Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

2.896 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Betrug, Fehler, Interpretation ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 12:27
Hallo
Ich las vorhin in dem Buch:Götter aus dem Kosmos von Langbein.

Er erzählt u.a. von dem Flieger aus Sakkara.
Er schreibt:Die Möglichkeit,das die Gegenstände Vögel oder Fische darstellen,ist höchst unwahrscheinlich.Nicht nur das die goldenen Modelle tief im Landesinneren gefunden wurden und die Künstler nie einen Meerfisch zu Gesicht bekamen,sondern auch,weil man sich Vögel mit derartig präzisen Tragflächen und senkrecht hochgestellten Spannflossen nicht vorstellen kann.

Den Text fand ich merkwürdig.
Er suggeriert komplett falsche Annahmen.Es hört sich an als wenn Sakkara mitten in Afrika liegen würde und es unmöglich wäre zum Mittelmeer zu gelangen.
Das dürfte falsch sein:
Wikipedia: Sakkara

Dann lenkt er bewusst von den fliegenden Fischen ab.Er sagt nur das Vögel unmöglich eine senkechte Spannflosse haben,vom Fisch redet er nicht mehr.

Kw6DTo 300px-Cheilopogon melanurusPCCA201oIxSR sakkara1


Das ganze ist für mich eine bewusste Verdrehung der Fakten,um aus einem durchaus kuriosen Fundstück etwas mystisches zu machen.

Und da kam mir die Idee zu diesem Thread,denn es passiert hier sehr oft das übereifrige Jung-User hier eintreffen und ein Bild als den ultimativen Beweis für ihre Thesen posten,obwohl es schon zigfach widerlegt wurde.

Könnten wir hier nicht eine Aufstellung von entlarvten Lügen aufstellen?
Besonders denke ich da an User wie @smokingun, @Spökenkieke und @FrankD,die wirklich Fachwissen haben.Sie können sicher den einen oder anderen Fake erklären.
Natürlich können das auch etliche andere User.... ;)

Da meiner Meinung nach die meisten Fakes in den Gebieten Prä-Astronautik zu finden sind,dürfte der Thread hier richtig sein.
Vielleicht schaffen wir es nach dem Prinzip "Die Guten ins Töpfchen,die schlechten in diesen Thread" die gröbsten Faktenverdrehungen zu sammeln.

Vielen Dank!


3x zitiertmelden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 12:35
Uups,ich meinte:
@Spöckenkieke


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 12:44
@Amsivarier
Der Sakkara-Flieger heißt Sakkara-TAUBE - weil das Ding eben wie ne Taube geschnitzt ist, mit dem typischen Taunebschnabe, und unten sind sogar die Beine im Flug eingeschnitzt.
Das Ding stammt auch nicht aus dem alten Ägypten, sondern aus der spätptolemäischen Zeit, so um die Zeitenwende herum.
Von Sakkara zum Mittelmeer brauchte man so 2 Tage per Boot, und zu der Zeit gab es sogar einen Kanal vom Nil zum Roten Meer. Irrelevant, weil es eben eine Taube ist.
Der Schwanz steht senkrecht, weil es ein Kinderspielzeug war und dort angefasst wurde.

Ich glaube übrigens, dass viele der Autoren nicht bewusst betrügen - sie sind einfach strunzdumm und plappern nur nach, was andere gleichartige Autoren schon vorgekaut haben.


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 12:53
für mich ist das ein fall von versuch und irrtum. ich habe früher oft modellgleiter gebaut.
und es dauert eine weile und ein paar fehlversuche um rauszufinden, wie es funktioniert.


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 13:13
@FrankD
Siehste,genau das meine ich.
mit 2-3 Sätzen können Fachleute wie du diese Fakes entlarven.So etwas muss hier rein.
Denn diese Buchautoren erzählen ihre "Fakten" so,das sie ohne genaueres Hinterfragen sehr plausibel klingen.
So wie die Aussage das Sakkara tief im Landesinnern liegt.Das suggeriert das es unmöglich wäre zu irgendwelchen Gewässern zu kommen.

Wer das nicht nachprüft,schliesst für sich sofort einen fliegenden Fisch aus.Auch wenn es eine Taube ist.
Der Autor zerstört aber bewusst die Möglichkeit.Er lenkt gezielt in Richtung "Mysteriös"!

Und das möchte ich hier aufzeigen.Seien es die UFOs auf alten Gemälden oder die Goldflieger...


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 13:32
Hi Leute,

Ich finde es richtig klasse , dass mal so ein Thread entsteht. Fakten sagen mehr als Behauptungen und wir wollen hier anderen helfen oder zumindest Denkanstösse zum hinterfragen geben.

Von meiner Seite her ein kleiner Denkanstoss.
In der Prä-Astronautik heisst es immer dass Götter von Himmel gestiegen sind. Ich beziehe mich jetzt mal direkt auf jede Schöpfungsgeschichte aller vergangenen Kulturen der Erde.

- Mein Tipp:
Autoren hinterfragen! Eine Übersetzung alter Texte ist meistens eine Interpretationsfrage. Beispiel: Sitchin irrte sich mit der Tontafel der alten Sumerer er interpretierte das Sternsymbol im alten Sumer als Sonnensymbol was falsch ist, somit entzieht sich seine Basisinterpretation.

Tipp2: überlegt doch mal vernünftig , warum immer die ausserirdischen nehmen? Haltet ihr unsere Vorväter wirklich für so primitiv?
Beispiel: Cargokult. Im 2. Weltkrieg besetzten die Amerikaner diverse Pazifikinseln. Die Ureinwohner sahen in den Amis Götter und beteten sie an. Danach bildeten sie alles aus primitien Materialien Flugzeuge , Arbanduhren, Waffen etc nach.

Denkanstoss: Warum immer Ausserirdische, es könnten auch schon hoch entwickelte Zivilisationen vor uns gewesen sein die missverstanden wurden.

Ich freue mich noch weitere Thematiken hier zu verfolgen

Mfg


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 13:51
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Nicht nur das die goldenen Modelle tief im Landesinneren gefunden wurden und die Künstler nie einen Meerfisch zu Gesicht bekamen,sondern auch,weil man sich Vögel mit derartig präzisen Tragflächen und senkrecht hochgestellten Spannflossen nicht vorstellen kann.
LOL, was für ein Argument! :D

Ich glaube kaum, dass beispielsweise die Griechen je einen echten Greif zu Gesciht bekamen, trotzdem können sie ihn in der Kunst vorstellen.
Für wie verblödet und fantasielos hält Langbein denn die Menschen? :D



Ich habe mal ein Buch gelesen, wo der präastronautische Autor behauptet habe, dass sich in den Pyramiden ein waschechtes^^ Sternentor, also ein Stargate, befindet, dass vom (von wem auch sonst!!!) amerikanischen Militär überwacht wird!

Spontan würden mir auch die sogenannten "Hieroglyphen von Abydos" einfallen, bei denen man allesmat moderne Maschinerie zu identifizieren versucht.

abydos

Siht man doch eindeutig: Rechts oben ein Panzer, darunter ein U-Boot und ein Gewähr und rechts oben ein Hubschrauber! :D

Soweit ich weiß, soll es sich in Wirklichkeit um "Überschreibungen" einzelner Hieroglyphen handeln, die zufällig so eine Form annehmen, aber leider ist Ägyptologie nicht mein Fachgebiet, von daher frage mich nicht welche Hieroglyphen! :D


Zudem würde mir die "Glühbirne von Dendera" noch einfallen, wo viele behaupten, es sei eine echte Glühbirne gewesen.

Dendera03Original anzeigen (2,0 MB)

Allerdings erinnert mich die Darstellung mehr an eine Blüte, aus der eine Schlange oder ähnliches herausgeht, wie gesagt, ich bin kein Ägyptologe. Aber für mich sieht es mehr nach religiösen Kultfiguren aus.


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 14:22
@Amsivarier
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Nicht nur das die goldenen Modelle tief im Landesinneren gefunden wurden und die Künstler nie einen Meerfisch zu Gesicht bekamen
Sollen mit den goldenen Modellen jetzt die sogannten kolumbianischen Goldflieger gemeint sein? Die haben ja mit der Sakkara-Taube und Ägypten nichts zu tun.

Die "Flieger" bilden nur einen kleinen Teil von vielen tausenden Figürchen, die fast ausschließlich Tiere zeigen. Affen, Jaguare, Papageien und einige zeigen eben auch Insekten und Fische. Die häufig gezeigten "Goldflieger" bei denen die Flügel unten am Körper angesetzt sind, was die PS als Argument benutzt (Vögel hätten die Flügel schließlich oben am Körper), sind Welse - höchstwahrscheinlich Amazonas-Welse, die selbstverständlich nicht nur im Amazonas, sondern auch in anderen südamerikanischen Flüssen zu finden sind. Der Name sagt schon, daß das Meer dazu nicht nötig ist...


Mal grundsätzlich:

Ich finde Deine Idee zwar nicht schlecht, aber letztendlich könnte jeder Beitrag aus zahllosen Links in andere Threads bestehen. @FrankD hat die Sakkara-Taube schon unzählige Male erklärt, wie auch viele andere Fehlinterpretationen. Nützt es etwas? Nö!
Diejenigen, die das Zeug immer wieder posten, wollen die Wahrheit gar nicht wissen, sondern verhöhnen denjenigen, der versucht, sie ihnen zu erklären.
Im Grunde ist es sinnlos. Völlig unbeteiligte User, die für derartige Erklärungen dankbar sind, gibt es nur selten. Die meisten haben bereits eine feste Vorstellung. Wenn man an dieser Vorstellung rüttelt, werden sie allenfalls pampig...


1x zitiertmelden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 14:28
@Mindslaver

Wie viele Themen der PS, so ist auch die "Dendere-Glühbirne" auf @FrankD 's HP schön erklärt.

http://doernenburg.alien.de/alternativ/dendera/dend00.php (Archiv-Version vom 21.06.2012)


Aber auch dieser Hinweis ist ja eher verpöhnt...


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 14:30
@Commonsense

Coole Homepage @FrankD .

Wie ich bereits gesagt habe, dass Ding erinnert mich nicht an eine Glühbirne, sondern viel mehr an eine Art Pflanze, der eine Schlange und eine "Blase?" entspringt!


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 14:33
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Die Möglichkeit,das die Gegenstände Vögel oder Fische darstellen,ist höchst unwahrscheinlich
Wie wahrscheinlich ist es erst dass sie Flugzeuge u.ä. dargestellt haben?!? xD


1x zitiertmelden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 14:34
Zitat von RumpelstilRumpelstil schrieb:Wie wahrscheinlich ist es erst dass sie Flugzeuge u.ä. dargestellt haben?!? xD
Ich überlasse die Berechnung der Wahrscheinlichkeit eher den mathematisch begabten Usern! xD :D


1x zitiertmelden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 14:41
@Mindslaver
Es ist ein Sonnenaufgang an einem Festtag, insgesamt 3 davon werden zelebriert. Das Relief ist nicht ägyptisch, sondern ptolemäisch, und die haben zwar ägyptische Symbole verwendet, aber verfremdet.
Üblicherweise wird der Sonnenaufgang als eine Schlange (Nefertem) dargestellt, die senkrecht aus einer aufrechten Lotosblüte (Symbol für den Sonnengott Re und die Urschöpfung der Welt) aufsteigt.

Re schippert aber auch in einem Schiff über den Himmel, und Schiffe hatten in Ägypten am Heck eine Lotosblüte. also haben die Griechen das zusammengefrickelt, nun steigt Nefertem schräg vom Heck der Sonnenbarke auf, und die Blase ist der Himmel.
Schreiben die Erschaffer des Reliefs übrigens selbst daneben.

Die beiden Autoren, die das Thema publik machten, kennen die Übersetzungen der Texte, haben sie aber, wie ich auf meiner Webseite zeige, bewusst verfälscht, auch indem sie einfach Teile des Bildes weggeschnitten haben...,


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 15:16
@FrankD

Ja, jetzt wird mir einiges klarer.

Auch ich hab mich vorhin gefragt, ob die Blume (Lotusblüte, wie du sagst) auch ein Schiff sein konnte, weil es so wirkt, als ob de Figuren auf dem Stil der Pflanze "sitzen" würden.

Was ist das abe für eine Figur zum linken des "Schiffes", die scheinbar nur zwei Arme hat, die sie Nefertem entgegenzustrecken scheint? So als würde es sie fangen wollen.


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 15:22
@Mindslaver
Da werden Sie geholfen :)
http://doernenburg.alien.de/alternativ/dendera/dend05.php


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 15:51
@FrankD

Eine sehr interessante Seite! Das hast du gut gemacht! :)

Vielleicht kauf ich mir mal demnächst auch das von dir geschriebene Buch, ist sicherlich interessant zu lesen.

Und ja, mir wurde geholfen, den offenbar handelt es sich wohl um den Djed-Pfeiler! :D


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 16:32
Schöne Seite hast du da gemacht FrankD.

Also ich oute mich mal als Anhänger der Theorie der Lost Civilization:)


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 16:57
tolles Thema.......viel Spass.



VOLTA


melden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 17:05
@Amsivarier

naja da gibts so viel... der Thread würde so dick werden wie der von Däniken und wer liest den schon durch. ich wüsste gar nicht wo anfangen die Mystery Industrie hat soviel falsches Zeug produziert das es eher sinnvoller ist, dass herauszuheben was Sinn macht .auch kann es sein das durchaus eine interessante Basis vorhanden wäre aber dann die ganze Eso&Mystery fraktion darauf aufspringt und mit irgendwelchen Mist verblubbert..wenn man sich nur mal die Bücher anguckt zu Phoenix wo Indianer legenden und felszeichnungen zurechtgebogen werden damit Ur-Portale oder noch schlimmeres ala Icke entstehen..grausam

ich finde spöcki &frank haben da schon gute Arbeit geleistet in der Präastronautik-aufklärung

aber nur zu ich lese gerne mit..


1x zitiertmelden

Die Tricks und Kniffe der Faktenverdreher

26.04.2012 um 18:06
Zitat von MindslaverMindslaver schrieb:Ich überlasse die Berechnung der Wahrscheinlichkeit eher den mathematisch begabten Usern! xD :D
Man braucht es gar nicht so genau zu berechnen. Es reicht ein Schätzungsswert: Es geht gegen Null!

xD


melden