Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

01.06.2007 um 12:57
Allein die ganzen seiten dieses thread zeigen sehr wohl, dass sogar so ein offener mord,
nicht eindeutig genug ist um 100% jemmanden beschuldigen zu können. Die leutschen im
kreml sind nicht dumme leute, sie wissen was sie machen.

Sie haben was sie wollten
erreicht - Kritikerr weg, jeder weis, dass ihn das selbe erwartet, falls er was gegen
den kreml entgegenzusetzen hat. Aber trotzdem ist es OFFENSICHTLICH, aber nicht fakt !
und solange es kein FAKT ist, eindeutiger fakt, wird man nur drüber reden aber nix machen
können und das wissen die leute im KREML ganz genau. Sie wissen dass sich nur gerüchte
und ähnliches im umfeld verbreiten werden MEHR NICHT.


melden
Anzeige

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

01.06.2007 um 17:17
Kirk2 schrieb:Natürlich
Große Pressekonferenz in Moskau Lugowoi und Kowtun beschuldigenden MI 6
Woher willst Du eigentlich wissen, dass es nicht die Wahrheitist? Warst Du dabei? Warum willst Du wissen, dass es die russische Regierung war, dieLitwinenko ermordet hat? Fragen über Fragen...


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

03.06.2007 um 22:49
@besucher
Nein nicht Washington-nah , auch nicht London- oder Brüssel-nah, sondernunabhängig.
besucher2007 schrieb am 31.05.2007:meinung der "ehrlichen europäer ist "(der washingtonspricht immer "wahrheit"
Was hat Washington mit Europa zutun?
besucher2007 schrieb am 31.05.2007:so war das schon immer, im laufe der letzten 2000 jahre (diewahrheit hat immer recht)
Natürlich hat die Wahrheit Recht, sonst wär es nichtdie Wahrheit sondern die Lüge.



@russia
Wenn ich darauf jetzt eingeheohne das du die letzten 11 Seiten (da ist die Antwort verteilt) gelesen hast kommennochmal 11 Seiten dazu.
Beachte die Punkte Motiv, Möglichkeit und Stil.


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

03.06.2007 um 23:49
Alles nur Gelaber. Langsam kommt ja ein Licht ins dunkle. Es war ja die britischeRegierung, die Lugowoi versucht hat abzuwerben um Litwinenko zu ermorden. Deshalb meinteauch Litwinenko, dass ihn die russische Regierung ermorden will. Er wusste die Tatsachenicht, dass MI6 seine Finger im Spiel hatte. Ich muss mir keine 11 Seiten durchlesen umes festzustellen, dass es nur eine Propaganda ist!


melden
melsmell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

03.06.2007 um 23:54
Wer will die Verbrecher eigendlich noch sehen?
Minderheiten.
Das ist dochwas.
Die Restlichen müssens, auch wenn sie nicht wollen.
Ich warte so auf DEN TAG,an dem DENEN und ihren Huren der Popo auf Grundeis geht, in Ewigkeit, AMEN

M.


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

04.06.2007 um 03:01
hm, des ist ja nun ein wenig hart formuliert, melsmell


melden
melsmell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

04.06.2007 um 03:09
Das sind auch keine Weicheier, glaub mir.
Da gehts skrupellos zur Sache.
Demärmeren Volk geht es superschlecht da unten.
Die interessiert das nicht, dabei habensie die macht und die Kapazitäten das zu ändern.
Leider Fehlanzeige und dies nichtseid gestern.
Sei nicht so naiv.
Da gibt es nichts schönzureden, aber auch garnichts.


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

04.06.2007 um 03:15
das ist nicht des erste mal und wird auch nicht das letzte mal sein. wer die macht hatdiktiert .ist nun mal so, schon immer gewesen. unterstell mir keine naivität nur weil ichgeantwortet habe.


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

04.06.2007 um 09:35
melsmell schrieb:Dem ärmeren Volk geht es superschlecht da unten.
Die interessiert dasnicht, dabei haben sie die macht und die Kapazitäten das zuändern.
Warst Du dadrüben überhaupt, dass Du so frei urteilst? Ich warin den 90ern dort, und muss sagen, dass jetzt dort den Menschen 1000x besser geht als mitJelzin, oder Gorbatschow! Zudem habe ich dort noch fast alle Verwandte, die mir dasgleiche bestätigen. Es ist schon klar, dass bei so einem riesen Land nicht von heute aufmorgen alles besser wird, und es eine Weile braucht, aber was Putin mit dem Land gemachthat verdient vollen Respekt! Der hat Russland aus dem Dreck herausgezogen. Schon klar,dass es dem Westen nicht passt schliesslich wollen sie schwaches Russland sehen, esnichts zu melden hätte...


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

04.06.2007 um 16:29
Russia_
damit meinte
der melsmell wahrscheinlich seine anglosaxishe uberlegenehochtechnologische entwicklungsland nation und nicht russland .

oder melsmell dubist doch der wahrheitsgerechtester vertreter der unterdrückter demokratischer nation diedie erde noch nicht von allen menschen befreit hat.- bald kommt die herschaft derhochtechnologishen nation der uberlegener menschen die die ganze welt befreien wird vonden bösen menschen.


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

05.06.2007 um 17:12
@russia
russia schrieb:Es war ja die britische Regierung, die Lugowoi versucht hat abzuwerbenum Litwinenko zu ermorden.
Das hat ja noch nicht mal Lugowoi behauptet.


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

05.06.2007 um 22:40
Kirk2 schrieb:Das hat ja noch nicht mal Lugowoi behauptet.
Doch hat er.


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

06.06.2007 um 20:45
Wann?


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

16.07.2007 um 01:27
Link: www.spiegel.de (extern)

" AUGENZEUGE ZUM LITWINENKO-MORD
Plutonium in den Tee gesprüht?

NeueErkenntnisse im Mordfall Alexander Litwinenko: Das radioaktive Gift wurde in eine TasseTee gesprüht, vermutet der Barmann, der den russischen Ex-Spion im Millennium-Hotelbediente.


London - Norberto Andrade, Chefbarmann der Pine Bar des LondonerMillennium-Hotels, sagte der britischen Boulevardzeitung "The Sunday Telegraph", er seivermutlich im entscheidenden Augenblick abgelenkt worden, als Litwinenkos Begleiterdessen Tee vergiftet hätten. "Als ich Gin und Tonic an den Tisch brachte, wurde mir dieSicht genommen. Ich konnte nicht sehen, was geschah. Aber die Ablenkung wirkte sehrgezielt. Es war schwierig, das Getränk abzustellen", sagte der67-Jährige.

Andrade, der seit 27 Jahren in der Bar arbeitet, erinnerte sich, dasses der einzige "unangenehme Moment" war und offenbar "irgendetwas vor sich ging". "Ichglaube, dass das Polonium in die Teetasse gesprüht wurde." Später sei ihm die "seltsameFarbe" des übriggebliebenen Tees aufgefallen. "Der Tee war gelber als üblich unddickflüssiger - er wirkte klebrig", sagte Andrade dem Blatt. Er habe die Flüssigkeit ausdem Ausguss geschöpft und in den Abfall geworfen. Jetzt sei er heilfroh, dass er nichtseine Finger hineingesteckt habe.

Litwinenko hatte sich am 1. November 2006 mitdem ehemaligen KGB-Mann Andrej Lugowoj und dem russischen Geschäftsmann Dimitrij Kowtunin der Bar getroffen. Rund drei Wochen später starb Litwinenko an einer tödlichen Dosisdes radioaktiven Stoffes Polonium 210.

Analysen in der Pine Bar ergaben einegeringe Polonium-Vergiftung des gesamten Barpersonals, darunter auch bei Andrade, sowieSpuren am Mobiliar, einem Bild über Litwinenkos Sitzplatz und auf dem Teppich. Daserhärtet laut Ermittlern den Verdacht, dass das Gift gesprühtwurde.

Großbritannien hatte dem Dissidenten Litvinenko politisches Asyl gewährt.Die Affäre zog erhebliche diplomatische Verstimmungen zwischen London und Moskau nachsich. Gegen Lugowoj beschloss Großbritannien im Mai Anklage zu erheben. Der bestreitetjedoch, etwas mit dem Tod des Kreml-Kritikers zu tun zu haben. Moskau verweigerteLugowojs Auslieferung und warf London vor, eine politische Kampagne zu führen.Medienberichten zufolge erwägt die britische Regierung wegen der Haltung Moskaus dieAusweisung russischer Diplomaten.

jul/AFP "


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

17.07.2009 um 13:07
Anlässlich des Mordes an Natalja Estemirowa hol ich das Thema mal wieder aus der Versenkung.

Der Mord an Politkowskajas Anwalt Stanislaw Markelow hat ja soweit ich sehe hier keine Reaktionen erzeugt. Weshalb ich vermutet das das Thema auch bald wieder in der Versenkung verschwinden wird.

Hat man sich an die Morde in Russland schon so gewöhnt, das sie nichts mehr beredenswertes darstellen?

Irgendwie scheint es mir, das diese offensichtlichen Verschwörungen kaum soviel Aufmerksamkeit erzeugen wie die spekulativen.


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

17.07.2009 um 13:19
Wer von euch kannte denn Litwinenko, Politkovskaja oder auch Estemirova und ihre Arbeit schon, bevor sie ermordet wurden?

Die Morde haben dem Kremel sicher viel mehr geschadet, als sie "genützt" haben. Ich glaube deshalb nicht, dass die Morde von ganz oben angeordnet waren. Wer wäre so blöd und schiesst sich (gleich mehrfach) ins eigene Knie?

Es ist nicht immer so, wie es aussieht, bzw. so wie man es gern hätte ...

Emodul


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

28.02.2015 um 20:54
In Russland steht es um die Gesundheit von Oppositionellen nicht gut: Jetzt Nemzow.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

22.01.2016 um 18:43
Zitat: @MichelGame
Ich glaube, dass auch die russische Regierung dahintersteckt.Vielleicht kommen die Informationen noch ans Licht die Litwinenko gesammet hat. Ich hoffees, da es nicht umsonst sein sollte.
Der Thread hat das Potenzial, nicht mehr in den VT Bereich zu passen. Leider. Die Vermutung, das die russische Regierung und Putin den Mord an Litwinenko gebilligt hat, steht im Raum.

https://www.tagesschau.de/inland/litwinenko-mord-putin-101.html
Russlands Präsident Putin hat den Mord 2006 an dem Ex-Spion Litwinenko "wahrscheinlich" gebilligt - diese Nachricht war ein Paukenschlag. Ermittlungen damals in Hamburg blieben ergebnislos. Dabei sind sie laut Richter Owen ein klarer Hinweis auf die Täter.
Gerade auf phönix, ein Bericht dazu.


melden

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

27.01.2016 um 03:10
@nodoc

aha also ergebnislose Ermittlungen sind ein klarer Hinweis...na da kann ich ja auch Aliens beschuldigen mit so einem Nichtargument


melden
Anzeige
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Litwinenko, Politkowskaja und die Regierung

27.01.2016 um 09:49
http://www.tagesschau.de/ausland/litwinenko-117.html

http://de.sputniknews.com/panorama/20160125/307336086/litwinenko-grossbritannien-nie-wahrheit.html

Das Litwinenko mit Polonium 210 vergiftet wurde, ist eine Tatsache.
Ob das nun mit oder ohne Billigung der russischen Regierung geschah, oder inwieweit Geheimdienste involviert waren, wird kaum noch beweisbar sein.
Zumindest scheint der Verdacht groß genug, das die Engländer diesen öffentlich machen und einen Eklat mit den Russen riskieren. Und das, für eine VT?


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt