Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fünf Argumente GEGEN die ETH

Fünf Argumente GEGEN die ETH

16.05.2009 um 01:02
Hallo,

Eine Debatte, die in einem anderen Thread losgetreten wurde, die ich dort aber nicht weiterführen wollte, kann nun hier diskutiert werden. Deshalb hab ich extra diesen Thread eröffnet.

Es geht um die ETH (extraterrestrial hypothesis), die davon ausgeht, dass die UFOs von extraterrestischen Ursprung sind und von fernen Planeten gereist sind, um die Erde zu erkundschaften. Nach der Theorie sollen die Aliens zur Zeit des zweiten Weltkriegs auf uns aufmerksam geworden sein.

Diese Theorie erfreut sich größter Beliebtheit. Für die Anhänger der Theorie gibt es keinen Zweifel daran, dass es sich bei den UFOs um Außerirdische von anderen Planeten handelt. Ganz so, wie wir es von Hollywood kennen. So wird der Begriff UFO auch häufig mit Außerirdischen Raumschiff gleichgesetzt, was so natürlich nicht stimmt.
In der Öffentlichkeit ist die Meinung verbreitet, wenn man an UFOs glaubt, glaubt man auch an Außerirdische von anderen Planeten (kleine grüne Wesen mit Strahlenpistolen) oder man glaubt gar nicht an UFOs.

Jacques Vallée hat sich mit dieser Theorie auseinandergesetzt und festgestellt, dass einige Punkt sich nicht mit den Daten decken. Die Theorie hat viele Lücken, die bestimmte Aspekte der Sichtungen nicht erklären. So ist er in der UFO-Gemeinschaft auf viel Kritik gestoßen, weil er womöglich die Illusion der Außerirdischen zerstört hat, an die so viele UFO-Gläubige glauben.

Nun was haltet ihr von der ETH? In welchen Punkten liegt Jacques Vallée richtig, in welchen vielleicht nicht? Ich bitte nur alle darum, auf einer sachlichen Basis zu diskutieren!

Hier ist eine kleine Zusammenfassung seiner Schlussfolgerungen. Den ganzen Bericht findet ihr ganz unten als PDF-Dokument.

Da sich Leute beschwert haben, die dem Englischen nicht mächtig sind, werde ich einige Texte (frei) übersetzten.


Übersetzung des Vorwortes:


In der Wissenschaft muss jede Theorie auf die Probe gestellt werden und die folgende Frage überprüft werden: "Was sind die Fakten, welche die neue Theorie erklären muss, oder die Widersprüche, die sie beseitigen muss, um akzeptiert zu werden."

Die ETH wurde nie einem solchen Test unterzogen - daher die anhaltende Skepsis der wissenschaftlichen Gemeinschaft.

In diesem Beitrag habe ich versucht zu zeigen, dass die wichtigsten Aspekte des Phänomens nicht der ETH entsprechen, zumindest nicht in ihrer einfachen Form, die davon ausgeht, dass die Objekte Raumschiffe sind, welche von Aliens, von einem anderen Planeten, gefolgen werden, die zur Zeit des zweiten Weltkrieges hierhergekommen sind.

Dieser Beitrag ist NICHT, wie oft fälschlicherweise angenommen wird, ein Versuch, UFOs zu wiederlegen oder zu behaupten, dass das Phänomen nicht außerirdisch sein könnte: Diese Hypothese sollte immer noch berücksichtigt werden, doch ist es nicht die einzige, oder die wissenschaftlich interessanteste.

Um anerkannt zu werden, muss sich jede extraterrestische Erklärung mindestens mit diesen 5 Fakten auseinandersetzen. Wenn dies getan wird, eröffnen sich vollkommen neue Wege der Forschung.


Hier sind die 5 Argumente in einer zusammengefassten Version. Diese werden in dem Dokument ausführlich erläutert.


(I) Ungeklärte nahe Begegnungen sind viel zahlreicher, als es für eine physikalische Untersuchung der Erde notwendig wäre.

(II) Der humanoide Körperbau der angeblichen „Außerirdischen“ ist wahrscheinlich nicht auf einem anderen Planeten entstanden und ist nicht biologisch an Reisen im Weltraum angepasst.

(III) Das in Tausenden von Berichten über Entführungen geschilderte Verhalten widerspricht der Hypothese, eine fortgeschrittene Rasse führte genetische oder wissenschaftliche Experimente an Menschen durch.

(IV) Die Existenz dieses Phänomens während der gesamten aufgezeichneten Geschichte der Menschheit zeigt, dass UFOs kein neuzeitliches Phänomen sind.

(V) Die scheinbare Fähigkeit der UFOs, Raum und Zeit zu manipulieren, deutet auf völlig andere und viel interessantere Möglichkeiten…



Hier ist der vollständige Bericht zu finden:

http://www.scientificexploration.org/journal/jse_04_1_vallee_2.pdf

Das Vorwort ist nur in diesem Dokument zu finden:

http://www.jacquesvallee.net/bookdocs/arguments.pdf


melden
Anzeige
x-loengard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Argumente GEGEN die ETH

16.05.2009 um 01:32
Hallo!

Danke für die Übersetzung, jetzt wo ich es auf deutsch lese kann ich mich auch wieder ein wenig daran erinnern was ich damals geschrieben habe.

Also...dann will ich mal anfangen! ^^
Y34RZ3RO schrieb:(I) Ungeklärte nahe Begegnungen sind viel zahlreicher, als es für eine physikalische Untersuchung der Erde notwendig wäre.
Woher will Vallee wissen was die Außerirdischen hier machen?

Wie Timothy Good in seinem Buch "Alien Base" aufgezeigt hat sind einige Außerirdische sogar auf der Erde beheimatet und besitzen Basen an verschiedenen Orten auf der Erde, und innerhalb des Sonnensystems. Desweiteren wäre anzumerken das Tätigkeiten bei Close Encounters, wie z.b. das sammeln von Bodenproben usw., nicht dem Zwecke der Untersuchung gilt sondern viel mehr theatralisch den Menschen aufzuzeigen wer Sie sind, und vorher Sie kommen. So haben Zeugen von nahen Begegnungen bei den Tätigkeiten der Außerirdischen oft mit den Tätigkeiten von Astronauten verglichen. Der UFO und Abduction Forscher Budd Hopkins meint darin zu erkennen das die Außerirdischen auf diese Weise zeigen wer Sie sind um nicht gleich "mit der Tür ins Haus zu fallen".

Dieser Punkt von Vallee ist also damit entkräftet!
Y34RZ3RO schrieb:(II) Der humanoide Körperbau der angeblichen „Außerirdischen“ ist wahrscheinlich nicht auf einem anderen Planeten entstanden und ist nicht biologisch an Reisen im Weltraum angepasst.
Woher will Vallee wissen wie ein Körper auszusehen hat der an Weltraumreisen angepasst ist? Demzufolge dürften wir Menschen auch nicht in den Weltraum reisen weil wir ja auch humanoid sind.
Und wie will Vallee wissen wie das Leben auf anderen Planeten ausschaut? Auf einem anderen Erdähnlichen Planeten könnten sehr wohl ebenfalls Humanoide Wesen entstehen. Die Gesetze der Evolution und Genetik sind höchst wahrscheinlich überall gleich im Universum und so könnten auf Planeten mit extremen Umweltbedingungen auch andersartige Lebewesen entstehen.

Auch dieser Punkt wäre damit entkräftet!
Y34RZ3RO schrieb:(III) Das in Tausenden von Berichten über Entführungen geschilderte Verhalten widerspricht der Hypothese, eine fortgeschrittene Rasse führte genetische oder wissenschaftliche Experimente an Menschen durch.
Auch hier irrt Vallee weil wir nicht wissen was mit diesen Entführungen bezweckt wird und was nicht. Es kann mitunter sehr, sehr lange dauern ein bestimmtes Gen für seine eigene Rasse zu reproduzieren ohne das ein Vergleichsstück da ist.
D.h. dieses Gen müsste durch Kreuzungen immer und immer wieder solange an den Körper der jeweiligen Rasse angepasst werden bis es wirklich komplett ist.

Das wäre also auch entkräftet!
Y34RZ3RO schrieb:(IV) Die Existenz dieses Phänomens während der gesamten aufgezeichneten Geschichte der Menschheit zeigt, dass UFOs kein neuzeitliches Phänomen sind.
Das wissen wir ja bereits - Stichwort Prä Astronautik. Doch wo hier das Argument sein soll das es sich nicht um Außerirdische handelt verstehe ich nicht.
Wäre das "UFO Phänomen" das was Vallee meint dann würden UFOs die ganze Menschheits Geschichte immer gleich ausschauen. Aber das tun Sie nicht denn die UFOs von damals und heute unterscheiden sich sehr voneinander was dafür spricht das es auch bei den "UFOs" eine technologische Weiterentwicklung gegeben hat.

Also auch entkräftet!
Y34RZ3RO schrieb:(V) Die scheinbare Fähigkeit der UFOs, Raum und Zeit zu manipulieren, deutet auf völlig andere und viel interessantere Möglichkeiten…
Das haben Raumschiffe nunmal so an sich sonst wären es keine Raumschiffe. Man muss den Raum manipulieren um weite Entfernungen im All zu überbrücken.
Das macht die Enterprise auch und ist sie deshalb etwas anderes als ein Raumschiff???

Dieser Punkt ist damit auch nichtig!


Man sieht also das hinter Vallees Argumentation nichts weiter ist als "heiße Luft". Einfacher Geist der versucht sich das Phänomen zurechtzureimen weil er von Wissenschaften keine Ahnung hat.


melden
xbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Argumente GEGEN die ETH

16.05.2009 um 01:38
x-loengard schrieb:Man sieht also das hinter Vallees Argumentation nichts weiter ist als "heiße Luft". Einfacher Geist der versucht sich das Phänomen zurechtzureimen weil er von Wissenschaften keine Ahnung hat.
Eine Behauptung ist nur dann falsch, wenn man das Gegenteil beweisen kann. @x-loengard


melden
x-loengard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Argumente GEGEN die ETH

16.05.2009 um 01:43
@xbox

Ach ja? Dann sollen die Punkte von Vallee also alle richtig sein? Weil es keine Beweise für die außerirdische Hypothese gibt?
Dann wird doch mit zweierlei Maß gemessen. Vallee darf recht haben und andere nicht, oder? Darauf läuft es doch hinaus.

Außerdem - die Logik diktiert das die 5 Punkte einfacher Blödsinn sind. Kein normaler Mensch würde so argumentieren.


melden
xbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Argumente GEGEN die ETH

16.05.2009 um 01:54
Flipp doch nicht gleich so aus! @x-loengard


melden
x-loengard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Argumente GEGEN die ETH

16.05.2009 um 02:06
Ich flippe nicht aus aber mir geht die "Hutschnur hoch" wenn ich solche Sachen lese.
Da arbeiten zahlreiche Forscher daran mehr Licht ins UFO Phänomen zu bringen, man findet Hinweise zu UFO Abstürzen usw. und dann kommt so ein Dummbatz von Autor einfach daher, stellt 5 Punkte auf, ignoriert wichtige Hinweise die für die ETH sprechen und damit er die Hinweise ignorieren kann bastelt er ne Verschwörungstheorie zusammen die so gigantisch ist wie keine andere...das halbe US Militär drin verwickelt, zahlreiche UFO Forscher und Gruppen - und das alles ohne das jemand quatscht.

Da muss einem doch die "Hutschnur hochgehen" bei soviel konzentrierten Stuß.


melden

Fünf Argumente GEGEN die ETH

16.05.2009 um 05:56
ich muss x-loengard recht geben^^ die 5 ''gegenbeweise'', die dieser autor aufgestellt hat sind wirklich sowas von lächerlich... und das sag ich, der zu der ganzen ufo/''aliens'' & co-thematik weder ja noch nein sagt (wenn ihr versteht), denn ich weiss es einfach nicht...

LG


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Argumente GEGEN die ETH

16.05.2009 um 07:53
ufo- forscher ?
gibt es einen gegenstand der untersuchung ?

buddel


melden

Fünf Argumente GEGEN die ETH

16.05.2009 um 20:16
@x-loengard
x-loengard schrieb:Woher will Vallee wissen was die Außerirdischen hier machen?
Weiss er das? Hat er das jemals behauptet? Er kritisiert die ETH, die behauptet zu wissen, was die Außerirdischen hier machen. Diese Theorie ist nicht ausgefallen genug, um viele Aspekte des Phänomens erklären zu können.
x-loengard schrieb:Wie Timothy Good in seinem Buch "Alien Base" aufgezeigt hat sind einige Außerirdische sogar auf der Erde beheimatet und besitzen Basen an verschiedenen Orten auf der Erde, und innerhalb des Sonnensystems.
Schön und gut, aber hat er dafür auch Beweise oder sind es die üblichen Spekulationen?
x-loengard schrieb:Desweiteren wäre anzumerken das Tätigkeiten bei Close Encounters, wie z.b. das sammeln von Bodenproben usw., nicht dem Zwecke der Untersuchung gilt sondern viel mehr theatralisch den Menschen aufzuzeigen wer Sie sind, und vorher Sie kommen.
Woher weisst du das? Und wie soll dieses Sammeln den Menschen zeigen, woher sie kommen und wer sie sind?
x-loengard schrieb:So haben Zeugen von nahen Begegnungen bei den Tätigkeiten der Außerirdischen oft mit den Tätigkeiten von Astronauten verglichen. Der UFO und Abduction Forscher Budd Hopkins meint darin zu erkennen das die Außerirdischen auf diese Weise zeigen wer Sie sind um nicht gleich "mit der Tür ins Haus zu fallen".
Das ist eine persönliche Meinung von Budd Hopkins, eine Vermutung, wie du schon schreibst und nichts anderes. Wo sind die Beweise für diese Vermutung?

Auf das Argument von Vallée bist du nun wirklich nicht eingegangen. Die ETH behauptet, die UFOs wären unter anderem hier, um die Erde zu untersuchen und Proben zu sammeln, ganz wie es der Mensch machen würde. Dafür benötigen wir Menschen aber keine Millionen von Landungen, um solche Daten zu erlangen. Die wichtigsten Daten werden ja schon von einer einzelnen Sonde ermittelt, so groß wie ein Bierfass.

Jacques Vallée hat errechnet, dass es seit den 40 Jahren Anwesenheit der Außerirdischen 14 Millionen Landungen gegeben hat! Welche Zivilisation benötigt 14 Millionen Landungen, um ausreichend Daten über einen Planeten zu sammeln? Man sollte auch bedenken, dass eine Sonde in unserem Orbit ständig unsere Fernsehsignale ect. abfangen könnte und allein daduch schon eine Menge an Wissen über unseren Planeten liefern könnte.
_____________________________
x-loengard schrieb:Woher will Vallee wissen wie ein Körper auszusehen hat der an Weltraumreisen angepasst ist? Demzufolge dürften wir Menschen auch nicht in den Weltraum reisen weil wir ja auch humanoid sind.
Ja, denn auch wir Menschen sind nicht an Weltraumreisen angepasst. Viele biologische Prozesse zur Kontrolle des Blutkreislaufs und des Zellwachstums hängen von der Schwerkraft ab. Ein Weltraumaufenthalt kann deshalb nicht gerade als gesund betrachtet werden und birgt viele medizinische Risiken mit sich.

Wir Menschen reisen zum Mond, 384,000 km entfernt, kosmisch gesehen ein Katzensprung und dies bereitet uns schon viele Probleme. Was aber machen die Außerirdischen der ETH nach? Sie reisen mit einer unglaublichen Geschwindigkeit von Planet zu Planet und legen ungeheure Distanzen zurück, für die sie wahrscheinlich Jahre, Jahrzehnte oder sogar Jahrtausende benötigen.
x-loengard schrieb:Und wie will Vallee wissen wie das Leben auf anderen Planeten ausschaut? Auf einem anderen Erdähnlichen Planeten könnten sehr wohl ebenfalls Humanoide Wesen entstehen. Die Gesetze der Evolution und Genetik sind höchst wahrscheinlich überall gleich im Universum und so könnten auf Planeten mit extremen Umweltbedingungen auch andersartige Lebewesen entstehen.
Die Mehrheit der berichteten Aliens besitzen 2 Beine, 2 Arme und einen Kopf, ganz in der Weise, wie es bei dem Menschen der Fall ist. Diese Ähnlichkeiten sprechen dafür, dass die DNA von den Wesen sich nur in einem sehr kleinen Prozentsatz von unserer DNA unterscheidet.

Man müsste davon ausgehen, die Wesen haben sich auf einem Planeten entwickelt, der fast 1:1 der Erde entspricht, denn nur minimale Abweichungen z.B. in der Gravitation, würden schon zu gravierenden Unterschieden in der Erscheinungsform führen.

All dies ist sehr sehr sehr unwahrscheinlich und jeder Astrobiologe wird dir erzählen, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass Aliens eine humanoide Erscheinungsform besitzen.

_____________________________
x-loengard schrieb:Auch hier irrt Vallee weil wir nicht wissen was mit diesen Entführungen bezweckt wird und was nicht. Es kann mitunter sehr, sehr lange dauern ein bestimmtes Gen für seine eigene Rasse zu reproduzieren ohne das ein Vergleichsstück da ist.
D.h. dieses Gen müsste durch Kreuzungen immer und immer wieder solange an den Körper der jeweiligen Rasse angepasst werden bis es wirklich komplett ist.
Zunächst einmal sollte man klarstellen, dass die Entführungen allein nicht für Außerirdische Besucher von fremden Planeten sprechen. Bei den untersuchten Fällen wurde nichts über die Herkunft und Absichten der Wesen herausgefunden.

Wenn wir davon ausgehen, dass eine intelligente Spezies uns besucht und Experimente an verschiedenen Menschen durchführt, um mehr über uns zu erfahren, dann kann man davon ausgehen, dass sie weit mehr über Medizin und Biologie wissen als wir.
Heutzutage kann ein Doktor Blut entnehmen, Sperma und Eizellen sammeln oder Gewebe entfernen, ohne dauerhafte Narben oder ein Trauma zu verursachen.

Mit der beschriebenen Technologie sollte es doch auch ein leichtes sein, in Untersuchungseinrichtungen an diese Proben zu gelangen, ohne dafür Menschen entführen zu müssen. In solchen Einrichtungen lässt sich ALLES über die menschliche DNA herausfinden.

Auch gelingt es den Aliens nicht, die Erinnerung der Patienten auszulöschen, um die Menschheit über ihre Absichten im Dunkeln zu lassen. Heutzutage ist es möglich, die Erinnerung mit Hilfe von Drogen auszulöschen.

_____________________________
x-loengard schrieb:Das wissen wir ja bereits - Stichwort Prä Astronautik. Doch wo hier das Argument sein soll das es sich nicht um Außerirdische handelt verstehe ich nicht.
Die ETH sagt aus, dass die Außerirdischen im zweiten Weltkrieg auf uns aufmerksam geworden sind. Die Befürwörter halten die Atombombe für den Auslöser des Kontakts, die damals ersten Test unterzogen wurde, was Aliens angelockt haben soll.

Dies wird durch Sichtungen, die VOR dem zweiten Weltkrieg waren, wiederlegt.
x-loengard schrieb:Wäre das "UFO Phänomen" das was Vallee meint dann würden UFOs die ganze Menschheits Geschichte immer gleich ausschauen. Aber das tun Sie nicht denn die UFOs von damals und heute unterscheiden sich sehr voneinander was dafür spricht das es auch bei den "UFOs" eine technologische Weiterentwicklung gegeben hat.
Was meint Vallée deiner Meinung nach denn, was das UFO-Phänomen wäre? Und wieso würden die UFOs in seiner Vermutung immer gleich aussehen?

_____________________________
x-loengard schrieb:Das haben Raumschiffe nunmal so an sich sonst wären es keine Raumschiffe. Man muss den Raum manipulieren um weite Entfernungen im All zu überbrücken.
Die ETH, in ihrer einfachsten Form, geht von rein physikalischen Raumschiffen aus. Wenn Objekte plötzlich aus dem NICHTS auftauchen und sich materialisieren und auf dieselbe Weise wieder verschwinden, deutet dies nicht auf einfache Raumschiffe hin. Das sind somit definitv keine simplen Raumschiffe, die von A nach B fliegen, Proben sammeln und wieder verschwinden.


melden
x-loengard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Argumente GEGEN die ETH

17.05.2009 um 01:16
Weißte, ich habe ehrlich gesagt keine große Lust auf diese Scheisse zu antworten und zwar nicht weil ich keine Argumente hab sondern weil ich keine Lust habe mir die Mühe zu machen und dann ist es eh umsonst weil Du es ja nicht glaubst.

Beschäftige Dich am besten mal mit Bob Lazar usw., und bevor Du hier rummäckelst wegen meinem Tipp - Lazar hat immerhin den Lügendedektor-Test bestanden und das ist eigentlich kaum möglich.

Ach ja - ich weiß, nur falls der Einwand kommt, das Bob Lazar wegen "Zuhälterei" angeklagt und rechtskräftig verurteilt wurde. Allerdings sollte man dazu wissen das der Grund der Anklage nicht wirkliche Zuhälterei war sondern der Umstand das er in einem Bordell eine Videoanlage instaliert hat, er kann ja mit solchen Dingen umgehen usw., das ist eigentlich ein Witz und man sollte sich wirklich an den Kopf greifen über das US Rechtssystem. Das ist in etwa so als würde man hier in Deutschland einen Hersteller von Plastiktüten anklagen weil seine Tüten benutzt werden um Koks zu verkaufen usw.

Mehr hab ich zu dem ganzem Thema nicht zu sagen weils mich zuviel Zeit kostet und vor allem dann wenn sowieso nichts bei rumkommt.

Ich habe fertig! ^^


melden

Fünf Argumente GEGEN die ETH

17.05.2009 um 04:26
Y34RZ3RO schrieb:Ja, denn auch wir Menschen sind nicht an Weltraumreisen angepasst. Viele biologische Prozesse zur Kontrolle des Blutkreislaufs und des Zellwachstums hängen von der Schwerkraft ab. Ein Weltraumaufenthalt kann deshalb nicht gerade als gesund betrachtet werden und birgt viele medizinische Risiken mit sich.

Wir Menschen reisen zum Mond, 384,000 km entfernt, kosmisch gesehen ein Katzensprung und dies bereitet uns schon viele Probleme. Was aber machen die Außerirdischen der ETH nach? Sie reisen mit einer unglaublichen Geschwindigkeit von Planet zu Planet und legen ungeheure Distanzen zurück, für die sie wahrscheinlich Jahre, Jahrzehnte oder sogar Jahrtausende benötigen.
Ja ne is klar,aliens die den raum krümmen können zum schnellen reisen,aber denkste nicht das die sowas wie nen schwerkraft feld haben oder iwas anderes um schwerkraft zu simulieren.


melden

Fünf Argumente GEGEN die ETH

17.05.2009 um 09:37
@ApokalypsoS

ist zwar alles sience fiction und es kommt in vielen serien wie auch in star trek vor,
aber allein bei dem medizinischen wissensstand und den 14 millionen besuchen kann ich mir nur schwer vorstellen das sie wirklich in der lage sind künstliche schwerkraft in ihren raumschiffen zu haben ;)

@x-loengard

Bob Lazar ist interessant
Er sagte, dass er an die Öffentlichkeit ging, um sich selbst zu schützen.
wenn man wirklich an solchen projekten gearbeitet hat und dann damit an die öffentlichkeit geht... wie warscheinlich ist es das er dann geschützt ist und nicht an einem zufälligen unfall das zeitliche segnet.
Nachdem er in einem Fernsehinterview offen zu gegeben hatte, in Las Vegas ein Videosystem für ein Bordell installiert zu haben, wurde er am 18. Juni 1990 wegen Zuhälterei angeklagt. Er bekannte sich schuldig und wurde am 20. August zu sechs Monaten Haft auf Bewährung und 150 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Zudem hatte er sich in psychologische Behandlung zu begeben und von Bordellen fernzuhalten.
er hat sich selbst schuldig gesprochen, muss ja dann zuhälterei gewesen sein oder ;)

Wikipedia: Robert_Lazar erstmal interessant

http://www.radiochemistry.org/periodictable/elements/115.html#top new york times artikel

___

also von bob lazar, halte ich wenig... aber von Vallée umso mehr, da er fundierte beweise hat


melden

Fünf Argumente GEGEN die ETH

17.05.2009 um 10:14
achja noch zu bob lazar und dem lügen detektor test... es ist zwar schwierig, aber ja... man kann einen lügendetektor manipulieren


melden

Fünf Argumente GEGEN die ETH

17.05.2009 um 10:39
@x-loengard

Ich bin schon etwas enttäuscht. Da machst du erst einen großen Aufstand und nennst Vallée einen Möchtegern-Experten und nun gehst du nichtmal auf meine Antworten und die Argumente von Vallée wirklich ein. Auf die Antworten in dem UFO-Skeptiker-Thread bist du ebenfalls nicht eingegangen.

Als Grund nennst du, dass ich dir sowieso nicht glauben würde. Im Grunde hast du damit recht, denn wenn du mir erzählst, Aliens liegen in Area 51, würde ich dies dir ohne stichhaltige BEWEISE nicht glauben. Nun wo liegt das Problem? Aufgrund welcher Beweise bist du dazu gekommen, diese Geschichten zu glauben? Oder willst du die Erzählungen einfach nur glauben?

Wenn du darauf nicht eingehen willst, OK! Dann geh doch bitte auf die Argumente ein, die nichts mit diesen Geschichten zu tun haben. Erklär doch mal die 14 Millionen Landungen, die absurden Experimente...


melden

Fünf Argumente GEGEN die ETH

17.05.2009 um 10:44
@wolfsrain
Paterson schrieb:es ist zwar schwierig, aber ja... man kann einen lügendetektor manipulieren
Aus dem Grund ist ein Lügendetektortest wissenschaftlich gesehen unbrauchbar. Das scheint einige Personen nicht davon abzuhalten, den Test als ultimativen Beweis anzusehen.


melden
x-loengard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Argumente GEGEN die ETH

17.05.2009 um 11:24
Paterson schrieb:er hat sich selbst schuldig gesprochen, muss ja dann zuhälterei gewesen sein oder
Dir ist aber schon klar das zwischen dem instalieren einer Videoanlage in einem wildfremden Bordell, und dem Besitzen eines Bordell mit Mädels von denen man abkassiert ein himmelweiter unterschied ist, oder?
Paterson schrieb:achja noch zu bob lazar und dem lügen detektor test... es ist zwar schwierig, aber ja... man kann einen lügendetektor manipulieren
Ja, ich sehe wie "leicht" bzw. "schwierig" es ist einen Lügendedektor zu manipulieren wenn ich mir mal so täglich die Talkshows anschaue.
Um einen Lügendedektor Test zu manipulieren muss man schon der festen Überzeugen, und ohne jeden Zweifel, sein das man diese Dinge wirklich erlebt hat.
Dann müsste man aber schon ganz schön einen an der Waffel haben um sich eine komplette Basis und außerirdische Raumschiffe einzubilden. Bob Lazar scheint mir jetzt von Eindruck her nicht irre zu sein. Ich glaube wenn er irre wäre dann würde man das merken.
Y34RZ3RO schrieb:Aufgrund welcher Beweise bist du dazu gekommen, diese Geschichten zu glauben? Oder willst du die Erzählungen einfach nur glauben?
Ich habe mir gestern die Dokumentation "UFO - Geheimnisse der schwarzen Welt" von Michael Hesemann angeschaut und alleine schon das Filmmaterial, die haben damals nachts in der Nähe der Area 51 gefilmt und die Doku ist aus dem Jahr 1995 - gefilmt wurde das aber im Jahr 1992, überzeugt mich das das niemals auch nur geheime Entwicklungen sind die sich Menschen ausgedacht haben. Dafür ist das "Zeug" zu hoch entwickelt.
Y34RZ3RO schrieb:Wenn du darauf nicht eingehen willst, OK! Dann geh doch bitte auf die Argumente ein, die nichts mit diesen Geschichten zu tun haben. Erklär doch mal die 14 Millionen Landungen, die absurden Experimente...
Ich bin doch auf die Argumente bereits eingegangen...soll ich jetzt hier nochmal alles aufschreiben oder mich einfach nur selbst zitieren? Aber zu folgenden Dingen:
Auf das Argument von Vallée bist du nun wirklich nicht eingegangen. Die ETH behauptet, die UFOs wären unter anderem hier, um die Erde zu untersuchen und Proben zu sammeln, ganz wie es der Mensch machen würde. Dafür benötigen wir Menschen aber keine Millionen von Landungen, um solche Daten zu erlangen. Die wichtigsten Daten werden ja schon von einer einzelnen Sonde ermittelt, so groß wie ein Bierfass.

Jacques Vallée hat errechnet, dass es seit den 40 Jahren Anwesenheit der Außerirdischen 14 Millionen Landungen gegeben hat! Welche Zivilisation benötigt 14 Millionen Landungen, um ausreichend Daten über einen Planeten zu sammeln? Man sollte auch bedenken, dass eine Sonde in unserem Orbit ständig unsere Fernsehsignale ect. abfangen könnte und allein daduch schon eine Menge an Wissen über unseren Planeten liefern könnte.
Die ETH hat niemals irgendwo sowas behauptet - das haben bestenfalls einige UFO Forscher vermutet aber wir wissen nicht was SIE hier machen. Das werden wir erst erfahren wenn SIE sich offiziell zeigen.
Y34RZ3RO schrieb:Die ETH sagt aus, dass die Außerirdischen im zweiten Weltkrieg auf uns aufmerksam geworden sind. Die Befürwörter halten die Atombombe für den Auslöser des Kontakts, die damals ersten Test unterzogen wurde, was Aliens angelockt haben soll.

Dies wird durch Sichtungen, die VOR dem zweiten Weltkrieg waren, wiederlegt.
Auch hier verwurschtelt der Vallee wieder alles und behauptet unwahre Dinge, entweder aus unkenntnis oder er lügt bewußt, die ETH sagt aus das die Außerirdischen nicht auf uns aufmerksam geworden sind sondern auf die Atombomben Tests.
Im übrigen beweißt die Prä Astronautik, die ja zwangsläufig auch zur ETH gehören muss da man von aus geht das Außerirdische die Besucher waren, das Außerirdische eben nicht erst seit dem zweiten Weltkrieg uns beochbachten.


Und das ist auch der Grund warum ich darüber nicht weiter diskutieren will denn wenn Vallee hier schon alles durcheinander wirft, warum auch immer, dann diskutiere ich darüber nicht weil ja nun eindeutig klar ist das die ETH nicht so behauptet wie Vallee das gerne haben will. Oder will Vallee etwa damit sagen das wir alle uns die Prä Astronautik Thesen nur eingebildet haben...dann ist Erich von Däniken und andere Forscher dieses Gebiets wohl auch nur einbildung, was?

Wirklich lachhaft was Vallee hier zum besten gibt.


melden

Fünf Argumente GEGEN die ETH

17.05.2009 um 11:53
Ja ne is klar,aliens die den raum krümmen können zum schnellen reisen,aber denkste nicht das die sowas wie nen schwerkraft feld haben oder iwas anderes um schwerkraft zu simulieren.
---------------------

Star Trek lässt grüßen oder was,

mal ehrlich glaubst du man kann mal eben so den Raum krümmen wie man will?

Wenn man bedenkt wie wenig die Sonne die Raumzeit krümmt dürften die Energiemengen ins unermessliche gehen.

außerdem zweifle ich das man hier aus der Betrachterperspektive nichts mitkriegen würden wenn der Raum gekrümmt würde, bestimmte Lichtverhältnisse ect müssten sich ändern. oder verzerren.


melden

Fünf Argumente GEGEN die ETH

17.05.2009 um 12:07
x-loengard schrieb:Dir ist aber schon klar das zwischen dem instalieren einer Videoanlage in einem wildfremden Bordell, und dem Besitzen eines Bordell mit Mädels von denen man abkassiert ein himmelweiter unterschied ist, oder?
Paterson schrieb:Er bekannte sich schuldig und wurde am 20. August zu sechs Monaten Haft auf Bewährung und 150 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Zudem hatte er sich in psychologische Behandlung zu begeben und von Bordellen fernzuhalten.
er wird nicht umsonst verurteilt worden sein... aber ich finde das auch eigentlich total unwichtig für das thema ^^
x-loengard schrieb:Bob Lazar scheint mir jetzt von Eindruck her nicht irre zu sein. Ich glaube wenn er irre wäre dann würde man das merken.
wird er sicher auch nicht sein, hat auch niemand behauptet, aber es gibt nunmal eine technik das zu manipulieren.

Die Prä-Astronautik ist auch nur eine Theorie, genauso wie von Vallée.
ich selbst sage nichts gegen andere theorien.
erich von däniken ist sicher keine einbildung, ich hab ihn selbst bei einer vorführung gesehen ^^
x-loengard schrieb:weil ja nun eindeutig klar ist das die ETH nicht so behauptet wie Vallee das gerne haben will
was?

___________________

also ich bitte dich jetzt mal Vallée nicht als lachhaft darzustellen...
es gibt viele theorien und möglichkeiten... alles ist möglich und alles ist wiederum unmöglich... versuch einfach deine besten eindrücke davon zu bekommen und informationen mitzunehmen und zu vergleichen.

aber okay, wenn du nicht mehr diskutieren willst, dann lass es.

@x-loengard


melden

Fünf Argumente GEGEN die ETH

17.05.2009 um 12:13
Schön hier sieht man überigens die Offenheit der Ufofraktion gegenüber neuen Theorien und Erklärungsmodellen.

das dabei sogar nicht nur Skeptiker sondern auch Ufologen beschimpft werden ist allerdings neu. Liegt es daran das Vallees erklärungen nicht mit der Aliens = Messias These übereinstimmt.

Bob Lazer, war das nicht der mit den Venus und Saturnmenschen?`

Hat Vallee denn eine persönliche These im BEzgu auf die Ufos`?

vielleicht erscheinungen höherer Dimension die sich in unserem Wahrnehmungsbereich zeigen? Immerhin gehen ja viele bei der Erklärung des Universums von mehr als 4 Dimensionen aus , die wir wahrnehmen.


melden
x-loengard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Argumente GEGEN die ETH

17.05.2009 um 12:24
Paterson schrieb:er wird nicht umsonst verurteilt worden sein... aber ich finde das auch eigentlich total unwichtig für das thema ^^
Nein, das ist nicht unwichtig!
Ein Zuhälter ist eine Person, die Prostituierte für sich arbeiten lässt und von deren Einnahmen lebt. Teilweise handelt es sich dabei um den Inhaber eines Bordells. Nach der Definition des deutschen Strafgesetzbuches bedeutet Zuhälterei "die Ausbeutung einer Person, die der Prostitution nachgeht" und "die gewerbsmäßige Förderung der Prostitution".
Quelle: Wikipedia: Zuhälter

Kann ja sein das nach US Recht das instalieren einer Videoanlagen schon mit einem Zuhälter gleichgesetzt wird - würde mich bei den dummen Amis sowieso nicht wundern wenns so wäre. Aber logisch gesehen ist Lazar kein Zuhälter weil er kein Bordell besitzt und Frauen nicht für Ihn anschaffen waren. Und das ist deshalb wichtig weil es ja schon ein Unterschied ist denn Zuhälterei geht mit krimineller Energie einher, und ob jemand das macht oder nicht ist ein Unterschied.
x-loengard schrieb:
weil ja nun eindeutig klar ist das die ETH nicht so behauptet wie Vallee das gerne haben will

was?
Hab damit gemeint das die ETH nicht so ist wie Vallee sie darstellt, und ich weiß ehrlich gesagt auch nicht warum der Typ so einen Blödsinn schreibt.
Paterson schrieb:also ich bitte dich jetzt mal Vallée nicht als lachhaft darzustellen...
es gibt viele theorien und möglichkeiten... alles ist möglich und alles ist wiederum unmöglich... versuch einfach deine besten eindrücke davon zu bekommen und informationen mitzunehmen und zu vergleichen.

aber okay, wenn du nicht mehr diskutieren willst, dann lass es
Und ich habe keine Lust aufgrund von falschen Darstellungen eines "Vallee" zu diskutieren - das meinte ich.
Es ist einfach falsch von Ihm dargestellt wenn er behauptet das Aliens uns erst während des zweiten Weltkriegs "entdeckt" haben - das stimmt so nicht wie er das schreibt und ist entweder ne dreiste Lüge und er hats durcheinander gebracht.


melden

Fünf Argumente GEGEN die ETH

17.05.2009 um 12:34
x-loengard schrieb:Hab damit gemeint das die ETH nicht so ist wie Vallee sie darstellt, und ich weiß ehrlich gesagt auch nicht warum der Typ so einen Blödsinn schreibt.
ich könnte jetzt auch zu den leuten die du anführst sagen das sie blödsinn reden oder schreiben, aber ich tue es nicht... ich schaue es mir an und nehme das mit was ich für interessant halte
x-loengard schrieb:Es ist einfach falsch von Ihm dargestellt wenn er behauptet das Aliens uns erst während des zweiten Weltkriegs "entdeckt" haben - das stimmt so nicht wie er das schreibt und ist entweder ne dreiste Lüge und er hats durcheinander gebracht.
vielleicht sind ja andere aliens auf uns aufmerksam geworden... vielleicht haben sie uns auch vorher schon besucht, aber erst in WWII mitbekommen zu was wir im stande sind.


erzähl hier nichts von lügen...

alles was über UFOs und theroien erzählt wird liegt so lange waage im raum bis es "tatsächlich" bewiesen wurde.

deswegen könnte ich auch sagen, alles was du uns sagst ist eine lüge... aber ich tue es nicht


melden
Anzeige
x-loengard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Argumente GEGEN die ETH

17.05.2009 um 12:44
Paterson schrieb:erzähl hier nichts von lügen...
Vallee ist ein Arschloch, ein Lügner und ein Debunker der nur die Wahrheit unterdrücken will! ^^


melden
208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt