weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

108 Beiträge, Schlüsselwörter: Außerirdische, Galaxien, Zivilisationen, Drake-gleichung
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

24.10.2008 um 22:25
"Nur weil wir nicht verstehen heisst es nicht das niemand mit
uns Kommuniziert.'
Doch das heist es
Was du meinst ist nur weil wir es nicht verstehen heist das nicht das keiner versucht mit uns zu kommunizieren

Wenn du mich anrufst und ich gehe nicht dran telefonierst du auch nicht mit mir sondern versuchst es nur


melden
Anzeige

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

25.10.2008 um 00:02
Die Drake-Gleichung, nach der die Berechnung erfolgt ist, ist ja eigentlich nur ein
statischisches Schätzinstrument. In diese Gleichung müsste eigentlich jede neue
Erkenntnis einfließen, die die Astrophysiker gewinnen oder verwerfen.

Zum Beispiel die neue Erkenntnis, das eine belebte Zone um einen Stern weiter reichen könnte, als bisher angenommen, nämlich dann, wenn der betreffende Planet
zwar leicht außerhalb dieser Zone ist, aber von dessen Gezeitenkräften auf
eine lebensfreundliche Temperatur aufgeheizt werden könnte.

Diese Erkenntnis könnte für einige heute schon entdeckte Planeten gelten. Die belebte Zone kleinerer Sterne, die ja einen Großteil aller Sterne der Galaxies ausmacht, könnte somit vielleicht eher als angenommen einen lebentragenden Planeten
ermöglichen, was aber nicht zwangsläufig bedeuten muß, das dieser auch eine
Zivilisation tragen muß oder kann...


melden
chemos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

25.10.2008 um 14:08
Ausserdem wer sagt den das unsere nachbarn den selben technischen stand haben? Überlegt mal wie lange wir gebraucht haben um die sprachen von toten zivilisazionen zu entschlüsseln, und wären unsere nachbarn weiter entwickelt stellt sich die frage des wieso sollten sie it uns reden? Würdet ihr nützliche informationen von einer qualle erwarten?


melden

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

25.10.2008 um 14:23
Es könnte sein weil die Planeten Massereicher sind, dass sich die Lebewesen dort derart verformt haben, dass sie niemals wie intelligente Säugetiere aussehen!

Stellt euch vor es sind irgendwelche Quallengebilde auf einem Planeten die nur in der Luft herumschwimmen.

Jetzt landet dann ein Mensch dort um eine Zivilisation zu erkunden oder den Planeten als 2 Erde zu gestalten, ja dann viel Glück wenn es Quallen Stacheln regnet!
--------------------------------------

eigentlich nicht so absurd, also sogar eher glaubhaft als dei Greys, oder Klingonen.


-------------
Überlegt mal wie lange wir gebraucht haben um die sprachen von toten zivilisazionen zu entschlüsseln, und wären unsere nachbarn weiter entwickelt stellt sich die frage des wieso sollten sie it uns reden? Würdet ihr nützliche informationen von einer qualle erwarten
--------------------------------------------

Nun es geht dabei noch gar nicht um Vestehen der Sprache, aber eine Ziv müsste eigntlich Radiowelllen in einer Form aussenden, ALa unsern Fernsehsignalen ect

zum Beispiel das Signal der Olypischen Eröffnung 1936 ist schn ca 72 Lichtjahre gereist.


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

25.10.2008 um 19:05
Einen einzigen vernünftigen grund warum sollten
AI´s Radiowellen benutzen?

Unsere Fernsehsignale sind zudem auch noch moduliert, und
können auch im natürlichen Rauschen verschwinden/verzerren
oder sonstwas.

Digital, Licht, Strahlung, Quanten, mehr?


melden

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

25.10.2008 um 20:51
na wenns 72 lichtjahre unterwegs war,nun von ausserirdischen empfangen wird,dann braucht das rücksignal auch 72 jahre... :)


melden

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

25.10.2008 um 21:07
@maxtron:
maxtron schrieb:Einen einzigen vernünftigen grund warum sollten AI´s Radiowellen benutzen?
- Lichtschnell
- Relativ einfach zu erzeugen (im Vergleich zu Gravitationswellen und anderen potenziellen Signalträgern, die nach unseren Kenntnisstand bisher nur theoretisch existieren.)
- Das Weltall erzeugt jede Menge natürlicher EM-Strahlung also wird eine Zivilisation, die das Universum studiert fast zwangsläufig die nötige Technik entwickeln.

CU m.o.m.n.


melden

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

25.10.2008 um 23:58
Einer meiner Gedanken zu elektromagnetischen Wellen ist, das 37964,97
Zivilisationen eine ganze Menge davon aussenden könnten oder mal ausgesendet
haben könnten. Wenn das aber so ist, dann wäre es in all dem Gewirr sicherlich
nicht einfach, überhaupt eine Nachricht zu empfangen, zumal es ja auch sein
kann, das mehrere Quellen auf demselben Planeten senden. Dieses Signalgemisch
gäbe sicherlich ein perfektes Hintergrundrauschen ab...
Deshalb glaube ich auch, das ein Teil des Hintergrundrauschens aus schwachen
Signalen anderer Zivilisationen bestehen könnte...


melden

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

26.10.2008 um 00:36
@wolf359

Für mich sind diese Wellen so wie jemand einen Stein ins Wasser wirft und die
Wellen sich Kreisförmig ausdehnen und bei jedem Hindernis ( Planeten , Sterne usw, )
Sogenannte Funklöcher entstehen und je grösser die Distanz nach dem Hindernis desto Grösser auch dieser Zone wo die Signale nicht empfangbar wären?

Aber am wichtigsten ist do das wenn man nicht hinhört dann wenn uns dieses Signal
Erreichen würde ist es halt weg und vorbei nur bei einer Endlosschleife würde man
eine kleine Chance haben dieses Signal zu entdecken oder man hat so zu sagen 20 mal hintereinander im Lotto gewonnen und zur richtigen Zeit die Antenne zur richtigen stelle ausgerichtet und die anderen zur richtigen Zeit and den richtigen Ort gesendet.

???

Gruss


melden

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

26.10.2008 um 23:25
Es müssten schon eine ganze Menge von glücklichen Umständen zusammenkommen,
wenn wir auch nur ein verständliches Signal orten und vielleicht sogar entschlüsseln
könnten. Zuerst einmal müssen sie in den von uns abgehörten Wellenlängen senden,
dann müssen wir den richtigen Ort am Himmel ausmachen, oft sicher nur eine
punktförmige Quelle, des weiteren müssen wir natürlich zum richtigen Zeitpunkt
die betreffende Stelle absuchen, da kein Signal ewig dauern wird. Und zu guter
letzt, muß das Signal für uns auch noch entzifferbar sein, was vielleicht nur dann
funktionieren kann, wenn es ein Signal ist, das in dieser Absicht in einem für andere
Lebensformen entzifferbaren Code gesendet wurde und eine einleuchtende Botschaft
erhält. Ein Gewirr von Kommunikationssignalen wäre für sich genommen auch schon
eine große Sache, da jedes zweifelsfrei künstliche Signal von außerhalb unseres
Sonnensystems, schon für sich genommen ein starker Beweis für fremde Intelligenzen
wäre. Ein lesbares Signal wäre aber der größere Jackpot...


melden

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

27.10.2008 um 07:41
@wolf
wolf359 schrieb:Deshalb glaube ich auch, das ein Teil des Hintergrundrauschens aus schwachen
Signalen anderer Zivilisationen bestehen könnte...
das Hintergrundrauschen zeichnet sich dadurch aus dass es
1) ein "Rauschen" ist, dementsprechend keine vorherschende Wellenlänge und keine diskreten signakle hat, was aber die Grundlage eines Informationssignals ist.
2) es von überall kommt, während ein dedizierter Sender eben aus einer eindeutigen Richtung kommt.

Außerdem ist Funk nicht zu vergleichen mit einem Raum in dem viele Stimmen sind. Ganz im Gegenteil, verschiedene Sender stören sich nur dann wenn sie auf der gleichen Wellenlänge senden und der Empfänger nicht in der Lage ist richtungsselektiv zu empfangen. Die Wellenlänge dürfte bei der interstellaren Funktechnik ziemlich klar sein (eigentlich taucht dafür nur eine einzige Wellenlänge) und die Richtung ist ganz sicher diskret.


melden
Johnny_X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

27.10.2008 um 14:24
bei der Grösse von 90 Milliarden Lichtjahren, da muss es fremde Intelligenz geben


melden

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

27.10.2008 um 14:30
Johnny_X schrieb:bei der Grösse von 90 Milliarden Lichtjahren, da muss es fremde Intelligenz geben
genau, und wenn ich einen sehr großen Koffer habe dann muss es da auch ein Wurstbrot drin geben. Alleine von der Größe her.


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

27.10.2008 um 14:41
Wen Du in einem ein Wurstbrot gefunden hast,
müssten bei 50Millionen Koffern 38000 Wurstbrote
zu finden sein;)


melden

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

27.10.2008 um 14:49
> nun ja, wir können auf jedenfall sehr sicher angeben dass, sollte diese Zahl
> stimmen, das Schweigen gegenüber den Nachbarn wohl zum guten Ton unter den
> Intelligenzen der Milchstraße gehört. Ebenso das Rundfunk und Fernsehen bei den
> Aliens ziemlich verpönnt ist. Den eins ist sicher, das Universum ist stille und zwar
> sehr stille.

Glaubst Du wirklich, wir könnten künstlich erzeugte Radiowellen wahrnehmen, deren Quelle n Lichtjahre von uns entfernt ist? Ich meine, es ist sicherlich möglich, derartige Radiowellen zu erzeugen, aber letztlich doch völlig unnötig, wenn es bloß um globale Kommunikation und ähnliche Spielereien geht. Ich bezweifle, das wir mit aktuellen Mitteln eine Lichtjahre weit entfernte Zivilisation anhand ihrer Radiowellen aufspüren könnten - selbst, wenn wir Richtung und Frequenz kennen würden.


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

27.10.2008 um 15:04
@Phys
JPhys schrieb:Wenn du mich anrufst und ich gehe nicht dran telefonierst du auch nicht mit mir sondern versuchst es nur
Bei diesem Beispiel, sicher. Ein Anrufbeantworter könnte da abhelfen.
Wenn Du allerdings Trotzdem nicht abnimmst, weil Du keine Lust hast,
aber meine Stimme hörts wärend ich den AB bespreche?

Hab noch weitere Beispiele:
Stichwort Telephatie, gehören alle meine gedanken mir,
habe ich alles gedacht? Möglich wäre auch das jemand
evt, Telephatisch kleine Tips gibt wen es klemmt.
Hab das schon mal Diskutiert und es kann nicht ausgeschlossen
werden das manche die einen kleinen Mann im Ohr haben evt.
Telephatisch begabt sind, wen man denn daran glaubt.
Stimmen hören ist sogar normal, nach neueren
Forschungsergebnissen.

Oder Kornkreise könnten auch eine form von
Kommunikation sein, wir haben die Nachricht
erhalten können sie lesen aber nicht verstehen.
War vieleicht sogar eine Antwort auf eine Botschaft
von uns.

Genau wie das zickzack fliegen der Ufos,
könnte auch Kommunikation sein, es löst ja auch was aus.


melden

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

27.10.2008 um 15:19
moredread schrieb:Ich bezweifle, das wir mit aktuellen Mitteln eine Lichtjahre weit entfernte Zivilisation anhand ihrer Radiowellen aufspüren könnten - selbst, wenn wir Richtung und Frequenz kennen würden.
Tja, da stellt sich doch die Frage wieso die ganzen Fachleute bei SETI das noch nicht eingesehen haben :-)


melden

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

27.10.2008 um 15:41
Die suchen auch nicht nach Emissionen von 0815-Kommunikationssatelliten, sondern nach Signalen, die explizit der Informationsübermittlung über große Distanzen dienen sollen.


melden

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

27.10.2008 um 16:15
Radiowellen zu erzeugen, aber letztlich doch völlig unnötig, wenn es bloß um globale Kommunikation und ähnliche Spielereien geht. Ich bezweifle, das wir mit aktuellen Mitteln eine Lichtjahre weit entfernte Zivilisation anhand ihrer Radiowellen aufspüren könnten - selbst, wenn wir Richtung und Frequenz kennen würden
-----------------

Äh wenn normale Fensehsignale von 1936 an Stärke ausreichen um durch die Galxis zu gehen, dann dürften Aliesn früher oder Später eine ähnliche Stärke erreichen.

udn künstiche Wellen unterscheiden sich wie schon erwähnt von Hintergrundstrahlungen.


melden
Anzeige

37 964,97 Zivilisationen in unserer Galaxie

27.10.2008 um 16:21
Die suchen auch nicht nach Emissionen von 0815-Kommunikationssatelliten, sondern nach Signalen, die explizit der Informationsübermittlung über große Distanzen dienen sollen.
------------------

Neee nach Radiowellen.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden