Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

50 Beiträge, Schlüsselwörter: Bin Laden

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

03.11.2004 um 23:24
Osama bin Laden sieht sich selbst als eine Reinkanation des Propheten Mohammeds. Er ist schon jetzt eine Ikone in seiner Realigion geworden, denn viele Muslime begrüßen nicht nur sein Vorgehen, sondern verehren ihn schon.
Sollte er sterben, ist er ein Märtyrer genau wie Christus. Es könnte sich eine
selbe entwicklung wie damals im Christentum abzeichnen. Die Paralellen sind vorhin. Vor 2000 Jahren waren die Christen die Terroristen, damals hat die römische Macht versucht dieses Geschwür mit Staatsgewalt zu bekämpfen, was fehlgeschlagen ist. der Terrorchef Jesus Christus wurde zwar brutal hingerichtet, trotzdem
könnte die kranke Idee des Christentums weiterexistieren, weil sie ich fortan
in den Köpfen der geistig armen(seelig sind sie) verankern. Ähnliches droht
heute der westlichen Welt, sollte nicht eine starke Staatsgewalt diese kranken islamistischen Ideen zerschmettern, sehen wir uns bald im Chaos des Terrorismus wieder. Hier wird ein völlig kranker Mensch, Bin Laden, zur Retterfigur des kompletten islams. Man sollte sich bewusst werden, dass wir
mitten auf der Abschussliste, derer Menschen stehen, die mit gewalt versuchen eine streng islamische Welt zu errichten.
Insofern befürworte ich die Wiederwahl Bushs, denn er hat den Mut sich gegen diese aufkommende islamisierung zu stellen und diese mißgeburten zur Hölle zu
jagen. ein kerry hätte niemals den Mumm gehabt. nach dem 11.9 in afghanistan zu intervenieren und al quaida sehr zu schwächen... was meint ihr, warum es seid dem 11.9. kein Anschlag mehr von al quaida auf die USA gab ?
da 70-80 % ihrer Strukturen zerschlagen worden sind. Erst langsam erholt sich al quaida. Wäre der Angriff nicht erfolgt hätte Al Quaida schon Anschläge längst größerer Ordnung verübt auf die USA.
Ich bin mir sicher dass bin laden in den nächsten 20 Jahren, sollte er sterben oder nicht, eine Islam Kult Figur wird. und in ferner zukunft werden sich islamische staaten wohl nicht mehr scheuen, diesen als Revolutionär anzusehen, ähnlich wie Che guevara...
Bin Laden selbst sieht sich als verkünder oder besser als vertreter des Willen Allahs. er führt diesen Krieg, weil er sich als Prophet eines neuen islamischen Zeitalters sieht.


melden
Anzeige
quentin_=3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

03.11.2004 um 23:53
@Gurkenhannes
Mit Verlaub : Du hast nen Knall.

"...Mißgeburten zur Hölle jagen..."- ich glaub mich knutscht n Elch !

Wo bist Du denn rausgekrochen ?

"Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da."
Kafka


melden

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

03.11.2004 um 23:55
Vielleicht wäre es auch klüger gewesen erst gründlch in Afgahnistan aufzuräumen und dann woanders weiter zu machen?

DIe Christen waren übrigens keine Terroristen, weil sie sich nicht politisch betätigt haben. Zumindest noch nicht kurz nach Jesus Tod, ihnen ging es einzig und allein darum nach Ihren Geboten zu Leben.
Das ist ein Unterschied dazu allen Leuten einen bestimmten Glauben aufdrücken zu wollen, aber ich glaube auch nicht unbedingt, das Bin Laden das will.
Je nachdem von welchem Standpunkt aus man das betrachtet ist er vielleicht sogar wirklich ein "Freiheitskämpfer".
Ich glaube aber das man sich irgendwann höchstens an ihn erinnern wird weil er angeblich dafür verantwortlich ist das die Twin Towers zerstört wurden.
Somit wäre er ein gemeiner Massenmörder.
Ich denke Hitler hat sich auch als eine Art Prophet gesehen...er wird aber auch nur von den wenigstens als Märtyrer verehrt.



melden
aznsoul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 00:14
Bin Laden ist auch nur ein Produkt des amerikanischen Geheimdienstes!!!

Er wurde von der CIA willkürlich Unterstütz und Ausgebildet, damit er gegen die damaligen Sowjets in Afghanistankrieg kämpfen sollte. Aber nun ist der ehemalige CIA-Agent plötzlich der Staatsfeind Nummer 1. Grenzt es nicht am eigenem Umvermögen, dass überhaupt einer wie Bin Laden die Rolle des Terroristenchefs in die Öffentlichkeit projiziert wird.

Angesichts der Beliebheit und der Popularität von Bin Laden im islamischen Welt wäre eine Gefangennahme oder gar Tötung eine nicht Minderung der Terrorgefahr ,ganz im Gegenteil, es könnte eine Eigendynamik sich daraus entwickeln und später schliesschlich als Kontraproduktiv erweisen!!!

Aber der Vergleich zwischen Christus und Bin Laden ist einfach nur Lachhaft,
dann werden sich einige extrem Christen bestimmt noch zur Wort melden.

>>>Insofern befürworte ich die Wiederwahl Bushs, denn er hat den Mut sich gegen diese aufkommende islamisierung zu stellen und diese mißgeburten zur Hölle zu jagen. ein kerry hätte niemals den Mumm gehabt<<<

Bush in einem Satz mit "Mut" in Verbindung zu bringen zeigt wie Naiv Du bist! Er gehörte nicht zu jenen, die vorne am Front ihr leben tagtäglich risikiert haben, er hat nur dem Befehl zum Irakkrieg gegeben und sich nachher zur so wichtigen Freizeitbeschäftigung, wie "das Golf spielen" verzogen...













Wenn es dir möglich ist, mit nur einem kleinen Funken die Liebe in der Welt zu bereichern, dann hast du nicht umsonst gelebt.


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 00:15
@Gurkenhannes,

ich schliess mich Quentin an!

DC

Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 00:25
>>Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?<<

von gurkenhannes.....


....bleib bei deinen gurken hannes ;)

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 00:34
Messias würde ich vllt. nicht unbedingt sagen, aber einen gehörigen Einlauf und prägenden Eindruck hat er dem 21. Jahrhundert und besonders der westlichen Welt schon verpasst. Das muss man ihm lassen. ;)

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 00:38
lol @taothustra1



melden
quentin_=3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 00:40
@tao
mega lol

"Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da."
Kafka


melden
aznsoul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 00:47
So ganz gehen, gerade mal ein Thread eröffnet, dann pauschalisierte Äusserungen und dabei nicht mal differenziert. Schlussendlich von Mod. gesperrt,also tiefer kann man nicht mehr sinken... ;)

Wenn es dir möglich ist, mit nur einem kleinen Funken die Liebe in der Welt zu bereichern, dann hast du nicht umsonst gelebt.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 01:01
....der hatte eh nix mehr zu sagen.
es gibt leute denen gelingt es innerhalb eines posts ihren ganzen geist zu offenbaren....

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 01:24
@aznsoul: Das war nicht sein erster Thread, jener wurde nur schnell gelöscht *gg*


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.


melden

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 01:27
Würd mich mal interessieren woher die info stammen soll, das Bin Laden eine Reinkarnation des Mohammeds ist ? So ein hirnverbranter Quatsch.
Und dieser Begriff "Al-Kaida" wurde doch erst wirklich bekannt nach dem 11.9.2001.
Selbst in Afganistan kannte kein Schwein diesen Begriff laut Peter Scholl Latour.
Diese Al-Kaidas, wessen man heutzutage all die Schuld für jedes Bömbchen gibt, wurden doch erst durch die Amis propagandiert und erlangten weltweite Berühmtheit.

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 01:30
@nemo
Ganz genau. Viel Wind um Sachen, die es auch schon lange vor dem 9/11 gab.
The Show must go on. Und Ossi ist der Entertainer.

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 01:40
Ja ist doch wahr ! Hat man bevor dem 11/9 überhaupt Bin Laden soviel Aufmerkasamkeit geschenkt ? Um ehrlich zu sein, kenne ich diesen Begriff erst wirklich seit dem 11/9. Hauptsache einen Sündenbock und das Volk frisst es auch noch.

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 04:14
nemo:
"Hat man bevor dem 11/9 überhaupt Bin Laden soviel Aufmerkasamkeit geschenkt ? Um ehrlich zu sein, kenne ich diesen Begriff erst wirklich seit dem 11/9. Hauptsache einen Sündenbock und das Volk frisst es auch noch."

Sollte man eigentlich schon vor dem 11.9.2001 schon mal zumindest gehört haben. Al Qaida wurde von Bin Laden um 1988 gegründet.
Der Sprengstoffanschlag 1993 auf das WTC war mit nur sechs(?) Toten zwar nur mässig imposant, ging seinerzeit aber dennoch durch die Presse, auch wenn er es heute kaum noch in die Nachrichten zu Prime-Time schaffen würde.
Es folgten die Anschläge in Riad, Nairobi, etc.

Was Al-Qaida unterscheidet von anderen Terroristen, und damit endlosen Spekulationsraum öffnet, ist, daß die üblichen Bekennerschreiben fehlen.
Das mach auch Sinn, wenn man ihre Motivation betrachtet. Das Motiv "Zehn Millionen in kleinen Scheinen" o.ä. fällt hier weg. Es gibt keine extrensischen Motivatoren, so schwer das auch zu verstehen ist.


melden

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 10:55
"So ganz gehen, gerade mal ein Thread eröffnet, dann pauschalisierte Äusserungen und dabei nicht mal differenziert. Schlussendlich von Mod. gesperrt,also tiefer kann man nicht mehr sinken..."

1) wollte nur sagen, dass es eine Fehlinformation war, dass ich sperrt worden bin ;)

2) meinen ersten Beitrag hat Mitglied Sidhe gelöscht, da sie mich nicht mag.
Anschließend wurde ich noch von ihr gebannt. wegen angeblicher fremden-
feindlicher Äusserung, was eine gemeine Unterstellung war. Zum Glück gibt es Menschen mit Vernunft, jener hat die Bannung rückgängig gemacht
Vielleicht bannt sie mich ja jetzt wieder, keine Ahnung, ich kann mich ja nicht dagegen wehren, außer als an die Vernunft zu appelieren

3) Ich finde, man sollte mal überlegen, wie man mit Neulingen umgeht.



So, natürlich glaube ich diesen Messiasquatsch auch nicht, allerdings gibt
es viele Menschen, die an sowas gelauben. es steht absolut ausser frage, das
der Islamische Glaube intensiver ist als der christliche. was heisst das ? im Klartext um ein "guter christ" christ zu sein muss man sich selbst weniger aufopfern als um ein "guter muslim" zu sein.
Man bedenke nur das 5 malige Beten am Tag nach mekka, allein die unterwerfungsbewegung ist sehr körperlich aufwendig. dann die fastenzeit, eine tortur für den Körper... der gang nach Mekka, der für jeden Muslim pflicht ist.
Es ist folglich nur logisch, dass der musilim im Durchschnitt gesehen mehr religiös "fanatisch" ist, als der Christ, da beim Muslim der Glauben viel mehr das leben bestimmt als bei uns durchschnittschristen(wobei ich keiner bin) ;)
Allein deswegen und auch aus der islamischen Geschichte kann eine solche kämpferische Figur wie Osama bin Laden überhaupt zu einer Ikone werden.
ein Mann der für etwas steht, er konsolidiert seinen Glauben. Er findet anhänger besonders in jenen muslimischen Teilgebieten, wo Armut und Ungerechtigkeit herrschen(Palästina, Indonesien, Syrien, jetzt auch Irak, Iran, Afghanistan).
Sehen wir uns mal in der Welt um und bringen es auf eine sehr einfache gleichung Wir haben eine fette Industrienation, die ihre wirtschaftlichen interessen bewahren will. Dieser Reichtum bringt Neid mit sich. Der Neid
kann schnell umschlagen in Hass bei den nicht so gut bestellten. Hass kann man sehr gut mit Religion vereinigen. Man macht versprechungen, die sich nie erfüllen können(heiliger Krieg, Jungfrauenhimmel, etc.). Die Initiatoren der Gewalt halten sich fein raus, lassen ihre "Gotteskrieger" dafür in den Tod laufen.
ja, gibt es da nicht eine Paralelle ?
selbst in den USA gibt es eine ähnliche entwicklung. Habt ihr den Film Fahrenheit 9/11 gesehen ? Wie war das nochmal mit der Rekrutierung der Bevölkerung in den Armutsvierteln ? Würde ein Senator Kerry oder ein Bill Gates seinen Sohn in den Irak schicken ?Ich lasse das mal so stehen, den restlichen Teil könnt ihr euch selbst denken.

Um auf den Messias zurückzukommen. Ihr fragtet mich, woher ich dieses "unsinn" habe... ich gebe euch eine antwort.
ich hab das von einer völlig bescheuerten und lächerlichen Seite, wo man
versucht die Motive bin ladens astrologisch zu deuten ...
http://www.astrologiaegiziana.com/Laden.htm
in dem Punkt, dass bin Laden aber für große teile der islamischen welt eine Retterfigur geworden ist, muss ich ihnen zustimmen
Ich kann nur nochmals Betonen, dass Bin Laden nur auf Zerstörung aus ist.
Es gibt kein Verhandeln, insofern müssen Bin Laden und seine Anhänger vernichtet werden . ich bin bestimmt nicht mit allem einverstanden, was die Bushregierung macht, aber Kriege zu führen ist wirklich das einzige Mittel den Terroristen den Einfluss in unsere friedliebende Welt zu verweigern.


melden
dersmoggy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 12:17
@Gurkenhannes:

Mal im Ernst! Du findest es gut, wie sich Bush verhalten hat? Bush hat nach dem 11.9. BinLaden den Krieg erklärt. Ich bin sicher, Bin Laden hat das gefeiert. Die Weltmacht USA erklären ihm, dem kleinen (verhältnismässig) Terroristen den Krieg. Damit hat Bush AlQaida auf eine Stufe mit den USA gehoben. Das ist doch ganz genau das, was Bin Laden wollte.
Sicher muss man den Terrorismus bekämpfen, aber wie? Indem man den Staat in dem er sich aufhält dem Erdboden gleichmacht? Man könnte doch auch auf die Idee kommen, mit der (vor dem 11.9. sowieso mit den USA befreundeten) Talibanregierung zu verhandeln, ihnen geldmässig Vorteile zuzusichern, wenn sie Bin Laden ausliefern. Und das Problem wäre zumindest vorerst mit vielen 1000 weniger Toten gelöst...
Mal abgesehen davon hat der Irak nichts mit Bin Laden zu tun. JETZT, nachdem im Irak die Ordnung und Sicherheit weg ist, und die Menschen endlich "frei" sind beliebig Gewalt auszuüben (wovon sie vorher die Angst vor Saddam gehindert hat) ist der Irak ein Traumziel für Terroristen aus der ganzen Welt. Unsichere Grenzen, es gibt keine Ordnungskräfte bis auf die Amerikaner, die sich aber nur um die Sicherung der Ölquellen und Pipelines kümmern...

Ich fasse es nicht, wie ein Nichtamerikaner, der Abstand zu den USA hat ein Beführworter von Bush sein kann. Ehrlich, dir hat man doch ins Hirn geschissen.

Liebe die Wahrheit. Achte die Weisheit.


melden

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 13:03
@Gurkenhannes

manno mann ... du vermischt alles, was du irgendwie an Informationen zusammenbekommst zu einem unbekömmlichen Brei, der so ganz und gar nicht zusammenpasst

> ich bin bestimmt nicht mit allem einverstanden, was die Bushregierung
> macht, aber Kriege zu führen ist wirklich das einzige Mittel den
> Terroristen den Einfluss in unsere friedliebende Welt zu verweigern.

Du solltest dir klar machen wie eng die Bushs und die Bin Ladens zusammenhängen. Wie kannst du an einen Mann appelieren dessen Familie schon seit langer Zeit sehr eng mit den Bin Ladens befreundet ist.

Es geht nicht um unsere friedliebende Welt sondern um Geld.


This is my favorite place, so I hope that I don't last here too long.


melden
amiraymen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 14:14
Gurkenhannes, wie dein Name schon erahnen lässt, ist von deinen Texten nicht viel Niveau zu erwarten. Nach den ersten 2 Sätzen hatte ich schon kein Bock mehr, weil sie von Ignoranz geprägt sind.

1) Ich habe alle Bin Laden reden auf arabisch gesehen und gehört. Nie hat er sich als die Reinkanation des Propheten bezeichnet. Muslime glauben nicht an die Reinkanation. Schon gar nicht an die von Mohammed.

2) Es gibt keine Ikonen und Heilige im Islam.

3) Keiner betet Bin Laden an. Im Islam wir nur Allah angebetet. Wer etwas neben Allah anbetet ist kein Moslem.

Deine inkompetenten Thesen kann jeder muslimische Bauerntölpel widerlegen.
Schreib nur über Themen von denen du Ahnung hast!!!

Der Prophet des Islams sagte:
Bewahre Gott und er bewahrt dich.Bewahre Gott und er zeig dir den Weg.(.....)



melden
Anzeige

Bin Laden Messias des 21. Jahrhunderts ?

04.11.2004 um 14:18
mir scheint du hast nur den letzten Satz gelesen
Funkrusher,

zu dersMoggy : natürlich bin ich Bushbefürwortet.
wenn er nicht wäre, würde es kein Guantanamo geben. Es könnte sein das ich mir jetzt Feinde mache, aber ich finde Guantanamo ist eine hervorragende Lösung. Bedenkt doch mal, was umgekehrt Al Kaida Kämpfer mit Gefangenen anstellen. Da ist Guantanamo ein Luxushotel gegen. Ich erinnere an die Enthauptungen, kehledurchschneiden, menschen mit plastiktüten ersticken lassen, oder gleidmaßen einzeln abtrennen, all das und noch schlimmeres passierte und passiert in Afghanistan, Pakistan unter der hand von Osama.
und meine Proamerikanische Haltung ist nur auf dem Faktum bezogen, dass Bush diesen Leuten versucht auf Deutsch gesagt, in den Arsch zu treten. Was ist daran verwerflich ? Ich habe längst auch zweifel an dem Urteilsvermögen der US-Bürger. Siehe Kyotoprotokoll. Das ist einfach ein Skandal, dass die CO²
Emission in dem Land 5 mal höher ist als in anderen Industrienationen. oder auch wie Bush mit der gesetzlichen sozialversicherung nicht vermag umzugehen
. Im Irakkrieg natürlich ging es ihm darum, neue Ressourcen zu sichern bezehungsweise ein Bollwerk gegen den Terror im Mittleren Osten zu errichten.

zaählen wir mal auf :

ein Diktator wurde abgesägt.
somit ölressorcen aus der Hand eines raffgierigen expansionssüchtigen Menschen genommen.
Ferner ist es ein Ding der unmöglichkeit dass man annehmen könnte
die USA hätten in den Irak interveniert nur um das Öl den irakern abzuzapfen.
Es ist vielmehr eine Symbiose, von der beide Seiten profitieren. Die USA bringen die Investoren in den Irak und errichten somit eine neue Infrastruktur, was unter einem Saddam Regime nicht möglich war. Insofern war unter dem Saddam Regime keine angleichung an die westliche welt und deren lebensstandards möglich.
ein weiterer Unsinniger standpunkt ist, dass durch die eleminierung Saddams
das Land in ein Chaos gestürzt ist, das von Terrorwellen überrollt wird.
Natürlich gibt es anschläge... gab es sie vor saddam nicht ? Meint ihr wirklich unter einem Saddamregime hätten die Menschen keine Anschläge im Irak gegeben. weit gefehlt. Saddam hatte ein perfekt´austetüfteltes Vertuschungssystem. unter Saddam war das terroristische Bedrohungspotential tatsächklicher höher als jetzt. Der unterschied zu heute ist nur die Informationsbeschaffung, heute ist der CNN im Irak. Das heisst, wir kriegen jeden iraktischen Furz mit, damals vor Saddams Sturz war die Information = 0 !!!!! und meint ihr wirklich, dass Saddam ständig razzien gemacht hat um terroristische Bedrohungen aufzuspüren, NEIN.
Er hat das weder unterstützt noch hat er was dagegen unternommen, weils ihm egal war, solang die schläfer ruhig waren und ihre Agression nicht gegen ihn gerichtet haben.


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt