Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

309 Beiträge, Schlüsselwörter: Mars, Stein

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

26.09.2009 um 14:25
@gothauer

Neuschwabenland: Das passiert ja auch recht häufig, daher haben sie dort ja auch eine eigene Funkmastenfabrik, inklusive einer unterirdischen Baumzuchtanlage. Ja, und der Südpol ist ja schon massiv bebaut, was man aber leider auf den ganzen retouchierten Bildern nicht sehen kann. Aber lass dir gesagt sein, da stehen mindestens 20 Häuser, und damit ist der Südpol auch quasi voll. Noch Neuschwabenland und das große Loch (bzw. jetzt ja nicht mehr), und das wars dann. Wo willste da noch lang fliegen?

Regulusianopoden: Irgendwann, ich glaube es war in den 70ern, sind auch mal einige Regulusianopoditer während einer Pilgerreise auf der Erde gewesen. Man hat seinerzeit auch, ihnen zu Ehren, eine Zeichentrickserie für's damalige Fernsehen produziert. Allerdings hat man aus Sicherheitsgründen den Namen der Regulusianopoditer abgeändert. Die Serie nannte sich Barbapapa:

uh55935,1253967953,muratisler barbapapa

Der Name der Gnuk ist soweit ich weiss eine Abkürzung, und steht für: Gemeinschaft nordküstennordwestregulusianopodischer Untergrundkämpfer. Ein Relikt aus der Zeit der Abspaltung der Nordküstennordwestregulusianopoden von den Westküstennordwestregulusianopoden.

BTW: Nach Denver soweit ich weiss. Das hatte der Mann aus den Bergen veranlasst. Tja, er ist halt ein Engel auf Erden. Die beiden Pferde und er, das war im Prinzip ein Trio mit vier Fäusten.

Multistelzer: Ich habe eine Blaupause gefunden aus der ganz klar die Anzahl der Stelzen der Aida hervorgeht.

uh55935,1253967953,t U57blaupause

Dazu muss man wissen, dass die Aida unter dem Decknamen Seitenriß entwickelt wurde (vermutlich in Anlehnung an die Titanic). U ist die international anerkannte Abkürzung für Unterwasserstelze. Und das heisst unter'm Strich, dass die Aida über 59 Stelzen verfügt. Somit dürfte sie einer der gefährlichsten Multistelzer auf diesem Planeten sein...

Marsstein: Das scheint mir aber ein anderer Stein zu sein, als der aus den 2 vorangegangenen Beiträgen. Es könnte sich also um eine weitere Steinspezies handeln. Da wir beide, wie's aussieht, die Entdecker sind, dürfen wir dieser Spezies wohl den Namen verpassen. Irgendwelche Ideen? Wie wäre es mit der Flukauer Sphäre, bzw. mit der Gothuation Sphäre (ich mach das hier ja nicht zur Selbstdarstellung)? Ich bin aber auch für andere Vorschläge offen...


melden
Anzeige

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

26.09.2009 um 19:16
@Fluktuation

Vorweg, die Steine nehmen immer mehr das Regiment auf der Erde. Heute morgen bekam ich von einem Informanten das folgende Bild zugesandt. Die Steine fordern die volle Unterwerfung der Menschen:
uh55935,1253985417,statuek
Statue eine Steines, man beachte die Inschrift

Neuschwabenland. Meine Güte, 20 Häuser? Hätte ich nicht gedacht, ich dachte es wäre 17, aber 20? Unglaublich, ist ja ein Wunder, das da überhaupt noch Flugverkehr möglich ist. Ich hab' mal nachgeforscht, die Verwaltung von Neuschwabenland hat, angelehnt an die Auto-Verordnung von Tokio, eine Verordnung erlassen, mit der du nur noch dein Vril angemeldet bekommst, wenn du eine entsprechende Flugroute vorweisen kannst.

Regulusianopoden. Da gebe ich dir recht, es war am 20. März 1969, da landete die Regulusianopoditer Pilgergruppe im Pariser Stadtbezirk Popincourt. Die Gruppe wurde wegen ihrer Friedfertigkeit sofort gut aufgenommen und ihre angenehme Erscheinung war auch der Grund für die Fernsehserie. Barbapapa ist im übrigen Regulusianopodisch im Wanapalitokanopisch-Akzent, allerdings konnte ich die genaue Bedeutung noch nicht übersetzen. Die Friedfertigkeit der Regulusianopoditer hat aber auch ihre Grenzen, wenn es zum Beispiel um Steine geht:
uh55935,1253985417,regstein
Regulusianopoditer beim steinzerbröseln (Fachausdruck)

Das du rausbekommen hast, was Gnuk bedeutet, find ich super. War die Abspaltung der Nordküstennordwestregulusianopoden von den Westküstennordwestregulusianopoden im vierten oder im fünften Kanipetl der Urnukvam-Periode, oder sogar schon im zweiten Paliktim der Iniitapolum-Periode? Ich verwechsel das immer, weiß auch nicht warum.

BTW. Hatte dieses Trio mit vier Fäusten nicht als mietbares A-Team Erfolg? Die sind doch immer mit dem Raumschiff Orion zu den Auftritten geflogen, zumindest habe ich die bei Falcon-Crest landen sehen.

Multistelzer. Die Seitenriß war mir auch bekannt, ich wußte aber nicht, das sie mit der Aida identisch war. 59 U-Stelzen? Mein Güte, das ist definitiv der gefährlichste Multistelzer, den ich je gesehen habe. Das dürfte dann ein reiner Kampfstelzer sein, obwohl er in der Werbung immer als Spaßstelzer vorgestellt wird.

Marsstein. Ja, es stimmt, ich habe mir das Bild auch nochmal angesehen, es ist tatsächlich ein anderer Stein. Flukauer-Sphäre hat schon was, aber wie wäre es mit Flugo-Sphäre, wäre doch auch was. Ist natürlich nicht, wie du schon sagtest, zur Selbstdarstellung (das ist ja nicht unsere Natur, sowas), sondern der Name weist einfach auf die Gefahr hin, die von diesen Steinen ausgeht. Wir brauchen einen Namen dafür (wie wir es ja auch schon beim roten Ding gemacht haben), denn wie du siehst, wird die Bedrohung durch diese Steine in Zukunft enorm zunehmen:
uh55935,1253985417,Stein1k
Nest mit Jung-Flugo-Sphären


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

28.09.2009 um 12:32
@gothauer

Vorweg: Ja, es wird immer schlimmer. Heutzutage kannst du keinen Schritt mehr tun ohne irgendwo auf Steine zu treffen. Selbst wenn man durch den Wald geht, was sieht man da? Steine Steine Steine! Ich kann mich erinnern, als ich noch klein war, war das anders. Da ist man oft stundenlang draußen rumspaziert und hat nicht einen einzigen Stein gesehen.

Neuschwabenland: So, ich habe gestern Abend endlich jemanden erreicht. Es ist genauso wie wir uns das schon gedacht haben, jemand in die Funkmasten gerauscht. Allerdings kein Azubi, sondern ein Reptoid, der eines der neuen Vrils klauen wollte. Da haben sie dann ein EMP ausgelöst, und der Schuppenheini ist abgeschmiert. Auf meine Anfrage konnten sie momentan allerdings noch nicht eingehen, da sie insgesamt erst 4 Vrils (von der neuen Bauart) gebaut haben, wobei eines jetzt nach dem Absturz ersteinmal repariert werden muss. Ich soll mich in ca. 3 Wochen nochmal melden, dann sollten sie soweit sein eines verleihen zu können.

Regulusianopoden: OK, du hast es so gewollt. Hier nun zum besseren Verständnis eine Zusammenfassung der geschichlichen Epochen auf Regulus. Entnommen hab ich das dem "Annunakischen Kompendium der galaktischen Zivilisationen", sowie einigen reticulanischen Schriften. Der gesamte Zyklus umfasst etwa 43700 Erdenjahre, wenn ich nachfolgend von Jahren spreche sind aber regulusische Jahre gemeint, welche, wie allgemein bekannt ist, um einiges länger sind als Erdenjahre.

Der Beginn: Die Regulusianopoden sind kein natürlich enstandenes Volk, sondern durch die genetische Kreuzung von Antarianern und Cepheiden, von letzteren erschaffen worden. Die Zeitrechnung der Regulusianopoden beginnt 32 Jahre später, nach erreichen der Unabhängigkeit im Jahre 1 der Pelligvorm-Periode.

1 - 369: 1. Kanipetl des 1. Paliktim der Pelligvorm-Periode.
Endet mit Einführung des Monotheismus

370 - 788: 2. Kanipetl des 1. Paliktim der Pelligvorm-Periode.
Endet mit dem Sturz von König Zugzwam und führt zur Entstehung der Regulusianopoditer, und geht ins 2. Paliktim.

789 - 1533: 3. Kanipetl des 2. Paliktim der Pelligvorm-Periode.
Den Regulusianopoditern ist ein Gott nicht genug. Es wird der Polytheismus eingeführt.

1534 - 1628: 4. Kanipetl des 2. Paliktim der Pelligvorm-Periode.
Durch Aufstände wegen der Sklaverei, wird nicht nur König Dalhimag, sondern gleich die ganze Pelligvorm-Dynastie gestürzt. Der Beginn einer neuen Periode.

1629 - 2073: 1. Kanipetl des 1. Paliktim der Iniitapolum-Periode.
Endet mit der Abschaffung der Sklaverei, und spaltet die Regulusianopoden in Nordwestregulusianopoden und Südwestregulusianopoden.

2074 - 2140: 2. Kanipetl des 1. Paliktim der Iniitapolum-Periode.
Durch fortwährende Scharmützel wird die Monarchie abgeschaft und es tritt eine Diktatur unter Präsidente Flörg in Kraft. Damit endet das erste Paliktim.

2141 - 2636: 3. Kanipetl des 2. Paliktim der Iniitapolum-Periode.
Die Iniitapolum-Periode endet abrupt mit dem Erscheinen des Messias Eriataalamon, und einer Revolution gegen das Flörg-Regime, welches die Existenz des Messias stets geleugnet hatte. Einführung einer neuen Zeitrechnung mit dem Jahr 1 n.E. (nach Eriataalamon).

1 n.E. - 277 n.E.: 1. Kanipetl des 1. Paliktim der Urnukvam-Periode.
Die Urnukvam-Dynastie führt eine theistische Staatsform ein, welche die Südwestregulusianopoden bedingungslos annahmen, was aber zu Spannungen unter den Nordwestregulusianopoden führte.

278 n.E. - 551 n.E.: 2. Kanipetl des 1. Paliktim der Urnukvam-Periode.
Nach jahrelangen Bürgerkriegen unter den Nordwestregulusianopoden, wird Erzkanzler Illik Urnukvam abgesetzt. Ende des 1. Paliktim.

552 n.E. - 906 n.E.: 3. Kanipetl des 2. Paliktim der Urnukvam-Periode.
Die Auseinandersetzungen der Nordwestregion werden immer schlimmer. Nach einer Spendenaffäre tritt Erzkanzler Opposat Urnukvam von seinem Amt zurück, und sein Sohn Rolm wird sein Nachfolger.

907 n.E. - 1336 n.E.: 4. Kanipetl des 2. Paliktim der Urnukvam-Periode.
Die Kriege der Nordwestregion erreichen einen traurigen Höhepunkt, der zur Spaltung der Nordwestregulusianopoden in Nordküstennordwestregulusianopoden und Westküstennordwestregulusianopoden. Die theistische Staatsform wird abgeschafft, und ein neuer Diktator kommt an die Macht. Und zwar niemand geringerer als der berüchtigte Termiko Urnukvam. Dadurch endet auch das 2. Paliktim.

1337 n.E. - 1342 n.E.: 5. Kanipetl des 3. Paliktim der Urnukvam-Periode.
Nach nur 5 Jahren rebellieren Teile der Nordküstennordwestregulusianopoden gegen den Wegfall des Theismus und bilden die teilreligiösen Gnuk. Teilreligiös da einige Mitglieder nur wegen der Steuervergünstigungen mitliefen. Während der Rebellion kommt die gesamte Urnukvam-Familie ums Leben. Eine neue Periode wird eingeläutet.

1343 n.E. - 1784 n.E.: 1. Kanipetl des 1. Paliktim der Schlesch-Periode.
Mit Amtsantritt von Efflegrem Schlesch wird die Demokratie eingeführt, einziger Haken es stehen immer nur Mitglieder der Schlesch-Familie zur Wahl.

1785 n.E. - 3888 n.E. (heute) 2. Kanipetl des 1. Paliktim der Schlesch-Periode.
Bisher keine besonderen Vorkommnisse.

Puhh, damit sollten eigentlich alle Fragen bezüglich der Geschichte der Regulusianopoden aus der Welt geschafft sein. Falls doch noch Fragen offen sein sollten beantworte ich diese aber auch gern...

BTW: Die Landung bei Falcon-Crest war auch die letzte, denn sie wurden dort von der California Highway Patrol (CHIPs) überprüft und die Orion wurde stillgelegt wegen fehlender TÜV-Plakette. Aber sie kauften dann von Mork vom Ork ein neues Schiff namens Enterprise.

Multistelzer: Das ist ja auch Sinn der Sache. Man möchte den eigentlichen Verwendungszweck der Aida natürlich geheim halten. Mir ist zu Ohren gekommen, dass Ende der 60er Pläne für einen 137-Stelzer in Auftrag gegeben worden sein sollen. Aber genaues weiss ich da nicht. Google spuckt auch nichts aus. Aber ich denke, wenn es so eine Waffe wirklich gegeben hätte, dann hätte man davon auch unweigerlich etwas mitbekommen.

Marsstein: Ja, Flugo-Sphäre gefällt mir sehr gut, so sei es. Eine Frage zu deinem Bild: Ist das in einer Zuchtanlage aufgenommen worden, oder in freier Wildbahn?


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

28.09.2009 um 14:41
@Fluktuation

Auch vorweg: Es gibt jetzt sogar Steinwälder! Die Baumwälder aus unserer Jugend können wir wohl bald der Vergangenheit zuordnen...

Neuschwabenland. So ein Schwachsinn, was wollte der Repti mit 'nem Vril? Genauso könnte man einem Wal Rollschuhe schenken. Aber typisch, erst einmal alles haben wollen und dann das Ding in den Boden drücken. Hoffentlich verknacken die den richtig.
Wär' ja klasse wenn es mit dem Vril für uns klappen könnte.

Regulusianopoden. Da sieht man wieder, das du deinen 2. Doktor in Außenweltismus gemacht hast. Sehr detailierte Auflistung. Ahja, das "Annunakischen Kompendium der galaktischen Zivilisationen", wir hatten im Studium das Ding immer die Axt genannt! :) Die reticulanischen Schriften hätte ich auch gern noch studiert, aber mein Reticulanisch ist grottenschlecht. Ich habe aber mittlerweile herausbekommen, das der Wanapalitokanopisch-Akzent von den Hochlandsüdostregulusianopoden gesprochen wird. Ich finde zwar, das hört sich wie Bayrisch an, aber ist nur mein Eindruck.

Ich hätte da tatsächlich eine Frage, gehörte Präsidente Flörg tatsächlich noch zur Iniitapolum-Periode, also zum Iniitapolum-Clan? Dann müßte er noch teilweise den Annunaki-Exodus im Jahre 2154 (3. Kanipetl des 2. Paliktim) der alten Regulus-Zeitrechnung mitbekommen haben, den soweit ich weiß, war einer seiner Vorfahren, Nunabran Iniitapolum irgendwie in der Logistik für die Annunaki involviert. Ich würde das ehrlich gern mal wissen. Ich glaube auch das es für die anderen Leser hier sehr interessant sein würde.
Und welcher Schlesch ist den jetzt im moment an der Macht?

BTW. Richtig, die Enterprise, die von ALF noch getuned wurde, weil sie immer von der Spezialeinheit Miami Vice geschnappt wurden, wegen Falschparken. Die hatten schon was auf dem Kerbholz, mein lieber Onkel Bill!

Multistelzer. Geplant war der 137er-Stelzer, aber durch den kalten Krieg und die Abrüstungsverträge, und auch weil man Niemanden vor den Kopf stelzen ... stoßen wollte, hatte man das Projekt wieder eingestelzt. Ich denke aber, wenn es wieder richtig hart auf hart gehen sollte, dann würde man den Stelzer realisieren. Ich versuche mir das grade vorzustellen, ein 137er-Stelzer ... der muß ja riesig sein. Die Abmessungen würde ich gern mal wissen. Da wir grade mal ausnahmsweise von Stelzern reden, was machen die Stelz-Angels eigentlich? Und eines ist mir letztens noch aufgefallen, ist das Bild vom Octo-Stelzer ohne Fenster eigentlich wirklich echt? Das ist nicht verschwommen, was eigentlich ja auf eine Fälschung hindeutet.

Hast du auch die Dokumentation am letzten Sonntag über die Stelzer gesehen?

Marsstein. Das Bild wurde in einer Flugo-Sphäre-Zuchtanstalt 22 km südöstlich von Tromsö, Norwegen, gemacht. Die Sphären werden dann im Alter von 8 Monaten auf Angriff abgerichtet und später elitär gebildet.


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

28.09.2009 um 16:05
@gothauer

Regulusianopoden: Nein, das ist nicht ganz richtig so. Flörg ist lediglich eingeheiratet. Er hiess ursprünglich Flörg Delmarel und heiratete Ignusu Iniitapolum (auf Regulus ist es Brauch, dass der Mann den Namen der Frau annimmt), und deren Vater war Nunabran Iniitapolum. 2140 ernannte sich Flörg ja zum Präsidente und der Exodus der Annunaki hatte 2154 nicht zuletzt seine Schreckensherrschaft als Grund. Nunabran, der sich zu dieser Zeit bereits ärgerte, dass er die Hochzeit Flörgs mit seiner Tochter zuließ, arbeitete als Doppelagent und unterstützte die Annunaki. Als Flörg von der Sache Wind bekam ließ er Nunabran verbannen, woraufhin sich Ignusu von Flörg scheiden ließ. Und kurz darauf endete auch die Diktatur Flörgs. Das führte in die nächste Diktatur unter Trübecht Iniitapolum, einem Cousin 4. Grades von Ignusu.

Der jetzige Machtinhaber auf Regulus ist Schelmesch Schlesch. Demokratisch als Nachfolger von Eschel Schlesch gewählt.

Neuschwabenland: Tja, du weisst ja wie die Schuppenheinis sind. Sie hätten ihn beinah nicht erwischt, denn als einer vom NSL.P.D. (Neuschwabenland Police Department) ihn am Schwanz packte, hat der Reppi einfach seinen Schwanz abgeworfen (wächst ja nach) und ist in einen der Gullideckel verschwunden. Sie haben ihn dann an einer der Sicherheitsschleusen erwischt.

BTW: Ja ja, ALF der alte Tuner. Der hat auch seinerzeit auf der Galactica gearbeitet, zusammen mit der bezaubernden Jeannie. Die waren auch kurz verheiratet, das war echt eine schrecklich nette Familie.

Multistelzer: Na, ich hoffe doch, dass man nicht auf die Idee kommt einen 137-Stelzer zu bauen. Das wäre ja bald schlimmer als ein Atomkrieg. Übrigens müsste der garnicht sooo groß sein, denn man hört in letzter Zeit öfter von sogenannten Mikrostelzen.

Stelz Angels kommt... ich nehme morgen eine Kamera mit und mach dir und allen anderen Lesern mal ein paar Bilder.

Hmm, es sind in letzter Zeit immer mehr scharfe Bilder im Umlauf. Bei unseren Quellen mache ich mir darüber zwar keine Gedanken, aber bei frei erhältlichen Bildern sollte man schon Vorsicht walten lassen, wenn sie zu scharf sind.

Flugo-Sphäre: In Norwegen, war ja klar. Neuerdings tauchen Flugo-Sphären häufig in der nähe von Sportveranstaltunen auf. Z.B. auf Kegel- und Bowlingbahnen, aber auch beim Polo, Cricket, Boccia, Baseball und Billard. Warum ausgerechnet dort?


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

29.09.2009 um 10:16
@Fluktuation

Regulusianopoden. Ahso, jetzt verstehe ich das auch. Flörg ist also auch ein Delmarel, ebenso wie sein berüchtigt berühmter Bruder Canell, der 2531 der alten Zeitrechnung die Ausrottung der südwestregulusianopodische Nubeht-Bewegung befohlen hatte.
Mir ist was ganz interessantes aufgefallen, kann es sein, das der Herrscher Gihlgarmesch Schlesch (3320 n. E.- 2. Kanipetl des 1. Paliktim der Schlesch-Periode) etwas mit dem babylonischen Gilgamesch-Epos zu tun hatte? Zeitlich (wenn ich mich verrechnet habe) dürfte das ganze ja hinkommen. Aber wie haben damals die Menschheit davon erfahren? Grade Gihlgarmesch hatte ja seine Resisdenz von Naamukanar nach Uhrug verlegt. Liege ich da so falsch?

Hat Eschel Schlesch nicht auch Verbindungen zur US-amerikanischen Regierung?

Neuschwabenland. Die NSL.P.D. hat echt was auf dem Kasten, aber wenn der seinen Schwanz abwirft ... ich hab das noch nie gesehen, aber das machen die alten Leguane wohl öfter. Sind irgendwie nicht so vertrauenswürdig, die Reps.

BTW. Die Jeannie hatte aber auch ein nicht grade legalen Vertrieb von Videos. Jedenfalls stand die Soko 5113 immer wieder bei ihr auf der Matte. Die ganzen Nachbarn in der Lindenstraße haben schon drüber geredet. Aber irgendwie ist sie aus den Gerichtsverhandlungen immer als Unschuldige rausgekommen, lag wohl an ihrem Anwalt Madlock. Der Leiter der Spezialabteilung Maigret hatte sich oft selbst in den A.... beissen können. Die Observation wurde dann an Privatdetektive abgegeben, z. B. auch an Mike Hammer.

Multistelzer. Nagut, Microstelzen, aber der würde als Version für den Kampfeinsatz doch recht stattlich werden. Sozusagen ein Mega-Stelzer. Ich hoffe nur, das diese Stelzer auf unserer Seite sind. Sonst kann man nur noch den berühmte Song "Stelzing at heavensdoor" singen.

Ich bin schon gespannt auf die Bilder der Stelz-Angels.

Flugo-Sphäre. Ja, Norwegen ist definitiv verloren. Total steinverseucht. Das mit den Sportveranstaltungen stimmt, ich habe zwei Flugos auf einer Bowlingbahn gesehen:
uh55935,1254212187,Bowlingkugeln-bowling-faces-Schwarz-Still-510x510
Flugo-Sphären im Kampfanzug mit Scheinluftlöchern.


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

29.09.2009 um 11:10
@gothauer

Achtung aktuell !!!

Hier nun das erste Bild vom Stelz Angels Treffen. Es kamen Mitglieder aus ganz Europa, und ich habe mal die Vereinsjacke eines englischen Kollegen fotografiert.

uh55935,1254215418,stelzangels

Bilder unserer Fahrzeuge folgen...


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

29.09.2009 um 14:07
@gothauer

Regulusianopoden: Ganz genau. Und der Vater von Flörg und Canell war niemand geringerer als Mumilak Orpoleth... ja, genau... DER Mumilak Orpoleth, Verfasser des Orpolether Friedens-Almanachs. Er dürfte mit der Laufbahn seiner Söhne nicht sehr glücklich gewesen sein.
Ich halte es für gut möglich, dass es Zusammenhänge zwischen Gihlgarmesch und Gilgamesch gibt. Zumal der Bruder Gihlgarmeschs Babhel hiess. Bleibt die Frage inwiefern das zusammen hängt. Ich könnte mir vorstellen, dass wenn Gihlgarmesch Schlesch ein Regulusianopoditer war, er im Rahmen einer Pilgerreise auf die Erde kam. Das heisst, dass entweder aus Erzählungen der Begebenheiten auf Regulus der Gilgamesch-Epos auf der Erde entstand, oder aber, dass Gihlgarmesch auf der Erde blieb und Babylon gründete, und das Epos tatsächlich so stattgefunden hat.

Zu Eschel Schlesch kann ich nichts sagen, da ist mir nichts bekannt. Es gibt allerdings einen Abgeordneten namens Herschel Schlesch im amerikanischen Parlament. Er könnte also seinen Namen geändert haben, aber wie ich schon sagte... keine Ahnung.

BTW: Ja, Jeannie hatte es fausdick hinter den Ohren. Ich erinnere mich noch wie sie seinerzeit Captain Future überredet hat nach Phantasy Island zu fliegen um das Love-Boat zu entführen. Hätte das Großstadtrevier nicht eingegriffen, hätten sie das Love-Boat sicher auf unsere kleine Farm gebracht.

Megastelzer: Angesichts der Tatsache, dass es sich um einen Kampfstelzer handelt, wäre es wohl auch recht unwahrscheinlich, dass man dafür Mikrostelzen benutzt. Ich konnte die ungefähren Abmaße in Erfahrung bringen, demnach war eine Länge von etwa 320m geplant. Sowie eine Breite von ca. 65m, und eine Höhe von 80m. Es wurden damals rund 24000 BRT Stahl veranschlagt. Es wäre also schon ein regelrechtes Monstrum geworden. Das möchte man wirklich nicht als Gegner haben.
Hier ist das Bild des Hangars in dem der Megastelzer gebaut werden sollte:

uh55935,1254226026,lager wehnrath

Und wenn ich mir dieses Bild so anschaue bin ich mir nicht mehr sicher, ob der Megastelzer nicht vielleicht doch gebaut wurde.

Flugo-Sphäre: ACHTUNG!!! In Trondheim wurden Flugosphären genetisch mit der heimischen Flora gekreuzt. Man hat eine Kampftruppe herangezüchtet. Mein Informant wurde auf der Flucht aus der Militäranlage von mehreren Trapezoids angegriffen und getötet, aber es gelang ihm mir vorher ein Bild per UMTS zu übermitteln. Das Bild zeigt eine militärische Übung dieser Herbal-Flugosphären, bei der zu sehen ist, dass der kommandierende Offizier ein Mensch ist. Ich weiss nicht was ich sagen soll... ich bin zutiefst erschüttert.



Abschliessend werde ich noch eine Minute schweigen, im stillen Gedenken an meinen Informanten. Wir verdanken ihm viel...


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

01.10.2009 um 09:25
@Fluktuation

Regulusianopoden. Mumilak Orpoleth ist mir wohl bekannt. Hat er nicht den systemweiten Zmupflksg-Preis der Antarianer für seine Friedensbemühungen bekommen? (Ich bin übrigens dafür, die antarianischen Namen in allgemein übliches Annunakisch umzuwandeln, nur wegen der Gesundheit der Sprachorgane).
Was Gihlgarmesch betrifft, bin ich fast sicher, das er ein Regulusianopode oder zumindest Regulusianischen Ursprungs war. Das sieht man auch an der Darstellung eines irdischen Künstlers. Er hat typisch für Regulusianopoden dem Helden Gilgarmesch einen Tzol-Hund auf der Statue mitgegeben:
uh55935,1254381953,pm280228-2mau

Ich glaube nicht, das Herschel Schlesch mit Eschel Schlesch identisch ist. Wir kennen die großen geistigen Fähigkeiten der Regulusianopoden und Herschel Schlesch ist in der US-Regierung. Das passt irgendwie nicht.

BTW. Stimmt ja, die vom Großstadtrevier haben ja das Love-Boat an den St.Pauli Landungsbrücken festgemacht. Den Tatort haben die gut abgeschirmt. Da standen die ganzen Wagen mit ihren Kojaks auf den Dächern rum. Aber warum das so lange gedauert, keine Ahnung, das weiß nur der Derrick.

Megastelzer. In der Nazi-Zeit wurden in dem allgemein herrschenden Größenwahn (man denke nur an Germania) auch Pläne für eine Supermegastelzer gemacht. Er hätte die Maße von 2,3 km Länge und 450 m Breite gehabt. Aber wir kennen ja die erfolglosen Versuche der Nazis, selber Stelzer zu bauen. Ganz davon abgesehen, das heutige Ingenieure bezweifeln, das so ein Riesenstelzer überhaupt funktionieren würde.
Also, durch das Bild habe ich keine Zweifel, der Megastelzer wurde gebaut.

Flugo-Sphäre. Also, das mit dem Informanten ist sehr sehr traurig. Ich fühle mit. Das Trapezoids gefährlich sind, das haben wir ja jetzt wieder einmal feststellen müssen, und das diese auch keine Hemmungen haben (denke nur an das anschleichen an den Bus), war auch bekannt. Aber zu was die Herbal-Flugo-Sphären fähig sind, daran mag man ja gar nicht mehr denken. Zu dem befehlshabenden Menschen, ich denke das ist eine beabsichtigte Täuschung. Ich konnte Berichte erhalten, das es neue Produkte der Steinverschwörung sind, sogenannte Humanstones. Diese sind Menschen zum verwechseln ähnlich, aber rein steinbasiert. Neue Stoffe mit flexiblen Mineralien machen eine Bewegung ähnlich der Menschen möglich. Die DNA ist siliziumbasiert. Ich habe leider nur Bilder von der Züchtung der 1. Generation der Humanstones bekommen, aber da sieht man deutlich den Unterschied. Heute sind wir bei der 5. Generation.
uh55935,1254381953,1000buddhas


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

01.10.2009 um 12:26
@gothauer

Regulusianopoden: Mit dem Friedenspreis für Mumilak Orpoleth hast du natürlich vollkommen recht. Allerdings muss ich sagen, dass, obwohl mir nichts ferner liegt als dich verbessern zu wollen, du einen kleinen Buchstabendreher fabriziert hast. Es heisst nicht Zmupflksg-Preis, sondern Zmupflgsk-Preis. Aber das kann in der Hitze des Gefechts schnell mal passieren. Wie sagt man doch: "Antarische Sprache, schwere Sprache". Dem Vorschlag antarische Begriffe ins annunakische (hochannunakisch oder altannunakisch?) zu übersetzen, kann ich nur zustimmen. Zumal Antarianer zwei paar Stimmbänder, sowie zwei Kehlköpfe haben, und es daher für einen Menschen anatomisch schon nahezu unmöglich ist antarisch zu sprechen.

Was man auf deinem Bild von Gihlgarmesch auch noch gut sehen kann, ist, dass Regulusianopoden auf der Erde, wegen ihrer Körperform (Siehe Bilder weiter vorn), stets einen menschlich androiden Körper benutzten. Und lediglich der Kopf ist der eigentliche Regulusianopode. Dass ein Tzol-Hund in die Statue eingearbeitet wurde, wundert mich nicht. Galten Tzol-Hunde unter den Regulusianopoden doch als Delikatesse, weshalb sie in der Regel immer einen als Notration dabei hatten.

Ich muss sagen ich bin mir bezüglich Herschel Schlesch nicht ganz sicher. Ich könnte mir vorstellen, dass er eingeschleust wurde um Subjekte wie den californischen Gouverneur zu überwachen. Ich kann komischerweise auch nirgends nähere Infos zu Herschel finden.

BTW: Naja, Derrick. Der hat doch seinerzeit versucht Fackeln im Sturm anzuzünden. Hat natürlich nicht geklappt, bis die Leute von der Shiloh-Ranch kamen. Aber lassen wir das, das sind doch alles Western von gestern.

Megastelzer: Ich hab mal ausgerechnet, dass dieser Supermegastelzer ca. 872 Stelzen hätte haben müssen. Wenn man sich vor Augen führt, welche Probleme die Nazis schon mit 3 Stelzen hatten... das konnte ja nichts werden. Abgesehen davon, stößt man da auch schon an die physikalischen Grenzen.

Ich frage mich, wenn der 137er Megastelzer tatsächlich gebaut wurde, wo hat man ihn versteckt? Wie ist es möglich, dass er spurlos verschwunden ist? Könnte es eventuell sein, dass er als Untersee-Stelzer konzipiert wurde? Denn sieh dir das mal an...

uh55935,1254392796,b nov08atomuboot BM 254968bMegastelzer???

Flugo-Sphäre: In der Anschleichszene handelte es sich um Monolithen, die gehen nochmal ein wenig anders vor. Trapezoids sind da wesentlich aggressiver, und schleichen nur in den seltensten Fällen. Mir ist noch nicht ganz klar welchem Zweck diese Herbal-Flugo-Sphären dienen sollen. Wie es scheint lassen sie sich häufig in Parks und Vorgärten nieder. Sollen sie vllt. den Böden Nährstoffe entziehen, um uns eine weitere Lebensgrundlage zu entziehen? Aber warum dann Parks und Gärten, warum nicht auf Feldern und Äckern?

Hmm, nun auch noch Humanstones. So wie ich gelesen habe, sind sie ab der 5. Generation auf den ersten Blick nicht mehr von Menschen zu unterscheiden. Am sichersten soll der Klangtest sein. Ich habe mir dazu einen Klangtestknüppel besorgt, und werde von jetzt an jeden Menschen, mit dem ich zu tun habe, zuerst mit dem Knüppel abklopfen. Wenn er nicht nach Stein klingt ist alles in Butter.


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

01.10.2009 um 14:06
@Fluktuation

Regulusianopoden. Stimmt, es war tatsächlich Zmupflgsk-Preis. Das "k" kommt ja bei der antarianischen Grammatik im monarchischen Präsens des Falles Beta 2 immer am Ende, wenn vorher eine "gs", "gf" oder "kl" Kombination verwendet wurde. Hätte eigentlich mir sofort auffallen müssen, denn immerhin ist dies noch das Standard-Antarianisch, und nicht das komplizierte Sznall-Antarianisch. Dafür haben wir zuwenige Stimmbänder.
Also, ich weiß nicht, was du bevorzugst, aber mir ist das Hochannunakisch lieber.

Ich habe mir auch schon gedacht, das es eine bionische Lösung bei Gihlgarmesch gewesen sein musste. Apropos bionisch, was machen eigentlich deine Beine?

Zu Schlesch, es ist wirklich sehr sehr komisch, es gibt keine Daten, keine Bilder, rein gar nichts zu ihm. Wenn das eine Vertuschung ist, ist es meisterhaft gemacht!

BTW. Die von der Shilo-Ranch, waren das nicht die, die später auf Earth 2 ausgewandert sind? Die haben sich doch von Nash Bridges bequatschen lassen. Oder war das Nick Knatterton? Ich weiß nur, das Kalle Blomquist damals das zeitliche gesegnet hat.

Megastelzer. Ja, 872 Stelzen dürften ungefähr hinkommen. Und du hast recht, es war ein ziemliches Chaos, als sie den Teststelzer mit 216 Stelzen getestet haben. Nach ganzen 12 m Weg hat er sich überschlagen, ist auch dem "Kopf" liegen geblieben und die Steuerkanzel ist explodiert. Die im Erdreich liegende Kanzel wurde wegen der Radioaktivität mit Beton versiegelt. Erst 18 Jahre später wurde angefangen, die Stelzen abzubauen:
uh55935,1254398765,Chris-Burden ar
Abbau der Test-Stelzen

Es könnte gut sein, das der 137er ein Sub-Stelzer ist. Das von dir geschickte Bild weisst deutlich darauf hin. Siehst du die einzelnen weissen Schaumkronen im Vordergrund, vor der weissen Schaumkronenwelle? Eindeutig Stelzerspuren!

Flugo-Sphäre. Stimmt, es war die monolithische Taskforce, Trapezoids sind eindeutiger aggressiver.

Die primäre Funktion der Herbal-Flugo-Sphären ist wohl Spionage. Wie oft bin ich wohl schon an solch einer Flugo-Sphäre vorbeigegangen und habe unbedacht über Dinge geredet, die den Steinen nützen. Das sie nebenbei den Boden unbrauchbar machen, ist wohl nur ein netter Nebeneffekt für die Steine. Außerdem beziehen sie an strategisch wichtigen Plätzen Position, um evtl. vor Trapezoids flüchtene Menschen den Weg abzuschneiden.

Ja, vor den Humanstones sind echt das gefährlichste, was uns die Steinregierung bisher geschickt hat. Der Klangtest scheint wirklich ideal. Das hat mir auch unser gemeinsamer Informant X2 (nenne ich ihn mal zu seiner Sicherheit) gesagt. Wie du auf dem nachfolgenden Bild sehen kannst, war er von deiner gründlichen Überprüfung sehr angetan:
uh55935,1254398765,rahman-fotomontage-11054405-hoch,templateId=renderScaled,property=Bild,height=349
Informant X2 ist überprüft und sicher


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

02.10.2009 um 16:46
@gothauer

Annunakisch: Ja, mir wäre das hochannunakische auch viel lieber. Das beherrsche ich wenigstens, beim altannunakischen, muss ich gestehen, komme ich mit dem äußerst komplexen Satzbau und der teils doch sehr unüberschaubaren Syntax nicht zurecht. Ich meine es gibt da, wie du sicher weisst, allein 83 Wörter für den Begriff "Ich", und jedes wird nur in einem ganz bestimmten Fall eingesetzt.
Zum monarchischen Präsens des Falles Beta 2 muss man noch hinzufügen, dass, wenn es sich um einen schwachen männlichen Nominativ handelt, und vor "gs","gf" oder "kl" ein Vokal der zweiten Hauptreihe steht, also "ae" oder "iu" sowie "öo", das "k" apostrophiert werden muss. Zum Beispiel beim Wort "Dsulöokl'k".

Bionik: Es scheint so, dass es momentan einen riesigen Ansturm auf diese Technik gibt, wodurch das Budget der ASO stark dezimiert wurde. Das heisst ich müsste entweder ein halbes Jahr warten bis wieder genug finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, oder aber (und ich denke ernsthaft darüber nach) es gibt eine Vergünstigung, wenn man sich in Eigeninitiative selbst die Beine entfernt. Dadurch könnte ich 1.5mio einsparen, und hätte somit die Möglichkeit mir bereits in 2 Monaten die Lidenbrockstelzen zuzulegen. Ein altes rostiges Brotmesser hätte ich hier noch rumliegen, daher bin ich am überlegen ob ich's machen soll...

Herschel Schlesch: Ich konnte endlich etwas in Erfahrung bringen. Anscheinend hat Schlesch hier in Deutschland Familienmitglieder. Sieh dir mal diese Karte mit der Namensverteilung an: http://www.verwandt.de/karten/absolut/schlesch.html
Demnach gibt es zwischen 8 und 12 Mitglieder der Familie Schlesch in Deutschland. Interessanterweise ausschliesslich in Hamburg und Viersen. Hamburg kann ich gut verstehen aufgrund der Nähe zu Schleswig-Holstein, aber Viersen? Ist es wegen der Grenze zu Holland, bzw ist es auch nicht mehr weit bis Belgien? Haben wir eventuell dort noch Verbündete von denen wir bisher garnichts mitbekommen haben?

BTW: Ja, das waren sie. Wobei man sie auf Earth2 spöttisch Alien Nation nannte. Oft hörte man wie sie zu ihrem Kanzler V gingen und riefen "V die Außerirdischen kommen". Das war auch der Grund warum Karlsson vom Dach auf der Erde geblieben ist.

Megastelzer: Es ging mir bei dem Bild hauptsächlich um diese Schaumkronen. Man kann deutlich unter der Wasseroberfläche den Rücken eines Megastelzers erkennen. Das im Hintergrung des Bildes ist ja nur ein stinknormales russisches Atom-Uboot.

Ich habe übrigens herausgefunden, dass zur Zeit wieder an einem Megastelzer gebaut wird. Und zwar auf Tsushima einer kleinen Insel zwischen Japan und Süd-Korea. Folgend ein Bild, aufgenommen eben dort am 23.09.09, zu sehen ist der Bau des Megastelzers, beginnend mit den Stelzen. Mein Informant (keine Angst er lebt noch) versicherte mir, dass es sich um ein riesiges Areal von ca. 8km² handelt. Wieviele Stelzen es sein werden ist derzeit noch nicht ersichtlich.

uh55935,1254494787,Terminal2 pop
Bau eines Megastelzers in Tsushima

Flugo-Sphären: Ja, dass es sich um Herbal-Spionage-Flugo-Sphären handelt, klingt mehr als einleuchtend. Wenn ich aus meinem Fenster schaue, kann ich auf der anderen Straßenseite genau diese Flugos sehen. Ich bin mir zwar nicht zu 100% sicher, dass es tatsächlich welche sind, da sie keine perfekten Sphären sind, aber ich könnte mir vorstellen, dass das beabsichtigt ist. Ich fühle mich immer mehr verfolgt. Halten sich bei deinem Auto auch immernoch diese merkwürdigen Steine auf?

Hier ist übrigens die neue Kollektion der Humanstone-Klangtester aus dem ASO-Sonderkatalog 10/09

uh55935,1254494787,Tysonz Baseball  49c887d08c671
Humanstone-Klangtester ab 119.- €


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

02.10.2009 um 19:12
@Fluktuation

Annunakisch. Ja, die 83-Ich-Formen haben wir gepaukt bis zum umfallen. Allerdings habe ich davon so gut wie nix behalten. Naja, das ist ja auch das Altannuakisch. Du erinnerst dich doch noch bestimmt noch an die Lektionen über die Anrede? 97 verschieden Anreden! Die haben doch den A.... off.... egal. Und da beschweren sich die Leute über die beiden Anreden im deutschen. Ich erinnere mich noch an die erste Form, also das "Quasi - Sie" ... wenn man jemanden trifft, den man noch nicht kennt, aber denkt, das man ihn später gut kennen könnte, aber nicht so gut, ihn zu "dutzen" (übertragend im deutschen), aber nicht so fremd, das man ihn "siezen" müsste, ohne seine Integrität und seine Stellung anzuzweifeln, außer wenn er blonde Haare hat und einem selbst sehr sympathisch ist. Naja, ist ja immer so, das mit den einfachen Sachen anfangen.
Dsulöokl'k, ja, ich kann mich an den Fall erinnern. Das letzte "k" wird ja dann noch doppelfrequent hochartikuliert, oder?

Bionik. Die Idee, die Hälfte der Arbeit selbst zu übernehmen ist gut. Aber, ich gebe dir den Tipp es AUF KEINEN FALL mit dem rostigen Brotmesser zu machen! Niemals! Es könnten sich Bakterien aus dem Brotteig auf dem Messer befinden! Also Vorsicht! Nimm' lieber ein rostiges Tomatenmesser, da Tomaten antibakteriell wirken!

Herschel Schlesch. Ich denke man kann Holland bestimmt zu den Verbündeten zählen. Die Holländer haben frühzeitig (woher wussten sie es?) damit begonnen, natürliche Barrieren gegen Steinwanderungen zu bauen. Sie nennen es Gracht, oder Grachten, allgemein wird das aus dem holländischen als Kanal übersetzt, kommt aber aus dem altniederländischen und bedeuten soviel wie "Platsch" (mal platt ausgedrückt) und die Benennung wurde anhand des Geräuschs gemacht, das ein Stein beim Versuch der Überquerung der Gracht macht ...
Apropos Verbündete, hast du mal wieder etwas von Schablonski gehört?

BTW. Ja, der alte V. der immer mit seiner Vorstellung von Earth, final Conflict. Das war schon so ein Companion. War der nicht auch verliebt in eine Hexe? Das ging ja nicht gut und er kam in den Käfig voller Helden. Die waren auch schon an den Outer Limits.

Megastelzer. Ist bestimmt ein Substelzer. Das gewöhnliche Uboot im Hintergrund ist mir nicht aufgefallen, seh ich ja Tag für Tag.
Ja, die Japaner, auf die kann man sich immer verlassen, ob es darum geht, irgendwelche Weltraummonster zurück zu schlagen oder Steinen den Garaus zu machen, mit 'nem Japaner bist du immer auf dem richtigen Weg. Die hauen gleich richtig rein, 8 km²! Entweder ist das der größte Stelzer, der je gebaut wurde (Hyper-Stelzer?) oder sie bauen gleich mehrere. Hauptsache diese/r Stelzer sind nicht nur für den einmaligen Gebrauch konzipiert. Irgendwie haben die ja eine Ader dafür.
Sag' mal, ist da was dran, die Japaner sollen den ersten Stein-Monster-Hybriden (soll direkt aus der Oorthschen Wolke gekommen sein) platt gemacht haben? Sie sollen sich dabei eines Bio-Stelzers bedient haben, den sie aus radioaktiv mutierten Dinosauer-DNA und einer herkömmlichen Krähe geklont haben. Aber ob da was dran ist ....

Flugo-Sphären. Ja, diese Herbal-Spionage-Flugo-Sphären (HSFS) sehe ich auch immer öfter, die perfekte Sphärenform ist wohl nicht gewünscht, weil es sonst auffallen würde. Die wurden chirurgisch verändert um in der Umgebung normal zu wirken.
Da du davon gesprochen hast, das mit den Betonpfeilern nimmt immer weiter zu. Ich stehe unter dauernder Überwachung, gebe mich allerdings äußerst unauffällig (nur Bau-Helm, sonst nichts weiter) und bin neutral. Was mir allerdings sehr große Sorgen macht, ist das:

Das ist doch definitiv ein Teil-Herbal-Rund-Trapezoid! Nenn' mich paranoid, aber die wollen doch was von mir!

Klangtester. Ja, sehr gut, ich habe mir gleich 2 davon bestellt. Und 119 € ist ja wirklich nicht viel. Ist der Klang denn gut? So ein richtiger Vollton? Also, ich hatte mich bisher mit einer selbstgebauten Variante beholfen, aber der war irgendwie nicht so effektiv:
uh55935,1254503571,71226 Morgens
Hatte leichte Nebenwirkungen.


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

03.10.2009 um 13:09
@gothauer

Annunakisch: Ja, die Anrede ist schon ziemlich kompliziert für einen Menschen. Noch schlimmer wird's bei den Artikeln. Unser "der, die und das" für männlich, weiblich und sachlich ist ja noch verhältnismäßig einfach nachzuvollziehen, aber im Altannunakisch... hör mir bloß auf. Da musst du allein beim männlichen Artikel "s'ep" unterscheiden wie der Klang des Hauptwortes ist. Also hart, weich, hoch, tief, rauf, runter, warm, kühl, heiss, kalt, rund, eckig, gerade, schräg, hell, dunkel, klar, verwischt, verschwommen, fröhlich, traurig, nachdenklich, wütend, geheimnisvoll, direkt, milchig, verhüllt, fies, erhaben, leicht, schwer, einfach, kompliziert, abgeknickt, flach, hügelig, wellenartig, abgehackt, kratzig, feucht, trocken, duftend, stinkend, zügig, langsam, schnell, behäbig, rasiert, kahl, oben, unten und sandig. Und das ist nur der erste Fall in der Grundsatzlehre. Die Grundsatzlehre hat aber 6 Hauptsätze und 3 Nebensätze, und diese unterscheiden sich auch noch für den männlichen, weiblichen und sachlichen Fall. Dazu kommt, dass Adjektive auch einen Artikel haben, und selbst Artikel unter bestimmten Vorraussetzungen einen Artikel haben können. Desweiteren ändern sich die Hauptsätze auch noch jenachdem ob die erste, zweite oder dritte Silbe betont wird. Aber was soll's, wir haben uns ja eh für Hochannunakisch entschieden.

Bionik: Vielen Dank für den Tipp mit dem Tomatenmesser. Klappt hervorragend. Ich habe jetzt das rechte Bein bis zur Hälfte fertig, muss allerdings sagen, dass ich jetzt nicht mehr weiter komme. Ab dem Knochen funktioniert es mit dem Tomatenmesser nicht mehr so gut. Ich fürchte ich muss mir mal sowas wie einen Bolzenschneider besorgen...

Holland: Ich bin mir nicht sicher, ob Grachten da großartig weiterhelfen auf dauer, denn wir wissen ja, dass Steine auch prima über's Wasser springen können. Außerdem wird durch Holland m.E. eine Voraussage darüber, welche Länder zu uns halten und welche nicht immer schwieriger. Denn neben Schleswig Holstein und Palästina ist Holland nun schon das dritte Flachland, das zu uns hält. Es scheint als ob man das Interesse der Steine an einem Land wohl doch nicht unbedingt an der Topographie festmachen kann.

Schablonski soll soweit wieder genesen sein. Ich hörte, dass er sogar schon wieder im Amt ist. Er soll zwar nochmal einen kleinen Rückfall bekommen haben als er vom Schicksal von Sgt. Schulz gehört hat, aber im großen und ganzen geht's ihm wohl wieder recht gut. Er soll angeblich eine größere Gegenoffensive planen, aber zum einen weiss ich nicht allzuviel darüber und zum anderen wäre es unklug jetzt darüber zu sprechen, das verstehst du sicher...

BTW: Der Käfig voller Helden steht doch in der Twilight Zone, wenn ich mich recht erinnere, gleich neben der Rappelkiste. Die sind da immer mit dem feueroten Spielmobil hingefahren. Außer PanTau der hatte ja was mit der Agentin mit Herz.

Megastelzer: Naja, ich glaube nicht, dass die Japaner sich Wegwerfstelzer leisten können. Die sind ja nicht gerade billig, und in der größenordnung wie auf Tsushima schon garnicht. Das mit dem Monsterhybriden hab ich auch irgendwo gelesen, ich glaub im neuen Yps mit Gimmick. Da kann man das jetzt auch in klein nochmal nachspielen.

uh55935,1254568142,urzeitkebse

Aber soweit ich das mitbekommen habe soll es sich eben nicht um eine herkömmliche Krähe gehandelt haben. Sondern man hat Regulusianische Krähen-DNA (vllt. hat man die von Herschel Schlesch bekommen?) in eine irdische Krähe gepflanzt. Dadurch hatte die Folgegeneration keine Federn mehr sondern Schuppen, was es den Wissenschaftlern einfacher machte diese Superkrähe mit der Radioaktiv mutierten Dinosaurier-DNA zu kreuzen. Ich muss allerdings zugeben, dass ich nicht genau weiss ob ich der Quelle trauen kann. Die Info stammt nämlich aus dem Max Planck Institut, und du weisst ja auch, dass man denen nicht alles glauben kann.

HSFS: Ich glaub ich guck nicht richtig... halb pflanzlich und halb Stein??? Man, was kommt denn noch alles? Manchmal muss ich gestehen, verliere ich ein wenig den Mut noch weiterzumachen. Die Steine kommen mir teilweise so übermächtig vor, und von Tag zu Tag scheinen unsere Aussichten immer mehr zu schwinden. Ich werde natürlich bis zum bitteren Ende kämpfen, aber immer öfter macht sich Verzweiflung in mir breit.

Klangtester: Ich kann dir über den Klang noch nicht allzuviel sagen. Ich bin zwar, als ich meinen erstanden habe, sofort durch die Stadt gelaufen und habe zwische 30 und 40 Leute überprüft, aber es waren keine Humanstones (lat.: Homo Mineralis) dabei. Aber auf menschlichen Köpfen klingen sie schon hervorragend. Macht richtig Spaß. Mir gefällt übrigens dein selbstgebauter schon recht gut. Wenn man sich dagegen meinen ersten anschaut...

uh55935,1254568142,keule


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

08.10.2009 um 12:57
@Fluktuation

Annunakisch. Ja, diese Sprache ist sehr kompliziert. Ich finde es auch sehr kompliziert, das Eigenschaftswörter ihre Betonung ändern, je nachdem ob es vormittags, nachmittags, abends oder der 2. Tag des ungraden Snöfzligt-Monats ist. Aber was soll es, wir haben uns ja sowieso für Hochannunakisch entschieden.

Bionik. Bolzenschneider, Astsäge oder Elektromesser, geht alles. Nur einen Elektromeißel solltest du nicht benutzen, die Frequenzen, du weißt ja. Hast du noch genug Sekundenkleber und Tackernadeln?

Holland. Naja, man muß sich ja nur überlegen, wie man selbst als Stein gehandelt hätte. Du würdest deine Aktivitäten auf die Gebiete verlagern, in denen du so gut wie gar keinen Boden hast und nicht auf die Gebiete, in denen du schon deine Truppen hast. Steinlogik. Also habe die Steine sich aufs Flachland konzentriert und diese haben durch die akute Bedrohung Gegenmaßnahmen ergriffen und sich auf unsere Seite geschlagen. Übrigens, der erste Angriff der Steine auf Holland wurde durch eine verdeckte Invasion versucht, die Steine haben sich in Käse in das Land geschmuggelt, wurden aber von den Holländern schnell aufgedeckt. Die Spuren sieht man heute noch.

Nein, wir sollten nicht über die im nächsten Monat geplante Gegenoffensive sprechen, also lassen wir das. Ich habe auch gehört, das der Name "Schulz" bei Schablonski noch zu enormen Augenbewegungen führt. Sein Arzt hat mir das Beispiel gemailt:
uh55935,1254999420,schielen-22926
Steinpsychose, ausgelöst durch Schlüsselwörter
BTW. Hatte die Agentin mit Herz nicht Ärger mit Luzie, den Schrecken der Straße? Pan Tau war doch mit den Ludolfs in Berlin, sie haben Ally McBeal gesucht, auch gefunden, direkt in Berlin, bei ihrem Liebling, Kreuzberg. Sie hatten ziemliches Glück, das sie sie gefunden haben, die waren ja eigentlich immer Auf Achse.

Megastelzer. Nein, es ist kein Wegwerfstelzer, es ist ein Circling-Action-Stalker. Da wir grade bei dem englischen Begriff sind, mir wird jetzt klar, warum der Begriff "Stalker" (zu deutsch "Stelzer") so verrufen ist, das ist wieder Steinpropaganda. Sie wollen zumindest im englischen Sprachgebrauch schon Vorurteile gegen Stelzer schüren. Das nur mal eben dazwischen, um das Brisanz des Themas zu erhöhen.
Ist ja Toll, dieser Monsterhybrid-Bausatz. Ich habe mir ein Yps gekauft und bis jetzt läuft es ganz gut. Das einzige, was mir ein bißchen Kopfzerbrechen bereitet, ist der Platzbedarf, den es mittlerweile für das Experiment bedarf. Ich konnte auch nicht genau feststellen, welchen Hybriden ich da heranziehe, auf dem Etikett steht nur "G-Od:Zill.A". Leider konnte ich keiner wissenschaftlichen Abhandlung diese Bezeichnung finden.

Max-Planck-Inst.? Vergiß es, das ist alles Eso-Kram, deren Vorstellung von Wissenschaft kannst du auf einem Kaugummi-Papier finden. Lass' uns lieber zu seriösen Quellen zurückkehren, Däniken, Spielberg, v. Buttlar und Schlämmer. Die regul. Krähe kannst du im übrigen immer noch am Ruf des Hybriden erkennen.

HSFS. Ja, es wird ein Exemplar im Wiesbadener Stein-Studio erforscht, die haben dem Ding den Namen Flora Mineralikum gegeben. Es scheint tatsächlich eine Kreuzung aus Flugosphären und Trapezoiden zu sein. Sie scheinen eine enorm empflindliche akustische Aufnahme zu haben, außerdem können sie Gehirnströme lesen. Eine Abneigung scheinen sie aber gegen Gartenzwerge zu haben, warum auch immer.

TKlangtester. Ich finde deine erste Version ganz gut gelungen. Ich habe erst 20 getestet, allerdings den Typen, der immer auf meinem Parkplatz steht, habe ich jetzt vorsichtshalber zum 6. mal getestet. Sicher ist sicher. Übrigens ein Tipp: Bei Knien bringt der Klangtester nix! In Zukunft müssen wir genauer auf den Klang achten, ich habe gehört, das die Steine Steinwolle benutzen wollen, um evtl. vorhandene Hohlräume zu dämmen. Das gleiche Zeug, das wir für Häuser und europäische Kampfsportler benutzen. Der Klang vom Homo Mineralis zum Homo Sapiens ist nicht mehr soo verschieden!


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

09.10.2009 um 14:38
@gothauer

Bionik: Sekundenkleber und Tackernadeln? Der behandelnde Arzt in der Lidenbrock-Klinik sagte ich solle die offenen Stellen mit einem Bügeleisen verschliessen, und so hab ich es jetzt auch gemacht. Ich hab's nämlich mittlerweile geschafft, beide Beine sind weg. Ich hab letztlich einen Dremel benutzt. Allerdings soll es jetzt noch ca. 6 Wochen dauern bis die Stelzen geliefert werden, solang muss ich erstmal auf 'nem Skateboard rumrutschen.

Holland: Ich habe gehört, dass die Steine in Holland eine besonders fiese Art der Gedankenmanipulation entwickelt haben sollen. Und zwar werden dort gezielt mutierte Arten der HSFS eingesetzt, so genannte "Generierte radioaktive Algen Stein Sphären" (G.R.A.S.S.). Die Konsumenten sollen in einen willenlosen Gemütszustand (stoned) verfallen, in denen man ihnen ALLES erzählen kann. Wie ich hörte soll diese Technik mittlerweile sogar weltweit eingesetzt werden.

BTW: Tja, die Luzie... was soll man sagen, hart aber herzlich. Aber sie haben sich ja auf dem Traumschiff wieder versöhnt. Was man von Remington Steele und Walker dem Texasranger nicht behaupten kann.

Megastelzer: Oha, das verleiht dem ganzen wirklich eine Brisanz sondergleichen. Achso, bei der Circling-Action-Stalker-Technik wird doch nach einmaligem Gebrauch der Stelzer rückgebaut und die Rohstoffe für den nächsten Stelzer bereitgestellt, oder? Sehr Umweltbewusst diese Japaner.
Also bei meinem Yps-Gimmick stand eine andere Bezeichnung, nämlich "Ne-(sS) I", aber ich bin mir nicht sicher ob diese überhaupt was zu bedeuten haben. Vielleicht ist das nur sowas wie eine Seriennummer, oder so. Aber mit dem Platz muss ich dir Recht geben, ich hab hier ein 3000 Liter Becken, und dieses Ding füllt es schon komplett aus. Ich schätze ich muss es bald hier im Ententeich aussetzen.

Übrigens hat man vor nicht allzu langer Zeit in Chile in der Nähe der Stadt Puerto Montt fossile Stelzerspuren gefunden.

uh55935,1255091916,alsh a20-04
Stelzer eventuell vergessene Dinosaurier-Technologie?

HSFS: Gerüchten zufolge soll es auf dem Planeten Cancri-E ein Volk geben, dass den irdischen Gartenzwergen zum verwechseln ähnlich sieht. Das Anunnakische Kompendium der galaktischen Zivilisation hat dazu allerdings keinen Eintrag. Lediglich in einigen älteren Cepheiden-Aufzeichnungen werden sie beiläufig erwähnt. Ich versuche diesbezüglich mal ein wenig mehr in Erfahrung zu bringen. Das könnten ja potentielle Verbündete sein, auf jeden Fall scheinen die HSFS sie ja zu fürchten. Hier ein Auszug aus der Cepheiden-Aufzeichnung

uh55935,1255091916,27 Rhabarber Gartenzwerg

Klangtester: Also nach ca. 350 negativen Tests kann ich sagen, dass die besten Regionen zum testen der Kopf, das Kreuz und die Weichteile sind. Was mir außerdem auffiel ist, dass sich der Klang ab dem 10ten Schlag auf dem Kopf der selben Person stark verändert. Das mit der Steinwolle hab ich auch schon gehört, das ist natürlich ein leichter Rückschlag, aber ich denke da werden sich die Hersteller der Klangtester schnell was einfallen lassen.


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

14.10.2009 um 17:41
@Fluktuation

Tut mir leid, das ich erst so spät antworte, ich hatte Probleme mit meinem Yps-Gimmick, dazu später mehr.

Bionik. Mit einem Dremel, das finde ich gut. Dabei kann man gleich ein paar schöne Ornamente in den Knochen schnitzen. Das Verschließen mit dem Bügeleisen ist natürlich umweltschonender, die Ausdünstungen von Sekundenkleber können ganz schön die Gesundheit angreifen.
Mit dem Skateboard kann ich dir vielleicht helfen, ich habe irgendwo noch einen kleinen Modell-Verbrennungsmotor, der könnte dein Skateboard bestimmt auf 90 km/h bringen.

Holland. Ich habe mal nachgeforscht, die höchste Konzentration von G.R.A.S.S. kommt außer in Holland noch in Asian, genau gesagt Thailand, vor. Auch in den umliegenden Ländern ist die Konzentration äußerst hoch. Soweit ich feststellen konnte, wurde dies von der Stein-Obrigkeit seit Jahrzehnten geplant. Messungen nach Radioaktivität zeigten, das es wohl schon vor längerer Zeit Steinlandungen in den Ländern Thailand, Laos und Burma (heute Myanmar) gegeben hat. Einer unserer Informanten hat unter schwersten Verlusten herausbekommen, das dieser Plan von den Steinen unter dem Namen "Golden Triangle" durchgesetzt wird.

BTW. Das Walker mit Steele keine erneute Freundschaft schließt, kann ich verstehen. Schließlich hat Remington Walkers Haustier, Rascal, den Waschbären mit dem Wagen überfahren, als er ihn besuchen wollte. Auch die Rettungsflieger konnten da nichts mehr richten, obwohl sie noch Robin Hood dabei hatten. Aber Steele hat ja schon immer das kalte Herz gehabt.

Megastelzer. Soweit ich weiß sind die Circling-Action-Stalker so ausgelegt, das innerhalb einer Stunde sämtliche zerstörten Komponenten ausgewechselt werden können. Das impliziert natürlich die komplette Recyclingsfähigkeit der Stelzer. Sehr innovativ diese Technik, nur finde ich, das die Sitzbezüge aus recycelten Eierkartons etwas zu weit gehen. Zumindest hätten sie wenigstens die Aufdrucke der Kartons entfernen können.
Ja, das Yps-Gimmick bereitet mir, wie schon geschrieben, auch Sorgen. Bei dem 3000 L Becken war ich ja schon beim letzten Posting gewesen und nun hat das .... was auch immer das sein mag ... nicht nur die Beckenwände eingerissen (was für ein Wasserschaden!), sondern auch die 80 cm dicke Betonwand des Gebäudes zerstört, in dem das Becken stand. Dabei hatte es eine Art Energiestrahl benutzt, der aus dem Maul des ... Dings ... kam. Es hatte dann schnurstracks einen Kurs nach Osten eingeschlagen, bevor ich es, mit der Unterstützung von 52 Schaulustigen und 7 Rentnern, wieder einfangen konnte. Ich habe den Kurs extrapoliert und es gab viele Ziele, zu dem es gelangen hätte können, aber keines erschien mir logisch. Der einzige größere Ort war Tokio, aber das ist mit Sicherheit Zufall.

Das in Chile sieht mehr sehr stark nach Stelzer-Spuren aus. Im Gegensatz zu den gefundenen, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gefakten, Dinosaurierspuren, kann man hier sehen, das es Originale sind. Konnte schon festgestellt werden, wie alt diese Spuren sind? Vielleicht Techniken aus Atlantis?

HSFS. Du wirst es nicht glauben, aber ich habe in unserem Archiv (das wir öfter nutzen sollten) ein kleines Bild der Einwohner von Cancri-E gefunden. Anscheinend handelt es sich um eine schnelle Einsatz-Flieger-Staffel, leider nur eine Zeichnung:
picture.php
Cancri-E Einsatz-Flug-Staffel

Wir sollten versuchen, Kontakt mit ihnen aufzunehmen.

Klangtester. Diese Klangänderung ab den 10. Schlag ist mir auch aufgefallen. Begleitet wird sie meistens mit komischen Lauten aus dem Mund des getesteten. Vorallem beim testen in tieferen Körperregionen. Die Chinesen haben übrigens jetzt professionell getestete Klangtester auf den Markt gebracht, sehen aber etwas anders als unsere aus. Hier ein Ausschnitt aus dem Werbe-Video:
uh55935,1255534906,Grandmasters3
Chinesischer Klangtester


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

17.10.2009 um 14:24
@gothauer

Bionik: Danke für das Angebot des Verbrennungsmotors, aber ich werde ihn wohl nicht brauchen. Ich habe heute die Bestätigung bekommen, dass am 21 November meine Stelzen geliefert werden. Bis dahin hab ich mir jetzt einen ausrangierten Einkaufswagen besorgt, und benutze das Paddel eines alten Schlauchbootes um mich abzustoßen. Das reicht mir um die paar Tage zu überbrücken.

Golden Triangle: Wie ich feststellen musste, wird dieses Projekt mittlerweile in vielen Regionen der Welt, unter verschiedensten Voraussetzungen durchgesetzt. Als da wären: Golden Triangle Southeast Asia, Canada, China, India, Finnland, Kuala Lumpur, Mexico, New South Wales, Belgium und viele viele mehr, mit Begründungen von Opium-Produktion über Universitäten-Verbindungen bis hin zu Handelsabkommen. Sämtliche Begründungen sind natürlich nur Vorwände um die eigentliche Ursache zu verbergen.
Wikipedia: Golden_Triangle

Ein gutes hat es aber, wir können mit Hilfe dieser Liste wieder Rückschlüsse über kollaborierende Länder ziehen, und damit unsere Datenbank aufarbeiten. Wir sollten mal eine Weltkarte erstellen auf der man sehen kann welche Länder noch zu uns halten und welche hoffnungslos verloren sind.

BTW: Man muss aber dazu sagen, dass Walker zuerst Skippy das Känguru überfahren hat. Das kann man auch nachlesen, der Bericht ist abgelegt unter Aktenzeichen X/Y. Aber der 7. Sinn sagt mir, dass die beiden wieder ein Herz und eine Seele werden, da bin ich Ohnsorg, oder so...

Megastelzer: Sitzbezüge, pahh! Die sollen sich mal nicht so anstellen! Zu meiner Zeit hatten wir nur Fahrradsättel ganz ohne Bezüge. Und rase mal auf einem Fahrradsattel mit 105 km/h über unwegsames Gelände, da weiss du aber am Abend was du den Tag über geleistet hast. Die heutigen Generationen sind einfach zu verweichlicht.

Yps-Gimmick: Es ging nicht mehr, ich habe mein Gimmick jetzt am Ententeich hinter der Grundschule aussetzen müssen. Es brauchte täglich knapp 1,5 Tonnen Fisch, und das wurde mir langsam ein bisschen zu teuer. Jetzt häufen sich zwar die Berichte über verschollene Schulkinder, aber auf der anderen Seite boomt der Tourismus. Wie ich hörte will man mir wegen der Einnahmen die dieser Tourismus mit sich bringt, den goldenen Schlüssel zur Stadt überreichen.

Chile: Das Dinosaurierspuren nicht echt sind, ist ja klar. Bei dem Entwicklungsstand den die Saurier damals hatten, und aufgrund der massiven Probleme mit den Steinen, haben sie generell alle Spuren verwischt. Damit spätere Generationen nicht auf die Idee kämen ebenfalls nach dem Higgs-Teilchen zu suchen, und damit ihr Schicksal zu besiegeln. Die Stelzerspuren wurden mittels Radio-Carbon Methode auf ein Alter von 168,4 Millionen Jahren festgelegt. Damit scheidet Atlantis wahrscheinlich (man soll ja niemals nie sagen) aus. Ich denke, dass die Dinosaurier seinerzeit ebenfalls in der Stelzentechnik sehr bewandert waren. Und die Spuren der Stelzer hat man absichtlich nicht verwischt damit später daraus eine wirksame Waffe gegen die Steine entwickelt werden konnte.

Cancri-E Einsatz-Flug-Staffel: Hmm, auch diese Flugstaffel wurde unlängst filmisch umgesetzt:

uh55935,1255782277,harrypotter4
Abgeänderte Cancri-E Einsatz-Flug-Staffel

Damit scheint unseren Filmemachern die Geschichte von Cancri-E ebenfalls bekannt zu sein. Somit brauchen wir uns um eine Kontaktaufnahme keine Gedanken mehr zu machen. Das geht wohl schon alles seinen Gang.


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

18.10.2009 um 11:43
@gothauer

Noch ein kurzer Nachtrag bezüglich deines Yps-Gimmicks:

Die Sache mit Tokio ist wohl garnicht so zufällig wie angenommen. Da einige Monster zum überwintern nach Osten ziehen. Gerade bei Singmonstern wird das sehr häufig beobachtet.


melden
Anzeige

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

20.10.2009 um 12:13
@Fluktuation

Bionik. Gut, so ein Einkaufswagen hat auch mehr Vorteile, z. B. die Höhe. Am 21. November sollen ja so einige Sachen von der ASO ausgeliefert werden. Ich hoffe nur, das deine Stelzen auch passen. Du kennst ja die Geschichte von dem Typen, der ursprünglich 1,90 m groß war und später die 55-cm-Stelzen bekommen hat.

Golden Triangle. Was mich etwas nervös macht, ist die Rolle, die das GT Belgien spielt. Man erhält keine vertrauenswürdige Daten darüber. Aber ich habe etwas im Netz gefunden, das mich spontan an etwas hier aus dem Thread erinnert hat. Könnte es sein, das wir dort das Hauptquatier der Flugosphären gefunden haben?
uh55935,1256033594,atomium-brussels
FHQ - Flugosphären Headquarter

Das mit der Weltkarte ist eine gute Idee, ich werde damit anfangen und du kannst sie überarbeiten, wenn du möchtest.

BTW. Walker und Steele, die kleinen Strolche. Es scheint zu stimmen, ich habe gehört das sie mit Robbie, Tobbie und dem Fliewatüüt zum Musikantenstadl geflogen sind, um dort Spiel mir das Lied vom Tod zu fordern. Aber das ist da ja keine Disco oder Hitparade, gibt wohl dann wieder Ärger und sie sind wieder Auf der Flucht.

Megastelzer. Ich meinte ja nur, die Aufschrift "Frisch aus der Bodenhaltung" an der Rückseite deines Stuhles ist nicht so schön, wenn alle dich von hinten sehen. Gut, ich denke, das wird wohl nicht das größte Problem sein.
Zu deiner Zeit ... ihr hattet wirklich schon Fahradsättel? Oh man, wenn ich an meine Zeit denke ...

Yps-Gimmick. Das Problem, das ich mit dem Gimmick habe, ist, es lockt andauernd anderes Getier an. Erst vorgestern kam relativ großer Affe hier vorbei und ein paar, leicht an Dinosaurier erinnernde Tiere. Ich glaube auch, das ich in der Nähe des Gimmicks anfange zu halluzinieren, denn ich meinte ein fast identisches Ebenbild des Gimmicks aus Metall gesehen zu haben, aber das war wohl ein Irrtum. Zu den Zug-Monstern, ich glaube mein Monster ist eher ein Heimbrütermonster. Das sieht man auch daran, das es sich aus dem Schießstand des ortsansässigen Schützenvereins eine Art Nest gebaut hat. Die noch übriggebliebenen Schützenbrüder sind darüber nicht so erfreut.

Chile. Ja, das wäre dann die Prä-Atlantische Zeit der Sauropoden. Ich hoffe nur, das die gefundene Stelztechnik intensiv untersucht wird, damit wird Fortschritte in der Stelztechnik machen. Ich hoffe das evtl. vorhandene Inschriften nicht wieder in dem Mischmasch aus ägyptischen Hiroglyphen, Keilschrift, Khmer-Schrift, Braille-Schrift und Mufrid-Blumenstinkkäfer-Symbolen ist. Das würde die Übersetzung sehr stark verlangsamen, da sich die Mufrid-Blumenstinkkäfer-Symbole zu der Zeit jede Dekade geändert haben.

Cancri-E Einsatz-Flug-Staffel. Ich kenne die Doku, ist sehr lehrreich, obwohl da etwas frei mit den Fakten umgegangen wird. Es gibt auch eine Umsetzung, in den der Kampf gegen das Stein-Etablishment gezeigt wird, die Cancri-Staffel, bzw. einer der Staffel ist der Protagonist:
uh55935,1256033594,l
Cancri-E-Flug-Staffel im Einsatz gegen die Steine

Ich denke, es werde in Zukunft immer mehr visuelle Aufzeichnungen der Einsatz-Staffel geben.


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden