Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Patriotismus = Nationalismus?

137 Beiträge, Schlüsselwörter: Grüne, Nationalismus, Patriotismus

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 12:04
Frau.N.Zimmer schrieb: Gib einfach " Die Grünen" und " Kinderschänder" bei google ein und du kannst 3 Wochen lesen, oder sogar Filmchen gucken 
War klar dass du keine Belege liefern kannst. Ernst kann man dich jedenfalls nicht mehr nehmen.


melden
Anzeige

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 12:41
Patriotismus = Nationalismus?
Müssen jetzt die Flaggen auch am Bundestag weggeräumt werden ?


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 12:51
@Threadkiller2
Sollte sich eine Flagge des Kackreichs sowohl aus dem ersten als auch aus dem zweiten WK befinden...dann ja :D


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 13:12
@Threadkiller2
Wer redet den vom "müssen"....


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 13:41
Noch mal zwei ältere Beiträge von mir aus den allmystischen WM/EM-Mottenkisten:

Meine Beobachtung während diverser fussballinduzierter Flaggenparaden in Hamburg:

Je "schlechter" das Viertel, je niedriger das Einkommen, je höher die Hartz-IV-Quote, desto dichter das Fahnengewimmel. In den teuren Vierteln, in den Elbvororten, Harvestehude, Poppenbüttel: Keine Fahnen, keine Wimpel an der S-Klasse oder am Bentley.

Wer nix hat, hat wenigstens eine Fahne. Billiger China-Lappen und billiger Nationalstolz für's doofe Volk. Die Fahne ist mehr als der Tod, zumindest aber mehr als Hartz-IV. Danke, Deutschland.


Aber bitte hinterher nicht wieder 'rumjammern, wie nach der letzten WM, die Regierung hätte "klammheimlich während der WM die MWSt. erhöht." Ich erinnere mich an die VT zur WM 06 bei Allmy.




Ich finde es schon ziemlich faszinierend, dass sich ein ganzes "Volk" in einen nationalen Rauschzustand säuft um Millionären beim Ballspiel zuzugucken.

Hat sich schon mal jemand gefragt, warum dieses Fahnengeflatter nur an Klein- und Mittelklasse-Wagen zu finden ist, aber nie an Porsches, S-Klassen oder vergleichbaren Luxusgefährten?

Weil Fahnen und Nationalstolz billiger Müll für den Pöbel sind. Kostet soviel wie die China-Lappen und beschäftigt die Leute mit Nebensächlichkeiten.

So lange mehr Leute auf ein Public Viewing gehen als auf zwei Demos gegen Sozialabbau, scheint in diesem Lande wirklich und wahrhaftig alles in bester Ordnung zu sein.

Nur weiter so.


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 13:58
Venom schrieb:Patriotismus ist klar von Nationalismus zu unterscheiden! :D
So siehst du das und so sehe ich das. Linkspopulistische Parteien wie die "Grünen" sehen das aber offenbar anders.
Kältezeit schrieb:was bringt einem ein Fähnchen am Auto oder eine Flagge, die aus dem Fenster rausbaumelt?

Fühlt man sich dann "zugehöriger"?
Richtig, man zeigt, dass man dazugehört und sich identifiziert (Flaggen sind wichtige Symbole). Man trägt also den Gemeinsinn auch nach außen. Das ist rund um den Globus so - allerdings für Linksextremisten eine furchtbare Sache.
Kältezeit schrieb:beschreibe, wie sich Partiotismus anfühlt, ob du dich schämst, dein Aggressionspotential steigt
Einer Gruppe zugehörig zu sein, fühlt sich immer gut an. Problematisch wird es nur, wenn die Identifikation zu stark wird, dann gleitet man in Extremismus ab.
Flatterwesen schrieb:in gewisserweise haben die Grünen den ganzen rechten Mief vorgeführt
Die Deutschlandflagge ist für mich kein "rechter Mief", sondern ein Symbol des Staates, welches es zu schützen gilt.


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 14:32
@KillingTime
Nein sie haben gesagt das Patriotismus und Nationalismus zu Ausgrenzung von denjenigen führt die nicht mitmachen und genau das taten die Rechten auf FB mit der Grünen Jugend und gaben ihr somit Recht...


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 14:43
Flatterwesen schrieb:das Patriotismus und Nationalismus zu Ausgrenzung von denjenigen führt die nicht mitmachen
So ist das nun mal mit dem Gruppendenken. Entweder du gehörst dazu oder du gehörst nicht dazu. Entweder du schwingst die Türkenflagge oder die der Ukraine. Beides geht nicht. Außerdem finde ich nicht, dass man sich für Deutschland schämen muss. Wir sind ein tolles Land. Millionen von Menschen von der ganzen Welt wollen bei uns leben.


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 14:46
@KillingTime
KillingTime schrieb:So ist das nun mal mit dem Gruppendenken. Entweder du gehörst dazu oder du gehörst nicht dazu.
Wenn man aber nicht dazugehört und allein schon deswegen ausgegrenzt wird, dann muss man ganz schön hohlköpfig sein :X


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 14:47
@KillingTime
Scheiss egal ob in der Ukraine, in Deutschland, In Russland, in den USA etc. nationales und völkisches Denken ist abzulehnen weil es eben zu Ausgrenzung führt und Unsolidarisch ist....


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 14:50
@Venom

Jemanden auszugrenzen, hat aber nichts mit der Identifikation mit einer Gruppe zu tun, sondern mit einer Überidentifikation mit seiner Rolle. Wenn zum Beispiel jemand Frauen vom gemeinsamen Gebet in der Moschee ausschließt, dann liegt das nicht an der "Identifikation Mann", sondern an der Überidentifikation mit der Rolle als Glaubenshüter.


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 15:01
Ansonsten noch ein Schönes Lied für unsere Patrioten...



melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 16:26
Dummheit und Stolz wachsen am selben Holz, hat Oma immer gesagt.

Patriotismus ist die Droge für die Doofen, die sich für Gott und Kaiser, Führer, Volk und Vaterland oder zumindest zur "Sicherung deutscher Handelswege", wie ex Ex-Präsi Köhler formulierte, den Arsch wegschiessen lassen. Kostet nichts. Höchstens Leben, wie die Geschichte lehrt.

"Deutschland" ist mir viel zu diffus, um gut oder böse zu sein. Was macht Deutschland aus? Geschichte? Kultur? Sprache? Ein bunter Lappen? Wer ist "deutsch"? Wie hat man dann zu sein?

Was verbindet mich mit einem bayrischen Bergbauern oder einem schwäbischen Konzernchef? Was haben die Krupps und die Krauses gemein? In welcher Welt leben Herr Albrecht und seine Putzfrau wirklich? Bin ich nicht mehr "deutsch", wenn ich Ire werde, Däne oder Chinese? Ist Herr Kryszmanski, dessen Vorfahren vor hundert Jahren aus Polen kamen, deutscher als Herr Öztürk, dessen Eltern vor fünfzig Jahren kamen? Sind sie polnisch? Sind sie türkisch? Sind sie "Deutschland"? Was verbindet sie? Was trennt sie? Was habe ich mit ihnen gemein?

So viele Fragen - da braucht es kein Vaterland, um den Kopf zu verlieren.

Wenn mein dänischer Nachbar seinen Danebrog hisst, dann mag er das tun. Meine erste Frau hatte eine palästinensische Fahne an der Wand. Ja, und ich gebe zu, ich habe oft genug rote Fahnen getragen. Wenn man's braucht...

Inzwischen sind mir Stofffahnen so egal wie Spritfahnen. So lange ich nicht mitsaufen bzw. -flaggen muss.


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 17:40
Flatterwesen schrieb:ein Schönes Lied für unsere Patrioten
Da habe ich auch eins:




melden
SZKYBRNTKR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 17:44
Dachte mir, zähle doch mal auf dem Rückweg von der Arbeit die Nationalflaggen an Auto, Haus und Straße.

Bilanz:

461 Autos gesamt (LKW und PKW)

davon mit Autofahnen ausgestattet: 1
davon mit Rückspiegelüberziehern ausgestattet: 3
davon mit sonstigem Schlandkram ausgestattet: 0

Straßen, Häuser, Gärten mit Schlandkram ausgestattet: 0


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 17:51
Doors schrieb:Hat sich schon mal jemand gefragt, warum dieses Fahnengeflatter nur an Klein- und Mittelklasse-Wagen zu finden ist, aber nie an Porsches, S-Klassen oder vergleichbaren Luxusgefährten?
Weil es einfach weniger Porsches als VWs gibt? :)


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 18:05
SZKYBRNTKR schrieb:Nationalflaggen an Auto, Haus und Straße
Vielleicht sollte ich mir auch sowas dranmachen, das habe ich nämlich nicht (finde sowas eigentlich proletenhaft). Aber wenn seitens der Politik derart negative Stimmung gemacht wird, sollte man schon dagegenhalten. Ich müsste nur aufpassen, dass man mir die Flaggen nicht abbricht, hier in der Stadt gibt es einige aggressive Leute.
Doors schrieb:warum dieses Fahnengeflatter nur an Klein- und Mittelklasse-Wagen zu finden ist, aber nie an Porsches, S-Klassen oder vergleichbaren Luxusgefährten?
Weil Porsches, S-Klassen und andere Luxuswagen üblicherweise von den "besseren Leuten" gefahren werden, also Leuten die dem Kapitalismus bejahend nahestehen. Das Kapital ist aber international, grenzüberschreitend, gleichsam heimatlos. Es benötigt keine Flaggen. Das Fahrzeug selbst ist Identifikationsmerkmal genug.


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 18:09
@KillingTime
Hinter dem Faschismus und Nationalismus steckt das Kapital, das hat sich mehr als einmal immer wieder geschichtlich ergeben....


melden

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 18:09
In Österreich wurde von den jungen Grünen dasselbe gefordert. Obwohl ich hier in Wien noch keine einzige Flagge gesehen habe.

Andererseits müssen wir Österreicher vermutlich erst lernen, wie das so ist, bei einer EM dabei zu sein^^ Ich bin nicht der größte Fan von Flaggen, aber die Forderung ist natürlich Unsinn und schadet der Grünpartei. Ein weiterer Grund, warum diese mittlerweile leider unwählbar ist. Wenn man die Wähler dauernd zurechtweist, kommt das einfach nicht gut.

Und wie bereits mehrfach gesagt: In allen anderen Ländern der Welt ist das das normalste überhaupt. Da wird einfach gefeiert und man freut sich zusammen über die Spiele, ohne dass man die Menschen gleich wieder in Links/Rechts spalten muss.


melden
Anzeige

Patriotismus = Nationalismus?

13.06.2016 um 18:17
Flatterwesen schrieb:Hinter dem Faschismus und Nationalismus steckt das Kapital
Das weiß ich, und ich mache aus meiner antikapitalistischen Einstellung auch keinen Hehl. Nur lehne ich deswegen nicht Nationalstaaten oder Patriotismus ab.

Viele Neu-Linke mögen glauben, dass Globalisierung und Internationalisierung eine Verbrüderung der Arbeiterklasse sind, so wie von Marx antizipiert. Aber das sind sie nicht. Internationalismus und Globaltümelei sind Verbrüderungen der Kapitalistenklasse, der "Ausbeuter", Kriegsgewinnler, Banken und sonstigen Profiteuren.


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden