Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Regisseur von Video das zu Massenunruhen führte muß ins Gefängnis

8 Beiträge, Schlüsselwörter: Film, Video, Mohammed, Gefängnis. Ressigeur
Seite 1 von 1
KönigIsakim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Regisseur von Video das zu Massenunruhen führte muß ins Gefängnis

28.09.2012 um 15:17
Nakoula Basseley, kein Geringerer als der Regisseur des Anti-Islam Videos soll ins Gefängnis kommen.

Man sagt: Es besteht Fluchtgefahr. Er hat gegen seine Bewährungsauflagen verstossen. Er ist schon wegen Bankbetrugs verurteilt. Eine zuständige Richterin: " Dem Gericht fehlt derzeit das Vertrauen in den Angeklagten.". Insgesamt lägen gegen Nakoula acht Verstöße gegen die Bewährungsauflagen vor.

Das im Juli auf der Internetplattform Youtube gepostete Kurzvideo, in dem der Prophet Mohammed lächerlich gemacht wird, hatte in Teilen der muslimischen Welt gewaltsame Proteste vor amerikanischen und anderen westlichen Vertretungen ausgelöst.

Im Juli war auf Youtube ein Kurzvideo eingestellt worden, in dem der Prophet Mohammed verunglimpft wurde. Weltweite Proteste in der muslimischen Teilen der Erde waren die Folge. Ein US Botschafter wurde getötet und auch vor anderen Auslandsvertretungen / Botschaften wurde zum Teil gewaltätig protestiert. Es gab duzende Tote.
Umfrage Allmy

Und die Frage:

- darf das eigentlich: Ist in den USA die Meinungsfreiheit nicht ein hohes Gut ? Soll der Regisseur ins Gefängnis, wo er doch sein Recht auf freie Meunungsäußerung in Anspruch genommen hat.

oder

- soll er zu recht in Gefängnis, da es ja nichts mit dem Mohammed Video zu tun hat, das er ins Gefängnis kommt, sondern ein Verbrechen begangen hat, wegen Bankenbetrugs, Dafür kommt er jetzt ins Gefängnis.


melden
Anzeige
Nein, er soll nicht ins Gefängnis. Die Gründe für eine Inhaftierung sind nur vorgeschoben. Bin für freie Meinungsäußerung !
27 Stimmen (69%)
Er ist ein Verbrecher wie jeder andere auch. Wenn Ausnahmen gemacht werden dann wäre das schlimmes Unrecht. Ins Gefängnis mit ihm !
12 Stimmen (31%)

Regisseur von Video das zu Massenunruhen führte muß ins Gefängnis

28.09.2012 um 15:20
Es hat Straftaten begangen und es besteht Fluchtgefahr. Das Eine hat mit dem anderen nichts zu tun.


melden

Regisseur von Video das zu Massenunruhen führte muß ins Gefängnis

28.09.2012 um 15:26
- soll er zu recht in Gefängnis, da es ja nichts mit dem Mohammed Video zu tun hat, das er ins Gefängnis kommt, sondern ein Verbrechen begangen hat, wegen Bankenbetrugs, Dafür kommt er jetzt ins Gefängnis.

Ist das bei dir Absicht oder Dummheit, warum bringst du hier zum wiederholten Mal falsche Zusammenhänge? Am Anfang des Postings war es noch stimmig, er hat gegen Bewährungsauflagen verstossen, deswegen soll er ins Gefängnis. Insbesondere weil er nur unter Aufsicht ins Netz darf, selbiges gilt für Bankaktivitäten, zudem hat er Decknamen verwendet, was ihm ebenfalls nicht gestattet war. @KönigIsakim


melden
KönigIsakim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Regisseur von Video das zu Massenunruhen führte muß ins Gefängnis

28.09.2012 um 15:33
@univerzal tja, sieht so aus, als wenn er voll dran ist. Und wenn es um Verletzung der Bewährungsauflagen geht, sind die Richter noch nie zimperlich gewesen in den USA.

Bankenbetrug, Internetverbot. Sein Schicksal ist besiegelt.

Grüße


melden

Regisseur von Video das zu Massenunruhen führte muß ins Gefängnis

28.09.2012 um 15:34
@KönigIsakim
Danke für die Einschätzung, das war aber nicht meine Frage.


melden

Regisseur von Video das zu Massenunruhen führte muß ins Gefängnis

28.09.2012 um 15:35
Kleine Verbesserung bzgl. meines Postings: Es sollte natürlich "Er" heißen und nicht "Es". Soviel Zeit muss sein.


melden

Regisseur von Video das zu Massenunruhen führte muß ins Gefängnis

28.09.2012 um 15:37
Bei 8 Verstößen gegen Bewährungsauflagen gibt es auch Knast. Zurecht.

Denn Bewährung bedeutet, dass sich der Betreffende auch bewähren muss.
Sprich nicht gegen die Auflagen verstoßen und keine neuen Straftaten begehen.

Wenn die Bewährungsauflage meinetwegen lautet:,,Melde dich einmal die Woche bei der örtlichen Polizei und leiste 50 Stunden gemeinnützige Arbeit", dies aber nicht getan wird, dann ist auch die Rücknahme der Bewährung und Durchführung der Strafe für ein Verbrechen rechtens.


@KönigIsakim


melden
KönigIsakim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Regisseur von Video das zu Massenunruhen führte muß ins Gefängnis

28.09.2012 um 15:38
Sehr aufmerksam von dir, @Aldaris . Aber solche Kleinigkeiten ( in diesem Falle ) lassen wir durchgehen ;)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

370 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt