicherweise gleich groß erscheinen. Es gibt eine Vielzahl
solcher Wahrnehmungstäuschungen und wir verweisen hier auf die
Erkenntnisse der Wahrnehmungspsychologie.

Daraus ergibt sich, dass der optische Eindruck nicht unbedingt der realen
Wirklichkeit entspricht und solche Wahrnehmungstäuschungen im
Rahmen unserer Einschätzung berücksichtigt werden müssen.


Verbreitung
Besonders seit dem Jahr 2007 werden Himmelslaternen in so großen
Mengen importiert und verkauft, dass sie bei vielen Händlern schon
ausverkauft waren. Himmelslaternen sind mittlerweile fast überall zu
bekommen, so über Internetauktionsportalen oder auch in
Geschenkartikelgeschäften. Die Preise variieren und beginnen ab etwa
2,- EUR/Stück. Aufgrund der starken Verbreitung kann es durchaus
vorkommen, dass Himmelslaternen anlässlich von Grillpartys,
Hochzeiten und anderen Veranstaltungen, bei günstiger Wetterlage in
manchen Städten an verschiedenen Stellen gleichzeitig gestartet werden.


Gruss

WW


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden