weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

1.865 Beiträge, Schlüsselwörter: Sex, Frauen, Visuell

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 19:53
@CosmicQueen
Naja.. nö.. es baut sich eher ein Druck auf, der dem Gehirn dann irgendwann unmissverständliche Anweisungen gibt.. So "simpel" scheint es dann doch nicht zu funktionieren.. :D


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 19:54
CosmicQueen schrieb:@vincent
Nein, mein Frauenkörper ist so konzipiert, dass er sich holt was er brauch und das von ganz alleine, wenn ich nichts mache, macht der Körper es halt von selbst! :D

Das wirft @Billy73 natürlich jetzt völlig von der Bahn, ist der Körper einer Frau so gar nicht orgasmusfähig, laut seiner Meinung. ;)
nö, das ist mir schnuppe. von mir aus kannst du ein lastwagen da reinstecken. es geht nicht um dich, dich dich. sondern um den durchschnitt der frauen.
Shionoro schrieb:Nein, für ne Diplomarbeit musst du lange erfolgreich studieren, musst sie vor anerkannten Wissenschaftlern verteidigen und da steckt sehr viel mühe und Wissenschaftler Anspruch drin.

Aber warum erzähl ich das wem der vom uni System und von Wissenschaft keine Ahnung hat?
blödsinn, da werden genügend dummis durchgewunken. diplomarbeiten sind für die katz. doktorarbeiten da geht es los aber da wird auch schon sehr eifrig gefälscht. ich sag mal gutenberg und das ist nur die spitze des eisbergs....


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 19:57
@Billy73

Achso, da werden genügend dummies durchgewunken, aber wenn die was auf wikipedie veröffentlichen, dieselben leute, die genau eben ihr Diplom gemacht haben, dann hat das Relevanz?
Klaaar, in deiner bunten lala welt schon.

Gutenberg hat aber Jura studiert.
Das is ne ganz andere kiste, da gehört der dr. zum guten ton.
In Geisteswissenschaften sieht das anders aus.

Außerdem, dann sag doch mal, was gefällt dir an der Studie nichtß

Die zitiert andere Wissenschaftler, und die gibt dir ziemlich genaue empirische Daten.

Fakt ist, du kannst das nichtmal lesen XD


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 19:59
Shionoro schrieb:Wenn man keinerlei Aufklärung erfährt (wie das leider bei vielen jungen Mädchen der fall war und ist) tendiert man dazu, weil man es auch instinktiv als etwas privates, geheimes, teils sogar falsches wahrnimmt, ganz die finger davon zu lassen.

Männer bekommen meist sogar ohnehin ständer oder im schlaf einen Samenerguss, da hat er wenig Wahl, sich nicht damit zu beschäftigen.
ausserdem was trollst du hier rum. du hast doch schon längst zugegeben, das man mädels gut zureden muss sonst langen sie da nicht, weil pfui.

das nenne ich mal einen ausgeprägten sextrieb.
Shionoro schrieb:Das is ne ganz andere kiste, da gehört der dr. zum guten ton.
ach vorher hiess es diplomarbeit sind immer seriös.

ja und sexualwissenschaften sind ja immer serös, jeder diplomarbeit ist eine wissensch. hochleistung. pfft.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 20:01
Shionoro schrieb:Die zitiert andere Wissenschaftler, und die gibt dir ziemlich genaue empirische Daten.

Fakt ist, du kannst das nichtmal lesen XD
ja wenn da so tolle fakten sind, dann her mit den zahlen über sexuelle störung bei frauen und männern und masturbation.

mensch du hast doch schon längtst geschrieben, dass die mädels aufklärung brauchen, damit sie es sich machen....was laberst du da noch...


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 20:02
@CosmicQueen
Shionoro schrieb:Wenn man keinerlei Aufklärung erfährt (wie das leider bei vielen jungen Mädchen der fall war und ist) tendiert man dazu, weil man es auch instinktiv als etwas privates, geheimes, teils sogar falsches wahrnimmt, ganz die finger davon zu lassen.

Männer bekommen meist sogar ohnehin ständer oder im schlaf einen Samenerguss, da hat er wenig Wahl, sich nicht damit zu beschäftigen.
frisch vom frauenversteher und gehst du konform?


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 20:03
Shionoro schrieb:Wenn man keinerlei Aufklärung erfährt (wie das leider bei vielen jungen Mädchen der fall war und ist) tendiert man dazu, weil man es auch instinktiv als etwas privates, geheimes, teils sogar falsches wahrnimmt, ganz die finger davon zu lassen.
das ist so schlecht, dass es wieder gut ist. wer kann das interpretieren?


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 20:07
Shionoro schrieb:Wenn man keinerlei Aufklärung erfährt (wie das leider bei vielen jungen Mädchen der fall war und ist) tendiert man dazu, weil man es auch instinktiv als etwas privates, geheimes, teils sogar falsches wahrnimmt, ganz die finger davon zu lassen.
und es ist der beweis, dass er ein troll ist. erst sagt er dass der sextrieb genauso stark ist und dann heisst es, es geht fast gar nichts ohne aufklärung.

es handelt sich um einen pc-moral-troll


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 20:12
@Billy73
Billy73 schrieb:ausserdem was trollst du hier rum. du hast doch schon längst zugegeben, das man mädels gut zureden muss sonst langen sie da nicht, weil pfui.

das nenne ich mal einen ausgeprägten sextrieb.
Ach Billy du musst ganz dringend lesen lernen.
Billy73 schrieb:ach vorher hiess es diplomarbeit sind immer seriös.

ja und sexualwissenschaften sind ja immer serös, jeder diplomarbeit ist eine wissensch. hochleistung. pfft.
Sie sind es im allgemeinen auch.
Es gibt da partiell Probleme in fächer wie Jura und Medizin, weil da jeder eine Doktorarbeit haben will und daher oft die ansprüche gesnekt sind.
Das ist in Sexualforschung anders.
Du warst noch nie an einer Uni, oder?

Außerdme, nochmal, was ist denn an der Studie auszusetzen?

Beim Gutenberg war auch nicht das, was er schrieb falsch, sondern er hat geklaut.
Das ändert nichts daran, dass das, was in seiner arbeit steht richtig ist, es ging um nicht kenntlich gemacht Zitate.

Du weißt ja überhaupt nix 0.o

Was also ist da falsch?
Du hast es ja nichtmal gelesen^^
Billy73 schrieb:ja wenn da so tolle fakten sind, dann her mit den zahlen über sexuelle störung bei frauen und männern und masturbation.

mensch du hast doch schon längtst geschrieben, dass die mädels aufklärung brauchen, damit sie es sich machen....was laberst du da noch...
Ne, such die dir selbst.
Sollst es ja lesen.
Glaubst ich guck das ding für dich durch?
Ich hab dir die zahlen geliefert auf dem wiki link, da konnte man echt nackte zahlen und die Statistik sehen.
Hat dir nich gefallen, wolltest ne seriöse Studie.
Wusstest aber leide rnich was das ist, und jetzt kannst du es aufgrund eigener Unfähigkeit nicht lesen.

Schade, aber deine Schuld.

Musst halt ein bisschen mehr dich mit diesen Themen auseinandersetzen, dann kannst du auch Sachen lesen die dir nicht auf dem silbertablett serviert werden. XD
Billy73 schrieb:und es ist der beweis, dass er ein troll ist. erst sagt er dass der sextrieb genauso stark ist und dann heisst es, es geht fast gar nichts ohne aufklärung.

es handelt sich um einen pc-moral-troll
Wie gesagt, lern doch mal richtig aussagen zu verstehen.
Es tut not bei dir.

Erregbarkeit bedeutet potentiell Erregung.
Die ist bei Frauen genauso hoch, schließlich masturbieren immer mehr Frauen, jetzt, wo das Thema weibliche Sexualität nicht mehr so tabuisiert ist wie früher.
Offensichtlich sind Frauen also sehr wohl erregbar.
Lediglich gab es vorher gesellschaftliche gründe, warum sie weniger häufig masturbiert haben (oder wenigstens, es weniger häufig zugegeben haben) als Männer.

Wie gesagt, lern doch EINMAL vernünftig dinge zu verstehen.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 20:16
Shionoro schrieb:Erregbarkeit bedeutet potentiell Erregung.
Die ist bei Frauen genauso hoch, schließlich masturbieren immer mehr Frauen, jetzt, wo das Thema weibliche Sexualität nicht mehr so tabuisiert ist wie früher.
Offensichtlich sind Frauen also sehr wohl erregbar.
Lediglich gab es vorher gesellschaftliche gründe, warum sie weniger häufig masturbiert haben (oder wenigstens, es weniger häufig zugegeben haben) als Männer.
schwadronier nicht rum, hier hast du es schön geschrieben, zwar sehr seltsam formuliert um nicht zu sagen schief:
Shionoro schrieb:Wenn man keinerlei Aufklärung erfährt (wie das leider bei vielen jungen Mädchen der fall war und ist) tendiert man dazu, weil man es auch instinktiv als etwas privates, geheimes, teils sogar falsches wahrnimmt, ganz die finger davon zu lassen.
ergo meinst du: ohne aufklärung masturbiert die frau tendenziell nicht. fall abgeschlossen


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 20:18
@CosmicQueen

fällt mir da ein. auch so ein fall, will studien mit ihrem sexualleben widerlegen. - in dem thread gabs ganz schon viel unsinn und lügen...


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 20:20
vincent schrieb:Im übrigen hat ein Mann das Automobil erfunden; es ist mir bis heute unbegreiflich, wieso auch Frauen Auto fahren dürfen..
Weil sie den Scheibenwischer dazu erfunden haben. Vorher konnte man bei Regen nicht fahren.

@Shionoro
@CosmicQueen
Interessant ist, dass mehr Feminismus zu mehr sexueller Offenheit und mehr Masturbation führte.
In Gesellschaften, in denen es keine Emanzipation und keinen Feminismus gibt, ist meistens mit sexueller Freiheit auch nichts los. Anscheinend gibt es da einen direkt proportionalen Zusammenhang -
also das Gegenteil von dem, was @Billy73 unterstellt (einen umgekehrt proportionalen Zusammenhang) ... was er nie begreifen wird.
Abgesehen davon sind Studien, die auf Befragungen beruhen, bei diesen Themen nicht unbedingt sehr aussagekräftig, wie man seit Kinsey weiss. Da wurde, was z.B. die wöchentliche Beischlafrate angeht, auch kräftig nach oben aufgerundet.

@vincent
@Billy73
vincent schrieb:Aber was soll uns das jetzt sagen?
Das soll uns sagen, dass Frauen etwas länger brauchen, um sich zu trauen, sich selbst zu erkunden. Ich war z.B. vor allem neugierig (und jetzt halte Dich fest, das wird Nerven kosten), weil in der Emma in den 70ern, als meine Mutter sie für zwei Jahre abonniert hatte, Artikel über weibliche Sexualität noch und nöcher standen.
Ansonsten gab es dazu aber wenig zu lesen oder hören ... sämtliche Pornografie, sofern wir sie in die Hände bekamen, beschäftigte sich ausschliesslich mit männlichen Orgasmen.
Einzige andere Quelle war Anais Nin, die sich bei den Eltern im Bücherschrank fand und dann auch von den Kumpels höchst interessiert verschlungen wurde: So empfinden das also Frauen?
Wir selbst konnten es ja noch kaum artikulieren.
Allerdings war es eine nette Erfahrung, dass die Kumpels davon sehr inspiriert waren. Anscheinend wollten sie wirklich wissen, wie Frauen empfinden, und fanden das auch aufregend.

Heute scheinen die Jüngeren aufgeklärter ... aber wie mir eine Freundin, die Sexualtherapeutin ist erzählte, wissen sie zwar über alle abgefahrenen Spielarten Bescheid, aber nicht über die Basics.
Erotik ohne sexy Wäsche, ohne Spielzeuge, ohne wilde Stellungen und Bondage, ohne glattrasiert zu sein bis in die Poren, ohne Gangbangs und und und? Kaum vorstellbar.
Teenager entdecken nicht langsam Schritt für Schritt, sondern fangen gleich beim Hauptprogramm an. Kann man ja im Internet sehen, worum es geht!
Nämlich, wie @Billy73 uns weismachen will, um vaginale Orgasmen, um tagtägliche Lustorgien, b.z.w. um das Ausbleiben dieser.
Da wird das dann schon als Problem empfunden, wenn man nicht in allen Stellungen die totale Lust empfindet, und man landet ratlos bei der Sexualtherapeutin. Nur um erklärt zu bekommen, dass das total normal ist.

Die hat auch andere Fälle: Eine ältere Dame fragte sie, ob es normal sei, dass sie noch nie einen Orgasmus hatte. Gefragt, ob sie sich schonmal an ihren Arzt gewendet hatte (es könnte ja auch medizinische Gründe geben), sagte sie, der habe gefragt, ob dennn das noch so wichtig sei.
Männer bekommen Viagra und Pipapo ... Frauen müssen sich damit abfinden. Dass es für eine Frau ein ebenso grosses Problem sein könnte, kommt einigen gar nicht erst in den Sinn.
So wie @Billy73, der behauptet, Frauen setzten ihre Unfähigkeit zur Lust gegen die Männer ein ... was andererseits überhaupt keinen Sinn macht wenn Männer, wie er auch behauptet, "Schlampen" und Frauen, die andauernd Lust haben besonders lieben. Wieso nehmen sie sich seiner Ansicht nach dann solche, die das Gegenteil sind?

Einen Lichtblick könnte man darin sehen, dass es immer mehr Pornografie gibt, die sich auch mit weiblicher Lust beschäftigt. Wenigstens als Marktfaktor interessiert jemanden, was Frauen anturnt.

@Shionoro
Natürlich hast Du darin recht, dass weibliche Lust und Masturbation bis noch vor Kurzem als Tabu galt. So wie in sehr vielen Gesellschaften immernoch.
Das ist ja, was internationale Studien so verzerrt ... was da alleine der Katholizismus ausmacht, ganz zu schweigen vom Islam (der in einigen Ländern Frauen überhaupt keine Lust zugesteht und Männer dafür schon vor dem Anblick von Weiblichkeit schützen will) oder gar den Beschneidungs-Traditionen ...
In solchen Gesellschaften haben Frauen einerseits Schwierigkeiten, ganz ehrlich auf Befragungen zu antworten, und andererseits ist die Scham gross, sich selbst zu erkunden.


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 20:21
Billy73 schrieb:in dem thread gabs ganz schon viel unsinn und lügen...
Wohl wahr. Zum Beispiel, dass alles, was Deinem Standpunkt widerspricht, feministischer Unsinn ist.


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 20:22
@Billy73
Billy73 schrieb:schwadronier nicht rum, hier hast du es schön geschrieben, zwar sehr seltsam formuliert um nicht zu sagen schief:
Nein, ich habe es differenziert formuliert. Kennste nicht^^
Billy73 schrieb:ergo meinst du: ohne aufklärung masturbiert die frau tendenziell nicht. fall abgeschlossen
Nein, ich sagte, ohne Aufklärung und mit sozialen Stigmata ist es erklärbar, dass Frauen damals weniger häufig masturbiert haben und heute noch in entsprechenden ländern masturbiert haben als Männer.
Wohlgemerkt, soziale Stigmata die Männer nicht in dieser form betreffen.

Denk allein an Staaten, wo es Usus ist Frauen zu verstümmeln.

Heute, in unserem gleichberechtigten Deutschland wo männliche und weibliche Masturbation weitestgehend gleich behandelt werden sehen wir eine immer stärker werdende Angleichung, die bereits jetzt fast äquivalent ist.

Deine wirklich absurde These, dass Frauen in D erst ab 30 regelmäßig masturbieren ist nunmal nicht haltbar.

Dumm für dich, aber du kennst das ja schon, widerlegt zu werden XD


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 20:28
shionoro schrieb:
Wenn man keinerlei Aufklärung erfährt (wie das leider bei vielen jungen Mädchen der fall war und ist) tendiert man dazu, weil man es auch instinktiv als etwas privates, geheimes, teils sogar falsches wahrnimmt, ganz die finger davon zu lassen.
das lustige ist, dass du dich instinktiv auskenst. aber genau weist dass sie da nicht hinlangen wird.


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 20:35
Alano schrieb:Ist das nur ein Gerücht? Oder sind manche Männer wohl leichter erregbar, als andere?
Ganz sicher gibt es bei Männern auch Unterschiede. Auch wenn das hier anders dargestellt wird, gibt es bei Männern wie Frauen eine Bandbreiten von 0 bis 100 der Erregbarkeit, und dazu gibt es auch verschiedene Präferenzen - also wenn man es als Diagramm sehen würde, auch waagerecht eine enorme Bandbreite: Der eine wird bei Hardcore-SM erst scharf, der andere steht auf Blümchensex mit Kerzenlicht, der Dritte kommt ganz gut ohne Sex aus. Der Eine will es so oft wie irgend möglich egal mit wem, der andere nur mit potentiellen Ehepartnern, der Dritte lieber alleine mit sich selbst.
Die einen haben jeden Morgen eine Morgenlatte oder auch einen Fleck im Bett, die anderen nicht.
Solange es Dir damit gut geht und Du nichts vermisst, ist alles in Ordnung.


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 20:42
Bleibt mal alle ganz ruhig. Den Unterschied in der Masturbationsstatistik nehme ich ganz alleine auf meine Kappe.. :D


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

20.07.2014 um 22:10
@Billy73

Das witzige ist, dass ich mich auskenne, ja


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

21.07.2014 um 07:31
Ich weiss es nicht, man bekommt ja kaum etwas raus bei den Frauen.


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

21.07.2014 um 11:14
@Billy73

...um dir mal noch jemand an die seite zu stellen, welche scheinbar mit deinen "thesen" zumindest teilweise übereinstimmt...

http://doch-noch.de/zu-spat-kommen-oder-auf-orgasmusjagd/

...ab 1:00 min..."durch geschlechtsverkehr können so 1-2 aus zehn frauen kommen"...(sinngemäß)...

http://doch-noch.de/keine-lust-auf-sex/

...ab 3:30 min..."ob frau gegenüber mann generell weniger lust hat...ja..."...(sinngemäß)....


...und noch ein kleines zitat an die personen, welche einen "weißen ritter" erwarten...
Natürlich. Aber wie soll der andere mich kennen, wenn ich mich nicht einmal selbst kenne? Es ist wie in der Liebe: Ich muss mich erst selbst mögen, bevor es jemand anderes tut. Und dann kommt es auf die Kommunikation an
http://www.spiegel.de/panorama/sexologin-spricht-in-interview-ueber-orgasmen-sex-und-liebe-a-817095.html


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt