Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

677 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufo-forscher

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

24.02.2012 um 14:23
dann rücken Zeitreisen, bedingt durch die evtl. Annäherung der Lichtgeschwindigkeit, vielleicht doch etwas näher in den Fokus.
Stephen Hawking beispielsweise, hält Zeitreisen – wenn auch nur in eine Richtung – durchaus für möglich.
naja relativistisches Reisen ist eigentlich nur ne Pseudozeitreise, wenn man Menschen einfrieren und Auftauen könnnte ohne Nebenwirkungen, wäre es ein ähnliche Form von Zeitreise.
Jayman schrieb:Aber gut, ..ich verstehe die Abneigung sich diesem Thema ernsthaft zu nähern.
ich wüsste nicht was unernst darain ist die Problematik/unmöglichkeit einer Zeitreise aufzuzeigen.
.Ludwigers Hypothese, welche ich gegenüber der Außerirdischen Explikation nur favorisiere.
seine Hypothese hat aber das problem das sie noch mehr Annahmen in Bezug auf genutze Enerige, Physikalsiche Möglichkeiten des Universums und co voraussetzen als die klassische Alien Hypothese.


melden
Anzeige

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

24.02.2012 um 15:54
@Jayman
Im Übrigen habe ich noch einen Klassiker für Dich, lieber @AnatomyUnions

Wo wäre wohl heute der gute Ranga Yogeshwar, ..hätte man damals seine Kompetenz nur aufgrund dieser peinlichen Vorstellung beurteilt ?
Mein lieber @Jayman, du hast mal wieder einige grundlegende Dinge nicht verstanden.

1. Ranga Yogeschwar ist kein Ufologe. In diesem Tnhread reden wir aber über Ufologen. Klar soweit?

2. Herr Ludwiger wurde von mir nicht dafür beurteilt, wie er es sagt, sonder was er sagt, also rein sachlich. Das habe ich extra betont. Und was er sachlich von sich gibt, ist nun mal eine Katastrophe. Ludwiger hat seine Kompetenz also selber herabgewertet. Klar soweit?

3. Stehe ich voll dahinter und finde es nicht peinlich, was Rangar Yogeschwar in der Debatte sagt. Kannst du das auch über Ludwiger sagen? har har har :D


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

24.02.2012 um 16:07
@Jayman

schöner Post. .. ich denke schon dass sich Zeitgeschehen einer auswirkenden- Veränderung unterzieht. (besser gesagt die matrix der raumzeit-struktur.) wir haben ja diverse mögl.Hinweise darauf wie sich dieses beugt bei Ufo Begegnungen &in der Physik..ich denke aber eher nicht das klassische Zeitreisen bzw. zeitsprünge so möglich sind wie man es sich vorstellt vor allem nicht in linearer form..

Es geht aber darum herauszufinden was diese Phänomene darstellen . da sind naturw.- philosophische Gedanken immer herzlich willkommen.
AnatomyUnions schrieb:3. Stehe ich voll dahinter und finde es nicht peinlich, was Rangar Yogeschwar in der Debatte sagt
du stehst also dahinter das contra peinlichkeiten ignoriert werden sollen, anstatt objektiv zu sein? damit belegst du was dir vorgeworfen wirdt->selektive wahrnehmung


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

24.02.2012 um 16:09
@smokingun
smokingun schrieb:du stehst also dahinter das contra peinlichkeiten ignoriert werden sollen anstatt objektiv zu sein? damit belegst du was dir vorgeworfen wirdt->selektive wahrnehmung
Hör bitte mit Unterstellungen auf. Deine ganzen absichtlichen Falschzitate stossen mir noch sauer auf.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

24.02.2012 um 16:13
@AnatomyUnions

nun deine falsche behauptung der zitate hab ich klar dargestellt. also behauptest du weiter sachen die nicht stimmen um Pseudobashing zu betreiben?

ausserdem unterstelle ich gar nichts, es ist ein fakt dass Ranga sich peinlich verhielt damals und nicht illobrand in der Sendung . aber jetzt kommts ->deswegen halte ich trotzdem viel von yogeshwar .


melden
shinobi321
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

24.02.2012 um 16:16
@Hollie
Du müsstest die Kompetenz überprüfen um zu wissen, wie kompetent so jemand ist. Oder werde selbst einer haha xD


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

24.02.2012 um 16:27
@smokingun
smokingun schrieb:nun deine falsche behauptung der zitate hab ich klar dargestellt. also behauptest du weiter sachen die nicht stimmen um Pseudobashing zu betreiben?
Du hast gar nichts klargestellt, Faktenverdreher. Hör auf mit dem Mist. Schon allein dein Post von vorhin, was sollte der eigentlich? Total Offtopic und eine Unterstellung, auch wenn ein Fragezeichen dahinter war.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

25.02.2012 um 18:10
Wie erkannt wurde ist Rangar Yogeschwar kein Ufologe und hatte sich in der Sendung als inkompetent und Schwätzer bewiesen.Desinformation und gelenkte Medien die Otto Normalbürger bei Bedarf jeden Tag konsumieren kann.Wenn ich sehe welche unsinnigen Bücher R.Y. rausbringt wie " Ach so!: Warum der Apfel vom Baum fällt und weitere Rätsel des Alltags", um seine Kasse zu füllen kann ich über den Mann nur herzlich lachen.Der Lesch blieb noch recht neutral zum Thema in dieser verblödeten Sendung.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

25.02.2012 um 18:22
@xXClubberXx
xXClubberXx schrieb:Desinformation und gelenkte Medien die Otto Normalbürger bei Bedarf jeden Tag konsumieren kann.Wenn ich sehe welche unsinnigen Bücher R.Y. rausbringt wie " Ach so!: Warum der Apfel vom Baum fällt und weitere Rätsel des Alltags", um seine Kasse zu füllen kann ich über den Mann nur herzlich lachen.
Dann lach du ruhig. Am Ende des Tages hat der Rangar aber trotzdem Recht mit dem was er in seinen Büchern erzählt.

Dein "Desinformation" und "gelenkte Medien" [meintest du lenkende Medien?] lassen ja schon erahnen, wo der Hase bei dir langläuft. Vielleicht meintest du ja auch wirklich "gelenkte Medien" und dann sind wir gleich wieder bei diversen Verschwörungstheorien. Naja...

Es fühlt sich halt sehr viel elitärer an zu einer Minderheit zu gehören, die die ganze Welt durchschaut hat, oder?


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

25.02.2012 um 19:09
xXClubberXx schrieb: Ach so!: Warum der Apfel vom Baum fällt und weitere Rätsel des Alltags", um seine Kasse zu füllen kann ich über den Mann nur herzlich lachen.Der Lesch blieb noch recht neutral zum Thema in dieser verblödeten Sendung.
wenn man diverse Äußerung in Threads liest und daraus das Wissen der USEr über die Natur ableitet, dann braucht es wohl noch wesentlich mehr Bücher, ja für manche dürfte wohl noch nicht mal Text drinstehen.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

25.02.2012 um 22:05
also manchen ufologen vertrau ich blind - die haben sich einfach bewährt - gehen auch nach wissenschaftlichen methoden vor - und betreiben feldforschung

und da in der brange viele voneinander kopieren - kriegt man auch bei weniger kompetenten leuten meistens die wahrheit zu hören , welche die kompetenten erarbeitet haben

aber mir ist gar nicht so wichtig , dass ein ufoforscher super wissenschaftlich vorgeht - ich mag eher querdenker - die neue sichtweisen auf bereits gesichertes wissen anwenden - und verschiedene bereiche miteinander neu verbinden

nur so kommt man vorwärts - wenn immer dieselben leute die ewig gleichen arien singen - dann kommt man nicht vom fleck


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

26.02.2012 um 00:14
@AnatomyUnions
Ich würde Dir vorschlagen, dass Du mal die ganzen Interviews reinstellst, oder den Usern hier hinweise gibst, aus welchen Du es hast, damit sich hier auch jeder sein eigenes Bild machen kann, über das was Herr Ludwiger sagt, und nicht nur über das, was Du da - oder wer auch immer die Ausschnitte gemacht hast - darstellen will.

Denn mehr als Sätze, die aus dem Zusammenhang gerissen sind, sind es nicht. Und diese dienen scheinbar zu deiner Belustigung.

Das ist nicht nur unfair, Du selbst präsentierst Dich damit auch in einem schlechten Licht.

Und ich schätze sehr, dass zumindest @xpq101 sich ausdrücklich dagegen ausgesprochen hat.




Es gibt 4 bekannte Vereine in Deutschland, die sich mit dem UFO-Phänomen beschäftigen. Die GEP, MUFON, DEGUFO und die CENAP.

Die ersten 3 Vereine haben sich ausdrücklich von letzterem und da insbesondere von Werner Walter distanziert.

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2011/08/wandel-in-der-deutschen-ufo-forschung.html


Ganz im Gegenteil sind die Vereine nicht tot, sondern bekommen gerade wieder neuen Wind. Wo vorher Vereinsklüngelei herrschte, hat sich gerade auch durch die jüngeren Mitglieder in der UFO-Forschung entscheidendes getan. Die Vereine haben sich zusammengesetzt und arbeiten nun miteinander, statt hier und dort gegeneinander. Gerade werden neue einheitliche Verfahren für die Zusammenarbeit entwickelt.

Andererseits muss man sehen, dass so mancher Verein sich von vornherein nicht mit Fällen befasst, die einfach zu erklären sind, und nur die 'Härtefälle' aufnehmen und untersuchen. Was erklärt, dass auch vieles eben nicht aufgeklärt wird. Sie versuchen im Vorfeld herauszufiltern, was wirklich ein 'Good-UFO' ist, und was nur ein Asteroid und dergleichen.

Dann werden Fälle aufgenommen und es gibt verschiedene Fallermittler und Gruppen innerhalb eines Vereins. Alle befassen sich mit unterschiedlichen Aufgaben und Richtungen.

Darunter befinden sich auch Ingenieure, die eigene Messgeräte und Dedektoren entwickeln, was alles auf freiwilliger Basis oder mit Spenden umgesetzt werden muss.

Gerhard Gröschel - auch kein Dummkopf - ist zum Beispiel einer, der Fachkundig ist und eben solche Instrumente baut:

http://digital-service.biz11.de/ufo-forschung.html

Ansonsten gibt es auch beispielsweise Psychologen, die Zeugen untersuchen, und vieles mehr. Mehr als manche kurze und reichlich dumme Aussage hier vermuten lässt und zugesteht.

Ansonsten empfehle ich das vor kurzem erschiene Buch von Alexander Knörr, den ich erst neulich kennenlernen durfte:

http://www.onlinezeitung24.de/article/4495

Dieses zeigt, wie der aktuelle Stand der Forschung aussieht und macht eben ersichtlich, dass hier nichts tot, sondern voll aktiv ist.

---

Viele scheinen hier wirklich keine Ahnung zu haben, aber 'lachen sich schlapp'. Der Leser mag sich selbst ein Urteil darüber bilden, wie ernst man solche User nehmen sollte.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

26.02.2012 um 02:12
@AnatomyUnions
AnatomyUnions schrieb:Und was er sachlich von sich gibt, ist nun mal eine Katastrophe. Ludwiger hat seine Kompetenz also selber herabgewertet. Klar soweit?
Gut dass man hinsichtlich der Kompetenz unterschiedlicher Auffassung sein kann.
Worin die Katastrophe besteht, die Du ihm da unterstellen willst, würde ja vielleicht einmal detailliert interessieren hier !


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

26.02.2012 um 09:04
@lesslow
du meinst sowas?

ttIpG4x UFO-Multisensor 1-0
Quelle http://digital-service.biz11.de/ufo-forschung/ufo-multisensor.html

Jo, ich denke ohne so ein Messgerät kommt kein ernsthafter UFO Forscher heutzutage aus.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

26.02.2012 um 11:28
@Dorian14
Weisst du was so ein Ding kostet?


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

26.02.2012 um 11:33
@amsivarier
Preisangebote erfolgen im Einzelfall nach ausführlicher Rücksprache

steht hier am Ende
http://www.digital-service.biz/Dateien/UFO-Ueberwachungssystem.pdf


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

26.02.2012 um 11:35
OMG - das ist ja gar kein Scherz, die meinen das ja ernst!


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

26.02.2012 um 11:40
@Dorian14
Sehe ich das richtig?
das ist im Endeffekt eine Art Überwachungssensor?
Wie an meinen Lampen mit Bewegungssensor und Infrarotsensor?

Mit dem Unterschied das meine Lampe im Baumarkt 50€ kostete,das Dingsbums aber vermutlich 486,56€??


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

26.02.2012 um 11:45
Tja, die Gläubigen zahlen eben für ihre UFO- und Esoterik-Devotionalien fast jeden Preis, Und je wirrer das ist, desto lieber schmeißen sie ihr Geld für derart absurden Kram raus.


melden
Anzeige

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

26.02.2012 um 11:50
nun ich kann nicht beurteilen ob das was taugt . es geht da auch nicht um diese Schalttafel das wird mit dem PC verbunden wo dort die software arbeitet. natürlich braucht es noch ein Detektor/Sensoren dazu .schon Ridge hatte in den 70er viele Magnetfeldsensorische Daten gesammelt . viele Pioniere der Ufologie waren auch sehr kreative bastler. natürlich gehts da um forschung deswegen will man ja messungen durchführen . Ufos hinterlassen auch spuren oder wechselwirkungen dazu gehören auch schwerkrafteffekte oder Elektromagnetische Veränderungen.

die CES spezialisierte sich hauptsächlich vor allem wegen Illobrand auf Radarbilder auszuwerten ok der Stelzig von der CES wollte /will eine forschungsdetektorische Mess.Station einrichten im vorbild Hessdalens.

hier ein statement der CES zur ET&UAP suche :

http://www.mufon-ces.org/news/news-detailansicht/article/instrumentelle-ufo-forschung-als-teil-der-suche-nach-extraterre...


natürlich ist das bestreben zu breiterer Wissenschaftlicher Forschung mit effizienteren Methoden. wie Othman sogar in der Uno versucht anzutreiben dessen Samen die grossen Pioniere wie Hynek damals schon gelegt haben

Peter Davenport (NUFORC) arbeitet auch fleissig daran sein neues Radardsystem zu errichten. leider nimmt der keinerlei Mithilfe an (Eigenbrödler).

es geht auch nicht um irgendwelche bildchen zu posten ansonsten kann ich das auch sogar von einer Universität :

tVg8uSF 775ec72b6e3e479aa222442

Personnel at the University of Washington, Seattle, have developed a working bi-static
radar system, sponsored by the National Science Foundation, for meter-scale imaging of
the e-region of the Earth’s atmosphere. The system may be able to be duplicated, and
adapted, for tracking objects in the near-Earth environment

http://www.nuforc.org/MUFONPresentation.pdf


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Seti@Home181 Beiträge
Anzeigen ausblenden