Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Lebensmittel, Haushalt, Ausgaben

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 16:08
Also wir liegen so bei 200€ - 300€!
2 Personen + 2 Katzen


melden
Anzeige

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 18:37
@Prof.nixblick

Ich gehe auch recht häufig nach Lidl :D
Lieber sogar noch nach Netto ;)
Aber man kann sich ja immer noch aussuchen was man kauft ^^


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 19:22
@Soley

netto und norma haben die bessere wurst :D

nur schade ist, das lidl nur 1.5% laktosearme milch hat.


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 19:24
@Prof.nixblick

Mh auf laktosearme Milch habe ich jetzt noch nicht geachtet ^^
Aber ich find irgendwie, hat Lidl recht wenig Auswahl. Deswgen gehe ich auch lieber nach Netto. Der Laden ist zwar picke packe voll, aber die haben dadurch ja auch mehr :D


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 19:27
irgendwas zwischen 300-500 €.


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 21:42
insideman schrieb am 30.01.2012:4 personen weniger als 200 euro im monat?

Wo kauft ihr bitte ein? Was esst ihr in der arbeit?

Ich hab heute schon knapp 11 euro ausgegeben.

Alleine. Und der tag ist noch lang. Wie koennen 4 personen mit 7 euro auskommen?

Ich mein ja klappt sicher, irgendwie, irgendwo.
Klar wenn man geistig schon so degeneriert ist , dass man meint Nahrungsmittel müsse man zwangsläufig fertig zubereitet kaufen ... Am besten das Brötchen morgens schon geschmiert vom Bäcker auf die Hand , und Kaffee selber kochen ist warscheinlich auch schon zuviel verlangt für unseren offensichtlich mehr als gut verdienenden Schnösel.
insideman schrieb am 30.01.2012:Aber spass kann das keinen machen.
Ne kochen ist ja zB auch viel zu anstrengend , und außerdem könnte jemand an deiner Männlichkeit zweifeln.


Sei dir ja gegönnt , dass du es dir leisten kannst so zu leben, aber meinste nicht es ist ein bisschen dekadent und anmaßend zu behaupten man könne von unter 10€ am Tag nicht vernünftig Nahrungsmittel einkaufen. Mit 10 € am Tag kann man ne ganze Familie ernähren und das gar nicht mal schlecht. Man müsste dann nur selbst zubereiten , aber das ist natürlich unter deiner Würde oder wie meinst du das eigentlich? oO


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 21:54
Ickebindavid schrieb:Klar wenn man geistig schon so degeneriert ist , dass man meint Nahrungsmittel müsse man zwangsläufig fertig zubereitet kaufen ... Am besten das Brötchen morgens schon geschmiert vom Bäcker auf die Hand , und Kaffee selber kochen ist warscheinlich auch schon zuviel verlangt für unseren offensichtlich mehr als gut verdienenden Schnösel.
Ja stimmt, ich habe keine Zeit mir in der Früh Mehl zu suchen und damit Brötchen zu backen, nicht mal wenn ichs könnte.

Ich hoff das ist kein Verbrechen.
Ickebindavid schrieb:Nahrungsmittel müsse man zwangsläufig fertig zubereitet kaufen
Zb mach ich mir gerne manchmal ein Steak. Auch selber. Gut ich muss zugeben das kann man nur mit viel Optimismus kochen nennen, das bissl braten, aber wir können uns gerne über den Preis von nem netten Rindslungensteack unterhalten.

Du scheinst aber doch so belesen zu sein in Sachen selber kochen, dass du sicher weißt wieviel das kostet, um ein großes Steak zu braten.
Ickebindavid schrieb:Ne kochen ist ja zB auch viel zu anstrengend , und außerdem könnte jemand an deiner Männlichkeit zweifeln.
Ich bin leider kein Hausmann. Ich hab nen Job, Schule..... und wenn ich Hunger habe, dann kauf ich mir was zu essen.An Geld mangelt es durchaus nicht, aber an Zeit zu Kochen. Auch haben wir in der Firma nicht die Möglichkeit uns ein nettes 4 Gänge Menü selbst zuzubereiten. Ok an den Geräten mag es gar nicht scheitern, aber die Pause würde dann etwas ausufern.

Ich bekomme nämlich nicht fürs Kochen bezahlt.
Ickebindavid schrieb:Sei dir ja gegönnt , dass du es dir leisten kannst so zu leben, aber meinste nicht es ist ein bisschen dekadent und anmaßend zu behaupten man könne von unter 10€ am Tag nicht vernünftig Nahrungsmittel einkaufen.
200/4 = 50 Euro im Monat

50 / 30 =1,67 Euro / Tag

Ja was bin ich für ein reicher Bonze, der sich nicht vorstellen kann,sich so annehmbar zu ernähren.
Ickebindavid schrieb:Mit 10 € am Tag kann man ne ganze Familie ernähren und das gar nicht mal schlecht. Man müsste dann nur selbst zubereiten , aber das ist natürlich unter deiner Würde oder wie meinst du das eigentlich? oO
Ich mein das eher so, dass du mit Zahlen nicht so toll zurechtkommst. Vl formulierst du deine Vorwürfe weniger manipuliert aus, dann können wir uns nochmal drüber unterhalten.

Mit 10 Euro kann man ne 4köpfige Familie sicher auch über die Runden kommen. Mein Anspruch wäre es nicht und ich stell mir das alles andere als wohltuend vor.

Wir wären dann übrigens bei 300 Euro am Tag, nicht bei den von mir zitierten "weniger als 200"


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 22:19
Gut irgendwann verliert man vermutlich den Sinn für die Realität, die hier können sich sicher auch überhaupt nicht vorstellen wie jemand von weniger als 5000 pro Tag leben kann..
Also Spass kanns ja zumindest nicht machen stimmts ;)

Youtube: Robert Geiss in Topform
insideman schrieb:Ich mein das eher so, dass du mit Zahlen nicht so toll zurechtkommst. Vl formulierst du deine Vorwürfe weniger manipuliert aus, dann können wir uns nochmal drüber unterhalten.
Mir gehts hier gar nicht um Rechnerei.
Es ging mir um diese Aussage:
insideman schrieb am 30.01.2012:Ich hab heute schon knapp 11 euro ausgegeben.

Alleine. Und der tag ist noch lang. Wie koennen 4 personen mit 7 euro auskommen?
Es ging mir darum , das es für dich scheinbar noch nicht mal vorstellbar ist , was man denn alles für 7 € kaufen kann. Viele Familien sind gezwungen so genau nachzurechnen , und tun das auch.
Du versuchst es hier lächerlich zu machen
insideman schrieb:Ja stimmt, ich habe keine Zeit mir in der Früh Mehl zu suchen und damit Brötchen zu backen, nicht mal wenn ichs könnte.
manche Familien backen auch selber Brot, auch wenn das für dich scheinbar unvorstellbar ist.

Auch wirst du bestimmt nicht durch den Kauf von Brot auf deine 11€ Kosten für dein Frühstück kommen du Scherzbold.
insideman schrieb:Ich bin leider kein Hausmann. Ich hab nen Job, Schule..... und wenn ich Hunger habe, dann kauf ich mir was zu essen.An Geld mangelt es durchaus nicht, aber an Zeit zu Kochen. Auch haben wir in der Firma nicht die Möglichkeit uns ein nettes 4 Gänge Menü selbst zuzubereiten. Ok an den Geräten mag es gar nicht scheitern, aber die Pause würde dann etwas ausufern.

Ich bekomme nämlich nicht fürs kochen bezahlt.
Ich kann übrigens auch auf der Arbeit nicht kochen oder so , da macht man sich ein Lunchpaket.
Ist ganz einfach.
insideman schrieb:und wenn ich Hunger habe, dann kauf ich mir was zu essen.
Ja das hab ich schon verstanden, du überlegst nicht vorher,oder nimmst dir was auf Arbeit mit, weil du das nicht brauchst.
Immer raus mit der Kohle, is ja auch blödsinn über sein irrationales Konsumverhalten nachzudenken.
insideman schrieb:An Geld mangelt es durchaus nicht, aber an Zeit zu Kochen.
Klar , deswegen hast du auch immer so wenig Zeit hier zu schreiben , immer nur hart am arbeiten.
Also ich kriegs auch nach 12 Std (körperlicher) Arbeit noch hin mir schnell was zu essen zu brutzeln. Naja was solls , jedem das seine.


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 22:27
insideman schrieb:Zb mach ich mir gerne manchmal ein Steak. Auch selber. Gut ich muss zugeben das kann man nur mit viel Optimismus kochen nennen, das bissl braten, aber wir können uns gerne über den Preis von nem netten Rindslungensteack unterhalten.

Du scheinst aber doch so belesen zu sein in Sachen selber kochen, dass du sicher weißt wieviel das kostet, um ein großes Steak zu braten.
Ist das eigentlich wirklich alles was dir dazu einfällt ?

Steak oder Lunge? Kaviar oder trocken Brot ? Da gibts nichts dazwischen?
Ich könnte dir ja durchaus ein paar ziemlich gute und günstige Rezepte aufzählen , aber wir sind hier ja nicht im Kochforum oder so ... :D


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 22:28
Ickebindavid schrieb:Es ging mir darum , das es für dich scheinbar noch nicht mal vorstellbar ist , was man denn alles für 7 € kaufen kann. Viele Familien sind gezwungen so genau nachzurechnen , und tun das auch.
Du versuchst es hier lächerlich zu machen
Du scheinst auch kein Verständnis aufzubringen, für die Abzocker denen ich jeden Tag begegne.

Man darf mich gerne begleiten. Und wenn ich für ein Nusskipferl, eine Bananenmilch und ein Käsestangerl schon über 5 Euro um 9 Uhr ausgebe, dann ist das nicht Richie Rich like, sondern völlig normal.

Und kann mir sehr wohl vorstellen, wie Menschen von weniger leben. Aber eine Person mit 1,67 Euro am Tag, stell ich mir nicht schön vor.
Ickebindavid schrieb:Ich kann übrigens auch auf der Arbeit nicht kochen oder so , da macht man sich ein Lunchpaket.
Ist ganz einfach.
Abgesehen davon dass ich gar keine Zeit für sowas habe, was soll da drin sein? Selbstgekochtes ?

Ich hab nicht mal die Zeit das Lunchpaket zuzubereiten, wie soll ich das erst kochen. Dann in der Firma warmmachen?
Ickebindavid schrieb:Ja das hab ich schon verstanden, du überlegst nicht vorher,oder nimmst dir was auf Arbeit mit, weil du das nicht brauchst.
Ich könnte meiner Haushaltshilfe mehr zahlen, die wäre dann noch mehr zu Diensten und könnte mir die ganzen Lunchpakete zubereiten, für die ich gar keine Zeit habe.

Aber ich glaub kostenmäßig, wäre das kein Fortschritt ;)
Ickebindavid schrieb:Klar , deswegen hast du auch immer so wenig Zeit hier zu schreiben , immer nur hart am arbeiten.
Also ich kriegs auch nach 12 Std (körperlicher) Arbeit noch hin mir schnell was zu essen zu brutzeln. Naja was solls , jedem das seine.
Wenn ich mir anschau, wie wenig ich unter der Woche hier schreibe, hast du recht. Ist echt sehr wenig geworden. Vor allem weil immer da, wo ich mich hier beteilige, ich ja auch ne Küche zur Verfügung habe.

Wach bitte ins Zeitalter des allgegenwärtigen Internets auf, wenn du darüber diskutieren willst, ob Onlinezeiten etwas mit Zeit zum Kochen zu tun haben.

Würde uns einiges an harter Arbeit sparen.


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 22:31
Ickebindavid schrieb:Steak oder Lunge? Kaviar oder trocken Brot ? Da gibts nichts dazwischen?
Ich wusste nicht das Fleisch in unseren Ländern ein Luxusgut ist.

Vl leben wir auch auf unterschiedlichen Kontinenten.


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 22:38
insideman schrieb:Abgesehen davon dass ich gar keine Zeit für sowas habe, was soll da drin sein? Selbstgekochtes ?

Ich hab nicht mal die Zeit das Lunchpaket zuzubereiten, wie soll ich das erst kochen. Dann in der Firma warmmachen?
Ich gebs auf. Du lebst scheinbar wirklich in einer seltsamen Welt.
Als erwachsener Mann nicht fähig sein sich morgens nen Butterbrot zu schmieren und einzupacken, echt sehr interessant.
insideman schrieb:Wach bitte ins Zeitalter des allgegenwärtigen Internets auf, wenn du darüber diskutieren willst, ob Onlinezeiten etwas mit Zeit zum Kochen zu tun haben.
Wenn du Zeit hast dir während der Arbeit oder in einer Pause was zu essen kaufen zu gehen , wirst du wohl auch die Zeit finden mal ein Butterbrot zu essen.

Aber wie gesagt ich gebs auf , ich denke es geht dir hier sowieso eher darum "darzustellen" was für ein toller gutverdienender Hecht du bist. Ums Thema gehts dir doch gar nicht.
Ich könnte meiner Haushaltshilfe mehr zahlen, die wäre dann noch mehr zu Diensten und könnte mir die ganzen Lunchpakete zubereiten, für dich ich gar keine Zeit habe.
uiuiuiuiuiuiuiuiiuii ^^


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 22:43
Ickebindavid schrieb:Als erwachsener Mann nicht fähig sein sich morgens nen Butterbrot zu schmieren und einzupacken, echt sehr interessant.
Mein Zeitplan nach dem Aufstehen ist wirklich sehr straff. Liegt aber daran dass ich so lange wie möglich schlafen will.
Ickebindavid schrieb:Wenn du Zeit hast dir während der Arbeit oder in einer Pause was zu essen kaufen zu gehen , wirst du wohl auch die Zeit finden mal ein Butterbrot zu essen.
Abgesehen davon dass ein Butterbrot nicht so meinen Geschmacksnerv trifft, sagen wir mal ok.

Aber zu Mittag? ne ausgewogene Ernährung sieht da aber anders aus.
Ickebindavid schrieb:Aber wie gesagt ich gebs auf , ich denke es geht dir hier sowieso eher darum "darzustellen" was für ein toller gutverdienender Hecht du bist. Ums Thema gehts dir doch gar nicht.
Das kam eigentlich von dir, auf meinen Einwand, dass ne Person mit 1,67 Euro am Tag, nicht so toll leben kann.

Meine persönliche, in meinem Umfeld völlig normale Ausgabensbilanz an einem Tag, stand nur als Kontrast dazu.

Was muss man schon fürn toller reicher Hecht sein, sich um 5 Euro ein Frühstück zu kaufen, und um 12 Uhr ein Menü um 6 Euro irgendwas. ich sollt Bill Gates bei facebook hinzufügen, so reich muss ich ja sein.


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 22:53
insideman schrieb:Aber zu Mittag? ne ausgewogene Ernährung sieht da aber anders aus.
Ist ja schon gut , von u. zu Insideman , ich denke auch es wäre angebracht ,wenn ihnen das Mittagsmahl von einer Dienstmagd frisch zubereitet auf die Arbeitsstelle gebracht würde..

Natürlich immer nur feines Steak und was der Herr sonst so wünscht.
Haste bestimmt verdient, ok? :)
insideman schrieb:dass ne Person mit 1,67 Euro am Tag, nicht so toll leben kann.
Wenn du schon rechnest , dann bedenke aber auch das es bei dem Betrag um nen Anteil geht.
Wenn man zu mehreren Personen zusammen wirtschaftet kann man auch ganz andere Mengen kochen/einkaufen usw.
"Toll" ist übrigens immer relativ in dem Zusammenhang. Du bist halt einen sehr hohen Standard gewöhnt.


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 23:01
insideman schrieb:Mein Zeitplan nach dem Aufstehen ist wirklich sehr straff. Liegt aber daran dass ich so lange wie möglich schlafen will.
Das kann ich übrigens ausnahmsweise ganz gut nachvollziehen :D
Aber man kann sowas auch abends vorbereiten , ich weiss , das sind Profitricks.


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 23:02
Ickebindavid schrieb:Ist ja schon gut , von u. zu Insideman , ich denke auch es wäre angebracht ,wenn ihnen das Mittagsmahl von einer Dienstmagd frisch zubereitet auf die Arbeitsstelle gebracht würde..
Zwischen dem und einem Butterbrot, gibts sicher noch paar Dinge, die mehr kosten als mein 6 Euro Menü und als normal durchgehen ;)
Ickebindavid schrieb:Natürlich immer nur feines Steak und was der Herr sonst so wünscht.
Haste bestimmt verdient, ok? :)
Nun so ranzig kann das Fleish gar nicht sein, dass es der Supermarkt für 40 cent hergibt und ein Mensch satt wird.
Ickebindavid schrieb:Wenn du schon rechnest , dann bedenke aber auch das es bei dem Betrag um nen Anteil geht.
Wenn man zu mehreren Personen zusammen wirtschaftet kann man auch ganz andere Mengen kochen/einkaufen usw.
1,67*4=6,68 /Tag, 4 Personen.

Die trinken dann alle das Leitungswasser vom Nachbarn nehme ich an ? Ich trinke am Tag 2-3 Liter, im Winter wohlgemerkt.
Und ein Teil dieser Flüssigkeit darf auch Geschmack haben. Und nein, kein Cola.

Du scheinst hier auch ne falsche Vorstellung zu haben. Ich war nicht immer so gesegnet, selbst bestimmen zu können was ich wann kaufe und esse. Mir ist die andere Situation sehr wohl bekannt,als Kind damals.

Und darum weiß ich auch, dass es ab einem gewissen Betrag, einfach nicht mehr zu schaffen ist, sich angenehm ,wohl zu ernähren.Schon gar nicht mit 6 Euro für 4 Personen pro Tag.


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 23:09
insideman schrieb:Schon gar nicht mit 6 Euro für 4 Personen pro Tag.
Jetzt sind wir schon bei 6€ für 4 Personen ?
Hatte ich nicht ursprünglich von 10€pro tag (alleine fürs Essen) für eine Familie gesprochen?
Ich vermute mal wir haben da an einander vorbei geredet, und Zahlen sind auch wirklich nicht unbedingt meine Stärke.

Abschließend und zusammenfassend , meine ich jedoch, dass du eindeutig sehr viel für Nahrungsmittel ausgibst.

Das so hinzustellen als sei es völlig normal und auch noch zu behaupten alles andere könne ja
Fenris schrieb:keinen Spaß
machen finde ich halt nicht richtig.


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 23:11
Ickebindavid schrieb:Hatte ich nicht ursprünglich von 10€pro tag (alleine fürs Essen) für eine Familie gesprochen?
Ich vermute mal wir haben da an einander vorbei geredet, und Zahlen sind auch wirklich nicht unbedingt meine Stärke.
das ergibt sich aus dem Text den ich zitert habe und du als erstes aufgegriffen hast.
Abschließend und zusammenfassend , meine ich jedoch, das du eindeutig sehr viel für Nahrungsmittel ausgibst.
Ich spare sicher nicht bewusst. Bin aber nicht auffällig gegenüber anderen die ich kenne.

Und Spass kanns auch machen, aber nicht bei dem Beispiel dass ich hierfür herangezogen habe.


melden

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 23:12
Hm, nen Sack Kartoffeln, Packung Möhren, ein paar Stangen Porree und man kriegt nen unheimlich leckeren Eintopf für weniger als 6 Euro hin und 4 Leute werden satt. Dazu gibts ne Kanne Tee. Ist schaffbar. Vom Rest der Kartoffeln kann man Bratkartoffeln machen und sich tagsdrauf ne Packung Steak für 3 Euro kaufen, dann hat man noch 3 Euro übrig, von denen man Zwiebeln und einen leckeren kleinen Nachtisch kaufen kann.

Das geht schon mit dem lecker und sättigend ernähren für den Preis. Man muss nur ein bisschen Fantasie haben und die Augen offen halten.


melden
Anzeige

Wie hoch sind eure monatl. Lebensmittelkosten?

02.02.2012 um 23:14
@GilbMLRS
So siehts aus!
Und man könnte natürlich noch viel mehr Beispiele aufzählen..


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt