Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung
Mythbuster189
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

11.01.2020 um 16:57
Wir leben in einem postfaktischen Zeitalter, in denen sehr oft mit falschen Infos diskreditiert und manipuliert wird.

Was haltet ihr davon Verschwörungstheorien, die die Reputation der Wissenschaft in Frage stellen, unter Strafe zu stellen?

Was im erst Moment extrem klingt könnte bei sachgemäßer Ausführung viele Vorteile bringen. Ich spreche hier nicht von Themen, die einen wahren Kern beinhalten (Snowden).

Wissenschaftsfeindlichkeit dagegen, die das Potenzial hat heranwachsende Menschen in Gefahr zu bringen, sollte aber nicht erlaubt sein. Selbiges gilt für nachweislich erwiesene, belegbare Fakten die geleugnet werden (Form der Erde).

Ich wäre deshalb dafür, beispielsweise Impfgegner und Menschen die längst belegte Fakten wie die Mondlandung anzweifeln auch juristisch zu verfolgen.
Es müssten keine Gefängnisstrafen sein, keineswegs, aber Bußgelder die auch bei Beleidigung fällig werden könnte ich mir durchaus als probates Mittel vorstellen.

Es ist alarmierend dass es Leute gibt die die größten Errungenschaften der Menschen anzweifeln und die Wissenschaft diskreditieren. Eine Gesellschaft kann auch frei und demokratisch sein und trotzdem gewisse Themen unter Strafe stellen. Vorbildlich: Deutschland und der Umgang mit Holocaustleugnern.

Manche Themen forderten in der Vergangenheit menschliche Opfer. Reichsbürgern wird beispielsweise ein zu großer Freiraum eingeräumt, selbiges gilt für Menschen die sich mit sogenannten alternativen Heilmethoden an Krebspatienten bereichern.

Wenn in den USA heute eine riesige Menschenmasse ernsthaft glaubt, die Erde sei eine Scheibe und dies ihren Kindern lehrt ist das in meinen Augen ein Problem. Wir hatten uns trotz Fehlen des Internets, oder gar wegen, bereits weiter vom Mittelalter entfernt als in der heutigen Zeit.

Man würde so nicht nur Wissenschaftsfeindlichkeit, sondern auch den Rechtsruck in Europa, Amerika und anderen Kontinenten stoppen. Wie ist eure Meinung?


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

11.01.2020 um 17:06
Ist Unfug, denn die "Wahrheit" ist nicht belegbar. Jede Religion kann man als VT interpretieren.

Eventuell meinst Du ja was anderes, und das ist schon strafbar. Du musst bedenken, das Recht auf freie Meinung erzwingt eben auch das Recht, alles mögliche oder unmögliche zu glauben.


melden
Mythbuster189
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

11.01.2020 um 17:08
@nocheinPoet
Meinungsfreiheit deckt aber nicht alles ab. Mit deinem Argument könnte sich jeder Holocaustleugner einen Freibrief sichern.
Was gibt es für einen Grund, Leuten, die behaupten ihre Kinder zu impfen sei Gift, Meinungsfreiheit auszusprechen?


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

11.01.2020 um 17:18
@Mythbuster189

Die Meinungsfreiheit endet da, wo wer verletzt werden kann, wie auch immer und beim Holocaust. Und das Impfen kann man wo auch als "giftig" sehen.

Fakt ist, durchs Impfen sterben auch Menschen.

Also sollen sie glauben und behaupten was sie wollen, aber gibt es eine Impfpflicht und man lässt die Kinder nicht impfen, gibt es eine Strafe.

Es ist so, Glaube selber kann man ganz sicher nicht unter Strafe stellen. Und wohl auch kaum wenn wer seinen Glauben ehrlich benennt.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

11.01.2020 um 17:23
Wo VT justiziabel wird, landet das doch bei der zuständigen Instanz.
Wenn jetzt Masern-Impfung entsprechend gehandhabt wird, stranden Impfgegner an dieser Stelle.
Wo verleumdet oder gehetzt wird, dito. Das funktioniert vielleicht nicht immer ganz so, wie man es sich wünschen würde - aber im Rechtsstaat bzw. einer freien Gesellschaft muss man auch damit leben können, dass Bullshit verbreitet wird.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

11.01.2020 um 19:40
Ich schlage mich hobbymäßig seit Jahren im Netz mit diversen Verschwörungstheoretikern rum und manchmal möchte ich sinngemäß meine Haare rausreißen.

Aber ich weiß nicht, irgendwie ginge mir das vom Kernprinzip ggf. zu weit. Klar, wo VT an sich bzw. heute justiziabel wird, klar. Aber ob man jetzt Flat-Earther oder "Die BRD ist eine Firma!!!1111"-Leute bestrafen muss solange sie keinem was tun und einfach Unfug ins Netz posten oder im Umfeld verbreiten, naja...

Am Ende ist das auch ein zweischneidiges Schwert. Stoppt eine Strafe, Strafandrohung ... oder befeuert sie nicht noch?


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

11.01.2020 um 20:02
Nur mal auf Deutschland bezogen;

Man kann selbstverständlich nicht jede Verschwörungstheorie pauschal unter Strafe stellen, nur weil sie eine Verschwörungstheorie ist. Sollte auch in Zukunft nicht der Fall sein.

Wie hier schon richtig gesagt wurde erlaubt die Meinungsfreiheit (hohes, schützenswertes Gut) eine Menge krudes Zeugs zu behaupten und zu verbreiten.
So lange eine Verschwörungstheorie nicht Rechte anderer verletzt, strafrechtliche Tatbestände wie zb. Volksverhetzung, Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener, Verleumdung, üble Nachrede, Beleidigung, Bedrohung und alles was man sonst noch so anhand einer Verschwörungstheorie theoretisch erfüllen könnte beinhaltet - so lange müssen wir Verschwörungstheorien wohl aushalten.
Nicht akzeptieren, aber wenigstens tolerieren.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

11.01.2020 um 20:11
Aso, ganz vergessen.

Private Betreiber (Seiten) wie Allmystery zb. dürfen/können das Ganze selbstverständlich strenger handhaben und müssen Verschwörungstheorien, egal welche, nicht mal tolerieren. Auch welche, die "nicht" strafrechtlich relevant sind/sein könnten.

Das virtuelle Hausrecht erlaubt Privaten selbstverständlich eine gewisse Freiheit in dieser Hinsicht, was auch gut so ist. Jeden Quatsch muss man hier schließlich nicht lesen und/oder ansehen und die Betreiber müssen auch nicht jeden Quatsch tolerieren - egal wie legitim der Inhalt auch ist/wäre.

YouTube zb. ist da "leider" deutlich lockerer.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

12.01.2020 um 06:11
@Mythbuster189

Du kannst Dummheit nicht verbieten und mit dieser Aktion erschaffst du ein Opfermythos.
Sie werden ihre Thesen dann Anonym im Internet machen oder sie werden die Dinge andeuten oder Begrifflichkeiten umdeuten.
Warden
schrieb:
Am Ende ist das auch ein zweischneidiges Schwert. Stoppt eine Strafe, Strafandrohung ... oder befeuert sie nicht noch?
Um die Machthaber in Nordkorea zu kritisieren, haben die menschen dort angefangen, das Regime mit übertriebenen Eigenschaften zu charakterisieren bzw zu persiflieren. Menschen finden IMMER einen weg, Verbote zu umgehen und sie tun es umso mehr, je mehr man sie einschnürt.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

12.01.2020 um 10:02
@Mythbuster189
Mythbuster189
schrieb:
Was haltet ihr davon Verschwörungstheorien, die die Reputation der Wissenschaft in Frage stellen, unter Strafe zu stellen?
Klingt ein wenig zu hart.
Ich finde manche Verschwörungstheorien lustig und lese sie gerne :D
Wieso also sollte man da gleich wieder die "ich verbiete alles"- Keule raushaun?


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

12.01.2020 um 10:18
@Mythbuster189

Wie soll das dann umgesetzt werden?

- Sollen dann jeweils Gutachten eingeholt werden, ob es sich um eine VT oder um Wissenschaft handelt?

- Oder soll ein Regelwerk erstellt werden, dass die jeweilige Theorie dem einen oder anderen Bereich zuordnet?


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

12.01.2020 um 10:24
@Mythbuster189

Wer sollte dann bestimmen was VT ist und was nicht? Wer bestimmt was strafbar ist?

Falls dein Vorschlag umgesetzt würde und die Macht in die falsche Hände gerät, wäre das ein perfektes Werkzeug sämtlich unliebsame Meinungen bzw. Menschen unter dem Vorwand "Verbreiten von VT's" ins Abseits zu stellen.

Die Idee mag aus einem guten Motiv heraus erscheinen, die Umsetzung könnte aber auch derbe in die Hose gehen und zeigt daher gut, wie kompliziert wahre Politik sein kann. Man muss zuerst einmal sämtlich Konsequenzen eines potentiellen Gesetzes durchgehen und zusätzlich beurteilen was es in den Händen verschiedener politischer Mächte bewirken könnte: Letztendlich können die Auswirkungen von Gesetzen dann komplett davon abweichen was man bezwecken wollte. Man sieht das tatsächlich im wahren Politikleben wenn man sich die Auswirkungen von erlassenen Gesetzen dann anschaut.

Dein Vorschlag kollidiert allerdings schon sehr drastisch mit der Meinungsfreiheit, einem zurecht sehr hohen Gut, daher halte ich den Vorschlag für nicht umsetzbar.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

12.01.2020 um 11:17
Ich finde, Opfern von VTs sollte es einfacher gemacht werden, ihre Rechte durchzusetzen, d.h. wenn eine VT die Persönlichkeitsrechte einer Person verletzt dann muss das Konsequenzen haben.
Was die wissenschaftlichen Fakten betrifft, welche oft bewusst verdreht werden oder einfach aus Unwissen - Auftriebskraftwerk, flache Erde, JfK - so bin ich für keine Verfolgung. Langfristig wird sich immer die Wahrheit durchsetzen und dieser Prozess hilft der Gemeinschaft in Zukunft mit sowas kritischer umzugehen. Den Rest erledigt die Evolution.
Bekanntestes Beispiel dieser Strategie: die Nasa und ihre Mondlandung. Sie haben nie offiziell Stellung zu den VTs bezogen während bis heute nicht ein einziges Beweismittel hervorgebracht werden konnte für so einen weltumspannende VT. Gefühlt ist die Akzeptanz der MondlandungVT gesunken, die Lautstärke der verbliebenen VTler ist aber durch die Evolution der sozialen Medien nur noch größer geworden.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

12.01.2020 um 15:55
Mythbuster189
schrieb:
Was haltet ihr davon Verschwörungstheorien, die die Reputation der Wissenschaft in Frage stellen, unter Strafe zu stellen?
Nix. Erstens erinnert es stark an das Gedankengut hinter der Inquisition, zweitens stellt sich bspw. auch das Abgrenzungsproblem.
Mythbuster189
schrieb:
Was im erst Moment extrem klingt könnte bei sachgemäßer Ausführung viele Vorteile bringen.
Der Zweck heiligt nicht die Mittel.
Mythbuster189
schrieb:
Es ist alarmierend dass es Leute gibt die die größten Errungenschaften der Menschen anzweifeln und die Wissenschaft diskreditieren.
Viele Dinge sind alarmierend, sehr viele. Das rechtfertigt allerdings kein totalitäres Regime. Hier empfielt sich bspw. "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde" von Karl Popper...


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

12.01.2020 um 17:03
Wenn es danach ginge, würde sich niemand mehr trauen, neue Theorien aufzustellen, die (noch) nicht wissenschaftlich belegbar sind, aus Angst davor, bestraft zu werden. Bzw. ab wann ist eine Theorie eine "Verschwörungstheorie"?

Im Mittelalter wurde das damalige Weltbild, dass die Erde der Fixpunkt des Universums ist und sich alles um sie dreht (auch die Sonne), in Frage gestellt. Das hat sich hinterher als richtig erwiesen. In 500 Jahren lachen die Menschen vielleicht über Irrglauben, von denen wir heute felsenfest überzeugt sind und alle anderen Meinungen als Verschwörungstheorie belächeln.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

12.01.2020 um 23:15
VT´s sind wertvoll, denn VT´s erhöhen den Druck auf die Behörden und Regierungen dieser Welt die Wahrheit herauszufinden. Je mehr VT´s es gibt desto größer ist das Versagen der Behörden und Regierungen dieser Welt. Sollen sie also ihre Arbeit einfach mal besser machen, dann gibt es auch keine VT´s.

So einfach ist das.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

12.01.2020 um 23:30
DearMRHazzard
schrieb:
VT´s sind wertvoll, denn VT´s erhöhen den Druck auf die Behörden und Regierungen dieser Welt die Wahrheit herauszufinden. Je mehr VT´s es gibt desto größer ist das Versagen der Behörden und Regierungen dieser Welt. Sollen sie also ihre Arbeit einfach mal besser machen, dann gibt es auch keine VT´s.

So einfach ist das.
Kompletter Bullshit, diese Aussage.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

12.01.2020 um 23:33
@Nemon

Das ist eine Nullaussage. Eine Begründung ist erforderlich.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

12.01.2020 um 23:40
DearMRHazzard
schrieb:
Je mehr VT´s es gibt desto größer ist das Versagen der Behörden und Regierungen dieser Welt.
VTs sind imo völlig unabhängig von einem unterstellten oder tatsächlichen Versagen von Behörden und Regierungen. Ihre Existenz sagt nichts! darüber aus.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

12.01.2020 um 23:41
DearMRHazzard
schrieb:
Das ist eine Nullaussage. Eine Begründung ist erforderlich.
Deine Aussagen sind nicht begründet oder sinnvoll hergeleitet, zudem pauschal. Man darf wohl erwarten, dass du erst mal etwas Diskutables einbringst und nicht so einen Rotz. Beispiele gibt's auch nicht?


melden
370 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt