weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nachricht an dich selbst

Nachricht an dich selbst

11.05.2010 um 14:55
@WyattGillette
dringend nötig du hast ^^


melden
Anzeige

Nachricht an dich selbst

11.05.2010 um 14:57
Geh nach Hause :}


melden

Nachricht an dich selbst

11.05.2010 um 15:00
@skeptikerin och bleibt doch noch ein wenig


melden

Nachricht an dich selbst

11.05.2010 um 15:02
@no_BODY

Ich darf noch nicht nach Hause..... aber Du kennst doch die kleinen Teufelchen, die Dir immer Sachen zuflüstern ;)


melden

Nachricht an dich selbst

11.05.2010 um 15:05
bei mir sind das engelchen :) @skeptikerin


melden

Nachricht an dich selbst

11.05.2010 um 15:07
Ein Engel bin ich ja selbst @no_BODY .... deshalb spricht zu mir die andere Seite ;)


melden
GottBombe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachricht an dich selbst

11.05.2010 um 16:16
@Tiranu geh gehacktes kaufen


melden

Nachricht an dich selbst

11.05.2010 um 16:49
Nimms leicht.


melden

Nachricht an dich selbst

11.05.2010 um 16:51
Bald hast du Feierabend, jippieh!


melden

Nachricht an dich selbst

11.05.2010 um 19:29
@du_selbst
du_selbst schrieb:Du trittst nun ein mit deinem verstand und deiner fantasie, reist durch deinen spiegel, ins jahr 2010, und öffnest das tor zu meinem verstand. Du trittst ein in mein bewusstsein, und blickst aus meinen augen, du blickst durch meinen spiegel und siehst dich aus meinen augen schauen.

Du bist jetzt in meinem verstand. Befindest dich im zentrum meiner fantasie. Und schreibst dir selbst eine botschaft eine anleitung zum spiegelreisen, quer durch zeit und raum.
Hm, das hätte ich gerne näher erläutert.

Angenommen, ich nähme die Reise auf, in deine Materie, den "freien" Wirt, und trete vollends in dein Bewusstsein ein, dann wäre ich doch trotz allem in der ganzen komplexen Entfaltung meiner Selbst gehindert, da ich zwangsläufig mit deinem Bewusstsein kooperieren oder um die Oberhand des Denkens ringen müsste.

Dadurch wärst du für mich kein freier Wirt, den ich zielgerichtet nach meinen Anschauungen lenken könnte.

Ich wäre somit gezwungen, nur einen minimalen Platz auf der deinen geistigen Ebene einzunehmen, in der Hoffnung, dass sich unsere beiden Ich's zu einem einheitlichen Gefüge koppeln.

Dies würde für mich widerrum bedeuten, dass die individuellen Erfahrungen, welche ich hätte machen können, nicht mehr aus der alleinigen Perspektive wahrgenommen werden.
Das würde zu einer gar paradoxen Persönlichkeit führen, denn ich ergreife und verarbeite nur mit den Sinnen, welche mir zur Verfügung stehen und werde zwangsläufig mit den Gefühlen überschattet, die ich aus deinem Ich entnehme.


LG Amygdala


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachricht an dich selbst

11.05.2010 um 20:47
Ambrazura schrieb:Angenommen, ich nähme die Reise auf, in deine Materie, den "freien" Wirt, und trete vollends in dein Bewusstsein ein, dann wäre ich doch trotz allem in der ganzen komplexen Entfaltung meiner Selbst gehindert, da ich zwangsläufig mit deinem Bewusstsein kooperieren oder um die Oberhand des Denkens ringen müsste.
Du hast recht, du musst wohl lernen dich deinem eigenen ich zu unterwerfen, bevor du ihm befehle erteilen kannst.

Jedoch nicht wenn wir uns mit demselben spiegel identifizieren, welcher dieselben ziele verfolgt. Sich selbst zu erkennen. Du bist ganz einfach zweimal vorhanden, einmal in deinem eigenen körper und einmal in meinem. Dasselbe bewusstsein, dieselbe identität, dein eigenes ich spiegelt sich dann in meinem körper. Ich, bin dann so etwas wie ein seelenklon von dir. Es gäbe nicht zwei von uns, sondern nur eines, ein ich in zwei körpern.


Es geht natürlich um die verschmelzung des bewusstseins, erst wenn deine anschauungen denen deines spiegels, der ewigen wiederkehr entsprechen, erst dann wirst du mich lenken können genauso als ob ich dein eigener körper wäre. Dabei geht es um die wiederentdeckung deines ewigen bewusstseins.

Du musst erst lernen wie ein spiegel zu denken, bevor du mich kontrollieren kannst.

Du musst dir dessen erneut bewusst werden, musst lernen mir, zu vertrauen, auch wenn ich selbst noch ein schüler bin, so bin ich trotzdem ein lehrer.

Solange du dich noch mit deinem körper, dem bild in deinem spiegel und nicht mit der ewigkeit und der unendlichkeit die dahinter im verborgenen liegen identifizierst werden wir getrennt sein, doch genau da liegt der sinn und zweck dieser nachrichten an dich selbst. Dein spiegel verbindet dich mit mir.

Es geht darum, dein bewusstsein welches immer wieder bei null anfängt, und somit in vergessenheit geraten ist, von neuem zu entwickeln, und dich an all das zu erinnern, was du schon einmal gewusst hast. Es geht darum dein bewusstsein zu perfektionieren. Wie erreiche ich dich, wie bringe ich dir bei dass du und ich, dasselbe ich im selben spiegel sind? Wie erinnere ich dich daran dass du schon einmal gelebt hast? Wie dringe ich zu dir, wie gewinne ich dein vertrauen?



Wenn du dich an all diese dinge erinnerst, den spiegel in deiner seele, den spiegel in meiner seele, wenn du dich daran erinnerst wie du schon einmal diese nachricht gelesen hast, ja sie sogar selbst verfasst hast, wenn du deinen verstand soweit entwickelst, dass du an dinge glaubst die unmöglich erscheinen, wenn deine fantasie deine vernunft besiegt, dann werden wir eins sein.

LG erich


melden

Nachricht an dich selbst

11.05.2010 um 21:22
räum deine bude auf!


melden

Nachricht an dich selbst

11.05.2010 um 21:22
neeee keine lust...lass mich!


melden
Xionara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachricht an dich selbst

12.05.2010 um 12:15
wenn dich das nächste mal der Drang zum renovieren befällt, setz dich in eine Ecke und warte, bis er vorbei ist!!!!!!


melden
Kongo_Otto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachricht an dich selbst

12.05.2010 um 12:24
Tunke niemals mehr deinen Füller in Firmentinte.


melden

Nachricht an dich selbst

12.05.2010 um 12:59
Geh schön brav arbeiten und denk nicht immer an die angenehme Zeit des arbeitslos sein zurück.
Und Rauch weniger und geh nicht immer fremd, und gib nicht so viel Geld aus,und halt öfters mal deine grosskotzige Fresse.
Sei ganz einfach lieb zu deinen Mitmenschen.


melden
wheelman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachricht an dich selbst

12.05.2010 um 13:01
Suche dir eine "anständige" Arbeit..


melden

Nachricht an dich selbst

12.05.2010 um 13:39
@wasTus

Hey ich glaub ich spinn,
so kannst du mit mir aber nicht reden.
Mein lieber Freund und Zwetschkenrösster.


melden

Nachricht an dich selbst

12.05.2010 um 14:02
Hör auf zu dealen.


melden
Anzeige
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachricht an dich selbst

12.05.2010 um 21:32
Also man sollte sich auf jeden Fall nicht von seinen Träumen und Zielen abbringen lassen, sondern darauf hinarbeiten. Egal was andere sagen.


melden
228 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
The Ring...143 Beiträge
Anzeigen ausblenden