Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

237 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Nachrichten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

20.09.2010 um 21:05
@zwergnase
Wie bist Du denn drauf??
Ein bissl Objektivität hat noch nie geschadet!


melden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

20.09.2010 um 21:37
Zitat von zwergnasezwergnase schrieb:aber du kannst dir ja das buch kaufen in dem angeblich interviews von 100+ leuten verwurstet sind

dann kannst du uns erzählen wie genau die "involviert" waren und was die denn aufregendes zu erzählen haben. bis dahin hast du sicher auch deren namen, laufbahn etc. verifiziert na das üblich halt.
solltest du deinen tipp nicht selbst beherzigen? ich mein, sie als lügner, wichtigtuer und spinner hinstellen wirkt glaubwürdiger wenn man beweise hat.


1x zitiertmelden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

20.09.2010 um 22:21
Es wäre schon interessant...nur leieder befürchte ich auch dass da nichts bei raus kommt....

aber in einer Woche sind wir ja schlauer...oder auch nicht ;)


melden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

20.09.2010 um 22:30
Zitat von TygoTygo schrieb:ich mein, sie als lügner, wichtigtuer und spinner hinstellen wirkt glaubwürdiger wenn man beweise hat.
was soll diese unterstellung ? das habe ich nirgends getan.

du warst derjenige, der hier mit 100+ "zeugen" argumentiert hat ohne zu wissen was die überhaupt sagen oder sonst irgendwas über die zu wissen.

das ist blinde gläubigkeit, mehr nicht.


und nein,

den schmöker werde ich hastings ganz sicher nicht abkaufen

der autor hat es trotz seiner werbemassnahmen nicht geschafft mich davon zu überzeugen dass er irgendwas bedeutendes mitzuteilen hat. die gesetze des marktes gelten leider da auch für die mystery industrie und ihre produkte.

ich bin aber sicher er wird eine zielgruppe finden der es egal ist wenn man ihnen 40 jahre alten käse immer wieder auftischt. die haben auch längst vergessen dass z.b. das bentwater märchen erst grad vor einem jahr noch wieder mal mit enthüllungspressekonferenzen und dem üblichen alarm durchs dorf getrieben wurde... mit dem üblichen ergebnis natürlich...

Filmmaterial von Rendlesham Forest UFO Landung

... und diesesmal holt man dann halt wieder einen anderen "zeugen" aus der schublade um das ganze ein weiteres mal aufwärmen zu können


1x zitiertmelden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 02:44
@zwergnase

Howdi dude!

Sag mal hast du überhaupt schonmal einen Forschungsbericht darüber gelesen von Hall,Maccabee,Hatch oder eben Hastings? du musst das Buch nicht kaufen auf NICAP gibts Seitenweises Material dazu.Bspw. hat Hatch eine Liste von etwa 200 versch. Sichtungen an nuklearen Einrichtungen.hinzu kommen diie vielen Fälle von Jetverfolgungen wo die Weapons auch "down" gingen..diese wurden sogar offiziell von der britischen Regierung zugegeben..natürlich kommen da Ausreden und irgendwelche Erklärungen, nur sind die nicht immer plausibel und schon gar nicht oder selten mit Belegen untermauert,zudem sind sie in Verbindung mit einem ungeklärten UfO-Phänomen und dass im kontext zu den anderen Fällen die einige Parallelen aufweisen, dass lässt doch schon vermuten, dass es hier mehr als nur ein Zufall oder unvermögen eines Dienstleitenden Offiziers ist und die anderen Soldaten bis heute zum Lügen verdonnert..oder etwa nicht ?

Schau mal es gibt eine grosse Abzockindustrie und echte Ufologen.Diese leiden unter chronischer Geldknappheit und die MUFON steht kurz vor dem Konkurs.die Scharlatane stürzen sich auf jeden Fall um ihn auszubeuten und jeder der da etwas forscht wird von denen eingeladen an den Meetings um Preise zu verleihen um ihn einzuspinnen damit deren Schwurbelbücher etwas an Substanz besitzt.Dieser Zwiespalt ist gerade in den USA sehr gross und der Kampf der Seriösität ist wie ein Kampf gegen Windmühlen und die paar verbliebenen Forscher sind auch nicht mehr die jüngsten und kamen noch aus einer Zeit als Ufologie Wissenschaft war..villeicht erinnerst du dich das Greer vor etwa einem halben Jahr genau diese Pressekonferenz angekündigt hatte ....wie du siehst haben sie und ein paar andere sich jetzt von diesen Haien&Vollspinnern distanziert und bringen es ohne diese auf die Bühne denke&hoffe ich zumindest..deswegen der Spendenaufruf irgendwie muss man ja das Geld für die Veranstaltung zusammenbringen ,warum dann nicht das erwähnen auf der eigenen Seite? dass nicht auf der Mainpage also versteckt und nur für das abhalten dieses Meetings ist was legitim scheint und viele privaten Einrichtungen machen das.Auf jeder Politischen Seite sei es von den Grünen bis zur CDU gibts Spendebuttons.

Der ist bestimmt kein Abzocker denn die Arbeit was der da reingesteckt hatte da wurde er bestimmt nicht reich und gross vermarktet hatt er es auch nie,eher hatt man ihn zu vermarkten versucht. Es ist also ein Unterschied ob jemand Arbeit und Forschung betreibt oder nur ein Büchlein schreibt oder 2 und diese wie die Exos vermarktet ohne selbst was beigetragen zu haben ausser Erfindungen und gefälschtes Zeug.Es ist nachvollziehbar weil hier alles transparent ist.ausserdem ist es ja logisch die Teilnehmer bzw. Redner auf eine Zahl zu begrenzen. Man kann ja nicht 100 Leute einfliegen, dass währe zu kostenintensiv und langatmig und schwer durchführbar. Also begrenzt man sich auf das Wesentliche und da es ja schon lange her ist ein Wunder diese überhaupt noch zusammenzubringen zu können,was dafür spricht dass djenigen immer noch dahinter stehen was damals geschah und sie dazu berichteten...was ja eher mutig ist, wenn es stimmen mag, da solche Zeugenaussagen von Menschen die bereits eine Karriere hatten und im Leben stehen eher Negative folgen bietet. mein Respekt dafür!


Natürlich ist das alles Uralt und ich habe dass auch vor Jahren schon gelesen aber dass heisst nicht dass es nich weniger interessant ist.Diese Zeugen sind echt, dass wüsstest du wenn du dem mal nachgegangen währst..diese Pauschalisierungen werden der Thematik nicht gerecht auch wenn das meiste vermarktet, verdreht oder erfunden wurde, so ist die Mysteryindustrie klar trennbar von der UFOlogie.Auch wenn diese am Aussterben ist und wenig echte Forscher nachkommen und die Web 2.0 Gesellschaft einiges dazu beiträgt...genauso wie Skeptiker die nicht sich auf die ganzen Fakten einlassen wollen oder jede noch so unwahrscheinliche Ausrede bringen um ihr Dogma zu erhalten...das Schwert trennt sich hier auf beide Seiten...


Wie auch immer ist es schade dass man sich in unwichtige nebenschauplätze verlagert als dass Zeugs mal ganz genau zu Analysieren Ergebnissoffen und möglichst neutral auf die Sache bezogen, schliesslich ist dass ein UFo-Forumbereich und wer alles schmarrn findet weiss ich nicht was dann das Interesse oder Motivation ist hier sich aufzuhalten..Ich geh ja auch nicht täglich in ein Tennisforum und schreibe den Sport finde ich dooof ^^

grüsse :kiff: smokingun .... strained to see something through the fog.


@xpq101
doppelt hält besser :) hast du die Original-quelle zu den Black-Projekt und das MUFON 2010 Journal schon gefunden..bzw was da wirklich drinnen steht und von wem geschrieben?

@ufopresse
Natürlich haben sich etliche Ufologen dem Thema gewidmet nur muss man hier die Spreu vom weizen trennen..NICAP sollte immer der erste Anlaufpunkt sein in den USA weil es die seriöseste Einrichtung neben den genannten ist.


PS: an alle anderen ..da kommt nix "raus" ausser neue Beachtung..das Zeug ist alt und kennt man längst ...


melden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 08:18
Zitat von zwergnasezwergnase schrieb:ihr kommt noch einigermassen gut weg mit der nummer; und viel später merkt ihr dass man aus dem ganzen sogar noch honig saugen kann
Zitat von zwergnasezwergnase schrieb:was soll diese unterstellung ? das habe ich nirgends getan.
nicht wörtlich, aber durch die "blume" hast du das sehr wohl getan, verkauf bitte andere hier nicht für blöd.


melden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 08:31
ich habe ein Buch geschrieben ...Eichhörnchen in ufos !
2 Jahre Recherche (kostenlos da in Rente)
120 zeugen aussagen , eidesstattlich beglaubigt
Besuch der Zeugen... kosten ? Pauschal gerechnet 100 euro Fahrtkosten (sehr billig) Unterbringung,Übernachtung ,Essen grob überschlagen 100 euro ,würde bei 120 zeugen die ich besucht habe bei ca. 24000 euro liegen . Eigene Arbeit kostenlos , Material ,Kopien, Eidesstattliche Erklärungen vom Anwalt Kosten? Nehmen wir mal 50 euro pro Kopf 6000 Euro ,sind wir bei 30000 euronen .Preis sich lächerlich, guten Ruf zuschädigen, auf kosten sitzen zu bleiben unbegrenzt. Pressekonferenz Saalmiete Washington och is billig so ca 5000 Dollar son bissel kaffee die gallone 53 Dollar billiges schnittchenevent rechnen wir mal 20 dollar pro Person (laden wir mal nich zu viele ein nur 50 Zeugen und 50Reporter gibts Schnäppchenpreis 2000 Dollar für Schnittchen und nehmen wir mal 6 gallonen kaffee und nen bissel Wasser und O-Saft die soll sich ja nich satt essen und trinken , die solln nur überleben..ich denke ich liege dann so bei billigen wenn ich glück habe 2500 Dollar ..Mist ich hab ja noch die Anfahrt/Flugkosten/Unterbringung derLeute vergessen (ich glaub kaum das die auf eigene Kosten kommen .Tja was veranschlagen wir da ? Wenn ich dann auch noch Zeugen aus Mexiko einfliegen lasse? Ich geb jedem mal 100 dollar für Anreise (5000) Übernachtung Frühstück auch (5000) und ich bin sowas von billig ! Wie viel hab ich bis jetzt außer meiner Zeit, Organisation ,umher reisen usw. verbraucht? So ca 50.000 Dollar? Und ich bin wirklich billig geblieben ....weil ich nur unterste Schubladen Schätzung mache ....und dann werde ich immens Reich durch mein vorgestelltes Buch !!! Ach ich vergaß die 120 sich mitmachenden Zeugen kriegen ja auch jeder was ab? Ach ne ich geb nur 50 was ...sagen wir Pauschal 20 euro das Buch ...Der Verlag will verdienen , der Händler .. ich und meine 50 Mitstreiter..fragen wir doch mal FrankD ,oder Bremer wie sich ihr Buch verkauft und die dürfen die Kohle dann ja auch für sich behalten müssen nicht teilen, ... also ich seh FrankD und Bremer nich Kuba Libre schlürfend am Strand liegen . ;-)


1x zitiertmelden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 08:33
@Hollie

*g* ja so is das, wie sie alle zu reichtum kommen ( wenn man nur die einnahmen und spenden adiert und die ausgaben schlicht weg lässt).

du hast übrigens abzüge durch steuern vergessen ;)


melden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 08:41
@Tygo

Mist die BLutsauger ..lol stimmt . Ich hab so einiges nicht aufgelistet zB. Die Telefonkosten ,die wären bei mir Laberschnute höher als die eigendlichen Kosten ;-)


melden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 08:44
@Hollie
Du willst Anreise, Übernachtung und Verpflegung der Besucher bezahlen?

Echt clever *g*


melden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 08:46
@smokingun
@all

Einmal mehr ein sonniger Beitrag. Danke für deine Arbeit! Ich glaube, die meisten sind sich hier bewusst, dass man die Spreu vom Weizen trennen muss. Aber dass hier allem und jedem, der etwas zu ungelösten Ufo-Phänomenen beiträgt als Schwurbler, Dummschwätzer und Lügner abtut finde ich nicht ok. Ich meine, es gibt da wirklich ein paar ungelöste Phänomene. Für mich gehören diese vielen Radaraufzeichnungen (ja klar, IvL hat sie alle selbst gefälscht...), die Phoenix Lights (natürlich bleibt hier eine Restwahrscheinlichkeit, dass es Flares gewesen sein könnten) und natürlich auch all diese Weapon-Down Fälle dazu. Lustig ist, dass sich die Skeptiker lieber auf die althergebrachten Fakes stürzen und dort alles schlecht machen, dem Gegenüber Blauäugigkeit vorwerfen oder sonst was. Man könnte sich ja auch mal die Zeit nehmen und die wirklich interessanten Dinge auseinander nehmen (nicht pauschalisierend die Diskussion im Keim ersticken). Und ich denke ebenfalls nicht, dass man als Schwurbler die wirklich grosse Kohle macht. Ich kenne mich im Ufologie Markt nicht aus, ist aber doch auch ein sehr begrenztes Klientel. Ich meine in Zeiten in denen die grossen Musik- und Filmlabels vor Problemen stehen, die Medienverkäufe ins Bodenlose sinken, das ganze Material auf youtube, myspace und etlichen Kinoseiten zugänglich sind, da ist mit Medienverkäufen nicht mehr die grosse Kohle zu machen (ich arbeite in diesem Business). Dass man die ausgelegten Kosten für eine Recherche oder Vortrag zum Teil kompensieren möchte, ist ja klar. Ich für meinen Fall halte keine Gratisvorträge ab, mein Aufwand muss entschädigt sein. Insofern sehe ich nichts schlechtes, wenn man seine Aufwände im Zaum halten will (oder evtl. noch ein kleinwenig was verdient) und dafür zu Spenden aufruft oder Eintritt verlangt...

Und natürlich wird nichts bahnbrechendes am 27. September rauskommen. Aber wie somkingun schon geschrieben hat, sind es authentische Zeugen, die wieder mal ans "unter den Teppich kehren" erinnern...


melden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 08:57
@Dorian14
Zeugen , Zeugen ...is früh ich weiß lol


melden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 09:09
@Hollie
ah ja ...ich war nur überrascht dass da plötzlich 50 Zeugen auftauchen in deiner rechnung.

Hastings hat nur 7.


melden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 09:34
selbst wenns nur 7 wären, die lassen sich nicht für 100$ anreise+übernachtung einquartieren.


melden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 11:02
@Tygo
Auf den Militärbasen waren damals tausende Soldaten stationiert. Als sparsamer Veranstalter nehme ich dann nur die Zeugen aus der Nähe von Washington D.C., weil die am gleichen Tag wieder nach Hause fahren können.


melden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 12:53
Schon in diesem Artikel behandelt Hastings 18 militärische Zeugen...

http://www.nicap.org/babylon/missile_incidents.htm


melden
ufopresse Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 13:00
Hier ein Interview mit einem weiteren US Militärangehörigen

Youtube: Colonel Wendelle Stevens encounter with a UFO
Colonel Wendelle Stevens encounter with a UFO






hier die Hintergrundstory der dazugehörigen Wissenschaftler

Eric Eliason: U.S. Geological Survey in Flagstaff, Arizona, created image-processing software so astrogeologists can analyze photographs of planets beamed back from space, spent two years producing the intricate radar map of cloud-covered Venus acquired by Pioneer 10: "In the photographs there were no sharp breaks where you could see it had been somehow artificially dubbed. And if that dubbing was registered in the film, the computer would have seen it. We didn't see anything."

Robert Post: JPL photo laboratory for 22 years, was the head of that lab in 1979, and oversaw the developing and printing of every photograph that came out of JPL at the time: "From a photography standpoint, you couldn't see anything that was fake about the Meier photos. That's what struck me. They looked like legitimate photographs. I thought, 'God, if this is real, this is going to be really something.”

Dr. Michael Malin: Principal investigator for the Mars Orbiter Camera on NASA's Mars Global Surveyor spacecraft at Malin Space Science Systems (MSSS), San Diego, CA. Analyzed Meier’s photographs in 1981: "I find the photographs themselves credible, they're good photographs. They appear to represent a real phenomenon. The story that some farmer in Switzerland is on a first name basis with dozens of aliens who come to visit him ... I find that incredible. But I find the photographs more credible. They're reasonable evidence of something. What that something is I don't know." Malin also said, "If the photographs are hoaxes then I am intrigued by the quality of the hoax. How did he do it? I'm always interested in seeing a master at work."

Stephen Ambrose: Sound engineer for Stevie Wonder, inventor of the Micro Monitor radio set and speaker that fits inside Wonder's ear, analyzed the Meier sound recordings of one of the UFO’s as it hovered above him. Not only was he unable to duplicate the sounds with synthesizers, he found they created totally unique patterns on a spectrum analyzer and on the oscilloscope. Another sound engineer named Nils Rognerud corroborated Ambrose’s findings. Think about this for just a moment, these experts, using state-of-the-art equipment, were unable to duplicate the sounds and the unique patterns they generated.

Wally Gentleman: Director of Special Effects on the Canadian Film Board for ten years, director of special photographic effects for Stanley Kubrick's film 2001, had viewed Meier’s 8mm film segments of the UFO’s. Showed that the manpower and costs to fake the films were clearly beyond Meier’s reach: "My greatest problem is that for anybody faking this" (referring to one of the photographs) "the shadow that is thrown onto that tree is correct. Therefore, if somebody is faking it they have an expert there. And being an expert myself, I know that that expert knowledge is very hard to come by. So I say, 'Well, is that expert knowledge there or isn't it there?' Because if the expert knowledge isn't there, this has got to be real."

Nippon TV: Did their own examination and also came to the conclusion that there were no models, special effects or hoaxing involved in Meier’s films.

Marcel Vogel: Research chemist for IBM for twenty-two years, held thirty-two patents, and invented the magnetic disk coating memory system still used in IBM disk memories. A specialist in the conversion of energy inside crystals, Vogel probed crystalline structures with the most complete optical microscopic equipment available in the world - a system of scanning electron microscopes costing $250,000. Lieut. Col. Wendelle Stevens, USAF (Ret.): One of the original investigators in the Meier case. In 1979, he sent Vogel crystals and metal samples Meier had received from the Plejarens. Vogel reported, ”When I touched the oxide with a stainless steel probe, red streaks appeared and the oxide coating disappeared. I just touched the metal like that, and it started to deoxidize and become a pure metal. I have never seen a phenomenon like that before.” Of another metal sample containing nearly every element in the periodic table, Vogel stated, “Each pure element was bonded to each of the others, yet somehow retained its own identity.” X-ray diffraction and spectral analysis revealed both Thulium and Rhenium. “Thulium exists only in minute amounts. It is exceedingly expensive, far beyond platinum, and rare to come by. Someone would have to have an extensive metallurgical knowledge even to be aware of a composition of this type", said Vogel. At 1600 X Vogel said, "A whole new world appears in the specimen. There are structures within structures - very unusual." At 2500 X he found that the sample was, “metal, but at the same time ... it is crystal!"

Vogel put the full weight of his expertise in these summary comments: "With any technology that I know of, we could not achieve this on this planet! I could not put it together myself, as a scientist... And I think it is important that those of us who are in the scientific world sit down and do some serious study on these things instead of putting it off as people's imagination." Again, here is another top-level scientific specialist who is unable to duplicate the material presented to him by Meier.



http://theyfly.com/Scientific_Experts.html


melden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 13:12
@ufopresse

und jetzt hast du gerade deinen thread massiv Angriffsfläche geboten und stark beschädigt...

1. Hat das gar nix mit dem thema zutun
2. sind das bekannte faker und Billyboy ist unser Adamski hier in der Schweiz..
3. sind das genau der Lügner wie stevens und damit sind jetzt tatsächlich alle anderen unbewusst in misskredit gebracht worden hier obwohl es rein gar nix mit dem zutun hatt...schade :)


melden
ufopresse Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 13:19
@smokingun

Hallo,

warum hat das nichts mit dem Thema Militärangehörige und ihren Aussagen zu tun,ich kann dort ganz klar einen Zusammenhang erkennen.

Militärpersonal <---> UFO - erkennst du diesen Zusammenhang nicht ?

Und zum Thema Lügen, da halte ich es so wie die Gerichte, solange keine Schuld des lügens bewiesen ist, ist der "angeklagte" auch nicht der Lüge zu bezichtigen, denn das wiederum wäre eine Straftat an sich, jemanden der Lüge bezichtigen ;)

find ich auch schade.

Es git einfach viel zu viele Dokumente und Zeugenaussagen selbst aus den Reihen der Militärs usw. viel zu viele.

Deine Meinung ob jemand "lügt" oder nicht interessiert hier nicht so wirklich.


2x zitiertmelden

Pressekonferenz zu UFOs über US Atomanlagen am 27. September 2010

21.09.2010 um 13:21
@ufopresse
Zitat von ufopresseufopresse schrieb:Deine Meinung ob jemand "lügt" oder nicht interessiert hier nicht so wirklich.
es geht letzendlich um glaubwürdigkeit, daher interessiert es sehr wohl ob jemand eindeutig lügt oder nicht, bzw. es in der vergangenheit getan hat.


melden