Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

87 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

21.09.2016 um 20:48
@off-peak
off-peak schrieb:Dann möge er sich anmelden und seine Meinung kund tun.
Also, ich weiß nicht.
Wenn ich GOTT wäre, würde ich jetzt nicht gerade den Finger heben und "hier" schreien.
Dann wollen alle wissen, wieso ich dieses und jenes zulasse und/oder nicht anders gemacht habe.
Ich müsste mich für Sachen rechtfertigen, von denen ich selber nicht mehr weiß, wie und warum ich darauf gekommen bin. +.+
Und dann müsste ich Verantwortung für den ganzen Schlamassel übernehmen.
Und - so wie unsere Politiker - natürlich zurücktreten.
Und dann? :(
Dann muss der gesamte Vatikan ne Umschulung machen und alle Kirchen werden geschlossen.
Ostern und Weihnachten bleibt dann noch, aber in Bayern wird die Anzahl der Feiertage radikal gekürzt.

Oh mein Gott! Ich beschreibe ja gerade Armageddon!
:D


melden
Anzeige

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

21.09.2016 um 21:04
@DiePandorra
Unsinn! Ein allmächtiges Wesen muss gar nichts.
Außerdem gehört es zum Wesen des biblischen Gottes (zumindest im Neuen Testament), dass er zwar Beweise seiner Existenz verweigert, dass er aber sehr böse wird, wenn man an dieser Existenz zweifelt. Der Mensch soll gezwungen sein, auch ohne Beweise zu glauben. Sonst zählt der Glaube nicht richtig. Glauben, was bewiesen ist, kann ja jeder.


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

21.09.2016 um 21:14
@DiePandorra
DiePandorra schrieb:Wenn ich GOTT wäre, würde ich jetzt nicht gerade den Finger heben und "hier" schreien.
Warum nicht? Gott möchte doch, dass die Menschen IHN, und ja keinen anderen, als Gott anerkennen.


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

21.09.2016 um 23:06
50%

Begründung: ich glaube nicht an einen gott wie er in bibeln steht. Aber daran das es eine höhere, uns unbegreifliche Macht gibt welche bei der Entstehung des Lebens mitgeholfen hat.
Und ist das nicht auch soetwas wie ein "Gott"? ;)


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

21.09.2016 um 23:11
Jeronimus schrieb:uns unbegreifliche Macht gibt welche bei der Entstehung des Lebens mitgeholfen hat.
Genau und daher zB auch der goldene Schnitt...mir reicht das als Beweis für "Gott" als obersten Baumeister völlig aus, da muss ich auch nichts glauben, der goldenen Schitt ist ja "bewiesen".


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

21.09.2016 um 23:16
@cucharadita
Ja als "baumeister". Aber nicht als wesen welches über die menschheit wacht.


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

21.09.2016 um 23:23
Na, ich brauch ja auch keinen der mich bewacht, die Verantwortung für mein Leben, mein Denken,Tun und Handel trage ich schon ganz allein.
Deswegen ja auch das mit dem freien Willen ;)
Ich empfinde es einfach als ungemein bereichernd, mich an die Urquelle allen Seins anzudocken und mein Leben und das Leben meiner Mitmenschen dadurch zum postiven/schönen/guten zu "verändern".

@Jeronimus


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

21.09.2016 um 23:32
@cucharadita

Ja find ich auch. Selbst wenn man selber viel Leid und Schmerz ertragen muss, tut ein Lächeln des Gegenübers unheimlich gut. Weil man merkt man hat was gutes getan und einen klitzekleinen Moment ohne Kummer Schmerz und Leid erschaffen. Und das macht einen manchmal selbst zu einem "gott". Weil man in bestimmten situationen weiss welcher satz welche tat jemanden glücklich macht oder lachen lässt. Und in diesem moment hat man eben die "macht" über einen kleinen aber tollen augenblick zu bestimmen.

Und genau wegen eben diesem lächeln bin ich mit roter nase und tröte jeden dritten tag in nem krankenhaus.


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

22.09.2016 um 07:08
@Jeronimus

Stark...ich hab für euch mehrere Jahre gespendet, ich war eine rote Nase...na, nee ich weiß nicht mehr wie das hieß, ist ja auch egal.

Hatte das dann allerdings vor 2 Jahren gekündigt, als ich auf Reisen ging...könnte ich ja mal wieder mit anfangen :)


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

22.09.2016 um 08:01
@cucharadita
Ich bin hauptsächlich auf der kinderstation. Letztens hatte ich so nen kleinen racker der hat tränen gelacht als ich die 5m stofftücher aus meinem ärmel gezogen hab. Der hat kräftig mitgeholfen hihi.


melden
GyatsoJigme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

22.09.2016 um 21:54
schtabea schrieb:Du bist der Meinung , daß ein Quantenvakuum identisch mit dem Nichts ist ????
Tja. Wissenschaftlich gibt es keine Definition für "Nichts".

Wenn wir mit "Nichts" die Abwesenheit von allem meinen, ist ein Vakuum natürlich nicht "Nichts".

Laut Quantenmechanik gibt es kein richtiges "Nichts".

Die Quantenphysik gibt einem aber wie gesagt die Möglichkeit spontaner Energie"erzeugung", die normalerweise aber praktisch sofort wieder "verschwindet" (Heisenberg'sche Unschärferelation, Quantenfluktuationen).

Je kürzer der Zeitraum desto größer dabei die Energie. Bei solch extremen Bedingungen (wie beim Urknall) greifen unsere Theorien aber nicht mehr oder werden schlichtweg absurd und es sind Unregelmäßigkeiten denkbar.

Es gibt keine plausible Erklärung für die Entstehung von Materie aus dem "Nichts". Alles was Wissenschaftler getan haben, ist zu beobachten das sich das Universum ausdehnt.
Und sie diesen Vorgang einfach umdrehten bemerkten sie, das es einen ersten Punkt gegeben haben muss.

Denn wenn sich etwas ausdehnt, gibt es einen Ursprung an dem es angefangen hat sich auszudehnen. Diesen Ursprung nennen wir Urknall. Die Frage danach warum dieser entstand und vor allem wie, ist weiterhin der Spekulation überlassen.

@schtabea


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

22.09.2016 um 23:25
Wenn es einen Gott gibt, ist er entweder ein durchgeknallter Gamer oder ein Wissenschaftler mit Klaus Kinski- Gehirn! Wenn ich sowas Verruecktes wie die Erde baue, dann doch nur um krass kichernd zuzuschauen wie sich alles gegenseitig zerfleischt! Wenns Ihn stoeren wuerde, koennt er ja in sein Experiment eingreifen.
:pony:


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

23.09.2016 um 16:48
Das ist eine echt schwierige Frage. Einerseits glaube ich nicht dran, andererseits glaube ich dran. Wenn es einen Gott geben sollte, dann ist Gott das Universum selbst, und wir alle sind ein Teil von ihm. Ich mein, nach unserer Logik, kann nur Gott aus nichts irgendwas erschaffen. Aber das ist nur ne Theorie.


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

25.09.2016 um 16:22
@thethinker

Daß irgendwann Etwas aus Nichts entstanden ist halte ich für Unfug. Widerspricht der Physik und der Alltagserfahrung.
Also entweder ein Gott, Geist, Schöpfer, der ewig existiert und ewig erschafft.
Oder Materie, Energie existiert in irgendeiner Form ewig und wandelt sich permanent.


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

28.09.2016 um 22:54
@syndrom

Also sie ist eine durchgeknallte Gamerin! Er ein Wissenschaftler mit "Klaus Kinski-Gehirn"!
Er ist aber gar noch nicht geboren, er kommt erst in der Zukunft! Sie wird einfach sehr lange leben und
auf ihn warten müssen! Beide sind aber zu 100% wissenschaftlich!

Zusammen werden sie aber Licht erschaffen! ;)

Na, alles klar?


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

28.09.2016 um 23:27
Beide sind aber keinesfalls allmächtige Wesen, sondern sterbliche Wesen, die jeden Tag auch von
einem Auto überfahren werden könnten!

Und Photonen kopieren einfach sich selbst bis ins Unendliche! So wie bei einer Copy-Paste-Taste! ;)


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

04.01.2017 um 16:30
Völlig abgedreht, daß hier fast drei Viertel sich zu HUNDERT Prozent sicher sind. Seid Ihr Euch im Klaren darüber, was 100% bedeutet ? Es bedeutet, daß Ihr ohne zu zögern Euer eigenes Leben oder das Eures liebsten Menschen geben würdet, wenn es doch anders wäre. Es kann ja nichts passieren. Seid Ihr Euch wirklich so sicher ?


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

04.01.2017 um 18:17
Bin mir zu 100 % sicher, dass es einen Gott gibt. Mein Vater war 14 Jahre lang sehr krank,er hatte viele Krankheiten und war jedes Jahr in diesem Zeitraum,auch sogar zweimal davon im Jahr im Krankenhaus und auf der Reha. Er hatte das,wo andere vielleicht schon längst gestorben wären. Und immer und immer wieder habe ich gebetet,dass er es doch noch schafft. 14 Jahre lang hat er gekämpft und immer wieder es geschafft. Darum bin ich mir sicher,dass es einen Gott geben muss. Nur leider vor vor fast zwei Jahren erlag er an seiner Krankheit,da einiges zusammen kam.


melden

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

04.01.2017 um 18:22
@schtabea
schtabea schrieb:Völlig abgedreht, daß hier fast drei Viertel sich zu HUNDERT Prozent sicher sind. Seid Ihr Euch im Klaren darüber, was 100% bedeutet ? Es bedeutet, daß Ihr ohne zu zögern Euer eigenes Leben oder das Eures liebsten Menschen geben würdet, wenn es doch anders wäre. Es kann ja nichts passieren. Seid Ihr Euch wirklich so sicher ?
Ja,bin ich. Dann darf man auch nicht zu 0 % sicher sein, dass es keinen Gott gibt. Wenn es doch anders wäre,dürften die jenigen ihr Leben auch oder des ihres liebsten geben.


melden
Anzeige
kojak87
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WIE sicher seid Ihr Euch, dass es einen/keinen Gott gibt?

04.01.2017 um 18:58
@Repto

Aber wenn´s nen Gott gäbe. Warum hat er deinem Vater dann nicht "gesund" gemacht. Warum hilft denn Gott nicht in anderen Sachen. Weil die Leute nicht dafür beten.

Ich kann nicht an etwas glauben, was ich nicht beweisen kann.

Wer aber daran glaubt und darin Kraft findet, dem gönne ich das auch.


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt