weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

1.298 Beiträge, Schlüsselwörter: Verhaltensweisen

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:10
@Zeo
Zeo schrieb:Da liegst du ganz falsch. Ich habe erreicht, dass 24 Stunden des Tages ganz allein mir gehören.

Das schaffst du als braver Bürger höchstens mit einem Lottogewinn, oder einem reichen Erbe. Weil mir beides aber leider nicht vergönnt war, wäre mein Schicksal eigentlich auch besiegelt. Arbeiten bis ich tot umfalle. Ich hab mich entschieden, dieses Schicksal nicht anzunehmen.
Hartz IV ? Du hältst Dich für einen Rebellen, weil Du das vom System für Dich erdachte Sozialgeld annimmst?
Ein Rebell ist man heutzutage, wenn man auf ordentlich bezahlte Arbeit mit allen Sozialleistungen besteht, aber nicht, wenn man sich dem System so fügt. :D
Dass Du nun meckerig, aber im Grunde mental kastriert, zu Hause am Computer sitzt und nölst, ist genau das, was das System für Dich vorsieht. Harmloses Auskotzen. Du hast Dich zu einem zahnlosen Löwen machen lassen und bist stolz drauf.
Zeo schrieb:Was ich meine ist das Ruhen in sich selbst. Wenn einen nichts beeinflusst, außer die eigenen Gedanken.
Was für Gedanken sind das? Interessiert mich wirklich, ich kenn Dich nämlich nur unzufrieden.


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:10
@Thawra
Ich geb dir damit Recht, dass du @Wolfshaag nicht Recht gibst. Der Typ braucht eh mal einen Konter. :D

@LuciaFackel
Mindestsicherung heißt das bei uns. HartzIV gibts in Deutschland. Und das ist noch geringer.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:12
@Thawra
Also muss es in jeden Thread um Zeos geistige Verwirrung gehen? :D
@Zeo
Zeo schrieb: Der Typ braucht eh mal einen Konter. :D
Kannst DU ja mal probieren. :D Wäre mal was anderes, als Dein ewiges Mimimimi zur bösen Welt. :D


melden

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:12
LuciaFackel schrieb:Du hast Dich zu einem zahnlosen Löwen machen lassen und bist stolz drauf.
Man kann auch virtuell effektiv Zähne zeigen.
In einem guten Blog beispielsweise.
( Damit ist nicht dieser Blog der Anti-Allmystery-Deppenfront gemeint. )
Zeo schrieb:Ich geb dir damit Recht, dass du @Wolfshaag nicht Recht gibst. Der Typ braucht eh mal einen Konter. :D
Dafür gebe ich Wolfshaag Recht, dann ist's ausgeglichen. :D


melden

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:13
@Interalia
Interalia schrieb:Man kann auch virtuell effektiv Zähne zeigen.
In einem guten Blog beispielsweise.
Kann man, aber da sollte man dann mehr als jammern. Bekanntlichermassen kommt eine positive Nachricht viel besser an als eine negative.


melden

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:15
Thawra schrieb:Kann man, aber da sollte man dann mehr als jammern. Bekanntlichermassen kommt eine positive Nachricht viel besser an als eine negative.
Mhm, ja. Oder eine richtig gut ausgearbeitete Kritik.


melden

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:15
Zeo schrieb:@Rattensohn
Aber in diesen drei Tagen hatte ich trotzdem Kontakt zu Menschen. Was ich meine ist das Ruhen in sich selbst. Wenn einen nichts beeinflusst, außer die eigenen Gedanken.
@Zeo
Ok, so meinst du das also.
Aber was hindert denn einem Menschen daran sich einfach mal zurückziehen?
Ich kann dir mal eins am konkreten Beispiel von mir selbst sagen:
Ich habe letzte Woche Dienstag meine Bachelorarbeit abgeben und habe danach erstmal drei Tage absolut nichts gemacht außer Sachen die nur mich interessiert haben, das heißt:
Wie blöde gezockt, am Auto rum geschraubt, jeden Abend irgendwas zu Futtern vom Lieferdienst kommen lassen.....

Du siehst also selbst so einem Vollzeit 'Kapitalisten' (langsam müsste auch dir mal die Satire von mir aufgehen) wie ich es einer bin ist es möglich seinen Trieben und Verlangen nachzugehen.
Inwiefern unterscheidest du dich denn im akutellen Moment von mir?


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:16
@LuciaFackel
So ist es nicht. Die Ansprüche sind immer da. Alles mögliche wird verlangt. Man wird nicht in Ruhe gelassen. Man soll seinen Beitrag in dieser groben Menschenmaschine leisten. Und sich gegen diese ständigen Angriffe auf die persönliche Freiheit zu wehren, erfordert schon aktiven Widerstand.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:18
Rattensohn schrieb:Ich habe letzte Woche Dienstag meine Bachelorarbeit abgeben und habe danach erstmal drei Tage absolut nichts gemacht außer Sachen die nur mich interessiert haben, das heißt:
Wie blöde gezockt, am Auto rum geschraubt, jeden Abend irgendwas zu Futtern vom Lieferdienst kommen lassen.....
Klingt für mich nach einem tollen Leben. Wäre nicht schlecht, wenn man sowas viel öfter machen könnte, stimmt?


melden

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:18
Zeo schrieb:@LuciaFackel
So ist es nicht. Die Ansprüche sind immer da. Alles mögliche wird verlangt. Man wird nicht in Ruhe gelassen. Man soll seinen Beitrag in dieser groben Menschenmaschine leisten. Und sich gegen diese ständigen Angriffe auf die persönliche Freiheit zu wehren, erfordert schon aktiven Widerstand.
Erfordert es nicht.
Ich habe ab dem 1.10 eine Stelle im Bereich Forschung & Entwicklung, da werden zwar Ergebnisse verlangt, aber wenn man kein fauler Sack ist kann man die auch vorlegen. Dafür werde ich bezahlt, dafür kann ich mir mein teures Hobbie (Oldtimer) finanzieren, wo ist das Problem?


melden

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:19
@Zeo
Persönliche Freiheit bedeutet für mich zuallererst, dass meine Lebensfreude nicht davon abhängt, ob alle tun, was ich will. Der erste Schritt zur Freiheit ist, sich von den eigenen emotionalen Bedürfnissen wie dem nach Zustimmung, Anerkennung, gemocht-werden usw. zu befreien.
Freiheit ist, wenn ich Dich nicht dazu brauche, glücklich zu sein.
Freiheit ist, wenn man unter einem Mangel an Macht über andere nicht leidet.


melden

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:19
@Zeo
Zeo schrieb:Wäre nicht schlecht, wenn man sowas viel öfter machen könnte, stimmt?
Ja... aber es muss doch auch dir einleuchten, dass irgendwer ja den ganzen Mehrwert auf dieser Welt erschaffen muss, oder? Irgendwer muss die Pizza liefern, irgendwer muss die Games entwickeln, irgendwer den PC bauen...

Also KANN man gar nicht immer nur die ganze Zeit für sich haben. Das hatten die Menschen noch nie und das werden sie wohl auch nie haben.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:20
LuciaFackel schrieb:Persönliche Freiheit bedeutet für mich zuallererst, dass meine Lebensfreude nicht davon abhängt, ob alle tun, was ich will. Der erste Schritt zur Freiheit ist, sich von den eigenen emotionalen Bedürfnissen wie dem nach Zustimmung, Anerkennung, gemocht-werden usw. zu befreien.
Dem stimme ich zu. Es hängt auch viel mehr davon ab, dass man selber tut, was man will.


melden

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:21
Zeo schrieb:Klingt für mich nach einem tollen Leben. Wäre nicht schlecht, wenn man sowas viel öfter machen könnte, stimmt?
Ja es ist ein tolles Leben, was auch gut bezahlt werden will.
Oder glaubst du mir liefert jemand die Pizza frei Haus oder baut mir meine Ersatzteile für meinen 24 Jahre alten Wagen weil er zu viel Langeweile hat?


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:22
@Thawra
Thawra schrieb: Also KANN man gar nicht immer nur die ganze Zeit für sich haben. Das hatten die Menschen noch nie und das werden sie wohl auch nie haben.
Da hoffe ich ja noch immer auf Nano-Technik und Robotik. :D Vielleicht gibt es dann eine 2 Stunden-Woche, oder so. :D


melden

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:23
@Wolfshaag

Schön wär's... ^^


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:23
@Thawra
Du kennst meine Ideen dazu bereits. Ich will auf keinen Fall die Arbeit ganz abschaffen. Aber die Arbeitszeiten gehören drastisch reduziert. Es gibt so viele Menschen, dass gar nicht genug Arbeitsplätze für alle da sind. Deswegen wäre Arbeitsteilung ein möglicher Weg. So hätte man mehr durch weniger.


melden

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:24
x


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:24
Zeo schrieb:Niemand der offen gegen das System ist, war jemals beliebt. Das ist eben der Preis, den man dafür zahlen muss, kein verdammter Roboter zu sein, der alle Ansprüche erfüllt, die von Geburt an an ihn gestellt werden. Damit kann ich leben.
Also wenn wir schon vom System reden dann schon...

251744

Leute wie dich nennt man Gummilöwen,laut rumbrüllen und dabei nur inhaltslose,sinnentleerte warme Luft produzieren.Von Hartz,Mindestsicherung oder sonstwas zu leben schadet dem "System"nicht,im Gegenteil,es bedeutet Kompatibilität,totale Transparenz und Erpressbarkeit,sonst bekommst du Sanktionen aufgedrückt
Leute wie Jörg Bergstedt,die leben rebellisch...ganz ohne Staatsknete



melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:26
@Thawra
Na ja, tendenziell hat der Mensch immer mehr Freizeit, durch automatisierte Arbeitsabläufe und gesellschaftliche Veränderung. Auf der Enterprise habe ich auch nie eine Putze, oder eine Tippse gesehen. :D


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:28
@Wolfshaag
Bei den Vogonen sind Dentrassis für den Putz und Küchendienst angestellt


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:28
@Interalia
Stell dir das so vor: ein Doppelschichtbetrieb. Die erste Hälfte des Tages arbeitest du, die andere dein Arbeitspartner. Ihr teilt Computer, Schreibtisch, habt Einsicht in alle Unterlagen. Wo du aufhörst, setzt er an und führt es fort. Und danach Wechsel. Warum soll das nicht funktionieren? Weniger Arbeitszeit pro Person bedeutet auch höhere Leistungsfähigkeit und Konzentration. So wie es jetzt ist, hält einem am Nachmittag doch nur noch der Kaffee auf den Beinen.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:29
@Warhead
Aber eben nicht auf der Enterprise und selbst beim "Imperium" gibt es dafür Roboter. :D


melden

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:30
Zeo schrieb:Stell dir das so vor: ein Doppelschichtbetrieb. Die erste Hälfte des Tages arbeitest du, die andere dein Arbeitspartner. Ihr teilt Computer, Schreibtisch, habt Einsicht in alle Unterlagen. Wo du aufhörst, setzt er an und führt es fort. Und danach Wechsel. Warum soll das nicht funktionieren? Weniger Arbeitszeit pro Person bedeutet auch höhere Leistungsfähigkeit und Konzentration. So wie es jetzt ist, hält einem am Nachmittag doch nur noch der Kaffee auf den Beinen.
das wäre für "denk"-berufe nicht praktikabel


melden
Anzeige

Freie Meinung äußern siehe Diskussionsforen

16.09.2013 um 01:30
Zeo schrieb:Stell dir das so vor: ein Doppelschichtbetrieb. Die erste Hälfte des Tages arbeitest du, die andere dein Arbeitspartner. Ihr teilt Computer, Schreibtisch, habt Einsicht in alle Unterlagen. Wo du aufhörst, setzt er an und führt es fort. Und danach Wechsel. Warum soll das nicht funktionieren? Weniger Arbeitszeit pro Person bedeutet auch höhere Leistungsfähigkeit und Konzentration. So wie es jetzt ist, hält einem am Nachmittag doch nur noch der Kaffee auf den Beinen.
Nur weil sehr viele ein gewohntes Muster vorleben, heißt es nicht, dass man sich dem alternativlos fügen muss. (: Wer wirklich 'was will, findet immer einen Weg, auch wenn er manchmal härter oder steiler ist.


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden