Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Christentum nicht Monotheistisch

17 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion
Seite 1 von 1
EwigesLicht15
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum nicht Monotheistisch

30.03.2018 um 17:34
Leider oftmals...

Es wird ein purer Yeshua/Jesus hype gemacht und manchmal auch mit dem heiligen Schöpfer gleichgestellt!
Das alles ist Gotteslästerung, das zweite testament ist nicht das wort gottes, es widerspricht den 5 büchern mose!

Spoiler!!!!!!!!!!!!!אדוני אחד!!!!!!!!!!!!!!!


melden
Anzeige
Nicht Monotheistisch weil ich alles hinterfrage und auch zu dieser meinung komme..[oder andere begründung]
4 Stimmen (16%)
Monotheistisch weil ich das überall höre und ich das ebenfalls denke [oder andere begründung]
7 Stimmen (28%)
Atheistenfeld :)
14 Stimmen (56%)
Hempels_Sofa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum nicht Monotheistisch

30.03.2018 um 18:19
EwigesLicht15 schrieb: das zweite testament ist nicht das wort gottes, es widerspricht den 5 büchern mose!
Schon mal was von der Bergpredigt gehört?
Da hat Jesus, auf Gottes Wunsch, einige Sachen aus dem AT geändert


melden
EwigesLicht15
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum nicht Monotheistisch

30.03.2018 um 18:29
Hempels_Sofa schrieb:auf Gottes Wunsch
Wenn man das "AT" ändern kann, dann warum hat Gott Moses beim diktieren der 5 bücher gesagt, dass diese unveränderlich sind?!

...entweder ist dort ein fehler bei Gott gewesen (unwahrscheinlich) oder die menschen haben wieder alles umgedreht...


melden
Hempels_Sofa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum nicht Monotheistisch

30.03.2018 um 18:31
EwigesLicht15 schrieb: warum hat Gott Moses beim diktieren der 5 bücher gesagt, dass diese unveränderlich sind?!
Weil er es sich anders überlegt hat


melden
EwigesLicht15
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum nicht Monotheistisch

30.03.2018 um 18:38
Hempels_Sofa schrieb:Weil er es sich anders überlegt hat
Warum meinungen ändern wenn man allwissend ist


melden
Hempels_Sofa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum nicht Monotheistisch

30.03.2018 um 18:48
EwigesLicht15 schrieb:Warum meinungen ändern wenn man allwissend ist
So viel ich weiss, sind die 10 Gebote unveränderlich, nicht die ganzen 5 Bücher Moses, aber ok, die 10 Gebote sind ein Teil der 5 Bücher..hmm


melden
EwigesLicht15
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum nicht Monotheistisch

30.03.2018 um 20:24
@Hempels_Sofa
Jo aber warum sollte er dem größten bedeutendsten propheten denn falsche informationen vermitteln
Hmmm


melden

Christentum nicht Monotheistisch

31.03.2018 um 18:06
@EwigesLicht15

Das Christentum ist eine monotheistische Religion.

Jesus und der Heilige Geist sind keine separaten, von Gott getrennten ANDEREN Götter. Wer auf solche Gedanken kommt, hat noch nicht die inneren Zusammenhänge zwischen Gott, Jesus und dem Heiligen Geist verstanden.

Jesus Christus, in Jesus von Nazareth, ist die personifizierte Zusage und Liebe Gottes zu den Menschen und mit dem einen Gott auf eine Weise verbunden, die sich in letzter Konsequenz dem Verständnis des menschlichen Geistes und der Beschreibung mit Worten entzieht.
Aber Jesus ist KEIN separater Gott!

Der Heilige Geist ist die geheimnisvolle, schöpferische, lebenspendende Kraft Gottes.
Aber auch der Heilige Geist ist KEIN separater Gott.

Wer auf den Gedanken des Polytheismus im Christentum kommt, dem fehlt das rechte Verständnis.


melden
EwigesLicht15
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum nicht Monotheistisch

31.03.2018 um 18:26
Kc schrieb:Wer auf den Gedanken des Polytheismus im Christentum kommt, dem fehlt das rechte Verständnis
Dass man einen Gott in 3 "Personen" verehrt ist mir neu im Monotheistischen glauben.
Ein Beispiel wären eineiige drillinge die man nicht unterscheiden kann. Wenn einer eine straftat (zum beispiel) begeht, hängt man jedem eine Strafe an?

Man könnte sich auf die Nähe zum monotheismus einigen...


melden

Christentum nicht Monotheistisch

31.03.2018 um 19:41
EwigesLicht15 schrieb:Jo aber warum sollte er dem größten bedeutendsten propheten denn falsche informationen vermitteln
Vermute mal, Moses und weitere Propheten waren auch nur Menschen, wie du und ich, die Botschaften von Gott/Jesus erhielten und dabei eigene Wahrnehmungen, verständlich, in ihre Botschaften mit einfließen lassen haben?


melden
EwigesLicht15
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum nicht Monotheistisch

31.03.2018 um 19:51
@AgathaChristo
Möglich, dennoch handelt es sich um menschen die eine ganz andere beziehung zu Gott hatten, eine kürzere brücke zu ihm als andere menschen zum schöpfer haben. Alles liegt bei Gott, was war, ist und sein wird. So auch die "auswahl" seiner propheten die dann botschaften überbringen.

Normale menschen naja..


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum nicht Monotheistisch

31.03.2018 um 20:12
Was ich nicht alles hören durfte was alles eine Sünde ist und "Gotteslästerung" :D Ist mir eh egal, ich habe meine eigene Ansicht im Bezug auf meinen Glauben und halte viele Gläubige für arge Heuchler, bspw. die die homophob sind.
Von radikalen Atheisten halte ich auch nicht viel.


melden

Christentum nicht Monotheistisch

01.04.2018 um 08:10
@EwigesLicht15

Der Vergleich von menschlichen Drillingen und Gott, Jesus und Heiligem Geist ist vollkommen unpassend.
Es handelt sich nicht um Menschen, da kannst du nicht die gleichen Maßstäbe anlegen.

Um das mal zu verdeutlichen: du kannst nicht von drei Birnen ausgehend Vergleiche mit Astrophysik anstellen. Und Zustände und Erkenntnisse der Astrophysik von den 3 Birnen ableiten.


melden

Christentum nicht Monotheistisch

17.04.2018 um 18:29
Schon mitbekommen, dass weitere Evangelien aufgetaucht sind?


melden
EwigesLicht15
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum nicht Monotheistisch

18.04.2018 um 12:35
@oBARBIEoCUEo
Ne, aber muss ja auch nicht Jeder mitbekommen


melden

Christentum nicht Monotheistisch

19.04.2018 um 15:13
@EwigesLicht15
Wenn man sich damit beschäftigt, sollte man das aber nicht außen vor lassen. :-)


melden
Anzeige
EwigesLicht15
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christentum nicht Monotheistisch

19.04.2018 um 15:30
@oBARBIEoCUEo
Too much jesus in the world.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt