weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

376 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben
Nordo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 16:48
Ein Gutachten kommt zu dem Schluss dass die Blut weinenden Madonnen wohl Manipulation sind.
Also kein Wunder !


melden
Anzeige

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 16:52
Muss man Leben mal definieren. Gar nicht so einfach... je nach Lebensform.. Einzeller, komplexe Lebensformen wie Säugetiere usw usf

Auch wenn die Information nicht Alles ist, stellt man sich doch mittlerweile schon die Frage, ob und wie man das Gehirn digitalisieren kann...
Verbindungen von Gehirnzellen mit Platinen wurden meines Wissens schon hergestellt..

Ich würde mich auf jeden Fall ins Internet einschleusen und umhergeistern :)


melden

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 16:53
na ja, jetzt muss ich mal hier rumspinnen und mal ganz blöde Gedanken in den "Eimer denken"....

und mal überlegen wie wir die sog. Grundgesetze mit der Philosophie oder dem Glauben zusammenspinnen können....

wir gehen mal davon aus, das der Energieerhaltungssatz, der sicher auch schon umstritten war, funktioniert.

diesen gibt es in vielen bereichen der Physik, also in der Thermodynamik, Elektrodynamik, bei Newton, in der Relativitätstheorie, in der Quantenmechanik usw.

gehen wir davon dieser Satz hat seine Berechtigung, das hieße, ganz blöde ausgedrückt, Energie geht innerhalb eines geschlossenen Systems nicht verloren.

jetzt müsste man wieder das geschlossene System definieren, hier im Bereich auf ein Weiterleben nach dem Tod..., könnte also wieder in die Philosophie gehen....

also schon was zum darauf rum denken. unser Gehirn sendet ja auch elektrische Impulse, sonst gebe es ja kein EEG.


Oha..... mal gucken...


melden

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 16:54
@Nordo
Nordo schrieb:Das ist genauso wie mit den weinenden Madonnen.
Es wird von Wundern gesprochen, es sind aber keine Wunder.
Ich sehe noch immer nicht, gegen welches Naturgesetz ein Weiterleben nach dem Tod verstoßen sollte. Wunder ist eh nichts, das gegen ein Naturgesetz zu verstoßen habe. In der Bibel wird erzählt, wie die Israeliten aus Ägypten flohen. Da heißt es auch, daß über Nacht ein Ostwind geweht habe, und am Morgen sei das Meer vom ursprünglichen Ufer zurückgewichen, sodaß die Israeliten durchziehen konnten. Bei ner Lagune wie dem Sirbonischen See wäre das durchaus denkbar, rein naturgesetzlich. Das Wunder daran wäre also "nur", daß etwas "zur rechten Zeit am rechten Ort" geschieht und dadurch sinnhaft ist. Ein kontingentes Ereignis: Wikipedia: Kontingenz_%28Philosophie%29

Pertti


melden
Neo29
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 16:55
@Nordo
Ja, würde es.


melden

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 16:56
Möglicherweise lebt die "Seele" weiter, falls es sie gibt. Die Seele hat ja mit Naturgesetzen nicht viel zu tun.


melden
Nordo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:00
Gibt es die Seele denn ?
Was ist die Seele ?


melden

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:02
oha, fein fein liebe Mods, genau richtig. Dann sind hier auch die richtigen Diskussionsteilnehmer und man muss weniger über "weinende Madonnen" diskutieren :)


melden

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:03
Naja, @vincentwillem

Beim Digitalisieren der Persönlichkeit würde der Mensch ja nicht übertragen, sondern nur kopiert. Das heißt, Dein digitales Ich würde sich schon an alles erinnern, was Du gedacht und erlebt hast, aber Du wärst noch immer vorhanden und könntest nicht miterleben, was jene Kopie seit Entstehung so alles erlebt und denkt. Zu deutsch: Du würdest dann trotzdem irgendwann sterben und im Ernstfall nicht weiterleben. Was da digital "weiter" lebt, bist nicht Du. Ist also kein Weiterleben nach dem Tod. Wer sich digitalisieren läßt, der erzeugt nur eine neue Persönlichkeit, die zunächst ne Art "Zwilling" von einem selbst ist.

Pertti


melden

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:03
@Nordo

Vielleicht ist das Leben auf der Erde so eine Art "Prüfung". Wenn du tot bist, ist die Prüfung vorbei. Die Seele, wenn es sie denn gibt, ist körperlos. Die Seele kann nichts mehr verändern.


melden
Nordo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:06
1. Hexen gab es nicht und den Teufel gibt es auch nicht.
2. Die Erde ist keine Scheibe und nicht der Mittelpunkt des Universums.
3. Außer Europa, Asien und Afrika gibt es noch Amerika, Australien, Ozenanien und die Antarktis.
4. Wir stammen nicht von Adam und Eva ab, wir sind Primaten und stammen von Affen ab.
5. Die Blut weinenden Madonnen sind nicht echt.
6. Nach dem Tod gibt es nichts, wir leben nicht weiter.


melden

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:08
Wozu fragst Du dann, wenn Du die Antwort schon "weißt" (Nr. 6)?


melden
Nordo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:08
Ich bin neugierig und möchte andere Meinungen hören.


melden
Nordo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:10
Noch Fragen Kienzle ?


melden

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:12
@perttivalkonen
Naja, stellt sich dann aber die Frage was uns einzigartig macht.. Im Grunde müsste es rein neuro-biologisch keinen Unterschied machen..
Was würde beim beamen passieren, würde man den an beiden Übertragungsorten die Person wiederfinden (gabs doch mal ne nette Star Trek folge :) )

Und ist nicht die Selbsterhaltung, was man durch kopieren teils bewerkstelligen kann, nicht ein Kriterium von Leben..?


melden

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:12
@Pertii, richtig, es wäre ein "Art Archiv". Ein digitales allerdings.

Nun könnte man wieder diskutieren ob es nicht eine Art genetisches Archiv gibt. Was bereits in unseren Zellen angelegt ist. Also nicht digital sondern eher biochemisch.

Das interessanteste in diesem Fall ist das Mitochondrium in unserer Zelle, was ja wirklich ein eigenständiges, kleines, klingt jetzt blöd: "Lebewesen" mit einer eigenen DNA ist.

Dieses Mitochondrium ist ja die Energiequelle unseres Körpers. Oha, da sind wir wieder beim Energieerhaltungssatz....


melden

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:13
Spielt des denn für unser Gehirn eine Rolle, woher es die Energie bezieht? @Merowinga


melden

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:15
@vincentwillen... ich hatte momentan eher spekuliert wo es die Energie" hinsendet" und nicht wo es sie" her bezieht".


melden
Neo29
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:24
Im Grunde ist es ganz einfach:

Das, was uns ausmacht, ist Information. Gespeichert in unseren Nervenzellen. Diese Neuronen sind die Trägersubstanz. Es kann keine Information ohne Trägersubstanz existieren. Wenn die Trägersubstanz stirbt, erlischt die Information. Und damit wir selbst.

@Nordo


melden
Anzeige

Würde ein Leben nach dem Tod gegen die Naturgesetze verstoßen?

21.04.2013 um 17:26
Neo29 schrieb:Gespeichert in unseren Nervenzellen.
Diesen Beweis hat noch nicht mal die Wissenschaft erbracht. Daher widerspreche ich dir ohne Begründung. ;)


melden
91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden