Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Darum sind UFOs nicht vom Militär

643 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Militär

Darum sind UFOs nicht vom Militär

12.10.2011 um 19:38
Ich möchte hier mal ein neues Thema aufschlagen.
Viele sagen das UFO`s Militärische Flugzeuge sind,die noch in der Entwicklung stehen.
Warum schiebt man so was gleich auf das Militär?
Ich habe mir da mal ein paar Gedanken darüber gemacht und möchte euch was übermitteln.
Wie würde unser Leben auf der Erde sein,wenn wir bereits jetzt die Möglichkeit hätten die Gravitation zu besiegen?
Passt das in unser Zeitalter?
Ich mache es mal deutlicher.

Nehmen wir uns mal den Computer vor Augen.
Wir schreiben das Jahr 1941 ZUSE Z3.
http://www.focus.de/digital/computer/computergeschichte/zuse-z3-der-erste-computer-der-welt-wird-70_aid_626272.html
Das Militär benutzt und entwickelt diese Technologie weiter,und fügt sie in ihren Waffensystemen ein.Gleichzeitig bekommen die Menschen die Technologie zur Verfügung gestellt.
Es entstehen für die Konsumenten Computer wie:ATARI,Sinclair,Comodore,Amiga…………
Das Militär aber benutzt dann weit bessere Rechner.Dessen Leistung um das 10 Fache besser ist.
Nach 10 Jahren bekommen die Konsumenten diese Technologie ( Intel 80286-Prozessor).
Das Militär macht einen weiteren Schritt ( nimmt man an,das sie immer 1 Schritt voraus sind)
Das geht weiter und weiter bis heute.

Wie sieht es im Sektor der Flugzeuge aus??
Genau das selbe Prinzip.
Wir fliegen mit Flugzeuge die den selben Antrieb besitzen.Die Konsumenten benutzen die selbe Technologie wie das Militär.Oder doch nicht?
Seit der Entwicklung von Kampfflugzeuge,wurde die Technologie auf dem Konsumenten übertragen. ( AIRLINES )
Das selbe gilt auch für Fernseher und Kommunikation.( siehe Internet )
Erst nutzt es das Militär,und dann wir damit Geld verdient.
Was ist nun aus den Eigenschaften eines UFO`s ???????
Seit wann werden sie gesichtet?
Sagen wir…..ab 1947.
Was wurde uns den von dieser Technologie den weiter gegeben?
Haben wir Gravicars?????
Haben wir eine Energiequelle die unabhängig ist? ( freie Energie)
Haben wir Hilfsmittel die die Gravitation manipulieren können?
Haben wir Flugzeuge die von A nach B innerhalb von Sekunden erreichen?
Haben wir Flugzeuge die Minutenlang am Himmel still stehen können?
Warum haben wir von dieser Technologie nichts?

Die Technologie eines UFO`s würde nicht in unsere Gesellschaft passen.
Würde man sie kennen oder besitzen,dann würde man sie uns schrittweise geben,und damit Geld machen.
Jetzt sagen welche " woher weist du ob sie dies nicht gerade tun?

Ganz einfach " hätten sie diese Technologie,dann würde diese eine Nation die Welt beherrschen"
Die USA fliegen heute immer noch mit der selben Technologie die uns bekannt ist.
Andere genau so.
Würden sie diese Technologie kennen,dann hätten sie sich die Milliarden Dollar sparen können um mit primitiven Antriebe auf dem Mond zu fliegen.


Wie gesagt.. diese Technologie passt nicht in unsere Zeit,und Wissensstand.
Wir werden auch in 20 Jahren keine Fliegende Autos haben,oder Runde Flugobjekte die die Gravitation besiegen.
Komisch nicht?
Wenn man betrachtet was das Militär so entwickelt und weiter gibt. ( siehe Beispiel mit dem Computer)

Somit kommt für mich die Schlussfolgerung " UFO`s sind nicht vom Militär"


melden
Anzeige

Darum sind UFOs nicht vom Militär

12.10.2011 um 19:43
@Volta

Volle Zustimmung - außer bei einem Punkt:
Volta schrieb:Wir werden auch in 20 Jahren keine Fliegende Autos haben
Das gibt es schon, hat aber mit dem Miliär auch nichts zu tun. Es heißt "Transition" und hat die Kennung N302TF. ;)


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

12.10.2011 um 19:43
Also dieser Gedankenansatz ist mal nicht schlecht...=)


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

12.10.2011 um 19:52
Der ansatz ist echt gut.
Aber du redest von der Regel, es muss nicht sen dass das militär fluggeräte mit neuen antrieben raus bringt wenn dazu kein bedarf besteht.
zumal wenn diese technologie noch in den kinderschuhen steckt sowieso nicht

aber wie gesagt ein sehr guter ansatz, werde dein threat fjedenfall verfolgen.


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

12.10.2011 um 20:15
Find die Idee auch ganz gut.Aber wer sagt denn das all die Objekte die am Himmel gesehen wurden auch echte Fluggeräte sind.Denn die echten Beweise sind ja bisher alle aus geblieben.Daher kann man auch nicht viel über deren Energie sagen.Alles wilde Spekulationen.Aber anderes Thema.Trotzdem netter Gedanke.


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

12.10.2011 um 20:22
also das was über unseren köpfen fliegt - also die ufos - das sind keine prototypen - das sind voll entwickelte super-dinger

also möcht ich den eröffnungspost noch um einen gedanken erweitern

da es diese "dinger" schon 1947 vollentwickelt gab - wären sie doch wohl im vietnam krieg zum einsatz gekommen - als die amis sahen , dass sie ihn nicht gewinnen können

und ?

gibt es ufo storys aus vietnam in den 70ern ?

mir sind keine bekannt ;)


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

12.10.2011 um 20:57
@Dr.Manhattan
Dr.Manhattan schrieb:da es diese "dinger" schon 1947 vollentwickelt gab - wären sie doch wohl im vietnam krieg zum einsatz gekommen - als die amis sahen , dass sie ihn nicht gewinnen können
Ich glaube selbst Außerirdische hätten gegen die Vietcong verloren! Dagegen wären Amis mit UFO-Technologie noch gar nichts!

Aber spätestens im 1. Golfkrieg hätte es sich lohnen können... ;)

@Volta
Volta schrieb:Was wurde uns den von dieser Technologie den weiter gegeben?
Haben wir Gravicars?????
Haben wir eine Energiequelle die unabhängig ist? ( freie Energie)
Haben wir Hilfsmittel die die Gravitation manipulieren können?
Haben wir Flugzeuge die von A nach B innerhalb von Sekunden erreichen?
Haben wir Flugzeuge die Minutenlang am Himmel still stehen können?
Nein, aber wer hat das schon?
Volta schrieb:Warum haben wir von dieser Technologie nichts?
Stimmt, Columbo! Ich gebe mich geschlagen, Inspektor...

Für UFOs kommen somit keine (militärischen) Flieger und/oder Experimente in Frage. Komplett ausgeschlossen, oder?

Fall gelöst!


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

12.10.2011 um 21:25
Wenn man weiter zurück geht wurde schon Geschichten aus Indien überliefert zb. Gilgamesh Epos im römischen Reich wurde es auch aufgeschrieben , die Römer schrieben eh alles detailliert auf und auch im Mittelalter , wenn diese Objekte wirklich schon so lange existieren dann können sie wie gesagt nicht vom Militär sein .


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

12.10.2011 um 23:09
@all

ich habe bewusst das Jahr 1947 genommen,wobei ich auch 4.000 v Chr hätte schreiben können.
Ich wollte nicht so weit zurück.

@A38O
@Volta

Volle Zustimmung - außer bei einem Punkt:

VOLTA schrieb:
Wir werden auch in 20 Jahren keine Fliegende Autos haben


Das gibt es schon, hat aber mit dem Miliär auch nichts zu tun. Es heißt "Transition" und hat die Kennung N302TF. ;)
ich meine Autos die Antigravitation als Antrieb nutzen.


Ein anders Beispiel.

Ihr wisst ja wie die CocaCola erfunden wurde.Aus Zufall.
Was wäre den wenn aus Zufall ein Hobbybastler die Schwerkraft besiegt?
Was würde er machen?
Ein Paten anmelden?Das wäre ein Fehler,den diese stehen unter beobachtung einer Organisation die bestimmt was man darf oder nicht.
Er müsste das ganze frei ins Internet stellen damit jeder Zugriff hat und jeder nutzen bzw nachbauen kann.
Dabei sollte er Anonym bleiben,den sonst ist er weg.
So....nun stellt er es ein und für jeden frei zugänglich.
Wenn das Militär die Gravitation bereits besiegt hat und sie UFO`s bauen können die ultra schnell sind,aber geheim halten.....wo wäre ihr Vorteil bei einer veröffentlichung dieser Technologie?
Wenn man sie hat,dann nutzt man sie auch,und das sofort.
Das ein anderer aus Zufall diese Technologie herraus findet und sie bekannt gibt,wäre gegeben.
Bei einer Veröffentlichung würde andere Länder wie China,Rusland...die gleiche Technologie besitzen.Der Vorteil wäre weg.
Auch unsere Wirtschaft würde sich ändern.Unsere gesamte Umwelt.
Ein neues Zeitalter würde einbrechen.

Wie bereits oben gesagt,von dieser Technologie sehen wir im Altag nichts.Nicht einmal 0,5%
Und trotz dem gibt es Menschen,Piloten,Astronauten die diese Objekte gesehen haben.
Unter anderen ihr Flugeigenschaften,und diese sind nicht Militärisch.
Wenn eine Weltmacht einen Vorteil hat,dann nutzt er sie auch aus.
Die Atombombe ist eine Waffe aus der Hölle,aber sie dient auch um den Frieden zu halten,den welches Land greift ein Land an das die selben höllischen Waffen besitzt?????
Heute sucht das Militär den Vorteil gegeüber sein Gegner.
Und da ist der Punkt..................hätte man dies,dann spielt man die Karte aus um zu zeigen" Ihr gehorscht und macht das was wir sagen"
Aber das haben sie nicht ( Atigravitation Technologie)
Somit bleibt...........................wenn es UFO`s gibt,oder wenn man eines gesehen hat,dann ist das definitiv nicht " Das Militär"
Ich hab eines sehr nahe gesehen,und 2 weitere in laufen meines Lebens.
Ich kann von mir aus sagen" es sind keine Militärs"

Jetzt fragt man sich......." und wann ist der Mensch soweit die Gravitation zu besiegen"

Uns wird es langsam gezeigt indem unser Bewusstsein und unsere Intelligenz und verständnis erhöht wird.
Wir werden unsere Umgebung besser verstehn und wir werden die Umgebung dafür schaffen.
Erst dann werden wir Technologie besitzen die Antigravitation nutzt.
Heute haben wir nicht das Bewusstsein ( Weisheit) und auch nicht das Umfeld.
Haben wir das in 1000 Jahren??? Wer weis.
Ein Schritt nach vorne werden wir bald machen.Dann werden wir einiges besser verstehen.


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

13.10.2011 um 00:29
Volta schrieb:ich habe bewusst das Jahr 1947 genommen,wobei ich auch 4.000 v Chr hätte schreiben können.
Ich wollte nicht so weit zurück.
Das hätten aber damals auch einfach Flugobjekte sein können, die man damals nicht erklären konnte aber heutzutage wissenschaftlich belegen kann.


Und zu der Grundtheorie: schön und gut der Gedanke, aber wo ist der Beweis, dass es keine irdischen Flugzeuge/Objekte sind?
Solange es dafür keinen Beweis gibt, gilt immernoch die logischste Theorie ist die gültige.
Und das ist nunmal die Theorie, dass es sich um irdische Objekte handelt.

Und wieso sollte es nicht so sein? Wenn ich so ein System entwickelt hätte als Militär, würde ich es möglichst lange geheim halten, damit ja nichts in Feindeshände gerät.
Wieso sollte man es in einem Krieg einsetzen wo man weiß, dass man auch so gewinnt?
Ok sterben halt mehr Menschen, aber was solls, davon haben wir ja genug (nicht mein Gedanke, aber einfach mal so gedacht).
Vietnam kann man nun als Beispiel bringen, das war kein Krieg im eigenen Land und auch nicht so extrem wichtig für die USA.
Oder wer sagt überhaupt, dass die USA dahinter stecken. Was wäre mit Russland?

Nur ich bin mir ziemlich sicher, dass ca. 99% aller Erscheinungen erklärbar sind durch Naturphänomene und Black Projects. Der Rest ist evtl. außerirdisch, das schließe ich keinsten Falls aus.
Nur von allem zusagen es ist nicht irdisch ist einfach Schwachsinn.


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

13.10.2011 um 02:28
Wenn mir 47 ein echtes außerirdisches Fluggerät vor die Füße gefallen wäre und meine Wissenschaftler mir mitgeteilt hätten das diese Technologie der unsrigen um sagen wir mal 1000 Jahre voraus ist, hätte ich sie ganz sicherlich nicht der Öffentlichkeit (somit auch meinen Feinden) zur verfügen gestellt :D

die Technologie folgt ja gewissermaßen auch einer art von Evolution und oben beschriebenes Szenario würde einen Ausreißer darstellen, da eben nicht auf unserem mist gewachsen.

aber der Aufwand der Geheimhaltung für ein einzelnes Land wäre wohl gewaltig ^^


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darum sind UFOs nicht vom Militär

13.10.2011 um 05:38
@Volta die erkenntnisse der sr 71 bzw A-12konstruktion für die zivile lauffahrt dürfte wenn überhaupt nur eingeweihten bekannt sein...


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

13.10.2011 um 07:09
War das nicht so das die USA, UFOs in Roswell bzw unterm Groom Lake bunkert?
Kommt nicht täglich in den Nachrichten von Las Vegas und Umgebung das unbekannte Flugobjekte gesichtet wurden? Noch heute kann man sich zu den "Flugzeiten" an die Blackmailbox begeben und UFOs beobachten.
Also ich bin mir ziemlich sicher, das Nationen wie z.B die USA oder Russland mehr wissen als alle anderen.
Allein jeder amerikanische Präsident hatte nahweisslich in Tv,- Ton Mitschnitten über UFOs geredet. Sogar der Papst hielt eine Ansprache in dem er den Leuten versuchte zu sagen, das wenn die Menschheit auf extraterrestisches Leben stößt, wir keine Angst haben sollen und stets freundlich reagieren sollen.
Die wissen viel viel viel mehr als wir wissen. :D

MfG evotroniq


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

13.10.2011 um 07:58
@alleks
alleks schrieb:Und zu der Grundtheorie: schön und gut der Gedanke, aber wo ist der Beweis, dass es keine irdischen Flugzeuge/Objekte sind?
in der Logik und in der Art und Weise wie uns Technologie gegeben wurde.


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

13.10.2011 um 08:02
@webnerd
webnerd schrieb:Wenn mir 47 ein echtes außerirdisches Fluggerät vor die Füße gefallen wäre und meine Wissenschaftler mir mitgeteilt hätten das diese Technologie der unsrigen um sagen wir mal 1000 Jahre voraus ist, hätte ich sie ganz sicherlich nicht der Öffentlichkeit (somit auch meinen Feinden) zur verfügen gestellt
du würdest aber diese in ihren Flugzeugen sehen.
Das tun wir leider nicht,und das mehr als 50 Jahre.Sie benutzen die selbe Technik nur etwas verbessert.


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

13.10.2011 um 08:50
Bisher wurde grad mal gar nichts *beweisfähiges* dokumentiert, ja klar es gibt tausende Berichte von halbwegs ernst zu nehmenden, bis zu absoluten Spinnern, aber eben GAR NICHTS was bewiesen wurde.

Und all die (noch heute, siehe dieses Forum oder Youtube) weiter gesponnenen Geschichten und Märchen machen es nicht glaubwürdiger.

Ob das nun Roswell - wo ein Bauer irgendwas abstürzen gesehen hat und die Presse (glaubt ihr die waren damals anders als heutige Bild-Reporter?) da sofort ein UFO draus gemacht hat, nur weil irgendein Militärofficer das Ding nach Befragung "unidentified" nannte - oder die ganzen darauf folgenden Sachen...nichts, aber auch gar nichts wurde bisher bewiesen.

Wenn natürlich manchen Leuten irgendwelche Youtube Filmchen von Mondbasen, UFOs etc. oder Berichte wie "mich haben Ausserirdische entführt und in den großen Zeh gepiekt" oder Berichte von sonstigen Fanatikern oder religiösen Spinnern, schon ausreichen, bitte sollen sie das eben "glauben"...und das ist es letztendlich -glauben- fast schon eine Art Religion...

Es gibt dermaßen viele "natürliche" Phänomene, daß letztendlich alles erklärbar ist, wenn man es denn erklärt haben will! Auch ich habe schon sehr seltsame Dinge am Himmel beobachtet und wer das hobbymässig macht (Astronomie), sieht da jede Nacht "irgendwas" im Weltraum durchs Bild fliegen, oder irgendwelche seltsamen Leuchterscheinungen - nur was man eben nicht sieht sind UFOs (im Sinne von "Ausserirdisch")...
Hier http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbthreads/ubbthreads.php/topics/853687/Unindentifizierbares_Objekt#Post853687 ein prima Beispiel, welches ich z.b. für "beweiskräftiger" halte wie die meisten Youtube Filmchen, aber es ist dennoch nur das was es ist - eine Lichtreflexion.


Die militärische Erprobung von neuartigen Waffen, Flugzeugen etc. zieht sich meist über ganze Dekaden hinweg, d.h. daß z.b. die Tarnflugzeuge weit über 10 Jahre lang ständig erprobt und verbessert wurden, bevor die Öffentlichkeit überhaupt mal irgendwas davon zu hören bekam.
Und daß dieses z.b. auch heute noch, auch in der Nähe von Roswell geschieht, hat das amerik. Militär ja sogar schon eingeräumt.
Da kann man auch sicherlich davon ausgehen, daß die ein paar Leute durch Zufall mal gesehen oder sogar fotografiert haben, ohne zu wissen was das gerade war...und logisch daß das Militär dann gerade laufende Erprobungen dementiert.

@Volta
du kannst Piloten in ihren Flugzeugen erkennen? - Respekt !


melden

Darum sind UFOs nicht vom Militär

13.10.2011 um 10:10
Spekulieren gut und schön.

leider konnte noch nieamnd die Antigravitation Mathematisch erfassen geschweige den Praktisch. Sie müsste ja eine weiter Grundkraft des Universums sein.

bis auf weiteres fehlt jegliches Indizi für die Existenz von Antigravitation.

noch dürfte sie die Eigenschaften dir ihr Nachgesagt haben wirklich erfüllen.


Tatsächlich zeigt aber dieser Thread schön das das Nachbauen und UFOS/ Freier Enerige und den anderen fantasieprodukten als These unbrauchbar ist, gerade weil es genug Gründe für den Einsatz gab.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darum sind UFOs nicht vom Militär

13.10.2011 um 11:42
@Volta

Du hast meine Text aber gelesen...oder?
Volta schrieb:Wenn man sie hat,dann nutzt man sie auch,und das sofort.
Das ein anderer aus Zufall diese Technologie herraus findet und sie bekannt gibt,wäre gegeben.
Bei einer Veröffentlichung würde andere Länder wie China,Rusland...die gleiche Technologie besitzen.Der Vorteil wäre weg.
Nein das wird so schnell nicht passiern. Stichwort --> Rohstoffe - Wirtschaft!...und der damit zusammen hängende Rattenschwanz!
Alle Länder wissen über dieses Vorkommen und wie ich schon geschrieben habe, gibt es auch ein Austausch untereinander. Was will man denn zu geben was man selber nicht beherrschen oder verstehen kann, was will man zugeben, was gegen die bislang Menschliche Erkenntniss gesprochen hat? Man müsset dann auch eingestehen, das man machtlos dem Gegenüber ist und man müsste eingestehen, das wir doch nicht alleine sind und dabei lasse ich mal offen, aus welche Perspektive man es sehen kann (Zeitreisende, Außerirdische, Paralluniversen oder das Sie z.B schon immer...schon lange vor uns hier waren). Durch diese UFO Vorkommnisse wurden schon fast ganze Kriege angezettelt, weil jede Nation die andere beschuldigte...bis man irgendwann dazu überging, sich zusammen zu setzten und diese ganze Situation Gegenseitig zu entkräften...weil Keine Nation diese art von technik besitzt oder besitzen kann...weil bei den Sichtungen die Menschlich Physikalischen Grenze gesprengt wurde...weshalb man den unbekannten dritten dafür verantwortlich gemacht hat. Noch mal, es betrifft nicht nur eine Regierung, nein es betrifft alles Länder und alle Menschen auf diesen Planeten.

Letztendlich ist alles wichtige gesagt ;)

MFG


xpq101


@atahualpa

Du bist ja putzig....
Vielleicht solltest Du Dich mal tief mit der Materie mal befassen und Dich damit intensiver auseinander setzen. Das was Du hier zum besten gegeben hast, ist nichst anders als oberflächliches nichts Aussagendes Geschafel...ohne auch nur Ansatzweise auf die Dokumentierte Tatsachen einzugehen und diese darf und kann man nicht einfach mal so ebbend beiseite lassen!
atahualpa schrieb:Hier http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbthreads/ubbthreads.php/topics/853687/Unindentifizierbares_Objekt#Post853687 ein prima Beispiel, welches ich z.b. für "beweiskräftiger" halte wie die meisten Youtube Filmchen, aber es ist dennoch nur das was es ist - eine Lichtreflexion.
:popcorn:

Zum ersten hat hier in diesem Thread bislang niemand ein Filmchen gepostet. Zum zweiten solltest Du Seite, welche Du hier gepostet hast, auch mal durch lesen. Wenn Du das als Beleg was dagegen spricht, na dann gute Nacht!

Gut zu Wissen das nicht alle so oberflächlich sind, nicht wahr? ;)

http://www.openminds.tv/astronomers-see-ufos-081310/
http://kevinrandle.blogspot.com/2009/06/astronomers-and-ufos.html
http://kelly-whitt.suite101.com/astronomers-and-ufos-a183485


MFG


xpq101


@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Tatsächlich zeigt aber dieser Thread schön das das Nachbauen und UFOS/ Freier Enerige und den anderen fantasieprodukten als These unbrauchbar ist, gerade weil es genug Gründe für den Einsatz gab.
Menschlich betrachtet ist da nichts gegen einzuwenden.
NUR, irgendwie müssen die UFOs sich ja fortbewegen und da Sie geräuschlos fliegen und Manöver ausführen können, wo wir Menschen nur von Träumen können incl. deren Geschindigkeiten...muss/sollte man auch die Antigravitation mit einschließen!
Ansonten müsste andere Ansätze der Fortbewegung hier anbringen...mir fallen nur keine anderen ein.

Und noch mal...selbst wenn man die Anitragvitation für sich entdeckt/gefunden hat, so schnell wird man diese nicht freigeben! So zumindest bislang meine Sicht der Dinge.


MFG

xpq101


melden
Anzeige
trinity1707
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darum sind UFOs nicht vom Militär

13.10.2011 um 12:33
Echt toller Thread von Dir @Volta !
Ich denke das wir wirklich nicht alles wissen was da so endeckt wurde ,da hängt zuviel dran (Religionen ,Plutogratie,Lobbyisten usw..) Dass das Millitär da Sachen weiterentwickelt hat auf freier Energie oder ähnliches denke ich sehr wohl . Meine Meinung ist auch ,das es auch schon lange Kontakte verschiedenster Art gegeben hat und uns dies vorenthalten wurde und wird ,weil die damit verbundenden Veränderungen zu extrem wären ,überhaupt in der westlichen Welt !
Wie auch schon @xpq101 schrieb, irgendwie fliegen die Dinger eben und das die fliegen ist unumstritten und zwar so das wir es mit dem bestehenden physikalischen Weltbild nicht erklären können also muss es was geben was die Millitärs oder Geheimgesellschaften wissen was uns vorenthalten wird .
Zudem denke ich wirklich das da Sachen von 1920 bis 1945 endeckt wurden die radikal alles verändern würden wenn die ans Licht kommen würden . Dies würde man aber zwangsläufig mit den verückten damals in Verbindung bringen und desshalb wird da nichts bekannt . Obwohl ja auch bekannt ist dass zb.die Vril Gesellschaft mit diesen Bekloppten nichts zu tun haben wollte .


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt