Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

19.01.2020 um 11:59
VTs können unsere Gesellschaft nachhaltig beeinflussen.
Es sind Menschen gestorben weil Reichsbürger ihre eigenen Staaten verteidigen.
Die Erfindung des Faktes der Existenz einer Lügenpresse hat das Vertrauen in die öffentliche Berichterstattung nachhaltig gestört.
Da kann man noch viele Sachen aufzählen..

Wie weit darf Toleranz gehen?
Es gibt das sogenannte Toleranzparadoxon, das besagt das man durch die eigene Toleranz, den Intoleranten die Möglichkeit gibt, die eigene Toleranz einzuschränken.

Wikipedia: Toleranz-Paradoxon

Ganz so grenzenlos kann es also nicht sein, siehe Verbot der Holocaustlüge.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

19.01.2020 um 14:46
Doors
schrieb am 15.01.2020:
Nachdenken lässt sich nicht per Gesetz erzwingen.
Das muss man auch nicht erzwingen.
Sind Verschwörungstheoretiker blöd genug, dann erfüllen sie mit einer einzigen Verschwörungstheorie Tatbestände und sie schauen blöd aus der Wäsche, sollte man ihnen habhaft werden können und wenigstens ein hinreichender Tatverdacht gegeben sein.

"Fehlendes" (Nach)Denken schützt zum Glück vor Strafe nicht. Letztlich muss man nichts erzwingen, da sich Verschwörungstheoretiker stets selbst etwas auferlegen "können" - und das ganz ohne vorher nachgedacht zu haben.

Ps.
Hoffentlich ergeht es mal einigen Greta- und Merkel-Hatern im Netz so, mit ihren teilweise absurden Theorien.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 05:13
Mythbuster189
schrieb am 11.01.2020:
Wie ist eure Meinung?
Ich halte das nicht für durchsetzbar, denn...
nocheinPoet
schrieb am 11.01.2020:
Jede Religion kann man als VT interpretieren.
Es heißt, der Widersacher Gottes Satan hat sich mit den anderen gefallenen Engeln gegen Gott verschworen und das steht auch geschrieben und wird den Menschen gelehrt.
Luzifer wurde von Gott zum Drachen degradiert und landet am Ende im Feuersee, da wo er auch hingehört, weil sich das was er macht nicht gehört.

19942 3 lesch-thueringentalk

Prof. Dr. Harald Lesch als renommierter Wissenschaftler bezeichnet einmal das internationale Zinsgeldsystem als das perfekte Verbrechen und ruft in dem Zusammenhang auch die mögliche Ankunft von Ausserirdischen auf den Plan. Das betrifft die ganze Menschheit und wären direkt 2 "wissenschaftliche" Verschwörungstheorien zusammen.
Mythbuster189
schrieb am 11.01.2020:
Ich wäre deshalb dafür, beispielsweise Impfgegner und Menschen die längst belegte Fakten wie die Mondlandung anzweifeln auch juristisch zu verfolgen.
Mythbuster189
schrieb am 11.01.2020:
Was gibt es für einen Grund, Leuten, die behaupten ihre Kinder zu impfen sei Gift, Meinungsfreiheit auszusprechen?
Viele Menschen wollen sich in der Hinsicht schützen, weil es in der Tat zu Impfschäden wie Multiple Sklerose und Schwerbehinderungen wie auch Todesopfern kommen kann und gekommen ist. Die Dunkelziffer ist weitaus höher als angenommen da vieles nicht gemeldet wird und die Schäden auf andere angebliche Ursachen geschoben wird.
nocheinPoet
schrieb am 11.01.2020:
Fakt ist, durchs Impfen sterben auch Menschen.
Ich möchte niemanden von einer Impfung abhalten, aber ich persönlich bin gegen eine Zwangsimpfung und für mehr Aufklärung.
Mythbuster189
schrieb am 11.01.2020:
Vorbildlich: Deutschland und der Umgang mit Holocaustleugnern.
Soweit ich weiß, steht das Leugnen des Holocausts zurecht unter Strafe.

John F. Kennedy, der 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika sprach auch von einer weltweiten Verschwörung, bevor Er erschossen wurde.

"Denn wir haben es mit einer monolithischen und rücksichtslosen weltweiten Verschwörung zu tun, die sich hauptsächlich auf verdeckte Mittel zur Erweiterung ihres Einflußbereichs stützt - auf Infiltration statt Invasion, auf Subversion statt freier Wahlen, auf Einschüchterung statt Selbstbestimmung, auf Guerilllas in der Nacht anstatt Armeen bei Tag. Es ist ein System, welches beträchtliche menschliche und materielle Ressourcen in den Aufbau einer eng geknüpften, hocheffizienten Maschinerie verstrickt hat, die diplomatische, geheimdienstliche, ökonomische, wissenschaftliche und politische Operationen kombiniert." -John F. Kennedy am 27. April 1961

Die Finanzmafia ist wie auch z.B. die Drogen- oder Holzmafia keine gemeinnützige Vereinigung, sondern eine verschworene und gemeingefährliche Gemeinschaft.

Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: »Wer Demokratie will, muss die Finanzmafia entmachten«


Die CIA hat den Totschlagbegriff "Verschwörungstheorie" ins Leben gerufen, nachdem JFK von einer weltweiten Verschwörung sprach und umgebracht wurde.

"JFK und die Erfindung des Kampfbegriffs „Verschwörungstheorie“

Der 100. Geburtstag von John F. Kennedy am 29. Mai 2017 naht und man durfte gespannt sein, welche Geschichte die „Leitmedien“ über die ungeklärte Ermordung des 35. US-Präsidenten dieses Mal erzählen werden. Die Berichterstattung zum 50. Jahrestag der Schüsse von Dallas hatten AP, die „New York Times“ und „Washington Post“ 2013 mit einem langen Feature über die „Verschwörungstheorie-Industrie“ eingeleitet. Und ganz im Sinne der CIA-Anweisung von 1967 schon in der Überschrift („Five decades after JFK’s assassination, the lucrative conspiracy theory industry hums along“) den Kampfbegriff „Verschwörungstheorie“ mit dem niederen Motiv der Geldmacherei zusammengebracht. Mathias Bröckers zeigt, dass die Ermordung JFKs auch die „Erfindung“ des Kampfbegriffs „Verschwörungstheorie“ war und warum der Begriff von der CIA instrumentalisiert wurde."

Diese herrschende Macht glaubt an den Verschwörer Luzifer.
In der Hinsicht ist Ronald Bernard ein Whistleblower, dere in dieser Finanzwelt mitwirkte und sehr viele Einblicke hatte und Carolyn Hamlett auch.

Die Verschwörungstheorie hingegen, dass die Taliban als Terroristen mit Passagierflugzeugen in die Zwillingstürme geflogen sind und sie zum Einstürzen gebracht haben, wurde im Gegensatz auch nicht zu 100% bewiesen.
Hier geht es auch um die Wissenschaft und Verschwörungstheorien.
Das passt hier einfach zu gut, ich bin durch die "Umweltsau" darauf gestoßen:

Video deaktiviert


Zu der angeblich, aber nicht bewiesenen und sehr unwahrscheinlich flachen Erde, äußere ich mich jetzt nicht weiter.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 09:17
MastaOfDisasta
schrieb:
John F. Kennedy, der 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika sprach auch von einer weltweiten Verschwörung, bevor Er erschossen wurde.

"Denn wir haben es mit einer monolithischen und rücksichtslosen weltweiten Verschwörung zu tun, die sich hauptsächlich auf verdeckte Mittel zur Erweiterung ihres Einflußbereichs stützt - auf Infiltration statt Invasion, auf Subversion statt freier Wahlen, auf Einschüchterung statt Selbstbestimmung, auf Guerilllas in der Nacht anstatt Armeen bei Tag. Es ist ein System, welches beträchtliche menschliche und materielle Ressourcen in den Aufbau einer eng geknüpften, hocheffizienten Maschinerie verstrickt hat, die diplomatische, geheimdienstliche, ökonomische, wissenschaftliche und politische Operationen kombiniert." -John F. Kennedy am 27. April 1961
Diese Rede wird immer wieder komplett aus dem Kontext gerissen. Kennedy hat in dieser Rede nicht vor eine "Weltverschwörung" gewarnt, sondern vor den realen Gefahren des Kommunismus und durch sozialistische Staaten.
Das wird auch absolut klar, wenn man nicht nur den von dir zitierten Abschnitt, sondern die komplette Rede liest:
https://www.jfklibrary.org/archives/other-resources/john-f-kennedy-speeches/american-newspaper-publishers-association-19...


melden
otternase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 09:58
@DerHilden
richtig, Kennedy sprach zu der Zeit von der "Verschwörung des Kommunismus". Gleichzeitig wurde den Bürgern östlich des Eisernen Vorhangs von der "Verschwörung des Kapitalismus und Imperialismus" erzählt...
Was als "Wahrheit" und was "Verschwörung" gilt, ist zumeist eher eine Frage der gerade herrschenden "Elite"...


melden
Karl00
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 10:27
nocheinPoet
schrieb am 11.01.2020:
Jede Religion kann man als VT interpretieren
Wie das ???


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 10:37
MastaOfDisasta
schrieb:
Prof. Dr. Harald Lesch als renommierter Wissenschaftler bezeichnet einmal das internationale Zinsgeldsystem als das perfekte Verbrechen und ruft in dem Zusammenhang auch die mögliche Ankunft von Ausserirdischen auf den Plan. Das betrifft die ganze Menschheit und wären direkt 2 "wissenschaftliche" Verschwörungstheorien zusammen.
Bevor hier 2 zusammenkommen, wünschen wir uns zuerst bitte mal die Quelle dieses Lesch-Statements
MastaOfDisasta
schrieb:
Die Verschwörungstheorie hingegen, dass die Taliban als Terroristen mit Passagierflugzeugen in die Zwillingstürme geflogen sind und sie zum Einstürzen gebracht haben, wurde im Gegensatz auch nicht zu 100% bewiesen.
Was daran wurde "nicht zu 100% bewiesen"?


melden
markamrika
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 12:05
Nemon
schrieb:
Bevor hier 2 zusammenkommen, wünschen wir uns zuerst bitte mal die Quelle dieses Lesch-Statements
"Zins und Zinseszins" - "Wie diese Form der Kapitalakkumulation die Welt ruiniert" Harald Lesch

AUf die schnelle. Zum Geldsystem.
Selber recherchiern hilft aber immer besser!


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 12:11
markamrika
schrieb:
Selber recherchiern hilft aber immer besser!
Da unterliegst du einem fundamentalen aber klasisschen Missverständnis.
So funktioniert das anerkanntermaßen:
Wer behauptet, belegt.
Also: dann fehlen noch die ETs und 911...


melden
markamrika
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 12:20
Nemon
schrieb:
Also: dann fehlen noch die ETs und 911...
Das dir jemand den goldenen Trog git bezweifel ich.
Selbstinitative und offene Augen. EIn privater Tipp.
Oder verhälst DU dich immer so, wenn du Informatioen haben wiltst?


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 12:47
markamrika
schrieb:
Das dir jemand den goldenen Trog git bezweifel ich.
Selbstinitative und offene Augen.
Es geht hier nicht um Wissensbeschaffung, sondern darum, dass Behauptungen, die hier gemacht wurden, belegt werden müssen.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 12:50
markamrika
schrieb:
Oder verhälst DU dich immer so, wenn du Informatioen haben wiltst?
Wie ich mich verhalse, das steht hier nicht zur Debatte. Du solltest dich an die Gepflogenheiten und Regeln halten.


melden
Edelgard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 13:03
Frage:
Wer ist denn der von Harald Lesch erwähnte Shareholder,der im Hintergrund sitzt???


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 16:04
markamrika
schrieb:
Das dir jemand den goldenen Trog git bezweifel ich.
Selbstinitative und offene Augen. EIn privater Tipp.
Wie herablassend.

Das Problem ist folgendes:
Irgend jemand - in dem Fall Du - behauptet einfach irgend was.
Und erwartet dann offenkundig, dass alle ihm glauben? Egal wie hanebüchen eine Aussage ist?

Klar, das ist die Taktik im postfaktischen Zeitalter. Egal wie falsch etwas ist, irgendwas bleibt bestimmt hängen. Eine Taktik, die ziemlich gut funktioniert und der Du Dich hier bedienst.

Aber hier ist dem eben nicht so. Du behauptest etwas und dann obliegt es Dir, das irgendwie plausibel zu machen. Ansonsten ist es eben nur haltloses Geschwätz ohne inhaltlichen Wert.


melden
markamrika
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 16:21
kleinundgrün
schrieb:
Wie herablassend.

Das Problem ist folgendes:
Irgend jemand - in dem Fall Du - behauptet einfach irgend was.
Und erwartet dann offenkundig, dass alle ihm glauben? Egal wie hanebüchen eine Aussage ist?

Klar, das ist die Taktik im postfaktischen Zeitalter. Egal wie falsch etwas ist, irgendwas bleibt bestimmt hängen. Eine Taktik, die ziemlich gut funktioniert und der Du Dich hier bedienst.

Aber hier ist dem eben nicht so. Du behauptest etwas und dann obliegt es Dir, das irgendwie plausibel zu machen. Ansonsten ist es eben nur haltloses Geschwätz ohne inhaltlichen Wert.
Ich glaub Du hast garnichtz gelesen, um was s geht.
Was habe ich den nicht belegt? Ws war nur ein privater Tipp, wenn mich etwas interessiert, dann recherchie ich selbstständig.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 16:35
DerHilden
schrieb:
Diese Rede wird immer wieder komplett aus dem Kontext gerissen. Kennedy hat in dieser Rede nicht vor eine "Weltverschwörung" gewarnt, sondern vor den realen Gefahren des Kommunismus und durch sozialistische Staaten.
Inwiefern und inwieweit sollte der Kommunismus die Weltgemeinschaft gefährden?
Fakt ist, dass Er die Federal Reserve mit der Executive Order 11110 entmachten wollte, aber dazu ist es nicht gekommen, weil Er sehr wahrscheinlich deswegen erschossen wurde.
Dass Er durch Lee Harvey Oswald erschossen wurde, glaube nicht nur nur ich nicht.
Die Kugel kam nicht von hinten, sondern von vorne und dem wurde auch nicht vernünftig nachgegangen und es wurde viel vertuscht.

Das Wirtschaftswachstum liegt nicht in den Händen der Nationen und das ist kein scheinbares, sondern ein faktisches und auch derzeitiges Problem.
Durch die Zwangsverschuldung wird ein Wachstumszwang verursacht und das wird mitunter von Angela Merkel, Andrea Nahles, Barbara Höll, Renate Künast, Harald Lesch, Dirk Müller, Volker Pispers und Greta Thunberg angesprochen. Auch Nico Semsrott weißt wohl daraufhin. Dadurch können die Schulden besser abgezahlt werden, aber diese Gelder kommen nicht den Steuerzahlern zugute, sondern fließen in private Taschen.
Das sind schon Gründe, dies zu kritisieren.

Merkel gegen Wachstum auf Pump

"Merkel muss Wachstum mehr fördern!"

"Wachstum auf Pump würde uns an den Anfang der Krise zurückwerfen"

Renate Künast zum Wachstumsbeschleunigungsgesetz

Barbara Höll, DIE LINKE: Wachstumsbeschleunigungsgesetz ist Etikettenschwindel

Der Klimawandel schlägt zu | Harald Lesch

Greta Thunbergs ganze Rede beim UN-Klimagipfel

Nico Semsrott provoziert im EU-Parlament: "Sehr geehrter Hochadel"


"Ich bin ein sehr unglücklicher Mensch. Ich habe unbeabsichtigt mein Land ruiniert. Eine große Industrienation wird von ihrem Kreditsystem beherrscht. Unser Kreditsystem ist zentralisiert. Das Wachstum der Nation und alle unsere Aktivitäten befinden sich in den Händen von einigen wenigen Männern. Wir sind zu einer der am schlechtesten geführten, am meisten kontrollierten und fremdbestimmten Regierungen der zivilisierten Welt geworden, keine Regierung der freien Meinung mehr, keine Regierung der Überzeugung und der Mehrheitsentscheidung, sondern eine Regierung, die von der Meinung und der Nötigung einer kleinen Gruppe dominanter Männer abhängt."
Das schrieb Woodrow Wilson einige Jahre, nachdem er auf Jekyll Island den "Federal Reserve Act" unterzeichnet hatte, mit dem 1913 eine von privaten Bankiers beherrschte Zentralbank (FED) geschaffen wurde, die sogenannte "Kreatur von Jekyll Island"

"Wer auch immer die Geldmenge in unserem Land kontrolliert, ist der uneingeschränkte Herrscher über den gesamten Handel und die Industrie. Und sobald man begreift, dass das ganze System sehr einfach gesteuert werden kann, so oder so, durch einige wenige an seiner Spitze, dann braucht einem nicht mehr erklärt zu werden wie Zyklen der Inflation und Rezession entstehen." James A. Garfield, ermordeter Präsident der USA


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 16:44
MastaOfDisasta
schrieb:
Dass Er durch Lee Harvey Oswald erschossen wurde, glaube nicht nur nur ich nicht.
Die Kugel kam nicht von hinten, sondern von vorne und dem wurde auch nicht vernünftig nachgegangen und es wurde viel vertuscht.
Dies ist wieder eine Tatsachenbehauptung, die du nicht belegen kannst.

@markamrika
Das nächste Beispiel dafür, das nicht ich das recherchieren muss (wobei ich viel darüber weiß). Sondern @MastaOfDisasta muss seine Behauptung belegen, wenn er dazu aufgefordert wird. Wir wissen alle, dass er das nicht kann. Was nun?


melden
markamrika
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 16:50
Naj das ist ja was ganz anderes. Viel spezieller.
Als wenn ich meine H.Lesch oder Person XY vertritt die meinung, dass das Zins-Geldsystem kritisch ist.
Da bimmeltsbei mir und denk mir, ach eecht das interessiert mich, da schau ich selber nach.
Ich warte doch da icht das mir die Arbeit jemand abnimmt.

Wenn ich den Mumpitz für irrelavant halt, oder nciht daran interessiert bin, dann frage ich den user grnicht erst es zu belegen.
Im Höchstfall, wenn ich zu einer Aussage selber nicht finden. Nach gründliche Recherche.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 16:53
markamrika
schrieb:
Ich warte doch da icht das mir die Arbeit jemand abnimmt.
Wenn du was behauptest, musst du dir auch die Arbeit machen und es belegen können. Darum geht es.


melden

Verschwörungstheorien unter Strafe stellen?

22.01.2020 um 17:03
Nemon
schrieb:
Bevor hier 2 zusammenkommen, wünschen wir uns zuerst bitte mal die Quelle dieses Lesch-Statements
Dazu musst Du nur nach dem Beitrag "Harald Lesch - Das perfekte Verbrechen!" schauen.
Nemon
schrieb:
Was daran wurde "nicht zu 100% bewiesen"?
Na eben, dass die Anschläge von den Taliban mit Osama bin Laden als Anführer verübt wurden.


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt