weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Prinzessin Diana

298 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Mord, Verschwörung, Unfall, Diana, Mordverschwörung

Prinzessin Diana

25.11.2007 um 18:23
Guten Abend!

Ich glaube nicht, das bei dem Unfall am 31. August 1997 die Sicherheitsgurte im Fond des W140 manipuliert wurden, da Diana bei dem Unfall keinen Gurt benutzte ;-)

Wenn sie sich angeschnallt hätte, hätte sie den Crash mit mittelschweren Verletzungen überlebt. Der einzige, der angeschnallt war, Dianas Leibwächter Trevor Rees-Jones (saß rechts vorne) überlebte den katastrophalen Crash (Aufprallgeschwindigkeit 196 km/h) mit mittelschweren Verletzungen.

Ausserdem handelte es sich bei dem 280S nicht um den Mercedes, in dem Prinzessin Diana normalerweise chauffeurt wird, sondern war der Unfallwagen ein kleineres, unauffälligeres Modell (auch keine Langversion). Diana hätte nämlich ursprünglich in einem W140 600er SEL chaffeurt werden sollen, jedoch stand dieser vor dem Hotel Ritz in Paris von Paparazzi umzingelt. Darum wurde der 280er benutzt, der beim Hinterausgang des Hotels parkte.

Gruß derFrank


melden
Anzeige

Prinzessin Diana

25.11.2007 um 18:28
Aufprallgeschwindigkeit 196 km/h????

Hast du sie noch alle???

Geb mal Quellen an bevor dur hier rumspammst!

Die Aufprallgeschwindigkeit lag bei um die 60mph!!!

Frank.....also wirklich....hör mal auf hier so einen MÜLL zu erzählen!!!

Ich bin an dem Fall ziemlich NAH dran....und verfolge die Anhörungen in London fast täglich.....also hör auf hier so einen MIST (LÜGEN!) zu erzählen!!!


melden
scofield
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Prinzessin Diana

22.01.2008 um 13:22
@SilentTemplar

...du scheinst im Thread "Freimaurer" auf der richtigen Spur zu sein... :D
...die Anzahl der Diskreditierungspostings sprechen eine deutliche Sprache... 8)

Kannst du bitte hier nochmal den angedeuteten Zusammenhang zwischen
Freimaurer-Symbolik und dem Diana Frances Spencer-Unfall näher erklären?


melden

Prinzessin Diana

22.01.2008 um 23:04
hatt es nicht mal geheissen das neue unveröffentlichte fotos veröffentlicht werden??
habe noch nix gesehen davon. gibt es die jetzt???


melden

Prinzessin Diana

22.01.2008 um 23:26
Kannst du bitte hier nochmal den angedeuteten Zusammenhang zwischen
Freimaurer-Symbolik und dem Diana Frances Spencer-Unfall näher erklären?

Ja - da wäre ich allerdings AUCH gespannt! Dann erlebt er hier eben auch wieder "sein Waterloo"!


melden

Prinzessin Diana

22.01.2008 um 23:27
War Diana eigentlich auch Mitglied der Freimaurer? Sie war ja immerhin adelig und ihr Vater war Earl...


melden

Prinzessin Diana

22.01.2008 um 23:28
Typische masche das...

Wenn man anderswo nicht klar kommt, weil man "Zunder" kriegt, dann wechselt man den Thread und sabbelt wo anders den selben Schrott! Aber so wird das nix, Leute. :D


melden

Prinzessin Diana

22.01.2008 um 23:57
hee....... meine frage war ernst gemeint!!!!!!!!!!!!


melden

Prinzessin Diana

23.01.2008 um 00:21
jafrael schrieb:Wenn man anderswo nicht klar kommt, weil man "Zunder" kriegt, dann wechselt man den Thread und sabbelt wo anders den selben Schrott! Aber so wird das nix, Leute.
Meinst du mich? Kennen wir uns?


melden
ericblutaxt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Prinzessin Diana

24.01.2008 um 02:57
Silentemplar mutmasst:Ganz klar ein Fall von Verschwörung! Ohne jeden auch nur geringsten Zweifel!!

...........

Klar Silentumpler, es lebe die Verschwörung, damit füllt man auch Tonnen von Zeitungspapier und hält dutzende von Zeitungsverlagen am Leben.

Es gibt ja immer Zeitgenossen die überall Verschwörung wittern, hinter jedem Busch und hinter jedem Ereignis, sei es auch noch so trivial, steckt eine finstere Verschwörung.
Geh mal zum Arzt und lass Dir Beruhigungspillen verschreiben.

Wie Du hast Angst der Arzt könnte in eine Verschwörung gegen Dich verwickelt sein?

ZZZZZZZ

Ja dann........mmmmh


melden

Prinzessin Diana

19.02.2008 um 11:35
Link: www.welt.de (extern)

Dianas Butler soll vor Gericht gelogen haben

Paul Burrell drohen bis zu zehn Jahre Haft. Grund: Beim Prozess um die Todesursache von Lady Diana soll er gelogen haben. Einer Zeitung liegt ein Video vor, auf dem er zugibt nicht die Warheit gesagt zu haben. Vor Gericht hatte Burrell unter Eid erzählt, dass die Königsfamilie nichts mit dem Tod Dianas zu tun habe.

Der frühere Butler von Prinzessin Diana, Paul Burrell, hat laut einem Bericht des britischen Boulevardblatts „Sun“ vor Gericht nicht die Wahrheit gesagt. Der Redaktion liege ein dreistündiges Video vor, in dem sich Burrell selbst der Lüge bezichtige, berichtete das Blatt. Der Ex-Butler habe offen zugegeben, dass er das Gesetz gebrochen habe. „Ich war sehr frech und ich vollzog einige Finten.“ Laut „Sun“ könnte Burrell nun wegen Meineids angeklagt werden, dann drohen bis zu zehn Jahre Haft.

Er könne sich sein Verhalten auch nicht erklären, es sei einfach über ihn gekommen, sagt Burrell den Angaben zufolge weiter in dem Video, das in einem New Yorker Hotelraum gedreht wurde. „Ich weiß, ich hätte nicht mit der Justiz spielen soll und ich weiß, dass es illegal ist.“ Burrell spricht in dem Video offensichtlich zu einem Freund und sagt weiter: „Glaubst Du wirklich, ich habe alles erzählt, was ich weiß? Natürlich nicht, ich habe nicht die ganze Wahrheit erzählt.“

Der frühere Butler von Diana war im Januar vor den Geschworenen in London erschienen, die den Tod der Prinzessin untersuchen sollen. Dabei hatte er unter anderem gesagt, er halte es für ausgeschlossen, dass die Königsfamilie hinter dem Unfalltod von Diana stehe.
Bei der gerichtlichen Untersuchung zum Tod von Prinzessin Diana will Mohamed Al Fayed heute in London seine Mordvorwürfe begründen. Die Anhörung gilt als Höhepunkt der vor mehr als vier Monaten aufgenommenen Untersuchung, die mehr als zwei Millionen britische Pfund (rund drei Millionen Euro) kostet.

Der Geschäftsmann hat wiederholt erklärt, dass der Tod von Diana und seines Sohnes Dodi am 31. August 1997 in Paris kein Unfall, sondern das Ergebnis eines Mordkomplotts war. Al Fayed beschuldigte die britischen Sicherheitsdienste und Prinz Philip, den Mann von Königin Elizabeth, für das nächtliche Geschehen verantwortlich zu sein.


melden

Prinzessin Diana

19.02.2008 um 11:45
Leider hat er ja noch nichts darüber verraten, inwiefern er gelogen hat.


Solange das nicht geschieht, ist das "die Lüge eines Lügners"! ;)


melden

Prinzessin Diana

19.02.2008 um 11:46
;) das stimmt.


melden
milchknilch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Prinzessin Diana

01.04.2008 um 10:25
Link: video.abendblatt.de (extern)

Englands Oberstes Gericht: Dianas Tod war kein Mordanschlag

London -

Der Unfalltod von Prinzessin Diana (36) und Dodi al-Fayed (42) war nach Auffassung des Obersten Gerichts Englands kein Mordanschlag. Derartige Verschwörungstheorien sowie Vorwürfe einer Verwicklung von Prinz Philip (86) und des britischen Geheimdienstes entbehrten jeder Grundlage, erklärte der dem Londoner Untersuchungsverfahren vorsitzende Richter Scott Baker gestern in seinem Abschlussbericht an die Geschworenen. Dodis Vater Mohamed al-Fayed (74) wurde damit in die Schranken verwiesen. Baker entschied, die Geschworenen erst gar nicht über die Option Mord beraten zu lassen: "Diese Theorie wird nicht weiterverfolgt, weil es dafür nicht das geringste Beweisstück gibt." Al-Fayed sprach von einer "schrecklichen Situation". Die britische Justiz habe sich als voreingenommen erwiesen. Die Geschworenen müssen nun darüber befinden, ob es sich bei den Vorfällen am 31. August 1997 in Paris lediglich um einen tragischen Unfall handelte oder um fahrlässige Tötung. Grob fahrlässiges Verhalten könnte den Paparazzi zugeschrieben werden, die das Auto mit Diana und Dodi verfolgten, dem ebenfalls getöteten Unfallfahrer Henri Paul (41) oder beiden. Möglich ist aber auch, dass die Jury zu keiner einmütigen Bewertung gelangt und das Urteil damit offenbleibt. Der aus Ägypten stammende Harrods-Besitzer Al-Fayed hatte stets von Mord gesprochen, bei dem der Ehemann von Königin Elizabeth II. (81) eine entscheidende Rolle gespielt habe. Zu seinem großen Leidwesen scheiterte er allerdings mit der Forderung, die Queen und Prinz Philip in den Zeugenstand zu rufen. Mehr als 240 Zeugen wurden seit Beginn des Verfahrens am 2. Oktober 2007 vernommen, die Kosten beliefen sich bis Ende Februar auf fast 2,9 Millionen Pfund (3,7 Millionen Euro).


Hmm


melden

Prinzessin Diana

02.04.2008 um 12:49
man stelle sich vor, wenn offiziell rauskäme, daß Charles Verantwortlich ist und es ist um Mord handelte. Nicht auszudenken.


melden

Prinzessin Diana

02.04.2008 um 21:18
naja, die engländer sind überzeugt davon das es eine verschwörung war. als ich letztes jahr in london war, ging ich ins harrods. sehr bekanntes und teures geschäft. da haben sie das aufgehänkt (http://img238.imageshack.us/img238/6975/y1payayk5iuckiv6gqvjls2kf6.jpg), und unten noch ein buch (http://img359.imageshack.us/img359/2238/y1payayk5iuckhqudiqtt0lns6.jpg) in das jeder etwas für diana schreiben kann.


bin auch der meinung das es eine veschwörung war, oder ist :)


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Prinzessin Diana

02.04.2010 um 23:36
Dazu läuft mal wieder zufälligerweise eine Doku im WDR3 (02.04.2010).

http://www.wdr.de/programmvorschau/object4Broadcast.jsp?broadcastId=3337740


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Prinzessin Diana

03.04.2010 um 00:09
Tatsache ist, dass ihr Tod den Skandal um die Windsors, die durch die gesamten 1990er hindurch eine extrem schlechte Presse hatten, abrupt beendet hat. Dieses royale Partygirl hätte das Ende der Monarchie bedeuten können. Kein Wort mehr davon. Die Diana Krise ist vergessen und es gibt nur noch Hurra Meldungen aus dem Königshaus.


melden

Prinzessin Diana

04.04.2010 um 17:00
Das ganze würde sinn ergeben wenn nicht die presse und das Königshaus alles immer schön reden würde ! Diana war dennoch keine Bedrohung für den Französischen oder Britischen Geheimdienst . Das sie schwanger war ist eine große und gute frage , wenn sie wirklich umgebracht wurde durch Sabotage würde das alles einen sinn ergeben ... ich fand es schade als sie gestorben ist !


melden

Prinzessin Diana

04.04.2010 um 17:42
der schreckliche unfall am 31.august 1997 um 0:30 uhr im Alma Tunel war kein unfall sondern geplanter mord und eine verschwörung. in die verschwörung sind die pariser polizei der MI6 und die Windsors beteiligt.


melden
Anzeige

Prinzessin Diana

04.04.2010 um 18:46
wäre sie an einer fischgräte erstickt - verschwörung!

wäre sie auf frisch gebohnerten parkett ausgerutscht und sich das genick gebrochen - verschwörung!

wäre sie in einem flugzeugabsturz umgekommen - verschwörung!

ein autounfall mit einem besoffenen fahrer - verschwörung!

leute, die bekannt sind, sterben nie durch unglückliche unfälle, nein nicht einmal an alterschwäche, krankheit oder risikoreiche hobbies oder drogen! entweder leben sie unerkannt an geheimen orten oder sind opfer von verschwörungen.

weil der normalo es einfach nicht fassen kann, dass das auch nur menschen wie du und ich sind und das schicksal eben nicht rücksicht auf bekanntheitsgrad der personen nimmt, wenn es zuschlägt!


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden