Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

232 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Alien, Außerirdische, Erde
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

21.09.2014 um 08:27
@Dorian14
Dorian14 schrieb:das ist wieder so ein Filmzitat das gerne herangezogen wird um außerirdisches Leben zu "belegen".
Das mag ja so sein, nur hab ich mit dem Zitat nichts belegen wollen, ich führte nur aus warum meiner Meinung nach so viele darauf beharren es müsse noch anderes Leben im Universum geben, weil man es halt so wünscht, es so gerne hätte, aus volkommen nachvollziehbaren menschlichen Gründen.

Und da passt das Zitat wie ich finde sehr gut um genau das zu veranschaulichen :)
Dorian14 schrieb:In einem "unendlichen Universum" (zumindest wird das als "Beleg" immer wieder von den Befürwortern so dargestellt) sollte es doch keine Platzverschwendung geben.
Das wäre paradox.
Das wäre es in der Tat.
Dorian14 schrieb:Es geht da also meistens nicht um Entstehung, sondern um Zuwanderung und Anpassung.
Also gänzlich andere Voraussetzungen wie im Weltall.
Stimmt.


melden
Anzeige

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

21.09.2014 um 08:50
@235
ich wollte dir auch nicht unterstellen dass du etwas belegst. Ich seh schon, dass wir eigentlich ähnlich denken


melden

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

21.09.2014 um 09:00
@continuum
continuum schrieb:Ein Planet haben wir schon gefunden in unserem Universum, das es LEBEN möglich macht. Wenn es nur einen Planeten mit Lebewesen gibt, wäre es fast unmöglich gewesen das genau hier alles Richtig läuft, zudem gab es dann nochmals verschiedene Zufälle das Lebewesen über 500 Millionen Jahre bestanden haben, dann in 500 Millionen Jahre ca. 3 intelligente Spezies hier auf der Erde, einfach fast unmöglich das sowas alles auf einem kleinen Punkt passiert.
Okay,m die 500 Millionen Jahre sollen wahrscheinlich die Zeit sein, seit der hier mehrzelliges Leben existiert. Aber was hat das mit den drei intelligenten Spezies auf sich?


melden

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

21.09.2014 um 10:08
continuum schrieb:wäre es fast unmöglich gewesen das genau hier alles Richtig läuft, zudem gab es dann nochmals verschiedene Zufälle das Lebewesen über 500 Millionen Jahre bestanden haben, dann in 500 Millionen Jahre ca. 3 intelligente Spezies hier auf der Erde, einfach fast unmöglich das sowas alles auf einem kleinen Punkt passiert.
Meiner Meinung nach ist es aber so das diese fast schon unglaubliche Häufung an Zufällen das Leben hier ermöglichte.
Man sieht es ja am Mars.
Wenn nur die kleinsten Abweichungen vorliegen schafft es das Leben vermutlich schon zu entstehen, aber kommt nicht besonders weit...


melden

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

21.09.2014 um 18:30
@amsivarier
@Pan_narrans
Da wir davon ausgehen, das Leben nur mit dem "ZUFALL" überhaupt entstehen konnte. Wollte ich euch aufzeigen, das der Zufall wie wir es gerne verstehen gar kein AKT ist der sehr sehr sehr sehr selten passiert. Oder anders gesagt für unsere bescheidene Intelligenz ist es sehr selten, aber im Bereich des Universums (3Dim.) ist es ein gängiger Wert der eher Zyklisch ist oder wie ein Intervall den man nicht einschätzen kann, oder der einen eigenen Algorythmus hat mit dem auftreten. Aber nicht das es nur einmal passiert, das ist eher unwahrscheinlich.

Zu den 3 verschiedenen Intelligenzen, gehe ich davon aus, das auf der Erde mehrere Arten von Menschen gelebt haben eine Homo Sapiens waren wir, die anderen waren unsere Vetter (Neandertaler, usw.) und wenn ich es noch richtig im Kopf habe waren die noch vor 25 000 Jahren mit uns auf der Erde. Zudem haben wir uns seit heute und ca. vor 180 000 Jahren Physisch (Hirn) nicht mehr weiter entwickelt, also waren wir schon damals gleich Intelligent wie heute, heute haben wir einfach mehr Erfahrung und Hilfsmittel geschaffen um ev. auch gewisse Sachen auszugleichen.


melden

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

21.09.2014 um 18:40
@continuum
continuum schrieb:Aber nicht das es nur einmal passiert, das ist eher unwahrscheinlich.
von welchen vergleichswerte, bzw daten gehst du da aus?
continuum schrieb: Oder anders gesagt für unsere bescheidene Intelligenz ist es sehr selten, aber im Bereich des Universums (3Dim.) ist es ein gängiger Wert
Auch hier.
Welche vergleichdaten hast du zur Hand?

Bisher haben wir lediglich die daten zur hand, dass KEIN außerirdisches leben bekannt ist.
Und wenn man davon ausgeht sieht dein "gängiger Wert" ganz schön bescheiden aus.

Auch wenn du alles pseudowissenschaftlich verpackst bleibt es Wunschdenken


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

21.09.2014 um 18:49
continuum schrieb: Wollte ich euch aufzeigen, das der Zufall wie wir es gerne verstehen gar kein AKT ist der sehr sehr sehr sehr selten passiert.
Aha....
Das weißt Du woher ?
continuum schrieb:Oder anders gesagt für unsere bescheidene Intelligenz ist es sehr selten, aber im Bereich des Universums (3Dim.) ist es ein gängiger Wert der eher Zyklisch ist oder wie ein Intervall den man nicht einschätzen kann, oder der einen eigenen Algorythmus hat mit dem auftreten.
Warum ist unsere Intelligenz, "bescheiden" ?
Wer hat eine höhere ?


melden

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

21.09.2014 um 18:50
@Dorian14
@Desmocorse

Der Zufall :)
Vergleichswerte....., gibt's sooo viele.
Fängt ja schon beim entstehen unseres Universums an. Ohne Zufall kein Universum?
Aber die Zufälle waren nicht RAR, sie waren nur selten. Aber "Selten" ist eine Psychologisches empfinden aus unserer menschlichen Sicht. Aber nicht aus der Sicht des Universums.


melden

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

21.09.2014 um 18:50
@continuum
continuum schrieb:Da wir davon ausgehen, das Leben nur mit dem "ZUFALL" überhaupt entstehen konnte. Wollte ich euch aufzeigen, das der Zufall wie wir es gerne verstehen gar kein AKT ist der sehr sehr sehr sehr selten passiert. Oder anders gesagt für unsere bescheidene Intelligenz ist es sehr selten, aber im Bereich des Universums (3Dim.) ist es ein gängiger Wert der eher Zyklisch ist oder wie ein Intervall den man nicht einschätzen kann, oder der einen eigenen Algorythmus hat mit dem auftreten. Aber nicht das es nur einmal passiert, das ist eher unwahrscheinlich
Mit einer Stichprobengröße von n=1 können wir gar keine Aussage zu einer Wahrscheinlichkeit machen. Das ist momentan noch eine Glaubenssache. Wenn ich mir anschaue, wie schnell sich hier auf der Erde Leben gebildet hat, glaube ich auch, dass bei den richtigen Bedingungen Leben sich recht wahrscheinlich bildet*. Aber es ist halt nur ein Glaube.

*Und wenn man sich dann anschaut, wie lange es danach bis zu den ersten Mehrzellern gebraucht hat, scheinen mir mehrzelliges Leben wieder recht unwahrscheinlich.


melden

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

21.09.2014 um 18:53
@Pan_narrans
Wie ich schon mehrmals angesprochen habe, ist es der FAKTOR "ZEIT" der extrem massgebend ist.
Wo Zeit vorhanden ist, dort kann mit der richtigen Voraussetzung wie es auch schon bei uns gelungen ist, etwas befruchten und entstehen. Ist aber auch hier kein Garant. Aber Wahrscheinlich, denn die Zeit läuft nicht gegen uns, sondern immer wie länger für uns und die Theorie.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

21.09.2014 um 18:54
continuum schrieb:Der Zufall
Das ist doch keine Antwort auf deine faktischen Aussagen !
continuum schrieb:Vergleichswerte....., gibt's sooo viele.
Hau raus....
continuum schrieb:Fängt ja schon beim entstehen unseres Universums an. Ohne Zufall kein Universum?
Aber die Zufälle waren nicht RAR, sie waren nur selten. Aber "Selten" ist eine Psychologisches empfinden aus unserer menschlichen Sicht. Aber nicht aus der Sicht des Universums.
Das mag ja dein perönliches Empfinden sein, aber das war es dann auch....


melden

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

21.09.2014 um 20:09
@Desmocorse
Für dich ist es eventuell keine Antwort.
Aber die Antworten sind halt keine Sience-Fiction wie du dir gerne vorstellen willst. Es ist halt einfach nur die Laune der Natur, auch mit den vielen Zufällen, die es wahrlich immer wieder gibt. Also ein Zufall ist nicht ein Ereignis das "nur" einmal entsteht, der Zufall kommt immer wieder einfach in einem Algorithmus denn wir nicht vorhersagen können, deswegen "Zufall" in verschiedenen Formen.

Deine Fragen oder Antworten, belegen ja auch nicht etwas gegen oder für die gegebenen Zufälle.
Persönlich ist es auch bei dir nur das empfinden, ob du recht hast oder nicht sagt dir gleich das Licht. :)

Ich habe aber Hinweise angefügt:
- 3 Dimensionalität
- Die ZEIT (zurzeit ca. 15 Mrd. Jahre) + weitere ca. 15 Mrd. Jahre.
- Zeit der Erde ca. 5 Mrd. Jahre
- Grösse unseres Universums (Ist halt ein mit Faktor, niemand spricht von alleinigem Hauptfaktor)
- Masse der Materien
- Galaxien über Galaxien und es gibt ähnliche Galaxien Modelle
- Sonnensysteme, diese sind einander auch sehr ähnlich das Modell läuft bei allen ziemlich gleich.
- Im Sonnensystem gibt es Gas oder Gesteinsplaneten
- Für unser Empfinden einer Ausserirdischen Spezies ist diese im Chauvinismus angesiedelt, also betrachten wir mal nur diese Möglichkeit, da wir wissen das in diesem Bereich auch etwas entstehen kann.
- Wir wissen wie und wo ein Planet "Position", "Grösse", "Atmosphäre", "Lage in der Galaxie", "Geschwindigkeit", "Neigung", "Sonnen", "Trabanten", "Einfluss Gasplaneten", usw.
- Kometen die Leben bringen könnten als bsp. (Wir wissen auch nicht ob wir nicht so befruchtet wurden, da unser Leben ca. zum entstehen 1Mrd. Jahre brauchte bis es z.B. den Einzeller gab(zwei Zeller 1 Mrd+).
- und natürlich viel mehr das wir Wissen.
- Neue Satelliten die unsere Fragen und Probleme bestätigen oder verneinen werden z.B. "CHEOPS" , "TESS", usw. das sind genau diese Geräte die das Analysieren sollen, das was ihr vehement verneinen wollt. Wir werdens sehen, obs keine Cousins von Erden gibt (wieder nur auf Chauvinismus geschaut).

- Es gab auch schon Theorien von Wissenschaftlern, die aus unserer heutigen Lebewesen die Entstehungsgeschichte zurück gerechnet hat mit "XY" und kamen auf 6.5Mrd. Jahre. Das wäre natürlich alleine auf der Erde nicht möglich, da die Erde nicht älter als 5 Mrd. Jahre ist, da müsste ein Komet nachgeholfen haben, wenn dies so stimmt. Würde für Leben wieder ein Zufall benötigen, das gerade ein Komet auf den richtigen Planeten sagen wir fällt. Aber wenn es in einer Art Ursuppe entstanden ist und hier auf der Erde, dann kann es entstehen wenn die Zutaten stimmen. Ansonsten kann beides im Universum werkeln, die alleinige Entstehung und die eines Kometen der nachhilft. Man weiss es zurzeit noch nicht, aber Exo-Biologen haben verschiedene Hypothesen aufgestellt. Es gibt nicht nur eine mögliche richtige Richtung, es führen bekanntlich mehrere Wege nach Rom, welche der gescheiteste ist, ist immer Ansichtssache.

Aber diese Konstellationen gibt es mehrmals in unserem Universum.
Auch haben wir über 1000 sogenannte Expoplaneten gefunden, viele werden wohl keine Atmospähre, Gesteinsplaneten, für uns richtige Grösse haben, usw.
Aber die Wahrscheinlichkeit das wir schon über 1000 Exoplaneten gefunden haben, bei denen der Abstand (Habitale Zone), Lage, etc. stimmt, dies wertet die Wahrscheinlichkeit auf das es nicht nur "EIN" zufall ist, das unsere ERDE gerade der einzige Planet im Universum ist der in der Habitalen Zone, etc. liegt.
Es braucht wie oben geschrieben noch mehr Zufälle, aber ich habe euch ja auch bewusst gemacht, das Zufälle kein extrem seltener Vorgang ist, es ist da und kommt immer wieder, nicht extrem häufig, aber es gibt ihn immer und immer wieder es ist einfach der Verlauf der Natur und ihrer komplexen Entstehung.
Für uns Menschen ist das empfinden von 1000 Jahren extrem viel, für das Universum ist es einfach und rein gar nichts.
Die Möglichkeit dafür aus den gewonnen Erkenntnissen, ist einfach erdrückender als dagegen!

Das Bakterien schon lange vor uns entstehen konnten, ist auch Hypothetisch möglich, das Sie um unsere Zeit entstanden sind ist auch möglich, das es später eine ausserirdische Lebensform auch wenn es nur Bakteriell ist, entstehen kann lange nach uns, ist auch möglich. Das Zeit Fenster schliesst eher etwas ein, als etwas aus.

Die verschiedenen Modelle wie unser Sonnensystem, Galaxie, usw. Ist sehr wahrscheinlich nicht ein einzelnes Zufallsprodukt das es sonst nirgends im Universum gibt, nein es gibt es mehrmals und das in Millionenhöhe. Ob dann auch auf allen Leben entstanden ist, denke ich auch nicht, aber wie wir wissen, lässt der Zufall auch da die Möglichkeit offen.

Ansonsten hätte das Universum gar nicht entstehen dürfen (gemäss unserer Erkenntnis), aber es ist entstanden und das ist FAKT, auch wenn es für uns nur eine virtuelle Welt ist, wir empfinden es als REAL.

Aber im enddefekt, denkt ihr ja selbst auch das es noch irgendwo möglich gewesen ist, das anderorts Leben entstehen konnte. Und wir müssen eher davon ausgehen, als nicht. Denn wir könnten NIEMALS beweisen, das es nirgends LEBEN gibt (ausser auf der Erde)! Aber umgekehrt, können wir so ist die Wahrscheinlichkeit, diese ist höher das wir beweisen können, das irgendwo anders Leben (auch wenn es noch so primitiv ist) eben möglich ist, das können wir eher beweisen als umgekehrt und das ist eigentlich die Theorie warum die Wahrscheinlichkeit für Leben höher ist als umgekehrt, auch wenn dies sehr selten vorkommt.

Wir müssten uns andere Fragen stellen. Denn wenn es keine Lebewesen gibt, sind wir vielleicht diese die das Universum befruchten könnten. Aber wenn es wirklich kein Leben gibt, dann ist es so egal das wir eher Suchen als nicht, da spielt es so keine Rolle wenn wir trotzdem davon ausgehen das es irgendwo noch Leben hat. Es ist dümmer davon nicht auszugehen, denn die ZEIT läuft trotzdem mit und es kann immer noch entstehen. Beim nicht existieren, wäre es nur auf den momentanen Zeitpunkt gemessen und auf sonst NICHTS.

Und da wollt ihr mir sagen, es ist eher unwahrscheinlich das es irgendwo Leben gibt, gab, geben wird? Ist euer persönliches empfinden so pessimistisch veranlagt, das ihr es auf mein Empfinden legen wollt? Ihr meint demfall mein empfinden ist total falsch? Dann sage ich derjenige soll den ersten Stein werfen. Nur um das nochmals zu verdeutlichen, ich sage nicht das wir nicht die einzigen sein könnten, sind, waren. Aber das ist in diesem Sinne einfach unwahrscheinlicher, nicht aber das es unmöglich ist, das das auch von euch verstanden wird. Und wir sprachen jetzt nur aus der Sicht des Chauvinismus?

Und ihr wollt euch Realisten nennen? Ich will euch nicht beleidigen, aber davon seit ihr weitenfernt, weiter als wir, auch wenn euch zurzeit Hypothetisch das nicht bestätigen und nicht gefunden einer Ausserirdischen Lebensform in jeglicher Art, Recht gibt, ist es trotzdem kein Wissender BEWEIS das es wirklich so ist. Wir können nur annehmen, weil wir erst 0.00001% vom Universum durchsucht haben, aber wenn ihr aus dieser Sicht meint es gibt nichts ausser uns, bin ich der REALIST.
Euch einen schönen Abend.


melden

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

22.09.2014 um 10:30
Gratuliere, es wurde wieder mal geschafft mit der schon hundertfach geführten Grundsatzdiskussion vom eigentlichen Thema abzulenken...


melden

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

22.09.2014 um 14:33
...es wäre natürlich richtiger Bockmist, wenn wir hier im Sonnensystem ALLE Monde und Planeten untersucht hätten und sich nicht ein einziger Mikroorganismus finden lassen würde... und auch keine einzige Spur auf vergangenes Leben...

DAS wäre doch schon Rückschlag genug... aber leider auch möglich.

Ich bin nämlich überhaupt nicht davon überzeugt, dass der Mars da irgendwelche positiven Ergebnisse liefern wird... gerade hat die NASA Sonde "Maven" ihr Marsziel erreicht und ich habe schon gelesen, dass man sich keine allzu großen Hoffnungen macht, etwas marsianisches zu finden.

Die Marssonde soll aber auch viele andere Ziele verfolgen... bei der Erforschung.

"Sonde "Maven" umrundet den Mars!

Besuch für den Roten Planeten: Die Raumsonde "Maven" ist in die Umlaufbahn um den Mars eingetreten. Von da aus soll sie einem früheren Klimawandel nachgehen."


Quelle: http://www.zeit.de/wissen/2014-09/mars-raumsonde-maven-nasa


melden

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

28.09.2014 um 12:58
@continuum

Interessanter Beitrag.
Für mich, der die Hypothese der Panspermie bevorzugt, ist es eigentlich schon fast sicher dass sich das Leben auch außerhalb der Erde entwickelt hat.
Ob nun auf Mikroben-Basis oder hochintelligent, ..man kann diesbezüglich auch die Drake-Gleichung als Orientierung dafür heranziehen.

Wikipedia: Panspermie

Wikipedia: Drake-Gleichung


melden

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

28.09.2014 um 13:17
@Jayman
@moric
Ihr werdet es nicht glauben, sogar in unserem so kleinen Sonnensystem ist die Möglichkeit da, das es irgendwo Bakterien, etc. geben kann. Die Möglichkeit ist klein, aber Sie besteht immer noch. Zumal die Trabanten Ganimed, Enceladus, usw. trotzdem diese Möglichkeiten haben, auch von der NASA bestätigt, das dort von vorne weg dies nicht ausgeschlossen werden darf.

@Jayman
Ich gehe auch von diesen Möglichkeiten aus, alles andere ist möglich aber sehr unwahrscheinlich.
Die Zeit wird dann zeigen ob unsere Theorie oder die der anderen uns\ihnen Recht gibt. Aber unsere Theorie lässt sich theoretisch eher bejahen, als umgekehrt.

Dieser Beitrag ist auch sehr interessant, für Leben im Universum.
Sprich, für die Entstehung jedes einzelnen Sonnensystems(mit der Voraussetzung das Wasser da war und nicht erst entstehen musste):
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/09/irdisches-wasser-ist-alter-als-die-sonne.html


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

29.09.2014 um 06:59
continuum schrieb am 21.09.2014:Und da wollt ihr mir sagen, es ist eher unwahrscheinlich das es irgendwo Leben gibt, gab, geben wird?
Wer sagt das ?
Zum tausendstenmal, dass sagt eigentlich niemand !
Wir wissen es nicht !
Das ist der springende Punkt.
Alles andere ist pure Spekulation.
continuum schrieb am 21.09.2014:Ist euer persönliches empfinden so pessimistisch veranlagt, das ihr es auf mein Empfinden legen wollt? Ihr meint demfall mein empfinden ist total falsch?
Nein, deine Aussage ist einfach falsch :
continuum schrieb am 19.09.2014:Es ist nicht die frage ob es Ausserirdisches Leben irgendwo im Universum gibt, sondern eher wann wir es entdecken werden. :-)
Das ist doch totaler Humbug !
Wenn wir unser eigenes Sonnensystem abgegrast haben, siehts sowieso erstmal ziemlich mau aus !
Ob nun auf Mikroben-Basis oder hochintelligent, ..man kann diesbezüglich auch die Drake-Gleichung als Orientierung dafür heranziehen.
Die Drake Gleichung ist das Papier nicht wert, auf der sie steht !
Auch tausendmal schon besprochen hier......
http://www.astroverein-halle.de/der-faktor-fl-der-drake-gleichung/


melden

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

29.09.2014 um 07:22
@Desmocorse
Continuum schrieb: Es ist nicht die frage ob es Ausserirdisches Leben irgendwo im Universum gibt, sondern eher wann wir es entdecken werden. :-)


Desmocorse schrieb: Das ist doch totaler Humbug !
Wenn wir unser eigenes Sonnensystem abgegrast haben, siehts sowieso erstmal ziemlich mau aus !
Schon wieder falsch, es ist nur "mau", weil wir als Menschen nicht viel weiter kommen als unser Sonnensystem (Physisch). Das wiederum ist kein Indiz das es nicht irgendwo im grossen Raum trotzdem Leben gibt, gegeben hat, oder geben wird. Nur unsere Vorstellung reicht bei weitem nicht, genau gleich wie unser Sonnensystem. Merk dir doch das mal, würde uns allen helfen!


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

29.09.2014 um 07:34
continuum schrieb:Das wiederum ist kein Indiz das es nicht irgendwo im grossen Raum trotzdem Leben gibt, gegeben hat, oder geben wird.
Richtig !
Trotzdem ist diese Aussage Mumpitz :
continuum schrieb am 19.09.2014:Es ist nicht die frage ob es Ausserirdisches Leben irgendwo im Universum gibt, sondern eher wann wir es entdecken werden. :-)
continuum schrieb: Nur unsere Vorstellung reicht bei weitem nicht, genau gleich wie unser Sonnensystem.
Bitte ?
Der menschlichen Phantasie sind nun wirklich keine Grenzen gesetzt, dass kann man doch hier
jeden Tag beobachten !
continuum schrieb:Merk dir doch das mal, würde uns allen helfen!
Vielleicht merkst Du dir einfach mal, dass es nichts nützt, sich anderes Leben herbei zu konstruieren !


melden
Anzeige

NASA Wissenschaftler soll ausserirdische Lebensform entdeckt haben

29.09.2014 um 07:39
@continuum
Mit dem ausserirdischen Leben ist es wie mit Gott, Geistern und der rosaroten Riesenseeschnecke.
Es gibt keinerlei tragfähige Hinweise für die tatsächliche Existenz und jeder, der darüber Aussagen macht, spekuliert rum.
Das gilt sowohl für die tatsächliche Existenz wie auch für jegliche herbeifantasierte Eigenschaft.


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt