weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schweizer Hobbyastronom

1.092 Beiträge, Schlüsselwörter: Tipps, Hobby, Suchen, Astronom

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 14:11
Dachte ich auch vorhin. Vonwegen günstiger !


melden
Anzeige

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 14:45
@smokehead

Wobei man an beiden die Helligkeit noch einstellen kann. Ich denke da kann man bei beiden nichts falsch machen.

Was benutzen denn die anderen so ? @ all


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 14:47
Ich hab im Moment noch keinen Finder/Sucher dran.
Dwegen bin ich ja auf der Suche.

Einen Leuchtpunktsucher steh ich irgendwie skeptisch gegenüber, da man bei einem Rigel/Telrad schon ein etwas größeres Gesichtsfeld hat.


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 14:50
Leuchtpunktsucher kenne ich vom ersten Teleskop, welches ich hatte. Fand ich recht gut. Aber mit dem Gesichtsfeld hast du wohl recht.


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 14:53
Ich hatte noch keinen Leuchtpunktsucher vor der Nase, aber was ich bis jetzt gelesen habe, kommt man mit den anderen beiden Alternativen deutlich besser zurande.


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 14:57
Moin, moin!
ich hatte gestern klaren Himmel :)
Leider erst dann, als ich eigentlich völlig erledigt war, aber egal. Sternhaufen gesehen, auch nen Kugelsternhaufen (das sind die Nebelflecke, die man auflösen kann, und sie sind in Berlin schwer zu sehen. Welchen weiß ich gar nicht, war zu müde ... und den Mars. Endlich mal wieder :D )

@smokehead
Rigel Quickfinder hat zwar was, aber dafür hast du auf deinem Tubus keinen Schuh. Den musst du ankleben, da sind extra Streifen dabei. Schrauben geht nämlich auf den Skywatchers nicht, weil kein Schraubloch übrig. Ich habe beide, Telrad und einen Leuchtpunktsucher, und auch noch einen Celestron- Finder 8x50 - und bevorzuge für mal eben schnell den LED. Für Starhopping genügt der vollkommen, ist einfacher zu bedienen.

Der Rigel steht ungefähr 15 cm hoch, kann nervig werden beim ins Zenit gucken,
der Telrad liegt auf dem Teleskop und dafür braucht man auch Platz. Ich würde den nur für Dobsons empfehlen, an der Spitze anbringen und bequem gucken können.

Ist aber Geschmacksache. Der Finder, also das halbe Großfernglas ist prima um Galaxien oder dunkle Sterne zu finden.


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:00
@Sumerian
@smokehead

Leuchtpuntksucher aus Plastik sind die günstigste Alternative - mit dem Vorteil nicht zu beschlagen! aber bei der Penta ist der Sucherhalter bereits fest am Auszug. Da passen Standards drauf, muss man aber beim Kauf achten. Wie es bei Meadeleine ist, weiß ich ja nicht. Sucherschuh bei oder nur so eine Platte?
Auf dem Orion ging der Rigel gar nicht. Ich bekam den nicht justiert und irgendwie war der Winkel zum Reinschauen immer ungünstig. Das habe ich jetzt umgebaut.


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:04
@Resi_n
Hi, schön, dass du es gestern klar hattest. Bitte, schlag doch noch in die andere Gesichtshälfte *Backe hinhalt*

Genau das sind die Punkte, warum ich immernoch zweifle. Rigel baut hoch auf, Telrad ist mit ca 300g ziemlich schwer. Wegen der Befestigung hab ich mir jetzt keine Sorgen gemacht. Das bekommt man schon gebastelt, irgendwie, hoff ich! :P

Vielleicht sollte ich doch einfach so ein Leuchtpunktsucher nehmen und schauen was damti geht. Es reicht ja, in die Nähe zu kommen. Mit einem Übersichtsokular dann ins Zentrum holen und dann mit passendem Okular das "Ding" quasi durch den Tubus saugen! ;)


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:09
@smokehead
:D
Okay ... warte ... ich hab gestern mehr Doppelsterne gesehen als im letzten Jahr zusammengenommen. Genügt das :D

Wenn der Led- sucher schön eingestellt ist, siehst du quasi den Stern auch im Okular und musst nur bedenken, dass du öfter schräg reinschaust. Du kannst aber mit beiden Augen gucken. Ich finde, das macht es einfacher. Starhopping kennst du? Geht simpel und mit Hand, Faust und Daumen Abstände messen und ans gewünschte Objekt kommen geht auch mit Übung prima.

Dein Teleskop ist nicht so groß ... wo willst du den Riesentelrad anbringen? Der muss dann wieder woanders hin, wenn du die Monti wechselst usw. Ich empfehle, diese Teile mal anzuschauen, sind ja übel teuer. Vom Rigel bin ich nicht begeistert, ehrlich gesagt, weil er sich nervigst justieren lässt. Klappt es aber mal und man hat diese Kreise zum auf die Karte legen, ist einfach super!
Ich wählte den, wegen der kleineren Fläche, aber nun ...


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:14
@Resi_n
nein, bitte mach weiter! ;)

Aber Telrad und Rigel nehmen sich preislich nichts.

Jup, Starhopping hab ich schon gelesen von, da ich aber erst gefühlte 10 Sekunden durchs Teleskop gucken konnte, konnte ich noch nicht üben.
Resi_n schrieb:Klappt es aber mal und man hat diese Kreise zum auf die Karte legen, ist einfach super!
Eben drum. Das ist ja das, was verlockend ist. Ermöglicht einem die Orientierung am Himmel zu erleichtern.


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:25
@smokehead
guck mal bei den Beschreibungen der Astroversender nach. Irgendeiner hat sicherlich die genauen Maße, zur Not auf der Herstellerseite suchen. Dann mess mal dein Teleskop aus und überlege dir, ob der Platz genügt, auch beim Verschieben oder nach oben gucken. ich meine, der Telrad, also seine aufklebbare Basisplatte, ist einfach zu groß.

Sicherlich erleichtert ein Rigel oder auch Telrad die Orientierung am Himmel, aber nur, wenn man sie grundsätzlich schon hat, finde ich jedenfalls. Das ist allerdings doof :)
Du wirst zuerst mal einfache Sterne suchen, ein paar Doppelsterne und dich zurechtfinden müssen. Oder du guckst wie ich gestern einfach so, ohne Karten und findest was. Danach herauszufinden, was man gesehen hat, ist echt nicht einfach.

Das ist wie mit meiner Günstig- GoTo. Wenn du nicht schon weißt, wie die Sterne heißen, kannst du sie nicht ausrichten. Bei der Kälte bleibt die eh aus, die hält dann nicht richtig durch und ich will kein Stromkabel verlegen, weil ich dann die Wintergartentüre nicht ganz schließen kann.


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:26
@Resi_n

Bei mir ist eine Schwalbenschwanzführung montiert.


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:29
@Sumerian
? Doch nicht für einen Sucher, oder?
Die Prismenschiene ist bei dir fest am Teleskoptubus, ja, ich erinnere mich. Du hast also Platz am Tubus.
Groß genug ist der ja ...
Mit Rohrschellen ist halt gern was im Weg.

Ich habe auch noch was gefunden: http://www.sternklar.de/gad/astronomische_Vereine.htm
Vielleicht findet einer von euch ja den passenden dort?
Und wenn der Link hier steht, vergesse ich ihn auch nicht, wenn mir wieder die Bookmarks abhanden kommen, wie zu oft.


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:33
@Resi_n

Das 8x50 Sucherfernrohr ist da dran doch. Wieso meinst ?

Ich will ja nichts ersetzen. Eher ergänzen :) Upgrades so à la das da :

https://www.google.ch/search?q=meade+10%22,+telrad&client=safari&hl=de&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=_PjwUs-vNI7n4QTVuYDY...


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:35
Hey danke für den link !!!


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:36
@Resi_n
Der Telrad ist wirklich zu groß und zu schwer für Senora Penta, das bestreite ich ja nicht.
Aber eine Erleichterung wäre ein Quickfinder (Ob Rigel oder Telrad schon.)

Ein paar einfache Sterne kann ich schon. Die Sonne.... :D
Nein, ernsthaft. Das wird von mal zu mal schon mehr, vorallem weil ich von meiner Blickposition im Prinzip fast direkt gerade hoch auf Orion schaue.
Um den rum gibt es nunmal schöne helle Sterne die sich irgendwann auchmal einprägen! :)


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:39
@Resi_n
Danke für den Link, es gibt glatte 2 Vereine in meiner Umgebung. Einer ist 10 Gehminuten und der andere 10 Fahrminuten weit weg!^^


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:45
@smokehead
Ha, freut mich :)

Telrad ist der lange, der Quickfinder von Rigel ist der kurze, der höher steht als ein Kaffeepott. Das ist so eine Sache, wenn du ins Zenit schaust.

Ups, mein ESsen ist fertig ...


bei @Sumerian sieht auch der Telrad klein aus :)


melden

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:51
@Resi_n
ja, schon klar. Wobei wenn ich mir grad überlege, könnte es schon ein Graus sein, den Rigel auszurichten. Bei 15cm höhe ist da schon viel Abstand.

Vielleicht sollte ich doch erstmal einen Leuchtpunktsucher bestellen.
Weil ganz ohne ist es nicht so einfach überhaupt was reinzubekommen, ohne per Übersichtsokular durch die Gegend zu fahren! :D

'n Guten wünsch ich dir!
Ich lass mir einen Kaffee raus!^^


melden
Anzeige

Schweizer Hobbyastronom

04.02.2014 um 15:55
@smokehead
Solltest du auf jeden Fall, und ganz ohne ist echt eine gute Übung.
Selbst beiden Led- Suchern ist die Auswahl ja schon riesig, und es gibt auch welche, die Zielkreise projizieren. Mir langt gewöhnlich einfach, und drei Sucher genügen auch für drei Teleskope ;)


Ich fand noch was, http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbthreads/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=425688
Und ich glaube, der Jan Hattenbach oder jedenfalls ein blogger auf den Scilogs hat Teilkreise auch für weitere Atlanten und Systeme.


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden