Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

136 Beiträge, Schlüsselwörter: Prä-astronautik

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

16.09.2020 um 08:51
Zitat von TheirSlave
TheirSlave
schrieb:
sollte man doch denken das dieser Prä-Astronautik-Kappes ungefähr seit 1972 keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor locken sollte.
das dachte ich eigentlich auch.
von daher könnte man sich aktuelle TV - sendungen, wie "Ancient Aliens" etc,
schenken und lieber beiträge wie "Mein Garten" senden. oder etwas über tiere.
Zitat von Nemon
Nemon
schrieb:
Führt zu nichts. Lieber was Anständiges lesen.
Anhänger der Prä- Astronautik sehen das bestimmt anders.

:D
:D



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

17.09.2020 um 08:54
In Europa nur auf Stonehenge verweisen? Der ganze Kontinent hat weit mehr zu bieten, als nur diese Anlage. Das geht los mit dem Symbolismus von allen weiteren Megalithanlagen und endet bei Entdeckungen, wie die sogenannte „Ostseeanomalie“.



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

17.09.2020 um 09:40
Zitat von Ninurta
Ninurta
schrieb:
In Europa nur auf Stonehenge verweisen? Der ganze Kontinent hat weit mehr zu bieten, als nur diese Anlage. Das geht los mit dem Symbolismus von allen weiteren Megalithanlagen und endet bei Entdeckungen, wie die sogenannte „Ostseeanomalie“.
Das ist richtig. Aber so oder so wäre das alles bei Ufologie/Präästronautik in der falschen Rubrik.



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

17.09.2020 um 11:40
Zitat von Nemon
Nemon
schrieb:
Aber so oder so wäre das alles bei Ufologie/Präästronautik in der falschen Rubrik.
Ja nach deiner Meinung, nach meiner nicht.



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

17.09.2020 um 11:49
@Ninurta
Was haben denn die Megalithen-Anlagen an sich, dessen Erklärung auf ET angewiesen ist?



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

17.09.2020 um 12:54
Zitat von Nemon
Nemon
schrieb:
Was haben denn die Megalithen-Anlagen an sich, dessen Erklärung auf ET angewiesen ist?
Der ungeklärte Symbolismus dieser Anlagen, von Steintischen (Dolmen), Menhiren, Steinkreisen (einschl. Cup and Ring Marker) plus Kreisgrabenanlagen. Ihr massenhaftes Auftreten steht im scharfen Kontrast zu ihrer fehlenden offiziellen Deutbarkeit.



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

17.09.2020 um 13:14
Zitat von Ninurta
Ninurta
schrieb:
Der ungeklärte Symbolismus dieser Anlagen, von Steintischen (Dolmen), Menhiren, Steinkreisen (einschl. Cup and Ring Marker) plus Kreisgrabenanlagen. Ihr massenhaftes Auftreten steht im scharfen Kontrast zu ihrer fehlenden offiziellen Deutbarkeit.
Kannst du das etwas detaillierter ausführen und die zweite Aussage begründen? Und in welchem Zusammenhang stehen damals erreichte Quantität und heutige "offizielle" Deutbarkeit? Was heißt hier überhaupt offiziell? Auf welche Quellen/welchen Wissensstand beziehst du dich, wenn du das behauptest? (Jetzt mal nur Stonehenge bzw. der weitere Umkreis: Das kann man heute die Baugeschichte und Kulturgeschichte dieser Stätten, in Zusammenhang mit Begräbnisstätten, Sonnenwende-Events & Co. doch ganz gut nachvollziehen).

Und wie willst du überhaupt einen präastronautischen Hintergrund daraus konstruieren?



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

17.09.2020 um 13:15
Zitat von Ninurta
Ninurta
schrieb:
Der ungeklärte Symbolismus dieser Anlagen, von Steintischen (Dolmen), Menhiren, Steinkreisen (einschl. Cup and Ring Marker) plus Kreisgrabenanlagen. Ihr massenhaftes Auftreten steht im scharfen Kontrast zu ihrer fehlenden offiziellen Deutbarkeit.
Und als erster fällt einem dabei die "Alienhypothese" ein. Warum nicht auf wahrscheinlicheres zurückgreifen, wie z.B. unverständliche Symbolik, geschaffen von Menschenhand?



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

17.09.2020 um 14:02
Solange man hier nichts darüber weiß, wer das erschaffen hat, ist es legitim auch an ET zu denken.

Wikipedia: Baltic_Sea_anomaly

Was es wirklich ist weiß noch niemand, doch es reiht sich von seiner kreisförmigen Form her in die runden megalithischen Anlagen und Symbole ein.

Bei der Anzahl und dem Bauaufwand der benannten Megalithanlagen ist ganz gewiss von keinen „einfachen“ Hintergrund auszugehen.



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

17.09.2020 um 14:26
@Ninurta
Du weichst aus. Ich finde außerdem, man muss seine Annahmen schon am aktuellen Stand der Forschung orientieren.
Aber gut. Das Ostsee-Ding fand ich anfänglich auch mal höchst befremdlich und faszinierend. Letzten Endes bleibt es wohl hierbei:
A consensus of experts and scientists say that the image most likely shows a natural geological formation.
Quelle: Wikipedia: Baltic_Sea_anomaly

Und jetzt behaupte nicht, die Natur könne keine geometrischen Formen schaffen. Kann sie doch. Und so ganz genau ist das auch immer alles nicht. Womit wir bei Yonaguni wären. Auch eine Gesteinsformation, die oberhalb klar als solche zu erkennen ist, die Struktur kann man hier deutlich ablesen, und sich unter der Wasseroberfläche fortsetzt.
Zitat von Ninurta
Ninurta
schrieb:
Solange man hier nichts darüber weiß, wer das erschaffen hat, ist es legitim auch an ET zu denken.
Es ist eben nicht legitim, an ET zu denken bzw. ET als plausibelste Erklärung anzunehmen. Das ist haltlose Phantasterei.
Warum dies so ist, wurde in anderen Threads dezidiert duchdekliniert.
Zitat von Ninurta
Ninurta
schrieb:
Was es wirklich ist weiß noch niemand, doch es reiht sich von seiner kreisförmigen Form her in die runden megalithischen Anlagen und Symbole ein.
Das kannst du gerne mal nachweisen.
Zitat von Ninurta
Ninurta
schrieb:
Bei der Anzahl und dem Bauaufwand der benannten Megalithanlagen ist ganz gewiss von keinen „einfachen“ Hintergrund auszugehen.
Was ist ein "einfacher" Hintergrund? Und wo ist die Relation des Bauuaufwandes der Megalithkultur zu anderen Leistungen, die diese Einschätzung begründet?

Schlussendlich platzt die ET-These ja auch doppelt: 1.
Bei der Eingangs- une Eignungsprüfung (nein, kein ET jemals auf der Erde nachgewiesen und das Zustandekommen einer solchen Präsenz ist de facto auszuschließen)
2. Bei der Plausibilität der Annahme, die hätten sich dann hier mit Steinklötzen die Zeit totgeschlagen. Und zwar nahezu global, dies aber während vieler Epochen in ganz unterschiedlichen Ausprägungen - und dies aber nur bis zu dem Zeitpunkt, bis die Menschen ihre Obelisken selbst aus dem Stein meißeln und transportieren sowie ein Kolosseum alleine planen und bauen konnten?

Nichts macht auch nur annähernd einen Sinn.
Einen Sinn macht nur, dass Menschen zu jeder Zeit das maximal Mögliche realisiert haben. Bis heute ist es nicht anders. Oder haben ETs den Burh Khalifa gebaut?



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

17.09.2020 um 15:19
Zitat von Ninurta
Ninurta
schrieb:
Bei der Anzahl und dem Bauaufwand der benannten Megalithanlagen ist ganz gewiss von keinen „einfachen“ Hintergrund auszugehen.
Gibt viele Hintergründe die großen Aufwand rechtfertigen.

Würdest du zb Kathedralen auch in einen präastronautik Zusammenhang bringen?

Wo wäre et Deb Vorzug zu geben, gegenüber anderen Motiven der Religion, Kalender Geschichte?



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

17.09.2020 um 20:10
Zitat von Cempres
Cempres
schrieb:
Ja dazu muss man auch mal ein Buch in die Hand nehmen.
Dazu muss man aber Bücher von Schwurblern in die Hand nehmen, zb. Däniken/Ercivan/Hancock/Bürgin/Tompkins um nur einige zu nennen, und bei den meisten dieser Bücher wird Unsinn verbreitet, denn wenn man mal etwas recherchiert, dann stellt man fest das es alles ausgedachter Unsinn ist. Oder man verdreht reale Funde so lange bis sie plötzlich Präaastronautikfunde sind. Das Geschäftsmodell dieser Leute ist genau das ausgerichtet.
Zitat von Ninurta
Ninurta
schrieb:
Der ungeklärte Symbolismus dieser Anlagen, von Steintischen (Dolmen), Menhiren, Steinkreisen (einschl. Cup and Ring Marker) plus Kreisgrabenanlagen. Ihr massenhaftes Auftreten steht im scharfen Kontrast zu ihrer fehlenden offiziellen Deutbarkeit.
Das du da alles in einen Topf wirfst ist dir klar? Und eine Menge an Anlagen ist zumindest in Grundzügen geklärt, viele der Steinkreise sind Kalendersysteme. Es gibt Anlagen die weit älter sind als Stonehenge zum Beispiel, ihre Funktion ist aber die selbe, die Sonnenwenden anzeigen.Man muss nicht irgend welchen mystischen Symbolismus in den Objekten suchen, oft haben die ganz praktische Bezüge zum Leben.
Zitat von Nemon
Nemon
schrieb:
Auch eine Gesteinsformation, die oberhalb klar als solche zu erkennen ist, die Struktur kann man hier deutlich ablesen, und sich unter der Wasseroberfläche fortsetzt.
Solche Formationen gibt es ja auch in Deutschland, Mutter Natur liebt es einfach zu scherzen. :)
Diese "künstliche Formation" kann man zb. am Bahnübergang in Solnhofen auf der Strecke Ingolstadt-Treuchtlingen sehen oder auf der Strecke Würzburg-Jossa, kurz bevor man auf die Brücke vorm Tunnel fährt, auf der rechten Seite. Und ich wette mir fallen noch mehr solcher Orte ein wenn ich mal länger drüber nachdenke. :) Und das wird vielen Leuten so gehen die etwas in der Welt rumkommen, die Natur ist immer zu Scherzen aufgelegt. :)
Zitat von Fedaykin
Fedaykin
schrieb:
Gibt viele Hintergründe die großen Aufwand rechtfertigen.
An religiösen Anlagen haben ja viele Kulturen gearbeitet, sei es die Pyramiden in Ägypten oder das Grabmal des Kaisers in Xian, oder auch die Tempelanlagen in Südamerika etc. Der Bau von Machu Picchu ist eine Leistung die viele Objekte in Europa einfach in den Schatten stellt. Das sehen die Schwurbler aber nicht so gerne. :)
Zitat von Fedaykin
Fedaykin
schrieb:
Würdest du zb Kathedralen auch in einen präastronautik Zusammenhang bringen?
alens



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

18.09.2020 um 08:53
Zitat von Nemon
Nemon
schrieb:
Was ist ein "einfacher" Hintergrund?
z.B. Ställe für die Tierhaltung, Lager Wohnstätten etc.
Zitat von Nemon
Nemon
schrieb:
Schlussendlich platzt die ET-These ja auch doppelt:
Solange weiter geforscht wird - und das findet nach wie vor statt- heißt es abwarten. Da ist es mir völlig egal was du jetzt darüber denkst.
Zitat von Thorsteen
Thorsteen
schrieb:
Das du da alles in einen Topf wirfst ist dir klar?
Tja ich kann nichts dafür, dass du keine Zusammenhänge siehst.



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

18.09.2020 um 09:06
Zitat von Fedaykin
Fedaykin
schrieb:
Würdest du zb Kathedralen auch in einen präastronautik Zusammenhang bringen?
Wie kommst du darauf Kathedralen mit Megalithanlagen zusammenzubringen? :D



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

18.09.2020 um 09:20
Zitat von Ninurta
Ninurta
schrieb:
Solange weiter geforscht wird - und das findet nach wie vor statt- heißt es abwarten.
Welche Forschung genau meinst du?



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

18.09.2020 um 09:45
Zitat von Ninurta
Ninurta
schrieb:
Wie kommst du darauf Kathedralen mit Megalithanlagen zusammenzubringen
Es geht um Aufwandige bauten.

Wieso willst du Megalithanlagen mit et in Verbindung bringen?



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

18.09.2020 um 11:08
Zitat von Nemon
Nemon
schrieb:
Welche Forschung genau meinst du?
Das bei der Ostseeanomalie neue Tauchmissionen geplant sind.



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

18.09.2020 um 11:22
Zitat von Ninurta
Ninurta
schrieb:
Das bei der Ostseeanomalie neue Tauchmissionen geplant sind.
Das ist aber ein sehr winziges Fundament für eine Argumentation, die gegen meinen doppelten ET-Ausschluss ankommen soll.
Zitat von Ninurta
Ninurta
schrieb:
Nemon schrieb:
Schlussendlich platzt die ET-These ja auch doppelt:
Ninurta antwortete: Solange weiter geforscht wird - und das findet nach wie vor statt- heißt es abwarten. Da ist es mir völlig egal was du jetzt darüber denkst.
(Hervorhebung durch mich)

Dass da wieder Taucher in der Ostsee absteigen wollen, eine anekdotische Randnotiz, setzt du allen Ernstes den grundlegenden Zweifeln an der Plausibiliät von Paläo-ET entgegen? Im Ernst?



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

18.09.2020 um 11:23
Zitat von Fedaykin
Fedaykin
schrieb:
Wieso willst du Megalithanlagen mit et in Verbindung bringen?
Solange nichts geklärt ist, für was die aufgezählten Beispiele wirklich stehen, ist es legitim auch in diese Richtung zu forschen. Was ist also wenn die Steinkreise und Cup and Ring Marker ein sogenanntes Himmelsauge abbilden (zb regional für Odin oder Balor als „Einäugige“)? Dieser Begriff ist in der Mythologie weltweit mit verschiedenen Gottheiten verbunden. Bei den Kreisgrabenanlagen und Stonehenge ist ebenfalls eine Ringstruktur gegeben, beide Anlagetypen stehen nur noch mit den damaligen Ahnenkulten in Verbindung, jegliche Observatorium-Thesen sind vom Tisch. Bei Ahnenkulten geht es hauptsächlich um Herkunft und Abstammung von Gottheiten. Es lässt sich also heute vieles präzisieren, wo früher einfach der Überblick oder Hintergrund gefehlt hat.



melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

18.09.2020 um 11:28
Zitat von Nemon
Nemon
schrieb:
Das ist aber ein sehr winziges Fundament für eine Argumentation, die gegen meinen doppelten ET-Ausschluss ankommen soll.

Ein europäisches. Siehe Thread Thema.
Zitat von Nemon
Nemon
schrieb:
Dass da wieder Taucher in der Ostsee absteigen wollen, eine anekdotische Randnotiz, setzt du allen Ernstes den grundlegenden Zweifeln an der Plausibiliät von Paläo-ET entgegen? Im Ernst?
Ich setz mir selbst keine Grenzen, wenn noch nichts geklärt ist.



melden