Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hat Homöopathie eine Wirkung?

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie

Hat Homöopathie eine Wirkung?

10.11.2017 um 11:36
Ja naja ich habe mich damit auch mal intensiver auseinander gesetzt. Ob dies jetzt deinen Ansprüchen gerecht wird, weiß ich nicht aber das fand ich ganz gut: So ein Ratgeber zu Schüssler : https://www.schuessler-salze-zentrum.de/schuessler-salze-ratgeber/ -Hier findest du auch die Grenzen der Methode ( fand ich persönlich auch mal interessant) und dann ist auch das Buch Klosterapotheke von Hildegart von Bingen interessant allgemein für alternative Heilpflanzen. Das Buch Homöopathie-Wahrheit kann man auch mal lesen, ist aber meiner Meinung nach auch recht subjektiv. LG



melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Homöopathie eine Wirkung?

10.11.2017 um 12:05
@glianne
Diese salze sind doch der selbe müll wie homöopathie.



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

10.11.2017 um 12:21
ok. Danke für die Infos. Wie du schon meinst, vieles scheint subjektiv beurteilt zu sein. Ich glaube ich lass das Thema auf sich beruhen.
Bin noch gespannt auf die Antwort von @Fraukie



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

29.04.2020 um 08:38
Hole diesen Thread mal aus der Versenkung...

Nachdem ich mich seit einem Jahr mit gesundheitlichen Problemen dem Magen/Darm, der gesamten Verdauung betreffend und mittlerweile "vermutlich" auch dem Nervensystem (Wirbelsäule) rumplage, was zusammenhängen könnte, und die Medizin nichts finden kann und ich die einzige Untersuchung den Dünndarm betreffend, die noch fehlen würde, leider nicht bekomme, selbst CT mittlerweile bekommen, aber weiterhin Gewicht verliere (mittlerweile 45 kg verloren und es geht weiter abwärts), war ich gestern auch bei einer Heilpraktikerin eines Bekannten, die eine zweistündige Sitzung mit mir gemacht hatte und im Gegensatz zu Ärzten mich auch ernst genommen hat.

Nach Ermittlung meines Typus/Wesens (zerstörerisch, weil schnell alternd) und der ausführlichen Schilderung des vergangenen Jahres werde ich eine homöopathische Behandlung über Monate bekommen, die von Grund auf ansetzen wird, in der Hoffnung insgesamt ein besseres Wohlbefinden und vielleicht sogar auch den Gewichtsverlust zu stoppen. Ohne Garantie allerdings, so ehrlich wurde mir das mitgeteilt. Auch dass das eine oder andere Mittelchen anfangs erst Nebenwirkungen zeigen wird, die aber schnell wieder vergehen würden.

Überzeugt bin ich noch nicht so ganz und möchte eigentlich auch nicht so viel unbekanntes homöopathisches Zeugs einnehmen, aber irgendwie ist es auch einen Versuch wert, wenn die Ärzte mit ihrem Latein am Ende sind und ich zudem wichtige Untersuchungen nicht bekomme, weil Ärzte keine Notwendigkeit sehen.



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

29.04.2020 um 08:42
@rhapsody3004
versuch es mal Apfelessig, 2 Esslöffel voll auf ein Glas Wasser am Morgen. Soll gut für Verdauung und Darm sein.
Bin diese Woche damit angefangen, allerdings wegen Cholesterin



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

03.05.2020 um 23:47
@rhapsody3004
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb am 29.04.2020:und im Gegensatz zu Ärzten mich auch ernst genommen hat.
Was veranlasst Dich zu dieser Aussage? Nur, weil sie nichts finden können, heißt nicht, dass sie Dich nicht ernst nehmen. Es lässt sich eben nicht alles sofort finden.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb am 29.04.2020:werde ich eine homöopathische Behandlung über Monate bekommen,
Du wirst lediglich für Monate abgezockt werden. Ist es echt so schwer zu verstehen, dass Zuckerle, mit nichts drin, außer Placebo-Effekten, nichts bewirken können?

Selbst wenn was drin wäre, so würde das nicht evidenzbasiert gefunden, sondern lediglich geraten.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb am 29.04.2020:Ohne Garantie allerdings, so ehrlich wurde mir das mitgeteilt.
Ach, doch so raffiniert? Die Dame baut jetzt schon vor, damit Du Dich nicht beschwerst, wenn Dir dann doch nicht geholfen werden kann.
Und das nennst Du ernst genommen werden? Ich nenne es verarscht werden.
Wenn Dir die Ärzte ehrlich sagen, dass sie (noch) nichts gefunden haben, dann fühlst Du Dich nicht ernst benommen.

Merkst Du was?
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb am 29.04.2020:Überzeugt bin ich noch nicht so ganz und möchte eigentlich auch nicht so viel unbekanntes homöopathisches Zeugs einnehmen,
Das solltest Du auch nicht. Und unbekannt ist das Zeugs nicht - es ist Zucker pur.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb am 29.04.2020:ich zudem wichtige Untersuchungen nicht bekomme,
Darum solltest Du Dich jetzt kümmern. Wechsle den Arzt. Zahl zur Not eine Untersuchung privat. Kann man, wenn sie notwendig ist, mitunter bei der KK verrechnen lassen.

Aber um Himmels willen, lass die Finger vom Schlangenöl!



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 09:29
@off-peak

Gleich mal vorweg; habe mich gegen Homöopathie entschieden. Meine eigene Entscheidung.

Zum Rest, und hoffe das ist kurz noch gestattet:

Vor 2 Wochen wog ich noch 76 kg. Jetzt sind es mittlerweile schon 70 kg nur noch - unbeabsichtigt.
Der Druck im oberen Abdomen, Magen/Darm ist teilweise so unerträglich geworden und löst hin und wieder sogar Herzrasen aus, als würde das Herz eingeklemmt werden und dann wehrt es sich, und erschwert das Sitzen, liegen, anlehnen, stehen und gehen wie man möchte. Gleichgewichtsstörungen beim Stehen und Gehen kommen hinzu.

So leicht wie du dir das vorstellst, ist es nicht. Habe schon 3 verschiedene Hausärzte. Und diese Kapsel Endoskopie des Dünndarms (einzige Untersuchung die noch fehlt, zumindest was Magen/Darm betrifft) wurde in der entsprechenden Fachpraxis für Gastroenterologie vor 2 Wochen abgelehnt - und das trotz Überweisung vom Hausarzt dafür.
Davon ab macht diese Kapsel Endoskopie nicht jeder. Hier in Hannover und Region wurde mir mitgeteilt ein einziger Arzt, eine einzige Praxis führt das nur durch und der lehnte ab.
Und Mehrere Tausend Euro habe ich nicht zu Verfügung - Zwecks Selbstzahlung.

So, genug OT.

Ich dachte kurzzeitig wirklich, vielleicht ist die Homöopathie der letzte Ausweg bzw. eine Alternative. Wurde mir zumindest von verschiedenen Stellen angeraten.



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 10:44
ich weis nicht was similis bedeutet aber für mich ist logisch, wo Wirkstoff vorhanden ist kann er auch verarbeitet werden du wirst blos ab bestimmten Verdünnungen nichts mehr spüren .



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 11:26
@rhapsody3004
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Gleich mal vorweg; habe mich gegen Homöopathie entschieden
Gute Entscheidung. Das klang gestern ja noch nicht so sicher.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:wurde in der entsprechenden Fachpraxis für Gastroenterologie vor 2 Wochen abgelehnt
Mit welcher Begründung?



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 12:27
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Mit welcher Begründung?
Keine Notwendigkeit, da keine Blutungen. Das übliche Bla Bla, was ich seit einem Jahr kenne, wenn es um Untersuchungen speziell den Dünndarm betreffend geht.



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 12:35
@rhapsody3004

Ich denke, wenn wir weiter darüber reden wollen, wäre es besser per PN.



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 12:42
Zitat von bipolarunitbipolarunit schrieb:ich weis nicht was similis bedeutet aber für mich ist logisch, wo Wirkstoff vorhanden ist kann er auch verarbeitet werden du wirst blos ab bestimmten Verdünnungen nichts mehr spüren .
Logisch ist im homöopathischen Konzept gar nichts.
Man hantiert da viel mit Giften: Quecksilber, Arsen, Balladonna, you name it ...
Aber erstens wird nichts belegt, zweitens kann jeder Heilpraktiker seine eigene Lehre auf den Markt bringen, sodass der ganze Homöopathen-Laden ein einziges Kuriositäten-Kabinett ist. Beliebte Beispiele: excrementum canium (Hundekacke), murus berlinensis (Berliner Mauer), Letzteres gegen das Gefühl der Einengung ...



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 14:16
Zitat von NemonNemon schrieb:Aber erstens wird nichts belegt, zweitens kann jeder Heilpraktiker seine eigene Lehre auf den Markt bringen, sodass der ganze Homöopathen-Laden ein einziges Kuriositäten-Kabinett ist.
Und drittens , wer ist so dumm und kauft sich was 2 mal wenn er nichts dabei spürt ?



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 14:34
@bipolarunit
Zitat von bipolarunitbipolarunit schrieb:ich weis nicht was similis bedeutet
Es bedeutet "Gleiches". Die Hahnemann´sche Idee war hanebüchern, aber falsch. Er meinte, man müsse Gleiches mit Gleichem bekämpfen. so zB Fieber mit einem Mittel, das bei Gesunden Fieber erzeugen würde.

Sprich: Das Simile-Prinzip besagt, wenn ein Mittel einen Gesunden Krankheitssymptome verpasst, dann müsste das selbe Mittel den Kranken dann heilen. Wie man auf so einen Stuss kommen kann, entzieht sich meinem Verständnis.

Ein Mittel, das ein Symptom X erzeugt, erzeugt einfach das Symptom X. Fertig. Wenn ich also jemanden, der Fieber hat, ein Fieber erzeugendes Mittel gebe, dann werde ich dessen Fieber steigern, aber nicht senken.
Um das Fieber zu senken, benötige ich ein Mittel, das Fieber senkt, also das Gegenteil von Fieber erzeugen, und nicht das Gleiche.

Wenn jemand durch einen Schlag auf den Kopf Kopfschmerzen bekommt, heile ich die auch nicht indem ich noch mal zuschlage. Auch Obelix hat das nicht geschafft. ;)

Das Simile-Prinzip ist Unsinn Nr 1 in der Homöopathie.

Unsinn Nr 2 & 3 sind die Methode der Diagnostik und die Auswahl der Mittel. Das geschieht nicht nach biochemischem Wissen, Forschen, Testen, oder Erkennen der Ursachen, oder Unterscheiden, ob Bakterien, Viren, Drogen aller Art, etc die Ursache wäre, sondern lediglich nach Symptomen. Es wird nicht ursächlich geforscht, getestet, Blut untersucht, unters Mikroskop geguckt, sondern philosophiert.
Die Mittel werden dann danach ausgesucht, wie sie zur Philosophie passen, und wie man meint, das sie dasselbe Problem bei Gesunden auslösen könnten. ZB Mauerstückchen gegen Starrköpfigkeit.

Unsinn Nr 4: Die "Studien" und "Tests": Nix doppelt verblindet, nur wenige Probanden, auch hier wird nichts gemessen, sondern die müssen lediglich berichten, wie sie sich nach wenigen Tagen Einnahme "fühlen" oder was sie so geträumt hätten.

Unsinn Nr 5: Die Verdünnung. Sollte zufällig doch ein Stoff verwendet werden, der auch irgendwie wirken würde, positiv oder negativ (auch möglich, da ja auch hemmungslos Gifte wie Arsen verabreicht werden) macht die enorme Verdünnung ihn wirkungslos. In Sachen Gift immerhin gut zu wissen.

Kurzum, die ganze Methodik ist eine, die man erwarten würde, wenn der Hersteller, Apotheker oder Arzt null Ahnung von Medizin, Krankheiten oder/und Forschung hätte. Was ja bei Hahnenmann und den meisten HP Fans und Verabreichern auch der Fall war.



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 15:51
Für den Kontenstand der Hersteller allemal!



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 16:16
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:macht die enorme Verdünnung ihn wirkungslos
das glaub ich nicht , es wird nur laaaange dauern. Hast du Belege dafür das Verdünung einen Wirkstoff wirklos macht ?



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 17:04
Zitat von bipolarunitbipolarunit schrieb:das glaub ich nicht , es wird nur laaaange dauern. Hast du Belege dafür das Verdünung einen Wirkstoff wirklos macht ?
Ganz einfach, wenn nichts mehr drin ist, kann auch nichts wirken. Außerdem kann der Körper über kurz oder lang jeden Stoff abbauen, auch Gifte, weshalb die Dosis tatsächlich das Entscheidende ist und selbst wenn in den Globuli zufällig doch noch ein paar Teilchen drin sein sollten, dann werden sie einfach abgebaut, 0 Wirkung.



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 17:13
Zitat von ascientistascientist schrieb:abgebaut
du behauptest also wenn ich im Körper einer Entzündungsherd hab und ich dosiere mal eine Messerspitze Kamillentee auf 2 Liter Wasser, und trinke das über den Tag verteilt, dann baut der Körper das bischen an Wirkstoff lieber ab als den Entzündungsherd zu heilen ? Davon hör ich das erstemal, kannst du da eine Quelle nennen oder eine zweifelsfreie Erklärung veräußern ?



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 17:46
Zitat von bipolarunitbipolarunit schrieb:ch dosiere mal eine Messerspitze Kamillentee auf 2 Liter Wasser, und trinke das über den Tag verteilt
Es geht hier aber um den Wirkstoff und nicht um den Stoff, in dem er gelöst ist. Wenn du nämlich höchstens noch ein paar Moleküle eines Wirkstoffs hast, dann werden die durchaus schnell abgebaut.
Hoch potenzierte Zubereitungen enthalten aufgrund der starken Verdünnung praktisch kein Molekül der Ausgangssubstanz.
Quelle: Wikipedia: Homöopathisches_Arzneimittel
Zitat von bipolarunitbipolarunit schrieb:dann baut der Körper das bischen an Wirkstoff lieber ab als den Entzündungsherd zu heilen ?
Jedenfalls ist die Heilung völlig unabhängig von der Messerspitze Kamillentee, da kannst du auch gleich nur Wasser trinken.

Du meintest doch, über lange Zeit würde Homöopathie doch wirken, aber das ist halt nicht der Fall, da die paar Moleküle schneller abgebaut werden, als sie sich anreichern und wirken können.



melden

Hat Homöopathie eine Wirkung?

04.05.2020 um 22:36
@bipolarunit
Zitat von bipolarunitbipolarunit schrieb:Hast du Belege dafür das Verdünung einen Wirkstoff wirklos macht ?
Wie oft kommt denn dieser Umkehr der Beweislast noch?
Miss wohl auch Dir das BEispiel mit den € 1000,-bringen, di Du mir schuldest.
Zitat von bipolarunitbipolarunit schrieb:es wird nur laaaange dauern.
Das ist Unsinn. Stoffe wirken erst ab einer bestimmten Dosis, die man einnimmt. Solange sich so ein Stoff im Körper nicht ansammelt, gibt es auch keine kulminierte Wirkung. Daher muss pro Einheit die Dosis unmittelbar wirksam sein, nicht erst in drei Jahren.

Du wirst ja schließlich auch nicht satt, wenn Du ein einziges Frühstück homöopathisch zerteilst und jeden Morgen nur ein Molekül zu Dir nimmst und darauf wartest, dass es nach 20 Jahren endlich vollständig im Körper wäre.

Jetzt mal im Ernst - Du nimmst uns doch auf die Schippe, oder?



melden