weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

309 Beiträge, Schlüsselwörter: Prä Astronautik, Palaeoseti, Astronautengötter

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

31.10.2013 um 18:52
@Akroft
Akroft schrieb:Aber nicht wenn sich diese Zivilisation auf einem isolierten und begrenzten Raum entwickelt hätte.
Das erklär mal! Die Menschheitsgeschichte zeigt, daß Innovationen starke Verbreitung finden müssen, um nicht durch Zufallsereignisse wieder verloren zu gehen. Diverse jungpaläolithische Innovationen wurden in Südafrika bereits in einem eng begrenzten Raum mehrere Jahrzehntausende zuvor im Mittelpaläolithikum hervorgebracht, gingen aber nach wenigen tausend Jahren wieder verloren. Auch in Mitteleuropa, genauer im Gebiet der heutigen Tschechei, hatte man schon im späten Jungpaläolithikum die Kunst des Tonbrennens entdeckt und genutzt, aber auch dies ging wieder verloren, und Keramik wurde mehrere tausend Jahre später dann erneut erfunden. Innovationen brauchen überregionale Verbreitung, wenn nicht gar globale.

Andererseits sind gerade Orte der Begegnung, des Austausches, des Voneinanderlernens die Stätten innovativer Schübe. China war noch im Mittelalter eine führende Weltmacht voller Innovationen. Doch China schottete sich von der Außenwelt ab, schmorte im eigenen Saft, geriet ins Hintertreffen, und wurde schließlich zum kolonialen Spielball umliegender wie weit entfernter Mächte. Innovation braucht die Innovation anderer, am besten überregional, gar global. Oder auch Europa. Europa war im Mittelalter nicht so finster, wie gemeinhin angenommen, aber durchaus alles andere als führend in Wissenschaft und Technik. Erst der Innovationsaustausch mit der damals sehr kulturoffenen islamischen Welt brachte Europa einen entscheidenden Innovationsschub.

So, und nun würde ich ja gerne mal Deine Erklärung hören, wie eine abgeschottete Gesellschaft ihre Entwicklung besser forcieren kann wie eine offene Gesellschaft.

Pertti


melden
Anzeige
PapWT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

31.10.2013 um 18:56
@perttivalkonen
Weil sonst die schönen Geschichten nicht funktionieren
Ist doch logisch
...
...
sorry für OT


melden
PapWT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

31.10.2013 um 19:20
@Akroft
Na einer diese Städte, die Hauptstadt, ist Shambhalla die unter Tibet liegt...in unterirdischen natürlichen großen Höhle oder künstlichen Höhlen.
Aha - unter Tibet - Tibet hat ein zwei Quadratkilometer. geht es genauer?


melden

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

31.10.2013 um 20:15
So, und nun, nach der etwas unsinnigen Löschwut, die auch Sachbeiträge rausgeschmissen hat, setz ich meinen Beitrag einfach wieder rein. Wer mein stehen gelassenes Posting von heute 18:52 gelesen hat, wird verstehen, daß dieses folgende Posting ne Art Fortsetzung ist, auch wenn Meteprofts Trollereien hier gelöscht wurden. Na immerhin wars nur ein Aufwand an c&p aus der Systembenachrichtigung. OK, und dieses Vorwort.

**********

@Akroft
Eine Gesellschaft die besser zusammenarbeit ohne Störungen von außen usw. wird sich schneller entwickelten.
Dir ist schon klar, daß das nur die Behauptung ist, aber nicht die Erklärung, wieso diese Behauptung richtig ist, ja?
Deshalb lebten die Vorzeit-Affen früher auch in kleinen Gruppen und nicht in großen Herden.
Die Größe der Einzelgruppe ist doch völlig egal. Das ist quasi ne Familie, maximal ein Clan. Ne Gesellschaft ist auch bei Affen was deutlich Größeres. So gibt es z.B. Schimpansen, die mit entrindeten Ästen Termiten aus deren Ästen aufnehmen und diese dann ablecken. Das passiert nicht nur in einer einzelnen Horde, sondern in den Horden eines Gebietes von mehreren hundert oder tausend Quadratkilometern. In einer anderen Gegend vergleichbarer Größe praktizieren die Angehörigen der einzelnen Gruppen etwas anderes. Sie stochern in Baumhöhlen herum, um die sich darin zurückgezogen habenden Kleinprimaten zu töten. Anschließend polken sie den leblosen Körper mit dem Stock heraus und verspeisen die Beute. Andere wieder waschen ausgegrabene Wurzeln im Wasser, bevor sie diese essen.

Viele Einzelgruppen größerer Gebiete. Man spricht von Kulturen - auch bei Menschenaffen. Die benachbarten Gruppen übernehmen die Gebräuche der anderen, lernen von ihnen. Sie stehen in Kontakt. Für sich abgeschottet wären die Innovationen bis heute auf je eine einzige Einzelgruppe beschränkt. Aber sie leben eben nicht so abgeschottet.

Manche dieser Kulturen überschneiden sich schon, d.h., die Gruppen hier sammeln geradezu die Innovationen der anderen. Und nicht nur das, die schon seit langem bekannte "Termitenangel" diente womöglich als Vorlage fürs Äffchenjagen. Denn das Prinzip ist das selbe, mit dem Stöckchen im Loch rumstochern, irgendwann damit die Beute hervorholen, Proteinkost verspeisen. Offensichtlich hat mal einer gedacht, vielleicht kann ich das auch bei was anderem verwenden - und hat so aus einer Innovation eine nächste Innovation gebastelt. Fürs Äffchenjagen wurde der Ast breiter, dafür mußte er nicht mehr entrindet werden. Es war also nicht nur "Nachäffen" á la "wie das bei Termiten geht, geht es vielleicht auch bei diesen kleinen Äffchen", sondern eine Weiterentwicklung der "Technologie".

Nein, Akroft, Zusammenarbeit, Austausch, Kontakt, überregional bis global, aber nicht Abschotten. So läufts.


melden
barbieworld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

01.11.2013 um 21:34
@Spöckenkieke


ich finde das bild schon sehr makaber...auffällig sind die regelmäßigen knuppel auf der Hinterseite des "halses" wenn man den Vordergrund mit der stelle des wesens vergleicht fällt aber auf, dass es an der stelle nicht sehr tief sein kann.....ich würde auf eine schlange tippen


melden

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

01.11.2013 um 23:16
er lobenswerte und ehrenswerte Buddah hat mal gesagt: "pipi und kacka schmeken nicht, dafür die pipi und kacka von aliensa (griechisch; aliens)"

Und ich denke das das ein Beweis ist das Nicht-irrdische lebenswesen existieren


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

01.11.2013 um 23:20
@lustigatoYAK
Buddah war der griechischen Sprache mächtig...?


melden

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

01.11.2013 um 23:51
@barbieworld
Worauf beziehst du dich?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

01.11.2013 um 23:53
@Spöckenkieke
Wohl darauf: Diskussion: Flussmonster oder Pareidolie? (Beitrag von barbieworld)


melden

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

01.11.2013 um 23:57
@der-Ferengi
Und was macht das hier und warum @tet die mich?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

02.11.2013 um 00:09
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:... und warum @tet die mich?
*achselzuck*


melden
barbieworld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

02.11.2013 um 00:20
@Spöckenkieke
sorry hab die threads vertauscht....vergiss es einfach


melden

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

02.11.2013 um 01:17
Moin erstmal!

Ich verfolge die Diskussionen in diesem Forum schon seid längerem und das mit großerem Interesse.
Vielleicht stell ich mich nochmal genauer vor,sofern es dafür Threads gibt.
Ich habe mich hier angemeldet da es in meinem Umfeld kaum Leute gibt,mit denen man sich
ernsthaft über solche Themen unterhalten kann und ich auch viele Fragen habe.
Da es auch zu diesem Thread hier passt dachte ich mir ich fang gleich mal mit der wichtigsten an:
Ihr kennt doch sicher diese Hinkelsteine,in Südfrankreich oder?
Also soweit ich das richtig verstanden habe sind dort Tonnenschwere Hinkelsteine über 3 Kilometer
breit angelegt,sodass man vom Himmel aus betrachtet die Sonnenzeit lesen kann.
Und dann war da noch etwas mit einem Magnetischem Feld,wonach die Steine irgendwie genau so
platziert sein sollen das sie irgendwie damit verbunden sind,das klang wirklich ziemlich abgefuckt.
Vor allem das diese Anlage,sofern sie von irdischen Lebewesen errichtet worden ist,aufgrund ihres Alters von Steinzeitmenschen oder so ähnlich gebaut wurde. ( Bitte korrigiert mich wenn ich jetzt was falsches gesagt habe)
Also für mich steht es wenn ich mir die Daten so anschaue aufgrund meines gesunden Menschenverstandes völlig außer Frage das solche "ugga ugga Menschen" das getan haben sollen.Erstmal WIE sollen sie das getan haben und was noch wichtiger ist,WARUM!?
Müsste man sich dann ja so vorstellen:

Ugga Ugga Mensch A: ey dikka lass mal voll krass viele mega schwere steine so hinstellen undso
Ugga Ugga Mensch B: yea freshe idee aber sollten wir nicht lieber dafür sorgen das unser volk genug zu essen und zu trinken hat oder irgendwas sinnvolles?
Ugga Ugga Mensch A: aufkeinsten lass mal steine aufstellen
Ugga Ugga Mensch B: yea ok fjeden lass machen wir geben einfach einen fick ob unsere frauen verhungern #yolo

LG


melden

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

02.11.2013 um 01:25
Achja und nochwas!
Wie kann ich ein Profilbild reintun?


melden

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

02.11.2013 um 01:30
@PeterPotsmoker
PeterPotsmoker schrieb:Also soweit ich das richtig verstanden habe sind dort Tonnenschwere Hinkelsteine über 3 Kilometer
breit angelegt,sodass man vom Himmel aus betrachtet die Sonnenzeit lesen kann.
Das hast Du falsch verstanden.

BTW: Jedes halbwegs senkrecht stehende Objekt - Baum, Stock, "Hinkelstein" - kann irgendwie dazu benutzt werden, grob die Uhrzeit abzulesen. Welchen Sinn das für raumfahrende Aliens auch immer haben soll.


melden

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

02.11.2013 um 02:08
@PeterPotsmoker was sind uga uga Menschen?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

02.11.2013 um 02:11
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb: was sind uga uga Menschen?
Steinzeitmenschen.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

02.11.2013 um 03:02
Nichts.
Die Pyramiden.
Aber wo waren die vor 2000 Jahren?


melden

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

02.11.2013 um 03:07
@saba_key

Genau da, wo sie heute sind.


melden
Anzeige
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht für eine ehemalige Anwesenheit von Aliens

02.11.2013 um 03:16
@Thawra

Warst du vor 2000 Jahren dort, hast sie gesehen und hast die untersten Steine mit der Hand berührt?


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden