weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urknall

113 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Urknall
RedSparrow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 01:14
Was wäre wenn der Urknall gar nicht so super und einzigartig gewesen wäre und es in jeder Sekunde die verstreicht tausend trillionen quadrilliarden andere Urknalle geben würde, überall im Universum, für immer und alle Zeiten, mit so vielen einzelnen Göttern daß man sie gar nicht zählen könnte?


melden
Anzeige
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 01:16
Wir wären der Realität näher!


melden
RedSparrow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 01:17
Wer weiß das schon?


melden

Urknall

23.10.2013 um 01:37
Über was ihr euch Gedanken macht um solche uhrzeiten...


melden

Urknall

23.10.2013 um 01:53
was hat das hier in wissenschaft zu suchen?

überarbeite lieber deinen eingangspost..


melden

Urknall

23.10.2013 um 01:55
@RedSparrow
Mit der Idee kommst du 40 jahre zuspät

genau das besagt die multiversen theorie

naja nicht jede sekunde weil es natürlich nicht un unserer raumzeit statfindet und natürlich minus gott oder Götter


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 01:58
@Nerok
Überarbeite Dich selbst! Du "Ur-Knall-Prolet"!
Machen wir jetzt einen auf "InQuisition"?

Das Branen-Modell stellt die Urknall-Theorie ad absurdum. oder wie das heißt!!
Oder wie wäre es mit der theor. Physik der Multiversen?


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 02:14
Das könnte bedeuten, das jedes schwarze Loch ein Universum ist!
Was für uns nur ein paar Meter sind, sind innerhalb dieses Universums die gleichen Maßstäbe für Unendlichkeit!

Es Zeigt auch auf das es "den Urknall" garnicht gibt; unser Unirversum hat die Größe einer Nussschale! In einem Universum der Fraktale gibt es keinen Anfang und kein Ende!


melden

Urknall

23.10.2013 um 07:48
"Unser" Urknall ist für uns einzigartig.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 07:50
@SpinnOSA
Dem kann ich nicht zustimmen. Wie entsteht denn ein
"Schwarzes Loch"?

Sonnen, die eine bestimmte Größe haben und ihren
"Treibstoff" verbraucht haben, kollabieren, blähen sich
auf, stoßen ihre äußere Hülle ab und stürtzen in sich
zusammen.

Entgegen unserer Sonne - die zu einem "braunen Zwerg"
wird - entstehen aus diesen Sonnen Neutronen-Sterne
(sprich: durch das abstoßen der äußeren Hülle, werden
den Atomen des Sterns auch alle Protonen und Elektro-
nen entrissen, so daß der Sern nur noch aus Neutronen
besteht und nun schon sehr stark rotiert)

Wenn nun dieser Neutronen-Stern wiederum eine kriti-
sche Masse erreicht, stürtzt er ein weiteres Mal in sich
zusammen, rotiert noch sehr viel schneller und es ent-
steht ein "Schwarzes Loch".

Ergo befinden sich nun Reste/Bruchstücke dieses Neurtro-
nen-Sterns im Innern, die sich so stark umeinander rotie-
ren, daß sie alle Materie in ihrer Umgebung anziehen.

Sooo mysteriös sind "Schwarze Löcher" also gar nicht
und Deine Vorstellung
SpinnOSA schrieb:Das könnte bedeuten, das jedes schwarze Loch ein Universum ist!
hat sich damit erledigt.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 08:34
Für die mainstream wissenschaft passt es nicht ins konzept von keinen Anfang aller expandierten Materie im Universum auszugehen. Es muss immer etwas fixes zu berechnen geben um sich an etwas "wissenschaftliches" zu halten, sei es noch so weit hergeholt.


melden

Urknall

23.10.2013 um 08:40
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Entgegen unserer Sonne - die zu einem "braunen Zwerg"
wird - entstehen aus diesen Sonnen Neutronen-Sterne
(sprich: durch das abstoßen der äußeren Hülle, werden
den Atomen des Sterns auch alle Protonen und Elektro-
nen entrissen, so daß der Sern nur noch aus Neutronen
besteht und nun schon sehr stark rotiert)
Die Geschichte mit der Sternentwicklung solltest du noch mal nachlesen, da stimmt nicht wirklich viel.

@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Für die mainstream wissenschaft passt es nicht ins konzept von keinen Anfang aller expandierten Materie im Universum auszugehen. Es muss immer etwas fixes zu berechnen geben um sich an etwas "wissenschaftliches" zu halten, sei es noch so weit hergeholt.
Und was ist mit den ganzen Fakten, die für das Urknallmodel sprechen? Alle nur ausgedacht?

mfg
kuno


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 08:42
@kuno7

Ach sind wie schon bis an die Grenze des Weltraums gestoßen?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 08:46
@Primpfmümpf
Du meinst also, durch einen Fingerschnipp entstand diese
komprimierte Masse, die durch einen weiteren Fingerschnipp
bis in unsere heutige Zeit expandiert...?
kuno7 schrieb:Die Geschichte mit der Sternentwicklung solltest du noch mal nachlesen, da stimmt nicht wirklich viel.
Wie man sieht, habe ich es nur GANZ GROB skizziert.
Primpfmümpf schrieb:Ach sind wie schon bis an die Grenze des Weltraums gestoßen?
Du darfst es Dir nicht als Gebilde in einem Gebilde vorstellen,
dann gibt es auch keine "Grenzen" des Weltalls mehr.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 08:48
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Du meinst also, durch einen Fingerschnipp entstand diese
komprimierte Masse, die durch einen weiteren Fingerschnipp
bis in unsere heutige Zeit expandiert...?
Stell dir es wie eine Supernova vor nur im größeren Außmaße
der-Ferengi schrieb:Du darfst es Dir nicht als Gebilde in einem Gebilde vorstellen,
dann gibt es auch keine "Grenzen" des Weltalls mehr.
Das macht aber die mainstreamwissenschaft, sofern auch diese von "Multiversen" spricht.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 08:52
@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Das macht aber die mainstreamwissenschaft, sofern auch diese von "Multiversen" spricht.
Ich würde lieber von Astrophysikern sprechen, denn von "Main-
streamwissenschaft".
Aber es sind nur einige wenige Astrophysiker, die die Hypothese
der Multiversen vertreten.


melden

Urknall

23.10.2013 um 09:10
Hat man überhaupt Beweise gefunden die diese Theorie der Multiversen ermöglichen?

Ohne jeglichen Beweis, kann man nur noch daran "Glauben".
Glauben tut man aber vornehmlich in der Kirche und gehört nicht in die Wissenschaft.
(man kann an eine Theorie glauben und versuchen sie zu beweisen)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 09:14
@Negev
Negev schrieb:Hat man überhaupt Beweise gefunden die diese Theorie der Multiversen ermöglichen?
Da es sich noch um eine Hypothese handelt, KÖNNEN noch keine
Beweise existieren. Wäre dem so, würde man von einer Theorie
sprechen.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 10:24
SpinnOSA schrieb:Das Branen-Modell stellt die Urknall-Theorie ad absurdum. oder wie das heißt!!
Meine Fresse. Da abonniert man diese sauteuren Fachzeitschriften und dabei muss man um der Wahrheit auf die Schliche zu kommen nur allmyianer sein. Kostenlos, oder umsonst? Verdammte Axt, sowas muss einem doch mitgeteilt werden.

Lass uns mal teilhaben an deinem elitären Wissen.
Wer hat wann und wodurch die Urknalltheorie falsifiziert und entschieden, dass die String- und Branenwelt ab sofort en vogue zu sein hat und letzter Stand der Wissenschaft ist? Oder wie das heißt.


melden

Urknall

23.10.2013 um 12:47
Der "Schnee", den Fernseher ohne Signal anzeigen, wurde mir als aus dem Urknall resultierende Hintergrundstrahlung erklärt. Wie erklärt das Modell ohne Urknall dieses Phänomen?


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 14:26
@Dahergelaufen
Na mit Schnee natürlich :D

Naja, ist halt Strahlung. Mal angenommen diese Strahlung wäre kein Überbleibsel vom Knall (weil es diesen aufgrund fachmännischer Falsifikation durch gewisse Allmyhysteriker nie gab), dann müsste sie logischerweise aus einer anderen Quelle stammen. Meines Wissens nach funktioniert die String- und Branenwelt auch mit der Hintergrundstrahlung (ansonsten wären die Theorien wohl schon widerlegt und vom Tisch), aber das muss dir jemand mit Fachkompetenz (echter, nicht eingebildeter) erklären, glücklicherweise haben wir auch solche Leute im Forum, sonst wären wir diesen Tastatur-Wissenschaftlern hilflos ausgeliefert.


melden

Urknall

23.10.2013 um 14:48
@honkwatch
honkwatch schrieb: Meines Wissens nach funktioniert die String- und Branenwelt auch mit der Hintergrundstrahlung (ansonsten wären die Theorien wohl schon widerlegt und vom Tisch), aber das muss dir jemand mit Fachkompetenz (echter, nicht eingebildeter) erklären, glücklicherweise haben wir auch solche Leute im Forum, sonst wären wir diesen Tastatur-Wissenschaftlern hilflos ausgeliefert.
Ja, daher frage ich ja. Der Trick bei so Theorien ist ja, dass sie möglichst alle bekannten Phänomene erklären können müssen, bzw. nicht durch diese widerlegt werden dürfen(Na gut, das ist doch ein ganz ordentlicher Unterschied). Wenn bei der Stringtheorie die Hintergrundstahlung anders erklärt wird, wäre ich ja begeistert, davon mal eine Fassung für Dahergelaufene zu lesen. Also wenn es geht ohne 26-dimensionale Mathematik. :)


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

23.10.2013 um 15:04
@Dahergelaufen
Jain.
Eine Theorie wird dann bevorzugt, wenn sie bessere Erklärungen liefert als eine andere.
Das meintest du womöglich auch, aber "alle Phänomene" ist halt schlecht ausgedrückt und somit eigentlich falsch.

Wie schon angesprochen, da musst du auf unsere Experten warten.
Die studieren den Kram ja nicht damit sie die Welt verstehen, sondern damit sie uns zu Diensten sein können :D


melden

Urknall

23.10.2013 um 15:13
honkwatch schrieb:"alle Phänomene" ist halt schlecht ausgedrückt und somit eigentlich falsch.

Wie schon angesprochen, da musst du auf unsere Experten warten.
Gemacht! Ich blubber hier sowieso nur raus, an was ich mich aus dem uralten "Eine kurze Geschichte der Zeit" und den nur wenig neueren Folgen von Alpha Centauri erinnere. :)
honkwatch schrieb:Die studieren den Kram ja nicht damit sie die Welt verstehen, sondern damit sie uns zu Diensten sein können :D
Mwaha. Genauso nutze ich das Internet auch. :D


melden
Anzeige

Urknall

23.10.2013 um 17:27
@der-Ferengi
Das ist leider nicht grob skizziert, sondern völlig falsch skizziert :)
1. Schwarzes Loch != Neutronenstern
2. Neutronensterne entstehen völlig anders
3. Die Sonne wird zum EI?EN Zwerg.

Nur grob skizziert :D


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden