weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

1.361 Beiträge, Schlüsselwörter: Moderatorenverschwörung

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

14.07.2014 um 14:25
@Tettenbura
Tettenbura schrieb:was soll das hier ? ... bezieht ihr auch mal stellung oder wollt ihr ablästern ?
oder vielleicht ...
Wollt ihr sehen,wer euch nach dem Mund redet ?
Wollt ihr herausfinden,wer eine eigene Meinung vertritt ?
Wollt ihr die Mitglieder einschüchtern ?
Wollt ihr euch durch Verschwörungsandeutungen verschwören?
Wollt ihr Spotten oder zünisch Sarkastisch sein?
Wollt ihr euch einen listigen Witz erlauben?
Wollt ihr ein Anti-Mysteryforum erschaffen?
Wollt ihr dem Forum die Kraft entziehen?
Wollt ihr provozieren und schickanieren?
Wollt ihr eure eigene Abneigung projezieren?
Wollt ihr uns irgendetwas damit beweisen?
Wollt ihr unterschwelig mit ausschluss drohen?
Wollt ihr subtil eure Macht demonstrieren?
Wollt ihr eine säberungsaktion durchführen?
Ich bin zwar erst seit kurzer Zeit Mitglied, aber als stiller Leser schon seit einigen Jahren dabei. Folgender Umstand ist mir bei der Lektüre von Diskussionsverläufen zu verschwörungstheoretischen Themenfeldern immer wieder aufgefallen:
Anstelle die Argumente von Skeptikern erst einmal als das zu nehmen, was sie sind, Meinungsbekundungen eines Individuums, das aus den verschiedensten Gründen eine Position einnimmt, wird versucht, einen vermeintlich übergeordneten Kontext zu konstruieren.
Anstelle seinem Gegenüber also zuzugestehen, dass er mit der selben Verve die Gegenposition vertritt, weil ihm z.B. das Thema wichtig es und/oder er aus fachlicher Erfahrung heraus einen erkannten Argumentationsfehler korrigieren möchte, wird versucht, eine pauschale Abqualifizierung eines Beitrags durch eine Verknüpfung mit dubiosen Institutionen oder Motivationen zu erreichen.

Nichts anderes wird in meinen Augen mit den aufgeworfenen Fragen versucht. Es gab hier eine Aktion, den Rauswurf einiger Personen aus den genannten Gründen, darauf erfolgte eine Reaktion, die vom TE verlinkten Seiten. Worauf wieder eine Reaktion erfolgte, unter anderem dieser Faden. Warum und wieso sich die Moderatorenschaft dazu positoniert, warum und wieso zum Teil nicht ernsthaft über den Sachverhalt diskutiert wird, lässt sich aus dem Diskussionsverlauf, glaube ich, ganz gut entnehmen.

Wenn man nun der Meinung ist, die Art und Weise des Diskussionsverlaufes entspricht nicht dem eigenen Gusto, gibt es meiner Meinung nach zwei Möglichkeiten:

Die Erstellung von Beiträgen, welche die durch die obigen Fragen gehauchte Anrüchigkeit der Moderatorenschaft samt angedockter User zweifelsfrei belegt.

Oder die Erstellung einer geschlossenen Diskussion, wo man sich den ganzen maladen Ballast vermeintlicher Wieauchimmer-Negativisten durch Nichteinladung vom Hals halten kann. Auf Kosten einer Entwicklung der Diskussionskultur in Richtung Friedhofsruhe.

Das vermeintlich unschuldige Spiel mit dem "Ich stelle ja nur Fragen", was aus meiner Erfahrung heraus meistens in entsprechend bohrender Empörung endet, wenn die Fragen nicht wunschgemäß beantwortet werden, ist meiner bescheidenen Meinung nach keine Wahrheitssuche. Weil es nicht beachtet, was das Gegenüber von sich gibt, sondern eher einem Versuch gleich, eine vorgefasste "Indizienkette" durchzudrücken.


melden
Anzeige

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

14.07.2014 um 16:15
@Lalaburg
Lalaburg schrieb:Folgender Umstand ist mir bei der Lektüre von Diskussionsverläufen zu verschwörungstheoretischen Themenfeldern immer wieder aufgefallen:
Erfahrungsgemäß sind das die Themen in denen sich diejenigen mit einer eingeschränkten Kritikfähigkeit und gewissen Defiziten bei Konzepten wie "Beweis" tummeln.
Lalaburg schrieb:Wenn man nun der Meinung ist, die Art und Weise des Diskussionsverlaufes entspricht nicht dem eigenen Gusto, gibt es meiner Meinung nach zwei Möglichkeiten:
Man könnte auch noch einen dritten Weg wählen, und sich ein weniger dämliches (also nach den eigenen Maßstäben) Forum suchen.


melden

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 01:38
Was ist eigentlich mit Usern wie Stuffz oder Branntweiner passiert? Sind die gegangen oder haben die neue Accs erstellt?


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 02:33
@Lalaburg
ich glaube, ich spreche für viele, die auch gefallen an manchen beiträgen und aussagen von artikeln finden, die auf seiten geschrieben werden, welche hier pauschal als "dubios" oder schlimmer gemieden werden, weil sie eben auch lauthälsigere statements abgegeben haben, was "heiße eisen" angeht, über die man vielleicht mehr pietätvoll und sachlich schreiben sollte.
und eben deswegen werden, hier in der gefühlten webforen-hauptstelle allmy, diese seiten und bekennenden follower bisschen durchgeklopft.
ich find conrebbi, jo conrad etc ja auch irgendwie alle unterhaltend, sogar noch mehr als hornauer, weil teilweise richtig interessant und tiefgründig. kann man schon was mitnehmen, wenn man will ud richtig hinhört. schützt trotzdem nicht vor unbewusster manipulierung. vielleicht ist das alles ein psychologischer krieg gegen scientology. zurecht sind einige aufgebracht. was ist das, die deutsche scharlatanerie und humbug expertenliga? sind sie korrupt, kriminell, muss man sie hassen? nicht mehr als politiker, denke ich. das internet ist ein einziger bloßstellungsort, was reg ich mich auf? ;)


melden

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 02:40
@matraze106

Meinst du Thomas Hornauer??....den Typ von Kanal Telemedial, oder wie das hieß??


melden
kannnichsein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 05:18
@jabberwocky
Wahrscheinlich..Openeyes hat auch n neuen Account - Statman hat sich "neuerfunden" und so weiter und so fort ;)

@matraze106
Wie es dir auch den Fingern juckt, bitte reiß doch nicht schon wieder den nächsten Shitstorm los :D
matraze106 schrieb:sind sie korrupt, kriminell, muss man sie hassen? nicht mehr als politiker, denke ich. das internet ist ein einziger bloßstellungsort, was reg ich mich auf? ;)
Belassen wir es lieber dabei :) Keeep coool


melden
Illusion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 06:16
jabberwocky schrieb:oder Branntweiner passiert
Dachte dies sei bekannt :) wäre aber zu übergezogen.


melden

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 08:24
@matraze106

Die Tür schwingt natürlich zu beiden Seiten, was eine vorschnelle Vorverurteilung von Sachverhalten angeht.
matraze106 schrieb:ich find conrebbi, jo conrad etc ja auch irgendwie alle unterhaltend, sogar noch mehr als hornauer, weil teilweise richtig interessant und tiefgründig. kann man schon was mitnehmen, wenn man will ud richtig hinhört. schützt trotzdem nicht vor unbewusster manipulierung.
Entschuldige bitte, aber das ist für mich ein absolutes Totschlagsargument. Aus jeder Veröffentlichung (Text, Video etc.). kann man, genügend Recherche und Kontextverständnis vorausgesetzt, etwas mitnehmen. Für mich steht eine Veröffentlichung erst einmal für sich.

Und da sehe das Problem bei den genannten Zeitgenossen weniger an den Themen, den angesprochenen "heißen Eisen", denn an der Aufbereitung. Inwiefern haben die Veröffentlichungen für sich gesehen Bestand und bilden den entsprechenden Sachverhalt wirklichkeitsnah ab. Was für Filter werden bei der Bearbeitung angesetzt. Und inwiefern ist man bereit, auf Kritiker des eigenen Schaffenswerkes einzugehen.

Einen breiten Diskurs über ein Thema erreicht man meiner Meinung nach nur sehr bedingt, wenn man Kritikern gerne einmal pauschal die Diskussionsfähigkeit (Hetze, bezahlte Agenten etc.) aberkennt. Da ist der Vorwurf des Lobbyismus nicht so verkehrt. Denn der ist kein Vorrecht der bösen Mainstreammedien.


melden
darth-rich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 09:23
ich verstehe die theorien von diesem kohlrabi,, ähm conrebbi eh nicht so ganz. komm ich immer durcheinander.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 10:48
@matraze106
matraze106 schrieb:ich find conrebbi, jo conrad etc ja auch irgendwie alle unterhaltend, sogar noch mehr als hornauer, weil teilweise richtig interessant und tiefgründig. kann man schon was mitnehmen, wenn man will ud richtig hinhört. schützt trotzdem nicht vor unbewusster manipulierung.
Was kann man den von solchen Rechtsradikalen mitnehmen?

@darth-rich
Arbeitsloser Nazi der Müll redet um die Zeit totzuschlagen.


melden
tepui
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 12:53
Liebe Leute,

per Zufall entdecke ich diesen Thread, immerhin ist es ein gutes Zeichen, dass er überhaupt existieren darf. Und einen der "Believer" -Terminatoren finde ich hier ja auch wieder, wie konnte das auch anders sein.
Allmystery könnte ein Superforum sein, ja, könnte. Wenn meine Profil-Kündigung, die sich mit meinem Login nun wohl um 14 Tage verlängert, aktiv wird, werde ich sicherlich ab und zu zum Lesen mal wieder reinschauen. Dort wo ich jetzt bin, stecken hinter einer Wahrheit auf jeden Fall nicht noch ein Dutzend anderer Wahrheiten. Die Inder haben eine interessante Philosophie: Der Elefant ist der König der Tiere, nur darf er nicht in den Fluss gehen denn im Fluss herrscht das Krokodil.

An der Diskussion hier werde ich mich nicht mehr weiter beteiligen, meinen eigenen unangenehmen Erfahrungen haben mir bereits mehr gezeigt als ich wissen wollte. Die Strategien bestimmte Informationen von User-Seite zu unterdrücken, scheinen an keine Begrenzung gebunden zu sein.

Was habe ich erlebte ? Zuletzt hatte ich die Existenz von zwei Typen irdischer Ufos, da bin ich mir sicher, bewiesen. Einmal selbstleuchtende Antigrav-Ufos mit einer als echt geltenden europäischen Quelle. Und dann beflügelte TR 3b-oder ähnliche Objekte, über die General Brouwer a.D. in Belgien sagt, dass sie nichts Konventionelles waren

Als ich dann zu Mond-Ufos übergehen wollte, sprach die Moderation von Lügnerei und davon mich (wörtlich) herauszuschmeißen. Was mir später auch immer nachgeworfen wurde an angeblicher Trollerei und sogenannten Lügenmärchen, mit dem was ich zur Existenz von Mondstationen angekündigt hatte war ich schlichtweg untragbar geworden.

Das ist nur zurückgeblickt. Meine Beiträge sehe ich keinesfalls als nutzlos vertane Zeit an, meine Themen haben sich letztlich nur stabilisiert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die hier angesprochene Problematik irgendeine Zukunft hat. Die Jahreszahlen 2014/2015 werden im Internet zunehmend angesprochen, so als wäre etwas in Bewegung geraten. Ich glaube nicht, dass es dieses Mal etwas mit dem Maya-Kalender zu tun hat.


melden

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 12:59
@tepui
tepui schrieb:mit dem was ich zur Existenz von Mondstationen angekündigt hatte war ich schlichtweg untragbar geworden
Unsinn, Mondufos und Mondstationen werden in den entsprechenden Threads doch jeden zweiten Tag verkündet. Es war wohl eher deine Art das Problem.

Davon abgesehen SIND Mondstationen natürlich Schwachsinn, aber Schwachsinn war noch kaum je der Grund, wieso hier einer rausgeschmissen wird, wie ein Blick in die Echtzeit bestätigen dürfte. Es sei denn, es ist was Braunes oder Aids-Leugnung oder so was.


melden

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 13:21
tepui schrieb:Meine Beiträge sehe ich keinesfalls als nutzlos vertane Zeit an
Da gebe ich Dir Recht. Es war nämlich sehr unterhaltsam.

Und dafür, daß Du keine Nachfrage beantwortet hast, ist diese Aussage auch cool:
tepui schrieb:meinen eigenen unangenehmen Erfahrungen haben mir bereits mehr gezeigt als ich wissen wollte.
Meinst Du mit "unangenehmen Erfahrungen" die Nachfragen nach der Entstehung Deiner "Beweise"?
Ja, das kann hier sehr unangenehm werden, wenn man Unsinn verzapft, der auch noch ausschließlich auf Glauben aufgebaut ist und keinerlei Interesse zeigt, sich weiterzubilden...


melden
tepui
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 13:33
@Thawra

Unsinn und Schwachsinn, die unglaublichen Gegenargumente wie ich sie besser auch nie kennengelernt habe.
Baue Dir Dene Fiktionen ruhig noch etwas mehr aus, wie wäre es denn mit Kinderschänder oder Nazi, das müsste Dir doch noch viel besser gefallen.
Wie musst Du mit Denem Latein doch am Ende sein, nur so kann man Deinen Text noch irgendwie einordnen.


melden

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 13:37
tepui schrieb:Wie musst Du mit Denem Latein doch am Ende sein, nur so kann man Deinen Text noch irgendwie einordnen.
Abgesehen davon, daß Du der einzige bist, der den Text "nicht richtig einordnen" kann: Wo ist denn jetzt Deiner Meinung nach die Moderatoren Verschwörung?


melden

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 13:43
@tepui

Kollege, ich brauche keine Argumente, solange du keine hast für deine Behauptungen. So einfach ist das.


melden

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 13:58
@tepui

Ich gebe Dir zwar recht, wenn Du das Wort "Schwachsinn" ankreidest, aber den Vorwurf der "Fiktion" kann ich nur schwer nachvollziehen, wo es doch eher Deine Mondbasisgeschichten waren, die man unter Fiktion einordnen müsste.

Ich will mich da gar nicht über die UFOs auslassen, die Du nachgewiesen haben willst, weil ich dazu erst den gesamten Strang lesen müsste, aber im Mondbasis-Thread war ich anwesend - nicht zuletzt, um dort auch Übergriffe gegen nicht so realistische Sichtweisen einzudämmen.

Und da muss man eben klar festhalten, daß die Behauptung und Darstellung einer Basis auf der Rückseite des Mondes als "Fakt" und "unumstritten" weder von Dir, noch von Deinem Kollegen Rafael jemals mit Fakten, ja nicht einmal mit erkennbaren Anhaltspunkten untermauert war.

Auf dieser oder der vorangegangenen Seite hat der User @Lalaburg eine sehr zutreffende Analyse der Vorgehensweise und Selbsteinschätzung eines großen Teils der User, die alternative Realitäten bevorzugen, vorgebracht.

Da nämlich liegt oft der Hase im Pfeffer: Ihr stellt unglaublich abwegige Behauptungen auf, die jeder Grundlage entbehren und jenseits aller realistischen Möglichkeiten liegen und wenn jemand es wagt, nach Fakten, Belegen oder auch nur Indizien für eine solche Behauptung zu fragen, werdet Ihr fuchsig, nicht selten auch ausfallend, und sprecht davon, daß die Wahrheit unterdrückt würde, wenn Eure beleidigenden Posts dann gelöscht und Ihr ggf.sogar ein paar Tage gesperrt werdet.

Ihr fordert respektvolle Behandlung (die Euch auch zusteht), aber dieser Respekt beinhaltet bei Euch, daß Realisten nicht nach Belegen fragen dürfen. Das kann nicht der Sinn einer Diskussionsplatform sein. Hier seid Ihr nämlich im Irrtum, wenn Ihr immer wieder erklärt, man würde Eure Meinung unterdrücken.

Wenn Ihr nur Meinungen äußern würdet, gäbe es gar keine Angriffsfläche. Es ist das Darstellen Eurer Phantasmen als Wahrheit, die nicht in Frage gestellt werden darf, die Euch immer wieder in Schwierigkeiten bringt und weiter bringen wird, solange es Menschen gibt, die Behauptungen nicht hinnehmen, für die es nicht den geringsten Anhaltspunkt gibt.

Egal, welche Kampagnen Ihr (bzw. einzelne von Euch) gegen das Forum startet, aus Allmy wird niemals ein Kuschelforum werden, in dem man einfach behaupten kann, ohne dafür Belege anzuführen.

Solche Foren gibt es, da ,müsst Ihr euch dann da niederlassen, wo Realisten sofort und ansatzlos ausgeschlossen werden (was komischerweise nicht zu Hass.Blogs führt).

Die Verwaltung macht sehr viel, um Euch eine faire Diskussion zu ermöglichen, davon können viele Realisten berichten, die sich nicht selten unfair behandelt und gegängelt fühlen und von denen viele auch das Gefühl haben, hier nicht erwünscht zu sein.

Ihr jedoch treibt es immer weiter. Ihr verlangt für Euch Privilegien, die aus neutraler Sicht einfach nicht hinnehmbar sind.

Wenn also jemand der Meinung ist, seine Erfahrungen hier wären unangenehm gewesen, sollte er sich vielleicht auch mal fragen, ob das auch an der eigenen Verhaltensweise gelegen haben könnte.

Diese Art der Selbstreflektion habe ich allerdings spürbar noch nie bei einem VTler, UFO- oder Prä-Astronautik-Vertreter angetroffen - nicht einmal von solchen, die einen intelligenten Eindruck machen.

Vielleicht sollte man da mal seine eigenen Auftritte hinterfragen, anstatt immer nur auf die anderen zu zeigen.


melden

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 14:01
Habe mir gestern mal den UFO-Triangel thread aus dem glorreichen Jahre 2004 angeschaut.
Wenn man sich diesen thread anschaut und mit aktuellen UFO-threads vergleicht, dann scheint sich die Atmosphäre hier im Forum aber grundlegend gewandelt zu haben. Damals war es anscheinend möglich das sich ,,believer'' hier tagelang die hanebüchendsten Thesen und Theorien um die ohren kloppen ohne das ein ,,Skeptiker'' einschreitet. Teilweise kann ich da schon nachvolziehen das sich einige Leute hier von den Mods nicht genug geschützt fühlen. Andererseits kann Ich aber auch jeden verstehen der vor ,,Freude'' in die tischkante beisst weil irgendwer nicht einsehen will das er ne schlafparalyse hatte und drauf beharrt auserwählt zu sein mit den Toten zu chillen.

Viele Leute, besonders Neuankömmlinge, erwarten glaube Ich etwas anderes wenn sie an ein mysterieforum denken.

Die ,,Artikel'' die man sich hier durchlesen kann(z.B. das machwerk das so zu sagen den mondbasen-thread einleitet) suggerieren auch, das die Betreiber des Forums selbst eher in die Believerecke gehören. Da erwartet man natürlich nicht gleich vom mob zerpflückt zu werden wenn man hier seine, wenn sie auch noch so abwegig sind, Ansichten kundtut.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 14:10
eigentlich bin ich nur auf allmystery weil ich den ganzen eso-humbug als das bestätigt lesen will, nämlich humbug.
hier zu agieren ist nicht die sache eines "believers"
sondern ganz und gar die eines kickass

buddel


melden
Anzeige
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Allmystery-Moderatoren-Verschwörung

15.07.2014 um 14:23
tepui schrieb:Und dann beflügelte TR 3b-oder ähnliche Objekte, über die General Brouwer a.D. in Belgien sagt, dass sie nichts Konventionelles waren
Blödsinn !
Nichts dergleichen sagte "de Brouwer"
Die Aussage im Wortlaut

Mein Name ist Wilfried de Brouwer. Ich war Generalmajor der belgischen Luftwaffe sowie Stabschef der Luftstreitkräfte, als eine außergewöhnliche UFO-Sichtungswelle über Belgien stattfand. So wurden am Abend des 29. November 1989 in einer kleinen Region Ost-Belgiens circa 140 UFO-Sichtungen gemeldet. Hunderte Menschen sahen ein eindrucksvolles dreieckiges Fluggerät. Es hatte eine Spannweite von ungefähr 120 Fuß, mächtige Scheinwerfer und bewegte sich recht langsam, ohne nennenswerte Geräusche. In mehreren Fällen beschleunigte es auf sehr hohe Geschwindigkeit. In den Tagen und Monaten danach erfolgten viele weitere Sichtungen. Die UFO-Welle hielt über ein Jahr an. Dabei führte eine belgische UFO-Organisation mehr als 650 Untersuchungen durch und zeichnete über 400 Stunden Zeugenaussagen auf Band auf. In einem Fall zeigte ein Foto, dass das Objekt dreiecksförmig war und vier Lichtstrahlen hatte. Ich habe hier die Fotos. Mehr Details können Sie gern später sehen. Aber hier links sehen Sie das Original, und rechts ist ein überbelichtetes Foto, das die Form des Fluggeräts zeigt. Belgien hatte keine offizielle Anlaufstelle für UFO-Sichtungen. In meiner Funktion als Stabschef musste ich dennoch viele Fragen über Herkunft und Art der Fluggeräte beantworten. Vor allem konnte ich nach Beratung mit unseren NATO-Partnern bestätigen, dass über Belgien keinerlei Flüge von Tarnkappen- Jets oder experimentellen Flugzeugen stattfanden. Zusätzlich bestätigten die zivilen Luftfahrtbehörden, dass im Flugplan keinerlei Flüge vorgesehen waren. Somit verstießen die gemeldeten Objekte gegen geltende Richtlinien im Luftverkehr. Die belgische Luftwaffe versuchte, die mutmaßlichen Eindringlinge zu identifizieren. In drei Fällen wurden F16-Kampfjets gestartet. Einmal registrierten zwei F16-Jets dabei schnelle Änderungen von Tempo und Höhe, die weit jenseits der Möglichkeiten von herkömmlichen Flugzeugen lagen. Den Piloten gelang es jedoch nicht, visuellen Kontakt herzustellen. Eine Untersuchung ergab, dass bestimmte Wetterbedingungen möglicherweise elektromagnetische Interferenzen und falsche Radarechos verursacht haben könnten. Die technischen Beweise reichten nicht für die Schlussfolgerung aus, dass an diesem Abend abnorme Luftaktivitäten stattfanden. und die Luftwaffe war außer Stande, die Art, Herkunft oder Absicht des gemeldeten Phänomens zu bestimmen. Vielen Dank.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden