Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollen Drogen legalisiert werden?

768 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 14:38
RayWonders schrieb:mein 18 oder 21 Jähriges Kind ist nicht wirklich vor dem Probieren von Drogen geschützt wenn es allerlei psychotrope Substanzen in jeder Stadt im Drugshop zu kaufen gibt..
Aber bei einem weiter so, mit Dealern an den dementsprechenden Ecken, ist das anders?
RayWonders schrieb:klar kannst du behaupten da kommt jeder durch Schwarzmarkt dran, egal wo man wohnt and egal was man will, die Realität ist aber tatsächlich ein wenig anders..
Inwiefern anders?
RayWonders schrieb:mal ne andere Frage: glaubst du die heutige Gesellschaft und die Menschen werden sich unterscheiden zu heutigen Zuständen, wenn es dann irgendwann mal, was absehbar ist, noch mehr verschied
Zumindest in diesem Thema: Ja. Die Leute werden meines Erachtens nach offener was das angeht - Und das ist doch überhaupt nicht schlimm. Süchtige werden nicht mehr so krass stigmatisiert, genau so wenig wie einfache Konsumenten. Ich finde, das ist ziemlich wichtig.
RayWonders schrieb:manche glauben ja die Menschen würden dadurch spiritueller, durch z.b. MagicMushrooms..
Ich persönlich denke das auch. Auch wenn ich selbst keine Drogen nehme, glaube ich, dass Drogen auch gute Erfahrungen schaffen können - Das heißt nicht, dass ich Drogen verharmlose. Ganz im Gegenteil.
RayWonders schrieb:andere glauben ein großer Teil der Menschen ist nur noch glücklich wenn sie sich jedes Wochenende eine ordentliche Dröhnung geben können.. was hat das für eine Auswirkung.. verstehen sich die Menschen noch untereinander oder kapseln sie sich ab?
Das denke ich wiederum nicht. Ich finde, ein verantwortungsvoller Konsum von Substanzen, ob jetzt legal oder illegal, ist wichtig. Die Substanz darf nur nicht zum Mittelpunkt des Lebens werden.
RayWonders schrieb:wird es dann noch mehr Singles geben weil Familienleben bei gleichzeitigem regelmäßigem Konsum von Drogen ist gegen Safer-Use und Familienplanung?
Nee.. Ich persönlich glaube, das eine hat mit dem anderen nichts zutun. Trotz Legalisierung von Nikotin und Alkohol ist das ja auch nicht eingetreten - Und in anderen Ländern - Mit legalisierten weichen Drogen - Auch nicht.
borabora schrieb:Wenn man gegen Drogen u. deren Einnahme ist, sollte man dahinter stehen u. das Zeug nicht legalisieren, sondern verbieten.
Das macht keinen Sinn. Drogen gibt es nun mal. Die Frage, ob es Drogenhandel geben sollte, ist falsch gestellt. Die Frage ist eher, wer ihn kontrollieren sollte. Und das ist meiner Meinung nach der Staat. Man kann Drogen nicht dahingehend verbieten, dass sie niemals wieder irgendwer nimmt. Man bekommt Drogen nicht weg.

Genau so wie der Gebrauch an sich: Drogen sind in der Gesellschaft nicht wegzudenken. Koffein, Kaffee, Alkohol, Nikotin, Zucker... Alles Drogen, die legal und überall erhältlich sind. Da zu sagen, alles zu verbieten, ist einfach der falsche Weg. Der Umgang damit muss sich bessern, denn die Einteilung von illegalen und legalen Drogen geschah völlig willkürlich.
borabora schrieb:Ob der Konsum in was für Ländern auch immer, rückläufig ist, interessiert mich erstmal nicht, wenn mein Kind Drogen
zu sich nehmen sollte.
Das sind zwei paar Schuhe. Alkohol kriegt man ebenfalls ab 16 - Und das ist auch kein Weltuntergang, wenn ein Kind dann mit 16 mal mit einem vernünftigen Umgang Alkohol trinkt. Der Umgang ist es - Und das fängt beim Elternhaus an. Aber deswegen ALLE Erwachsenen - Die einfach den allergrößten Teil der Konsumentenzahlen stellen zu kriminalisieren ist nonsense.


melden
Anzeige

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 15:01
MilanSirius schrieb:Inwiefern anders?
frag mal einen Otto-Normal-Kiffer ob wenn er bei seinem Verteiler nach Mushrooms, LSD oder Crystal/Meth fragt sofort einen Dealer genannt bekommt wo man das bekommt.. ich denke das ist eher selten..
es gibt eher viele Marihuana-Dealer und Konsumenten und -Gruppen die wollen mit diesen anderen Stoffen nix zu tun haben..
MilanSirius schrieb:Die Leute werden meines Erachtens nach offener was das angeht - Und das ist doch überhaupt nicht schlimm.
ich denke es gibt beide Strömungen, es polarisiert sich. es gibt diejenigen die offener damit umgehen und es gibt die andere Seite die jeglichen regelmäßigen Konsum von Drogen nicht gutheißt..
MilanSirius schrieb:Das denke ich wiederum nicht.
wieso sollte es anders als jetzt bei Alkohol sein?
wie viele Menschen in Dtl. trinken nicht zumindest jedes Wochenende Alkohol für ihre Dröhnung aus welchen Gründen auch immer? genau das gleiche wird dann mit den anderen Substanzen mit vielleicht noch anderen Auswirkungen passieren..

-
lass mich dir mal meine Sichtweise erklären.
also zuallererst, denke ich wird so eine Legalisierung weiterer Stoffe sowieso irgendwann kommen.
zweitens, bis es soweit ist, muss man die Konsumenten schützen vor denen die ebend keine Rücksicht nehmen darauf, wo ihr Zeug (bei Familienvätern -/müttern oder Jugendlichen/Kindern) ankommt oder wie es verbreitet wird (gestreckt oder anderweitig unrein, falsch dosiert)
also sollte meiner Meinung nach der derzeitige Zustand folgender sein, Konsumenten und Kleindealer bleiben straffrei. Großdealer gehen bewusst das Risiko von 1-3Jahren Knast ein für andere damit sie ihrem Rausch nachgehen können..

genau das ist auch derzeitiger Zustand wenn ich mir regelmäßig die Meldungen auf News.Google.Com zu Drogennachrichten anschaue..

ich sehe da auch kein größeres Problem darin.. es ist jedem seine freie Entscheidung wenn er in Drogenkreise gerät, ob er die Droge nimmt oder nicht, ob er sie weiter verteilt oder nicht, ob er evtl. zum Großdealer aufsteigen möchte mit allem was an Konsequenzen dazugehört. es wird ja immer vom mündigen Bürger gesprochen. jeder Großdealer ist auch ein mündiger Bürger der sich dafür entschieden hat das Risiko einzugehen.. wenn er z.b. Ecstasy-Tabletten im großen Stil einkauft und weiterverkauft und ein Konsument stirbt daran, dann sind alle, Produzent und alle Verteiler Schuld daran. auch der Konsument wenn er statt RedBull noch etwas stärkeres nimmt und das Risiko eingeht..

damit ist für mich das Thema dann auch erstmal beendet. auf deine Stellungnahme, dass Konsumenten wie Schwerverbrecher behandelt werden werde ich nicht noch einmal eingehen.
oder hast du jetzt mittlerweile eingesehen dass deine Sicht diesbzgl. falsch ist?


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 16:24
Zyklotrop schrieb:Ich bin kein BWler und der Reporter anscheinend auch nicht.
Für mich ist das Sozialwesen Teil der Volkswirtschaft
Ick bin auch kein BWLer oder sonst Studierter, aber ein Blick in mein Politik Lexikon hat mir gereicht um die beiden Begrifflichkeiten trennen zu können.
Zyklotrop schrieb:Vielleicht wird dein Ansatz deutlicher wenn du mal kurz zusammenfasst wie man deiner Meinung nach einen volkswirtschaftlichen Schaden definiert.
Zyklotrop schrieb:Was ist denn wenn Drogi X nicht zur Arbeit erscheint bzw. sie suboptimal ausführt?
Damit hast du den richtigen Ansatt wie wirklich ein Schaden an der Volkswirtschaft entsteht.
Weiter durch Senkung der Qualität der Produkte oder Arbeiten.

Wie gesagt Gesundheitswesen und Volkswirtschaft sind zwei verschiedene Dinge die beide vom Staat mitgetragen werden.
Für wikliche konstensenkung keine Prohibition sondern Prävention durch Aufklärung und Entkriminierung.


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

27.06.2019 um 12:01
Nervas schrieb:Wie gesagt Gesundheitswesen und Volkswirtschaft sind zwei verschiedene Dinge die beide vom Staat mitgetragen werden.
Für wikliche konstensenkung keine Prohibition sondern Prävention durch Aufklärung und Entkriminierung.
Das steht aufgegliedert für Alkohol auf Seite 70 des pdfs von @tröti. Oder eben oben im pdf 36 [ von 112] eingeben.

Alkohol:
Jährliche direkte Kosten durch schädlichen Alkoholkonsum 9,15 Mrd. Euro
Jährliche indirekte Kosten durch schädlichen Alkoholkonsum 30,15 Mrd. Euro
Zyklotrop schrieb:Dazu noch der Drogen-und Suchtbericht der Bundesregierung https://www.drogenbeauftragte.de/fileadmin/dateien-dba/Drogenbeauftragte/Drogen_und_Suchtbericht/pdf/DSB2018.pdf
Rauchen ist noch wesentlich schlimmer, wie auch schon erwähnt.
Jährliche direkte Kosten des Rauchens: 25,41 Mrd. Euro
Jährliche indirekte Kosten des Rauchens: 53,68 Mrd. Euro
Zyklotrop schrieb: Für Nikotin siehts nicht viel besser aus.
https://www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/AdWfP/AdWfP_Die_Kosten_des_Rauchens_in_Deutschland.pdf


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

29.08.2019 um 18:18
Wieder mal ein Beiträg von Politikern, deren Meinung klar ist:

https://www.tagesspiegel.de/politik/gastbeitrag-von-drei-gruenen-politikern-der-preis-verbotener-drogen-ist-zu-hoch/2493...

ich Frage mich jedoch, wenn es wirklich so unumstößlich klar ist, wieso dauert es dann so lange bis man das endlich umsetzt?

und das hier ist eine andere Seite der Medaille:

https://www.spiegel.de/plus/rauschgift-sissa-in-griechenland-eine-droge-zerstoert-die-aermsten-a-ca5a31f9-eadf-4a9d-a497...

ob eine Legalisierung und kontrollierte Abgabe so etwas oder ähnliches verhindern könnte?


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

29.08.2019 um 18:39
MilanSirius schrieb am 26.06.2019:Genau so wie der Gebrauch an sich: Drogen sind in der Gesellschaft nicht wegzudenken. Koffein, Kaffee, Alkohol, Nikotin, Zucker...
hast du schon mal jemanden erlebt, der sich Zucker an den Kaffe oder Tee oder an seinen selbstgebackenen Kuchen macht, für einen Rausch? also bitte - führe nicht Zucker hier mit an, das ist nicht seriös..


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

31.08.2019 um 23:16
RayWonders schrieb:hast du schon mal jemanden erlebt, der sich Zucker an den Kaffe oder Tee oder an seinen selbstgebackenen Kuchen macht, für einen Rausch? also bitte - führe nicht Zucker hier mit an, das ist nicht seriös..
:D Ok!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt