Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hampstead Hoax

517 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ritueller Missbrauch, Satanischer Kult ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:16
Zitat von NeonMouseNeonMouse schrieb:Bin gleich wieder da, meine Freundin (selbst Lehrerin) ist eben angekommen und möchte über diese Sache auch eben informiert werden...
Frage deine Freundin, die Lehrerin ist, doch bitte gleich mal, ob sie und ihre Kollegen vor den Eltern ihrer Schüler ihre Geschlechtsteile entblößen, und die Eltern der Kinder einer Schule untereinander. Dann würde ich vielleicht endlich verstehen, woher die Mutter all diese Informationen über Tätowierungen, Muttermale und Piercings im Intimbereich dutzender Lehrer und Eltern gehabt haben soll. Wie ist es sonst zu erklären, dass die Kinder diese so genau kannten, dass sie sogar zeichnen konnen und es davon ein Video gibt? 
 
@Issomad
Das ergibt keinen Sinn. Hier ein Bespiel für ein BGH-Urteil, Beweis, dass auch negative Tests erwähnt werden.  https://openjur.de/u/679285.html


1x zitiertmelden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:20
Zitat von MMarmorealMMarmoreal schrieb:Doch, wir haben mehr als das.
Was konkret?

Dass Aussagen zu einem bestimmten Prozentsatz widerrufen werden? Mag stimmen - lässt aber keinen Umkehrschluss zu.

Dass die Kinder Anzeichen posttraumatischer Störungen aufwiesen? Es waren nur Anzeichen. Und was sie verursacht haben, weiß keiner.

Die Deitailtreue der Aussagen? Da ist sie keine Expertin.
Zitat von MMarmorealMMarmoreal schrieb:Sie ist eine hoch qualifiziert.
Aber nicht in allem. Sie ist Pädiater. Kein Psychiater.
stützen
unterstützen. Sie sagen nichts gegenteiliges aus.


melden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:21
Zitat von off-peakoff-peak schrieb: Der Betreffende hält es ja für eine echte  Erinnerung an ein echtes Ereignis. Das ist ja der Hammer.
Genau. Der besteht jeden Lügendetektortest.


melden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:22
@MMarmoreal
Ihre Antwort:
Ja, da es sich um eine Landkreisschule handelt, wo man teils im selben Kaff wohnt, ins selbe Schwimmbad geht, in den selben Sportvereinen ist kann es schon passieren, dass eine Frau sie mal nackt sieht, die irgendwann mal ein Kind an ihrer Schule hat. 

Allerdings würde sie auch, wäre sie betroffen und jemand würde sie beschuldigen, Schüler zu missbrauchen und es wäre die Rede von diesen Tattoos, sofort auf der Polizeistation nach einer weiblichen Beamtin fragen und sich von der bescheinigen lassen, dass sie keine Intimtattoos mit Monstern und dem Teufel etc hat. 

Wir wissen allerdings nicht, ob dies nicht längst passiert ist.


1x zitiertmelden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:23
Zitat von MMarmorealMMarmoreal schrieb:Dann würde ich vielleicht endlich verstehen, woher die Mutter all diese Informationen über Tätowierungen, Muttermale und Piercings im Intimbereich dutzender Lehrer und Eltern gehabt haben soll.
Nach wie vor ist nicht belegt, dass es "Informationen" waren. Es kann schlicht erdacht sein.

Und dann gibt es viele denkbare Möglichkeiten, andere Leute nackt zu sehen oder von der Beschreibung einer Tätowierung zu hören.


melden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:23
@MMarmoreal
Sie haben sich diese Beschreibungen nur ausgedacht, und als die Phantasie dann mal angestachelt war hat man drauflosgezeichnet, ich erfinde Dir auch in Minuten einen ganzen Garten voller Blumen die es in Wirklichkeit gar nicht gibt.


melden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:29
@Balthasar70
Warum hat dann niemand bewiesen, dass die Tattoos, Muttermale und Piercings nicht existieren? 2.5 Jahre sind vergangen.


melden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:30
@NeonMouse

Auch, wenn ein Gericht die Vorwürfe als unbegründet zurückgewiesen hätte?


melden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:30
@MMarmoreal
Die Aussagen, dass die Lehrer im Intimbereich die entsprechenden Tätowierungen und Piercings hatten, wurde ja anscheinend nicht vor der Polizei oder dem Gericht erhoben, sondern in einem Youtube-Video. Wie sollen nun also die beschuldigten Personen zeigen, dass sie dort nicht tätowiert oder gepierced sind?
Ich würde eher nicht Fotos meiner Genitalien im Internet veröffentlichen, nur um zu zeigen, dass diese Vorwürfe nicht stimmen. Der Umgang mit Schülern, die Intimfotos ihrer Leher/innen im Internet bestaunen konnten, ist sicherlich nicht mehr gänzlich ungezwungen.


1x zitiertmelden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:31
Zitat von NeonMouseNeonMouse schrieb:dies
Meinst du ernsthaft, dieses entlastende Detail würde nicht erwähnt werden? 


melden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:32
@MMarmoreal
Warum hätte man das machen sollen, nachdem die Kinder gesagt haben, dass diese Geschichten alle gelogen waren und sie mit Gewalt gezwungen wurden sie zu erzählen?


1x zitiertmelden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:33
@MMarmoreal
Wie gesagt: Wer sagt dir denn, dass genau das NICHT passiert ist? Die Lehrer an dieser Schule werden schon ihr Interesse daran gehabt haben zu beweisen, dass das alles Bollocks ist.

Da das ganze hanebüchen war wurde da eben nicht weiter ermittelt, deswegen gab es keine Gerichtsverhandlung und nichts, was WIR jetzt googeln können.

Ich bin mir aber sicher, dass die genannten Personen befragt wurden, und sich viellicht sogar nackig gemacht haben. Nur haben wir auf die Berichte dazu eben keinen Zugriff. 

Und welcher Lehrer will schon mehr als nötig seinen Namen mit sowas in Verbindung in den Medien haben? du gehst da hin, machst deine Aussage, zeigst deinen Tinte-unbefleckten hintern und bittest darum, dass möglichst nichts davon im internet landet. Auch klar, oder?


melden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:38
@MMarmoreal

Äh, fehlt es Dir an Leseverständnis oder versuchst Du gerade, Strohmänner zu basteln?
Ich habe dich mehrmals gefragt, woher die Mutter Tätowierungen, Muttermale und Piercing DUTZENDER Lehrer und Eltern von Kindern der Schule kennen würde.
Natürlich nicht. Und ich habe Dir auch nicht gesagt, woher die Mutter sie kennen könnte, sondern Dir diese Möglichkeit aufzeigt, woher die KINDER sie kennen könnten. Und nur danach hattest Du gefragt.

Und jetzt sage ich es Dir sogar zum VIERTEN Mal: keine dieser Behauptungen sind bewiesen - KEINE. Es spielt dabei keine Rolle, ob hier Dutzende oder nur zwei oder drei Tätowierungen (was übrigens glaubhafter gewesen wäre) beschrieben wurden.

WANN gedenkst Du eigentlich, das endlich einmal zu begreifen?
Du sagstest aus den Medien. Das ergab keinen Sinn.
Ich sagte, es wäre möglich, aus den Medien. Und selbstverständlich ergibt das Sinn. Hör also mit diesen infantilen Argumenten auf - oder belege, warum Medien keine Quelle hätten sein können.
Jetzt sagst du "es wäre möglich, dass die Mutter Männer und Tätowierung kannte und sie deshalb beschreiben konnte." Auch das ergibt keinen Sinn.
Das sagte ich nicht erst jetzt, das sagte ich bereits schon früher. Und selbst, wenn es mir jetzt erst eingefallen wäre, ist´s auch okay. Und Sinn ergibt diese Möglichkeit immer noch. Warum denn eigentlich nicht?

Wie gesagt, ich spreche hier von verschiedenen Möglichkeiten, die Du aber entweder nicht bedenkst oder einfach ausklammerst. Oder absichtlich verspotten willst. Und das, um eine einseitige Sichtweise, die schnurstracks durch Ignorierung aller anderen Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten, etwas bestätigen soll, was Du für "die Wahrheit" hälst, weiter verbreiten zu können.
Übrigens, wenn ein Gericht, besonders in England, jemanden von Vorwürfen frei spricht, dann ist das endgültig. Niemand, auch kein Forumuser, hat danach das Recht, diesen Personen weiterhin dieselben Vorwürfe zu unterstellen oder sie gar als Verbrecher zu betiteln.

Beweise brauchst Du offenbar keine. Ich schon.
Denn Dein Vorgehen produziert weder Fakten noch Wahrheiten, sonder nur Hexenprozesse.

Alle Beschuldigten hatten echt Glück, dass die Richterin vernünftiger denkt und handelt. Ansonsten hätten wir glatt Salem II erleben können.


melden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:47
@ShauntheCreep
Ich würde sogar noch weiter gehen... ich würde mich selbst ohne eine Tätowierung zu haben ohne Gerichtsbeschluss nicht entblößen. Ganz einfach, weil das mein gutes Recht ist.
Durchaus verständlich. Käme aber wirklich auf die Situation an. Wenn ich zb meinte, die Kinder hätten ein echtes Problem, und es würde ihnen helfen, zu erkennen, dass ich ihnen nie etwas tat. Dann würde ich mich vermutlich schon entblößen.
Und eigentlich auch, um etwas Handfestes gegen jeden Hetzer zu haben.
Ebenso kann es durchaus von Vorteil sein, frühzeitig von einem Verdacht befreit zu werden.

Aber, wie gesagt, kommt auf die Situation, und wenn ich ehrlich bin, auch auf meine Stimmung an, und was ich meine, mit meiner Freiwilligkeit oder Rechthaberei erreichen zu können.

Was jetzt den Fall anbelangt, so ist es ja auch möglich, dass sich einige der Beschuldigten sehr wohl freiwillig angucken ließen, und es nur nicht publik gemacht wurde. Wenn jemand im Vorfeld ausgeschlossen wird, dann wird der auch nicht mehr als Verdächtiger geführt, aber es wird trotzdem nicht jedem privaten Hinz und Kunz auf die Nase gebunden.


1x zitiertmelden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:50
@NeonMouse
Die Kleine sagt, er hätte der Mutter das so erklärt, mit dem frisch essen...
Und das aus Kindermunde klingt für mich glaubhaft. Außerdem gibt es dafür ja einen Beweis.
Weitaus glaubhafter als "Dutzende von Teufelstätowierungen", wofür es null Beweise gibt.


melden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:53
Ich höre ja (naja inzwischen wir) weiter die Aussagen des Mädchens.

Inzwischen sind wir bei der Stelle, wo sie erklärt dass, und warum sie gelogen hat (vorher erzählt sie etwas über Filme, die sie gesehen hat wo eine der Figuren aussieht wie Papa):

Ein Mädchen in der Schule (nennen wir sie Flower) hätte sie angefasst und hätte ihr gesagt, wenn sie dasselbe mit ihrem Bruder machen würde, würde sie eine Packung Süssigkeiten bekommen (da sind sie wieder, die Süssigkeiten-und in die Familie von Flower müsste man eventuell auch mal sehen...).
Das hätte sie getan, und der Lebensgefährte hätte sie dabei erwischt wie sie das mit ihrem Bruder macht. Und gefragt, woher sie das wisse. Sie hätte zuerst gesagt von Flower, aber der Lebensgefährte hätte keine Ruhe gegeben, bis sie gesagt hat "von Papa". Und dass der Lebensgefährte ihr gesagt hat was sie der Polizei sagen soll, obwohl das nicht die Wahrheit ist. Er hätte Suggestivfragen gestellt wie "die tanzen mit Babyschädeln rum, oder?" sie hätte gesagt "nein das tun sie nicht" und er "jawohl das tun sie, hör auf zu lügen, du kleine Ratte"

und sie hätte ihm gesagt "das habe ich nicht getan" und er "das hast du getan, du kleine Schlampe"...


melden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 17:58
@NeonMouse
(vorher erzählt sie etwas über Filme, die sie gesehen hat wo eine der Figuren aussieht wie Papa):
Was für Filme?


1x zitiertmelden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 18:03
Vielleicht hier mal eine Erklärung, warum ich versuche "hinter" die Geschichte dieser Kinder zu schauen... ist zwar OT und nur meine persönliche Story, hat also was den Fall anlangt keine Aussagekraft, aber erklärt warum ich das alles möglichst differenziert sehen möchte:

Meine Eltern haben sich getrennt als ich sehr klein war, ich habe die Ferien ab und zu beim Vater verbracht. Dieser hat neu geheiratet, eine Frau, die schon drei Mädchen hatte, und danach haben die beiden meine kleine Schwester bekommen.
Bei denen zu Hause zu sein war für mich - traumatisierend. Diese Frau hat getrunken und war gewalttätig. Noch dazu, etwas was ich nie erzählt habe, hat mich eine ihrer Töchter "missbraucht" - besser gesagt wir waren beide Kinder, sie 2 Jahre älter, und sie wollte an mir eben Dinge ausprobieren, die sie gesehen hatte.

Wie sehr eine solch gewalttätige Kraft die "Realität" beeinflussen kann habe ich aber an einem Abend gesehen. an diesem Abend hat sich diese Frau hemmungslos betrunken, und hat meinem Vater dann, weil ihr etwas nicht gepasst hat, eine Bierflasche über den Kopf gezogen. Mein Vater ist ein friedlicher Typ (nach der Trennung der beiden etwa ein Jahr später sind alle vier Mädchen auch bei ihm geblieben). Aber sie hat sofort ihren Töchtern eingebläut sie sollen sagen er hat sie angegriffen. Und die haben das auch kommentarlos immer und immer wieder gebetsmühlenartig wiederholt, bis der Rettungswagen und meine Oma da waren (die mich dann da weggeholt und zu sich gebracht hat). Er hatte sie nie angegriffen, sie war nur Jähzornig. Die Mädchen hatten aber so große Angst vor ihr dass sie die Version "er hat sie angegriffen" lange Jahre genau so erzählt haben, und das auch mir, die ich ja DABEI war und gesehen habe was passiert ist.

Nach der Trennung und dem Abwenden aller Töchter von ihr hat diese Frau sich übrigens umgebracht... weil sie sich plötzlich bewusst wurde, was sie andren Menschen angetan hat...

Weil ich WEISS wie solche sachen passieren können, wie sich alternative Welten bei Kindern erschaffen können, und so etwas selbst schon erlebt habe, in einem Haushalt wo Gewalt und auch psychische Misshandlung an der Tagesordnung sind verstehe ich mich am ehesten als Anwalt der Kinder, und möchte herausfinden, was den armen Mäusen passiert ist....


melden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 18:11
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:@MMarmoreal
Warum hätte man das machen sollen, nachdem die Kinder gesagt haben, dass diese Geschichten alle gelogen waren und sie mit Gewalt gezwungen wurden sie zu erzählen?
Wäre auch nur eine Person bei einer Untersuchung gewesen und hätte ihre Unschuld bewiesen, hätten das die Leute Von Hoaxtead Research auf jeden Fall sofort berichtet. Damit die Gemeinschaft von Hampstead endlich aufatmen kannund die Beteiligten nicht länger "zu Unrecht" beschuldigt werden. 
Die Kinder haben nicht gesagt, dass alles gelogen war. Der Junge hat gesagt, sein Vater "töte nicht soviele Babys, nicht jeden Tag" 
Unter "gesagt, dass die Geschichten alle gelogen waren" verstehe ich etwas anderes. Du bezeichnest hier zwei Kinder, die schreckliches erlebt haben als Lügner, bist du dir dessen bewusst? 


melden

Der Hampstead Hoax

06.04.2017 um 18:14
@NeonMouse 

Es tut mir leid, was du und deine Geschwister als Kinder durchgemacht haben. Das sollte niemand erleben müssen. Ich finde es großartig, dass du aus diesem Antrieb heraus handelst und herausfinden möchtest, was den Kindern widerfahren ist. 


melden