Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Seid ihr Fremdenfeindlich?

90 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Deutsch, Ausländer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Seid ihr Fremdenfeindlich?

07.02.2021 um 21:51
@Jaime
Dann wähl halt irgendwas, was nicht im Bundestag ist. MLPD, Tierschutzpartei, die Violetten - gibt da echt Auswahl.


melden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

07.02.2021 um 21:55
Zitat von JaimeJaime schrieb:Ich würde ja gern eine andere Partei wählen
Dann wähle doch ganz einfach "die PARTEI" ... Problem gelöst :Y:


melden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

07.02.2021 um 21:55
Plakat Irgendwas-schnes


melden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

07.02.2021 um 21:55
@Capt.NoFuture
Die PARTEI ist sehr gut!


melden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

07.02.2021 um 22:16
@paxito
Und welchen Sinn hätte das ein Partei zu wählen die nicht im Bundestag ist, wenn man möchte das sich politisch etwas ändert. Ich hoffe immer noch das die AFD den anderen Parteien so im Nacken sitzt, das die gezwungen sind ihre Politik zu ändern und wieder anfangen Politik für die Menschen in diesem Land zu machen und ihrem Amtseid nachkommen. Anstatt für Konzerne für den eigenen Geldbeutel, für die EU, Banken, andere Läder, das Klima und sonstwem Politik zu machen und Steuermilliarden zu verteilen nur nicht für die die hier leben, hier arbeiten, die Wähler, die den ganzen Mist ständig bezahlen sollen.
Aktuell denke ich das Deutschland mit dieser Politik die da von Merkel und Co betrieben wird keine Zukunft hat und ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken auszuwandern. Vielleicht such ich mir auch eine einsame Insel und denke nicht mehr an diese Land, dann schläfst sich frei nach Heinrich Heine auch wieder ruhiger.


6x zitiertmelden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

07.02.2021 um 22:28
Zitat von JaimeJaime schrieb:Und welchen Sinn hätte das ein Partei zu wählen die nicht im Bundestag ist, wenn man möchte das sich politisch etwas ändert.
Wenn man keine der im Bundestag vertretenen Parteien wählbar findet, dann sollte man halt was anderes wählen. Oder ungültig, geht auch. Und welchen Sinn das hat? Sowohl Linke, als auch Grüne und AfD waren nicht immer im Bundestag, sind irgendwann mal eingezogen. Und wenn deine Meinung sinnvoll ist und von anderen geteilt wird, tjoa dann wählt halt das was ihr für sinnvoll haltet.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Ich hoffe immer noch das die AFD den anderen Parteien so im Nacken sitzt, das die gezwungen sind ihre Politik zu ändern
Du hoffst also, dass die Parteien nicht mehr Politik im Sinne ihrer eigenen Wähler macht, sondern für AfD Wähler? Öhm, schöne Hoffnung. Aber solltest du nicht die AfD wählen weil du deren Politik sinnvoll findest?
Zitat von JaimeJaime schrieb:Anstatt für Konzerne für den eigenen Geldbeutel, für die EU, Banken, andere Läder, das Klima und sonstwem Politik zu machen und Steuermilliarden zu verteilen nur nicht für die die hier leben, hier arbeiten, die Wähler, die den ganzen Mist ständig bezahlen sollen.
"Die Wähler" meint da dich persönlich oder? Ich kann mich nämlich persönlich jetzt nicht unbedingt beklagen und bin völlig überraschend auch ein Wähler.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Aktuell denke ich das Deutschland mit dieser Politik die da von Merkel und Co betrieben wird keine Zukunft hat und ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken auszuwandern.
Und Tschüss. Viel Erfolg in einem Land deiner Wahl.


2x zitiertmelden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

07.02.2021 um 22:35
@Jaime
Zitat von JaimeJaime schrieb:und wieder anfangen Politik für die Menschen in diesem Land zu machen und ihrem Amtseid nachkommen. Anstatt für Konzerne für den eigenen Geldbeutel, für die EU, Banken, andere Läder, das Klima und sonstwem Politik zu machen und Steuermilliarden zu verteilen nur nicht für die die hier leben, hier arbeiten, die Wähler, die den ganzen Mist ständig bezahlen
Du hast dich anscheinend nie mit der Politik der AfD beschäftigt, ansonsten würdest nicht so einen Unsinn schreiben


melden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

07.02.2021 um 22:36
Zitat von JaimeJaime schrieb:und ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken auszuwandern.
Lieber keine Wähler, als Wähler wie dich :palm:


1x zitiertmelden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

07.02.2021 um 22:41
Auswandern?

Mal was in eigener Sache :Y:

Erneute Teilung Deutschlands in Ost & West?


melden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

07.02.2021 um 23:00
Zitat von JaimeJaime schrieb:Ich würde ja gern eine andere Partei wählen, nur sind für mich aktuell alle Parteien im Bundestag unwählbar. Also wähl ich halt die einzige Partei die in der Minderheit gegen den Rest ist. Links oder Rechts? Von mir aus könnte die auch Marsianer sein.
Ich Wette das haben die damals 1933 auch gesagt als sie in Deutschland die NSDAP gewählt haben 😉


1x zitiertmelden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

07.02.2021 um 23:12
Zitat von paxitopaxito schrieb:Du hoffst also, dass die Parteien nicht mehr Politik im Sinne ihrer eigenen Wähler macht, sondern für AfD Wähler? Öhm, schöne Hoffnung. Aber solltest du nicht die AfD wählen weil du deren Politik sinnvoll findest?
Wenn für dich eine Politik die sich für Menschen in Deutschland und deren Wohl einsetzt, Politiker die sich ihrem Amtseid verpflichtet fühlen, AFD Politik/er ist/sind, was soll man da noch sagen. Wenn eine "Regierung des Volkes durch das Volk für das Volk" heutzutage Rechts ist, dann ist das halt so.
Zitat von paxitopaxito schrieb:"Die Wähler" meint da dich persönlich oder? Ich kann mich nämlich persönlich jetzt nicht unbedingt beklagen und bin völlig überraschend auch ein Wähler.
Nein ich mein nicht persönlich mich. Denn wenn wieder mal die Steuern&Abgaben erhöht werden, weil man woandern mal wieder Milliarden umverteilt wurden/werden, wenn Industriestandorte und Arbeitplätze verloren gehen, dann trifft das dich genauso. Ausser du bist so Reich das es dir egal sein kann oder du sogar die Möglichkeit hast davon zu profitieren.
Zitat von ZiraelZirael schrieb:Lieber keine Wähler, als Wähler wie dich :palm:
Und mit Wählern wie euch wird es irgendwann kein Deutschland, keine Demokratie und auch keine soziale Marktwirtschaft mehr geben, womit sich dann auch das Wählen erübrigt hat. Da schau ich mir lieber aus sicherer Distanz an wie sich Technokraten, Islamisten, Ökofaschisten und andere sich gegenseitig zerfleischen, während das Land langsam zerfällt und die breite Masse verarmt und verelendet.
Zitat von WalterAnschissWalterAnschiss schrieb:Ich Wette das haben die damals 1933 auch gesagt als sie in Deutschland die NSDAP gewählt haben
Und du denkst wirklich, die AFD könnte man mit der NSDAP vergleichen?


1x zitiertmelden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

07.02.2021 um 23:21
Zitat von JaimeJaime schrieb:Wenn für dich eine Politik die sich für Menschen in Deutschland und deren Wohl einsetzt, Politiker die sich ihrem Amtseid verpflichtet fühlen, AFD Politik/er ist/sind, was soll man da noch sagen.
Öhm nö ist es nicht und sind es nicht. Definitiv nicht.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Wenn eine "Regierung des Volkes durch das Volk für das Volk" heutzutage Rechts ist, dann ist das halt so.
Es geht nicht um rechts. Ich hab kein Problem mit Konservativen oder Liberalen. Grundsätzlich nicht mal mit Völkischen, auch wenn ich das etwas absonderlich finde. Mit Rechtsextremen allerdings schon. Und die tummeln sich halt in der AfD. Ich kenne deren Wahlprogramm und hab mir genügend öffentliche Auftritte von diversen AfDlern gegeben. Die AfD von Höcke, Kalbitz, Weidel und Konsorten ist nicht rechts. Die ist rechtsextrem.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Denn wenn wieder mal die Steuern&Abgaben erhöht werden, weil man woandern mal wieder Milliarden umverteilt wurden/werden, wenn Industriestandorte und Arbeitplätze verloren gehen, dann trifft das dich genauso.
Nicht wirklich. Ich hab mit der relativ hohen Abgaben und Steuerlast nicht wirklich ein großes Problem.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Ausser du bist so Reich das es dir egal sein kann oder du sogar die Möglichkeit hast davon zu profitieren.
Auch nicht wirklich, weder das eine, noch das andere.


1x zitiertmelden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

08.02.2021 um 12:04
Zitat von Capt.NoFutureCapt.NoFuture schrieb am 03.02.2021:Ja, Bayern ... ausgenommen sind Franken
Dass es auch innerdeutsche Ressentiments gibt, finde ich allein schon befremdlich (trifft ja nicht nur Bayern, sondern es scheint ja wechselseitige Abneigungen quer durch das Land zu geben, sowohl was Großregionen als auch einzelne Städte oder Landkreise betrifft).

Ich selbst hatte eigentlich noch nie pauschale Abneigungen gegen irgendwelche Personengruppen, egal welcher Herkunft. Letztlich erlebe ich die Menschen als individuell unterschiedlich, und es gibt natürlich Leute, die mir weniger sympatisch sind als andere. Aber das lässt sich meistens eben nicht an der Herkunft festmachen, sondern eher am Charakter, den inneren Einstellungen und Werten, dem Grad der Empathie, etc.

Die Herkunft eines Menschen nehme ich in der Regel eher als wissenswert wahr, weil ich mich gern mit anderen Regionen, Städten, Kulturen, Ländern beschäftige und mich auch gern darüber tiefergehend informiere. Wenn also jemand aus Köln, Stockholm, Buenos Aires oder Beirut stammt (oder dort seine familiären Wurzeln hat), dann weckt das in der Regel mein Interesse und macht den Menschen prinzipiell eher interessant für mich.


1x zitiertmelden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

08.02.2021 um 12:12
Zitat von martenotmartenot schrieb:Dass es auch innerdeutsche Ressentiments gibt, finde ich allein schon befremdlich
Wenn du das schon befremdlich findest, wie findest du dann diese "auch nicht ganz ernst gemeinte" Aussagen/Forderung?

Erneute Teilung Deutschlands in Ost & West?

Man beachte die 50% Zustimmung ( ob ernst gemeint oder nicht ) ^^


1x zitiertmelden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

08.02.2021 um 12:15
Zitat von Capt.NoFutureCapt.NoFuture schrieb:Wenn du das schon befremdlich findest, wie findest du dann diese "auch nicht ganz ernst gemeinte" Aussagen/Forderung?
Solange sie nicht ernst gemeint ist, ist meine Meinung eben, dass sie nicht ernst gemeint ist.

Ähnliche Diskussionen gibt es ja auch bzgl. Bayern, das manchmal auch abgespalten werden soll (was ich ungefähr so toll finden würde wie den Brexit). Ich würde dann wohl versuchen, noch rechtzeitig aus Bayern wegzuziehen, um die deutsche Staatsbürgerschaft zu behalten.


melden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

08.02.2021 um 20:47
Zitat von paxitopaxito schrieb:Öhm nö ist es nicht und sind es nicht. Definitiv nicht.
Ich schrieb
Zitat von JaimeJaime schrieb:Ich hoffe immer noch das die AFD den anderen Parteien so im Nacken sitzt, das die gezwungen sind ihre Politik zu ändern und wieder anfangen Politik für die Menschen in diesem Land zu machen und ihrem Amtseid nachkommen.
Und du zietierst dann nur den halben Satz, hörst also mitten im Satz auf und antwortest so darauf:
Zitat von paxitopaxito schrieb:Du hoffst also, dass die Parteien nicht mehr Politik im Sinne ihrer eigenen Wähler macht, sondern für AfD Wähler? Öhm, schöne Hoffnung. Aber solltest du nicht die AfD wählen weil du deren Politik sinnvoll findest?
Und was deinen letzten Satz betrifft, nein. Jeder hat andere Gründe warum er wählt was er wählt. Der eine wählt eine Partei weil ihm ein bestimmter Lokal-, Landes- oder Bundespolitiker besonders sympatisch ist, ein anderer weil ihm das Wahlprogramm der Partei zusagt, ein anderer macht es auf Basis der vergangenen Parteipolitik, ein anderer weil er einfach schon immer die eine Partei gewählt hat, ein anderer wählt einfach was er für das geringere übel hält und wieder ein anderer wählt einfach das politische Gegenüber zu den Politikern, der Politik, den Parteien die er nicht mag. Und wer weiß es gibt 6 Parteien im Bundestag, vielleicht hat sich da auch einer einen Würfel gemacht und würfelt das in der Wahlkabine aus ;)
Zitat von paxitopaxito schrieb:Es geht nicht um rechts.
Und mir geht es darum das es keine Alternativen mit einer m.E. vernünftigen Politik gibt.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Nicht wirklich. Ich hab mit der relativ hohen Abgaben und Steuerlast nicht wirklich ein großes Problem.
Jeder hat halt woanders seine Probleme.


1x zitiertmelden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

08.02.2021 um 20:57
Zitat von JaimeJaime schrieb:Und du zietierst dann nur den halben Satz
Weil ich ein freundlicher Mensch bin. Ich hätte auch klarer sein können:
Zitat von JaimeJaime schrieb:Ich hoffe immer noch das die AFD den anderen Parteien so im Nacken sitzt, das die gezwungen sind ihre Politik zu ändern
Das ist antidemokratisch.
Zitat von JaimeJaime schrieb:und wieder anfangen Politik für die Menschen in diesem Land zu machen und ihrem Amtseid nachkommen.
Das ist rechtsextreme Propaganda.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Und mir geht es darum das es keine Alternativen mit einer m.E. vernünftigen Politik gibt.
Das hätte jetzt auch von Merkel kommen können. Es gibt immer Alternativen und nicht die eine, die wirklich vernünftige Politik.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Jeder hat halt woanders seine Probleme.
Jo. Aber ich spiel mich zumindest nicht damit auf, dass ich meine Position als die eines ominösen Volkes begreife.


1x zitiertmelden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

09.02.2021 um 20:06
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das ist antidemokratisch.
Was soll daran antidemokratisch sein? Das ist schlicht Politik. Die Alliierten haben sich mit der Sowjetunion gegen das 3. Reich verbündet. Die Amerikaner mit den Mujahedin gegen die Sowjetunion später war dann auch jeder Recht wenn es im Kampf gegen den islamistischen Terror ging. Und mal ehrlich, China ist keine Demokratie, keine freie Marktwirtschaft, mit Freiheitsrechten und Menschenrechten ist es auch nicht weit her und trotzdem treibt die ganze Welt mit China handel. Das neue 5G bekommen wir höchstwahrscheinlich demnächst von Huawei spendiert, alles unter den Augen von Frau Merkel und Co. die auch überhaupt kein Problem haben das es China nicht so demokratisch läuft und auch sonst da keine Kritik kennen. Wenn man nach dem geht besteht unser ganzer Bundestag nur aus Antidemokraten!
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das ist rechtsextreme Propaganda.
Nein das ist Politik wie sie sein sollte, Politiker die sich an ihre Versprechen an ihre Eide gebunden fühlen und das beste für ihr Land und für seine Menschen wollen und nicht korrumpiert sind durch ihre persönliche Gier, Ruhmsucht und ideologischer Verblendung.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das hätte jetzt auch von Merkel kommen können.
Wenn ich ein Antidemokrat wegen meiner Art zu wählen bin, was sagt dir dann dein eigener Satz über Frau Merkel?
Zitat von paxitopaxito schrieb:Es gibt immer Alternativen und nicht die eine, die wirklich vernünftige Politik.
Wenn ich von vernünftiger Politik rede, deine meine ich nicht die beste und perfekteste Politik, sonderen eine mit der diese Land und seine Bewohner eine Zukunft haben. Bei unseren jetztigen Politikern hat man eher das Gefühl man sitzt als Beifahrer in einem Auto noch 100 Meter von einer Betonmauer entfernt und die geben immer mehr und noch mehr Gas, weil sie hoffen sie könnten durch die Mauer durchbrechen.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Jo. Aber ich spiel mich zumindest nicht damit auf, dass ich meine Position als die eines ominösen Volkes begreife.
Weist du, ich verdiene weder besonders viel noch besonders wenig, ich arbeite meine 8 Stunden 7Tage die Woche, von daher sehe ich mich gewisserweise schon als Durchschnitt an. Es könnte besser sein, es könnte schlechter sein. Nur wenn man Milliarden irgendwo hin ins Ausland in die EU pumpt, keine Geld zur Bekämpfung der Altersarmut, kein Geld um sozial Schwachen besser zu helfen, die Arbeiter und den Mittelstand dafür immer mehr steuerlich Bluten lässt wärend die Reichen immer Reicher werden ist da niemanden geholfen. Das Problem liegt aber nicht bei mir, denn du scheinst ja mit allem zufrieden sein. Noch mehr Steuern, noch mehr Gesetze die deine Freiheiten und dein Vergnügen einschränken dafür scheinst du ja keine Schmerzgrenze zu kennen dafür scheint dir ja alles Recht zu sein. Du redest zwar von mir als Antidemokraten aber du wärst wohl zu einer anderen Zeit der perfekte Vasalle oder Mitläufer in jedem Königreich oder Diktatur gewesen.


2x zitiertmelden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

09.02.2021 um 21:22
Zitat von JaimeJaime schrieb:Was soll daran antidemokratisch sein? Das ist schlicht Politik.
Wenn Parteien die rund 80% der Wähler vertreten ihre Politik wegen einer populistischen 10% Partei ändern sollen, v.a. wenn das deine artikulierte Hoffnung ist, ist das schlicht antidemokratisch. Deine ganzen historischen Vergleiche laufen in Richtung Äpfel mit Grünkohl zu vergleichen, unangebracht und abwegig.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Nein das ist Politik wie sie sein sollte, Politiker die sich an ihre Versprechen an ihre Eide gebunden fühlen und das beste für ihr Land und für seine Menschen wollen und nicht korrumpiert sind durch ihre persönliche Gier, Ruhmsucht und ideologischer Verblendung.
Und die AfD stellt natürlich solche heroischen Figuren, alle anderen aber sind es nicht. Propaganda, nix anderes. Schau dir mal an was die AfD so in den Landtagen und im Bundestag treibt, was die Vita der entsprechenden Persönlichkeiten hergibt, da wirken diese Vorwürfe wie Projektionen der eigenen Mängel.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Wenn ich ein Antidemokrat wegen meiner Art zu wählen bin, was sagt dir dann dein eigener Satz über Frau Merkel?
Ich hab Merkel nie gewählt und mag sie nicht. Ist hier aber nicht der Ort um meine persönlichen Probleme mit der CDU oder Fr. Merkel im Besonderen auszubreiten. Lieber noch 100 Jahre CDU Herrschaft unter Merkeloiden als nur 4 Jahre unter der AfD.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Wenn ich von vernünftiger Politik rede, deine meine ich nicht die beste und perfekteste Politik, sonderen eine mit der diese Land und seine Bewohner eine Zukunft haben.
Dafür ist ein Programm das eine Mischung aus libertärem Wirtschaftshätscheln und national-sozialem Populismus natürlich irre zielführend. Schön verrührt mit einem Frauenbild der 50iger, Klimaleugnern und Putinfans, so wird ein zukunftsträchtiges Süppchen drauß.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Bei unseren jetztigen Politikern hat man eher das Gefühl man sitzt als Beifahrer in einem Auto noch 100 Meter von einer Betonmauer entfernt und die geben immer mehr und noch mehr Gas, weil sie hoffen sie könnten durch die Mauer durchbrechen.
Nochmal: geht nicht um die Mängel anderer Parteien oder Politiker. Es geht mir einzig darum, dass die AfD absolut keine vernünftige Antwort auf irgendwas hat und deren Personal eine Best-of von Charakterfehlern darstellt.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Weist du, ich verdiene weder besonders viel noch besonders wenig, ich arbeite meine 8 Stunden 7Tage die Woche, von daher sehe ich mich gewisserweise schon als Durchschnitt an.
Geht mir genauso.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Nur wenn man Milliarden irgendwo hin ins Ausland in die EU pumpt, keine Geld zur Bekämpfung der Altersarmut, kein Geld um sozial Schwachen besser zu helfen, die Arbeiter und den Mittelstand dafür immer mehr steuerlich Bluten lässt wärend die Reichen immer Reicher werden ist da niemanden geholfen.
Klar, gibt immer was zu verbessern. Nur nochmal, zum letzten Mal: die Lösungsvorschläge der AfD sind übelster Populismus + libertärer Quatsch. Da sehe ich nix, wirklich nicht mal ein Jota von vernünftiger Politik. Wäre es so, hätte ich kein Problem das anzuerkennen.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Das Problem liegt aber nicht bei mir, denn du scheinst ja mit allem zufrieden sein.
Das Problem liegt immer wieder bei Leute, die gegen ihre eigenen Interessen wählen. Das ist bei der AfD mehr als bei jeder anderen Partei der Fall, wenn du dich selbst als "Durchschnitt" ansiehst.
Zitat von JaimeJaime schrieb:denn du scheinst ja mit allem zufrieden sein
Nö. Ich lehne nur alles wofür die AfD steht ab. Sowohl vom Parteiprogramm her, als auch von den "Werten" (das ist schon ein schräger Euphemismus) für die das Personal steht.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Noch mehr Steuern, noch mehr Gesetze die deine Freiheiten und dein Vergnügen einschränken dafür scheinst du ja keine Schmerzgrenze zu kennen dafür scheint dir ja alles Recht zu sein.
Nö. Das phantasierst du, weil ich der irren Propaganda nicht folge, der du vollkommen auf den Leim gegangen bist.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Du redest zwar von mir als Antidemokraten aber du wärst wohl zu einer anderen Zeit der perfekte Vasalle oder Mitläufer in jedem Königreich oder Diktatur gewesen.
Klar, der Typ der dich darauf hinweist, dass die AfD rechtsextrem ist und eine Gefahr für die Demokratie darstellt, der ist eigentlich der Mitläufer. Du natürlich nicht, du bist der heroische Kämpfer für das deutsche Volk, wenn du dein Kreuz brav bei den Faschisten machst.


1x zitiertmelden

Seid ihr Fremdenfeindlich?

09.02.2021 um 23:58
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wenn Parteien die rund 80% der Wähler vertreten ihre Politik wegen einer populistischen 10% Partei ändern sollen, v.a. wenn das deine artikulierte Hoffnung ist, ist das schlicht antidemokratisch.
Nichts für ungut aber bei der letzt Bundestagswahl lag die Wahlbeteiligung bei 76,2% und das unter anderem auch wegen der AFD. Davor war sie 2009 bei nur noch 70,2%. Parteien die 80% der Wähler vertreten? Der ganze Bundestag bringt keine 80% zusammen, sondern mit AFD nur 76,2%, wovon du nochmal knapp 1% für ungültige Wahlstimmen abziehen kannst.
Und warum gehen die Menschen nicht mehr zur Wahl:
34 %: Die Politiker haben kein Ohr mehr für die Sorgen der kleinen Leute
31 %: Den Politikern geht es doch nur um ihre eigene politische Karriere
24 %: Ich bin mit dem ganzen politischen System so unzufrieden, dass ich nicht zur Wahl gehe
21 %: Die Parteien unterscheiden sich nicht mehr voneinander
20 %: Es lohnt sich nicht zur Wahl zu gehen, weil man mit seiner Stimme ohnehin nichts bewirken kann
18 %: Keine Partei vertritt meine Interessen
Quelle: https://www.bundestagswahl-2021.de/wahlbeteiligung/

Du hast übrigends eine sehr seltsame Vorstellung was Antidemokratisch ist. Der Papst wird auch gewählt, dabei ist der Vatikan noch nichtmal eine Demokratie. Und die SED in der DDR hatte Wahlergebniss die höher waren als unsere Wahlbeteiligung, da stand die Demokratie sogar im Namen des Staates mit drin. Putin wurde ins Amt gewählt, Trump, Orban und andere auch. Im Nahen Osten schaffen es auch schonmal Islamisten sich in die Regierung wählen zu lassen und hier wurde einst die NSDAP per Wahl zur stärksten Partei in der Weimarer Republik. Nur weil du gegen die aktuelle Politik bist macht dich das noch Lange nicht zu einem Antidemokraten. Übrigends heißt Demokratie Volksherrschaft und nicht Parteienherrschaft mit Vetternwirtschaft. Nur weil etwas gewählt wurde ist es noch lange nicht demokratisch.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Und die AfD stellt natürlich solche heroischen Figuren, alle anderen aber sind es nicht. Propaganda, nix anderes.
Das hab ich nie behauptet und ich wähle sie auch nicht wegen ihrer Politik und Politikern, sonder im Endeffekt nur aus Protest gegen den Rest.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Lieber noch 100 Jahre CDU Herrschaft unter Merkeloiden als nur 4 Jahre unter der AfD.
Also dann für dich lieber Schrecken ohne Ende als eine Ende mit Schrecken? Mir persönlich wärs lieber, wenn die SPD ihre aktuelle Führung entsorgt und zu ihren alten Werten zurückfinden würde. Sich für die Gewerkschaften und Arbeiter stark machen würde. Und mal wieder ein paar Politiker mit Format wie Brandt oder Schmidt hervorbringen würde die sich auch als Krisenmanager verstehen und nicht nur als Problemeaussitzer. Eine richtige Volkspartei die man aus Überzeugung wählen kann. Aber das bleibt wohl ein Traum, die SPD macht mit dem Personal so weiter wie jetzt und wird wohl irgendwann froh sein dürfen, wenn sie nicht unter die 5% Hürde fällt.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Klar, der Typ der dich darauf hinweist, dass die AfD rechtsextrem ist und eine Gefahr für die Demokratie darstellt, der ist eigentlich der Mitläufer. Du natürlich nicht, du bist der heroische Kämpfer für das deutsche Volk, wenn du dein Kreuz brav bei den Faschisten machst.
Du bist der Typ der einen das absolut offensichtliche erzählt. Natürlich sind in der AfD auch Rechtsextreme in der CDU und fast jeder anderen Partei waren nach dem 2. WK auch ein ganzer Haufen echter NSDAP Mitgleider, echter Nazis drin. Trotzdem ist Deutschland unter Konrad Adenauer und der CDU damals nicht ein zweites mal untergangen.
Und wie gesagt, wenn dir keine Steuer und keine Gängelei, keine Verschwendung und Prasserei, keine Ungerechtigkeit der Regierenden zuviel ist, naja was soll man da sagen. Wären alle so würden wir heute wohl noch im Heiligen Römischen Reich unter einem Kaiser leben.
Ich bin ganz sicher kein Kämpfer, höchstens ein Wähler, mit der Überzeugung das eine vom Volk legitimierte Regierung verpflichtet ist zu dessen Wohl und Schutz zu handeln, das eine Demokratie des Volkes durch das Volk und für das Volk sein muss, unabhängig von welchen Volk wir hier auch immer reden. Ansonsten könnte man sich das ganze nämlich auch gleich sparen, denn ob man von gewählten oder nichtgewählten Regierenden, die ihre Eigentinteressen verfolgen ausgebeutet wird spielt dann nämlich keine Rolle mehr. Dann müsste man sich nämlich Fragen ob nicht bsp. eine König den man so auswählt das man einen erhält der für sein Land und dessen Bevölkerung das Beste will und an dessen Wohlstand und Sicherheit arbeitet nicht besser wäre als das was wir haben.


1x zitiertmelden