Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

525 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Essen, Ernährung, Tafel

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 10:42
gastric schrieb:Kohlenhydratarm steht auch gerade aktuell jetzt in diesem moment im verdacht unter anderem demenz zu fördern. Wie wäre es mal mit einem gesunden mittelmaß? Von allem etwas, von keinem zuviel oder zu wenig?
So mach ich das.
Esse auf was ich Lust hab und bis ich satt bin.
Die einzige Einschränkung. Zeigt die Waage ü80 heißt das kein Alk keine Chips kleinere Portionen.
Kommt selten vor.
Hab aber das Glück ein Allesfresser zu sein. Bis auf Oliven, Königsberger Klopse und Reis- oder Grießbrei. Ich esse freiwillig nur selten süßes, ist nicht mein Ding und mag keine süßen Getränke.
Das einzige das ich bewusst umgestellt habe, weniger Fleisch und Wurst. Aus Gewohnheit gab’s früher immer Fleisch. Heute noch 2-3 mal die Woche.
Ansonsten latsch ich durch die Läden und schau auf was ich Bock habe.
Heute Abend z.B. Schafskäse mit Peperoni und Tomaten gegrillt. Dazu Salat, Gurke und Brot.

Mein größtes Laster: Kaffee - und das behalte ich auch


melden
Anzeige

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 10:53
Negev schrieb:Menschen, die "sich mit der Materie auskennen", findet man auf beiden Seiten.
Beiden seiten? Gibt es eine seite, die sagt, dass man den konsum von tierischen lebensmittel erhöhen soll, weil hierzulande zu wenig gegessen wird? Haste mal namen?
Negev schrieb:Das hat doch absolut nichts mit dem Konsum von tierischen Produkten zu tun!
Neeee gar nicht. Ist nur zufall, dass die chinesen zufälligerweise eine vorliebe für fettige und proteinreiche lebensmittel entwickeln und dafür solch traditionelle kohlenhydratarme lebensmittel wie reis links liegen lassen. Ja die kohlenhydrate sind schuld. Der pro kopf zuckerkonsum in china ist zwar in etwa "nur" ein drittel vom deutschen, aber das sagt ja nichts aus. Es liegt am zucker! Das china in den letzten jahren einer der größten schweinefleischabnehmer wurde... geschenkt. Erhöhter konsum von milchprodukten? Zufall. Gehört alles zur traditionellen chinesischen ernährung... kohlenhydrate sind dort neuland.
Negev schrieb:Du snackst Walnüsse und haust noch Nüsse in den Salat? Deine Hand ist ziemlich groß...
Ich kann gut stapeln. Die snackwalnüsse .... das sind 8 stück. Im salat werden 2-3 landen, es soll schließlich kein walnuss salat werden. Wenn deine männerhand das nicht halten kann, dann frage ich mich, wie meine zierlichen mädchenhände das hinbekommen.

Ich kürz das hier mal ab: Deine aussage:
Negev schrieb:Ich denke für 50 bis 60 € kann man sich vernünftig und gesund ernähren.

Alles was darunter ist, halte ich für Murks. Zu viel Fertigmüll, zu viele Kohlenhydrate und Zucker.
Ist bullshit. Sehe ich gerade eindrucksvoll an deiner liste und argumentation. Man kann sagen: mit 50-60€ kann man sich weder besser noch schlechter ernähren, als mit 30-40€.

@Cachalot
Ich machs ähnlich: Ich such mir rezepte raus, auf die ich bock hab, kauf entsprechend ein und ich hab mir einen "will haben" posten freigelassen. Manchmal wird der gefüllt, meistens nicht. Im normalfall ist das eine tafel schokolade, die dann oftmals 2-3 wochen rumliegt. Manchmal ein paar brösel übers frühstück oder eben nen kleines stück. Ich bin ebenfalls kein süßmaul. Mein hauptanteil der ernährung besteht aus gemüse, hülsenfrüchten, nüsse und obst.

Mein laster: eine 0,33l flasche fritz kola am tag. Sonntag ist ruhetag, also 6 falschen pro woche. Gewicht wird gehalten, ich hungere nicht, mach mir aber auch keine großen gedanken mehr ber makro- und mikronährstoffe.


melden
Negev
Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 11:00
gastric schrieb:Ist bullshit. Sehe ich gerade eindrucksvoll an deiner liste und argumentation.
Hab halt mit tierischen Produkten massiv abgenommen - in der ersten Phase sogar gänzlich ohne zusätzliche Bewegung. In dieser Zeit war meine Ernährung noch krasser auf tierische Produkte fokussiert.

Blutdruck ist weg, Diabetes ist weg. Hmmm...

Ich gebe den Bullshit-Vorwurf gerne zurück.


melden

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 11:32
@Negev
Massive abnahme =/= automatisch gesunde ernährung. Dazu gehört ein wenig mehr vor allem langfristig gesehen. Kennst du den lehrer, der ein experiment wagte und sich 90 tage lang nur von mcdonalds ernährte? Er nahm 17kg ab. Deiner logik folgend: Fastfood = gesund, da abnahme. und dennoch prangerst du hier selbst fertigessen an. Ist mcdonalds also gesund?
https://www.welt.de/vermischtes/article123700546/Lehrer-isst-nur-Fast-Food-und-nimmt-17-Kilo-ab.html

Was hat bei dir also zur abnahme geführt? Tierische lebensmittel oder die simple ernährungsumstellung, wie bspw bei dem lehrer, der sich einfach sagte: makronährstoffe sollen stimmen, nicht mehr als 2000kcal.

Warum geht die empfhelung immer und immer wieder dazu tierische lebensmittel einzubauen, aber in einem deutlich geringeren umfang, als pflanzliche?
Der Anteil tierischer Lebensmittel sollte im Vergleich zum Anteil pflanzlicher Lebensmittel deutlich geringer sein.
https://www.onmeda.de/ernaehrung/grundprinzipien_gesunde_ernaehrung-tierische-lebensmittel-14105-5.html

Warum verschlechtern sich blutwerte von menschen nach der carnivore diät, die einen hohen bestandteil an fleischund je nach form milch und eiern besitzt?
SpoilerNachdem er die Carnivore Diät für über ein Jahr befolgt hatte, sahen diese Werte folgendermaßen aus:

Sein Gesamtcholesterinspiegel lag bei 205, was ihn in die Kategorie “mittleres Risiko” für Herzkrankheiten fallen lässt.
Sein HDL Cholesterinwert (das gute Cholesterin) lag bei 44, was auch in die „mittleres Risiko“ Kategorie fällt und nur 4 Punkte oberhalb der Hochrisiko Kategorie liegt.
Sein Blutzuckerspiegel im Fastenzustand – auch ein Risikofaktor für Herzkrankheiten (37) – lag bei 127. Ein als gesund angesehener Blutzuckerspiegel im Fastenzustand liegt bei maximal 100 oder darunter und die American Diabetes Society sieht alles oberhalb von 127 als Anzeichen für Diabetes an (38).
Sein Gesamttestosteronspiegel lag bei 237, was weniger als die Hälfte von dem ist, was für Menschen in ihren frühen Fünfzigern als normal angesehen wird (39) und niedrig genug, um als niedriger Testosteronspiegel klassifiziert zu werden (40). Niedrige Testosteronspiegel sind außerdem ein Risikofaktor für Herzkrankheiten (41) und Diabetes (42).
Sein Vitamin D Blutspiegel lag bei 30, was sich – je nachdem, wen man fragt – schon recht nahe an einem Defizit befindet (43). Niedrige Vitamin D Spiegel sind auch ein Risiko für Herzkrankheiten (44).

Mit anderen Worten ausgedrückt, waren seine Werte gelinde gesagt bescheiden.
https://gigasnutrition.com/de/blog?post=697

Das erkrankungen bei abnahme zurückgehen, die folge vom übergewicht sind (nicht von der ernährung) ist logisch und normal. ungesunde ernährung bedeutet eben nicht zwangsläufig auch fett zu werden. Das ist nur die folge von zuviel. Falsche zusammensetzung kann dich schlank sein lassen, dennoch ungesund sein. Das macht sich in erster linie später bemerkbar.

Was das aber alles mit meiner aussage zutun hat, dass es bullshit ist mit weniger als 50€ automatisch eine ungesunde ernährung zu haben, erschließt sich mir nicht ganz, denn diese deine aussage ist bullshit.


melden
Negev
Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 11:45
@gastric
Wir kommen nicht zusammen... aber für die anderen:
Youtube: Leben nach Steinzeitrezept - Kurzfassung - Bewegung und Ernährung - Doku SWR


melden

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 11:55
Was ich in der Woche für Essen und Getränke ausgeben? Hmm....schwer zu sagen. Da ich für 4 Personen einkaufe wahrscheinlich schon so 30 - 40 €.

Ist von allem was dabei. Wurst, Käse, Gemüse, Obst..... je nach Geschmack des Mannes und der beiden kleinen Mäuse. Im Moment fallen Sachen wie Gurken, Erdbeeren und andere Früchte weg da wir die frisch im Garten haben. Cola, Limo usw. gibt es bei uns gar nicht. Die Kinder mögen kein "Blubber". :-)

Wir ernähren uns jetzt nicht bewusst fleischarm oder Kohlenhydratarm. Die Kleine isst lieber Käse als Wurst, die Größe lieber Gurke oder Hähnchenfleisch. Mein Mann ist eher der Urdeutsche mit schönem Braten usw.

Bei uns wird jeden Tag selbst gekocht. Alle 3 Monate "gönnen" wir uns mal nen Döner. (da ich zum Quartalsende eh später von der Arbeit komme)

Aber es ist immer wieder interessant hier so mitzulesen. Mal ehrlich: leben und leben lassen.


melden

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 11:56
@Negev
Ich bin schon vergeben, da müssen wir nicht zusammen kommen. Ein youtube link ist btw ne tolle sache. Kann ich nur nicht gucken. Eine zusammenfassung wäre toll. zur paleodiät im allgemeinen.... milch und milchprodukte werden weggelassen genauso wie getreide. Vegetarische formen gibt es ebenfalls. Wenn du jetzt noch einen youtube link findest, der die vegetarische paleo diät mit der omnivoren vergleicht in bezug auf gesundheit, dann guck ich mir den sogar an.... in ein paar stunden.


melden

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 11:57
gastric schrieb:Ich hoffe, dein arzt weiß, dass es stoffwechselerkrankungen gibt und manche menschen davon betroffen sind.
Ich habe dich doch gebeten, meine Fachärzte aufzuklären , wenn du schlauer bist :)

http://www.medizin1.uk-erlangen.de/ueber-uns/fachgebiete/endokrinologie-und-diabetologie/

Professor Neurath ist da sicher dankbar um jede laienhafte Hilfe :)


melden

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 12:03
pure-life schrieb:leben und leben lassen.
Dieser satz, wenn es um den anteil an tierischen produkten in der ernährung geht, ist wirklich gold wert :D
Frau.N.Zimmer schrieb:Ich habe dich doch gebeten, meine Fachärzte aufzuklären , wenn du schlauer bist :)
Worin soll ich schlauer sein? Ist es eine leistung zu wissen, dass hohe cholesterinwerte sowohl genetisch bedingt, aber auch ernährungsbedingt sein können? Das weiß sie..... du anscheinend nur nicht oder woher kommt das "jetzt ist es genetisch".


melden

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 12:34
@gastric

ok. meinte eher die Diskussionskontrahenten aber alles Auslegungssache. :)

Wenn man schon das Vorbild der Urmenschen nehmen möchte dann stand auch bei denen nicht jeden Tag Fleisch auf dem Tisch. Je nach Jagderfolg auch durchaus mal 3-4 Tage gar nicht.
Wäre für die Zukunft ja mal ein Fortschritt wenn die Kinder sich nicht schon im Kindergarten gegenseitig hochheißen würden. " Ich mag keinen Brokkolie, ich keinen Spinat und Paprika schon gar nicht. "

Von Lieferdiensten und so halte ich eigentlich nichts. Wo ist das Problem am Kochen?


melden

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 12:41
@pure-life
Das problem ist doch schon, dass man überhaupt nicht von der steinzeitdiät ansich sprechen kann. Je nach lebensraum war da von nahezu vegetarisch über ausgewogen bis hin zu nahezu nur fleisch so ziemlich alles dabei.


melden

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 12:49
@gastric
der Mensch sucht sich aber gewohnheitsgemäß meistens das raus was ihm am besten passt.

Es sollte einfach eine gute Mischung sein. Weder das Fleisch verteufeln noch nur von Fleisch ernähren.


melden

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 13:13
pure-life schrieb:der Mensch sucht sich aber gewohnheitsgemäß meistens das raus was ihm am besten passt.
Genau das ist nicht mehr der fall. Intuitives essen wurde in unserer gesellschaft vom emotionalen essen abgelöst. Das sogenannte frustfressen kennen viele. Bei stress zu süßem greifen, ist mir bekannt. Falsch essen, schnell essen, zu viel essen, zu wenig essen. Darin sind wir gut. Wirklich intuitiv essen und uns völlig unbewusst dennoch gesund und vor allem auch ausreichend zu ernähren...... das fällt vielen schwer.


melden
Negev
Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 13:30
gastric schrieb:zur paleodiät im allgemeinen.... milch und milchprodukte werden weggelassen genauso wie getreide. Vegetarische formen gibt es ebenfalls.
Reis, Kartoffeln und Hülsenfrüchte gehören ebenfalls nicht in die Paleo-Ernährung. Eigentlich schließt Paleo alles aus, was nicht unmittelbar genießbar ist.

Auch hier wieder die Frage, wie sich ein vegetarischer Anhänger von Paleo ernähren soll. Von Fisch? Angesichts dessen, wie sehr unsere Meere mit Umweltgiften und Plastik belastet sind - auch nicht sonderlich gut. Da ist mir das wenige Bio-Fleisch lieber.
pure-life schrieb:Wenn man schon das Vorbild der Urmenschen nehmen möchte dann stand auch bei denen nicht jeden Tag Fleisch auf dem Tisch. Je nach Jagderfolg auch durchaus mal 3-4 Tage gar nicht.
Ist klar.
Aber wenn sie Erfolg hatten, dann hat man sich eben Satt gegessen und hat Vorratshaltung betrieben (das Tier wurde vergraben - man hat also streng genommen Aß gegessen, nicht sonderlich verlockend). Und zwischen den Jagderfolgen hat man das gegessen, was man sammeln konnte, hat von den Reserven gelebt - oder eben gehungert.
gastric schrieb:Ist nur zufall, dass die chinesen zufälligerweise eine vorliebe für fettige und proteinreiche lebensmittel entwickeln und dafür solch traditionelle kohlenhydratarme lebensmittel wie reis links liegen lassen. Ja die kohlenhydrate sind schuld.
Du widersprichst dich. Die traditionelle chinesische Küche ist Kohlenhydratarm: Reis, Fisch, Gemüse. Die "moderne" westliche Küche ist dagegen reich an Kohlenhydrate! Mit dieser Kohlenhydrat-Lastigen Ernährung werden die Menschen Krank und Fett. Kommst du selber auf den richtigen Schluss?
gastric schrieb:Der pro kopf zuckerkonsum in china ist zwar in etwa "nur" ein drittel vom deutschen, aber das sagt ja nichts aus.
Richtig, es sagt nichts aus? Oder wird in deiner Statistik zwischen Land- und Stadtbevölkerung unterschieden? Oder willst du mir sagen, das sich alle 2 Milliarden Chinesen einen Burger bei Mecces rein ziehen?


melden
Negev
Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 13:37
@gastric
Negev schrieb:Reis, Kartoffeln und Hülsenfrüchte gehören ebenfalls nicht in die Paleo-Ernährung. Eigentlich schließt Paleo alles aus, was nicht unmittelbar genießbar ist.
Ich erachte Paleo als die Ideale Ernährung. Leider fehlen mir die Ressourcen und die Möglichkeiten, mir richtig gutes Fleisch in den nötigen Mengen heran zu schaffen.

Deswegen das Zugeständnis, Hülsenfrüchte und zumindest Haferflocken einzubauen. Käse gibt es, weil ich es mag - wobei ich es, bei meiner Planung, mit den Molkereiprodukten übertrieben hab - zugegeben hab ich reduziert.

Der Vorwurf, das ich zu wenig Vielfalt in der Auswahl meines Gemüses hab: natürlich werd ich da variieren und neben dem Tiefkühlgemüse auch frisches kaufen.


melden

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 14:07
Negev schrieb:Auch hier wieder die Frage, wie sich ein vegetarischer Anhänger von Paleo ernähren soll.
Frag das die vegetarischen anhänger von paleo. Interessant sind für dich vlt auch die sog. peganer, paleo-veganer. Geht nich gibs nich, ist aber auch nicht mein interessenbereich.
Negev schrieb:Kommst du selber auf den richtigen Schluss?
Auf den kommst du sicherlich noch, wenn du mir verrätst, wie die vorliebe für fettiges schweinefleisch zu kohlenhydraten passt.
Negev schrieb:Die traditionelle chinesische Küche ist Kohlenhydratarm: Reis, Fisch, Gemüse.
Die traditionelle chinesische küche ist sogar kohlenhydratreicher, als die westliche. Hirsebrei, haferbrei, nudeln, reis, kuchen.
SpoilerGetreide, besonders Reis, ist der Hauptbestandteil der ländlichen Ernährung, und Haushalte bauen viel davon selbst an. So verbrauchten 1999 ländliche chinesische Haushalte im Durchschnitt 247 kg Getreide pro Person, wovon sie nur 42 kg einkauften!

Die typische chinesische ländliche Ernährung ist folglich tendenziell viel reicher an Kohlenhydraten und Ballaststoffen sowie weniger fetthaltig als die westliche Ernährung. Am Morgen beginnen die Leute den Tag hauptsächlich mit Hafer- oder Hirsebrei. Sojabohnenmilch, gesalzenes Gemüse, Eier (gekocht oder gebraten), frittierte Teigwaren und Kuchen werden auch häufig zum Frühstück verzehrt. Mittag- und Abendessen enthalten gedämpften Reis und gekochte Nudeln als Hauptnahrungsmittel, begleitet von Gemüse und geringen Proteinmengen, wie Eiern, Huhn, Fisch und Fleisch. Die Gerichte werden normalerweise in der Pfanne zubereitet, mit Salz, Sojasoße oder etwas Zucker.


Wenn Leute in die (Groß-)Städte ziehen, neigen sie dazu, mehr Fleisch, verarbeitete Nahrungsmittel und Restaurantmahlzeiten und weniger Getreide zu sich zu nehmen. Die Zahlen, die im Jahr 2000 zusammengestellt wurden, zeigten, dass der durchschnittliche chinesische Stadtbewohner 40 % mehr rotes Fleisch, 300 % mehr Fisch und 250 % mehr Eier und viel wahrscheinlicher verarbeitete Nahrungsmittel konsumiert als seine ländlichen Pendants – was zu einer weit mehr „verwestlichten“ Essweise führt.

https://www.trainingsworld.com/ernaehrung/sporternaehrung/chinesische-ernaehrung-1274323
Negev schrieb:Oder wird in deiner Statistik zwischen Land- und Stadtbevölkerung unterschieden?
Wird nicht.
Negev schrieb:Oder willst du mir sagen, das sich alle 2 Milliarden Chinesen einen Burger bei Mecces rein ziehen?
Ebenfalls nicht.

sondern: in der traditinellen chinesischen ernährung spielen kohlenhydrate eine rolle. Seit dem wirtschaftsaufschwung und der damit einhergehenden verbesserung des verdienstes steigt auch der fleischkonsum. Vor allem deswegen, weil in china fleisch ein luxusgut ist und nichts alltägliches.
Negev schrieb:Ich erachte Paleo als die Ideale Ernährung.
Ach deswegen die ganzen milchprodukte, oh warte. Ich persönlich erachte die intuitive ernährungsform losgelöst von der emotionalen als richtig. Das zu schaffen ist bspw mein ziel. Essen, worauf man lust hat, ohne hintergedanken, ohne druck. Auf signale des körpers hören, überhaupt ersteinmal wieder in der lage sein diese wahrzunehmen und richtig zu deuten.
Scheiß auf ernährungstrends, scheiß auf bestimmte makronährstoffe und vorgeschriebene lebensmittel. Einfach mal wieder back to the roots.
https://www.focus.de/gesundheit/experten/ernaehrungsexperte-raet-vergessen-sie-diaeten-eine-einfache-methode-hilft-am-be...


melden
Negev
Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 14:18
gastric schrieb:Scheiß auf ernährungstrends, scheiß auf bestimmte makronährstoffe und vorgeschriebene lebensmittel. Einfach mal wieder back to the roots.
https://www.focus.de/gesundheit/experten/ernaehrungsexperte-raet-vergessen-sie-diaeten-eine-einfache-methode-hilft-am-be...
Super Idee, heute Abend zieh ich mir wieder eine große Tüte Nic-Nacs, eine Tüte Chips und eine Tafel Schokolade rein. Zum Abendessen gibts ne Schwarzwälder Kirschtorte und ne Pizza...

Dieses "iss worauf du lust hast, dein Körper weiß, was gut ist", ist der größte Bullshit. Der Körper ist darauf programmiert möglichst viel und am besten viel Zucker zu sich zu nehmen. Ebenso haben wir eine Beispiellose Verfügbarkeit von... allem.

Also... auf die plätze. fertig. los.


melden

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 14:23
Negev schrieb:Dieses "iss worauf du lust hast, dein Körper weiß, was gut ist", ist der größte Bullshit. Der Körper ist darauf programmiert möglichst viel und am besten viel Zucker zu sich zu nehmen. Ebenso haben wir eine Beispiellose Verfügbarkeit von... allem.
Ich lebe so. Seit vielen Dekaden. Und das sogar an der Quelle der Schwarzwälder Kirschtorte.
Und nein. Ich hab keinen regelmäßigen Heißhunger auf Zucker oder sonstwas. Ich gehe durch die Geschäfte und Kauf das worauf ich Lust habe.
Wobei niemand sagt dass das Hirn ausgeschaltet wird.

Ach ja. Nicht übergewichtig. Körperlicher Zustand laut Arzt 12 Jahre jünger als biologisches Alter


melden

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 14:30
@Negev
Lass mich raten, du hast weder den link angeklickt, noch die darin verlinkten studien zumindest mal überflogen oder? Ich weiß nicht, wie dir das geht, aber mich gelüstet es weder nach schwarzwälder-kirsch, noch nach nic nacs, noch nach chips oder pizza. Ich hab bock auf was, was nicht im magen liegt, deftig ist oder zu salzig. Ich hab tatsächlich bock auf salat. Deswegen gibts den auch heute abend und nicht erst morgen früh, wie ursprünglich geplant.


melden
Anzeige
Negev
Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie viel Geld gebt ihr pro Woche und pro Person für Essen aus?

18.07.2019 um 14:39
@Cachalot
@gastric
Tjo... ich hab auch kein verlangen mehr nach Torte und co. aber das hat eben mit der Konditionierung und dem vorherigen Verzicht (oder der Absicht "weniger") zu tun. Bei euch vielleicht auch.

Dieses "iss was du willst" funktioniert für einen großen Teil der Menschen aber nicht. Und derjenige, der diesen Quatsch in den Medien propagiert, ist auch übergewichtig. Schönen Gruß von der Vereinigung Zucker...

Bzw. die Industrie weiß sehr genau, welche Kombination die Menschen Triggert. Wüsste der Körper was gut für ihn ist würde das nicht funktionieren und wir hätte kein Problem mit Übergewicht.
gastric schrieb:Lass mich raten, du hast weder den link angeklickt, noch die darin verlinkten studien zumindest mal überflogen oder?
So ein Unsinn kommt mir nicht in den Browserverlauf...


melden
374 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt