Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

343 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Klima, OMA, GEZ ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 09:55
Ja, denkt denn jeder nur an die Omas - und keiner an die Schweine? Bleiben die ganz alleine?
Nein, denn zum Glück gibt's PETA, die Rächer der armen Schweine:

"„Der Begriff ‚Umweltsau‘ impliziert, dass eine Sau etwas Negatives ist. Dabei sind Schweine intelligente, empfindsame Lebewesen, die in der industriellen Tierhaltung – die eine der Hauptursachen für die Umweltprobleme unserer Zeit ist – gnadenlos ausgebeutet werden. Sauen möchten sich liebevoll um ihren Nachwuchs kümmern, werden stattdessen jedoch hochschwanger in Kastenstände gesperrt, in denen sie sich nicht einmal umdrehen, geschweige denn nach der Geburt mit ihren Jungen interagieren können. Für Fleisch werden die Jungtiere anschließend monatelang unter anderem mit Soja aus Regenwaldgebieten gemästet und meist noch im Kindesalter getötet. Genau genommen ist die Bezeichnung ‚Umweltsau‘ somit weder tier- noch umweltfreundlich."

Quelle und ganzer Text:

https://www.peta.de/wdr-kinderchor-singt-meine-oma-ist-ne-alte-umweltsau-statement-von-peta


1x zitiertmelden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 10:27
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ja, man könnte zB alle Autos durch E Autos ersetzen, das geht.
Nee, nicht genügend Ladestationen momentan. Ich setze da sowieso lieber auf Wasserstoffautos.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Wir können in den vollen U-Bahnen mehr Leute rein bekommen, brauchen die Puscher mit den weißen Handschuhen. Eigentlich geht heute schon alles!
Oder mehr Züge einsetzen oder mit dem Fahrrad fahren...
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Und dann wird man sich an die Oma erinnern und ihr aus Ersparnissen bezahltes Häuschen, das könnte man den Erben vorenthalten
Das wird nicht passieren, man überschreibt es einfach rechtzeitig den Erben und fertig.

@Doors
Ich esse keine Säue mehr, nur noch Wildschweine!


melden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 10:37
@CosmicQueen

Passend zum armen Wildschwein - die Minzsauce!


asterix-review-special-08-bild-005 10746Original anzeigen (0,2 MB)


melden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 10:40
@Doors
Lecker!


melden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 10:42
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:man könnte zB alle Autos durch E Autos ersetzen, das geht. Wir könnten elektrisch und emissionsfrei Heizen, das geht. Wir könnten eigene Bio Gewächshäuser mit Strom betreiben, das geht.
Und wo soll der ganze Strom herkommen? Von Solardächern und Windkraftanlagen? Vielleicht noch aus Wasserkraftwerken, falls nicht wieder ein sehr trockener Sommer ist?
Und was ist in der Nacht, wenn keine Sonne scheint, oder im Winter? Bei uns ist es seit Tagen bedeckt, da dürften Solaranlagen nicht so effektiv sein.
Sogar im letzten Sommer, als es lange Zeit sehr heiß und sonnig war, musste Strom hinzugekauft werden. Also, nicht einmal damals, bei bestem Solarwetter, reichte es. Was machen wir, wenn die ganze Welt ihre Energie umgestellt hat und oft alle in erreichbarer Nähe nicht einmal genug Strom für sich selbst produzieren können? Was ist, wenn die Krankenhäuser keinen Strom mehr haben und auch deren Notstrom aufgebraucht ist?
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Man könnte mit 100% Erbschaftssteuer allen, auch denen, die nichts erben würden, zinsfreie Kredite in Aussicht stellen, evtl sogar Subventionen oder kostenfreie Starthilfe für Innovationen, Familien, Immobilien, Landwirtschaft usw.
Also eine komplette Enteignung, um Menschen in die Landwirtschaft zu zwingen, die dafür absolut kein Talent haben? Und wer es nicht hinkriegt, sein Gemüse selber anzubauen, verhungert? Oder glaubst du etwa, der würde von den anderen freundlich und freiwillig mit aufgefangen, also von deren Garten aus mit versorgt?


1x zitiertmelden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 10:46
Immehin gibt es aber auch Positives: In unserer Region werden endlich die Zeiten des Öffentlichen Nahverkehrs an die Arbeitszeiten bei den größten Arbeitgebern angepasst, damit die Arbeitnehmer ihn überhaupt nutzen können. Das wird auch wirklich Zeit!


melden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 11:23
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Also eine komplette Enteignung
Du kennst den Unterschied zwischen einer Enteignung und einer 100% Erbschaftssteuer nicht?

Puh, da weiß ich nicht einmal wo ich anfangen soll, es dir zu erklären. Offensichtlich fehlen da schon die Grundlagen...

...oder es ist einfach eine ideologische Verblendung?


melden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 12:12
@kurzschluss
Da irgendwann jeder stirbt, erfolgt die Enteignung eben schrittweise.
Nun zu meinen anderen Fragen.


2x zitiertmelden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 12:38
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Da irgendwann jeder stirbt, erfolgt die Enteignung eben schrittweise.
Das bringt der Tod so mit sich. Sogar der Körper wird enteignet... ;)
Und wie heißt es so schön? Das letzte Hemd hat keine Taschen...
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Nun zu meinen anderen Fragen.
Du bist der Meinung, wer nichts erbt, verhungert automatisch? Und warum sollte man ohne Erbe "in die Landwirtschaft gezwungen" werden?
Ich kenne viele, die nicht geerbt haben und trotzdem nicht verhungern...


1x zitiertmelden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 13:58
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Du bist der Meinung, wer nichts erbt, verhungert automatisch?
Natürlich nicht. Das habe ich auch nicht so geschrieben. Ich habe es nur so verstanden, dass jeder Selbstversorger werden sollte.

Mag sein, dass mein letzter Beitrag etwas überzogen war. Aber man muss eben immer bedenken, dass nicht alles so einfach sein wird, wie es in der Theorie scheint.
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Nun zu meinen anderen Fragen.
Damit meinte ich meine Fragen zur ausreichenden Energieversorgung.


melden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 14:08
Der Strom ist sicher das kleinste Problem. Ein interessanter Ansatz wäre, das ab sofort bei größeren Um- und Neubauten pro Quadratmeter Wohnfläche eine gewisse anzahl an Photovoltaik- Leistung am Dach angebracht werden muss.
Dazu die Option dass jeder eingespeiste Kilowatt Leistung um den gleichen Preis wieder entnommen werden kann.
Auch würde ich die Windräder forcieren. Natürlich ist mir klar dass niemand Windräder unbedingt in seiner nächsten Nachbarschaft haben will.
Aber sollten wir einmal eine Alternative zu den windrädern haben sind sie natürlich am einfachsten und schnellsten und rückstandlosesten wieder abgebaut.
Zusätzlich würde ich auch aus der CO2 Steuer Prämien ausloben für Energiespeicher, wie auch immer die aussehen werden (Akkus, Speicherkraftwerke, Thermospeicher, usw.)
Damit sollte ein Großteil unseres Energiebedarfs decken lassen. Mittelfristig müssten wir die Flaute Zeiten noch mit schnell hoch laufenden Gaskraftwerken abdecken.


melden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 14:18
@kurzschluss
So einfach ist das mit den Windrädern leider gar nicht. Guck mal:
Neunzig Meter Schrott

Tausende Windräder kommen in die Jahre und müssen bald abgebaut oder ersetzt werden. Doch das Entsorgen der ausgedienten Rotorblätter erweist sich als äußerst schwierig.
https://www.zeit.de/2019/08/windraeder-entsorgung-schrott-rotorblaetter-probleme


1x zitiertmelden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 14:34
In der Tat. Vielleicht gibt's bald eine günstige Art, Kohlefaser zu recyceln oder ein anderes Material für die Rotorblätter..
Vielleicht beschichtete Zellulose...?


2x zitiertmelden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 14:47
Zitat von DoorsDoors schrieb:"„Der Begriff ‚Umweltsau‘ impliziert, dass eine Sau etwas Negatives ist. Dabei sind Schweine intelligente, empfindsame Lebewesen, die in der industriellen Tierhaltung – die eine der Hauptursachen für die Umweltprobleme unserer Zeit ist – gnadenlos ausgebeutet werden. Sauen möchten sich liebevoll um ihren Nachwuchs kümmern, werden stattdessen jedoch hochschwanger in Kastenstände gesperrt, in denen sie sich nicht einmal umdrehen, geschweige denn nach der Geburt mit ihren Jungen interagieren können. Für Fleisch werden die Jungtiere anschließend monatelang unter anderem mit Soja aus Regenwaldgebieten gemästet und meist noch im Kindesalter getötet. Genau genommen ist die Bezeichnung ‚Umweltsau‘ somit weder tier- noch umweltfreundlich."
Für diesen Beitrag danke ich Dir!
Vor etlichen Beiträgen hatte ich genau auf diesen Punkt hingewiesen,
aber dafür gab es hier keine Empfänglichkeit;
vielleicht ist das jetzt anders, nachdem sich alle mehrfach ausgespiehen haben
und sich die künstliche Aufregung hoffentlich inzwischen gelegt hat.


1x zitiertmelden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 16:03
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Doch das Entsorgen der ausgedienten Rotorblätter erweist sich als äußerst schwierig.
Nicht mein Problem!
Diejenigen die damit den 2-3fachen Erzeugerstrompreis kassiert haben, sollen ihren Mist selbst fachgerecht entsorgen.
Aber so wie ich die Bundesregierung kenne wird der Bürger auch dafür zahlen...und die verblendeten Ökos werden nicht wie sonst meckern: Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren.
Aber das Windgeschäft und Panel am Dach ist genau das.
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Vielleicht beschichtete Zellulose...?
Beschäftige Dich mal mit dem dem Begriff E-Modul, daraus resultiert auch die Zugfestigkeit:
Kohlefaser 3,530 GPa (N/mm²) ....Zellulose, gezüchtetes Nanozeugs 1,57GPa (ist das überhaupt umweltfreundlich?)...normal erhältliche Zellulose 0,1GPa...also werden die Bläter 35mal dicker?!


1x zitiertmelden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 16:14
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Nicht mein Problem!
Schön wärs, wenn die nächsten Generationen das auch beim Klimawandel sagen könnten...


1x zitiertmelden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 16:19
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Schön wärs, wenn die nächsten Generationen das auch beim Klimawandel sagen könnten...
Was hat das mit der Entsorgung von dem Spielzeug von paar Bonzen zu tun?
Das Recycling ist machbar, kostet halt....hat man das übersehen, Pech gehabt Investor!


melden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

08.01.2020 um 20:49
Zitat von BundesferkelBundesferkel schrieb:Für diesen Beitrag danke ich Dir!
Vor etlichen Beiträgen hatte ich genau auf diesen Punkt hingewiesen,
aber dafür gab es hier keine Empfänglichkeit;
vielleicht ist das jetzt anders, nachdem sich alle mehrfach ausgespiehen haben
und sich die künstliche Aufregung hoffentlich inzwischen gelegt hat.
Ich glaube schon, dass der Beitrag bemerkt wurde, manche meinten halt die ältere Generation bzw. die Omas verteidigen zu müssen. Die frage, welche Oma ganz genau beleidigt wurde bleibt aber trotzdem ungeklärt.


melden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

11.01.2020 um 23:47
@abahatschi

Liest du überhaupt mal die links oder schwafelst du direkt drauflos? Die Neuorientierung ist schon längst im Gange!

Im ersten von Handelsblatt erhöht die WIRTSCHAFT, darunter so kleine Unternehmen wie Thyssen, Siemens, VW, BMW, den Druck auf die Politik. Darin wird gefordert die Maßnahmen für wirksamen Klimaschutz endlich mal umzusetzen…warum wohl, na.

Der zweite Artikel geht um die Folgekosten von nur EINES Feuers in Australien. Der Chefökonom, Shane Oliver, schätzt, die Feuer würden bis zu 13 Milliarden Australische Dollar kosten – und damit das Land in die erste Rezession seit 27 Jahren treiben.

Bis heute….vereinigen sich die Feuer, sind die Kosten überhaupt nicht mehr beziffern. GANZE Volkswirtschaften können abstürzen.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb am 07.01.2020:und wenn Du glaubst nur weil Du vom Klimawandel überzeugt bist oder in 2-5% dein Leben umgestellt hast, dass die finanziellen Folgen Dich nicht treffen werden, da liegst Du falsch.
Es wird nicht nur die paar uneinsichtigen SUV Fahrer oder Omas treffen, sondern alle und den Sozialstaat.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb am 07.01.2020:(ob man etwas nicht mehr produzieren darf, verwenden darf oder extrem teuer wird, egal).
Und du kommst hier mit deinem blödsinnigen blabla. Eine Aneinanderreihung von nichtssagenden , vollkommen belanglosen Phrasen. So als ob Opa Heinz einem die Welt oder noch besser die Ökonomie der 70er erklärt. :D
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb am 07.01.2020:In diesem Punkt muss mehr Ehrlichkeit her!, nicht in der wissenschaftlichen CO2 Debatte, da ist an sich alles klar ;)
Wieso war mir das jz klar. Der einzige, der die Komplexität des Themas erfasst, bist natürlich du. Wer auch sonst.

Und zum Abendbrot entwickelst du ein neues Messverfahren zur Bestimmung von OH-und Peroxiradikalen in der Atmosphäre. :shot:

Und @ mich hier nicht mehr her, komplett vertane Zeit. :merle:


melden

"Umweltsau" beim WDR - Was haltet ihr davon?

12.01.2020 um 06:17
@Jordy80
Ok, ich adde Dich nicht mehr weil ich sehe dass Du nichts verstehst.
Kommst mir vor wie eine Ököfritz vor der ständig Feinde sucht die den Klimawandel nicht erstanden haben. Habe ich aber.
Ich habe aber auch verstanden dass es kosten wird, oder willst Du mir erklären dass die Maßnahmen gegen den Klimawandel nichts kosten? Darum ging es.


1x zitiertmelden