Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

26.02.2018 um 16:57
Queen-of-Mad schrieb:Da es vorgekommen ist, dass Flüchtlinge die Sachen die sie bei der Tafel bekommen haben, verkauft haben, finde ich es so nur gerechtfertigt.
Ernsthaft? Gibt es dafür ne seriöse Quelle? Wer kauft denn jemandem Lebensmittel ab, die der Tafel gespendet wurden? Ich meine, wie @TheBlob ja schrieb, sind die Sachen knapp vor oder schon überm MHD, was bei der Tafel geholt wird, ist ja für den unmittelbaren Verzehr bestimmt, wie findet man jemanden, an den man das mit Gewinn weiterverkaufen kann?!?


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

26.02.2018 um 19:46
@cheroks

Interessant finde ich auch die Frage, wer denn hier so an die Tafel spendet?

Hast Du schon?
Wenn nicht, würdest Du?

Weiterhin auch eine interessante Frage, wer denn bereits bei der Tafel mitgeholfen hat?


melden

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

26.02.2018 um 22:19
Queen-of-Mad schrieb:Da es vorgekommen ist, dass Flüchtlinge die Sachen die sie bei der Tafel bekommen haben, verkauft haben, finde ich es so nur gerechtfertigt. So etwas gehört sich einfach nicht.
Kannst Du bitte eine Quelle nennen, um diese Aussage zu belegen?

Ich finde nicht, dass die Essener Tafel mit ihrem Aufnahmestopp für Ausländer den richtigen Weg gegangen ist.
Bedürftig ist bedürftig.
Männer, Frauen, Kinder, Ausländer und Inländer haben gleichermaßen Hunger.
Und es ging im Fall der Essener Tafel definitiv NICHT um zu wenig Lebensmittel, sondern darum, dass sich die deutschen Bedürftigen unwohl fühlten und der Tafel ferngeblieben sind. Verursacht durch das Benehmen ausländischer Mitbürger vor Ort.
Und jetzt werden alle Ausländer, allen voran die pöhsen, pöhsen Flüchtlinge wieder fleißig über einen Kamm geschoren.
Und das vorzugsweise mal wieder von Leuten, die niemals eine Tafel von innen gesehen oder jemals Kontakt zu Flüchtlingen gehabt haben.

Ausschluss derer, die sich wiederholt daneben benehmen, wäre m. E. sinnvoller gewesen.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

26.02.2018 um 22:41
die Entscheidung der Tafel halte ich für falsch. Aus dem Grund das eine Aussortierung nach Herkunft ist rassistisch. Statt dessen sollte man einfach ausgiebig vom Hausrecht gebrauch machen. Wer sich nicht benimmt egal ob Deutscher Syrer, Türke etc. oder ob Christ Muslim, Jude, Atheist etc. Aber mit einer Aussortierung nach Herkunft ist es einfach so das man ajuch die unter den Flüchtlingen bestraft die sich benehmen.


melden

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 09:42
Queen-of-Mad schrieb:Da es vorgekommen ist, dass Flüchtlinge die Sachen die sie bei der Tafel bekommen haben, verkauft haben, finde ich es so nur gerechtfertigt. So etwas gehört sich einfach nicht.
Ich kenne aus meinem Kontakt zu hiesigen Tafeln allerdings auch genügend Fälle, wo Eingeborene ihren kargen Hartz-IV-Bezug ebenfalls mit dieser Methode aufgebessert haben. Trotzdem ist niemand auf die Idee gekommen, Deutsche von den Tafeln auszuschliessen.
Q-cumber schrieb:Ausschluss derer, die sich wiederholt daneben benehmen, wäre m. E. sinnvoller gewesen.
Ich kenne es, ebenfalls von hiesigen Tafeln so, dass Personen, die sich nicht regelkonform verhalten, also drängeln, schubsen, klauen, Alkohol konsumieren, beleidigen etc. ein Hausverbot erhalten.

Vordrängeln gibt's eh nicht, da man nach Registrierung eine Nummer erhält und erst dran ist, wenn man aufgerufen wird.


melden

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 10:06
Doors schrieb:Ich kenne es, ebenfalls von hiesigen Tafeln so, dass Personen, die sich nicht regelkonform verhalten, also drängeln, schubsen, klauen, Alkohol konsumieren, beleidigen etc. ein Hausverbot erhalten.
Nie ist es in meiner Gegenwart zu "Tumulten" oder ähnlichen gekommen... alle stehen brav Schlange, jeder mit dem Kärtchen um dem Hals, auf dem seine Nummer und die angegebenen Zahl der Bedürfigen draufsteht ...( Je nach registrieter Personenzahl im Haushalt )... man darf nix anfassen, muss seinen Ausweis dabei haben ...und als ein Kumpel mal ein Malzbier trank, dachte man, er konsumiert Bier und wurde dann höflich gebeten es sein zu lassen eher man den Fehler bemerkte und sich entschuldigte ... überhaupt kommen alle friedlich und ruhig miteinander aus und nehmen Rücksicht aufeinander.

Wer bitte kauft vorwiegend abgelaufene Produkte oder nah am Ablaufdatum, wenn er doch im Falle von Hunger oder Armut selbst dort antanzen könnte oder gleich frische Ware für etwas mehr Geld erwerben kann? Irgendwie doch ziemlich banal...


melden

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 10:19
TheBlob schrieb:Wer bitte kauft vorwiegend abgelaufene Produkte oder nah am Ablaufdatum, wenn er doch im Falle von Hunger oder Armut selbst dort antanzen könnte oder gleich frische Ware für etwas mehr Geld erwerben kann? Irgendwie doch ziemlich banal...
Mich würde eine diesbezügliche Quelle auch interessieren. Bisher war das nur eine Aussage, die einen Beweis schuldig blieb.


melden
ornis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 10:47
Mal zu den Fakten:
Bis auf weiteres tretten folgende zusätzlichen Aufnahmekriterium in Kraft:

Da Aufgrund der Flüchtlingszunahme in den letzten Jahre, der Anteil ausländischer Mitbürger bei unseren Kunden auf 75% angestiegen ist, sehen wir uns gezwungen um eine vernünftige Integration zu gewährleisten, zurzeit nur Kunden mit deutschem Personalausweis aufzunehmen.

Stand: Dezember 2017
http://www.essener-tafel.de/startseite/

Es geht also darum, daß vorübergehend keine Neuaufnahmen ohne gültigen deutschen Pass vorgenommen werden, weil die Kapazitäten nicht ausreichen. Für "Bestandskunden" mit oder ohne deutschen Pass ändert sich demnach nichts. Über das wie und warum gibt der unten stehende Link auskunft.

Wenn Flüchtlinge bereits 75% der Bedürftigen ausmachen, läuft da was komplett falsch. Am furchtbarsten bei dem ganzen Gezeter ist die furchtbare Heuchelei aus dem sozialdemokratischen Lager. Gerade deren Partei hat mit der Agenda 2010, der Reform der gesetzlichen Rentenversicherung und Hartz 4 den Grundstein für die Armut vieler Menschen in diesem Land gelegt und dabei wurde leider "vergessen" die zu erwartende Altersarmut bei Rentnern (insbesondere alleinerziehenden Müttern) und die Armut der Langzeitarbeitslosen abzufedern.

Und auch die CDU sollte tunlichst auf moralisierende Ergüsse verzichten. Der Staat hat die Flüchtlinge aufgenommen und muß demzufolge auch für deren Verpflegung / Unterbringung aufkommen. In die durch die rigorose Sparpolitik in Deutschland geschlagene Bresche sprangen die freiwilligen Helfer gemeinnütziger Hilfsorganisationen, wie zum Beispiel die Tafeln, die privat organisiert staatliche Fürsorgepflichten für die Ärmsten der Armen übernommen haben. Ihnen jetzt Rassismus vorzuwerfen ist nicht nur unfair sondern verschreckt vielleicht sogar noch die freiwilligen Helfer - hoffentlich sind dann auch alle die, die jetzt markige Sprüche klopfen, bereit die Arbeit zu übernehmen.

Ein sehr guter Artikel dazu hier:
https://www.waz.de/staedte/essen/die-essener-tafel-nimmt-zur-zeit-nur-noch-deutsche-auf-id213512021.html


melden
cheroks
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 10:50
ornis schrieb:weil die Kapazitäten nicht ausreichen.
Was ist mit Kapazität gemeint ? Essen ? oder das Personal dass die Bedürftigen nicht mehr bediehnen kann ?

wo steht oder kann man das lesen, dass nicht mehr genug essen gebe würde ? (falls dass mit Kapazität gemeint ist)
ornis schrieb:Und auch die CDU sollte tunlichst auf moralisierende Ergüsse verzichten. Der Staat hat die Flüchtlinge aufgenommen und muß demzufolge auch für deren Verpflegung / Unterbringung aufkommen.
sie kümmert sich auch um die Flüchtlinge aber anscheinend hast auch du das Konzept der Tafeln nicht begriffen.


melden
cheroks
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 11:08
TheBlob schrieb:Wer bitte kauft vorwiegend abgelaufene Produkte oder nah am Ablaufdatum, wenn er doch im Falle von Hunger oder Armut selbst dort antanzen könnte oder gleich frische Ware für etwas mehr Geld erwerben kann? Irgendwie doch ziemlich banal...
vorallem selbst wenn man so jemanden finden würde, der ja normalerweise es um sonst bekommen könnte wenn er selber zu Tafel geht, aber just for the Sake of argument, was würde man denn bekommen wenn man seinen Wochenration oder eine Teil davon verkaufen würde ? 2 Euro ? oder etwas mehr ?

Und darüber regen sich dann besorgte patriotische Wurbüger auf ? Gibt es denn keine anderen Probleme und Verbrechen in diesem land ? wobei wer sagt dass es überhaupt verboten sei diese zu verkaufen ?

ouh man diese Geizkragen Mentalität, an den ärmsten der ärmen zu geizen und sie dann noch als Sündenböcke hinstellen und gegen die Gesellschaft auszuspielen.
ornis schrieb:weil die Kapazitäten nicht ausreichen.
Ist das so ? wenn ja hast du dazu Belege ? dass es nicht mehr ausreichend Kapazitäteten geben würde ? (was auch immer du unter Kapazität dann auch meinst) Bisher habe ich nirgeds davon gelesen dass die Kapazitäten nicht ausreichen würden, das höre ich nur von dir, oder dem eine user der meinte es gäbe so viel essen nicht mehr, Beweise hat er nicht gebracht dass dem so sei nur behauptet.


melden

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 11:10
@cheroks

Die Begründung vom Chef der Essener Tafel lag ja, wenn ich das richtig mitbekommen habe, nicht primär darin, dass der größte Teil der Besucher mittlerweile ausländischer Herkunft sei, sondern sich zu viele der Betreffenden aggressiv, unhöflich und ungehörig verhalten würden.
Weshalb sich einheimische Alte und Alleinstehende weniger dahintrauen würden.

Inwieweit das stimmt, weiß ich jetzt nicht. Aber wenn es der Fall ist, kann ich schon verstehen, dass da alte oder junge Singlefrauen durchaus Angst haben und unwohl fühlen, wenn aggressive Männer sich streiten, schubsen, vielleicht auch ihnen gegenüber aggressiv und drohend auftreten.
Was soll man sonst machen, als erstmal einen Neukundenstopp für eine Problemgruppe aufzustellen?

Einfach nur sagen:,,Stell dich nicht so an, Omma, der Ali tut nichts"?
Einen Sicherheits- und Ordnungsdienst für die Tafel engagieren? Das Problem einfach ignorieren und totschweigen?

Die Tafeln sind prinzipiell für alle Hilfsbedürftigen gedacht. Aber wenn die Einheimischen begründet Furcht haben - begründet, das ist der Punkt - dann wäre es aus meiner Sicht schon ein merkwürdiges Verständnis, zu sagen:,,Tja dann haben die Einheimischen halt Pech gehabt, wenn sie sich nicht hertrauen" und diese praktisch auszuschließen.


melden
cheroks
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 11:12
Kc schrieb:Was soll man sonst machen, als erstmal einen Neukundenstopp für eine Problemgruppe aufzustellen?
Genau, in Sippenhaft nehmen und kolletiv alle Ausländer bestrafen, das ist wahrlich eine gute Lösung.

Frage mich nur, wenn es auch deutsche gibt die Probleme machen, ob mann dann auch alle deutsche kollketiv in Sippenhaft nimmt und von der Tafel ausschließt ?


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 11:15
cheroks schrieb:Bisher habe ich nirgeds davon gelesen dass die apazitäten nicht ausreichen würden, das höre ich nur von dir, oder dem eine user der meinte es gäbe so viel essen nicht mehr, Beweise hat er nicht gebracht dass dem so sei nur behauptet.
http://www.deutschlandfunk.de/tafeln-in-bedraengnis-mehr-abnehmer-weniger-lebensmittel.1769.de.html?dram:article_id=3750...

Unter anderem die bessere Logistik ist dafür verantwortlich, es wird besser geplant und daher fällt weniger an
Die zurückgehenden Warenmengen hingen auch mit geänderten Geschäftspraktiken des Einzelhandels zusammen. Die Händler hätten ihre Warenleitsysteme in den letzen Jahren beständig optimiert und gingen immer mehr dazu über, Lebensmittel, die sich dem Mindesthaltbarkeitsdatum näherten, als Sonderangebote zu bewerben


melden

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 11:17
@Kc

Mir ist nicht klar, warum die Verantwortlichen in Essen nicht handeln, wie es anderswo üblich ist: Wer sich nicht zu benehmen weiss, bekommt Hausverbot, das ggf. mit der Polizei durchgesetzt wird. So kenne ich das hier oben im Norden bei vielen Tafeln schon seit vielen Jahren, z. Tl. schon seit deren Bestehen.

Schlechtes Benehmen ist ja nun mal nicht an Alter, Geschlecht, Religion oder Herkunft gebunden.


melden
cheroks
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 11:18
@stanmarsh

War aber nicht der Grund bei der essener Tafel, sie hat bisher nirgends von Kapazitätsprobleme gesprochen oder diese Als Begründung genannnt. Und dann kommst du mit einem Artikel von 2016. Wir sprechen ja hier von der essener Tafel.


melden

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 11:25
@cheroks

Hast du auch was Sinnvolles zu bieten oder nur eine billige pseudo-ironische Retourkutsche? :D

Fassen wir nochmal die Fakten zusammen:

Die Tafel Essen hat einen zeitweiligen Stopp für Neukunden mit ausländischem Pass erlassen.
Heißt nicht: ,,Keine Zutritt für Ausländer", sondern vorerst möchte man wieder verstärkt einheimischen ,,deutschen" Armen helfen.

Die Gründe lagen nicht darin, dass man auf einmal keine Ausländer mehr mögen würde.
Sondern die Gründe lagen meines Wissens darin, dass die Zahlen von Menschen mit ausländischem Pass bei der Tafel sich stark erhöht haben und sich alte und schwächere Einheimische aufgrund des Verhaltens der Betreffenden mit ausländischem Pass geängstigt und bedroht gefühlt haben. Es gab Geschubse, Drohungen, Respektlosigkeiten.
Davon abgesehen fühlen sich manche Menschen nunmal unsicher, wenn sie in ihrer Umgebung zu starke Veränderungen erleben und nur noch unbekannte Sprachen und neue Verhaltensweisen wahrnehmen. Das macht sie nicht automatisch zu schlechten Menschen.

Also, lass mal hören, was sagst du den betreffenden einheimischen Besuchern der Tafel?
,,Stell dich nicht so an Omma, dir tut keiner was/keine Sorge Steffie, das macht nichts, wenn du weggestoßen wirst"?

Oder willst du gerne einen Sicherheitsdienst bei der Tafel haben? Von wem bezahlt?


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 11:30
@cheroks

Hier für Dich direkt von der Seite der Essener Tafeln
http://www.essener-tafel.de/fileadmin/inhalte/tafel-essen/pdf/pressemitteilungen/WAZ_13.04.2015.pdf


Meinst Du, dass es in der Zwischenzeit besser geworden ist? Die Supermärkte optimieren ihre Warenströme immer noch, das wird eher noch weniger als mehr.
Mal abgesehen von den Flüchtlingen nimmt die Zahl der bedürftigen älteren Menschen hier auch zu.

Vielleicht wäre es eine gute Idee, mal selbst bei den Tafeln mitzumachen. Vereine gibt es doch bestimmt überall und vermutlich freut man sich über Helfer. Dann kannst Du Dir ein Bild vor Ort machen und mit Leuten diskutieren, die wirklich nah dran sind.


melden

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 11:37
Ich denke auch, dass "Selbsterfahrung" durch tätige Mithilfe der beste Weg ist, die Situation der Tafeln und ihrer Kunden kennen zu lernen. Ehrenamtliche werden immer gesucht.

Nur als Beispiel aus meiner Nachbarschaft:

http://www.suedtondern-tafel.de/seite/129128/startseite.html

http://www.tafel-flensburg.de/Tafel/Mithelfen/mithelfen.html

http://www.awo-husum.de/husumer-tafel.html


melden
ornis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 12:35
cheroks schrieb:Was ist mit Kapazität gemeint ? Essen ? oder das Personal dass die Bedürftigen nicht mehr bediehnen kann ?

wo steht oder kann man das lesen, dass nicht mehr genug essen gebe würde ? (falls dass mit Kapazität gemeint ist)
Na zum Beispiel hier:
Ein Ausländeranteil von teilweise fast 90 Prozent
„Seit 23 Jahren gibt es die Essener Tafel, und seit 23 Jahren haben wir bei unseren Kunden einen Ausländeranteil von 40 Prozent gehabt, deutlich höher als der Anteil in der Bevölkerung“, entgegnet Sartor auf solche Kritik. Die Tafel beliefere außerdem 121 soziale Einrichtungen in der Stadt mit Lebensmitteln, der Ausländeranteil liege oft bei 90 Prozent, 60.000 Menschen würden pro Woche versorgt.

Sartor rechnet vor: Es gebe in der Stadt Essen etwa 100.000 Menschen, die Hartz IV, Wohngeld oder Grundsicherung bezögen und eine Berechtigung besäßen, zur Tafel zu kommen. Doch die Kapazitäten reichen nur für eine wöchentliche Versorgung von 6000 Menschen.
https://www.welt.de/vermischtes/article173910503/Tafel-in-Essen-nimmt-keine-Migranten-mehr-auf.html
cheroks schrieb:sie kümmert sich auch um die Flüchtlinge aber anscheinend hast auch du das Konzept der Tafeln nicht begriffen.
Na dann erkläre mir mal bitte das Konzept.


melden
Anzeige
cheroks
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nächstenliebe nur noch für Deutsche?

27.02.2018 um 12:38
@ornis

"Na dann erkläre mir mal bitte das Konzept."

ok:

Die Tafeln sagen selber dass die aller meisten die bei der Tafel kommen ALLE GENUG ESSEN, sprich die finanziellen Möglichekiten für essen haben und der SINN der Tafel darin liegt, dass es nur eine Finanzielle Entlastung geben soll, z.b. in Form das Hartz 4 was ja locker für das Essen reicht, mal was für anderes außer nur essen auszugeben.

die Tafeln geben den Menschen also Essen, damit diese sich von ihrem Hartz4 nicht essen kaufen müssen bzw, alles oder das meiste für essen ausgeben müssen und damit, also mit ihrem Hartz4 oder Staatliche Hilfe mal noch was anderes machen können.

das sagen die Tafeln nicht ich.


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt