weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verschwörungen in Amerika

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Geschichte, Amerika, Marlboro

Verschwörungen in Amerika

04.12.2010 um 09:56
>aber sie haben doch viel beigetragen, damit die Welt schlechter wird<

zum Beispiel die erste Demokratie der Neuzeit geschaffen, die Menschenrechte mit Verfassungsrang eingeführt, den die eine oder andere faschistoide Diktatur (von Hitler bis Hussein) plattgemacht, mehrere totalitäres Imperien in die Knie gezwungen, uns hier nach dem Krieg massiv beim Aufbau geholfen, um nur einige ihrer Schandtaten zu nennen.
Aber keine Angst,spätestens unter Sarah Paillin wird das alles anders. ;)


melden
Anzeige

Verschwörungen in Amerika

04.12.2010 um 13:26
@Glünggi
ich denke, es waren die Egypter, denn der babylonische Turm ist ja zusammengefallen. :D

Die Egypter kreierten eine einheitliche 'Ordnung aus dem Chaos', ( Ordo ab Chao) im Zuge des Pyramidenbaues, was die ganze unglaubliche Organisation, und Logistik und Versorgung betrifft, und sich damit auf diese Weise ein Gesellschaftssystem bilden konnte. Welches noch immer besteht und auch aufrechterhalten wird.

Bush erwähnt erstmals am 11. 9. 1991 new world order.



was bemerkenswert ist, da es auf den Tag genau 11 Jahre vor den Anschlägen war.
11 Jahre danach ist der 11. 9. 2012. Wenn an diesem Tag irgendwas "geschieht" oder 'ausgerufen' wird oder festgesetzt wird, im Sinne der NWO, wäre für mich dies ein Beweis, dass sie nach einem occulten magischen Plan vorgehen.
Da die 22 ein 'Symbol' für eine ganze Schöpfung ist, von Aleph bis Taw, oder von Alpha bis Omega.


melden

Verschwörungen in Amerika

04.12.2010 um 13:58
"Bush erwähnt erstmals am 11. 9. 1991 new world order." --> sollte 1990 heissen.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschwörungen in Amerika

04.12.2010 um 14:04
Um ganz von vorne anzufangen: Amerika gibt es gar nicht. Das war nur eine Erfindung von Kolumbus, um abzucashen.

Aber auch heute gibt es eindeutige Beweise, dass es Amerika nicht gibt:

- Winnetou wurde am Balkan gedreht
- Spaghetti-Western wurden in Apulien gedreht

Ich denke, damit ist die Sache gegessen und es muss die Frage gestellt werden, wer ein Interesse hat, die Weltbevölkerung mit dem Märchen einer Existenz von Amerika zu täuschen.


melden

Verschwörungen in Amerika

04.12.2010 um 20:02
@snafu
jops ich weiss, wegen Bush. Wurde ja auch allzuoft durchgekaut ;)
Das trug ja grad zu dieser Mystik bei.
Blos ist 1990 nix passiert.. ausser dass er doof in die Kamera gegrinst hat.
Und was war am 11.9.1979 ?
Und am 11.9.1968 ?
Passiert nun etwas 2012 oder grinst nur wieder einer doof? ^^ ;)


melden

Verschwörungen in Amerika

04.12.2010 um 21:18
@Glünggi
1990 ist nichts passiert, ausser dass es angekündigt wurde. ich meinte ja auch nicht, dass immer was passieren muss. Es ist schon passiert, am 11.9.2001.
dieses Ereignis wird zwischen den zwei mal 11 Jahren "eingeschlossen". Die Ankündigung (1990). Das Ereignis(2001), Die Konsequenz (2012). Die Konsequenz könnte New World Order heissen.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschwörungen in Amerika

04.12.2010 um 21:52
@voidol
Gott schütze Amerka. Amerika ist ein Gottesstaat, sozusagen der Himmel auf Erden für Kreationisten, Intelligentdesiger und andere Lügner.


melden

Verschwörungen in Amerika

04.12.2010 um 21:55
Man muss immer eines unterscheiden - das Wertegerüst, welches bei der Staatsgründung der Vereingten Staaten manifestiert wurde und was daraus gemacht wurde. Dies wird in meine Augen immer wieder vermischt und ist in meinen Augen Ursprung der unsäglichen Verschwörungstheorien.

Wer nicht versteht, was ich sagen will, soll sich Gedanken zu einem anderen Beispiel machen, welches aber in meinen Augen ein gutes ist. Dem was Jesus Christus gepredigt hat und dem was wir Christen daraus gemacht haben. Nicht Christus ist schuld an dem was ist, wir sind es, die es dazu gemacht haben.

Nur ein Denkanstoß, nicht mehr.


melden

Verschwörungen in Amerika

05.12.2010 um 00:35
@snafu
Schauen wir mal.
Bislang kann ich den Zufall einfach nicht ausschliessen.
Naja und Bush könnte in seiner Rede wirklich nur das Ende des kalten Krieges und die Leaderrolle Amerikas gemeint haben. Das könnte durchaus auch möglich sein.
Oder meinst Du nicht?


melden

Verschwörungen in Amerika

05.12.2010 um 01:18
@Glünggi
Es sieht immer wie Zufall aus. :D

Ja möglich ist alles ... wobei ich denke, dass S&B Members nichts politisches dem Zufall überlassen.


melden
masterpain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verschwörungen in Amerika

05.12.2010 um 02:18
Rassismus find ich scheisse!


melden

Verschwörungen in Amerika

05.12.2010 um 02:26
@charliesheen
Ab wann gilt eine Verschwörungstheorie als Verschwörungstheorie?
Wenn ich hier behaupten würde, dass Südafrika sein Atomprogramm fortsetzt und einen Krieg auf China plant, um dessen Ressourcen zu bekommen - ist das schon eine Verschwörungstheorie?

Eine andere Frage wäre, ob hier nur amerikanische VTs gelten. Oder auch solche, die erst später amerikanisiert wurden. Beispielsweise glauben am Balkan einige Menschen daran, dass 9/11 von den Serben durchgeführt wurde, um sich für den Krieg zu revanchieren.
Die Idee, dass die Juden angeblich über die Medien und das Geld herrschen ist ursprünglich vom KGB ausgearbeitet worden (Protokolle der Weisen von Zion).

Hast du genauere Richtlinien?


melden

Verschwörungen in Amerika

05.12.2010 um 02:32
@snafu
Nur glaube ich, dass diesen Membern mehr das persönliche Wohl statt das des Landes am Herzen liegt. Hitler hatte "(alp)träume" von Germania... Die B&B Typen träumen doch nur von vollen Brieftaschen.
Amerika war/ist denen doch nur Mittel zum Zweck, den Geldhahn etwas mehr aufzudrehn.
Wenn die Motivation wirklich von dort kommt... dann good nigth NWO.
Da müsste schon noch etwas "intelligenteres" -"visionelleres" hinten dran stehn... und dann sind die B&B Typen nur noch Statisten.


melden

Verschwörungen in Amerika

05.12.2010 um 11:09
@Glünggi
S&B Typen besitzen schon vorher volle Brieftaschen. ich meine Skulls&Bones.
Die "Vision" ist die Weltherrschaft, das "neue Jerusalem", wie sie es verstehen, welches aus dem Chaos der Offenbarung hervorgehen soll. Das Drehbuch ist die Bibel. Ezechiel, Apokalypse...

Bauten, wie das neue WTC sind jene "Operationen" (symbolische Handlungen, wird es in der Bibel genannt, siehe Ezechiel 4, 24, 37), welche die Absichten manifestieren sollen.
Man könnte es natürlich als Zufall bezeichnen, dass das neue höchste Gebäude in Manhattan, 1776 ft hoch ist, was 541 meter sind. und diese Zahl in hebräisch dem Zahlenwert des Wortes Israel entspricht...
Es könnte auch Zufall sein, dass der Gewinner des Architektenwettbewerbes den Auftrag nicht bekam, statt dessen ein Architekt aus Yale. (wo S&B herkommen)
Vllt ist es auch Zufall, dass der (symbolische) Stein Jakobs sich unter dem Thron der Queen befindet.
Vllt ist die Zahl 322 im Logo von S&B auch Zufall. (Genesis 3:22) ;)


melden

Verschwörungen in Amerika

05.12.2010 um 20:31
gg68347,1291577478,Dokument2Vielen Dank für die Beiträge. Ich habe nun mit der Liste begonnen, da sonst der eigentliche Plan einer Liste nicht realisiert werden kann.

Bitte sieht denn Anhang an..


melden

Verschwörungen in Amerika

05.12.2010 um 20:35
gg68347,1291577759,Dokument11. Behauptung seht ihr hier im Anhang:

Mord an Abraham Lincoln


melden

Verschwörungen in Amerika

05.12.2010 um 20:37
Weis Jemand etwas über den Tod von Abraham Lincoln? Wieso sollte er von der eigenen Regierung umgebracht werden und wer hatte dort das Sagen?


melden

Verschwörungen in Amerika

05.12.2010 um 21:09
Abraham Lincoln hatte ganz bestimmt keinen Heiligenschein verdient.
Er sorgte dafür, das die Südstaaten ihr kompleter Überseehandel gesperrt wurde.
Die Konföderierten Soldaten hatten ihre schlechte Ausrüstung und auch oft ihre Zivilkleidung nicht nur zum Spaß an.
Ein Feldlazaret der Nordstaatler war um weiten besser ausgerüstet als eines der Konföderierten.
Es fehlte an Medizin und Betäubungsmitteln.

Durch die Wahl von Abraham Lincoln (ein engagierter Gegner der Sklaverei) zum Präsidenten der Vereinigten Staaten kam es endgültig zum Bruch. 1860 lösten sich sieben Südstaaten aus der Union. Im April kam es dann zur Mobilmachung durch Abraham Lincoln sowie zur Ursache des Kriegsausbruchs: die Konföderation beschoss das Unions-Fort Sumter im Hafen von Charleston. Der Bruderkrieg hatte begonnen, ein militärischer Konflikt der als erster fotografisch dokumentierter Krieg in die Geschichte einging. In diesem Krieg gab es mehr Gefallene als die USA im 1. und 2. Weltkrieg sowie im Koreakrieg zusammengenommen zu beklagen hatten. Wenn bedacht wird, dass die Bevölkerung zu dieser Zeit wesentlich geringer war, dann wird der Blutzoll dieses Krieg vorstellbar.

Von dem her seh ich an Liconlns Ermordung keine Verschwörung.
Er hat sich nun mal viel zuviele Feinde im Laufe seiner Karriere gemacht.


melden

Verschwörungen in Amerika

05.12.2010 um 22:00
Stimme ich absolut zu.. Von Verschwörung keine Rede.. Ich denke man hat dazumal noch nicht genau wissen können, wer den Mord begangen hat. Aber die Regierung wird hier nichts vertuscht haben, auf jeden Fall nicht vorsätzlich.

Ich denke dann müssen wir bei der Kuba Krise anfangen.. Oder hat Jemand noch ein früheres Ereignis? Ich werde Morgen Abend etwas über die Kuba Krise schreiben.. Ausser Jemand weiss schon mehr und vor allem ob sich dort die erste Verschwörung Amerikas verbirgt.


melden
Anzeige

Verschwörungen in Amerika

06.12.2010 um 11:04
@snafu
Leute die glauben, dass man die Apokalypse künstlich herbeiführen kann, verwechseln Gott mit einen Colaautomaten. Oben die Müntze rein und unten kommt dann ne Packung Apokalypse raus.
Gott ist doch etwas mehr als eine "If-Then" Schleife.
Ausserdem .. welches Interesse haben sie daran die Apokalypse herbeizuführen? Sie kommen ja eh in die Hölle. :D
Man geht ja auch nicht in ne Bank ballert rum und freut sich dann wenn die Polizei kommt... und die Polizei wird uns ja dann kaum für die gute Arbeit loben. -.-
Sicher mag es solch Kranke geben... doch sollte sowas eine breite Anhängerschaft aufweisen, dann weiss ich halt auch nicht.
Was für ein Gottesbild existiert da? Von einem Gott dem man in den Hintern tretten muss, damit er in die Gänge kommt? Ist Gott behindert?
Das ist wieder so ein Bild eines allmächtigen Gottes, der ohne uns nichts auf die Reihe kriegt.
Dieses Bild ist gewiss weit verbreitet... überall dort, wo Menschen im Namen Gottes Handlungen vollziehn. Doch nur mit dem unterschied, dass die Leute hier, über die wir reden, das Gegenteil davon tun, was Gott verlangt... um eine Reaktion zu kriegen.
Die Reaktion wird aber laut Bibel keine Belohnung sondern eine Bestrafung sein.
Das anders zu sehen, bringt auch nichts, weil sie sich damit nur selbst in Frage stellen würden.
Auch haben wir hier wieder eine vergöttlichung des Menschen. Denn es ist ja der Mensch der dies bewirkt und Gott quasi steuert wie ein Roboter.
Nebst der Frage, ob sich Gott so verarschen lässt, wie es die Leute gern hätten, stellt sich für mich einfach auch die Frage nach der Motivation.


melden
77 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden