weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hunde im Krieg einsetzen?

113 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Hunde
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:06


Ist ein alter Hut.


melden
Anzeige

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:08
@Lightstorm
selbst als die amis bin laden erschossen haben war ein hund dabei und die seals hätten ihn ohne mit der wimper zu zucken geopfert wenn es nötig gewesen wäre!


melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:10
Die Dogs können ja auch Gepäck transportieren oder Wache halten. Müssen nicht gleich als Kanonenfutter enden.


melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:14
@dasewige

Wer erwartet von den SEALs auch eigenständiges denken oder fühlen :D
Die wurden durch und durch indoktriniert um gut mit Befehlen zu funktionieren...

Von den Soldaten kann man nicht erwarten das sie sich weigern, die tun was man ihnen sagt.


melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:23
@Lightstorm
damit bestätigs du mich und meine ansichten!


melden
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:24
Wieviele Hunde sterben durch Misshandlungen in Friedenszeiten? Da brauchst du nur eine bäuerliche Gegend und schon hast du massig junge Hundewelpen im Fluss, weil der Bauer sie nicht mag bzw. nicht will.

Und jetzt kannst du dich fragen, wieviele Hunde in Kriegszeiten sterben...


melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:25
Ich würde immer noch gerne wissen, wo Hunde in modernen Kriegen als "Speerspitze für Angriffe" eingesetzt werden.
Abgesehen davon, dass das schlichtweg keinen Sinn macht, kommt das glaube ich gar nicht vor.


melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:28
@dasewige

Deswegen habe ich diesen Thread erstellt. Weil es so was gibt. Dann wollte ich wissen ob wohl nur ich eine Abneigung dagegen habe das man Hunde in Kriegen nutzt.


@Witt

Nur das der Gesetzgeber solche Misshandlungen aber verfolgt und bestraft wenn sie herauskommen.
Während Hunde in Kriegen legal und systematisch eingesetzt werden.
Außerdem kann man diesen Fall ja nicht weg reden mit anderen Fällen die auch schlimm sind.


melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:31
denkmal02

RIP, Freunde


melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:35
@Fenris

Hier mal ein Video wie solche Einsätze aussehen können:



melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:35
@Lightstorm
versetze dich persönlich in folgende situation.

du bis soldat und sollst ein haus einnehmen wo 2 gegner sich verschanzt haben, du bekommst nur einen hund mit.
jetzt hast du zwei möglichkeiten:

1. du gehst rein und läßt den hund draussen und löst einen eindrings alarm aus und die beiden gegner löschen dein kleins bischen ängstliches leben aus.

2. du schicks den hund vor der löst den alarm aus und die gegener schießen wieder, haben aber dadurch die deckung aufgegeben und nun hast du die möglichkeiten sie unschädlich zu machen.

welche möglichkeit ist wohl die realistische?


melden
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:37
Afghanistan ist eins der meistverminten Länder der Welt. Im ganzen Land sind Sprengstoffexperten unterwegs, um tödliche Minen zu entschärfen und Landstriche sicher zu machen. Dabei setzen sie auf die Nasen von speziell ausgebildeten Hunden. Mit ihrem feinen Geruchssinn spüren die Tiere sogar Minen auf, die Maschinen nicht entdecken können. Besonders schwer zu finden sind selbstgebaute Sprengsätze, die Islamisten vor allem im Süden des Landes plaziert haben.
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/minenspuerhunde-in-afghanistan-sie-riechen-die-todesgefahr-11970480.html

So schnell werden Hunde nicht verschwinden. Ihre Nasen sind zu wichtig.


melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:38
@dasewige

Ja ich bin dafür kein Hund einzusetzen.

Solche Beispiele bringen nichts. Ich könnte jetzt sagen stell dir ein Haus vor mit Terroristen und vermutlich Zivilisten.

Möglichkeit 1: Ich rufe Luftunterstützung und lasse das Gebäude bombardieren. Dabei kommt dann neben den Terroristen eine Familie mit Kindern ums Leben.

Möglichkeit 2: Ich stürme das Gebäude mit meinen Männern und die Zivilisten haben eine Chance zu überleben.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:42
@dasewige
dasewige schrieb: welche möglichkeit ist wohl die realistische?
Keine von Deinen "Möglichkeiten" ist realistisch, da Du offenbar keinen Schimmer vom Häuserkampf hast.
Wenn ich als Soldat weiß, ein Haus ist mit Gegnern besetzt, fordere ich Luft und/oder Artillerieunterstützung an, bzw. jage es selbst in die Luft. Wer wird schon so doof sein einen wertvollen Hund, oder einen Mann da rein zu schicken?
Und wie die Realität zeigt @Lightstorm sind Zivilisten dabei ziemlich egal.


melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:42
@Lightstorm
ach der äpfel und birnen vergleich.
Lightstorm schrieb:Ja ich bin dafür kein Hund einzusetzen.
ich wünsche dir einen angenhmen tod!


melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:43
@Wolfshaag

Ja aber das ist ein gutes Beispiel was die Frage aufwirft wie man Krieg führen will. Mit Rücksicht auf Zivilisten oder ohne bzw. mit oder ohne Moral und Emotion für andere.
Und da wirst du denke ich verschiedene Meinungen finden. Ich würde je nach Lage versuchen die Zivilisten zu retten.


@dasewige

Tja, dann sterbe ich wohl als edler Ritter und nicht als Monster ;)


melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:48
@Wolfshaag
deine getroffenen maßnahmen sind schon die realistischen maßnahmen.

mir ging es auch um die eigene angst das leben zu verlieren und aus dieser angst heraus eine entscheidung zu treffen.

eine entscheidung die mir die größte möglichkeit bietet zu überleben.

na klar ist die allergrößte moglichkeit zu desertieren!


melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:51
@Lightstorm
ich lebe lieber als monster als ein toter edler ritter zu sein!

denn mein überlebenswille ist nun mal determiniert


melden

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:55
@Lightstorm
Wie im Video auch erwähnt, stellen solche Einsätze die Ausnahme da.
Bzw würde ich ein paar Einsätze nicht als die Regel betrachten.
Ausserdem klingt es im EP so als ob man ein Rudel Kampfhunde bei Schlachten als Kanonenfutter vorschicken würde.
Wiki zumindest sagt auch, dass Hunde beim Bund als Spürhunde gebraucht werden, weiterer Nutzen ist sekundär.
Was auch durchaus Sinn macht.
Jeder Heini mit einer billigen Pistole ist einem Hund schwer überlegen.

Den Einsatz als Spürhund finde ich eben ok.
Würde gerne mal deine Meinung hören, ob es denn in Ordnung ist Hunde zum aufspüren von Minen zu benutzen, in befriedeten Gebieten, wo sonst die Bevölkerung drauf latscht.
In letzter Zeit werden dazu auch mit Erfolg Ratten ausgebildet.
Wäre das dann weniger schlimm?
Tier ist ja Tier und hat in menschlichen Konflikten nichts zu suchen, wenn man der Argumentation folgt.

Soll alles nicht heissen, dass ich das stark befürworte, oder es besser find wenn ein Hund verletzt wird statt eines Menschen.
Bin selbst Hundehalter, aber man muss auch sehen, dass diese Tiere Aufgaben wahr nehmen können, die ein Mensch nicht kann.
Das der Mensch die Situation die durch das Tier gelöst werden soll selbst verschuldet hat, ist dabei ziemlich egal.
Mir wäre es das zumindest wenn ich auf dem Weg zur Schule, Arbeit, Scheisshaus, was auch immer permanent in Gefahr laufe auf Sprengstoff zu latschen den ich dort garantiert nicht verbuddelt hab.


melden
Anzeige
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunde im Krieg einsetzen?

20.12.2012 um 09:59
@Lightstorm
In den meisten Fällen wird sich die Frage nicht stellen, da die Zivilisten meist vorher flüchten. Und ja, es gibt auch Fälle, wo das nicht der Fall ist, weil es eventuell alles zu schnell ging, da wird es darauf ankommen, wie die Situation ist, sind es "eigene" Zivilisten, oder "feindliche", stehst Du unter direktem Beschuss, oder nicht. Eine kämpfende Truppe unter Beschuss wird a) kaum darüber informiert sein, ob da Zivilisten sind und b) das notfalls unter Kollateralschaden verbuchen.

@dasewige
In der Regel ist Fahnenflucht eine ziemlich sichere Methode es NICHT zu überleben.

Natürlich hast Du insofern Recht, dass wohl jeder Mensch zuerst seinen Hund vorschickt, wenn es um den eigenen Arsch geht, aber ich antwortete auch darauf, was Du zur Wertigkeit von Mensch und Hund ganz allgemein gesagt hast und was Kollege @Lightstorm dann vorsichtshalber löschte. ;) :D


melden
357 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden