Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aus dem Wasser?

131 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Wasser ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 12:09
ich weiss nicht so recht, wo ich den anfang machen soll.
aber jeder von uns kennt ja das leidige thema der ufos.

ich hab hier in almy schon zig variationen und thesen gelsesenzum thema ufos, was denn sein kann und was nicht sein kann.

und seit längeren habe ich immer wieder einen bezug zum wasser endecken können,wenn es den um ufosichtungen geht.

und letztens hat @smokingun in seiner diskussion auch das wasser erwähnt.
was mir aber aufgefallen ist beim durchstöbern der Akten ist dass die meisten Sichtungen hauptsächlich in der nähe von Wasser stattfand ob Fluss oder Meer..
und irgendwie habe ich immer mehr das gefühl,das wir an der ganz falschen stelle suchen!

Ich würde liebend gerne mit euch ein paar thesen aufstellen wiederlegen und durchgehen,was insbesondere das WASSER alls DEN MÖGLICHEN STANDORT, ihrer lebensumgebung erklären würde.

dazu habe ich aber erstmal tausend fragen:)

um uns mal überhaupt einen startpunkt für diese these zu schaffen beginnen wir jetzt gleichmal mit ein paar fragen an euch, was ihr denn für möglich haltet.

1. wenn wir nicht alleine, sind und es würde noch eine rasse neben uns geben, von wo kommt sie?

a: sie hatten die evolution nicht an land wir die menschen, sondern im wasser!
(allso eine rasse, die sich geistig auch so wie wir entwickelten, nur ist eben das wasser ihr lebensraum.)

b: sie waren schon vor uns da!eine zivilisation mit hoher technologie, die evtl fast ausgelöscht wurde.
(vielleicht hat zu ihrer zeit ein ganz anderes klima geherscht, und durch irgend einen supergau,blieb ihnen nichts anderes mehr über alls unter wasser zu flüchten.)

c: es sind doch ausserirdische oder der letzte rest davon, und deswegen verstecken sie sich unter wasser!oder sie können nur in dem klima/umgebung leben.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sooo! was würde dafür sprechen,das sie von der erde stammen?und theorien wiso es nahe liegt das sie sich eben im wasser aufhalten.

2.wir kennen alle ufo phänomene, wiso nehmen wir eigentlich an das ufos aus dem ALL kommen?
(weil die meisten augenzeugen aussagen, das ufos richtung weltraum verschwunden sind?)

a.kann es aber nicht sein, das sie das genau aus dem grund machen, um ja nicht die aufmerksamkeit auf ihren waren standpunkt zu lenken?DAS MEER?

b.was wäre, wenn ihre technick weit entwickelt ist, aber nicht so weit, wie viele vermuten und das sie eigentlich wie wir noch den weltraum am erforschen sind!

2a. wie ist es bei dem radar?der müsste doch ufos wahr nehmen, sobald die den atmosphären eintritt überwunden haben oder irre ich mich?wenn dem so ist hab ich dazu noch unterfragen!

a: es gibt viel mehr sichtungen von ufos alls radaraufzeichnungen von ufos.
wäre es nicht so, das ufos eher häufig wahrgenommen werden müssten vom radar wenn sie von aussen reinkommen würden, alls wenn sie schon immer da wären und aus dem wasser starten würden?wenn sie dann noch nichtmal hoch aufsteigen würden, wäre dann ein argument evtl. dafür, das es eben nicht so viele radaraufzeichnungen wie eben sichtungen gibt.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
so zum abschluss noch etwas, was mir zu ihrem aussehen einfällt.

3. wenn es denn die kleinen grünen mänchen gibt, was spricht für eine verbindung zu wasser?

a. allso wenn wir mal das typische grüne männchen hernehmen

-glatte haut
(erinnert mich an fischhaut:)und die meisten unterwasserlebewäsen habe ja fast keine beharrung)

-man sagt sie verständigen sich über thelepathie
(was in einer unterwasserumgebung freilich von vorteil ist!reden fällt da etwas schwer:))

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
so liebe leute, ich hoffe der thread wird nicht gleich gelöscht, und wir können uns über diese idee austauschen.und ihr könnt alle gerne neue fragen/thesen einbringen so fern ihr welche habt.

mfg Koman


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 12:32
Kennste den Film "Abyss - Abgrund des Todes" ?


melden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 12:39
@Michael.

ne leider nicht


melden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 12:39
@Koman
und letztens hat @smokingun in seiner diskussion auch das wasser erwähnt.

was mir aber aufgefallen ist beim durchstöbern der Akten ist dass die meisten Sichtungen hauptsächlich in der nähe von Wasser stattfand ob Fluss oder Meer..
Ich fürchte es ist eine falsche Interpretation.
Zitat von KomanKoman schrieb:1. wenn wir nicht alleine, sind und es würde noch eine rasse neben uns geben, von wo kommt sie?

a: sie hatten die evolution nicht an land wir die menschen, sondern im wasser!
(allso eine rasse, die sich geistig auch so wie wir entwickelten, nur ist eben das wasser ihr lebensraum.)
Woher sie kommen könnten ist meiner Meinung nach irrelevant.

Aber sie werden ganz sicher KEINE geistige Reife unter Wasser bis auf unsere Stufe gehabt haben. Dafür ist Wasser nicht geeignet. Sonst gäbe es den "Unterwasserstarkstromelektroniker" auch bei uns.
Zitat von KomanKoman schrieb:b: sie waren schon vor uns da!eine zivilisation mit hoher technologie, die evtl fast ausgelöscht wurde.
(vielleicht hat zu ihrer zeit ein ganz anderes klima geherscht, und durch irgend einen supergau,blieb ihnen nichts anderes mehr über alls unter wasser zu flüchten.)
Dann hätten wir aber Hinterlassenschaften finden müssen.
Zitat von KomanKoman schrieb:c: es sind doch ausserirdische oder der letzte rest davon, und deswegen verstecken sie sich unter wasser!oder sie können nur in dem klima/umgebung leben.
Würden sich dann nicht unbewohnte Planeten anbieten?
Zitat von KomanKoman schrieb:so zum abschluss noch etwas, was mir zu ihrem aussehen einfällt.

3. wenn es denn die kleinen grünen mänchen gibt, was spricht für eine verbindung zu wasser?

a. allso wenn wir mal das typische grüne männchen hernehmen

-glatte haut
(erinnert mich an fischhaut:) und die meisten unterwasserlebewäsen habe ja fast keine beharrung)

-man sagt sie verständigen sich über thelepathie
(was in einer unterwasserumgebung freilich von vorteil ist!reden fällt da etwas schwer:) )
Was für eine Verbindung zum Wasser spricht?

Na das jede uns bekannte Lebensform irgendeine Art der Flüssigkeit benötigt. Da Wasser in seiner Reinform -für irdisches Leben- absolut ungiftig ist kann man schon davon ausgehen, dass Wasser eine absolute Grundlage für Leben ist.

Verständigung unter Wasser?

Frag Mal Delphine oder Wale ob sie Telepathie beherrschen :D


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 13:04
1. falls es eine gäbe, dann auf jeden Fall nicht von der Erde
a. Evolution unter Wasser gibt es ja schon, nur keine, welche wir unter "intelligent" verstehen (es sei denn, du willst Delphine etc. dazu zählen)
b. eine "hohe Technologie" unter Wasser...wie sollte sich die denn entwickeln und vonstatten gehen? Recht unwahrscheinlich, schon mangels höherer Kommunikationsmöglichkeiten der Lebewesen.
Womit sollte denn Technologie gemacht/entwickelt werden, mit Flossen, oder gar von Octopussen?
Das am höchsten entwickelte ist wohl ein gewisses Rudelverhalten mehrer Artgenossen unter Wasser (Schwarm), viel mehr wird da auch nach Milliarden Jahren nicht kommen, eben schon mangels Möglichkeiten. Zum weiterentwickeln würden die Lebewesen an Land gehen (was sie ja schon taten).
Eine alte (und wieder unter gegangene), höher technisierte Zivilisation halte ich für durchaus möglich (aber nur an Land).
c. Durchaus möglich, nur vor was oder wem sollte sich eine Zivilisation (hier auf der Erde) verstecken müssen, die den interstellaren Raumflug beherrscht?
Nur in dem Klima leben? Wenn sie diese Reise angetreten haben, werden sie sicher nicht verhungern oder ersticken, da wird man schon vorgesorgt haben...

2. wenn, woher sonst? (siehe oben)
a. siehe oben c
b. dann wären sie garantiert schon aufgefallen, oder würde denen dann jeder Start usw. immer gelingen?

2a. Es gibt ja sogar irdische Flugzeuge welche nicht vom Radar erfasst werden können...
a. ein Radar kann alles (was nicht irgendwie getarnt ist) ab etwa 100m Höhe ü.M. erfassen

3. blaue Männchen vielleicht? :D
a. vergiss deine Wassermännchen...
Telepathie? Selbst nach 4 Milliarden Jahren hat keine Spezies der Erde sowas geschafft - und wird es auch nie, ganz einfach weil es nicht erforderlich ist. Selbst unter Wasser kann man sich durch Gebärden, Piepsstimmen, Ultraschall usw. verständigen.

Also:


melden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 14:03
@atahualpa
@Prof.nixblick
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Aber sie werden ganz sicher KEINE geistige Reife unter Wasser bis auf unsere Stufe gehabt haben. Dafür ist Wasser nicht geeignet. Sonst gäbe es den "Unterwasserstarkstromelektroniker" auch bei uns.
denke ich auch nicht, aber dann wenn sie denn wirklich da unten sind,
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Woher sie kommen könnten ist meiner Meinung nach irrelevant.
ist es sehrwohl relevant von wo sie sein könnten.

für mich gibt es dann zwei möglichkeiten:

a.wenn sie von der erde sind, waren sie gezwungen unter wasser zu gehen, weil sie evtl. einer katastrophe auseichen mussten.

ich denke da zb. an einen riesenasteroiden!und wenn so ziemlich alles land,dadurch unbewohnbar wurde.
war der sicherste platz unter wasser.
(evtl. wussten die schon lange vorher was ihnen blühen würde, und konnte so noch letzte massnahmen ergreifen.
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Dann hätten wir aber Hinterlassenschaften finden müssen.
kann ich nur bedingt zustimmen.
keine ahnung wie die lage deren zivilisation damals war, und ob so ein supergau überhaupt was überliese.
oder evtl.haben wir noch nicht tief genug gegraben,
ist natürlich reine spekulation.
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Würden sich dann nicht unbewohnte Planeten anbieten?
das kommt darauf an, wie sie dann schlussendlich hier angekommen sind.
waren sie super ausgestatet,und waren nur auf erkundung oder so, dann ja.
sind sie aber hier selber notgestrandet, dann würde die lage schon wieder anders aussehen.
die frage ist immer, wieviele möglichkeiten waren vorhanden oder hatten sie zur verfügung.

bsp.allso würde ich ein raumschiff haben und würde damit in unserem sonnensystem in not geraten,
welchen planeten würdet ihr euch am ehesten aussuchen??

allso ich die erde, da sie am lebensfreundlichsten ist.
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Was für eine Verbindung zum Wasser spricht?
allso das mit den grünen mänchen, war einfach nurl ein versuch irgendwelche kriterien zu finden:)!
wenn auch etwas dumm:)

vielleicht ist es auch nur der unterschiedliche druck?!
wenn ich mich recht entsinne gibt es ja wasserlebewäsen, die du nicht so einfach untersuchen kannst, das sie wegen dem druckunterschied sofort sterben oder sterben würden.

evtl ist es aber auch die temparatur?
ein grund wiso die meisten entführungen oder aktivitäten, kornkreise, tierverstümmelungen besuche nachts geschehen?

sie vertragen kein sonnenlicht?

keine ahnung aber ich finde diese theorien auch nicht so abwägig.


2x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 14:22
und letztens hat @smokingun in seiner diskussion auch das wasser erwähnt.
smokingun schrieb:
was mir aber aufgefallen ist beim durchstöbern der Akten ist dass die meisten Sichtungen hauptsächlich in der nähe von Wasser stattfand ob Fluss oder Meer..

und irgendwie habe ich immer mehr das gefühl,das wir an der ganz falschen stelle suchen!
Der Mensch lebt nun mal in der Nähe von Wasser, weil er es braucht. Ca. 50 % der Weltbevölkerung lebt an Küsten.


melden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 14:35
Zitat von KomanKoman schrieb:a.wenn sie von der erde sind, waren sie gezwungen unter wasser zu gehen, weil sie evtl. einer katastrophe auseichen mussten.
Die Katastrophe wäre jetzt aber schon ein Weilchen vorbei, oder?
Bleiben die jetzt da weil es da gemütlicher ist? Oder wollten sie paar 100.000 Jahre warten, bis der Mensch alles besiedelt hat? - wohl kaum, absolut unlogisch.
Zitat von KomanKoman schrieb:ich denke da zb. an einen riesenasteroiden!und wenn so ziemlich alles land,dadurch unbewohnbar wurde.
war der sicherste platz unter wasser.
(evtl. wussten die schon lange vorher was ihnen blühen würde, und konnte so noch letzte massnahmen ergreifen.
das gleiche wie oben
Dann hätten wir aber Hinterlassenschaften finden müssen.
kann ich nur bedingt zustimmen.
keine ahnung wie die lage deren zivilisation damals war, und ob so ein supergau überhaupt was überliese.
oder evtl.haben wir noch nicht tief genug gegraben,
ist natürlich reine spekulation.
Eine Superzivilisation von der rein gar nichts übrig ist - recht unwarscheinlich, es finden sich zuhauf Knochen etc. der Dinosaurier von 25.000 bis vor 250.000.000 Jahren usw. nur nie etwas dieser Superzivilisation? - Also Nee :D
Dann müssten die also noch älter sein - und sitzen seitdem auf dem Meeresboden?
Zitat von KomanKoman schrieb:das kommt darauf an, wie sie dann schlussendlich hier angekommen sind.
waren sie super ausgestatet,und waren nur auf erkundung oder so, dann ja.
sind sie aber hier selber notgestrandet, dann würde die lage schon wieder anders aussehen.
die frage ist immer, wieviele möglichkeiten waren vorhanden oder hatten sie zur verfügung.

bsp.allso würde ich ein raumschiff haben und würde damit in unserem sonnensystem in not geraten,
welchen planeten würdet ihr euch am ehesten aussuchen??

allso ich die erde, da sie am lebensfreundlichsten ist.
Ich denke man kann davon ausgehen, daß in unserem Sonnensystem keine andere raumfahrende Zivilisation existiert. Alles andere bedingt einen für uns unvorstellbaren Vorsprung der Technik.
Da fliegen sie Lichtjahre um zu uns zu kommen - um dann eine "Panne" zu haben und "notzulanden"... :D

Sowas würde ich Dilletanten zutrauen, aber nicht Wesen die eine so unvorstellbar weite Reise angetreten haben.


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 15:05
Also die Meere sind schon ein gutes Versteck, das ist keine Frage.

Man hat zum Beispiel häufiger schon Pottwale gesichtet, die grosse Abdrücke von Saugnäpfen auf dem Körper haben. Aber trotzdem gibt es nur ganz wenige Funde von richtig grossen Riesenkalmaren, obwohl es davon eine ganze Menge geben muss, da sich die Pottwale teilweise von ihnen ernähren.

Emodul


melden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 15:17
Ich stelle einfach mal folgende Rechnung in den Raum:
Aus dem wasser + USOs = Stichwort + USOs = Ergebniss = http://www.allmystery.de/fcgi/?m=search&query=USOs

MFG


xpq101


melden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 15:30
Bei Raumschiff ORION kommen die Raumschiffe doch auch immer aus dem Meer. Die haben doch ihre Basis unter Wasser...früher kam der Stoff für die Filme noch wo anders her ;)


melden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 15:32
Könnte auch sein das Ausserirdische Besucher/Forscher die Meere als Versteck nutzen. Eine Mischung aus Unterseebooten und Raumschiffen. Diese müssten nicht ständig in der Luft rumkreisen und könnten gemütlich unter Wasser an jeden Ort auf der Welt gelangen. nd sie wären somit auch ausser Sichtweite unserer Teleskope, unserer Satelliten und unserem Radar. Wenn sie dann etwas erkunden wollen, starten sie einfach drauf los und verschwinden später wieder unter Wasser, um alles in Ruhe zu Beobachten.


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 15:35
@atahualpa
Zitat von atahualpaatahualpa schrieb:Die Katastrophe wäre jetzt aber schon ein Weilchen vorbei, oder?
Bleiben die jetzt da weil es da gemütlicher ist? Oder wollten sie paar 100.000 Jahre warten, bis der Mensch alles besiedelt hat? - wohl kaum, absolut unlogisch.
absolut unlogisch finde ich das nicht, es kommt eben darauf an was sich nach dem schock ereigniss geändert hat, wenn das komplette klima sich geändert hätte, kann das sehrwohl auswirkungen auf die lebensbedingungen haben.

und du gehst bei deiner aussage davon aus, das sich das klima wieder so geändert hat wie es ursprünglich war!was wenn es nicht mehr so geworden ist, das es für sie lebensfreundlich war??

das könnte natürlich erklären warum die fasst immer mit den schiffen unterwegs sind,weil nur im schiff die bedienungen optimal sind.
Zitat von atahualpaatahualpa schrieb:Eine Superzivilisation von der rein gar nichts übrig ist - recht unwarscheinlich, es finden sich zuhauf Knochen etc. der Dinosaurier von 25.000 bis vor 250.000.000 Jahren usw. nur nie etwas dieser Superzivilisation? - Also Nee :D
Dann müssten die also noch älter sein - und sitzen seitdem auf dem Meeresboden?
wie alt sie ist weiss ich nicht. aber wenn sie mit der technick nur ein paar hundert jahre weiter gewäsen wären alls wir, wär das schon einiges.nur wenn dann alles zerstört wird und die sich unter wasser etwas zu überleben gebaut haben, werden sie da auch nur das an ressourcen mitgenommen haben, was sie da unten auch lagern konnten, und wie gross das sein mag, hängt von der zeit ab, die sie noch übrigen hatten.
Zitat von atahualpaatahualpa schrieb:Ich denke man kann davon ausgehen, daß in unserem Sonnensystem keine andere raumfahrende Zivilisation existiert. Alles andere bedingt einen für uns unvorstellbaren Vorsprung der Technik.
da finde ich, das du falsch denkst, die müssen ja nur um eben 100-200 jahre vorsprung haben.
und wären dann in etwa genau bei solchen flugmodelen wie wir die ufos heute kennen.

sehr flink und wendig und perfekt schon zum fliegen.aber trotzdem zu wenig, um schon andere sonnensysteme zu erkunden.
Zitat von atahualpaatahualpa schrieb:Da fliegen sie Lichtjahre um zu uns zu kommen - um dann eine "Panne" zu haben und "notzulanden"... :D

Sowas würde ich Dilletanten zutrauen, aber nicht Wesen die eine so unvorstellbar weite Reise angetreten haben.
wer sagt den das sie ZU UNS kommen wollten?
vielleicht war die erde , einfach nur gerade da.

mfg Koman


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 15:46
@darcane
Zitat von darcanedarcane schrieb:Könnte auch sein das Ausserirdische Besucher/Forscher die Meere als Versteck nutzen. Eine Mischung aus Unterseebooten und Raumschiffen. Diese müssten nicht ständig in der Luft rumkreisen und könnten gemütlich unter Wasser an jeden Ort auf der Welt gelangen.
ja das ist zb. auch eine ser gute theorie!

allso wär auf jedenfall ein gutes argument, wiso sie sich im wasser aufhalten!

ich denke auch, bevor jemand nach ihnen unter wasser suchen würde, schaut er lieber mal ins weltalll.
und warum?weil sie halt seit eh und je alls ausserirdisch bezeichnet wurden.
Zitat von darcanedarcane schrieb:nd sie wären somit auch ausser Sichtweite unserer Teleskope, unserer Satelliten und unserem Radar. Wenn sie dann etwas erkunden wollen, starten sie einfach drauf los und verschwinden später wieder unter Wasser, um alles in Ruhe zu Beobachten.
und falls sie doch gesehen oder beobachtet werden, fliegen sie ganz schnell richtung weltall, um erstens das bild zu vermitteln, das sie von draussen kommen.
und um wo anders dann wieder ins meer eintauchen zu können, wo sie nicht mehr beobachtet werden.


melden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 15:49
@Koman

Ja, klingt für mich zumindest logisch^^


melden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 16:02
Zitat von KomanKoman schrieb:absolut unlogisch finde ich das nicht, es kommt eben darauf an was sich nach dem schock ereigniss geändert hat, wenn das komplette klima sich geändert hätte, kann das sehrwohl auswirkungen auf die lebensbedingungen haben.

und du gehst bei deiner aussage davon aus, das sich das klima wieder so geändert hat wie es ursprünglich war!was wenn es nicht mehr so geworden ist, das es für sie lebensfreundlich war??

das könnte natürlich erklären warum die fasst immer mit den schiffen unterwegs sind,weil nur im schiff die bedienungen optimal sind.
Doch, ist es. Denn Funde von Sauerstoff atmenden Tieren und Pflanzen wie es sie u.a. sogar auch heute noch gibt, gibt es über den o.g. Zeitraum von ca. fast 300.000.000 Jahren.
Das heisst, daß sich der Lebensraum nicht wesentlich verändert hat in dieser Zeit, auch wenn paar Kometen eingeschlagen sind und 80% der Lebewesen daran starben, oder paar Eiszeiten waren, so war das trotzdem nur eine Schrecksekunde das gesamten Zeitraums.
Das Klima ändert sich ausserdem ständig, über die gesamte Zeitspanne gesehen. Momentan leben wir in einer etwas wärmeren Periode einer Eiszeit. Zur Zeit der Saurier war das Wetter übrigens "besser" :D
Und wenn du von kürzeren Zeiträumen ausgehst, da können wir mittels Eiskernbohrungen sehr genau feststellen, wann welches Klima herrschte. Und das von dir ausgerufene war da nicht dabei. Die letzte große Katastrophe war vor 64.000.000 Jahren - etwa zum Ende der Saurier, das betraf aber die ganze Erde, auch die Meere und deren Bewohner starben großteils aus...
Zitat von KomanKoman schrieb:wie alt sie ist weiss ich nicht. aber wenn sie mit der technick nur ein paar hundert jahre weiter gewäsen wären alls wir, wär das schon einiges.nur wenn dann alles zerstört wird und die sich unter wasser etwas zu überleben gebaut haben, werden sie da auch nur das an ressourcen mitgenommen haben, was sie da unten auch lagern konnten, und wie gross das sein mag, hängt von der zeit ab, die sie noch übrigen hatten.
wie schon gesagt, wann sollte das denn gewesen sein?
vor 10.000 Jahren? - dann müssten massenweise Spuren zu finden sein
vor 100.000 Jahren? - auch dann noch
vor 1.000.000 Jahren? - dann vielleicht nicht mehr so viel, aber dennoch genügend (siehe Tierfunde auf der ganzen Welt)
vor 10.000.000 Jahren, oder noch älter zur Saurierzeit? Auch davon müsste von einer Zivilisation, welche mal eben unters Meer umziehen kann, noch genügend auffindbar sein.
Denk doch nurmal an Sachen aus Edelmetall, welche durch Umwelteinflüsse praktisch unzerstörbar sind...wir finden Saurierknochen die 250Mill Jahre alt sind, haben die alle ihre Toten verbrannt?
Zitat von KomanKoman schrieb:da finde ich, das du falsch denkst, die müssen ja nur um eben 100-200 jahre vorsprung haben.
und wären dann in etwa genau bei solchen flugmodelen wie wir die ufos heute kennen.

sehr flink und wendig und perfekt schon zum fliegen.aber trotzdem zu wenig, um schon andere sonnensysteme zu erkunden.
Eine techn. Entwicklung vorherzusagen ist relativ schwierig. Du kannst nicht sagen: gestern die Dampflok, heute das Flugzeug und morgen der ganze Weltraum - so funktioniert das leider nicht.
Nein, wenn wir nicht unerwartet irgendeine Entdeckung machen, welche uns so voran bringt, z.b. Aufhebung der Schwerkraft wäre sowas, wird sich nicht soo viel tun.
Mit viel Glück haben wir in 100 oder 200 Jahren, so es uns noch gibt, vielleicht die Grenzen unseres Sonnensystems (unbemannt) erkundet.
Das was du schreibst ist einfach nur Science Fiction.


melden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 16:14
@Koman
vielleicht hilft dir das weiter, es gibt videos über sogenannte USO`S. ufo`s die im wasswer verschwinden und auch wieder auftauchen. ist sehr interessant und deine denkweise ist nicht mal so abwegig.ichmeine wer kennt schon unsere ozeane, wer weiß was sich in der tiefe des ozeans befindet?


melden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 16:25
@faghira

erst einmal danke:)

ich denke mir das es sich bei usos und ufos um ein und das selbe handelt.
ich denke mri das die hybrid artig sind, allso allzweck benutzbar.

und wenn das flugschiff den druck im wasser aushält, müsste es im weltraum auch keine probleme damit haben.
(das würde dann auch erklären wiso auch astronauten sie schon zu gesicht bekommen haben.)
was aber trotzdem nicht heisst, das sie sich da draussen bewegen können wie sie wollen,sondern auch an gewisse grenzen evtl. gebunden sind..


2x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 16:29
Falls Aliens hier auf unserer Erde verweilen..
Dann sind sie bestimmt so schlau , dass sie genau da sind
wo es keiner Vermutet und wo auch kaum einer hin kann ;)
Im Meeresgrund.
Da können wir wohl noch gar nicht hin, weil wir zu Blöde sind
um ein U-Boot zu bauen, dass diesen Druck übersteht.
Mit dem Druck mein ich diese ganze Wassermassen ;)
Aber für so eine (wahrscheinlich) hochtechnologische Zivilisation
ist dieses Problem bestimmt wohl nur ein Pups. :)
Aber konkrete Beweise für diese Theorie gibt es nicht, oder? :D


melden

Aus dem Wasser?

08.09.2011 um 16:35
Ich glaube kaum, dass es sich dann dabei um Wesen handelt die unter Wasser eine fortschrittlichere Zivilisation als die unsere besitzen. Ich glaube auch nicht, dass sie wenn es sie gibt von der Erde stammen, denn dann würden sie sicherlich nicht zulassen, wie wir mit unseren Meeren und somit ihrem Reich umgehn und es verschmutzen und ausbeuten. Wären sie zudem so technisch weit fortgeschritten, würden uns eine Lektion erteilen die sich gewaschen hat. Oder denkt ihr das z. B. die Amerikaner zulassen würden, das Affen ihre Wälder niederbrennen, ihren Müll vor der Haustür abladen und Tiere in Massen töten würden?


melden