Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hände weg von diesem Buch?

903 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Buch, Medien, Verbote ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 19:05
So leicht ist es auch nicht freie energie zu erreichen.
Aber dadurch erreichtman
auch Flugscheiben antrieb....

Wie gesagt, ist schon was her als ich michdamit
beschaeftigt habe.
Hast du die pics von Flugscheiben gesehen? Die sehenfuer mich
ziemlich echt aus


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 19:08
Natürlich gibt es die Flugscheiben.. die flogen auch mit Lichtgeschwindigkeit.


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 19:21
Dieser Jan van Helsing versucht mit seinem Werken wirklich nur Geld abzukassieren. (Undgar nicht so wenig für jemanden, der nicht einmal eine abgelegte Ausbildung besitzt.)

Er gilt als der gefärlichste Sachbuuchautor von Deutschland, und meineserachtens auch der Mieseste.
Ich habe mir auch dieses Buch gelesen, und kann demTitel wirklich nur Recht geben!
HÄNDE WEG VON DIESEM BUCH!!!


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 19:23
Und ich kann deinem Namen nur Zustimmen!

Sry, aber wie kann man eingefaehrlicher Buchautor sein??????
Schwachsinn


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 19:34
"Sry, aber wie kann man ein gefaehrlicher Buchautor sein??????
Schwachsinn"

"Mein Kampf" oder "Das rote Buch" waren ja auch so "harmlos".

Van Helsingist zwar nicht direkt gefährlich, aber die Auffassung des Lesenden kann gefährlichwerden.


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 19:35
Achso, man koennte ja anfangen ein Freidenker zu werden....

Und dieses Argument,das er rechts waere ist nur zum tot lachen


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 19:38
Und dieses Argument, das er rechts waere ist nur zum tot lachen

Genau. Dahaben sich schon einige dran totgelacht. :-(


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 19:39
Ravi.. sowas Dummes wie von dir habe ich schon lange nicht mehr gelesen.


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 19:44
@Ravin

"Achso, man koennte ja anfangen ein Freidenker zu werden...."

Wow, jetzt wird man schon zum "Freidenker" wenn man sich blind einen "Wissenden"vertraut. Wenn du das meinst, dann muss ich dir leider sagen, so hart es auch klingt:

Du bist nur ein blökendes "Schaf", das denkt nur weil es in einer kleinerenHerde sein Futter wiederkäut sei es "unabhängig"! Doch kaue schon die "Wahrheit" durch,der Schäfer wird auch zu deiner Herde kommen und dich lenken.


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 19:46
Wenn ihr meint....

Aber sag doch, warum er gefaehrlich ist???

Habe ichmich als Freidenker bezeichnet????


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 19:54
Jan van Hellsing kann man glauben ! Gott sei dank muß man ihm nicht glauben !
ichliebe bücher nur seine taugen nur dafür ein schönes Feuer im Kamin zu machen !


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 20:05
@ravi

Er ist gefährlich, da er ALLEIN (direkt und indirekt) JUDEN die Schuld anALLEM gibt. Ganz billige Masche. Um von sich selbst und allen wahren Problemen ablenkenund ein OPFER suchen: Das gefällt Vielen, besonders wenn es den Leuten schlechter geht.Denn so bekommen sie VERMEINTLICH ja eine Antwort auf ihre Probleme und können ihren HASSkanalisieren und loswerden.


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 21:44
Zitat Coward:
"Dieser Jan van Helsing versucht mit seinem Werken wirklich nur Geldabzukassieren. (Und gar nicht so wenig für jemanden, der nicht einmal eine abgelegteAusbildung besitzt.)"

Das ist typisch deutsches Schubladendenken:
Klinsmann:Baeckergeselle, aber doch kein Bundestrainer.....
braucht man eine Ausbildung umBuecher schreiben zu duerfen???

Ich weiss ja nicht was du, lieber Coward, vonBeruf bist, aber ich hoffe doch es hat was mit den Themen von J.v.Helsing (Holey) zu tun,sonst waere ich besser ruhig....

Meiner Meinung nach stimmt die Richtung beivielen der von ihm angesprochenen Themen.

@Toller Junge:
"Er ist gefährlich,da er ALLEIN (direkt und indirekt) JUDEN die Schuld an ALLEM gibt. Ganz billige Masche.Um von sich selbst und allen wahren Problemen ablenken und ein OPFER suchen: Das gefälltVielen, besonders wenn es den Leuten schlechter geht. Denn so bekommen sie VERMEINTLICHja eine Antwort auf ihre Probleme und können ihren HASS kanalisieren und loswerden."

---> Totschlagsargument Antisemitismus.
In der Hochfinanz sitzen nun mal vieleLenker juedischen Glaubens, allerdings nicht nur...J.V.Helsing geht es sicherlich nichtum DIE Juden, es ist auch von den Menschen juedischen Glaubens nur ein klitzekleinerTeil, der ungeheure, fast unvorstellbare Macht besitzt.
Das Kartenhaus Fiat-Moneywird noch frueh genug Probleme bekommen...


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 22:51
@istdaswahr

1.Okay dann mal eine Frage an dich. Warum holst du denn überhauptVan Hellsing in dein "Aufklärungs"-Boot rein? Eigentlich gibt es nur einen plausibelnGrund, den du auch genannt hast. Er deckt die Machenschaften der "Hochfinanzen"(Ein Wortwo Nazis ihre helle Freude haben) auf. Doch auch dieser Grund leuchtet mir einfach nichtein, es gibt einfach zu viele Autoren die weit aus besser und ohne Bühnenzauber die Lageund Wirken der Globalen Finanzkonzernen analytisieren. Wieso müssen dann Leute, meist mitdem gleichen Wortlaut wie du, immer wieder ihn als den "Aufklärer" hoch zu heben?

Zumall er doch nicht so gut bestellt ist mit Hellsings Neutralität, was uns zu Punkt2 bringt.

"---> Totschlagsargument Antisemitismus."

2.Meinetwegen, dukannst es so sehen, wenn man ihn so was vorwirft. Kannst es so sehen wen er selbstbehauptet das Hitler einen humanen Grund hatte so gegen die Juden vorzugehen wie esgeschah. Kannst es so ansehen, wenn Hellsing anscheinend ums verrenken versucht, Kohl,Marx und andere einen absoluten jüdischen Hintergrund zugeben. Kannst es so sehen, wenner behauptet ein Jude bleibt ein Jude wenn er die Religion gewechselt hat. Kannst es sosehen wenn er sagt die Rechtsradikalen sind von Mossad und anderen Juden bezahlteSchlägerbanden.

Man kann alles von der einen oder anderen Seite sehen, warumsiehst du sie aber so?


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 23:01
Der Titel des Buches machte mich auch neugierig und ich erwarb es und trauere immer nochmeinen 21 Euro hinterher.
Es war das erste Buch,das ich nach 20 gelesenen Seiten indie Ecke feuerte.


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 23:04
Ahh. Sicherlich die Ignoranz, die aus dir spricht :( oder sogar Intoleranz.


melden

Hände weg von diesem Buch?

20.08.2006 um 23:22
...alles deides ;-)


melden

Hände weg von diesem Buch?

21.08.2006 um 00:17
Hab auch diese Bücher versucht zu lesen und durch eins hab ich mich sogar durchgequält,glaub ich!

Ich denke für jeden der die "Kunst" des kritischen Lesens beherrschtviele interessante Dinge darin stehen... und ich glaube er hatte gar keine politischeMeinung, wie Links oder Rechts, gegen Juden(Religionen), sondern so eineanthroposophische, selbst kreierte Auffassung...die in meinen Augen auch sehr vielSchwachsinn birgt.


melden

Hände weg von diesem Buch?

21.08.2006 um 00:37
Eine Frage zwischendurch: Der wievielte VanHelsing-Thread ist das hier? ;)


melden

Hände weg von diesem Buch?

21.08.2006 um 00:50
Um Tahiris Frage zuerst zu beantworten - so ungefähr der 10. seit ich im Forum bin. Undeinige davon sind sogar noch aktuell.

<"Und dieses Argument, das er rechtswaere ist nur zum tot lachen"> meint RAVI.

ICH meine das nicht, sondernschliesse mich dem Urteil des Gerichts an, das besagte Bücher verboten hatte und zwar WEGdes antisemitischen Inhalts.



I'm Übrigen gilt, was ich schon in dieanderen Thread kopiert habe:



elsing, Jan van
Pseudonym für Jan UdoHoley. Geboren 1967 in Dinkelsbühl.

Der bekannteste Autor des Genre"Verschwörungsliteratur" im deutschsprachigen Raum ist Jan Udo Holey. Als Pseudonymwählte er den Namen einer Romanfigur. Professor Abraham van Helsing ist der Vampirjägerund die Hauptfigur in Bram Stokers "Dracula". 1993 erscheint sein erstes Buch unter demTitel "Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert oder Wie man die Welt nichtregiert: ein Wegweiser durch die Verstrickungen von Logentum mit Hochfinanz und Politik ;Trilaterale Kommission, Bilderberger, VFR, UNO". Holeys blutsaugende Erzfeinde sind dieIlluminaten, die als die Inkarnation des Bösen beschrieben werden.[1] Bezüglich seinesWerdeganges findet sich zwar der Hinweis, dass er sich in früheren Jahren der Punk-Szenezugerechnet hat, über eine abgeschlossene Berufsausbildung ist dagegen nichts bekannt.

In seinem "Werk" geht Helsing sehr weit in die Geschichte zurück. Er weiß zuberichten, dass bereits 300.000 vor Christus der schwarzmagische Bund der "Bruderschaftder Schlange" Mesopotamien unterwanderte. Seit dieser Zeit werde versucht, die Menschheitzu versklaven und eine Weltregierung zu errichten. Diese Schwarzmagier, so Helsing,tauchten im 14. Jahrhundert in Deutschland auf und das Jahr 1773 datiert er als "neuenAnlauf" der Weltverschwörer, ihre Geheimpläne unter Dach und Fach zu bringen. Denn damalshabe sich Mayer Amschel Rothschild in der Frankfurter Judenstraße mit zwölf reichen Judengetroffen und eine Sitzung der Illuminaten abgehalten. Dort soll beschlossen worden sein,durch drei Weltkriege eine "Ein-Welt-Regierung" zu bilden. In dieses Geschichtsbild fügtsich daher nahtlos die Behauptung ein, Juden respektive "die Illuminaten" hätten zweiWeltkriege angezettelt. Es sei eine "anerkannte Tatsache", so Helsing, dass ZionistenJerusalem danach zur Verwaltungszentrale der Weltregierung machen wollten.[2]

Für die Anhänger von Verschwörungstheorien gilt, dass jeder Behauptung ein umsogrößerer Wahrheitsgehalt beigemessen wird, je abstruser diese ist. Helsings Buch wird vorallem in esoterischen Zeitschriften beworben und geht mehr als 100.000 Mal über denLadentisch. Übersetzt wird es ins Englische und ins Französische. Helsing gelang damitder wohl bedeutendste Coup des Rechtsextremismus nach 1945. Das Buch beeindruckt auf denersten Blick mit einem voluminösen Anmerkungsapparat, der sich dann aber rasch als höchstfragwürdig erweist. Fast alle angegebenen Quellen des Jan van Helsing sind vonrechtsextremer Herkunft. Die wichtigsten sind: Dieter Rüggeberg, der Autor der John-BirchSociety Gary Allen, Des Griffin, Harry Elmer Barnes, der Holocaust-Leugner David L.Hoggan, der rechtsextreme katholische Fundamentalist in der Tradition des christlichenAntisemitismus Johannes Rothkranz. Als Quelle dienten Helsing die zahlreichenVeröffentlichungen aus dem Hause Lyndon LaRouche sowie aus der Zeitschrift CODE, dienicht nur eng mit der Zeitschrift Spotlight in den Vereinigten Staaten kooperiert,sondern zeitweise erheblich unter den Einfluss von LaRouche gerät. Zu nennen sei außerdemder antisemitische Autor William Guy Carr, der rechtsextreme Aktivist William Cooper,Eustace Mullins, ein fanatischer rechtsextremer Agitator aus dem Umfeld der ChristianIdentity-Bewegung, Nesta Webster, antisemitische Autorin aus der Zeit des ZweitenWeltkriegs mit besten Beziehungen zur British National Party, der ehemalige SS-MannWilhelm Landig, der Urheber der Spekulationen um die "Nazi-Ufos", D.H. Haarmann, JohannPohl, dessen Talmudübersetzung 1943 im Zentralverlag der NSDAP erschien,Veröffentlichungen aus dem Samisdat-Verlag des Holocaust-Leugners Ernst Zündel sowie dieantisemitische Schrift "Verdammter Antisemitismus" von Harald Cecil Robinson (laut GermarRudolf soll es sich um das Pseudonym von Johannes P. Ney handeln). Ferner werden alsQuellen verwendet die Vertraulichen Mitteilungen, die ebenfalls dem rechtsextremenSpektrum zuzuordnen sind, die Unabhängigen Nachrichten (UN), die jedes Jahr in denVerfassungsschutzberichten besonders gewürdigt werden. Die Veröffentlichungen aus demrechtsextremen Verlag für ganzheitliche Forschung und Kultur (Roland Bohlinger) sinddabei ein wichtiger Mosaikstein, um esoterisch gestimmte Leser an das rechtsextreme Lagerheranzuführen.[3] Der SPIEGEL berichtete 1996, dass das antisemitische Machwerk vomBuchdienst der Jungen Freiheit vertrieben wurde und die rechtsextreme MonatszeitschriftNation & Europa es zum "Buch des Monats" kürte.[4]

Neben der Deutungindividuellen Schicksals mit dem "Karma" gibt Helsing auch Ratschläge für den Umgang mitder Sexualität. Männer ab einem Alter von 42 sollten nach Helsings Auffassung keinenOrgasmus mehr haben, sonst vermindere sich ihre "Restlebenskraft".

LangePassagen der Geheimgesellschaften stammen von anderen Autoren und sind entweder alsZitate eingefügt oder gar nicht als solche gekennzeichnet. Selbst die "Protokolle derWeisen von Zion", eine populäre antisemitische Fälschung, werden über Seiten hinwegzustimmend zitiert und auch der Holocaust wird in den Geheimgesellschaften geleugnet.[5]Erstmals 1996 berichtet die baden-württembergische Verfassungsschutzbehörde in ihremJahresbericht über Holey unter der Rubrik "Rechtsextremistische Einflußnahme auf dieEsoterikszene".[6]

Die Basler Staatsanwaltschaft beschlagnahmt das Buch imJanuar 1996, im März 1996 kommt es in der Bundesrepublik zu einem bundesweit wirksamenBeschlagnahmebeschluss wegen Volksverhetzung. Gegen den Verleger Klaus Dieter Ewert undJan Udo Holey wurde Anklage erhoben.[7] In der Anklageschrift des Mannheimer Gerichtsheißt es unter anderem:

"In dieser durchgängig antisemitischen Schrift wird,in der Absicht, emotional feindselige Haltungen u.a. gegenüber den in der BundesrepublikDeutschland lebenden Juden zu erwecken und zu schüren, in bewußter Verdrehunghistorischer Tatsachen, u.a. zur Begründung der Thesen, die Juden strebten dieWeltherrschaft und die Zerstörung Deutschlands an, gestützt auf sachliche Unwahrheiten,unter Verwendung entstellter, erfundener oder nicht nachvollziehbarer Zitate ..."[8]

Holey verlegt seine publizistischen Aktivitäten daraufhin nach Gran Canaria. DieBücher sind nach wie vor in Österreich erhältlich und werden offenbar verschiedentlichauch von dort aus nach Deutschland vertrieben. Die Andromeda-Buchhandlung in Nürnbergsoll Informationen aus szeneinternen Kreisen zufolge die Geheimgesellschaften lange Zeitals "Kochbuch 1" im Angebot gehabt haben. Nach der Indizierung des antisemitischenMachwerks tauchten Holeys Elaborate in digitalisierter Form im Mailbox-Verbund Thule-Netzauf und waren dann auch über die Webseiten des Thulenet abrufbar. Bei einemUS-amerikanischen Internet-Provider wurde eine eigene Domain registriert und somit sinddie Geheimgesellschaften weltweit ungehindert abrufbar. Auch unter den Angeboten vonOnline-Auktionären wie ebay tauchen die Geheimgesellschaften immer wieder auf. Empfohlenwerden Helsings Bücher unter anderem von der Schweizer Sekte Universale Kirche, dieselbst schon mehrfach durch antisemitische Umtriebe aufgefallen ist.[9]


melden