weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

180 Beiträge, Schlüsselwörter: Goldreserven, Fort Knox

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

30.06.2011 um 23:56
@Thawra
Die Größe macht es aus


melden
Anzeige

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

30.06.2011 um 23:58
@Flaming_Tears

Richtig lesen soll helfen... ich hab dich nicht gefragt, was Nanotechnologie ist (das weiss ich, gehört wohl zur Allgemeinbildung), sondern was sie mit der ganzen Geschichte zu tun hat.


melden

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 00:00
Ich bin der Meinung , ihr solltet hier jetzt zum Ende kommen .


melden

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 00:04
@Thawra
Die Technik wird immer kleiner aber vielseitiger. Und die Vielseitigkeit kann dazu genutzt werden.


melden

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 00:04
@dober
Ich habe nur gesagt nichts ist unmöglich in der heutigen Zeit


melden

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 00:05
@Flaming_Tears

Nanotechnologie wird sicher nicht zum Goldraub eingesetzt werden... ^^


melden

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 00:07
@Thawra
Bist du dir sicher? Ich bin es nicht ^^ Und wie gesagt es ist ja auch nicht mehr Sicher das da Gold gelagert wird. Es kann sein, dass das Gold umgelagert wurde und Fortknox nur noch zu Forschungszwecken genutzt wird.


melden

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 00:13
@Flaming_Tears

Ja, ich bin mir sicher ^^ Aber ich glaube schon, dass in Fort Knox noch Gold lagert. Da bin ich mir jedoch nicht sicher.


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 01:55
@dober
dober schrieb:Aber wo eins der größten Goldlager der WELT war , ist das WORLDTRADE CENTER gewesen . Angeblich konnten nur eindrittel "gerettet" werden . Der Rest wurde wohl "Atomisiert" ;-)
Laut Deiner nachgelieferten Quellen lagerten da (nach Angaben der Besitzer!) u.a. Gold und Silber im Wert von 200 Millionen Dollar. In Fort Knox soll die tausendfache Menge im Wert von 200 Milliarden Dollar gelagert sein, also rund 4.500 Tonnen, das ist schon ein kleiner Unterschied.

Das weltweit größte (bekannte) Goldlager liegt aber tatsächlich in New York, mit 8.000 Tonnen rund doppelt so gut bestückt wie Fort Knox. Die lagern aber nicht unter dem WTC, sondern knapp 30 Meter unter dem Meeresspiegel in der Federal Reserve Bank of New York.

Das was im WTC war sind im Gegensatz dazu peanuts.

Fort Knox ist extrem gut gesichert, da kommt man so schnell nicht rein. Und da muß ja auch keiner rein, wozu auch? Um Staub zu wischen oder mal nachzuzählen, ob nichts weggekommen ist?

In meinen Augen wieder so eine Blödsinnstheorie. Nur, weil man es nicht überprüfen kann, soll auf einmal kein Gold mehr drin sein? Aber wieder mal eine typische VT. Morgen kommt einer und sagt, der Mond sei nur ein Hologram und auch da werden alle drauf anspringen. Kann ja keiner überprüfen. Und wenn einer sagt, er war schonmal auf dem Mond - z.B. Armstrong - dann ist er natürlich Teil der Verschwörung. Wie jetzt jeder, der behauptet, in Fort Knox liege Gold, Teil der Verschwörer ist. Immer das gleiche Spiel.

Das wurde da reingebracht, es wurde dokumentiert und die Tür wurde zugemacht. Fertig aus. Wieso sollte man jetzt da rein, wenn man nicht vor hat, die Reserven anzugreifen? Gold muß weder gewartet noch geputzt werden, es kann da einfach liegen, ohne das ihm was passiert. Im Gegenteil: Bei jedem Zutritt besteht die Gefahr, dass hinterher was fehlt, oder? Also kommt erst gar keiner rein. Um Zutritt zu bekommen, reicht übrigens nicht einfach ein Schlüssel. Da müssen mehrere Personen nacheinander einen nur ihnen bekannten Teil eines Zugangscodes eingeben. Das diese Personen völlig "sauber" sein müssen versteht sich von selbst und untereinander dürfen sie nicht wissen, wer im Besitz der anderen Codeteile ist. Bevor das ganze dann wieder verschlossen wird, muß das mit den Codes dann komplett neu geregelt werden, weil die Codeteilkenner "verbrannt" wären und sich nun kennen könnten.

Das ganze wäre sehr, sehr aufwändig. Und das nur um zu gucken, ob einige VTler richtig liegen? Jetzt mal im Ernst....

Und, hätte man es da rausgeholt, was soll man dann damit gemacht haben. Glaubt hier jemand allen Ernstes, man könnte eine solche Menge vom Markt unbemerkt unter die Leute bringen? Oder geht man damit einfach zum nächsten Hehler um die Ecke?

Das Gelände wird rund um die Uhr bewacht. Da fällt es dann nicht auf, wenn plötzlich regelmäßig Lastwagen oder gar Güterzüge in der Sperrzone verkehren?

manmanman


melden

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 01:59
@omem

WORD!


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 02:25
@Thawra

Naja, mal ehrlich. Ich habe nichts dagegen, wenn man die Geschehnisse auf der Welt stets kritisch hinterfragt, im Gegenteil, das sollte man immer tun. Dazu gehört aber die Auswertung der Informationen von allen Seiten.

Leider fehlt den VTlern diese Fähigkeit in 95% aller Fälle anscheinend vollständig. Egal welche VT man ihnen auftischt, sie wird einfach kritiklos gefressen. Dann kommen immer mehr Halbwahrheiten oder krasse Falschbehauptungen (wie hier da mit dem WTC) dazu und wieder ist das Weltbild der VTler der Realität ein ganzes Stück entrückt.

Manchmal glaube ich, einige Leute müssen vor sich selbst geschützt werden...


melden

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 02:50
allstar schrieb:Was mich übrigens auch sehr stuzig macht ist die Tatsache das wenn ich mir privat einen Safe zulege, ich ihn irgendwo versteckt einbaue, so das z.B. ein Einbrecher ihn nicht findet. Sei es hinter einem Bild, im Schrank usw. Wieso sollte man also einen zentralen Punkt schaffen, an dem millionen von Goldbarren und andere Wertgegenstände lagern und diesen dann öffentlich bekanntgeben? Das widerspricht irgendwie jeder Logik. Denn wenn niemand weiß wo das Zeug liegt, kann es sich auch niemand holen oder?
9/11 Inside Job... - möglich aber nicht unbedingt.

Kennedy Inside Job - möglich aber nicht unbedingt.

Der komplette Gold vorrat in Fort Knox - Inside Job!

Man sagt den Amis echt viel zu, vor allem man traut ihnen so vieles zu.

Aber das keiner den Amis zutraut dass Fort Knox nen Fake ist, finde ich beachtlich.
Das ist meiner Meinung nach der beste Fake der Welt.

Auf der einen Seite zeigen die Amis Eier indem sie der Welt zeigen wieviel sie wo lagern.
Auf der anderen Seite jedoch machen sie jedem Terroristen mit ein wenig Hirn ein rotes Kreuz auf die Karte.
Angenommen da ballern irgendwelche Deppen soviel Sprengstoff in die Luft dass selbst das Gold hinter diesen Meterdicken Mauern in einigen Metern tiefe zu verdampfen beginnt.

Das wars dann mit Amerika.
Ohne ihr Gold kein Dollar.


Keiner wäre so dumm das dort dann auch zu lagern.
Das wird wahrscheinlich in den Rockies irgendwo in ner Bergbasis Bunkern.
Zusammen mit einigen tausenden Hektolitern Rohöl.

Daher ist das beste was die Amis machen können, diesen Fake weiterhin so gut zu verkaufen.

Meine Theorie muss keiner teilen, aber ich denke es wird so sein!


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 04:02
@hAmMeLBeIn

Welche terroristische Bedrohung gab es denn, als das Gold dort eingelagert wurde? Seit der Fertigstellung in den 1930er Jahren?

Und wer soll das in den Rockies bewachen? Keiner? Überall wo Menschen arbeiten gibt es früher oder später eine undichte Stelle. Die lagern das also lieber völlig unbewacht als an einer Stelle, wo sich keiner rantraut, weil das Areal riesig ist und dort 10.000 Soldaten stationiert sind?

Ohne das Gold in Fort Knox, oder besser ohne das Gold, was in Deinen Augen in den Rockies ist, hätte der Dollar in Deinen Augen keinen Bestand? Verstehe ich Dich da richtig?


melden

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 04:58
Nun sollte man auch nicht vergessen, das das eigentliche Fort Knox (nämlich die Militärbasis) ein wenig älter ist als der Geldspeicher den man dorthin geklatscht hat.
Als den Amis dann verboten wurde, Gold oder Goldmünzen zu besitzen und diese es in Dollars tauschen MUSSTEN war Platz gefragt. Und wo gehts besser als in ner Militärbasis?

Und warum sollte dort kein Gold (mehr) lagern?
Während und nach dem Krieg ging es den Amis wirtschaftlich immer besser - so das bestimmt
das eine oder andere Tönnchen hinzugekommen ist.
Und selbst WENN man das Gold umgelagert haben sollte, bspw in die Tresore der FedRes, wird das ja nun kein Grund sein eine Militärbasis aufzugeben. Bestimmt wird da noch das eine oder andere Schätzchen zu finden sein und sei es Beutekunst oder bspw die gestohlenen Patente der Operation PaperClip...oder oder oder

Alles in allem spricht jedoch nichts dagegen, das dort nicht doch die Goldreserven der USA und/oder anderer Länder lagern.


melden

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 10:55
@omem
"Text die kanadische Bank of Novia Scotia hatte in einer Zweigstelle im WTC nach eigenen Angaben Gold und Silber im Wert von rund 200 Millionen Dollar (440 Millionen Mark) gelagert. Äußern wollen sich die Behörden dazu allerdings nicht."

Wikipedia : One of the world's largest gold depositories was stored underneath the World Trade Center, owned by a group of commercial banks. The 1993 bomb detonated close by the vault held. Seven weeks after the September 11 attacks, $230 million in precious metals was removed from basement vaults of 4 WTC, which included 3,800 100-Troy-ounce registered gold bars and 30,000 1,000-ounce silver bars.

Man muss nicht immer ein VT sein , wenn man kritisch denkt . Hier liegen doch handfeste Beweise vor ! Es werden wohl mehr als wie nur die 200 Millionen gewesen sein .

Über die Goldbestände in FN , kann einfach nur spekuliert werden . Entweder man glaubt den amtlichen Amerikanischen Stellen , oder halt nicht !


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 12:33
@dober

Kritisch sollte man auch immer der Wikipedia gegenüber stehen ;) In der Regel kann man den Informationen zwar vertrauen, man sollte sie aber dennoch mit den angegebenen Quellen abgleichen oder besser selber nochmal kurz überprüfen.

Denn das mit dem "One of the world's largest gold depositories" ist wohl absoluter Nonsens. Gold im Wert von 200 Millionen Euro - keine 5 Tonnen - stehen hier den Reserven in Höhe von rund 4.500 Tonnen in Fort Knox gegenüber. In der Federal Reserve Bank of New York lagern sogar 8.000 Tonnen. 5 Tonnen sind da doch peanuts gegen, oder? Und selbst wenn es insgesamt 20 oder gar 50 Tonnen waren, meinetwegen sogar 100 Tonnen, dann ist man noch weit von "einem der größten Lager der Welt" entfernt.
dober schrieb:Man muss nicht immer ein VT sein , wenn man kritisch denkt
Volle Zustimmung. VTler denken ja nicht kritisch, denen kann man jede noch so abwegige VT präsentieren und sie springen drauf an. Wie man hier wieder gut sehen kann:

Auf irgendeiner Seite im Netz steht was und das muß dann natürlich wahr sein, weil es der offiziellen Darstellung widerspricht. Denn VTler glauben alles, was der offiziellen Darstellung widerspricht. Da setzt dann das kritische Denkvermögen aus. ;)


melden

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 13:27
Es besteht aber schon ein Unterschied zwischen , andere Quellen zu ZEIGEN und auch daran ( fest) zu glauben . Kommt eine Diskusion nicht erst dann zu stande , wenn es zwei verschiedene Meinungen gibt . Wäre es sonst nicht ein MONOLOG , wie ihn doch gerne einige Menschen führen würden ?

Woher wissen wir ob in FN Gold lagert ? und wenn , wieviel ?
Haben deine Eltern dir nicht auch den Weihnachtsmann vorgegauckelt ? Ist das nicht auch eine "Art" Verschwörung ?


melden

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 13:29
@Thawra
ok einigen wir uns sollte da Gold noch liegen besteht zwar Interesse aber das Risiko ist zu hoch. Obwohl es vielleicht technisch möglich wäre. Wobei ich heute gelesen habe, die USA sind durch die Kriege fast pleite und Obama zieht die Truppen zurück. Stand in der Lausitzer Rundschau. Wird da nicht mehr soviel Gold da gelagert sein. Sollte aber da in Fort Knox ein Militär Forschungszentrum sein, wären viele Länder daran interessiert dort Spionage zu betreiben.


melden

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 13:36
@omem
richtig bin auch kein Verschwörungstheoretiker da habe ich nicht soviel Interesse. Aber wenn bei mir das Interesse geweckt wird, wie jetzt diese Diskussion dann denke ich etwas tiefgründiger. Die Illuminaten oder Freimaurer oder wie die auch alle heißen mögen, die interessieren mich herzlich wenig. Aber Fort Knox ist ein Buch mit Sieben Siegel.


melden
Anzeige

Lagert in Fort Knox wirklich Gold?

01.07.2011 um 13:58
Zu dem Thema kann ich das Buch´´Schöne Scheine´´ von Terry Pratchett empfehlen.....


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden