Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

243 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 9/11, NSA, Bilderberger ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:33
@thevienna2011
Übrigens: noch ein nettes Beispiel, einen Eid zu verweigern:

Im gegensatz zu einer uneidlichen Falschaussage ist ein Meineid auch dann strafbar, wenn amn fahrlässig die Unwahrheit sagt (sich also vermeidbar falsch erinnert). Das kann bei schwammigen Sachverhalten oder lange zurückliegenden Umständen durchaus ein Motiv sein, einen Eid zu verweigern.
Zitat von thevienna2011thevienna2011 schrieb:ICH hatte dies als MéGLICHKEIT angeführt, nachdem du deine möglichkeiten auch angeführt hattest.
Aber es stand doch schließlich im Raum, dass dieser Politiker aus Gründen einer eigenen Involviertheit nicht aussagen möchte, oder nicht?

Abr vorher hattest Du das nicht erwähnt. das ist richtig.


3x zitiertmelden
thevienna2011 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:35
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Abr vorher hattest Du das nicht erwähnt. das ist richtig.
in diesen zusammenhang, sehe ich über deine aussagen, wie trollen unsw. hinweg. :-)
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber es stand doch schließlich im Raum, dass dieser Politiker aus Gründen einer eigenen Involviertheit nicht aussagen möchte, oder nicht?
um dies herauszufinden sollte er ja aussagen. das weiss man im vorfeld ja nicht.


3x zitiertmelden

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:38
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber es stand doch schließlich im Raum, dass dieser Politiker aus Gründen einer eigenen Involviertheit nicht aussagen möchte, oder nicht?
und
Zitat von thevienna2011thevienna2011 schrieb:um dies herauszufinden sollte er ja aussagen
Ergo: Tatverdächtiger.


melden

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:40
Zitat von thevienna2011thevienna2011 schrieb:in diesen zusammenhang, sehe ich über deine aussagen, wie trollen unsw. hinweg. :-)
Das diente vor allem auch dazu, Dir vor Augen zu führen, dass der äußere Anschein trügen kann. Ich denke noch immer, dass Du es nicht so recht verstehst und dass du Dich in einer Sache festgebissen hast, die schon zu Beginn zum Scheitern verurteilt war.

Du musst Dich jetzt nämlich fragen: Rührt Dein Misstrauen gegenüber Politikern daher, dass sie grundsätzlich wenig vertrauenswürdig sind oder rührt es daher, dass Du Handlungen von Politikern falsch interpretierst, weil Du die Motive nicht kennst oder sie Dir egal sind und Du Politiker deshalb nur aufgrund eines äußeren Anscheins beurteilst.

Diese Frage musst Du Dir beantworten, falls Du in Deiner Meinungsfindung ernsthaft weiterkommen möchtest.


1x zitiertmelden
thevienna2011 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:40
@Branntweiner
zwar wollte ich, nachdem du mich aufgefordert hattest, dein gesicht zu lecken, nicht mehr mit dir schreiben, aber nochmal....

bitte kopier hier meinen wortlaut der gestellten frage rein, welcher den präsidenten als verdächtigen/täter bezichtigt.


1x zitiertmelden

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:42
@thevienna2011
Hat er in seinem letzten post doch getan -.-


melden
thevienna2011 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:43
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Du musst Dich jetzt nämlich fragen: Rührt Dein Misstrauen gegenüber Politikern daher, dass sie grundsätzlich wenig vertrauenswürdig sind oder rührt es daher, dass Du Handlungen von Politikern falsch interpretierst, weil Du die Motive nicht kennst oder sie Dir egal sind und Du Politiker deshalb nur aufgrund eines äußeren Anscheins beurteilst.
diese frage ist leicht zu beantworten.....mein misstrauen gegenüber politikern rührt eindeutig daher, dass diese mehr lügen und falsche versprechungen machen, als jeder andere mensch in meinem umfeld, mir gegenüber.


1x zitiertmelden

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:44
Zitat von thevienna2011thevienna2011 schrieb:bitte kopier hier meinen wortlaut der gestellten frage rein, welcher den präsidenten als verdächtigen/täter bezichtigt.
Gern.

----------------
Zitat von thevienna2011thevienna2011 schrieb:dass er mit verstrickt ist und das geld unterschlagen hat
----------------
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Aber es stand doch schließlich im Raum, dass dieser Politiker aus Gründen einer eigenen Involviertheit nicht aussagen möchte, oder nicht?
Zitat von thevienna2011thevienna2011 schrieb:um dies herauszufinden sollte er ja aussagen
----------------

Goethe sei mit dir.


1x zitiert2x verlinktmelden

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:45
Zitat von thevienna2011thevienna2011 schrieb:diese frage ist leicht zu beantworten
Nicht so voreilig.
Zitat von thevienna2011thevienna2011 schrieb:dass diese mehr lügen und falsche versprechungen machen, als jeder andere mensch in meinem umfeld, mir gegenüber.
Lügen sie wirklich mehr oder werden diese Lügen eher aufgedeckt, weil bei Politikern im Gegensatz zu Deinem Umfeld, eine Menge Journalisten jeden Satz auch noch Monate und Jahre später analysieren?


1x zitiertmelden

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:45
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:Goethe sei mit dir.
:D


melden
thevienna2011 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:46
@Branntweiner
ein letztes mal....und somit hoffe ich auch dir klar verständlich....bitte die ganze fragestellung.
nicht aus dem zusammenhang gerissene fetzen.
übrigends, auch kleinundgrün hat festgestellt, dass ich dies nie in einen meiner fragestellungen wörtlich so, wie du es behauptest, geschrieben hatte.
also kopier die ganze frage von mir hier rein, wo ich den präsidenten als verdächtigen/täter beschuldige.


melden
thevienna2011 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:48
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Lügen sie wirklich mehr oder werden diese Lügen eher aufgedeckt, weil bei Politikern im Gegensatz zu Deinem Umfeld, eine Menge Journalisten jeden Satz auch noch Monate und Jahre später analysieren?
das kann ich nicht sagen...jedoch, sollte ich meine frau jemals so oft anlügen wie ich schon politiker was vormachen sah, dann kannst du garantiert annehmen, dass meine ehe nicht lange hält.


1x zitiertmelden

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:52
@thevienna2011

Dein Konstrukt schließt die Möglichkeit mit ein, und nachdem ich Aufklärung gefordert habe, kam mehrfach eine eindeutige Antwort.

Beitrag von Branntweiner (Seite 9)
Beitrag von Branntweiner (Seite 12)

Damit ist der Fall für mich schon längst geklärt.


1x zitiertmelden

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:53
Zitat von thevienna2011thevienna2011 schrieb:sollte ich meine frau jemals so oft anlügen
Ich wette mit dir, dass Du Deine Frau jeden Tag mehrmals anlügst.

Sie: Schatz, möchtest Du mit mir schoppen gehen?
Du: Klar. (Du hasst shoppen, willst aber deswegen keine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen)

Sie: Wie gefällt Dir mein neues Kleid? Ich finde es traumhaft!
Du: Hübsch. (Es sieht in Deinen Augen aus, als wäre der Designer aud LSD gewesen)

Sie: Findest Du nicht auch, dass ich abgenommen habe?
Du: Klar. (ohne Worte)


Menschen lügen ständig. Doch ohne deren Motive zu kennen, ist es schwer, ihnen daraus einen Strick zu drehen.


melden
thevienna2011 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:53
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:Dein Konstrukt schließt die Möglichkeit mit ein, und nachdem ich Aufklärung gefordert habe, kam mehrfach eine eindeutige Antwort
aha, möglichkeit...setzen danke.
denke mehr braucht es dazu echt nicht mehr zu sagen.


1x zitiertmelden

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:55
Zitat von thevienna2011thevienna2011 schrieb:denke mehr braucht es dazu echt nicht mehr zu sagen
Das ist schon die ganze Zeit meine Meinung, dass hier ein TE einen abgeschlossenen Thread am Leben erhalten will. Aus welchen Gründen immer.

Alle Links hier:
Beitrag von Branntweiner (Seite 12)


melden
thevienna2011 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:55
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Ich wette mit dir, dass Du Deine Frau jeden Tag mehrmals anlügst.

Sie: Schatz, möchtest Du mit mir schoppen gehen?
Du: Klar. (Du hasst shoppen, willst aber deswegen keine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen)

Sie: Wie gefällt Dir mein neues Kleid? Ich finde es traumhaft!
Du: Hübsch. (Es sieht in Deinen Augen aus, als wäre der Designer aud LSD gewesen)

Sie: Findest Du nicht auch, dass ich abgenommen habe?
Du: Klar. (ohne Worte)


Menschen lügen ständig. Doch ohne deren Motive zu kennen, ist es schwer, ihnen daraus einen Strick zu drehen.
LOL, da hast du sogar teilweise ganz recht.
nur musst du(hoffe ich) zugeben, dass hier die gewichtigkeiten schon ziemlich anders liegen, und somit der vergleich schon stark hinkt.


melden

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 13:58
@thevienna2011
Ach und noch etwas. Eine Aussage kann vor Monaten durchaus ernst gemeint gewesen sein. Aber dann ändern sich die Umstände und dieser Aussage folgen dann keine Taten mehr.

Auf den ersten Blick sieht das nach einer Lüge aus, um gewählt zu werden. Erst wenn man die Umstände erforscht kommt vielleicht heraus, dass das Geld, das zum Zeitpunkt der aussage noch da war, plötzlich woanders dringender gebraucht wird. Oder dass sich Mehrheiten geändert haben. Oder was auch immer.

Nicht immer ist eine unwahre Aussage auch eine bewusste Lüge.

Verstehe mich nicht falsch. Manchmal ist sie das. Aber manchmal trügt eben der Anschein.

Deswegen kann man ein solches Thema nicht abstrakt mit einer Unterstellung als Basis diskutieren, sondern man könnte lediglich Einzelfälle nehmen und diese erforschen.


1x zitiertmelden
thevienna2011 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 14:01
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Ach und noch etwas. Eine Aussage kann vor Monaten durchaus ernst gemeint gewesen sein. Aber dann ändern sich die Umstände und dieser Aussage folgen dann keine Taten mehr.

Auf den ersten Blick sieht das nach einer Lüge aus, um gewählt zu werden. Erst wenn man die Umstände erforscht kommt vielleicht heraus, dass das Geld, das zum Zeitpunkt der aussage noch da war, plötzlich woanders dringender gebraucht wird. Oder dass sich Mehrheiten geändert haben. Oder was auch immer.

Nicht immer ist eine unwahre Aussage auch eine bewusste Lüge.

Verstehe mich nicht falsch. Manchmal ist sie das. Aber manchmal trügt eben der Anschein.

Deswegen kann man ein solches Thema nicht abstrakt mit einer Unterstellung als Basis diskutieren, sondern man könnte lediglich Einzelfälle nehmen und diese erforschen.
das kann alles so sein.....aber kategorisch jedoch alles andere, so auch absichtliches lügen, verschleiern, täuschen auszuschliessen, ist ebenfalls naiv.


1x zitiertmelden

Politik & Wirtschaft. Des Volkes Freund oder Feind?

24.06.2013 um 14:10
aber kategorisch jedoch alles andere, so auch absichliches lügen, verschleiern, täuschen auszuschliessen, ist ebenfalls naiv.
Aber das macht hier ja keiner. Niemand sagt, das Politiker nicht aus eigenen verwerflichen Motiven heraus lügen. Da gibt es genug Beispiele, die das belegen.

Aber es ist auch schädlich, ins andere Extrem zu verfallen und Menschen aufgrund äußerer Umstände hin, grundsätzlich das Vertrauen zu entsagen.

Du bist als Konsument der Politik in folgender Situation: Von 99% der Entscheidungen und Aussagen bekommst du nicht das geringste mit. In den seltensten Fällen steht in der Zeitung, dass ein Politiker zu seiner Entscheidung stand, moralisch handelte oder sonst den Bürgern diente.
Du liest lediglich die Fälle, in denen das nicht der Fall war oder in denen es diesen Anschein erweckte. Ist ja auch logisch. Der Normalfall ist keine Meldung wert.

Dadurch entsteht bei Dir eine verzerrte Wahrnehmung. Du denkst: "Jeden Tag lese ich in der Zeitung von korrupten Politikern". Du bedenkst aber nicht, dass Du von den vielen integeren nicht ein Wort hörst.

Ein vergleichbaren Phänomen hast du bei Verbrechen. Wenn ein Kind bestialisch ermordet wird, findest Du in den nächsten Wochen verstärkt Artikel aus Seite eins über ermordete Kinder. Das führt dazu, dass Deine Wahrnehmung dahingehend verzerrt wird, dass Du denkst, es werden gerade mehr Kinder ermordet. Tatsächlich werden die Morde aber nur ausführlicher und prominenter als sonst in den Medien behandelt.

Das ist eine böse Falle, die Du jetzt aber kennst und in manchen Fällen vielleicht auch vermeiden kannst.


1x zitiertmelden