Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Impfpflicht in Kitas

94 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesundheit, Impfen, Kita, Impfpass, Impfschutz
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfpflicht in Kitas

24.07.2013 um 22:18
habiba schrieb:
Die Substanzen, um diese Abwehrreaktion zu aktivieren, sind nun mal Aluminiumverbindungen und nicht die abgetoeteten Erreger.
Ich befürchte das schlimmste... aber versuchen wir es... Quelle?
Mir ist nicht genau klar, was du mit diesem Kommentar bezwecken willst. Aber fuer mich hoert es sich so an, als ob du tatsaechlich glaubst, dass Aluminiumverbindungen als Zusatzstoffe in Impfungen nur eine VT seien...

Hier noch was zum durchlesen:

Ein Hilfsstoff ist eine Substanz, das waehrend der Impfstoffproduktion hinzugefugt wird um unspezifisch die Immunantwort auf ein ¨
Antigen zu erh¨ohen (9). Aluminiumverbindungen wurden vor uber 90 Jahren ¨
als Hilfsmittel identifiziert . Gegenw¨artig ist Aluminium, in verschiedenen Formen (Aluminiumhydroxid, Aluminiumphosphat, Aluminiumsulfat) das meist
zugelassene Hilfsmittel, dessen Benutzung im Allgemeinen durch die Pharmaindustrie als auch durch verschiedene staatliche Aufsichtsbeh¨orden als sicher
eingesch¨atzt wird (10). Verschiedene Studien haben keinen ungunstigen oder ¨
Langzeit-Gesundheitseffekte durch Aluminiumhilfsmittel gefunden (11-13) und
die Food and Drug Administration (FDA) hat ihre langj¨ahrige Bewilligung fur¨
den Nutzen von Aluminium in dieser Art weitergefuhrt. ¨

Aus der Zusammenfassung einer Studie von Christopher A. Shaw und Michael S. Petrik.

http://tsg-referendum.ch/sites/default/files/Studie-beweist-Gefaehrlichkeit-von-Aluminium-in-Impfstoffen_Chris-Shaw-Neur...


melden
Anzeige
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfpflicht in Kitas

24.07.2013 um 22:25
Makrophage schrieb:Das stimmt einfach nicht. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen MMR-Impfung und Autismus. Das wurde nach der gefälschten Arbeit von Wakefield ganz eindeutig nachgewiesen.

Das ist einfach glatt gelogen.
Vielleicht, vielleicht nicht. Die damalige Studie wurde gefaelscht, ja das ist bekannt. Deswegen ist aber fuer viele das Thema nicht vom Tisch.
Makrophage schrieb:Zum Aluminium...wie erklärst du dir, dass nicht alle Impfungen Aluminium enthalten?
das ist eine gute Frage. Aber ich frag mich eigentlich eher, warum Aluminium in Impfstoffen sein muss, wenns denn offensichtlich auch ohne geht ? Oder was ist denn in den anderen Impfungen drin ? Gibt es noch andere Adjuvantien, ausser diejenigen, die aus Aluminium hergestellt werden ?
Makrophage schrieb:Das ist nur die halbe Wahrheit. Die Antikörper sind ja spezifisch. Das Aluminium ist nur ein zusätzliches Signal.
Und warum braucht es dann dieses zusaetzliche Signal, wenn doch der Koerper einerlei auf abgetoetete Erreger genau gleich reagiert, wie auf einen echten Krankheitsausbruch ?

Und wie stehst du zu der Aussage, dass geimpfte Frauen ihren Babies keinen Nestschutz mitgeben koennen, im Gegensatz zu Frauen, die die Krankheit durchgemacht haben ?


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfpflicht in Kitas

24.07.2013 um 22:38
Hier noch ein interessanter Bericht in Bezug auf Alu und Impfungen:


Newly published research by Keele Conference scientists shows that aluminum adjuvant in vaccines transfers to the brain. They have documented the path from injection site to the brain, and that once in the brain, it persists. Newborns, the elderly, and people with a certain genetic variation are particularly at risk.


http://gaia-health.com/gaia-blog/2013-04-12/vaccines-alum-adjuvant-path-to-brain-found/


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfpflicht in Kitas

24.07.2013 um 22:40
@habiba
Gibts die Studien auch?
Aber solange solche fotos nicht gepostet werden bin ich noch beruhigt.
http://psiram.com/ge/images/c/cf/Impfen.jpg


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfpflicht in Kitas

24.07.2013 um 22:42
@interrobang

Soweit ich das eben überflogen habe, ist der Link zur Studie ganz am Ende des Artikels angegeben.

http://www.biomedcentral.com/1741-7015/11/99


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfpflicht in Kitas

24.07.2013 um 22:48
@interrobang
du trollst, wie immer. Hast du irgendeine serieuse Antwort auf meine beiden Posts ?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfpflicht in Kitas

24.07.2013 um 23:08
@Rho-ny-theta
Hab grad nichts mitgekriegt weil ich beschäftigt war. War der sperrgrund ein link vorher oder wurde der nach meinen letzten post gepostet?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfpflicht in Kitas

24.07.2013 um 23:12
@interrobang

Ein Blick in die Diskussioninfos verrät, dass noch ein weiterer Link gepostet wurde, der definitiv nicht mehr koscher war.


melden

Impfpflicht in Kitas

24.07.2013 um 23:25
@habiba

Es wäre sinnvoll, wenn in solchen Diskussionen wenigstens ein Grundverständnis vorliegt, wie das Immunsystem aufgebaut ist und das Grundprinzip der Impfungen funktioniert.

Dann würden solche Fragen gar nicht erst aufkommen...
habiba schrieb:das ist eine gute Frage. Aber ich frag mich eigentlich eher, warum Aluminium in Impfstoffen sein muss, wenns denn offensichtlich auch ohne geht ? Oder was ist denn in den anderen Impfungen drin ? Gibt es noch andere Adjuvantien, ausser diejenigen, die aus Aluminium hergestellt werden ?
habiba schrieb:Und warum braucht es dann dieses zusaetzliche Signal, wenn doch der Koerper einerlei auf abgetoetete Erreger genau gleich reagiert, wie auf einen echten Krankheitsausbruch ?
Kleiner Tipp, schau mal nach in welchen Impfungen Aluminiumsalze vorkommen und in welchen nicht, dann kann man leicht auf die Antwort kommen.

Dieses Adjuvans verbessert einfach die Aufnahme der Antigene in dendritische Zellen. Der Impfschutz wird verbessert. Nur ein Upgrade, mehr nicht.

Nestschutz gibt es natürlich auch nach Impfungen. Der basiert ja auf IgG und die werden ja durch Impfung induziert.
habiba schrieb:Gibt es noch andere Adjuvantien, ausser diejenigen, die aus Aluminium hergestellt werden?
In den USA nur die Aluminiumsalze. Es gibt ein paar andere neue, die sind aber mit Vorsicht zu genießen. Damit haben wir ja leider noch keine 80 Jahre Erfahrung. Habe selbst einen neuen Adjuvans-Stoff bekommen, ohne Probleme. Aber lange Erfahrung mit Stoffen ist natürlich von Vorteil...

Was mich an radikalen Impfgegnern jedoch mehr stört, ist ihr festes, unverrückbares Weltbild. Ihr Dogma, Impfungen seien schädlich und unwirksam, trotz gegenteiliger Beweise.

Erst kommt eine Idee, dann suchen die Leute nur nach Bestätigungen dieser Idee, nie nach Widerlegungen. Das nennt sich confirmation bias. Davor ist kaum einer geschützt. Das muss man wissen und dem aktiv entgegensteuern. Systematische Reviews sind dafür ausgezeichnet geeignet, da sie die gesamte Evidenz zu Rate ziehen.

So verfestigt sich die fixe Idee...

Bei dir ist es manchmal ähnlich. Du siehst gar nicht die Widerlegungen, die ich dir vorlege. Ich habe dir mehrfach im anderen Thread aufgezeigt wie schlecht deine Quellen meistens sind. Du musst besser auf die Originalquellen achten.
Nur weil dir das Gesagte gefällt, muss es noch lange nicht stimmen.

Beispiel:
habiba schrieb:Aluminium hat Quecksilber in vielen Impfstoffen ersetzt, so steht es im Bericht...
Ja, so steht es im Bericht. Ist aber trotzdem falsch. Sei doch mal kritisch. Glaube nicht alles blind. Aluminiumsalze sind in einigen Totimpfstoffen seit über 80 Jahren enthalten. Quecksilber war nie wirklich drin, oder?

Es wäre auch schön, wenn du hier nicht einfach immer nur stur Impfleugnerpropaganda reinkopierst, sondern das Ganze auch mal mit eigenen Sätzen hinterfragst und auf etwaige Einwände der anderen User eingehen könntest. Sonst entwickelt sich keine Diskussion.

Persönlich bin ich bsw. gegen eine Impfpflicht in Deutschland. Ich fände es schöner, wenn es ohne Zwang geht. Hier würde eine Pflicht nicht funktionieren. Verschwörungstheprien würden aus dem Boden schießen, die Leute würden wieder vermehrt zu Masern-Partys rennen, die Leute würden Ausnahmegenehmigungen von ihren Kinderärzten einholen etc.

Ich habe ja nichts gegen fundierte und sachgerechte Kritik an Impfungen. Das ist ja alles legitim.

Was mich aber stört, sind falsche Tatsachenbehauptungen, z. B.

- Aluminiumverbindungen in Impfstoffen sind extrem gefährlich

Dies ist einer der neueren Behauptungen in der Impfgegner-Szene. Hat sich entwickelt, seit Thiomersal gar nicht mehr in Impfstoffen für Kinder enthalten ist.

Was ist davon zu halten?

Wir alle nehmen ständig Aluminiumverbindungen auf. Jeden Tag. Es ist ubiquitär vorhanden (durch Vulkane etc.), in der Nahrung, in der Luft etc. Wie immer macht die Menge das Gift aus.

In Europa darf pro Dosis max. 1,25 mg drin sein. Das ist weit entfernt vom toxischen Bereich. Gefährlich ist vor allem die regelmäßige, lebenslange Zufuhr über die Nahrung. Für Erwachsene 10 mg pro Tag, für Kinder 1mg.

Es ist seit den 1930er Jahren in Totimpfstoffen enthalten und wurde viele hundertmillionen Mal genutzt. Da wären Schäden mit nahezu absoluter Sicherheit aufgefallen.

Nimmt man die empfohlenen Impfstoffe in den USA, führt deren empfohlene Impfungen durch, dann erhält ein Kind durch die Impfungen in den ersten sechs Monaten vier mg Aluminium.
Also nicht viel...

Stillt man dieses Kind so kriegt es über die Muttermilch im gleichen Zeitraum 10 mg! Formula-Nahrung bringt sogar 40 mg und Formula-Nahrung auf Soja Basis unglaubliche 120 mg Aluminium.

Das sollte die Relevanz der Aluminiumsalze in Impfstoffen ein wenig geraderücken oder? Eine chronische Belastung mit hohen Dosen ist natürlich schädlich. Aber diese Werte sind hier lächerlich.

Außerdem wird die Menge auch nur langsam freigesetzt, da die Impfung intramuskulär erfolgt. Messungenergaben auch nach Impfungen keinen signifikanten Anstieg der Blutwerte.

Also typische Panikmache. Die Quellen falls es jemanden interessiert sind hier. Auf jeden Fall nachprüfen, glaub mir nicht einfach so:

http://pubs.rsc.org/en/Content/ArticleLanding/2004/EM/b314329p

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12184360

http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0264410X97000418

http://pediatrics.aappublications.org/content/97/3/413.short

http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJM199705293362203

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22001122

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=simmer+aluminium+formula

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3360205


- MMR-Impfung verursacht Autismus

Wie konnte es zu dieser Behauptung kommen? Hier die Kurzversion:

Es war einmal ein Chirurg. Dieser bekam Geld von Anwälten, um zu beweisen, dass die MMR-Impfung Autismus verursacht. Dies verschwieg er, er verschwieg auch seine Betiligung an neuen Patenten für Einzelimpfstoffen.

Es kamen also zwölf Kinder mit Autismus und es wurde ein Zusammenhang zur Impfung behauptet.

Es gab keine Kontrollgruppe und viele weitere Fehler.

Zum Beispiel wurde laut einem seiner Studenten gar keine Masern-RNA in den Proben der Kinder gefunden. Damit war der ganze Aufbau des Papers eigentlich gescheitert.

Dieses wichtige Negativum wurde einfach verschwiegen.

Ende von der Geschichte: Chirurg verliert Zulassung, Paper wird zurückgezogen.

Und viele teure epidemiologische Untersuchungen in aller Welt von unabhängigen Forschern müssen gemacht werden, um diese bloße Behauptung zu widerlegen.

Denn im Zuge dieses Skandals ließen die Impfquoten in vielen Ländern nach, vor allem im UK. Es gab sogar Tote.

Langfassung hier:

http://briandeer.com/mmr-lancet.htm

http://www.bmj.com//content/329/7477/1293.1

http://www.thesundaytimes.co.uk/sto/public/news/article148992.ece

http://news.bbc.co.uk/2/hi/health/8695267.stm

http://www.bmj.com/content/342/bmj.c7452

Die behauptete Verbindung ist einfach falsch, das sage nicht nur ich, sondern auch die Amerikaner

http://web.archive.org/web/20080407015528/http://www.cdc.gov/vaccinesafety/concerns/mmr_autism_factsheet.htm

die Engländer

http://webarchive.nationalarchives.gov.uk/20130107105354/http://www.dh.gov.uk/en/Publicationsandstatistics/Publications/...

und die Kanadier

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2533550/

Kohorten -und Fall-Kontroll-Studien konnten eindeutig belegen, dass nix dran ist an der Behauptung.

Gute Studien gab es in zum Beispiel in Finnland

Peltola H, Patja A, Leinikki P, Valle M, Davidkin I, Paunio M. No evidence for measles, mumps, and rubella vaccine-associated inflammatory bowel disease or autism in a 14-year prospective study. Lancet. 1998;351:1327–8.

in Dänemark (537303 Kinder !)

http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa021134

in den USA

http://jama.jamanetwork.com/article.aspx?articleid=193604

und Großbritannien

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC26561/

Also keine Sorge, wieder nur Panikmache und ein riesiger Hoax...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfpflicht in Kitas

24.07.2013 um 23:29
@Makrophage

Hervorragender Beitrag!


melden

Impfpflicht in Kitas

24.07.2013 um 23:34
@Rho-ny-theta

Danke, mal sehen, ob nach der Sperre noch was als Antwort kommt...


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfpflicht in Kitas

24.07.2013 um 23:36
Ich denke @Makrophage `s post aus nem anderen Tread passt hier auch sehr gut hin.
Umfrage: Impfen pro und kontra (Beitrag von Makrophage)

Wie immer ausgezeichneter post. :Y:


melden

Impfpflicht in Kitas

26.07.2013 um 16:51
Habe heute einen etwas älteren, aber interessanten Beitrag in der Pharmuz gelesen. Da hat ein Wissenschaftler mal über die Impfirrtümer unserer Zeit aufgeklärt und sie wiederlegt.

Außerdem würde ich so Seiten wie impfkritik.de keinen Glauben schenken, fängt schon mit der Behauptung an, dass die MMR-Impfung Authismus ervorruft...das ging alles auf ne Intrige von einem Herrn Wakefield zurück, der sich alles erkauft hat, um seine Einzelimpfung auf den Markt zu bringen.


melden
Anzeige

Impfpflicht in Kitas

15.09.2014 um 17:30
Ich bin AB-SO-LUT!!! für eine Impfpflicht an Kitas und Schulen.

Alles andere stellt eine Gefahr für ungeschützte Menschen, (wie z.B. Schwangere und Säuglinge), dar. Es ist für mich unbegreiflich, warum da so viele Menschen diesem Hippie-Trend folgen und wirklich glauben, Impfungen seien das Gefährlichste was es ihrer Meinung nach gäbe. Dabei ist doch genau das Gegenteil der Fall.

Vor Jahren habe ich leider sehen müssen, was mit Frauen und Kindern passieren kann, sofern sie niemals einen Impfstoff verabreicht bekommen haben. Damals war ich ehrenamtlich in der Entwicklungshilfe tätig. In unserem Breitengrad können wir derartige Krankheiten zum Glück nicht mehr in diesem Ausmaß feststellen - Dank des Impfschutzes.

Langsam aber sicher mehrt sich die Anzahl der Eltern, die m.E. sehr unverantwortlich handeln, (oder besser gesagt: nicht handeln), und ihre Kinder nicht impfen lassen. Sie bringen damit nicht nur ihre eigenen Kinder in Gefahr, sondern eben auch viele andere Menschen.

Durch eine Impfpflicht würde hier endlich eingegriffen werden.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt