Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aus dem Wasser?

131 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Wasser ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 13:54
@Koman
Könnte sein, aber die können zum aufladen von planet zu planet ziehen, gibt ja n paar mit stürmen und blitzen oder sonneneruptionen nutzen. die ham bestimmt möglichkeiten auf verschiedene art an energie zu kommen. ja gut so tretträder generatoren werden se ned grad ham*G*, die sehn au ned grad sportlich aus die dürren hund die.


melden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 14:07
@Koman

Aliens - Wasser - Ockhams Rasiermesser - ???


melden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 14:57
Zitat von KomanKoman schrieb:kann es denn sein, das die verschiedenfarbigen lichter der sogenannten ufos oder uso sichtungen,
einfach nur die mänge der vorhandenen energie wiederspiegeln?
naja was heisst menge...man kann aufgrund des Lichts und ihrer Frequenz und fluktuation spekulieren über beschaffenheit bzw. wie sie sich fortbewegen und in welchem spektrum
Zitat von KomanKoman schrieb:kann es sein, das sich die ufos/usos eigentlich nur zum aufladen in die luft begeben?
guter Gedanke.. wir haben bspw. jetzt entdeckt dass die Erde ein Antimateriefeld umgibt. man beobachtet ja dass gew. ufos sich in bestimmte anordnungen formieren. villeicht wird da ein Wechselwirkendes feld aufgebaut um die aufladung zu verstärken. villeicht ist dies nicht von uns detektierbar weil es Phasenverschoben stattfindet oder wir keine neuen und guten Messgeräte anwenden.Dass soll sich ja ändern
Zitat von KomanKoman schrieb:würden sie mit brennbarer energie funktionieren, würden sie ja irgendwelche rauschweife hinterlassen, was sie aber nicht tun.
ja..dass würde ich eindeutig ausschliessen. falls ufos Raumschiffe sind wird hier komprimierte Energie benutzt oder Energieverstärker bzw ein system dass sehr sich von unserem Ansatz unterscheidet..
Zitat von KomanKoman schrieb:daher gehe ich eher davon aus, das sie aus einer art, aufladbare legierung aus gold oder ähnlichem besteht.
nicht schlecht der gedanke.. Metalle oder kristalline Strukturen könnten eine Rolle spielen


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 15:06
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:würden sie mit brennbarer energie funktionieren, würden sie ja irgendwelche rauschweife hinterlassen, was sie aber nicht tun.

daher gehe ich eher davon aus, das sie aus einer art, aufladbare legierung aus gold oder ähnlichem besteht.
Ich fasse mal kurz zusammen. Aufgrund von ungeklärten Sichtungen, die keinen Abgasschweif aufweisen, schließt du auf eine Legierung aus Gold?

@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:wir haben bspw. jetzt entdeckt dass die Erde ein Antimateriefeld umgibt.
In echt jetzt?


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 15:18
@9077
@smokingun
Zitat von 90779077 schrieb:Ich fasse mal kurz zusammen. Aufgrund von ungeklärten Sichtungen, die keinen Abgasschweif aufweisen, schließt du auf eine Legierung aus Gold?
ich geher eher davon aus, das es eine art gold legierung sein könnte,weill:

1. gold ein guter leiter ist
2. eine sehr sehr lange lebensdauer hat

info aus dem www, was mich dazu gebracht hat, auch gold mit einzubeziehen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gold ist nicht zwangsläufig der beste Elektrische Leiter ...
Es kommt auf die Bedingungen an, unter dem du Strom leiten lässt. Also Oberfläche des Leiters (nicht querschnitt, da im inneren kaum Strom geleitet wird), Kontackt mit Umwelteinflüssen, Temperatur, usw. usf.

Die besten Leiter sind immer noch Supraleiter - im allgemeinen handelt es sich dabei um Keramiken ... die sind aber bei Raumtempertaur (~300K) Isolatoren ... erst bei 102 K fangen die ersten Hochtempertursupraleiter an Strom ohne Wiederstand zu leiten.

Also, geb an unter welchen Bedinungen du Strom leiten lassen willst, dann kann man entscheiden ob Gold wirklich die optimalste Wahl ist.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das stimmt nicht. Silber ist der beste metallische Leiter. Allerdings werden (vor allem in der Elektronik) Kontakte vergoldet, weil sie dann nicht oxidieren und damit der Übergangswiderstand gering ist.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 15:20
@9077

ja guckst du hier:

zitat:
"Wer weiß, vielleicht könnte diese Quelle durch die Reaktion zwischen Materie und Antimaterie eines Tages zum Antrieb von Raumschiffen verwendet werden. Dabei könnte sehr viel mehr und effizienter Energie gewonnen werden als durch die nukleare Fusion, wie sie im Innern der Sonne stattfindet. Und wer weiß, vielleicht nutzen solche Raumschiffe eines Tages diesem Gürtel aus Antiprotonen zum Auftanken, bevor sie weiterreisen."

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2011/08/teilchenstrom-aus-antimaterie-umgibt.html

das mit den Metallen macht schon Sinn wenn man die eigenschaften betrachtet.sobald sich Moleküle metalisch verbinden können sie gute Energieträger und Feldverstärker sein

@Koman

die beobachter von ufos gehen ja auch von silbernen metallen aus


melden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 15:36
@Koman

man kann auch Hybriden Antrieb in betracht ziehen..wie ein Segelschiff dass bei lauem Wind zusätzlich den Motor anmacht .dass selbe könnte beim eintauchen ins Wasser geschehen


melden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 16:01
@smokingun
man kann auch Hybriden Antrieb in betracht ziehen..wie ein Segelschiff dass bei lauem Wind zusätzlich den Motor anmacht .dass selbe könnte beim eintauen ins Wasser geschehen
jo wär auf jedenfall einegute idee.

hier mal ein paar bsp. was für kräfte in blitzen und wolken vorhanden sind:

blitz:

Verglichen mit der Lichtgeschwindigkeit von 300 000 Kilometer pro Sekunde bewegt sich der Blitz nur etwa ein Zehntel bis ein Drittel so schnell.

Diese Geschwindigkeit würde allerdings ausreichen, um den Blitz in einer Sekunde etwa zweimal um die Erde zu jagen.

Die für das Auge kaum wahrnehmbare Vorentladung (Leitblitz) verläuft mit nur einem Tausendstel der Lichtgeschwindigkeit, also mit 300 Kilometer pro Sekunde.

wolken:

Angenommen, bei einem Gewitter hängt eine Wolkendecke von 100 km² Größe in einer Höhe von 1000m über der Erde. Diese Wolkendecke kann zusammen mit dem darunter liegenden Erdboden als Plattenkondensator aufgefasst werden. Durch Reibung kann sich dieser Plattenkondensator aufladen. Wenn die Feldstärke in der Luft zwischen der Wolkendecke und dem Erdboden größer als 1000V/cm geworden ist, wird sie elektrisch leitend. Die Folge ist , dass sich der Kondensator durch einen Blitz, der 1ms lang dauert, entlädt.

Wie groß ist die elektrische Ladung der Wolkendecke? (88,5C)
Wie groß ist die mittlere Stromstärke in dem Blitz? (88,5kA)
Welche Energie steckt in dem Blitz? (4,425GJ)

allso energie wäre ja jede mänge vorhanden.
wenn man die auch anzapfen könnte, wäre die idee mit dem aufladen, jedenfalls eine mögliche theorie.


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 16:06
Zitat von KomanKoman schrieb:allso energie wäre ja jede mänge vorhanden
auf jedem fall.. apropo Antimaterie die gibts auch sogar in den Wolken neben Gammablitze.:


zitat:

"Die gewaltigen, hochaufragenden Wolken starker Gewitter erzeugen nicht nur Blitze und sogar Gammastrahlenblitze, sie sind auch für rasend schnelle Ströme aus Elektronen und Antimaterie in Form von Positronen verantwortlich. Das hat jetzt das NASA-Gammastrahlen-Observatorium „Fermi“ erstmals eindeutig bewiesen. Forscher schätzen, dass Gewitter täglich bis zu 500 terrestrische Gammablitze erzeugen, möglicherweise produzieren sie alle solche Teilchenströme


Gewitterwolken erzeugen Antimaterie
Fermi-Observatorium der NASA belegt Quelle von Positronen in Gewitterstürmen:

http://www.g-o.de/wissen-aktuell-12828-2011-01-13.html

lg


melden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 16:27
@Koman

Gerade diese Entladungen sind für uns noch rätselhaft wenn sogar Wolken so etwas erzeugen können warum sollte es nicht gelingen nach längerer erforschung dieser Natur dies zu reproduzieren und praktisch anzuwenden.


melden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 16:42
@smokingun
koman schrieb:
kann es denn sein, das die verschiedenfarbigen lichter der sogenannten ufos oder uso sichtungen,
einfach nur die mänge der vorhandenen energie wiederspiegeln?


naja was heisst menge...man kann aufgrund des Lichts und ihrer Frequenz und fluktuation spekulieren über beschaffenheit bzw. wie sie sich fortbewegen und in welchem spektrum
Das müsstest du mir mal erklären. Ich hab zwar Vallées Ausführung dazu gelesen dennoch ist es mir unbegreiflich wie man daraus Rückschlüsse über deren Antrieb ziehe will.

@Koman

Meinst du das im Sinne einer Ladeanzeige? Man kann lediglich über die Stärke der Lichter auf deren -dafür eingesetzte- Leistung schließen.
Zitat von KomanKoman schrieb:ich geher eher davon aus, das es eine art gold legierung sein könnte,weill:

1. gold ein guter leiter ist
2. eine sehr sehr lange lebensdauer hat

info aus dem www, was mich dazu gebracht hat, auch gold mit einzubeziehen.
Ok.... dann lege ich Dir den Wiki-Artikel ans Herz

Wikipedia: Elektrische Leitfähigkeit#Elektrische Leitf.C3.A4higkeit verschiedener Stoffe

Und jetzt erkläre bitte warum du Gold als Legierung vermutest wenn:

1. Supraleiter besser geeignet wären
2. Die Temperaturen im All starken Schwankungen unterliegen
3. eine Entladung stattfinden würde sofern die Legierung mit Elektrolyten in Kontakt kommt


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 17:02
@Prof.nixblick
Zitat von KomanKoman schrieb:kann es denn sein, das die verschiedenfarbigen lichter der sogenannten ufos oder uso sichtungen,
einfach nur die mänge der vorhandenen energie wiederspiegeln?
meine annahme ist ganz einfach.
ich vergleiche es zb mit einer stinknormalen lampe.

wenn du einen drehschalter benützt, kannst du genau sehen, wie das licht anfangs orange ist und umso mehr du an strom zuführst, umso heller strahlt sie dann.

deswegen auch die aussage, ob man eben daran erkennen könnte, wieviel energie sich gerade im ufo befindet....


melden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 17:07
@Prof.nixblick
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Und jetzt erkläre bitte warum du Gold als Legierung vermutest wenn:
weil in manchen berichten von sichtungen zb von piloten, geschildert wird das sich das objekt anscheinend vergrössert hat oder aufbliess... wie auch immer.

und dadurch gold eher weich ist und langlebig ist, würde ich diese eigenschaften eben auf gold beziehen.
aber ist ja nur reine vermutung, mehr nicht.


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 17:22
@Koman

Und wenn du selbiges mit einer LED machst?

Wenn du an einem Dimmer drehst scheint es für dich nur als ob sich die Farbe ändert. Tatsächlich ändert sich aber nur die "Stärke" der Helligkeit.

Das Einzige was man machen kann ist einen Vergleich anstellen in dem man eine Referenzlichtquelle nutzt. Im höchsten Fall kannst du daran nur die verwendete Energie ableiten und das auch nur dann, wenn sicher wäre, dass das "Licht" von einer ähnlichen Lichtquelle kommt.

Als Beispiel

Folie-WS-20x10

Mit dem Richtigen Konverter und mehreren EL-Leuchtfolien kannst du einen Raum so hell ausleuchten und wärst trotzdem nicht in der Lage zu sagen wie viel Energie dafür nötig wäre. Lediglich im Vergleich würdest du 3-4 100W Glühbirnen brauchen um selbes Ergebnis zu bekommen.


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 17:30
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:und dadurch gold eher weich ist und langlebig ist, würde ich diese eigenschaften eben auf gold beziehen.
Blei ist genauso weich. Wie wäre es wenn ich Dir Quecksilber vorschlage? Solche Sichtungen ließen sich mit Quecksilber weitaus besser erklären.


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 19:26
@Prof.nixblick
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Wenn du an einem Dimmer drehst scheint es für dich nur als ob sich die Farbe ändert. Tatsächlich ändert sich aber nur die "Stärke" der Helligkeit.
ja, das ist auch genau das was ich meine, es wird mehr energie zugefügt und deswegen wird es auch heller.
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Blei ist genauso weich. Wie wäre es wenn ich Dir Quecksilber vorschlage? Solche Sichtungen ließen sich mit Quecksilber weitaus besser erklären.
kann ich auch akzeptieren:)wissen tu ichs ja nicht.
ich finde halt nur das quecksilber nicht so gut ist, da der eisenanteil genauso rosten könnte.
wie das meiste eisen eben.

keramik kann ich mir aus dem grund nicht vorstellen, da ich ja davon ausgehe das fast das ganze ufo/uso daraus besteht. und von der stabilität her denke ich, ist es eher ungeeignet.

allso eine ummantelung oder legierung aus gold, würde sicher mehr aushalten als aus keramik.
könnte ich mir zumindest vorstellen...

aber schlussendlich kann es alles mögliche sein!
:)

mfg
Koman


1x zitiertmelden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 19:32
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:allso eine ummantelung oder legierung aus gold, würde sicher mehr aushalten als aus keramik.
könnte ich mir zumindest vorstellen...
Nö. Keramik hält definitiv höhere Temperaturen aus. Metalle können zwar flexibler reagieren sind aber bei zu großer Hitze im Nachteil.


melden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 19:35
@Koman

Und wo rostet Quecksilber? Hab ich noch nie gesehen!


melden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 19:42
@Prof.nixblick

allso da fragst du mich zuviel...

ich hab keinen beruf oder wohnort, wo alles aus quecksilber ist oder wenigstens teile davon :)


melden

Aus dem Wasser?

13.09.2011 um 19:48
@Koman

Wir haben noch ein U-Rohr-Manometer das mit Quecksilber befüllt ist. Das Ding ist älter als ich und ich hab noch kein Rost entdeckt :D


melden