Unterhaltung
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ex- Raucher

2.471 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesundheit, Rauchen, Nikotin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ex- Raucher

22.01.2013 um 18:54
Ja, ich weiß, Diskussionen über das Rauchen gibt es hier schon. Ich suche aber einen bestimmten Typ Raucher. Nämlich den "ehemaligen Raucher".
Ich möchte hier keine überzeugten Nichtraucher und noch Raucher ;)

Ich lebe nun neun Tage Rauchfrei, für viele wahrscheinlich noch kein Kunststück, aber ich merke schon, dass es hin und wieder unheimlich schwer ist. Gerade wenn ich andere Leute Rauchen sehe oder in bestimmten Situationen. :/

- Was hat euch bewegt aufzuhören?
- Wie lange habt ihr gebraucht, um die Lust auf Zigaretten loszuwerden?
- Habt ihr lange und viel geraucht?
- Wie habt ihr aufgehört? Reduktion, bis zum Stopp? Nikotinpflaster?
- Wie hat euer Umfeld reagiert?

Und was mich besonders Interessiert: Was denkt ihr mittlerweile über die Raucher? Man sagt die Ex Raucher sind die schlimmsten. Ich hoffe ja, dass es nicht so ist. ;)

So dann schießt mal los, ich bin neugierig :)


4x zitiertmelden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 18:55
Ach Addy.

Ich rauch eine für dich mit :D


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 18:56
@Addy
Neun Tage, hmmm. Ich schau in 3 Wochen nochmal vorbei. :)


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 19:01
@Addy
Ich rauche sei 07.07.11 nicht mehr und habe mir eines geschworen:
Niemals so eine militante NichtMehrRaucherin zu werden, denn diese habe ich selber immer gehasst!

Mit Kollegen/Freunden gehe ich raus zum rauchen (Restaurant/Bar/Kneipe) ... wenn mich jemand besucht, darf er sogar gerne in meinem Haus rauchen.
Habe ich kein Problem mit, ich lüfte anschließend und alles ist wieder gut.
Meine Schwester war über Weihnachten hier und sie durfte qualmen ...

Ich rieche den Rauch gerne und denke mir ab und zu: "oooh, jetzt könntest du auch eine rauchen"
Und zack, im nächsten Moment ist dieser Gedanke wieder verschwunden ^^

Wie mein Umfeld reagiert hat?
Total ungläubig, die meisten meiner Freundin sind Raucher ... und haben anfangs gesagt: DU schaffst das nie, dazu rauchst du doch viel zu gerne :-)
Tja, so kann Mann/Frau sich täuschen :D


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 19:06
@TinaMare
Genau das. Ich hab auch nichts dagegen wenn bei mir in der Wohnung geraucht wird. Allerdings nehmen die Leute alle von sich aus schon Rücksicht und gehen raus. Das finde ich super.
Aber doch, manchmal wird man echt wehmütig. Immerhin kenn ich fast keine Nichtraucher.
Ich bin mal gespannt, wie sich das weiterentwickelt, aber für mich, über eine Woche Rauchfrei, dass macht mich superstolz :)
Ich werde jetzt weiter Tapfer durchhalten, und bald ist sicher alles vergessen :)

@Dick
Genau, du rauchst ab jetzt für zwei. :)

@jayjaypg
Bist du ein Ex Raucher? Ich hörte die ersten drei Wochen sind die schlimmsten? Noch fühl ich mich recht wohl, der Druck ist noch nicht so groß, als dass ich in Versuchung komme, Zigaretten zu kaufen :)


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 19:07
@Addy
Ich hab die drei Wochen nie geschafft. 10 Tage schon ein paarmal.


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 19:09
Mit dem Aufhören fange ich gar nicht erst an.


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 19:10
@Addy
Ja, ich komme mir in Gegenwart vieler Freunde/Bekannten fast schon "aussätzig" vor ... alle rauchen gemütlich und ich stehe daneben und glotze dumm bzw. weniger dumm :D
Ist schon merkwürdig.

Cool ist es, wenn ich sehe, wie meine Kollegen bei eisiger Kälter unbedingt "rausmüssen" und ich gemütlich im Warmen bleiben kann ... oder im Flugzeug zu sitzen und kein Verlangen nach einer Ziggi zu haben ... im Theater ... im Kino ... Therme etc.pp.usw.
Das ist total klasse :)

Ich drücke dir die Daumen, dass du weiterhin NichtMehrRaucherin bleibst ;)


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 19:11
@Addy
Erstmal glückwunsch zu der Entscheidung. Ich denke die ersten tage sind die schlimmsten. Ich hab immer mal wieder versucht aufzuhören und dann doch immer wieder angefangen.
Zitat von AddyAddy schrieb:- Was hat euch bewegt aufzuhören?
Hauptsächlich die Sorge um die Gesundheit, aber auch weil die Scheiß Dinger immer teurer werden.
Zitat von AddyAddy schrieb:- Wie lange habt ihr gebraucht, um die Lust auf Zigaretten loszuwerden?
Hab ich nie geschafft. Meine längste Zeit ohne Kippen waren 9 Monate. Da gabs immer Momente wo man gerne eine Zigarette gehabt hat. Die schlimmsten sind die Gewohnheitszigaretten. Nach dem Essen, beim Autofahren, während man auf den Bus wartet oder nach dem Sex. Das wurde aber mit der Zeit weniger. Nach den 9 Monaten hab ich meine damalige Freundin auf dem Balkon mit einem Glas Rotwein eine Rauchen sehn und gesagt "Scheiße Schatz weißt Du wie sexy Du gerade aussiehst gib mir auch eine" und zack waren die neun Monate umsonst.
Zitat von AddyAddy schrieb:- Habt ihr lange und viel geraucht?
Ich rauche jetzt acht Jahre regelmäßig knapp eine Schachtel am Tag
Zitat von AddyAddy schrieb:- Wie habt ihr aufgehört? Reduktion, bis zum Stopp? Nikotinpflaster?
Meist einfach so oft um die Sylvesterzeit (2x) hat aber nie lange gehalten. Als ich es 9 Monate durchgehalten hab half mir ein Hörbuch. Wenn Du willst suche ich es für Dich raus.
Zitat von AddyAddy schrieb:- Wie hat euer Umfeld reagiert?
Immer positiv und unterstützend.

Naja hat alles nix gebracht mittlerweile rauche ich wieder. Aber ich wünsche Dir viel Glück und Kraft bei Deinem Versuch *Daumendrück*

Das mit den militanten Nichtrauchern halte ich für ein Gerücht. Es gibt welche die so sind und welche die nicht so sind. Werd einfach ein Nichtraucher der nich so ist ;-)


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 19:15
@Scayla
Allen Carr's Endlich Nichtraucher, als Hörbuch? :D
Ich hab Allen Carr gelesen, aber nunja, das Wunderbuch ist noch nicht geschrieben, was mich nur durch lesen zum Aufhören bringt :D
Theoretisch war es bei mir Runterreduzieren ;)
Ich hab irgendwann gesagt "Ich hör auf" und hab mich selbst ein, zweimal täglich beschummelt, und irgendwann hab ich tatsächlich gar keine mehr geraucht.
Ich hab ca. 10 Jahre geraucht ~19 Zigaretten am Tag. :)


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 19:17
@Addy

Ja ich glaub das war das Buch Endlich Nichtraucher :-) Ne Zeit lang war ich es.


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 19:32
@Addy

Wie wärs wenn du schwanger wirst? ;)
Jeder normale Mensch hört dann auf zu rauchen, es gibt keine Ausreden es nicht zu tun.
Wer trotzdem weiterraucht, dem ist nicht zu helfen und der hat auch meinen jeglichen Respekt verloren.

Also...? :)


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 19:33
So wie es früher "cool" war, zu rauchen, finde ich mich jetzt viel "cooler" als Aussätziger, d.h. NR :)


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 19:34
@rudi555

Lol ich will ein Shirt auf dem steht "ficken statt rauchen!"


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 19:39
@Scayla

Hehe...


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 19:43
@Addy

Ich rauche seit 21 Jahren nicht mehr. Aufgehört habe ich unter Anderem auf ärztlichen Druck, aber das alleine war es nicht.
Mich hat es auch davor schon geekelt, der Geruch, dieser Geschmack im Mund morgens, die braunen Bröckele, die es beim Zähneputzen manchmal rausgedrückt hat, die stinkenden Klamotten, die stinkende damals noch 1-Zimmer-Wohnung, wo ich rauchte, lebte, schlief, was für ein Mief, die überquellenden Aschenbecher.

Der Piekser vom Arzt war der berühmte Tropfen.

Ich habe nur einmal aufgehört, aber das konsequent, auch mit dem Gedanken, dass will ich nie wieder durchmachen, denn leicht war es nicht.
Auch ich kann mich an die quälenden Momente erinnern, in denen ich wahrscheinlich wieder angefangen hätte, wenn ich eine Zigarette zur Hand gehabt hätte. Die ersten Wochen waren übel.

Danach ist eine Frage der Einstellung und der Planung. Neun Tage sind zwar schon ganz toll, aber über den Berg bist du noch nicht.
Ich habe mich damals eingeigelt und alles gemieden, was in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Rauchen stand, wie Kaffee und Alkohol.
Also Entzug hoch drei, aber so war es leichter.

Ich bin gespannt zu lesen, wie es dir weiter damit ergeht.

Nach einigen Wochen wirst du merken, wie angenehm es ist, nicht mehr ständig daran denken zu müssen, on man Zigaretten bei sich hat.
Du wirst den Einspareffekt bemerken, und du wirst einen verbesserten Geschmackssinn erleben, eine durchweg angenehme Erfahrung.

Dass du den Rauch Anderer so nah an dich heranlassen kannst, ist beachtlich. Ich kann es nicht.


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 20:07
Zitat von AddyAddy schrieb:- Was hat euch bewegt aufzuhören?
- Wie lange habt ihr gebraucht, um die Lust auf Zigaretten loszuwerden?
- Habt ihr lange und viel geraucht?
- Wie habt ihr aufgehört? Reduktion, bis zum Stopp? Nikotinpflaster?
- Wie hat euer Umfeld reagiert?

Und was mich besonders Interessiert: Was denkt ihr mittlerweile über die Raucher? Man sagt die Ex Raucher sind die schlimmsten. Ich hoffe ja, dass es nicht so ist.
ich habe 22 jahre 2-3 packungen am tag geraucht und ich habe aufgehört weil ich merkte dass mir keine zigarette mehr stark genug war ich hatte auch herzrythmusstörungen, kribbeln in den händen und war schnell aus der puste beim stiegensteigen, laufen ectr. auch hustete ich ständig.

-------> ich wollte aufhören, es machte einfach klick im kopf!

aufgehört habe ich von einem tag auf den anderen indem ich die letzte zigarette die ich noch hatte in der mitte zerbrach und sagte "schluss - ich brauche dich nicht mehr".

die ersten 2-3 wochen steckte ich mir einen schlecker in den mund an dem ich solange nuggelte wie das rauchen einer zigarette dauern würde. das war so meine ersatzhandlung weil ich das halten von einer zigarette vermisste. auch später hatte ich immer irgendwas in der hand einen kugelschreiber oder ein stück papier das ich zusammenrollte nur um etwas in den händen zu halten :)

die lust auf zigaretten hatte ich nie ganz verloren, immer in stressigen situationen dachte ich daran.
ich war dann 6 jahre rauchfrei ohne rückfall. vor ca. 2 jahren warf mich allerdings etwas aus der bahn das mir viele nerven kostete und fing leider wieder zu rauchen an. ich habe mir aber vorgenommen das ich in 2 monaten, an meinem geburtstag wieder aufhöre damit und bin mir sicher dass ich es wieder schaffen werde.

ich hatte in all der zeit absolut kein problem neben einen raucher zu stehen man konnte mir den rauch sogar ins gesicht pusten das machte mir überhaupt nichts aus ich nahm den rauch nicht mal wahr. ich war darüber selbst sehr verwundert .... irgendwie hatte ich es geschafft zigaretten aus meinen gehirn gänzlich zu streichen :)


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 20:12
@Addy
ich rauch jetzt seit dem 13.11.2012 nicht mehr.
auslöser war 'ne lungenentzündung. grund genug nicht zu rauchen. und es danach auch endgültig zu lassen. kostet nur ein schweinegeld, alles stinkt und man kriegt immer weniger luft.
hab 30 jahre lang geraucht - zuletzt ca. ein päckchen täglich.
und ja klar, ich hab immernoch ab und an bock auf 'ne kippe. vor allem auf so 'ne gewohnheitskippe.

echte entzugserscheinungen hatte ich nicht - eher so psychologische.
am schlimmsten wohl bei stress, wo man dann gerne eine geraucht hätte.
und mir fehlt bis heute ab und an was in der hand.


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 20:50
@rudi555
Leider konnte ich in der Schwangerschaft nicht aufhören. Natürlich war schlechtes Gewissen dabei, und ich hab auch jede zigarette bereut, aber ich konnte es einfach nicht.
Gott sei Dank war das Kind Gesund. Darüber bin ich echt froh. Aber zu dem Zeitpunkt damals wäre lieber ich selbst gestorben, als aufhören zu rauchen. :/

@Plan_B
Ich wusste gar nicht, dass du zu unserem Kreis gehörst ;) Ich muss sagen, ich hab eigentlich nur richtig probleme, wenn ich z.B. in der Stadt bin. Hier daheim, da können alle qualmen bis sie schwarz sind, damit hab ich null Problem ^^ Ich bin mal gespannt, aber ich bin mir sicher, ich halte durch :)

@-Therion-
Das hatte ich auch, das irgendwann eine Zigarette nicht mehr stark genug war. Da wurde filterlos geraucht, oder zwei nacheinander. Ekelhaft, wenn ich jetzt so drüber nachdenke :)
Bewundernswert, dass du solange geraucht hast, und trotzdem anscheinend Problemlos aufhören konntest. :)

@wobel
Beeindruckend, dass du solange Geraucht hast, und "nur" bei einem Packen warst. Die meisten langjährigen Raucher die ich kenne landen bei mindestens zwei packen am Tag :)


melden

Ex- Raucher

22.01.2013 um 21:17
„Mit dem Rauchen aufzuhören ist kinderleicht. Ich habe es schon hundertmal geschafft.“

Mark Twain

Das Aufhören ist im Gegensatz zum Anfangen echt eine harte Nummer...


melden