weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lungenschmacht!

532 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesundheit, Rauchen, Nikotin, Placebo

Lungenschmacht!

16.01.2017 um 16:03
H.W.Flieh schrieb:Nur weil es zeitlich zu Deinem Entzug paßt muß das kein Symptom davon sein ;-p
Ach... :( Mein Körper ist sehr erfinderisch wenn er seine Zigaretten will und übt Rache wenn er sie nicht bekommt. Ich versteh ihn ja, aber noch bin ich hart...noch... :|
H.W.Flieh schrieb:Dir würde es nach der 1,5m Fluppe ziemlich übel gehen...
Höchstens nach den ersten 10 cm. :|
H.W.Flieh schrieb:Dafür aber schonmal ein großes Daumen hoch von mir.
Danke, aber wieso freut mich das nicht?
Ach es ist zum Fortlaufen :cry:


melden
Anzeige

Lungenschmacht!

16.01.2017 um 16:41
@TatzFatal
Schick' 100 Hypnotherapeuten die gleiche mail und bohre ein bißchen nach ihrer Erfahrung mit Syptomverminderung und sieb aus.

Der Entzug ist möglicherweise nicht mehr vorangig körperlich.


melden

Lungenschmacht!

16.01.2017 um 16:58
Es wird dich freuen wenn Du nach nem Treppenaufstieg nicht mehr klingst wie ne rostige alte Dampflok!
Außerdem macht Rauchen die Haut älter - Du betreibst also gerade Wellness, und jetzt freu Dich gefälligst!
;-p


melden

Lungenschmacht!

16.01.2017 um 17:45
@TatzFatal
Hört sich vielleicht schräg an, wie viele meiner Posts, aber wie wäre es, wenn du das Gefühl des Entzugs genießt und aus diesem eigentlich negativen Gefühl Kraft schöpfst? Es klingt paradox aber jedes Gefühl birgt Potential, das man nutzen kann.


melden

Lungenschmacht!

16.01.2017 um 19:00
@Thaddeus
Aber ich mach doch selbst in Hypnose, hab auch eine offizielle Ausbildung hierfür.

@H.W.Flieh
Hab gute Gene, das ist kein Argument für mich und sportlich bin ich auch; kann/konnte rauchen und Sport machen ohne Atemnot.
Versuch mich trotzdem zu freuen aber guck ---> :| Mehr kommt da gerade nicht. :|
:cry:

@dedux
Haste vielleicht nen Tipp was ich positives aus diesem Jammertal ziehen kann?
Aber deine Idee hat was, ist wie Selbstgeiselung?


melden

Lungenschmacht!

16.01.2017 um 19:21
@TatzFatal
Letztlich ist das Gefühl aus dem Unbewussten gesteuert und du kannst es dir bewusst machen, es koppelt sich von der Ursache ab und bleibt als reines Gefühl zurück. Daraus erwächst keine positive Ersatzhandlung sondern das Gefühl gibt die Energie frei. Es ist gut, wenn man spürt, wo das Gefühl verortet ist. Bei Süchten ist das meistens in der Herzgegend.
Das Gefühl soll eigentlich eine Reaktion auslösen, nämlich Suchtbefriedigung. Die Steuerung aus dem Unbewussten kann man umgehen, indem man das Gefühl für sich beansprucht. Das selbe Gefühl hat man nämlich auch bei anderen Gelegenheiten.


melden

Lungenschmacht!

16.01.2017 um 19:36
@dedux
Hm, Gefühle sind der einzige Weg wie unser Körper mit unserem Hirn in Kontakt treten kann.
Vielleicht hast du Recht und es ist positiv um von der Sucht weg zu kommen. :)


melden

Lungenschmacht!

16.01.2017 um 20:56
@TatzFatal
Zum einen stelt sich die Frage, ob Du bereits auf der Stufe von Milton Erickson angekommen bist und selbst wenn, ob es überhaupt möglich ist, das alleine zu tun.


melden

Lungenschmacht!

16.01.2017 um 21:06
Nicht nur das, sie stellt sich sogar (doofes Editlimit)

Nach Lösungen forschen ist immer besser als passiv zu erdulden.


melden

Lungenschmacht!

16.01.2017 um 21:13
@Thaddeus
Milton Erickson hat Bücher geschrieben was seine Sicht der Dinge ist, aber am Besten ist man wenn man seine eigenen Texte schreibt/seinen eigenen Weg geht.
Bücher schreiben viele und Erickson ist durchaus interessant und Lesenswert, aber es gibt noch andere und die haben nicht unbedingt Bücher geschrieben. Dann gibt es welche die haben auch Bücher über das Thema geschrieben, aber von denen halte ich nicht viel.
Es ist so, das jeder seine eigene Methode haben sollte um wirklich gut zu sein.
Hab jemanden der die gleiche Ausbildung gemacht hat, aber ich schreibe meinen eigenen Text den derjenige bei mir anwendet.

Das Kuriose ist, das man immer was abbekommt wenn man jemandem eine Hypnose macht, vor allem wenn man ein Stück mitgeht, denn dann wird es besonders gut.

Aber zurück zum Thema, ich lass mir zu gegebener Zeit noch eine machen, mit Triggersetzung. :)


melden

Lungenschmacht!

16.01.2017 um 21:26
Milton hatte halt Erfolg, wo andere bequemerweise behaupten, es gehe nix.

Es geht mir gar nicht um die Person Erickson oder um eine bestimmte Technik. Es geht nur und ausschließlich um die Frage: was von dem, was verfügbar ist, verringert die Belastung effektiv? Wenn das Kneippkuren wären, dann halt das.

In einem Buch, das ich letztens gelesen habe, hat eine Frau schlicht Visitenkarten an ihre Lieben verteilt, auf denen sie versprochen hat, nie wieder zu rauchen. Das hat zwar nichts erleichtert, aber die für diese Frau immense Angst vor der Blamage hat geholfen. Wobei Lösungen, die dem Gehirn beibringen, daß es die Gewohnheiten nicht mehr so ernstzunehmen braucht, wären natürlich besser. Das wäen dann die Übungen, die NLP für sich beansprucht. Oder eben Hypnose.

Oder Du entwickelst einen Männerstolz, daß Du das Verlangen aushältst, viel Feind, viel Ehr.

Hm, gibt es Situationen, wo Du die Nachwirkungen gar nicht bemerkst? Wo Dein Gehirn wichtigeres zu tun hat?


melden

Lungenschmacht!

18.01.2017 um 00:33
Thaddeus schrieb: Es geht nur und ausschließlich um die Frage: was von dem, was verfügbar ist, verringert die Belastung effektiv?
Das Suchtzentrum dämpfen mittels Trigger.
Thaddeus schrieb: Wobei Lösungen, die dem Gehirn beibringen, daß es die Gewohnheiten nicht mehr so ernstzunehmen braucht, wären natürlich besser.
Rauchen ist mehr als die Gewohnheit, es ist eine Sucht. Hab Alkoholikern den Alkohol mittels Hypnose weggenommen, also ist mein Mittel zum Zweck recht klar. Nur mit einer Selbsthypnose komm ich nicht zurecht, deswegen übernimmt das jemand.
Thaddeus schrieb:Hm, gibt es Situationen, wo Du die Nachwirkungen gar nicht bemerkst? Wo Dein Gehirn wichtigeres zu tun hat?
Mal denkt man dran, mal nicht. Bedenke, Rauchen ist eine Sucht, keine üble Gewohnheit.

NLP ist eine eigene Art der Selbsthypnose.


melden

Lungenschmacht!

18.01.2017 um 00:47
Sicher, daß eine Handlung, die man zig tausend mal geübt hat, nichts mit Gewohnheit zu tun hat? Das Halten der Zigarette, das Einatmen des Gifts, das in den Mund Nehmen? Relevante Raucher tätigen diese immerhin ein- bis zweiminütige Handlung zw. 3000 und 10000 Mal pro Jahr. Und dann ist da keinerlei Gewohnheitsanteil dabei?

Der Totschlagsammelbegriff Sucht ist mir da zu allgemein und nicht lösungsfördernd.

Was ist besonders an den Momenten, wo man nicht dran denkt? Faktisch ist doch der Einfluß des Entzugs in den Momenten nicht existent.


melden

Lungenschmacht!

18.01.2017 um 16:57
@Thaddeus
Ich gebe dir recht, die Gewohnheit spielt definitiv eine Rolle. Ich habe zwei Mal mit dem Rauchen aufgehört. Gegen kleinen Schmacht hilft auch das mehrmalige tiefe Inhalieren von normaler Luft, z.B.
So übermächtig, wie man sich das vorstellen mag, ist das Unbewusste nicht.


melden

Lungenschmacht!

18.01.2017 um 17:12
Ich war 11 Jahre lang starker Raucher, seit circa 4 Monaten bin ich aufs Dampfen umgestiegen. Ich dampfe mit 4,5 mg Nikotin, das reicht mir vollkommen und habe seitdem nicht einmal mehr an eine Zigarette gedacht. Klar, dampfen beinhaltet auch seine Gefahren, allerdings ist es nachgewiesen, dass bei dem verdampfen von Liquid 95% weniger Schadstoffe entstehen, als bei einer gewöhnlichen Zigarette.

Meiner Meinung nach hat das Dampfen dem Rauchen gegenüber (fast) nur Vorteile:

1. Man kommt deutlich billiger weg, die Erstanschaffung kostet etwas aber je nachdem wie stark man vorher geraucht hat, hat man das Geld schnell wieder raus, da Liquids recht günstig sind, vor allem wenn man sich sein Liquid selbst zusammenmischt.
2. Es gibt zwar Kippen mit Geschmack, allerdings dominiert immer noch der Tabakgeschmack. Bei Liquids ist nichts anderes als das Aroma zu schmecken.
3. Man stinkt aus dem Maul nicht wie ein Pirat mit Skorbut.
4. Falls nicht auf dem Balkon/vor der Tür geraucht wurde, stinkt die Wohnung nicht mehr nach Qualm, das Liquid riecht man nur so lange wie es in der Luft ist und setzt sich nicht in Form von Geruch in Möbeln fest oder färbt die Wande in einem schönen Ockerton.
5. Man kann den Nikotingehalt seinen Bedürfnissen anpassen und mit der Zeit immer weiter runter dosieren, bis man kein Nikotin mehr benötigt.

Ich habe mit 9mg Nikotin angefangen, allerdings war mir das zu viel und habe nach 4 Mal ziehen schon den "Nikotinflash" gehabt. Also habe ich auf die Hälfte herunter gemischt, was sich als perfekt für mich heraus gestellt hat. Wenn mein Liquid leer ist, werde ich mir welches mit 3 mg Nikotin holen, danach wieder ein Stückchen runter. Wenn ich bei 0 angelangt bin, höre ich entweder mit dem dampfen komplett auf, allerdings denke ich, dass ab dann mein Verdampfer auch die Shisha ersetzen wird.

Ps: Falls sich einer einen Verdampfer holt, und nach 3 Tagen keine Lust mehr auf das Teil hat, weil man sich die Lunge aus dem Leib hustet: Nicht aufgeben! Die Lunge regeneriert sich vom Teerbelag, welche Jahrelang in den Innenwänden aufgeschichtet wurde. Wenn kein neuer Teer hinzu kommt, "reinigt" die Lunge sich. Wenn man dann dampft, reagiert die Lunge etwas empfindlicher und es kratzt im Hals, was sich aber nach ein paar Tagen legt. Bei mir kamen richtige Bröckchen raus, nun habe ich spürbar mehr Kondition, der Raucherhusten ist weg und keiner sagt mehr, dass ich nach Rauch stinke. Ich kann diese Methode nur weiter empfehlen.


melden

Lungenschmacht!

18.01.2017 um 17:22
Mmn. lieber ganz aufhören. Das schönste Gefühl nach dem Aufhören ist das Gefühl der Freiheit. Der Tag verliert den durch die Sucht aufgezwungenen Takt.


melden

Lungenschmacht!

18.01.2017 um 18:08
Volle Zustimmung für dedux.


melden

Lungenschmacht!

19.01.2017 um 18:09
@dedux
@Thaddeus

Noch besser: Gar nicht erst anfangen. :P


melden

Lungenschmacht!

19.01.2017 um 18:10
@Subsonic
Über zehn Jahre jetzt rauchfrei, funzt :P:


melden
Anzeige

Lungenschmacht!

19.01.2017 um 18:11
@dedux

Mein Glückwunsch, hoffentlich bleibt es dabei! :)


melden
175 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Verpfuschte Kunst15 Beiträge
Anzeigen ausblenden