Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Neue Krankheit

243 Beiträge, Schlüsselwörter: Krankheiten, Chemtrails, Chemtrail, Haut, Morgellon, Morgellonen, Morgellons, Humbug

Neue Krankheit

03.02.2011 um 04:54
@Flaming_Tears
Hört sich wie ne Psychose an...wieso bekomm ich keine Morgellonen,wieso kenn ich keinen der welche hat,wieso bin ich stattdessen von Migräne geplagt wie schon Julius Cäsar vor mir.Wieso haben der schon der unsterbliche Galen und Avicenna solche Fälle dokumentiert??


melden
Anzeige
FiatLuxFan
ehemaliges Mitglied


Neue Krankheit

03.02.2011 um 06:29
@Warhead
Warhead schrieb:Surreal und somnambul sind lediglich deine Gedankengänge
Ich war nervlich am Ende als ich den Post verfasst habe,das sieht man auch an der üblen Grammatik und den Vorverurteilungen,die ich besser anders formuliert oder ganz wegglassen hätte.
Warhead schrieb:Hört sich wie ne Psychose an...wieso bekomm ich keine Morgellonen,wieso kenn ich keinen der welche hat,wieso bin ich stattdessen von Migräne geplagt wie schon Julius Cäsar vor mir.Wieso haben der schon der unsterbliche Galen und Avicenna solche Fälle dokumentiert??
Es gab diese Krankheit bis jetzt ja auch nur mit den bekannten Parasiten,d.h ohne Mutationen/Fasern oder eben als Psychose.
Aber was für Beweise brauchst du denn noch?
Die American Medical Association hat die Krankheit in der von den Betroffenen beschriebenen Form anerkannt und sogar die Verfasser der staatlichen(noch nicht erschienenen)Studie haben alle US Gesundheits Departments informiert.Sie ist jetzt als eigenständige Krankheit im Archiv aufgelistet.
Sieh dir mal an,was für Arten von Ungeziefer diese Frau in ihrem Körper hat:
;feature=related
Die Fasern sind Organismen,die sich sogar bewegen,wenn sie mit Wasser in Berührung kommen oder sonst stimuliert werden(Video von der MRF Forschungseinrichtung):
;feature=related
;feature=related


melden

Neue Krankheit

03.02.2011 um 06:51
@FiatLuxFan

Sag mal du Torfnase,wieso verlinke ich das hier wenn du sowieso nicht liest??Meinste weil ichs geil find alles zehnmal zu widerholen??Oder weil ich gerne Zeit mit den Hautkrankheiten anderer Leute verbringe die mir total am Arsch vorbeigehen...es verrecken Millionen an Hunger,unsere Jungs vom Bund knallen permanent Zivilisten in Afghanistan ab,wenn sie im Suff nicht aus den Wanten fallen oder sich beim Waffenposen umpusten,die Einwohner des Kivubeckens gelten als Weichziele,die Marrokaner massakrieren Saurauhis und du bist nervlich am Ende wegen Viechern in der Haut,merkst du noch was??

http://wiki.benecke.com/index.php?title=2004-09-23_DIE_ZEIT:_Das_geht_unter_die_Haut


melden
FiatLuxFan
ehemaliges Mitglied


Neue Krankheit

03.02.2011 um 07:10
@Warhead

Sorry,das erste Video gehört bestimmt in deine Kategorie und hat nichts mit Morgellonen zu tun,aber die anderen zwei.Das erste hab ich grad eben gefunden und es hatte im weitesten Sinne was mit Morgellonen zu tun,am Ende kommen die Fasern vor...

War aber keine Absicht um hier Panik zu verbreiten,dafür ist das Thema zu ernst.

Ich halte mich jetzt aus dem Thread raus,die Links hab ich reingestellt und jeder soll sich selbst sein Bild machen.
Nervlich am Ende bin(war) ich,weil ich an die Story glaube.


melden

Neue Krankheit

03.02.2011 um 07:34
In einem der Links gefunden... wusste nicht das das manche leute denken :D
Viele Leute denken, dass solche Chemtrail-Sprühaktionen, auch die Hauptursache der Morgellonserkrankung sei, da einige dieser Sprühaktionen parallel zu den Morgellonsfällen auftraten.
http://www.morgellons-research.org/morgellons2/chemtrails1.htm


auch toll sind ja die hautkrankheitsbilder... also bitte, wenn das nicht normale hautkrankheiten sind -.-


melden
Flaming_Tears
ehemaliges Mitglied


Neue Krankheit

03.02.2011 um 11:05
@Warhead
das war auch ironisch gemeint :) nein ich glaube das ist das realste wenn ich sage das die Vieren die diese Krankheit verursachen mutiert sind und der Ausmaß dadurch höher ist. Oder das aus ein Labor die Viren entkommen sind, und haben sich mit anderen Viren verschmolzen. Mehr kann ich es nicht erklären


melden

Neue Krankheit

03.02.2011 um 16:03
ich habe mich nicht lächerlich gemacht, nur ging es erst um pilzfasern und dann kommen irgendwie offene wunden und käfer dazu... das klingt alles ein bisschen Loco!


melden

Neue Krankheit

03.02.2011 um 16:08
nur weist sie eben diese nie dagewesenen Symthome auf,die unter der Haut sind.
http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Morgellonen#Symptomatik

also kann es auch einfach krätze sein, das würde auch jegliche käfer erklären


melden
FiatLuxFan
ehemaliges Mitglied


Neue Krankheit

03.02.2011 um 17:13
@Paterson
Paterson schrieb:ich habe mich nicht lächerlich gemacht, nur ging es erst um pilzfasern und dann kommen irgendwie offene wunden und käfer dazu... das klingt alles ein bisschen Loco!
Das habe ich auch nie behauptet,beim Video mit den Käfern habe ich wegen der Überschrift und weil es eben später um Morgellonen geht,ins Klo gegriffen.

Wenn es diese Morgellonen gibt sind sie ein lebender(mutierter?)Organismus,die Fasern gehören dazu und werden so beschrieben,also in verschiedenen Farben und fluoriszierend.(siehe unten)

Die Wunden heilen nicht oder nur sehr langsam.Das kommt wahrscheinlich daher,weil eine dünne,feuchte/schleimige Schicht darauf liegt,darum der Zusammenhang mit Pilzen.
Dazu kommt ein genereller Körperlicher und geistiger Verfall,"Brain Fog",Gedächtnisverlust,Depressionen etc.
FiatLuxFan schrieb:Morgellons Disease Characterization

The following signs or symptoms are the basis of Morgellons Disease as defined by patients that fit within a consistent boundary that is also outside the boundary of other ?known? diseases. The initial three characteristics parallel a much more entrenched illness, Delusions of Parasitosis (DP) named decades before today's laboratory technology and infection/immunity knowledge, driven by HIV, developed. The more recent findings listed below provide a far broader and more consistent evidence base, strongly supporting the likelihood that DP is a prematurely assigned label to an organic, rather than purely psychiatric disease.

1. ?Filaments? are reported in and on skin lesions and at times extruding from intact-appearing skin. White, blue, red, and black are common among described fiber colors. Size is near microscopic, and good clinical visualization requires 10-30 X. Patients frequently describe ultraviolet light generated fluorescence. They also report black or white granules, similar in size and shape to sand grains, on or in their skin or on clothing. Most clinicians willing to invest in a simple hand held commercial microscope have thus far been able to consistently document the filaments.

2. Movement sensations, both beneath and on the skin surface. Sensations are often described by the patient as intermittently moving, stinging or biting. Involved areas can include any skin region (such as over limbs or trunk), but may be limited to the scalp, nasal passages, ear canals, or face...and curiously, legs below the knees.

3. Skin lesions, both (a) spontaneously appearing and (b) self-generated, often with pain or intense itching. The former (a) may initially appear as ?hive-like?, or as ?pimple-like? with or without a white center. The latter (b) appear as linear or ?picking? excoriations. Even when not self-generated (as in unreachable regions of babies? skin), lesions often progress to open wounds that heal incompletely (e.g., heal very slowly with discolored epidermis or seal over with a thick gelatinous outer layer.). Evidence of lesions persists visually for years.

4. Musculoskeletal Effects and Pain is usually present, manifest in several ways. Pain distribution is broad, and can include joint(s), muscles, tendons and connective tissue. Both vascular and ?pressure? headaches and vertebral pain are particularly common, the latter usually with premature (e.g., age 20) signs of degeneration of both discs and vertebrae.

5. Aerobic limitation is universal and significant enough to interfere with the activities of daily living. Most patients meet the Fukuda Criteria for Chronic Fatigue Syndrome as well (Fukuda, Ann. Int. Med., 1994). Cardiology data and consistently elevated heart rates suggest a persistent myocarditis creating lowered cardiac output that has been partially compensated for by Starling?s Law.

6. Cognitive dysfunction, includes frontal lobe processing signs interfering with logical thinking as well as short-term memory and attention deficit. All are measurable by Standard Psychometric Test batteries.

7. Emotional effects are present in most patients. Character typically includes loss or limitation of boundary control (as in bipolar illness) and intermittent obsessional state. Degree varies greatly from virtually absent to seriously life altering.
http://www.morgellons.org/case_definition.htm

Hier jedenfalls eine in einem Fachmagazin veröffentlichte peer review Studie,die die Krankheit ganz klar von der zuerst vermuteten"Lyme-Desease" abgrenzt und als eigen und neu beschreibt:
http://morgellonssupport.com/profiles/blogs/peerreviewed-published-article

Und hier eben noch eine Stellungnahme von der Americn Medical Association,die wie gesagt der "Psychothese"eine Abfuhr erteilt und von einem besonderen Fall aus Australien spricht:
AMA Research Supports What Morgellons' Physicians Said Many Years Ago!
"Delusional Labels" Are Junk Medicine Showing Poor Medical Testing And Treatment
The AMA Information: Patients Not Delusional

October 24, 2010

American Medical Association Release "Morgellons is systemic"

Small Bowel Capsule Findings Suggest that Morgellons Disease has an Organic Basis and is Not Psychosomatic in Origin!

Daniel Chao, MD, David Cave, MD, PhD University of Massachusetts Medical Center, Worcester, MA.

Purpose: Background: Morgellons disease is a poorly described, severe ulcerative skin condition that histologically is consistent with dermatitis artefacta. It has therefore been dismissed as a psychosomatic disorder, much as was the case with ulcerative colitis in the period from 1930 to 1960. We present the first case of a patient with Morgellons syndrome who had additional findings suggesting that it is a systemic disease.

Case report: A 65 year old white female presents to us with an unexplained iron deficiency anemia. She had a history of systemic lupus and a 2 year history of severe skin ulcerations. The ulcers contained fragments of black material. She had been seen by multiple specialists who told her that the lesions were self-inflicted and that she should get psychiatric care. Physical exam was of note for numerous papules with erythematous, ulcerated centers measuring 2 to 12 mm located on the trunk, back, upper and lower limbs and outer ear canal.

The ulcers were notable for sharply angulated corners and clearly demarcated edges. She had extensive scarring on her arms and legs. Her labs were notable for a hemoglobin of 9.1 g/dL with MCV 83.3, serum albumin 3.4, and ESR 32. ANA was negative. She had recently completed a course of intravenous iron. A video capsule was performed. This showed denuded villous patches in the jejunem, which were unusual for their sharply angulated appearance, similar to her skin lesions. Small bowel biopsies were normal. Skin biopsy showed hemorrhage and non-specific inflammation. Histology of the black debris from her ulcers suggested vegetable matter. Repeat capsule examination 6 months later showed spontaneous resolution of the denuded patches. Occlusion treatment on one limb led to some improvement.

Discussion: This patient demonstrated cutaneous ulceration consistent with Morgellons syndrome, but she had co-existing evidence for systemic disease with iron deficiency, low albumin and small bowel villous changes consistent with a mild enteritis. This is the first time that evidence for systemic disease has been demonstrated in association with what has previously been considered a disorder limited to the skin. Further investigations are warranted in a larger patient population.

ADDED: Latest news from an Australian Morgellons sufferer

New, deadly and so far incurable Murine leukemia retrovirus found in immunocompromised individuals and now also in Morgellons sufferers. They don`t know much about MLV-XMRV and contamination processes except that it can be given by blood transfusion and animals. This was initially a virus found only on mice but it has mutated and adapted to humans.Therefore I must repeat it again: you need to test not only bacterial infections but also fungal and viral infections followed with appropriate treatments.

[DR. SCHALLER COMMENT--I HAVE STUDIED AND TREATED "MORGELLONS" FOR MANY YEARS, AND BASED ON THOUSANDS OF INDIRECTLY APPLICABLE RESEARCH ARTICLES, WE FOLLOW THE JAMES WATSON DISAPPOINTMENT WITH POOR CARE GIVEN ON EMERGING MEDICAL ILLNESSES BEING HANDLED VERY POORLY SUCH AS THIS ONE. WE HAVE FOUND WELL OVER 20 MEDICAL ISSUES, WHICH ARE INVOLVED IN THE MORGELLONS PRESENTATION. WE HAVE NEVER FOUND LESS THAN SIX COMPONENTS. WE RESPECT AND APPRECIATE PEOPLE WHO PROMOTE ONE CAUSE, BUT WE HAVE HAD SUCCESS WITH ADDRESSING ALL FINDINGS.

FINALLY, IF YOU ARE IN A HURRY BECAUSE YOUR MEDICAL OVERHEAD IS HUNDREDS OF THOUSANDS OF DOLLARS AND WILL BE UNABLE TO DO ADVANCED AND FULL TESTING IN EXCESS OF BASIC ORGAN FAILURE TESTING, PLEASE REFER THIS PATIENT--NOT FOR BAND-AIDS FROM A PSYCHIATRIST TO HELP THEIR INFLAMMATORY AGITATION GET BETTER, BUT TO SOMEONE WHO ACTUALLY READS THOUSANDS OF ARTICLES AND BOOKS EACH YEAR. THIS IS NOT EASY MEDICINE.

DO WHAT YOU ARE GOOD AT AND REFER TO OTHERS WHO HAVE MADE THE TIME TO DO WHAT YOU CANNOT DO--I REFER LIKE CRAZY TO TRADITIONAL PHYSICIANS WHO KNOW WHAT I DO NOT KNOW AND CANNOT DO. SO WE ARE NOT TALKING SUPERIOR MINDS, BUT GOOD REFERRALS FROM ME TO YOU, AND YOU TO THOSE WHO STUDY THIS WEEKLY TO ADD TO THEIR CARE FOR THESE LOVELY BUT SUFFERING PEOPLE

IN CONCLUSION, THE FINDINGS MENTIONED IN THE AMA RELEASE ABOVE HAS A NUMBER OF POSSIBLE ISSUES MANY OF US HAVE SEEN IN THE PAST. SO WHILE WE DEEPLY HONOR THE SKILL AND SERVICE OF THESE RESEARCHERS, THEIR FINDINGS ARE NO SURPRISE, AND WE BELIEVE MANY OF US HAVE A NOTION OF THE CAUSES FOR THEIR FINDINGS]
http://www.personalconsult.com/posts/morgellons-physicians-knew.html

Das wärs mal fürs erste,auf den letzten Seiten habe ich auch noch anderes zum Thema angesprochen und verlinkt,wie etwa ein möglicher Zusammenhang mit der Gentechnik.
(Kommt auch im dritten Film auf dieser Seite vor)
Oder das man die Fasern nicht identifizieren kann,auch nicht mit 100.000 Vergleichsproben aus der FBI-Datenbank.

Also ich finde das ist schon etwas mehr wie nichts,es wäre super wenn ein Mediziner hier was posten würde,bzw.jemand mit Fachwissen...


melden

Neue Krankheit

03.02.2011 um 17:32
also ich finde das das nichts mit Gentechnik zu tun hat... wenn dann wohl eher evolution als laborevolution.
kann doch einfach wirklich sein das sich diese "krankheit" entwickelt hat und vielleicht sogar so selten vorkommt, das es eigentlich nicht auf den menschen ausgerichtet ist... who knows


melden
cestmoi
ehemaliges Mitglied


Neue Krankheit

03.02.2011 um 17:32
Die "Fasern" sind kleine Würmchen, die hauptsächlich schaden, wenn man ohnehin HIV oder Krebs hat, oder sonstwie geschwächt ist.

Wikipedia: Morgellons ...und auf derselben Seite der Verweis auf
Wikipedia: Strongyloides_stercoralis

..man kann sich eher totsaufen, als
a) genau diesen Parasiten zu bekommen und dann noch
b) genau an diesem chronischen Befall zu sterben

..für mich, wie so oft: Alles Panikmache

...und NEIN, wenns am Allerwertesten juckt, müssen es nicht unbedingt diese Dinger sein^^


melden
FiatLuxFan
ehemaliges Mitglied


Neue Krankheit

03.02.2011 um 18:03
Hier noch ein Bericht in einem Naturmagazin von einer Krankenschwester,die jetzt selbst betroffen ist,sehr interessant.
http://www.naturalnews.com/025786_disease_Morgellons_patients.html
Paterson schrieb:also ich finde das das nichts mit Gentechnik zu tun hat... wenn dann wohl eher evolution als laborevolution.
Hast du dir die letzten Seiten etwas angeschaut?Es gibt eine Verbindung,die dann aber in der Wikipedia widerrufen wurde. ;)
FiatLuxFan schrieb:The Morgellons, GM Link

According to the CDC statement, the etiology of Morgellons is unknown, and the medical community has insufficient information to determine whether persons who identify themselves as having the disease have a common cause for their symptoms. In April, 2006, the CDC recommended an epidemiologic investigation. It was not until January 16, 2008 that the care grant to Kaiser Permanente was announced.

In the meantime, a research team from Oklahoma State University lead by Dr. Randy Wymore, studied some of the fibers sent to them by Morgellons patients. They discovered that fibers from different people looked remarkably similar to each other and yet seemed to match no common environmental fibers.

Ahmed Kilani, a specialist in infectious disease detection, claimed to have broken down two fiber samples and extracted their DNA. He found that they belonged to a fungus.

In an even more provocative finding, Vitaly Citovsky, Professor of Biochemistry and Cell Biology at Stony Brook University in New York, discovered that the fibers contained the substance Agrobacterium, a genus of gram-negative bacteria capable of genetically transforming not only plants, but also other eukaryotic species, including human cells.

Anonymous samples were provided to Professor Citovsky by the Morgellons Research Foundation to use in investigating the potential presence of Agrobacterium in biopsies from Morgellons patients. Control reactions included samples provided by healthy donors. Only Morgellons, not healthy subjects, tested positive in these studies.

According to a statement issued by Professor Citovsky, this observation does not imply that Agrobacterium causes Morgellons or that Morgellons is indeed an infectious disease. However, it does encourage future studies to determine (1) statistical significance of data, (2) whether Agrobacterium is not only present extracellularly, but also causes genetic transformation of the infected tissues, and (3) whether infection of laboratory animals with Agrobacterium can recreate symptoms of Morgellons.
http://gmofreeworld.blogspot.com/p/morgellans-disease-may-be-linked-to-gm.html


3 Jahre später sah die Welt dann plötzlich wieder anders aus:
FiatLuxFan schrieb:Agrobacterium in humans

Although generally seen as an infection in plants, Agrobacterium can be responsible for opportunistic infections in humans with weakened immune systems,[3][4] but has not been shown to be a primary pathogen in otherwise healthy individuals. One of the earliest associations of human disease caused by Agrobacterium radiobacter was reported by Dr. J. R. Cain in Scotland (1988).[5] A later study suggested that Agrobacterium attaches to and genetically transforms several types of human cells by integrating its T-DNA into the human cell genome. The study was conducted using cultured human tissue and did not draw any conclusions regarding related biological activity in nature.[6]

There is a conjectured connection with Morgellons syndrome. Dr Raphael Stricker from New Morgellons Order along with Dr. Citovsky, an expert on plant pathogens State University of New York at Stony Brook, reported in January, 2007, that Morgellons skin fibers appear to contain cellulose. Five skin samples of Morgellons patients contained evidence of DNA from Agrobacterium. However, Dr. Randy Wymore from Oklahoma State University repeated This Agrobacterium Study in 2010 and did not find DNA evidence from agrobacterium on any Morgellons patients. Dr. Randy Wymore stated this at a 2010 "New Morgellons Order" Conference in Austin, TX.
Wikipedia: Agrobacterium#Agrobacterium_in_humans


melden

Neue Krankheit

03.02.2011 um 20:32
@FiatLuxFan

Ähm, zumindest die Zitate aus deinem letzten Post belegen in keiner Weise irgendwelche Gentechnikhintergründe, es geht viel mehr um ein Agrobacterium das selbst Dna-verändernd wirkt.

Bodenbakterien sind eine Erfindung der Natur, daß Agrarfirmen sich ihrer bedienen liegt eben in ihrer Wirkunsgweise da sie als Destruent zur Nährstoffversorgung von Pflanzen mitarbeiten.

In einem deiner Zitate wird als Vergleich Radiobacter genannt und Du willst wirklich nicht Wissen in welchen Ausmass Agrobakterien Menschen befallen können, hier mal ein Beispiel:


http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC179851/

Wirklich nix Neues unter der Sonne aber eben eine rare Erscheinung wobei es zu den Morgellons noch nicht alzu viel Konkretes gibt.

mfg


melden
FiatLuxFan
ehemaliges Mitglied


Neue Krankheit

03.02.2011 um 20:33
@Warhead

Du hattest wirklich Recht,bei solchen Krankheiten wünscht man sich wirklich(nichtexistente)Morgellonen herbei.
Aber was hat das mit dem Thema zu tun,glaubst du ich ergötze mich an der VT(?) und es macht mir Spass hier Müll und Angst zu verbreiten?

Die Fakten,die ich zum Thema bringen konnte sprechen doch für sich.Ich will das man darüber diskutiert,solange die Links noch im Netz sind und einfacxh die Wahrheit erfahren.

Ist es so abwegig das langsam solche Krankheiten auftauchen,vor denen Gentechnikgegner immer gewarnt haben.???Wenn man Monsanto so beim Gott spielen und Medienstummstellen beobachtet wundert mich sowas nicht.

Aber die Krankheit ist nicht hochinfektiös,ich habe gelesen es gibt Familien,bei denen nicht alle infiziert sind.Auch die meisten Ärzte,die die Kranken untersuchen,sind gesund.


melden
FiatLuxFan
ehemaliges Mitglied


Neue Krankheit

03.02.2011 um 20:38
@ChamplooMK2

Ich bin ein Laie,aber was hälst du davon?
http://pulsescan.blogspot.com/2010/04/morgellons-disease-crime-of-silence.html


melden

Neue Krankheit

03.02.2011 um 21:02
@FiatLuxFan

Hab deinen Artikel erstmal nur kurz überflogen, ist mir persönlich (welch Überraschung) etwas zu reisserisch aber der Autor macht hier:
The association of Morgellons Disease with dirt and soil where Agrobacterium lives, the widespread use of Agrobacterium in genetic engineering of plants, and the ability of Agrobacterium to infect human cells, all point towards a possible role of genetic engineering in the aetiology of Morgellans disease via Agrobacterium.
Connecting the dots
einen falschen Zirkelschluss par Exellence.

Bodenbakterien sind viel weiter verbeitet (und das teilweise dank hoher Vermehrungsrate auch bei weiten nicht komplett Katelogisiert) als zugeschnittene Agrobakterien in der Agrartechnik.

Da aber die letzteren sehr Menschennah vorkommen sollte die Befundlage, also das Vorkommen weit höher sein als die Fälle ide ich bis jetzt gefunden habe. Kann mich irren und lass mich gern von dir verbessern wenn du genauere Daten hast aber bis jetzt hab ich nur ominöse Zahlen um die Hundert gefunden.

Übrigens Laien sind wir da beide bei dem Thema fürchte ich ;) .

mfg


melden

Neue Krankheit

03.02.2011 um 21:19
@FiatLuxFan
Diese Hände sind ein schwerer Fall von Schuppenflechte...ich hab aber schon üblere Fälle gesehen,dochdoch,das ist noch ausbaufähig
FiatLuxFan schrieb:Aber was hat das mit dem Thema zu tun,glaubst du ich ergötze mich an der VT(?) und es macht mir Spass hier Müll und Angst zu verbreiten?
Manch einer hat die unglaublichsten Obsessionen,ein Skurrilitätenkabinett vom Feinsten.
Nein,Müll und Angst verbreitest du ja nicht,nicht nach deiner Auffassung,du glaubst ja die Wahrheit zu verbreiten...das tust du ungeprüft,so wie früher aufgescheuchte Tierschützer Unterschriftensammlungen wegen der Bonsaikatzen im Einmachglas starteten...die machten auch noch weiter als das längst als Hoax enttarnt war


melden
Anzeige
FiatLuxFan
ehemaliges Mitglied


Neue Krankheit

03.02.2011 um 21:47
@Warhead

Ich habe den Thread ausgegraben,weil sich in der Zwischenzeit einiges getan hat,das bestimmt wichtig genug ist um hier diskutiert zu werden.
Ich masse mir nicht an,hier eine Wahrheit zu verbreiten.Aber auf sehr merkwürdige Fakten darf ich schon hinweisen.
Die Fasern sind nicht identifizierbar und laut FBI Datenbank weder biologisch noch synthetisch.
Dann noch,das in die Wiki den GMO Zusammenhang nachträglich korrigiert und damit aus der Welt geschafft hat.

Dazu habe ich hier dargelegt,das die Behörden und Medien mauern,während diejenigen,die die Kranken ernstnehmen,allesamt dieses strange Krankheitsbild bestätigen.
Es gibt mehrere Einrichtungen für Morgellonenbetroffene in den USA,die von tausenden Infizierten sprechen und bestimmt keine Klappsen sind.

Diese Dinge alleine sprechen schon gegen einen Hoax,es wird vielleicht übertrieben.

Wie war es am Anfang bei AIDS/HIV,da waren anfangs auch viele überforderte Skeptiker,Leugner und Fehldiagnostiker,das ist normal bei völlig neuen Symthomen.
Und ein kleiner Prozentteil bzw. Promilleteil der Bevölkerung muss infiziert sein,ich glaube den Aussagen der Ärzte,eine Massenpsychose halte ich für weniger wahrscheinlich.


melden

111.617 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden